Verehrte Kurve, was sollte das?

#
Ich kann den Heinz Gründel, den "alten Mann", grundsätzlich auch sehr gut verstehen, da ich auch so ein alter Mann bin.

Nur: "Gift und Galle" gegen den VfB seitens des Publikums versprühen, wo hätten  denn Gift und Galle herkommen sollen? Denn das Abwehrverhalten unserer Mannschaft gegen Aachen war bereits slapstick-haft und die ersten beiden Gegentore gegen den VfB ähnlich. Wenns nicht um so wichtige Punkte gegangen wäre, hätte man ja fast drüber lachen können, so tolpatschig hat sich da der eine oder andere unserer Spieler angestellt.
#
sotirios005 schrieb:
Ich kann den Heinz Gründel, den "alten Mann", grundsätzlich auch sehr gut verstehen, da ich auch so ein alter Mann bin.

Nur: "Gift und Galle" gegen den VfB seitens des Publikums versprühen, wo hätten  denn Gift und Galle herkommen sollen? Denn das Abwehrverhalten unserer Mannschaft gegen Aachen war bereits slapstick-haft und die ersten beiden Gegentore gegen den VfB ähnlich. Wenns nicht um so wichtige Punkte gegangen wäre, hätte man ja fast drüber lachen können, so tolpatschig hat sich da der eine oder andere unserer Spieler angestellt.


Stuttgart und Gräfe (der uns jedes Mal verpfeift wenn er nur kann) gehört ein Hexenkessel vorgesetzt und kein Rummelstadion.
#
Mein Lieber HG
Was für eine Welle
ich bin entzückt
und für was
nur um zu erfahren, daß junge Leute anderst ticken als alte Leute?
Jessas!
#
Rummelstadion? Kinder, das ist neudeutsch Fußball 2.0  
#
Jaroos schrieb:
sotirios005 schrieb:
Ich kann den Heinz Gründel, den "alten Mann", grundsätzlich auch sehr gut verstehen, da ich auch so ein alter Mann bin.

Nur: "Gift und Galle" gegen den VfB seitens des Publikums versprühen, wo hätten  denn Gift und Galle herkommen sollen? Denn das Abwehrverhalten unserer Mannschaft gegen Aachen war bereits slapstick-haft und die ersten beiden Gegentore gegen den VfB ähnlich. Wenns nicht um so wichtige Punkte gegangen wäre, hätte man ja fast drüber lachen können, so tolpatschig hat sich da der eine oder andere unserer Spieler angestellt.


Stuttgart und Gräfe (der uns jedes Mal verpfeift wenn er nur kann) gehört ein Hexenkessel vorgesetzt und kein Rummelstadion.  


Einverstanden! Nur nützt ein Hexenkessel nix, wenn die Mannschaft wegen dem VfB die Hosen voll hat, die Frühjahrsmüdigkeit hat oder "nicht in die Zweikämpfe kommt" oder ähnliches. Hexenkessel geht nur in Kombination mit harter Zweikampfführung unserer Heimmannschaft.
Gegen den VfB hat das Publikum doch mehrheitlich gedacht, "aah, da kommt der Krisen-VfB!" Und nach zwei Minuten hat schon gesehen, dass der VfB an diesem Tag mit harter Arbeit daherkommt und bereit ist, seinerseits konsequent in die Zweikämpfe zu gehen, um einen Abwehrriegel vor seinem Tor zu errichten. Und vorne musste er nur noch auf unsere Fehler warten, die kamen dann (leider) ja auch bald...
#
Soweit ich das eben im "Heimspiel" verstanden habe fand Fährmann die Fans am Samstag "Phänomenal" und auch Horst Heldt fand nichts negatives daran...
#
MrGame schrieb:
Soweit ich das eben im "Heimspiel" verstanden habe fand Fährmann die Fans am Samstag "Phänomenal" und auch Horst Heldt fand nichts negatives daran...


Kleine Ergänzung: O-Ton Heldt:"Beeindruckend". Er ordnete es unter "Sich selber feieren" ein.
#
Steppenwolf82 schrieb:
Käptn Ahab schrieb:
HeinzGründel schrieb:
Melli001 schrieb:
Fand das drum herum jedenfalls unterhaltsamer als das was auf dem Feld passiert ist  

Mir ist es auch lieber,wir "supporten" so wie heute mit einbisschen Ironie,als das die Kurve einschläft...

AUSWÄRTSSIEG !!!  


 Ich weiß ,ich bin ein böser und ( womöglich bald inkontinenter  ( ich piss mir in die Hos)) alter Mann., aber braucht ihr eigentlich noch Fußball?
Mit all dem Gift und der Emotion? Oder gehts eher ums feiern? Wer ist lauter? Wer bekommt die besten Kritiken im Internetz.

Ich war nach dem Platzverweis von Marco Russ voller Adrenalin.   Gift und Galle kann auch was bewirken.  Warum gabs kein gellendes Pfeifkonzert?Früher war das so. Nicht immer.
Ihr erinnert euch an ein Spiel gegne Bayern?


Ach Heinz,
dann pfeiff doch und spuck guft & Galle, wenns dir hilft.

The times they are a-changing.
Ultras feiern heute sich und supporten um des supports willen. Deshalb haben wir (möglw.) die beste stadionstimmung in Deutschland.
Willst du's beklagen?
ich nicht.

beklagen müsste ich, wenn das jetzt der Beginn einer niederlagenserie wäre, wird es aber nicht.


Scheisse ich persönlich drauf. Ich fands Anfang 90er besser wo kein Anpeitscher vor der Kurve Stand und der ganze Ultrakram noch nicht da war.

Da hat man die Lieder noch selber angestimmt und nich auf so nen Willi gehört der vorgibt was man singen soll.

Aber das Deutsche Volk is ja in seiner Geschichte bekannt dafür das es sich lieber FÜHRE(R)N lässt als eigenständig zu denken.

@ Heinz. Ich kann dich voll und ganz verstehn...


Was soll denn so ein kack-Kommentar und Verweis auf die Geschichte? Gehts noch? Nur weil man koordiniert Lieder singt, ist man nicht mündig und in der Lage selber zu denken/handeln???

Ihr dürft ja gerne in euren Nostalgien schwelgen, aber die Realität sieht nunmal anders aus. Ich kenne diese/euren Zeiten auch noch. Ich konnte z. B. nie was mit der "Wir haben ne Kutte, 10 Schals, ne Bommelmütze und sind immer rotzenvoll-Stimmung" anfangen, die noch zu Anfang der 90er herrschte. Mag sein, dass ich jetzt auch schwarz-weiß sehe, aber so kam es mir nunmal vor. Ich fand es schon toll, dass eine Bewegung entstanden ist, die sich davon emanzipierte, auch wenn ich mich damit nie wirklich identifizieren konnte. Im Übrigen erschien mir diese Bewegung auch intelligenter bzw. reflektierter als der gemeine Kuttenträger. Dennoch stehe ich jedem das Recht zu, sein Fandasein so auszuleben, wie er will, egal ob Kutte, Ultra oder was auch immer. Wir sind alle Eintracht-Fans und lieben diesen Verein.

Viel wichtiger als das Drumherum war eh das (Nicht-)Geschehen auf dem Platz. Aber nach dem schönen Saisonstart kann/darf man auch mal verlieren.
#
Es geht darum ne Party zu feiern und man freut sich wenn Gäste im Stadion begeistert ob der dollen Stimmung sind.....was unterscheidet uns in diesem Punkt noch von den BonBon-Schmeissern?

Naja, der Liga/Ticketvermarktung dient es immerhin, der Event Fussball lässt sich so besser verkaufen, neue Kundenschichten begeistern, ist doch auch was.
#
Ich find im allgemeinen auch das zu wenig auf den Spielstand seitens der Kurve eingegangen wird. Es wirkt alles immer ein bißchen schläfrig und nicht so giftig wie gegen Ende der 90er Jahre. Trotzdem fand ich das am Samstag, wenn eh alles gelaufen ist zumindest nicht schlecht. Aber die beste Stimmung mag sein, ich find es seit mindestens 2 jahren nicht mehr so toll, das ginge  und war auch schon viel viel besser, hab auch schon öfter gepostet dass es meiner Meinung nach an der Beschallungsanlage liegt
pro Einpeitscher mit megaphon
contra moscheengesang
#
Ich bin da so ein bisschen zwiegespalten: Die Leistung unserer Mannschaft war grottenschlecht, weswegen ich die hier weiter oben angedeutete Interpretation als Signal "Wir sind euch nicht böse" nicht von der Hand weisen mag, besser als Pfiffe.
Andererseits war auch erkennbar, viel zu wenig gewürdigt, dass ein Schieber in Kooperation mit schwäbischem Fallobst tätig war, der unserer Eintracht jede Chance nahm, vielleicht irgendwann mal überhaupt ins Spiel zu finden; und da hätte ich mir in der Tat ein permanentes Auspfeifen bei jedem Stuttgarter Ballkontakt gewünscht.
Je nun, wir sollten zumindest aufpassen, nicht in den Geruch von Bonbonwerfersupport zu geraten.
#
Steppenwolf82 schrieb:
...
Scheisse ich persönlich drauf. Ich fands Anfang 90er besser wo kein Anpeitscher vor der Kurve Stand und der ganze Ultrakram noch nicht da war.

Da hat man die Lieder noch selber angestimmt und nich auf so nen Willi gehört der vorgibt was man singen soll.

Aber das Deutsche Volk is ja in seiner Geschichte bekannt dafür das es sich lieber FÜHRE(R)N lässt als eigenständig zu denken...


Loslassen können ist das halbe Leben. Anfang der 90er saßen 30000 Hanseln bei Heimsiegen mit 4 oder 5 Toren Vorsprung meist still und brav da, Fahnen waren klein und eintönig und selbst der G-Block kam über eine halbe Minute Eintracht-Rufe kaum hinaus. Aber rede Dir das nur schön. Ich hoffe es ist ne Midlife-Crisis und noch kein Altersstarrsinn. Für mich hast Du jedenfalls nix kapiert und Dein historischer Vergleich ist abgeschmackt, geistlos und einfach widerlich. Sag doch diesen kruden Kram den Leuten im 40er mal ins Gesicht.  
#
Hab ich´s doch gewusst. Wir sind bei Posting 352 und hier werden die älteren als besoffene Kuttenträger beschimpft, während die jüngeren einem Hansel, der dem Führer ähnelt, hinterhecheln.

Endlich wird es eine echte Besserfandiskussion. Leider weiß ich nicht so genau wo ich hingehöre, ich war bei den Kuttenträgern dabei, aber ohne echte Kutte und hundert Schals und fühle mich der Gruppe der älteren Fans zugehörig. Ich bin heute bei der Gesangstruppe in Block 40 und weigere mich trotzdem textlich ein paar Lieder mitzusingen und singe je nach Stimmung mehr oder weniger. Trotzdem fühle ich mich der Gruppe der singenden Fans zugehörig. Betrunken war ich das eine oder andere Mal auch schon im Stadion, komischerweise ohne andere anzupöbeln und ohne sinnfrei starr und kotzend geradeaus zu schauen. Ich meine mich sogar erinnern zu können, dann besonders laut gesungen zu haben. Ich habe hier im Fred ein echtes Identitätsproblem, aber vielleicht kommt bei der noch folgendenen schwarz/weiß Diskussion noch eine Plattitüde die mich dann richtig einnordet.

tobago
#
Der Fred triftet langsam in Bereiche ab, die mir persönlich gar nicht gefallen...
Leute was ist los mit euch? Wir alle sind die Eintracht, die Eintracht mit all ihren Spielern (gute sowie schlechte)!

Ich glaube jetzt wäre der richtige Zeitpunkt den Fred hier zu zu machen, mit konstruktiver Diskussion / Kritik hat das nichts mehr zu tun...

#
wirklich schlimm an diesem vollkommen sinnlosen thread ist, dass jeder bei der eintracht  - ohne anmeldung - im forum mitlesen kann.
ich wette halb deutschland lacht sich, auf grund dem geschreibsel hier, mittlerweile nen ast über uns... wenn ich dann denke, dass das wahrscheinlich auch noch irgendwelche hirnlosen aus m1, vom berg, ausm pott oder auch noch von den spätzleschmatzern vom WE sind...dann könnt ich einfach nur brechen.
 
am wochenende , als ich ausm stadion nach hause kam und dann irgendwann das drecks sportstudio geschaut habe (ja ja ich weiss, selbst dran schuld...), war ich auf 180, wie man so "die tatsachen" verdrehen kann.
aber irgendwann dachte ich mir dann: ok, das ist halt die dümmste sportredaktion deutschlands, die können das net verstehen...
jetzt stelle ich fest, deren meinung ist gar nicht soooo weit weg, von dem was teile unserer eigenen fanszene denken.
ich bin baff....passiert mir eigentlich net so oft.

ich glaube mich erinnern zu können, dass immer mal wieder hier gepostet wurde, dass der stein hier im forum prinzipiell nicht mitliest.
ich hoffe inständig das stimmt und er muss sich diese "kackdiskussion" net "antun"...

btw.
wenn ich hier die "glorifizierung" der achtziger/anfang neunziger lese, dann frage ich mich echt, ob es parralleluniversen vielleicht doch gibt.
das waldstadion in dem ich 84 meine erste DK für den g-block hatte, hatte auf jeden fall nix mit dem zu tun, was hier an "support-legenden" aufgebaut wird.
alter, alter, alter....
#
Frueher war sowieso alles besser, deswegen weiss ich, dass es heute eigentlich auch gut ist, wenn ich in 15 Jahren mal zurueckblicke...
#
6:3 schrieb:
wirklich schlimm an diesem vollkommen sinnlosen thread ist,...

Nö, der Thread ist nicht sinnlos.

Ich war während des Spiels von den Gesängen genervt, habe nun aber verstanden, was es damit auf sich hat. Ist doch schonmal was, oder?

Hang loose.  ,-)
#
Philosoph schrieb:
Frueher war sowieso alles besser, deswegen weiss ich, dass es heute eigentlich auch gut ist, wenn ich in 15 Jahren mal zurueckblicke...


Früher war eigentlich nur der Fußball besser und im Waldstadion war es vielleicht irgendwie gemütlicher.

Aber geil war es schon, wenn Dr. Hammer aus der zweiten Reihe abgezogen hat, wenn der Pezzey zum Eckball lief oder der Uwe Bein den Tony geschickt hat und Du wußtest, dass er ihn reinmacht.

Letztlich aber alles Nostalgie.
#
6:3 schrieb:
wirklich schlimm an diesem vollkommen sinnlosen thread ist, dass jeder bei der eintracht  - ohne anmeldung - im forum mitlesen kann.
ich wette halb deutschland lacht sich, auf grund dem geschreibsel hier, mittlerweile nen ast über uns...


Ja, das verschärft die ganze Sache auch noch mal....
Wir haben jetzt das erste Spiel unter MS verloren und wenn ich mir die Posterei im Forum so anschaue, könnte man meinen wir kämen aus Berlin.
Auf einmal gibt es "Zerreiß / Kritik-Freds" über bald jeden einzelnen Spieler. Wir zerlegen verbal unser eigenes Team und jetzt schon uns Fans selbst. Lasst aus der EINtracht nicht die ZWEItracht werden!!!!
#
Willinator schrieb:

Aber geil war es schon, wenn Dr. Hammer aus der zweiten Reihe abgezogen hat, wenn der Pezzey zum Eckball lief oder der Uwe Bein den Tony geschickt hat und Du wußtest, dass er ihn reinmacht.


Was hat das mit dem Thread zu tun?  


Teilen