Corona-Virus (Teil II)


Thread wurde von SGE_Werner am Sonntag, 20. Dezember 2020, 20:22 Uhr um 20:22 Uhr gesperrt weil:
#
Vermutlich um ein Quarantäne-Bingo zu vermeiden, werden von vielen Gesundheitsämtern (u.a. in Berlin) alle Begegnungen die innerhalb einer Schule vorkommen  de facto nur noch als "Kontaktpersonen der Kategorie 2" gewertet. Das heißt z.B. wenn eine Schülerin oder ein Schüler einer Klasse positiv getestet wird, muss niemand anderes aus der Klasse in Quarantäne, sofern regelmäßig gelüftet wurde. Nur wenn ein Infizierter nachweislich eine maskenfreie "Face-To-Face-Situation" von 40 cm oder weniger Abstand für einen mindestens 15minütigen Zeitraum in einem nicht belüfteten Raum hatte, gilt das als Kontaktperson der Kategorie 1, was eine Quarantäne nach sich ziehen würde.
#
das cdc hat mittlerweile eine aenderung der richtlinen erlassen, in den usa gilt nicht mehr die 15 minuten in der naehe eines infizierten, da man faelle hatte (in haftanstalten), in denen waerter sich nachweislich in der haftanstalt infiziert hatten, sie aber allerhoechstens kontakte im minutenbereich hatten, davon aber viele.

d.h. man geht davon aus, dass es ueber den zeitraum von mehreren stunden ausreicht mehrfach kurze kontakte mit infizierten gehabt zu haben-
#
Frau Merkels "Weihnachtsprognose" wurde heute dann schon mal im Einzelfall erreicht. Der Anstieg hat sich trotzdem gegenüber der Vorwoche weiter verlangsamt. Das geht zwar nicht in atemberaubenden Tempo, aber stetig seit 3, 4 Tagen. Das ist immerhin ein kleines positives Anzeichen.

Mittlerweile sind die Hälfte der Kreise über Inzidenz 100. Und innerhalb der letzten 7 Tage hatten wir erstmals über 100.000 Neuinfektionen.

Da ich nicht weiß, wie viele Kreise morgen melden, gebe ich mal keine genaue Neuinfektionen-Prognose an. Es dürften sicherlich paar tausend weniger sein als heute.



#
das cdc hat mittlerweile eine aenderung der richtlinen erlassen, in den usa gilt nicht mehr die 15 minuten in der naehe eines infizierten, da man faelle hatte (in haftanstalten), in denen waerter sich nachweislich in der haftanstalt infiziert hatten, sie aber allerhoechstens kontakte im minutenbereich hatten, davon aber viele.

d.h. man geht davon aus, dass es ueber den zeitraum von mehreren stunden ausreicht mehrfach kurze kontakte mit infizierten gehabt zu haben-
#
Xaver08 schrieb:

d.h. man geht davon aus, dass es ueber den zeitraum von mehreren stunden ausreicht mehrfach kurze kontakte mit infizierten gehabt zu haben-        


Wenn mich jemand anniest, reicht vllt. auch ein Kontakt von 5 Sekunden. Ist halt eine Frage der "Dosis". Entweder macht es die Masse oder die Klasse.

Mit der 15-Minuten-Regel wird man zumindest die Mehrzahl der Kontakte einschließen.
#
Frau Merkels "Weihnachtsprognose" wurde heute dann schon mal im Einzelfall erreicht. Der Anstieg hat sich trotzdem gegenüber der Vorwoche weiter verlangsamt. Das geht zwar nicht in atemberaubenden Tempo, aber stetig seit 3, 4 Tagen. Das ist immerhin ein kleines positives Anzeichen.

Mittlerweile sind die Hälfte der Kreise über Inzidenz 100. Und innerhalb der letzten 7 Tage hatten wir erstmals über 100.000 Neuinfektionen.

Da ich nicht weiß, wie viele Kreise morgen melden, gebe ich mal keine genaue Neuinfektionen-Prognose an. Es dürften sicherlich paar tausend weniger sein als heute.



#
SGE_Werner schrieb:

Frau Merkels "Weihnachtsprognose" wurde heute dann schon mal im Einzelfall erreicht.

Darf man Merkel jetzt eine völlige Verharmlosung der Pandemie vorwerfen, wenn ihre Prognose schon 8 Wochen eher eintritt?
#
@Knueller: Alles Gude, und bleib stabil!
#
reggaetyp schrieb:

@Knueller: Alles Gude, und bleib stabil!


Dem schließe ich mich an
#
das cdc hat mittlerweile eine aenderung der richtlinen erlassen, in den usa gilt nicht mehr die 15 minuten in der naehe eines infizierten, da man faelle hatte (in haftanstalten), in denen waerter sich nachweislich in der haftanstalt infiziert hatten, sie aber allerhoechstens kontakte im minutenbereich hatten, davon aber viele.

d.h. man geht davon aus, dass es ueber den zeitraum von mehreren stunden ausreicht mehrfach kurze kontakte mit infizierten gehabt zu haben-
#
Xaver08 schrieb:

das cdc hat mittlerweile eine aenderung der richtlinen erlassen, in den usa gilt nicht mehr die 15 minuten in der naehe eines infizierten, da man faelle hatte (in haftanstalten), in denen waerter sich nachweislich in der haftanstalt infiziert hatten, sie aber allerhoechstens kontakte im minutenbereich hatten, davon aber viele.

d.h. man geht davon aus, dass es ueber den zeitraum von mehreren stunden ausreicht mehrfach kurze kontakte mit infizierten gehabt zu haben-


Wenn Du natürlich immer wieder in den Raum mit der Virenlast gehst, steigt auch die Wahrscheinlichkeit. Zumal in Haftanstalten vermutlich auch nicht sehr gut gelüftet ist.
#
Luzbert schrieb:

Du könntest ihn ja prophylaktisch sperren

Knueller ich drücke Dir die Daumen!
Mich würde interessieren, welche "Berechnungen" Du anstellst.
Da wohl um die 70% der Infizierten keine weiteren Personen anstecken und zwei Kontaktpersonen bereits negativ getestet wurden, würde ich an Deiner Stelle zwar die nächsten drei Tage die Füße still halten, aber dennoch vorsichtig optimistisch hoffen, dass Du gesund bleibst.

Dankeschön!
Naja, halt dieses Rumgeeier. Als die Person hier war, lagen mindestens drei Tage bis zu ihrer Infektion zurück. Also war die Viruslast wohl hoch genug, im infektiös genug zu sein. Die beiden negativen Tests sind vom Dienstag und von heute, einer davon ist ein Schnelltest gewesen. Wie sicher ist das? Gleichwohl saß eine der negativen Personen sogar noch mit der im Auto, usw. Hinzu kommt, was mir so nicht bewusst war, dass die Definitionen von "Verdachtsfall" auch von offizieller Seite höchst unterschiedlich sind, dito die empfohlene Quarantäne.
Rechnen war vermutlich der falsche Ausdruck, eher so ein Was-wäre-wenn-Grschacher, bei dem man versucht, möglichst gut wegzukommen, wenn man es nur lang genug dreht und wendet. 😎
#
Knueller schrieb:

Rechnen war vermutlich der falsche Ausdruck, eher so ein Was-wäre-wenn-Grschacher, bei dem man versucht, möglichst gut wegzukommen, wenn man es nur lang genug dreht und wendet. 😎

https://www.ndr.de/nachrichten/info/coronaskript234.pdf
Das hatte ich im Prinzip so verstanden.
Lies mal auf Seite 8 den ersten Absatz.
Es scheint tatsächlich so zu sein, dass es 30
% Superspreader gibt, die für das Infektionsgeschehen verantwortlich sind.
Wenn zwei Leute aus Deinem Umfeld nichts haben, kannst Du nach Adam Milchmädchen völlig beruhigt ein gechilltes Wochenende auf der Couch verbringen
#
SGE_Werner schrieb:

Frau Merkels "Weihnachtsprognose" wurde heute dann schon mal im Einzelfall erreicht.

Darf man Merkel jetzt eine völlige Verharmlosung der Pandemie vorwerfen, wenn ihre Prognose schon 8 Wochen eher eintritt?
#
Brodowin schrieb:

Darf man Merkel jetzt eine völlige Verharmlosung der Pandemie vorwerfen, wenn ihre Prognose schon 8 Wochen eher eintritt?

Es werden sich genügend Pfosten nicht zu schade sein, ihr Ahnungslosigkeit und Zahlenblindheit vorzuwerfen.
Das Ganze lässt sich mit dem Vorwurf verwursten, dass dies ein weiterer Beweis für ihre Regierungsunfähigkeit sei, da sie offenbar in allem einfach nur wild Raten und entsprechend blind entscheiden würde.
#
Xaver08 schrieb:

das cdc hat mittlerweile eine aenderung der richtlinen erlassen, in den usa gilt nicht mehr die 15 minuten in der naehe eines infizierten, da man faelle hatte (in haftanstalten), in denen waerter sich nachweislich in der haftanstalt infiziert hatten, sie aber allerhoechstens kontakte im minutenbereich hatten, davon aber viele.

d.h. man geht davon aus, dass es ueber den zeitraum von mehreren stunden ausreicht mehrfach kurze kontakte mit infizierten gehabt zu haben-


Wenn Du natürlich immer wieder in den Raum mit der Virenlast gehst, steigt auch die Wahrscheinlichkeit. Zumal in Haftanstalten vermutlich auch nicht sehr gut gelüftet ist.
#
sgevolker schrieb:

Xaver08 schrieb:

das cdc hat mittlerweile eine aenderung der richtlinen erlassen, in den usa gilt nicht mehr die 15 minuten in der naehe eines infizierten, da man faelle hatte (in haftanstalten), in denen waerter sich nachweislich in der haftanstalt infiziert hatten, sie aber allerhoechstens kontakte im minutenbereich hatten, davon aber viele.

d.h. man geht davon aus, dass es ueber den zeitraum von mehreren stunden ausreicht mehrfach kurze kontakte mit infizierten gehabt zu haben-


Wenn Du natürlich immer wieder in den Raum mit der Virenlast gehst, steigt auch die Wahrscheinlichkeit. Zumal in Haftanstalten vermutlich auch nicht sehr gut gelüftet ist.

Und das bisschen Luft ist auch noch gesiebt.

Nee, das war jetzt nix.
#
Brodowin schrieb:

Darf man Merkel jetzt eine völlige Verharmlosung der Pandemie vorwerfen, wenn ihre Prognose schon 8 Wochen eher eintritt?

Es werden sich genügend Pfosten nicht zu schade sein, ihr Ahnungslosigkeit und Zahlenblindheit vorzuwerfen.
Das Ganze lässt sich mit dem Vorwurf verwursten, dass dies ein weiterer Beweis für ihre Regierungsunfähigkeit sei, da sie offenbar in allem einfach nur wild Raten und entsprechend blind entscheiden würde.
#
Luzbert schrieb:

Brodowin schrieb:

Darf man Merkel jetzt eine völlige Verharmlosung der Pandemie vorwerfen, wenn ihre Prognose schon 8 Wochen eher eintritt?

Es werden sich genügend Pfosten nicht zu schade sein, ihr Ahnungslosigkeit und Zahlenblindheit vorzuwerfen.
Das Ganze lässt sich mit dem Vorwurf verwursten, dass dies ein weiterer Beweis für ihre Regierungsunfähigkeit sei, da sie offenbar in allem einfach nur wild Raten und entsprechend blind entscheiden würde.

Das Schlimme ist, dass du vermutlich Recht hast. Ob Panikmache oder Zahlenblindheit, es geht nicht um die Sache sondern nur um Vorwürfe. Und die Bild-Zeitung hetzt fleißig mit. Egal in welche Richtung.
#
sgevolker schrieb:

Xaver08 schrieb:

das cdc hat mittlerweile eine aenderung der richtlinen erlassen, in den usa gilt nicht mehr die 15 minuten in der naehe eines infizierten, da man faelle hatte (in haftanstalten), in denen waerter sich nachweislich in der haftanstalt infiziert hatten, sie aber allerhoechstens kontakte im minutenbereich hatten, davon aber viele.

d.h. man geht davon aus, dass es ueber den zeitraum von mehreren stunden ausreicht mehrfach kurze kontakte mit infizierten gehabt zu haben-


Wenn Du natürlich immer wieder in den Raum mit der Virenlast gehst, steigt auch die Wahrscheinlichkeit. Zumal in Haftanstalten vermutlich auch nicht sehr gut gelüftet ist.

Und das bisschen Luft ist auch noch gesiebt.

Nee, das war jetzt nix.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

sgevolker schrieb:

Xaver08 schrieb:

das cdc hat mittlerweile eine aenderung der richtlinen erlassen, in den usa gilt nicht mehr die 15 minuten in der naehe eines infizierten, da man faelle hatte (in haftanstalten), in denen waerter sich nachweislich in der haftanstalt infiziert hatten, sie aber allerhoechstens kontakte im minutenbereich hatten, davon aber viele.

d.h. man geht davon aus, dass es ueber den zeitraum von mehreren stunden ausreicht mehrfach kurze kontakte mit infizierten gehabt zu haben-


Wenn Du natürlich immer wieder in den Raum mit der Virenlast gehst, steigt auch die Wahrscheinlichkeit. Zumal in Haftanstalten vermutlich auch nicht sehr gut gelüftet ist.

Und das bisschen Luft ist auch noch gesiebt.

Nee, das war jetzt nix.


Dazu kommt, dass im Knast die Hygieneregeln viel schlechter einzuhalten sind. Händewaschen ist nicht leicht, wenn man sich vorher immer nach der Seife bücken muss.
#
Herzlichen Dank für eure Nachrichten! Werde am Montag mal ein Test machen lassen, dann hab ich das auch mal erlebt.😉
@luzbert: vielen Dank für das Dokument, hab ich grad im Cluster gestreut 😊
#
Also ich kenne jetzt mindestens 10 Menschen mit Corona positiven tests. Was echt auffällt: So gut wie alle hatten Fieber. Wenn du also kein Fieber hast, ist die wahrscheinlichkeit hoch, das du dich nicht angesteckt hast, oder das ganze nicht so schlimm wird. Wenn man Fieber bekommt, könnte das ganze auch richtig eskalieren. Da muss man dann echt aufpassen. Ich kenne nur diese zwei Varianten. Heute habe ich mit einem Arzt aus dem KH gesprochen. Der meinte, es gibt auf den Tests auch einen Wert(CT Wert) den brauchen die für die Behandlung. Wie das mit dem CT Wert behandelt wird, weiß ich nicht. Die meisten positiven (was ich so gesehen habe) haben einen Wert ich sag mal zwischen 22 und 28. Ab 30 ist die Viruskonzentration wohl niedrig, ab 35 sehr niedrig. Kenne auch Leute mit dem Wert von 33, die im Krankenhaus sind. Offenbar wird da mittlerweile viel gezielter behandelt, als es noch vor einigen Monaten der Fall war (das deckt sich auch mit Werners? glaube ich Aussage, es würden weniger Menschen auf den Intensivstationen sterben).

Aufjedenfall kenne ich jetzt auch den ein oder anderen auf der Intensivstation. Die meisten haben tatsächlich keine Luft mehr bekommen, eine Person ist jetzt nach der Geschichte ein schwerstpflegefall. Also Bettlägerig mit allem drum und dran. Problem war hier btw. eher nicht Corona, sondern schlechte Nierenwerte, Corona hat das nur begünstigt.

Genauso wie bei den toten auch ziemlich getrickst wird. Die Leute sterben nicht an Corona positiv, nein, sie sterben weil sie "Nierenprobleme" hatten oder "Leukämie" hatten. Das wird dann als Grund angegeben, obwohl jeder weiß, das die Leute ohne Corona wesentlich länger gelebt hätten. Das heißt, die Dunkelziffer ist auch hier wesentlich höher.

Ihr könnt mich gerne fürn schwätzer halten, aber wie ihr wisst, arbeite ich eben in dem Bereich und kriege aktuell so einiges mit (die Zahlen explodieren ja quasi). Oft sind die Ansteckungen auch hier gar nicht mehr nachzuvollziehen. Das ist eine absolute Katastrophe! Ich hoffe nur, das dieser Lockdown hilft, auch wenn alle schimpfen. Für uns hier, ist es aktuell einfach nur schlimm und grauenhaft. Bei uns gibts aber zum Glück noch Kapazitäten.
#
Herzlichen Dank für eure Nachrichten! Werde am Montag mal ein Test machen lassen, dann hab ich das auch mal erlebt.😉
@luzbert: vielen Dank für das Dokument, hab ich grad im Cluster gestreut 😊
#
Knueller schrieb:

Herzlichen Dank für eure Nachrichten! Werde am Montag mal ein Test machen lassen, dann hab ich das auch mal erlebt.😉
@luzbert: vielen Dank für das Dokument, hab ich grad im Cluster gestreut 😊

Falls du die nächsten 14 Tage Film Tipps brauchst, wende dich einfach an Brodowin. Ansonsten viel Glück das du es nicht hast.

#
Also ich kenne jetzt mindestens 10 Menschen mit Corona positiven tests. Was echt auffällt: So gut wie alle hatten Fieber. Wenn du also kein Fieber hast, ist die wahrscheinlichkeit hoch, das du dich nicht angesteckt hast, oder das ganze nicht so schlimm wird. Wenn man Fieber bekommt, könnte das ganze auch richtig eskalieren. Da muss man dann echt aufpassen. Ich kenne nur diese zwei Varianten. Heute habe ich mit einem Arzt aus dem KH gesprochen. Der meinte, es gibt auf den Tests auch einen Wert(CT Wert) den brauchen die für die Behandlung. Wie das mit dem CT Wert behandelt wird, weiß ich nicht. Die meisten positiven (was ich so gesehen habe) haben einen Wert ich sag mal zwischen 22 und 28. Ab 30 ist die Viruskonzentration wohl niedrig, ab 35 sehr niedrig. Kenne auch Leute mit dem Wert von 33, die im Krankenhaus sind. Offenbar wird da mittlerweile viel gezielter behandelt, als es noch vor einigen Monaten der Fall war (das deckt sich auch mit Werners? glaube ich Aussage, es würden weniger Menschen auf den Intensivstationen sterben).

Aufjedenfall kenne ich jetzt auch den ein oder anderen auf der Intensivstation. Die meisten haben tatsächlich keine Luft mehr bekommen, eine Person ist jetzt nach der Geschichte ein schwerstpflegefall. Also Bettlägerig mit allem drum und dran. Problem war hier btw. eher nicht Corona, sondern schlechte Nierenwerte, Corona hat das nur begünstigt.

Genauso wie bei den toten auch ziemlich getrickst wird. Die Leute sterben nicht an Corona positiv, nein, sie sterben weil sie "Nierenprobleme" hatten oder "Leukämie" hatten. Das wird dann als Grund angegeben, obwohl jeder weiß, das die Leute ohne Corona wesentlich länger gelebt hätten. Das heißt, die Dunkelziffer ist auch hier wesentlich höher.

Ihr könnt mich gerne fürn schwätzer halten, aber wie ihr wisst, arbeite ich eben in dem Bereich und kriege aktuell so einiges mit (die Zahlen explodieren ja quasi). Oft sind die Ansteckungen auch hier gar nicht mehr nachzuvollziehen. Das ist eine absolute Katastrophe! Ich hoffe nur, das dieser Lockdown hilft, auch wenn alle schimpfen. Für uns hier, ist es aktuell einfach nur schlimm und grauenhaft. Bei uns gibts aber zum Glück noch Kapazitäten.
#
Jojo1994 schrieb:

Wenn du also kein Fieber hast, ist die wahrscheinlichkeit hoch, das du dich nicht angesteckt hast, oder das ganze nicht so schlimm wird.


Ich hatte bei meiner Lungenentzündung kein Fieber, weil mein Körper gar nicht richtig dagegen angekämpft hat. Ob es also so pauschal zu sehen ist, wage ich zu bezweifeln. Ich kenne Leute, die kriegen hingegen bei jedem Mist Fieber.

Jojo1994 schrieb:

Genauso wie bei den toten auch ziemlich getrickst wird. Die Leute sterben nicht an Corona positiv, nein, sie sterben weil sie "Nierenprobleme" hatten oder "Leukämie" hatten. Das wird dann als Grund angegeben, obwohl jeder weiß, das die Leute ohne Corona wesentlich länger gelebt hätten. Das heißt, die Dunkelziffer ist auch hier wesentlich höher.


Hast Du dafür Belege oder müssen wir in den Bereich der VT gehen? Ich will ja Fehldiagnosen nicht ausschließen, aber in der jetzigen Zeit da zu schummeln? Bei solchen Unterstellungen bitte Belege, oder wir müssen solche Beiträge zurecht löschen. Hier ist kein Platz für Theorien dieser Art, wenn es dafür keine Belege gibt.

Zu dem anderen Zeug kann ich natürlich wenig sagen, finde es aber auch für uns Laien schwierig, das nachzuvollziehen.
#
Also ich kenne jetzt mindestens 10 Menschen mit Corona positiven tests. Was echt auffällt: So gut wie alle hatten Fieber. Wenn du also kein Fieber hast, ist die wahrscheinlichkeit hoch, das du dich nicht angesteckt hast, oder das ganze nicht so schlimm wird. Wenn man Fieber bekommt, könnte das ganze auch richtig eskalieren. Da muss man dann echt aufpassen. Ich kenne nur diese zwei Varianten. Heute habe ich mit einem Arzt aus dem KH gesprochen. Der meinte, es gibt auf den Tests auch einen Wert(CT Wert) den brauchen die für die Behandlung. Wie das mit dem CT Wert behandelt wird, weiß ich nicht. Die meisten positiven (was ich so gesehen habe) haben einen Wert ich sag mal zwischen 22 und 28. Ab 30 ist die Viruskonzentration wohl niedrig, ab 35 sehr niedrig. Kenne auch Leute mit dem Wert von 33, die im Krankenhaus sind. Offenbar wird da mittlerweile viel gezielter behandelt, als es noch vor einigen Monaten der Fall war (das deckt sich auch mit Werners? glaube ich Aussage, es würden weniger Menschen auf den Intensivstationen sterben).

Aufjedenfall kenne ich jetzt auch den ein oder anderen auf der Intensivstation. Die meisten haben tatsächlich keine Luft mehr bekommen, eine Person ist jetzt nach der Geschichte ein schwerstpflegefall. Also Bettlägerig mit allem drum und dran. Problem war hier btw. eher nicht Corona, sondern schlechte Nierenwerte, Corona hat das nur begünstigt.

Genauso wie bei den toten auch ziemlich getrickst wird. Die Leute sterben nicht an Corona positiv, nein, sie sterben weil sie "Nierenprobleme" hatten oder "Leukämie" hatten. Das wird dann als Grund angegeben, obwohl jeder weiß, das die Leute ohne Corona wesentlich länger gelebt hätten. Das heißt, die Dunkelziffer ist auch hier wesentlich höher.

Ihr könnt mich gerne fürn schwätzer halten, aber wie ihr wisst, arbeite ich eben in dem Bereich und kriege aktuell so einiges mit (die Zahlen explodieren ja quasi). Oft sind die Ansteckungen auch hier gar nicht mehr nachzuvollziehen. Das ist eine absolute Katastrophe! Ich hoffe nur, das dieser Lockdown hilft, auch wenn alle schimpfen. Für uns hier, ist es aktuell einfach nur schlimm und grauenhaft. Bei uns gibts aber zum Glück noch Kapazitäten.
#
CT steht für cycle threshold und der Wert gibt an, ab welchem Zyklus der PCR ein Fluoreszenzsignal als detektiert gewertet wird.

Ums mal etwas vereinfacht darzustellen:

Grundsätzlich werden bei einer PCR - polymerase chain reaction (Polymerasekettenreaktion) - Nukleinsäuren vervielfältigt. Soll RNA vervielfältigt werden, wird diese zunächst in DNA übersetzt. DNA liegt doppelsträngig vor und ist gegenläufig, liegt also aneinander wie zwei Menschen, die Kopf an Fuss nebeneinander liegen.

Die Ausgangs-DNA wird dann mit Enzymen (also den o.g. Polymerasen) und weiteren Reagenzien zusammengebracht, die für ein geeignetes Reaktionsumfeld sorgen. Zum Beispiel hinsichtlich des pH-Wertes. Auch braucht es sog. Primer. Dies sind idR. so 20-50 Nukleinsäuren lange Abschnitte, die hinsichtlich der Basenabfolge (Adenin, Thymin, Cytosin oder Guanin) das Gegenstück zum zu vervielfältigenden DNA-Abschnitt bilden. Und da die Polymerasen nur in eine Richtung arbeiten (d.h. nur von Kopf richtung Fuss), kommen zwei Primer in den Ansatz, die jeweils von beiden Richtungen der gegenläufigen und komplementären DNA-Stränge den zu duplizierenden Bereich eingrenzen. Dazu kommt dann noch ein Fluoreszenzfarbstoff, der z.B. doppelsträngige DNA bindet und nur in dieser Konfiguration ein Fluoreszenzsignal reflektiert, dass später dann detektiert werden soll. Und, zu guter letzt, noch Nucleotide. Die Bausteine für weitere DNA-Stänge.

Also nochmal kurz: DNA, Enzyme, Primer, Nucleotide, Reagenzien, Fluoreszenzfarbstoff

Die Reaktion funktioniert in etwa so, dass der o.g. Ansatz zunächst auf knapp 100°C erhitzt wird. Dabei wird aus der doppelsträngigen DNA einzelstränige DNA. Man spricht von Denaturieren. Nach abkühlen auf eine spezifische Temperatur findet sich die einzelsträngige DNA wieder zusammen.Die Primer finden viel schneller ihr passendes Gegenstück auf der Ausgangs-DNA als die viel längeren Ausgangsstränge selbst. Sobald die Temperatur nach diesem sog. Annealing den für die verwendete Polymerase geeigneten Wert erreicht hat, beginnen die Enzyme, ausgehend von den Primern die jeweiligen Stränge der Ausgangs-DNA komplementär zu duplizieren. So werden aus 2 Strängen (Strang und Gegenstrang) 4 Stränge. Die Verlängerungsphase wird Amplifikationsphase genannt. Wenn nach der Amplifikation nun doppelt so viel doppelsträngige DNA vorliegt, kann natürlich auch doppelt so viel Fluoreszenzfarbstoff binden. Und das Fluoreszenzsignal ist doppelt so stark.

Wiederholt man dies immer wieder, wird immer wieder die DNA dupliziert und das anschließend gemessene Fluoreszenzsignal verdoppelt sich ebenfalls. Bei einer entsprechenden PCR werden i.d.R. bis zu 50 Zyklen durchgeführt. Verfolgt man nun über die Zyklen den ansteigenden Fluoreszenzwert und trägt die Stärke der Fluoreszenz gegen die Anzahl der Zyklen auf, entsteht eine sigmoidale ("S-Formige") Kurve. Also am Anfang exponentielles Wachstum, dass jedoch ob der Begrenzheit der Ressourcen (z.B. freie Nucleitode, die ja als Bausteoff für die entstehende DNA gebraucht werden) in lineares Wachstum übergeht und dann flach ausläuft.

Der ct-Wert gibt ab, bei welchem Zyklus das Fluoreszenzsignal erstmals einen Schwellenwert erreicht. Dieser wird so gewählt, dass er in der exponentiellen Anstiegsphase liegt.

Je früher dieser Schwellenwert erreicht ist, desto mehr Ausgangsmaterial muss vorhanden gewesen sein, denn das wurde ja bei jedem Zyklus verdoppelt. Und wenn dieses Ausgangsmaterial nun aus einer Probe eines Covid-Verdachtsfall isoliert wurde, und die Primer spezifisch CoV-Erbgut binden, lässt sich aus dem ct-Wert ableiten, wie hoch die Virenlast beim Verdachtfall gewesen sein muss.

#
Also ich kenne jetzt mindestens 10 Menschen mit Corona positiven tests. Was echt auffällt: So gut wie alle hatten Fieber. Wenn du also kein Fieber hast, ist die wahrscheinlichkeit hoch, das du dich nicht angesteckt hast, oder das ganze nicht so schlimm wird. Wenn man Fieber bekommt, könnte das ganze auch richtig eskalieren. Da muss man dann echt aufpassen. Ich kenne nur diese zwei Varianten. Heute habe ich mit einem Arzt aus dem KH gesprochen. Der meinte, es gibt auf den Tests auch einen Wert(CT Wert) den brauchen die für die Behandlung. Wie das mit dem CT Wert behandelt wird, weiß ich nicht. Die meisten positiven (was ich so gesehen habe) haben einen Wert ich sag mal zwischen 22 und 28. Ab 30 ist die Viruskonzentration wohl niedrig, ab 35 sehr niedrig. Kenne auch Leute mit dem Wert von 33, die im Krankenhaus sind. Offenbar wird da mittlerweile viel gezielter behandelt, als es noch vor einigen Monaten der Fall war (das deckt sich auch mit Werners? glaube ich Aussage, es würden weniger Menschen auf den Intensivstationen sterben).

Aufjedenfall kenne ich jetzt auch den ein oder anderen auf der Intensivstation. Die meisten haben tatsächlich keine Luft mehr bekommen, eine Person ist jetzt nach der Geschichte ein schwerstpflegefall. Also Bettlägerig mit allem drum und dran. Problem war hier btw. eher nicht Corona, sondern schlechte Nierenwerte, Corona hat das nur begünstigt.

Genauso wie bei den toten auch ziemlich getrickst wird. Die Leute sterben nicht an Corona positiv, nein, sie sterben weil sie "Nierenprobleme" hatten oder "Leukämie" hatten. Das wird dann als Grund angegeben, obwohl jeder weiß, das die Leute ohne Corona wesentlich länger gelebt hätten. Das heißt, die Dunkelziffer ist auch hier wesentlich höher.

Ihr könnt mich gerne fürn schwätzer halten, aber wie ihr wisst, arbeite ich eben in dem Bereich und kriege aktuell so einiges mit (die Zahlen explodieren ja quasi). Oft sind die Ansteckungen auch hier gar nicht mehr nachzuvollziehen. Das ist eine absolute Katastrophe! Ich hoffe nur, das dieser Lockdown hilft, auch wenn alle schimpfen. Für uns hier, ist es aktuell einfach nur schlimm und grauenhaft. Bei uns gibts aber zum Glück noch Kapazitäten.
#
Jojo1994 schrieb:

Also ich kenne jetzt mindestens 10 Menschen mit Corona positiven tests. Was echt auffällt: So gut wie alle hatten Fieber. Wenn du also kein Fieber hast, ist die wahrscheinlichkeit hoch, das du dich nicht angesteckt hast, oder das ganze nicht so schlimm wird. Wenn man Fieber bekommt, könnte das ganze auch richtig eskalieren.

Halbseidene Diagnosen von Menschen im Internet, von denen wir nicht mal ihre Qualifikation kennen, sind gefährlich oder können es zumindest sein.

Ich empfehle jedem, der Beschwerden hat, zum Arzt zu gehen, anstatt Jojos Onlinesprechnstunde im Eintrachtforum zu konsultieren.
#
Knueller schrieb:

Herzlichen Dank für eure Nachrichten! Werde am Montag mal ein Test machen lassen, dann hab ich das auch mal erlebt.😉
@luzbert: vielen Dank für das Dokument, hab ich grad im Cluster gestreut 😊

Falls du die nächsten 14 Tage Film Tipps brauchst, wende dich einfach an Brodowin. Ansonsten viel Glück das du es nicht hast.

#
Conner30 schrieb:

Knueller schrieb:

Herzlichen Dank für eure Nachrichten! Werde am Montag mal ein Test machen lassen, dann hab ich das auch mal erlebt.😉
@luzbert: vielen Dank für das Dokument, hab ich grad im Cluster gestreut 😊

Falls du die nächsten 14 Tage Film Tipps brauchst, wende dich einfach an Brodowin. Ansonsten viel Glück das du es nicht hast.

Ich wurde gerufen? Biddeschön:

https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135872?page=2#5246784
#
Jojo1994 schrieb:

Also ich kenne jetzt mindestens 10 Menschen mit Corona positiven tests. Was echt auffällt: So gut wie alle hatten Fieber. Wenn du also kein Fieber hast, ist die wahrscheinlichkeit hoch, das du dich nicht angesteckt hast, oder das ganze nicht so schlimm wird. Wenn man Fieber bekommt, könnte das ganze auch richtig eskalieren.

Halbseidene Diagnosen von Menschen im Internet, von denen wir nicht mal ihre Qualifikation kennen, sind gefährlich oder können es zumindest sein.

Ich empfehle jedem, der Beschwerden hat, zum Arzt zu gehen, anstatt Jojos Onlinesprechnstunde im Eintrachtforum zu konsultieren.
#
reggaetyp schrieb:

Jojo1994 schrieb:

Also ich kenne jetzt mindestens 10 Menschen mit Corona positiven tests. Was echt auffällt: So gut wie alle hatten Fieber. Wenn du also kein Fieber hast, ist die wahrscheinlichkeit hoch, das du dich nicht angesteckt hast, oder das ganze nicht so schlimm wird. Wenn man Fieber bekommt, könnte das ganze auch richtig eskalieren.

Halbseidene Diagnosen von Menschen im Internet, von denen wir nicht mal ihre Qualifikation kennen, sind gefährlich oder können es zumindest sein.

Ich empfehle jedem, der Beschwerden hat, zum Arzt zu gehen, anstatt Jojos Onlinesprechnstunde im Eintrachtforum zu konsultieren.



Danke. Der Beitrag trieft nur so von nicht belegbaren Behauptungen. Facebook Niveau.
#
@Werner, bin mal auf Deinen Lagebericht heute abends gespannt. Knapp über 19 Tsd. wird zwar überall v.a. als neuer Rekordwert gemeldet, mir scheint aber - obwohl kein Zahlenmensch - , dass die Zunahme vergleichsweise bescheiden ausfällt, also eher positiv zu bewerten wäre. Wie viel davon allerdings dem Wochenende geschuldet ist, sei dahin gestellt.


Teilen