Neuer Trainer im Sommer

#
friseurin schrieb:
Kadlec schrieb:
Das mit Uwe Rösler klingt ganz interessant. Vllt wird's dann auch was mit regelmäßigen Einsatzzeiten für Kempf, Kinsombi, Stendera, Baka, Sonny (hoffe ich) und Luca Waldschmidt usw.

Empfände ich auch als sehr wichtiges Kriterium  

Ich empfände es als wichtiges Kriterium, dass der Trainer die beste Aufstellung bzw. die beste Mannschaft aufbietet.

Das ist nicht die Playstation, wo du den Spieler bloß ab und an mal aufbieten musst, schon wächst seine Stärke.
Zuallererst muss ein berechtigter Grund vorliegen, dass genannte Spieler auflaufen, insb. wenn es um die Startelf geht. Falls Bambi und Zambi nächstes Jahr bei uns auflaufen und nicht in riesige Formtiefs rutschen, haben Kempf und Kinsombi ZURECHT kaum Einsatzchancen.

Wenn Flum weiterhin mal hui, mal pfui bietet, könnte Stendera, v.a. bei Schlussoffensive, reinkommen. Evtl. auch mal von Anfang an spielen.

Bei Bakalorz würde ich erstmal zu gern wissen, was für ein Spielertyp das ist, aber er hat am ehesten Chancen auf Einsatz, da immerhin als Stamm bei einem der besseren Zweitligavereine aufgelaufen.

Kittel hat erstmal nur dann eine Chance, wenn wir auf LA nix Gescheites aufzubieten haben. Könnte nächste Saison sogar der Fall werden.

Wer ist Waldschmidt???



ist das eine ernstgemeinte Frage
#
friseurin schrieb:
Kadlec schrieb:
Das mit Uwe Rösler klingt ganz interessant. Vllt wird's dann auch was mit regelmäßigen Einsatzzeiten für Kempf, Kinsombi, Stendera, Baka, Sonny (hoffe ich) und Luca Waldschmidt usw.

Empfände ich auch als sehr wichtiges Kriterium  

Ich empfände es als wichtiges Kriterium, dass der Trainer die beste Aufstellung bzw. die beste Mannschaft aufbietet.

Das ist nicht die Playstation, wo du den Spieler bloß ab und an mal aufbieten musst, schon wächst seine Stärke.
Zuallererst muss ein berechtigter Grund vorliegen, dass genannte Spieler auflaufen, insb. wenn es um die Startelf geht. Falls Bambi und Zambi nächstes Jahr bei uns auflaufen und nicht in riesige Formtiefs rutschen, haben Kempf und Kinsombi ZURECHT kaum Einsatzchancen.

Wenn Flum weiterhin mal hui, mal pfui bietet, könnte Stendera, v.a. bei Schlussoffensive, reinkommen. Evtl. auch mal von Anfang an spielen.

Bei Bakalorz würde ich erstmal zu gern wissen, was für ein Spielertyp das ist, aber er hat am ehesten Chancen auf Einsatz, da immerhin als Stamm bei einem der besseren Zweitligavereine aufgelaufen.

Kittel hat erstmal nur dann eine Chance, wenn wir auf LA nix Gescheites aufzubieten haben. Könnte nächste Saison sogar der Fall werden.

Wer ist Waldschmidt???



Was soll denn bitte dieser Schwachsinns PlayStation vergleich?
Wie entwickeln sich den Spieler weiter? nicht alleine durchs Training
Schon mal was von Spielpraxis gehört? Nur im Spiel entwickelt man sich weiter.
Das unsere Talente was drauf haben, das hat sogar der Armin bestätigt. Aber er kann ja nicht

Von daher ist es extrem wichtig das der neue Trainer auf die Jungen setzt.

Wer ist Waldschmidt, man man man
#
hubiffm schrieb:
friseurin schrieb:
hubiffm schrieb:
JayJayGrabowski schrieb:
Zu den Talenten: Die Problematik wäre m.e. einen eigenen Thread wert.



...absolut angesichts Spielern wie Marin, Tosun, Stroh-Engel, Bakalorz (wobei der ja wieder kommt) u.v.a.
Wir kaufen halt lieber die Bückware, bevor wir den eigenen Propheten ne echte Chance geben


Wegen Tosun kannste dich bei Skibbe bedanken.

Bakalorz war nie in der SGE-Jugend und ist an Paderborn bloß ausgeliehen.

Stroh-Engel??? Was macht ihn so besonders? Dass er mit 28 Jahren gelernt hat, wo das Tor in Liga 3 steht?

Marin konnten wir scheinbar nicht halten, weil wohl der Papa "bestochen" wurde. Mal abgesehen davon wechselte er zur A-Jugend hin, also noch weit bevor er Profi wurde.


...was Cenk betrifft, bin ich ganz gut im Bilde, weil sein Vater ein Arbeitskollege ist und das MS da dran Schuld hat stimmt zum Teil (FF hätte ihn nämlich auch mal spielen lassen können, aber der hat ja lieber Tsoumo ne Chance gegeben, der nen Ball härter stoppt, als er schießt)
Bakalorz ist mir klar, aber AV hätte ihm m.E. mehr Spielzeit in der Hinrunde geben können. Schlimmer als Flum und Inui hätte es nicht werden können
Stroh- Engel wußte schon vorher, wo das Tor steht, hat aber leider bei uns nie ne echte Chance bekommen DAS meine ich! Wer weiß? Vielleicht hätte er ja auch das Tor in der ersten Liga gefunden. Wobei es, wie immer, natürlich auch auf die Mitspieler/Zuspiele ankommt. Is klar

Stroh-Engel ist 28 und spielt in Liga 3. Er war schon bei WW unter Vertrag. Man kann den Vereinen und ihren Scouts Vieles vorwerfen, aber wenn die gesamte Bundesliga und wohl auch die 2.Bundesliga an ihm bis heute kein großes Interesse hatte, dann hat er wohl scheinbar nicht das Potenzial, um sich in der ersten oder zweiten Liga durchzusetzen. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Bei Bakalorz ist immernoch die Frage, was für ein Spielertyp er ist.
Einfach einsetzen ist nicht. Ist er mehr reiner Abräumer, energisch, spielerisch besser als Rode/Russ etc.?
Bakalorz Chance geben heißt auch, Rode, Russ, Flum oder Lanig zu übergehen. Naja, sogar alle genanten, wenn wir im 4231 auflaufen.
Ganz ehrlich, hättest du das gemacht?
#
Tafelberg schrieb:
friseurin schrieb:
Kadlec schrieb:
Das mit Uwe Rösler klingt ganz interessant. Vllt wird's dann auch was mit regelmäßigen Einsatzzeiten für Kempf, Kinsombi, Stendera, Baka, Sonny (hoffe ich) und Luca Waldschmidt usw.

Empfände ich auch als sehr wichtiges Kriterium  

Ich empfände es als wichtiges Kriterium, dass der Trainer die beste Aufstellung bzw. die beste Mannschaft aufbietet.

Das ist nicht die Playstation, wo du den Spieler bloß ab und an mal aufbieten musst, schon wächst seine Stärke.
Zuallererst muss ein berechtigter Grund vorliegen, dass genannte Spieler auflaufen, insb. wenn es um die Startelf geht. Falls Bambi und Zambi nächstes Jahr bei uns auflaufen und nicht in riesige Formtiefs rutschen, haben Kempf und Kinsombi ZURECHT kaum Einsatzchancen.

Wenn Flum weiterhin mal hui, mal pfui bietet, könnte Stendera, v.a. bei Schlussoffensive, reinkommen. Evtl. auch mal von Anfang an spielen.

Bei Bakalorz würde ich erstmal zu gern wissen, was für ein Spielertyp das ist, aber er hat am ehesten Chancen auf Einsatz, da immerhin als Stamm bei einem der besseren Zweitligavereine aufgelaufen.

Kittel hat erstmal nur dann eine Chance, wenn wir auf LA nix Gescheites aufzubieten haben. Könnte nächste Saison sogar der Fall werden.

Wer ist Waldschmidt???



ist das eine ernstgemeinte Frage  

Die Frage war rhetorisch gemeint. Ich weiß, dass Luca Waldschmidt ein Sturmtalent ist.
#
friseurin schrieb:
EmVasiSeinBruda schrieb:

Die Frage ist sowieso, ab wann ist ein Trainer erfahren? Ist Rösler etwa unerfahren, weil er noch in der Bundesliga trainiert hat? Natürlich muss man es nicht übertreiben und jemanden holen, der bislang nur Jugendmannschaften gecoacht hat oder nur Assistenztrainer war, aber ich würde sehr gerne neue Impulse sehen und eben jemand, der das hier als langfristiges Projekt angeht und auch die nötige Motivation und Energie dafür mitbringt.

lange Rede, gar kein Sinn  
WER schwebt dir denn vor? Und warum muss er jung sein?

Es ist mir bis heute nicht klar, warum bei einem Trainer das Alter überhaupt als ein Kriterium angesehen wird, um ehrlich zu sein. Kann mir das jemand argumentativ erklären?

Habe ich ja eigentlich alles schon argumentiert... Aber gut, ich will jemanden, der langfristig arbeitet und etwas hier aufbaut. Jemand, der sich nicht wie Veh jetzt in 2-3 Jahren über die mangelnde Perspektive beschwert, weil er ja auf seine "alten" Tage nochmal um die Meisterschaft mitspielen will, sondern eben selbst die Perspektive nach und nach schafft. Jemand, der hier frischen Wind reinbringt, das Scouting prägt und auch die Jugendarbeit vielleicht weiter voranbringt. Ein älterer Trainer eignet sich dafür in meinen Augen nicht so gut. Gezwungermaßen muss er nicht jung sein, aber es schadet nicht, im Gegenteil.

Ich würde Leute wie Weinzierl, Schmidt, Rösler, Runjaic oder Breitenreiter gut finden. Das sind Trainer, die durchaus schon erste Erfahrungen und Erfolge gesammelt haben, denen ich aber auch gleichzeitig zutraue, noch so frisch und unverbraucht zu sein, dass sie eine Ära einleiten und prägen können. Selbst Schur hat einige gute Ansichten geäußert, auch wenn ich seine Arbeit bei der U23 nur bedingt bewerten kann. Warum soll das nicht bei uns auch funktionieren?

Aber die Erfahrung der letzten Jahre bei anderen Vereinen hat gezeigt, dass es eigentlich von den sportlichen Erfolgen her keinen Grund gibt einen älteren, erfahrenen Trainer zu präferieren. Wie gesagt, zu Schaaf stehe ich neutral, und ansonsten fällt mir auch kaum einer der altbekannten ein, den ich hier gerne sehen würde.
#
friseurin schrieb:
hubiffm schrieb:
friseurin schrieb:
hubiffm schrieb:
JayJayGrabowski schrieb:
Zu den Talenten: Die Problematik wäre m.e. einen eigenen Thread wert.



...absolut angesichts Spielern wie Marin, Tosun, Stroh-Engel, Bakalorz (wobei der ja wieder kommt) u.v.a.
Wir kaufen halt lieber die Bückware, bevor wir den eigenen Propheten ne echte Chance geben


Wegen Tosun kannste dich bei Skibbe bedanken.

Bakalorz war nie in der SGE-Jugend und ist an Paderborn bloß ausgeliehen.

Stroh-Engel??? Was macht ihn so besonders? Dass er mit 28 Jahren gelernt hat, wo das Tor in Liga 3 steht?

Marin konnten wir scheinbar nicht halten, weil wohl der Papa "bestochen" wurde. Mal abgesehen davon wechselte er zur A-Jugend hin, also noch weit bevor er Profi wurde.


...was Cenk betrifft, bin ich ganz gut im Bilde, weil sein Vater ein Arbeitskollege ist und das MS da dran Schuld hat stimmt zum Teil (FF hätte ihn nämlich auch mal spielen lassen können, aber der hat ja lieber Tsoumo ne Chance gegeben, der nen Ball härter stoppt, als er schießt)
Bakalorz ist mir klar, aber AV hätte ihm m.E. mehr Spielzeit in der Hinrunde geben können. Schlimmer als Flum und Inui hätte es nicht werden können
Stroh- Engel wußte schon vorher, wo das Tor steht, hat aber leider bei uns nie ne echte Chance bekommen DAS meine ich! Wer weiß? Vielleicht hätte er ja auch das Tor in der ersten Liga gefunden. Wobei es, wie immer, natürlich auch auf die Mitspieler/Zuspiele ankommt. Is klar

Stroh-Engel ist 28 und spielt in Liga 3. Er war schon bei WW unter Vertrag. Man kann den Vereinen und ihren Scouts Vieles vorwerfen, aber wenn die gesamte Bundesliga und wohl auch die 2.Bundesliga an ihm bis heute kein großes Interesse hatte, dann hat er wohl scheinbar nicht das Potenzial, um sich in der ersten oder zweiten Liga durchzusetzen. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Bei Bakalorz ist immernoch die Frage, was für ein Spielertyp er ist.
Einfach einsetzen ist nicht. Ist er mehr reiner Abräumer, energisch, spielerisch besser als Rode/Russ etc.?
Bakalorz Chance geben heißt auch, Rode, Russ, Flum oder Lanig zu übergehen. Naja, sogar alle genanten, wenn wir im 4231 auflaufen.
Ganz ehrlich, hättest du das gemacht?


Wo ist bei Bakalorz die Frage was für ein Spielertyp er ist? nur bei dir.

Rode ist schon mal weg, Flum mal hü mal hot, Russ hat in vielen Spielen auch hiten ausgeholfen, zu Lanig habe ich keine gute Meinung.
Also wäre doch schon reichlich Spielzeit da gewesen. Dazu kommt noch das Schwegler auch viel ausgefallen war.
Man hätte sich nur trauen müssen.

Kempf das gleiche nur gab es da in der Hinrunde noch mehr Optionen ihn spielen zu lassen, was auch nicht eintrat.
#
friseurin schrieb:
Bakalorz Chance geben heißt auch, Rode, Russ, Flum oder Lanig zu übergehen. Naja, sogar alle genanten, wenn wir im 4231 auflaufen.
Ganz ehrlich, hättest du das gemacht?

Russ wird auch in der IV oft genug gebraucht. Die Leistungen von Rode und Flum waren nahezu die gesammte Saison über nicht so berauschend, dass man nicht öfter mal Bakalorz hätte spielen lassen oder wenigstens einwechseln können. Lanig hat selbst ja kaum eine Rolle gespielt. Also, um Deine Frage zu beantworten, ich hätte das gemacht.
#
steps82 schrieb:
friseurin schrieb:
Kadlec schrieb:
Das mit Uwe Rösler klingt ganz interessant. Vllt wird's dann auch was mit regelmäßigen Einsatzzeiten für Kempf, Kinsombi, Stendera, Baka, Sonny (hoffe ich) und Luca Waldschmidt usw.

Empfände ich auch als sehr wichtiges Kriterium  

Ich empfände es als wichtiges Kriterium, dass der Trainer die beste Aufstellung bzw. die beste Mannschaft aufbietet.

Das ist nicht die Playstation, wo du den Spieler bloß ab und an mal aufbieten musst, schon wächst seine Stärke.
Zuallererst muss ein berechtigter Grund vorliegen, dass genannte Spieler auflaufen, insb. wenn es um die Startelf geht. Falls Bambi und Zambi nächstes Jahr bei uns auflaufen und nicht in riesige Formtiefs rutschen, haben Kempf und Kinsombi ZURECHT kaum Einsatzchancen.

Wenn Flum weiterhin mal hui, mal pfui bietet, könnte Stendera, v.a. bei Schlussoffensive, reinkommen. Evtl. auch mal von Anfang an spielen.

Bei Bakalorz würde ich erstmal zu gern wissen, was für ein Spielertyp das ist, aber er hat am ehesten Chancen auf Einsatz, da immerhin als Stamm bei einem der besseren Zweitligavereine aufgelaufen.

Kittel hat erstmal nur dann eine Chance, wenn wir auf LA nix Gescheites aufzubieten haben. Könnte nächste Saison sogar der Fall werden.

Wer ist Waldschmidt???



Was soll denn bitte dieser Schwachsinns PlayStation vergleich?
Wie entwickeln sich den Spieler weiter? nicht alleine durchs Training
Schon mal was von Spielpraxis gehört? Nur im Spiel entwickelt man sich weiter.
Das unsere Talente was drauf haben, das hat sogar der Armin bestätigt. Aber er kann ja nicht

Von daher ist es extrem wichtig das der neue Trainer auf die Jungen setzt.

Wer ist Waldschmidt, man man man

Man kann aber im Training erkennen, ob da jemand eine Nicht-Schwächung durch Einwechslung wäre. Siehe Stendera.

Es bringt dem Talent und auch der Mannschaft nix, wenn da ein Talent ins kalte Wasser geschmissen wird und direkt untergeht.

Man entwickelt sich auch im Training weiter, nicht NUR im Spiel. Aber du hast recht, komplett ohne Einsatz bringt das auch nix.

Was die Jugend einigen Routiniers nicht voraushat, ist das mentale Ding, was gerade im Abstiegskampf vonnöten ist. Unter Druck spielen ist was völlig Anderes, als frei heraus, wenn die Saison quasi durch ist.

Der neue Trainer soll die Mannschaft voranbringen, so gut es geht. Ob es Transfers sind, Jugendspieler anderer Vereine oder unsere eigenen ist mir so Jacke wie Hose.
Mich interessieren zuallererst die Ergebnisse.
#
EmVasiSeinBruda schrieb:
friseurin schrieb:
EmVasiSeinBruda schrieb:

Die Frage ist sowieso, ab wann ist ein Trainer erfahren? Ist Rösler etwa unerfahren, weil er noch in der Bundesliga trainiert hat? Natürlich muss man es nicht übertreiben und jemanden holen, der bislang nur Jugendmannschaften gecoacht hat oder nur Assistenztrainer war, aber ich würde sehr gerne neue Impulse sehen und eben jemand, der das hier als langfristiges Projekt angeht und auch die nötige Motivation und Energie dafür mitbringt.

lange Rede, gar kein Sinn  
WER schwebt dir denn vor? Und warum muss er jung sein?

Es ist mir bis heute nicht klar, warum bei einem Trainer das Alter überhaupt als ein Kriterium angesehen wird, um ehrlich zu sein. Kann mir das jemand argumentativ erklären?

Habe ich ja eigentlich alles schon argumentiert... Aber gut, ich will jemanden, der langfristig arbeitet und etwas hier aufbaut. Jemand, der sich nicht wie Veh jetzt in 2-3 Jahren über die mangelnde Perspektive beschwert, weil er ja auf seine "alten" Tage nochmal um die Meisterschaft mitspielen will, sondern eben selbst die Perspektive nach und nach schafft. Jemand, der hier frischen Wind reinbringt, das Scouting prägt und auch die Jugendarbeit vielleicht weiter voranbringt. Ein älterer Trainer eignet sich dafür in meinen Augen nicht so gut. Gezwungermaßen muss er nicht jung sein, aber es schadet nicht, im Gegenteil.

Ich würde Leute wie Weinzierl, Schmidt, Rösler, Runjaic oder Breitenreiter gut finden. Das sind Trainer, die durchaus schon erste Erfahrungen und Erfolge gesammelt haben, denen ich aber auch gleichzeitig zutraue, noch so frisch und unverbraucht zu sein, dass sie eine Ära einleiten und prägen können. Selbst Schur hat einige gute Ansichten geäußert, auch wenn ich seine Arbeit bei der U23 nur bedingt bewerten kann. Warum soll das nicht bei uns auch funktionieren?

Aber die Erfahrung der letzten Jahre bei anderen Vereinen hat gezeigt, dass es eigentlich von den sportlichen Erfolgen her keinen Grund gibt einen älteren, erfahrenen Trainer zu präferieren. Wie gesagt, zu Schaaf stehe ich neutral, und ansonsten fällt mir auch kaum einer der altbekannten ein, den ich hier gerne sehen würde.


Was ist eigentlich an dem Runjaic so besonders? Außer das er den Bruno kennt?
Für mich hat er irgendwie noch keine Bäume ausgerissen und was man so in Lautern sieht ist auch alles andere als Spielkultur.
#
steps82 schrieb:
friseurin schrieb:
hubiffm schrieb:
friseurin schrieb:
hubiffm schrieb:
JayJayGrabowski schrieb:
Zu den Talenten: Die Problematik wäre m.e. einen eigenen Thread wert.



...absolut angesichts Spielern wie Marin, Tosun, Stroh-Engel, Bakalorz (wobei der ja wieder kommt) u.v.a.
Wir kaufen halt lieber die Bückware, bevor wir den eigenen Propheten ne echte Chance geben


Wegen Tosun kannste dich bei Skibbe bedanken.

Bakalorz war nie in der SGE-Jugend und ist an Paderborn bloß ausgeliehen.

Stroh-Engel??? Was macht ihn so besonders? Dass er mit 28 Jahren gelernt hat, wo das Tor in Liga 3 steht?

Marin konnten wir scheinbar nicht halten, weil wohl der Papa "bestochen" wurde. Mal abgesehen davon wechselte er zur A-Jugend hin, also noch weit bevor er Profi wurde.


...was Cenk betrifft, bin ich ganz gut im Bilde, weil sein Vater ein Arbeitskollege ist und das MS da dran Schuld hat stimmt zum Teil (FF hätte ihn nämlich auch mal spielen lassen können, aber der hat ja lieber Tsoumo ne Chance gegeben, der nen Ball härter stoppt, als er schießt)
Bakalorz ist mir klar, aber AV hätte ihm m.E. mehr Spielzeit in der Hinrunde geben können. Schlimmer als Flum und Inui hätte es nicht werden können
Stroh- Engel wußte schon vorher, wo das Tor steht, hat aber leider bei uns nie ne echte Chance bekommen DAS meine ich! Wer weiß? Vielleicht hätte er ja auch das Tor in der ersten Liga gefunden. Wobei es, wie immer, natürlich auch auf die Mitspieler/Zuspiele ankommt. Is klar

Stroh-Engel ist 28 und spielt in Liga 3. Er war schon bei WW unter Vertrag. Man kann den Vereinen und ihren Scouts Vieles vorwerfen, aber wenn die gesamte Bundesliga und wohl auch die 2.Bundesliga an ihm bis heute kein großes Interesse hatte, dann hat er wohl scheinbar nicht das Potenzial, um sich in der ersten oder zweiten Liga durchzusetzen. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Bei Bakalorz ist immernoch die Frage, was für ein Spielertyp er ist.
Einfach einsetzen ist nicht. Ist er mehr reiner Abräumer, energisch, spielerisch besser als Rode/Russ etc.?
Bakalorz Chance geben heißt auch, Rode, Russ, Flum oder Lanig zu übergehen. Naja, sogar alle genanten, wenn wir im 4231 auflaufen.
Ganz ehrlich, hättest du das gemacht?


Wo ist bei Bakalorz die Frage was für ein Spielertyp er ist? nur bei dir.

Rode ist schon mal weg, Flum mal hü mal hot, Russ hat in vielen Spielen auch hiten ausgeholfen, zu Lanig habe ich keine gute Meinung.
Also wäre doch schon reichlich Spielzeit da gewesen. Dazu kommt noch das Schwegler auch viel ausgefallen war.
Man hätte sich nur trauen müssen.

Kempf das gleiche nur gab es da in der Hinrunde noch mehr Optionen ihn spielen zu lassen, was auch nicht eintrat.

Wie wärs, wenn du meine Frage mal beantwortest:
was für ein Spielertyp ist Bakalorz denn. Scheinbar hast ihn bei BVB2 und Paderborn öfter spielen sehen und hast auch den Sachverstand, um das zu bewerten. Also, ich lern gern dazu.
#
friseurin schrieb:

JayJayGrabowski schrieb:
Zu den Talenten: Die Problematik wäre m.e. einen eigenen Thread wert.



...


Bakalorz Chance geben heißt auch, Rode, Russ, Flum oder Lanig zu übergehen. Naja, sogar alle genanten, wenn wir im 4231 auflaufen.
Ganz ehrlich, hättest du das gemacht?
[/quote]

JA!
#
friseurin schrieb:
reggaetyp schrieb:
friseurin schrieb:
Kadlec schrieb:
Das mit Uwe Rösler klingt ganz interessant. Vllt wird's dann auch was mit regelmäßigen Einsatzzeiten für Kempf, Kinsombi, Stendera, Baka, Sonny (hoffe ich) und Luca Waldschmidt usw.

Empfände ich auch als sehr wichtiges Kriterium  

Ich empfände es als wichtiges Kriterium, dass der Trainer die beste Aufstellung bzw. die beste Mannschaft aufbietet.

Das ist nicht die Playstation, wo du den Spieler bloß ab und an mal aufbieten musst, schon wächst seine Stärke.
Zuallererst muss ein berechtigter Grund vorliegen, dass genannte Spieler auflaufen, insb. wenn es um die Startelf geht. Falls Bambi und Zambi nächstes Jahr bei uns auflaufen und nicht in riesige Formtiefs rutschen, haben Kempf und Kinsombi ZURECHT kaum Einsatzchancen.

Wenn Flum weiterhin mal hui, mal pfui bietet, könnte Stendera, v.a. bei Schlussoffensive, reinkommen. Evtl. auch mal von Anfang an spielen.

Bei Bakalorz würde ich erstmal zu gern wissen, was für ein Spielertyp das ist, aber er hat am ehesten Chancen auf Einsatz, da immerhin als Stamm bei einem der besseren Zweitligavereine aufgelaufen.

Kittel hat erstmal nur dann eine Chance, wenn wir auf LA nix Gescheites aufzubieten haben. Könnte nächste Saison sogar der Fall werden.

Wer ist Waldschmidt???



Jesses.
Waldschmidt net kennen, Bakalorz net einordnen können, dafür Kinsombis Chancen schon jetzt bewerten.

Hast du sie spielen sehen? Denkst jetzt, jedes Talent kann einfach mal einen Stammspieler ausstechen?

Wie wärs mit etwas zur Diskussion beitragen, statt einfach nur rumzumaulen?


Gut gemeinter Tipp... manchmal ist weniger schreiben mehr. Vor allen sich vorher drüber informieren was man so schreibt hilft ungemein ernst genommen zu werden.  
#
vonNachtmahr1982 schrieb:
friseurin schrieb:
reggaetyp schrieb:
friseurin schrieb:
Kadlec schrieb:
Das mit Uwe Rösler klingt ganz interessant. Vllt wird's dann auch was mit regelmäßigen Einsatzzeiten für Kempf, Kinsombi, Stendera, Baka, Sonny (hoffe ich) und Luca Waldschmidt usw.

Empfände ich auch als sehr wichtiges Kriterium  

Ich empfände es als wichtiges Kriterium, dass der Trainer die beste Aufstellung bzw. die beste Mannschaft aufbietet.

Das ist nicht die Playstation, wo du den Spieler bloß ab und an mal aufbieten musst, schon wächst seine Stärke.
Zuallererst muss ein berechtigter Grund vorliegen, dass genannte Spieler auflaufen, insb. wenn es um die Startelf geht. Falls Bambi und Zambi nächstes Jahr bei uns auflaufen und nicht in riesige Formtiefs rutschen, haben Kempf und Kinsombi ZURECHT kaum Einsatzchancen.

Wenn Flum weiterhin mal hui, mal pfui bietet, könnte Stendera, v.a. bei Schlussoffensive, reinkommen. Evtl. auch mal von Anfang an spielen.

Bei Bakalorz würde ich erstmal zu gern wissen, was für ein Spielertyp das ist, aber er hat am ehesten Chancen auf Einsatz, da immerhin als Stamm bei einem der besseren Zweitligavereine aufgelaufen.

Kittel hat erstmal nur dann eine Chance, wenn wir auf LA nix Gescheites aufzubieten haben. Könnte nächste Saison sogar der Fall werden.

Wer ist Waldschmidt???



Jesses.
Waldschmidt net kennen, Bakalorz net einordnen können, dafür Kinsombis Chancen schon jetzt bewerten.

Hast du sie spielen sehen? Denkst jetzt, jedes Talent kann einfach mal einen Stammspieler ausstechen?

Wie wärs mit etwas zur Diskussion beitragen, statt einfach nur rumzumaulen?


Gut gemeinter Tipp... manchmal ist weniger schreiben mehr. Vor allen sich vorher drüber informieren was man so schreibt hilft ungemein ernst genommen zu werden.    

hab einen Text verfasst, wo ich auf jedes sogenannte Talent eingegangen bin. User meinte, das ganze mit einem trotteligen Kommentar ins Lächerliche zu ziehen.
Wie wärs, wenn du lieber dem User paar Tipps gibst, statt mir?
#
steps82 schrieb:
Was ist eigentlich an dem Runjaic so besonders? Außer das er den Bruno kennt?
Für mich hat er irgendwie noch keine Bäume ausgerissen und was man so in Lautern sieht ist auch alles andere als Spielkultur.

Ich finde, in Darmstadt und Duisburg hat er schon sehr gute Arbeit geleistet. Beim FCK haben anfangs die Ergebnisse auch gestimmt. Da er aber noch nicht so lange dort ist, würde ich die momentan schwachen Resultate bzw. spielerischen Leistungen nicht überbewerten. Ich finde, zwei sehr erfolgreiche Stationen wiegen dann doch mehr als eine (aktuell noch) schwache-mittelmäßige (Zwischen-)Bilanz.
#
friseurin schrieb:
steps82 schrieb:
friseurin schrieb:
hubiffm schrieb:
friseurin schrieb:
hubiffm schrieb:
JayJayGrabowski schrieb:
Zu den Talenten: Die Problematik wäre m.e. einen eigenen Thread wert.



...absolut angesichts Spielern wie Marin, Tosun, Stroh-Engel, Bakalorz (wobei der ja wieder kommt) u.v.a.
Wir kaufen halt lieber die Bückware, bevor wir den eigenen Propheten ne echte Chance geben


Wegen Tosun kannste dich bei Skibbe bedanken.

Bakalorz war nie in der SGE-Jugend und ist an Paderborn bloß ausgeliehen.

Stroh-Engel??? Was macht ihn so besonders? Dass er mit 28 Jahren gelernt hat, wo das Tor in Liga 3 steht?

Marin konnten wir scheinbar nicht halten, weil wohl der Papa "bestochen" wurde. Mal abgesehen davon wechselte er zur A-Jugend hin, also noch weit bevor er Profi wurde.


...was Cenk betrifft, bin ich ganz gut im Bilde, weil sein Vater ein Arbeitskollege ist und das MS da dran Schuld hat stimmt zum Teil (FF hätte ihn nämlich auch mal spielen lassen können, aber der hat ja lieber Tsoumo ne Chance gegeben, der nen Ball härter stoppt, als er schießt)
Bakalorz ist mir klar, aber AV hätte ihm m.E. mehr Spielzeit in der Hinrunde geben können. Schlimmer als Flum und Inui hätte es nicht werden können
Stroh- Engel wußte schon vorher, wo das Tor steht, hat aber leider bei uns nie ne echte Chance bekommen DAS meine ich! Wer weiß? Vielleicht hätte er ja auch das Tor in der ersten Liga gefunden. Wobei es, wie immer, natürlich auch auf die Mitspieler/Zuspiele ankommt. Is klar

Stroh-Engel ist 28 und spielt in Liga 3. Er war schon bei WW unter Vertrag. Man kann den Vereinen und ihren Scouts Vieles vorwerfen, aber wenn die gesamte Bundesliga und wohl auch die 2.Bundesliga an ihm bis heute kein großes Interesse hatte, dann hat er wohl scheinbar nicht das Potenzial, um sich in der ersten oder zweiten Liga durchzusetzen. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Bei Bakalorz ist immernoch die Frage, was für ein Spielertyp er ist.
Einfach einsetzen ist nicht. Ist er mehr reiner Abräumer, energisch, spielerisch besser als Rode/Russ etc.?
Bakalorz Chance geben heißt auch, Rode, Russ, Flum oder Lanig zu übergehen. Naja, sogar alle genanten, wenn wir im 4231 auflaufen.
Ganz ehrlich, hättest du das gemacht?


Wo ist bei Bakalorz die Frage was für ein Spielertyp er ist? nur bei dir.

Rode ist schon mal weg, Flum mal hü mal hot, Russ hat in vielen Spielen auch hiten ausgeholfen, zu Lanig habe ich keine gute Meinung.
Also wäre doch schon reichlich Spielzeit da gewesen. Dazu kommt noch das Schwegler auch viel ausgefallen war.
Man hätte sich nur trauen müssen.

Kempf das gleiche nur gab es da in der Hinrunde noch mehr Optionen ihn spielen zu lassen, was auch nicht eintrat.

Wie wärs, wenn du meine Frage mal beantwortest:
was für ein Spielertyp ist Bakalorz denn. Scheinbar hast ihn bei BVB2 und Paderborn öfter spielen sehen und hast auch den Sachverstand, um das zu bewerten. Also, ich lern gern dazu.


nene, bei deinen Aussagen die du hier immer wieder triffst (die über den AC Milan in Bezug auf Sokratis machen mir immer noch Kopfschmerzen),  wäre das verschwendete Lebensmüh.
#
EmVasiSeinBruda schrieb:
steps82 schrieb:
Was ist eigentlich an dem Runjaic so besonders? Außer das er den Bruno kennt?
Für mich hat er irgendwie noch keine Bäume ausgerissen und was man so in Lautern sieht ist auch alles andere als Spielkultur.

Ich finde, in Darmstadt und Duisburg hat er schon sehr gute Arbeit geleistet. Beim FCK haben anfangs die Ergebnisse auch gestimmt. Da er aber noch nicht so lange dort ist, würde ich die momentan schwachen Resultate bzw. spielerischen Leistungen nicht überbewerten. Ich finde, zwei sehr erfolgreiche Stationen wiegen dann doch mehr als eine (aktuell noch) schwache-mittelmäßige (Zwischen-)Bilanz.

Stimme bzgl. Duisburg und 98 zu, aber bei Lautern muss man sich doch zurecht fragen, warum es so läuft, wie es läuft.
Rein vom Papier her ist der Kader gut genug, um oben mitzuspielen. Die Rückrunde läuft bisher mittelmäßig, v.a. der Angriff, der ja eigentlich gut besetzt ist, lahmt ganz schön.
Da darf man schonmal fragen, ob er halt an einer Station angelangt ist, bei der er halt mal schmerzhaft dazulernt oder ob es das schon alles war.
#
steps82 schrieb:
friseurin schrieb:
steps82 schrieb:
friseurin schrieb:
hubiffm schrieb:
friseurin schrieb:
hubiffm schrieb:
JayJayGrabowski schrieb:
Zu den Talenten: Die Problematik wäre m.e. einen eigenen Thread wert.



...absolut angesichts Spielern wie Marin, Tosun, Stroh-Engel, Bakalorz (wobei der ja wieder kommt) u.v.a.
Wir kaufen halt lieber die Bückware, bevor wir den eigenen Propheten ne echte Chance geben


Wegen Tosun kannste dich bei Skibbe bedanken.

Bakalorz war nie in der SGE-Jugend und ist an Paderborn bloß ausgeliehen.

Stroh-Engel??? Was macht ihn so besonders? Dass er mit 28 Jahren gelernt hat, wo das Tor in Liga 3 steht?

Marin konnten wir scheinbar nicht halten, weil wohl der Papa "bestochen" wurde. Mal abgesehen davon wechselte er zur A-Jugend hin, also noch weit bevor er Profi wurde.


...was Cenk betrifft, bin ich ganz gut im Bilde, weil sein Vater ein Arbeitskollege ist und das MS da dran Schuld hat stimmt zum Teil (FF hätte ihn nämlich auch mal spielen lassen können, aber der hat ja lieber Tsoumo ne Chance gegeben, der nen Ball härter stoppt, als er schießt)
Bakalorz ist mir klar, aber AV hätte ihm m.E. mehr Spielzeit in der Hinrunde geben können. Schlimmer als Flum und Inui hätte es nicht werden können
Stroh- Engel wußte schon vorher, wo das Tor steht, hat aber leider bei uns nie ne echte Chance bekommen DAS meine ich! Wer weiß? Vielleicht hätte er ja auch das Tor in der ersten Liga gefunden. Wobei es, wie immer, natürlich auch auf die Mitspieler/Zuspiele ankommt. Is klar

Stroh-Engel ist 28 und spielt in Liga 3. Er war schon bei WW unter Vertrag. Man kann den Vereinen und ihren Scouts Vieles vorwerfen, aber wenn die gesamte Bundesliga und wohl auch die 2.Bundesliga an ihm bis heute kein großes Interesse hatte, dann hat er wohl scheinbar nicht das Potenzial, um sich in der ersten oder zweiten Liga durchzusetzen. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Bei Bakalorz ist immernoch die Frage, was für ein Spielertyp er ist.
Einfach einsetzen ist nicht. Ist er mehr reiner Abräumer, energisch, spielerisch besser als Rode/Russ etc.?
Bakalorz Chance geben heißt auch, Rode, Russ, Flum oder Lanig zu übergehen. Naja, sogar alle genanten, wenn wir im 4231 auflaufen.
Ganz ehrlich, hättest du das gemacht?


Wo ist bei Bakalorz die Frage was für ein Spielertyp er ist? nur bei dir.

Rode ist schon mal weg, Flum mal hü mal hot, Russ hat in vielen Spielen auch hiten ausgeholfen, zu Lanig habe ich keine gute Meinung.
Also wäre doch schon reichlich Spielzeit da gewesen. Dazu kommt noch das Schwegler auch viel ausgefallen war.
Man hätte sich nur trauen müssen.

Kempf das gleiche nur gab es da in der Hinrunde noch mehr Optionen ihn spielen zu lassen, was auch nicht eintrat.

Wie wärs, wenn du meine Frage mal beantwortest:
was für ein Spielertyp ist Bakalorz denn. Scheinbar hast ihn bei BVB2 und Paderborn öfter spielen sehen und hast auch den Sachverstand, um das zu bewerten. Also, ich lern gern dazu.


nene, bei deinen Aussagen die du hier immer wieder triffst (die über den AC Milan in Bezug auf Sokratis machen mir immer noch Kopfschmerzen),  wäre das verschwendete Lebensmüh.  

Dann zitier mich am besten auch nie wieder. Maul aufreißen und es selbst nicht besser machen...das haben wir ja gern.  
#
friseurin schrieb:

Bei Bakalorz ist immernoch die Frage, was für ein Spielertyp er ist.
Einfach einsetzen ist nicht. Ist er mehr reiner Abräumer, energisch, spielerisch besser als Rode/Russ etc.?
Bakalorz Chance geben heißt auch, Rode, Russ, Flum oder Lanig zu übergehen. Naja, sogar alle genanten, wenn wir im 4231 auflaufen.
Ganz ehrlich, hättest du das gemacht?


Ist die Natur der Sache, dass immer nur Einer auf Einer Position spielen kann.  
Spiele gab es ja genug, in denen auch Bakalorz hätte spielen können,
Dazu haben einige eher schlechte Leistungen gebracht, zumindest in der Hinrunde.


steps82 schrieb:

Was ist eigentlich an dem Runjaic so besonders? Außer das er den Bruno kennt?
Für mich hat er irgendwie noch keine Bäume ausgerissen und was man so in Lautern sieht ist auch alles andere als Spielkultur.


Naja, unter Veh hat man hier in Liga 2 auch keine Bäume ausgerissen, da hätte man vom Papier her auch klar Erster sein müssen.
In Lautern ist auch das Problem, dass man nicht weis, wie sehr da Stefan Kuntz reinfunkt.
#
Mainhattener schrieb:

Ist die Natur der Sache, dass immer nur Einer auf Einer Position spielen kann.  
Spiele gab es ja genug, in denen auch Bakalorz hätte spielen können,
Dazu haben einige eher schlechte Leistungen gebracht, zumindest in der Hinrunde.

Mag alles sein. Aber dann sind wir wieder bei Veh...und der hätte mMn in der Hinrunde so EINIGES anders machen können, wenn nicht sogar müssen.
Allein die fehlende Rotation und dann der immer wiederkehrende Versuch, eine Raute aufzuziehen  

Aber zum Glück sind wir ihn bald los.
#
EmVasiSeinBruda schrieb:
steps82 schrieb:
Was ist eigentlich an dem Runjaic so besonders? Außer das er den Bruno kennt?
Für mich hat er irgendwie noch keine Bäume ausgerissen und was man so in Lautern sieht ist auch alles andere als Spielkultur.

Ich finde, in Darmstadt und Duisburg hat er schon sehr gute Arbeit geleistet. Beim FCK haben anfangs die Ergebnisse auch gestimmt. Da er aber noch nicht so lange dort ist, würde ich die momentan schwachen Resultate bzw. spielerischen Leistungen nicht überbewerten. Ich finde, zwei sehr erfolgreiche Stationen wiegen dann doch mehr als eine (aktuell noch) schwache-mittelmäßige (Zwischen-)Bilanz.


Solide Arbeit, ja. Will ich gar nicht absprechen.

Aber was ich in Lautern, vor allem in den letzten Wochen gesehen habe. Köln, Sandhausen, Cottbus und Aue haben ich alle komplett gesehen. Da war von den spielerischen Lösungen, gerade gegen die Mannschaften die sich hinten reinstellen, gar nichts zu sehen. Und das spielerische Potenzial ist definitiv in Lautern gegeben. Gerade aus diesem Grund, da er mit Lautern in der 2.Liga spielerische Lösungen nicht findet, kann ich mir das bei uns nicht vorstellen das es da dann klappt.


Teilen