Neuer Trainer im Sommer

#
dj_chuky schrieb:
Was mich aber wundert. Man ist scheinbar etwas von dem Thema jung, unverbraucht und offensiv abgegangen und sucht eher einen großen Namen, der sich eher der Mannschaft anpasst und nicht auf Teufel komm raus ein Konzept durchboxen will.  

Wo war denn Veh jung und unverbraucht? Hat Hübner sowas jemals gesagt?

Und dass unser Trainer sich den gegebenen Mitteln, die bei uns nunmal begrenzt sind, irgendwo (auch) anpassen muss, versteht sich aus meiner Sicht von selbst.
#
hier ist gemeint man wollte Roger Schmidt und jetzt die große Lösung das denke ich meinte hier der Schreiber
#
friseurin schrieb:
dj_chuky schrieb:
Was mich aber wundert. Man ist scheinbar etwas von dem Thema jung, unverbraucht und offensiv abgegangen und sucht eher einen großen Namen, der sich eher der Mannschaft anpasst und nicht auf Teufel komm raus ein Konzept durchboxen will.  

Wo war denn Veh jung und unverbraucht? Hat Hübner sowas jemals gesagt?

Und dass unser Trainer sich den gegebenen Mitteln, die bei uns nunmal begrenzt sind, irgendwo (auch) anpassen muss, versteht sich aus meiner Sicht von selbst.


Nein es geht nicht um Veh sondern um den neuen Trainer. Und das war auch garnicht kritisch gemeint sondern eher eine Feststellung. Man wollte als Nachfolger wohl einen jungen unverbrauchten Trainer haben. Das habe ich mal gelesen aber frag mich nicht wo. Da das mit RS nicht klappte ist man da wohl jetzt einen anderen Weg gegangen. Ist ja nichts Schlimmes im Gegenteil. Flexibilität zeichnet einen guten Manager aus
#
grabiforever schrieb:
hier ist gemeint man wollte Roger Schmidt und jetzt die große Lösung das denke ich meinte hier der Schreiber

Danke fürn Tipp.

Aber ich glaube nicht, dass Roger Schmidt aufgrund oben genannnten Profils ausgesucht wurde. Er lässt starkes Pressing spielen, das Ganze sieht offensiv aus. Ähnlich hat es Veh ja vorgehabt bzw. ließ ab und zu so spielen.
Dass er jung und unverbraucht ist, könnte einfach Zufall sein.
#
grabiforever schrieb:
hier ist gemeint man wollte Roger Schmidt und jetzt die große Lösung das denke ich meinte hier der Schreiber


Genau das meinte ich . Ich sehe es ja positiv, dass man flexibel ist.
#
dj_chuky schrieb:
friseurin schrieb:
dj_chuky schrieb:
Was mich aber wundert. Man ist scheinbar etwas von dem Thema jung, unverbraucht und offensiv abgegangen und sucht eher einen großen Namen, der sich eher der Mannschaft anpasst und nicht auf Teufel komm raus ein Konzept durchboxen will.  

Wo war denn Veh jung und unverbraucht? Hat Hübner sowas jemals gesagt?

Und dass unser Trainer sich den gegebenen Mitteln, die bei uns nunmal begrenzt sind, irgendwo (auch) anpassen muss, versteht sich aus meiner Sicht von selbst.


Nein es geht nicht um Veh sondern um den neuen Trainer. Und das war auch garnicht kritisch gemeint sondern eher eine Feststellung. Man wollte als Nachfolger wohl einen jungen unverbrauchten Trainer haben. Das habe ich mal gelesen aber frag mich nicht wo. Da das mit RS nicht klappte ist man da wohl jetzt einen anderen Weg gegangen. Ist ja nichts Schlimmes im Gegenteil. Flexibilität zeichnet einen guten Manager aus  

War nicht als Kritik an BH oder sonst jemandem gedacht. Ich frag nur, wie man drauf kommt, dass man was Junges und Unverbrauchtes haben wollte.
Dass man einen anderen Weg geht oder zu gehen scheint, zeigt mMn, dass diese Attribute nie (so) wichtig waren.

Und ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Trainer jemals nach diesen Attributen ausgesucht wird, weil sie mit dem Erfolg nur indirekt zusammenhängen, wenn überhaupt.

Übrigens, RS ist 47, Veh 53. Finde nicht, dass RS da wortwörtlich jung ist, aber das ist Definitionssache.
#
man kann sich auf alles schön reden, obwohl man nicht zu potte kommt . wechsel  von jung und unverbraucht auf irgendwas anderes wird dann mit "super, unser manager ist flexibel" kommentiert    echt süß, wie manche hier ihren bh-schrein pflegen. mir ist es mittlerweile echt egal welcher trainer kommt, hauptsache die sache ist bald vom tisch. in der öffentlichkeit ist das nämlich zur zeit ein echt schlechtes bild, was wir abgeben. flexibel? nun ja, man kann sich wie gesagt alles schön reden. und wer glaubt eigentlich ernsthaft, dass wir einen hochkaräter verpflichten können? die gehen eher zu mannschaften in der oberen tabellenhälfte. wir müssten eigentlich einen anderen weg gehen und talente finden, ausbilden und wieder verkaufen. oder steht der nächste scheich an der ecke und wedelt mit seinen scheinen???
#
Ich werde dass Gefühl nicht los, dass der Taschen-Tuchel mit in der Verlosung ist.

Ich hoffe mal, dass ich unrecht habe mit diesem Gefühl.
#
JayJayGrabowski schrieb:
clakir schrieb:
Sie waren über weite Strecken besser, das stimmt. Aber eine derart desolate HSV-Mannschaft muss man schlagen!

Haben wir ja vor ein paar Wochen eindrucksvoll bewiesen.
Hätten wir das getan, hätte es dieses Spiel heute vielleicht gar nicht gegeben.


Selbst wenn wir da 8:0 gewonnen hätten, wäre der HSV trotzdem auf Rang 16 gelandet. Ich frag mich echt wo diese Legende herkommt, dass wir dran schuld seien, dass die noch die Relegation erreicht haben.
#
Natürlich kann man sich das was einreden, wenn man unbedingt mit Dreck werfen will. Aber wenn man mit 27 Punkten in die Relegation kommen kann, sind die beiden Mannschaften dahinter schuld.

Am meisten kotzt mich an, dass der Vollpfosten Slomka wieder der Retter ist und dass die jetzt wieder einkaufen wie die Großen und nächstes Jahr am Ende wieder vor uns stehen.
#
Basaltkopp schrieb:
Natürlich kann man sich das was einreden, wenn man unbedingt mit Dreck werfen will. Aber wenn man mit 27 Punkten in die Relegation kommen kann, sind die beiden Mannschaften dahinter schuld.

Am meisten kotzt mich an, dass der Vollpfosten Slomka wieder der Retter ist und dass die jetzt wieder einkaufen wie die Großen und nächstes Jahr am Ende wieder vor uns stehen.  


der HSV muß erst mal einen Transferüberschuss erzielen um die Lizenzauflagen zu erzielen.
Slomka finde ich einen sympathischen Trainer, aber auch dies ist rein subjektiv und soll nicht heißen, dass ich ihn als neuen Trainer wünsche.
Im Bruchhagen Interview lässt er Zweifel aufkommen, dass Yakin neuer Trainer wird.
Das Ultimatum an di Matteo finde ich überfällig (Zeitpkt???)
#
Brodowin schrieb:
Ich werde dass Gefühl nicht los, dass der Taschen-Tuchel mit in der Verlosung ist.

Ich hoffe mal, dass ich unrecht habe mit diesem Gefühl.


a) Glaube Tuchel wird nicht zu uns kommen. Entweder er macht ein Jahr Pause und fängt dann irgendwo an (RB?, Schalski, etc) oder er wird schon im Winter von irgendeinem Verein verpflichtet, der seinen Trainer vorzeitig feuert (Schalski, Leverkusen   , ?!)

b) Ich kenne auch sympathischere Menschen als Tuchel aber rein vom fußballerischen her hab ich absolut nix gegen ihn, der ist ein Fachmann und lebt seine Emotionen auch aus. Wahrscheinlich is er u.a deshalb hier eher unbeliebt... Und weils ein Mainzer is     Aber gegen ihn als Trainer hätte ich nix einzuwenden, auch wenn ich jetzt hier wahrscheinlich gesteinigt werde  


Ich denke mal die Tage wird der Coach präsentiert. Wenn es wirklich di Matteo werden sollte hat der Bruno ganze Arbeit geleistet. Würde ja schon gern ma dabei sein bei solchen Gesprächen...  
#
Brodowin schrieb:
Ich werde dass Gefühl nicht los, dass der Taschen-Tuchel mit in der Verlosung ist.

Ich hoffe mal, dass ich unrecht habe mit diesem Gefühl.


Ich gehe davon aus, dass Tuchel wohl kein Thema sein dürfte.
Aber mal ganz nüchtern betrachtet wäre Tuchel von allen genannten Kandidaten wohl der beste und geeignetste Trainer, wenn man sich die Arbeit der letzten 5 Jahre bei allen betrachtet.
#
Basaltkopp schrieb:
Brodowin schrieb:
Ich werde dass Gefühl nicht los, dass der Taschen-Tuchel mit in der Verlosung ist.

Ich hoffe mal, dass ich unrecht habe mit diesem Gefühl.


Ich gehe davon aus, dass Tuchel wohl kein Thema sein dürfte.
Aber mal ganz nüchtern betrachtet wäre Tuchel von allen genannten Kandidaten wohl der beste und geeignetste Trainer, wenn man sich die Arbeit der letzten 5 Jahre bei allen betrachtet.


Ob man ihn mag, oder nicht: Tuchel ist ein hervorragender Trainer! Klopp verhält sich auch arrogant und merkwürdig, aber da würde auch keiner in Frage stellen, dass er ein Spitzentrainer ist.

In der Verlosung bei uns ist er definitiv nicht, weil Tuchel selbst sagte, er brauche eine Pause und wäre ausgebrannt. In dem Job kann ich das auch gut verstehen, da man mittlerweile für jeden der 52.000 Experten auf der Tribüne, die 300.000 Freaks in den Foren und die 5 Millionen Zuschauer der Depp ist, wenn etwas schief geht.

Ich mag Labbadia nicht, aber der hatte damals mit seiner Wutrede in Stuttgart schon recht. Der Trainer dient als Projektionsfläche für Frust eines jeden Fans, egal ob oberhalb, oder weit unterhalb der Gürtellinie.

Zur Trainerverpflichtung: Wenn das stimmt, was in der Zeitung steht, dann ist di Matteo anscheinend erste Wahl und kriegt ein Ultimatum gestellt. Eine definitive Lösung soll es dann bis Ende der Woche geben.

Ich persönlich glaube nicht mehr an di Matteo. Der ziert sich schon zu lange! Obendrein ist es ein schlechter Stil, wenn man einen Verein quasi als Notlösung nimmt, weil kein anderer großer Verein an die Tür klopft.
#
Das rumgeeier von DiMatteo hat schon fast Vehsche Ausmaße. Ich würde davon Abstand nehmen - bringt nichts. Das ist wie im Liebesleben, da ist rumgeeier auch schon der sichere Tod einer jede Beziehung. Lieber jemande nehmen, der aus dem Bauch heraus "ja" sagt mit einem guten Gefühl und viel Bock.
#
SGESeph schrieb:
Das rumgeeier von DiMatteo hat schon fast Vehsche Ausmaße. Ich würde davon Abstand nehmen - bringt nichts. Das ist wie im Liebesleben, da ist rumgeeier auch schon der sichere Tod einer jede Beziehung. Lieber jemande nehmen, der aus dem Bauch heraus "ja" sagt mit einem guten Gefühl und viel Bock.


Da gebe ich Dir absolut recht. Zudem ist mir eh recht schleierhaft, wieso er für uns der ideale Trainer sein soll. Der kennt ja nicht einmal die Bundesliga.
#
Basaltkopp schrieb:
Brodowin schrieb:
Ich werde dass Gefühl nicht los, dass der Taschen-Tuchel mit in der Verlosung ist.

Ich hoffe mal, dass ich unrecht habe mit diesem Gefühl.


Ich gehe davon aus, dass Tuchel wohl kein Thema sein dürfte.
Aber mal ganz nüchtern betrachtet wäre Tuchel von allen genannten Kandidaten wohl der beste und geeignetste Trainer, wenn man sich die Arbeit der letzten 5 Jahre bei allen betrachtet.


Thomas Tuchel wäre sicher ein sehr geeigneter Kandidat. Er hat nachgewiesen, dass er einen Verein mit eingeschränktem Etat in die EL bringen kann. Das ist genau das, was wir brauchen. Persönliche Abneigungen muss man da mal zurückstellen. Im Erfolgsfall relativieren die sich erfahrungsgemäß auch recht schnell.

Die "Ausgebrannt"-Geschichte glaube ich nicht. Er hat, aus welchen Gründen auch immer, im Winter entschieden zum Saisonende bei Mainz aufzuhören. Danach hat er sie noch bis auf Platz 7 geführt. Er machte mir in der Rückrunde auch nicht wirklich einen ausgebrannten Eindruck.

Nein, er wartet jetzt einfach auf ein passendes Angebot und Mainz will natürlich auch Ablöse. Das dürfte aber für uns zu stemmen sein.

Pro TT.
#
micl schrieb:
Basaltkopp schrieb:
Brodowin schrieb:
Ich werde dass Gefühl nicht los, dass der Taschen-Tuchel mit in der Verlosung ist.

Ich hoffe mal, dass ich unrecht habe mit diesem Gefühl.


Ich gehe davon aus, dass Tuchel wohl kein Thema sein dürfte.
Aber mal ganz nüchtern betrachtet wäre Tuchel von allen genannten Kandidaten wohl der beste und geeignetste Trainer, wenn man sich die Arbeit der letzten 5 Jahre bei allen betrachtet.


Thomas Tuchel wäre sicher ein sehr geeigneter Kandidat. Er hat nachgewiesen, dass er einen Verein mit eingeschränktem Etat in die EL bringen kann. Das ist genau das, was wir brauchen. Persönliche Abneigungen muss man da mal zurückstellen. Im Erfolgsfall relativieren die sich erfahrungsgemäß auch recht schnell.

Die "Ausgebrannt"-Geschichte glaube ich nicht. Er hat, aus welchen Gründen auch immer, im Winter entschieden zum Saisonende bei Mainz aufzuhören. Danach hat er sie noch bis auf Platz 7 geführt. Er machte mir in der Rückrunde auch nicht wirklich einen ausgebrannten Eindruck.

Nein, er wartet jetzt einfach auf ein passendes Angebot und Mainz will natürlich auch Ablöse. Das dürfte aber für uns zu stemmen sein.

Pro TT.


Ich finde es immer noch erstaunlich, dass einige glauben, dass Tuchel für uns machbar wäre. Der hat doch ganz andere Möglichkeiten, als designierter Klopp-Nachfolger. DiMatteo halte ich da noch für wahrscheinlicher als Tuchel.
#
micl schrieb:
Basaltkopp schrieb:
Brodowin schrieb:
Ich werde dass Gefühl nicht los, dass der Taschen-Tuchel mit in der Verlosung ist.

Ich hoffe mal, dass ich unrecht habe mit diesem Gefühl.


Ich gehe davon aus, dass Tuchel wohl kein Thema sein dürfte.
Aber mal ganz nüchtern betrachtet wäre Tuchel von allen genannten Kandidaten wohl der beste und geeignetste Trainer, wenn man sich die Arbeit der letzten 5 Jahre bei allen betrachtet.


Thomas Tuchel wäre sicher ein sehr geeigneter Kandidat. Er hat nachgewiesen, dass er einen Verein mit eingeschränktem Etat in die EL bringen kann. Das ist genau das, was wir brauchen. Persönliche Abneigungen muss man da mal zurückstellen. Im Erfolgsfall relativieren die sich erfahrungsgemäß auch recht schnell.

Die "Ausgebrannt"-Geschichte glaube ich nicht. Er hat, aus welchen Gründen auch immer, im Winter entschieden zum Saisonende bei Mainz aufzuhören. Danach hat er sie noch bis auf Platz 7 geführt. Er machte mir in der Rückrunde auch nicht wirklich einen ausgebrannten Eindruck.

Nein, er wartet jetzt einfach auf ein passendes Angebot und Mainz will natürlich auch Ablöse. Das dürfte aber für uns zu stemmen sein.

Pro TT.


Warum sollte an der Geschichte nichts dran sein? Mainz hat die Europa League Qualifikation erreicht und spielt wahrscheinlich international. Da trete ich nicht leichten Herzens ab, wenn ich so lange dort gearbeitet habe.

Obendrein hat Tuchel noch Vertrag, trotz des neuen Trainers. Mainz wird einen Teufel tun und so jemand an uns abgeben. Schon wegen der Rivalität der letzten Jahre nicht. Generell wird Mainz wenig Interesse daran haben, jemanden wie Tuchel einem Bundesligakonkurrenten zu überlassen.

Ich denke, der wird sich das Jahr Auszeit nehmen und man wird den Vertrag vorzeitig auflösen. Zu uns wird er auf keinen Fall kommen! Auch wenn ich das persönlich bedaure, denn fachlich dürfte Tuchel mit einem wie di Matteo den Boden aufwischen.

Der hat sich bei Chelsea damals ins gemachte Nest gesetzt und irgendwie die Champions League gewonnen. Ansonsten hat er einen Aufstieg mit West Bromwich Albion zu verzeichnen und dann eine Niederlagenserie, die zu seiner Entlassung führte. So jemand dürfte andere Transfermöglichkeiten gewöhnt sein....
#
So der so..eine Farce ist das ganze Theater!!!!


Teilen