3. Liga - 2010/11

#
So...

Sandhausen-Saarbrücken 3:1

Bremen II - Stuttgart II 1:1
Ahlen-Braunschweig 0:3
Aalen-Oxxenbach 1:1
Erfurt-Burghausen 1:1
Rostock-Babelsberg 3:0
Koblenz-Unterhaching 1:1
Wehen-Heidenheim 5:2

Regensburg-Jena (abgesagt)

Morgen: Bayern II-Dresden

Ich lege mich fest: Glückwunsch Braunschweig zum Aufstieg. Selbst wenn die Oxxen ihr Nachholspiel gewinnen, hat Braunschweig 12 Spiele vor Schluss 14 Punkte Vorsprung und ein maximal 38 Tore besseres Torverhältnis als die Oxxen.
Und Rostock hat mindestens 10 Punkte Vorsprung.

Um Platz 3 wird weiterhin sich geprügelt, wenn auch dank fehlender Konstanz auf keinem hohen Level

3. Oxxenbach (44) - 1 Spiel weniger
4. Wehen (43)
5. Erufrt (42)
6. Koblenz (40)
7. Heidenheim (39) - 1 Spiel weniger
8. Dresden (36) - 2 Spiele weniger

Im Abstiegskampf weiterhin alles sehr eng.
Bayern II hat noch 3 Spiele weniger und 6 Punkte bis zum rettenden Ufer.

Davor Bremen II (24), Sandhausen (24) und Aalen (25), Ahlen (26) und Babelsberg (26) haben noch Nachholspiele. Es geht dann fließend weiter mit Saarbrücken (28) und Burghausen (29).

Alles noch ziemlich dicht zusammen.
#
So sähen übrigens aktuell die 2. Liga und die 3. Liga aus nä. Saison (ich fände die 2. Liga durchaus attraktiver als jetzt und die 3. Liga durch die beiden abgestiegenen Reserven auch).

1. FC Kaiserslautern / VfL Bochum
Kickers Oxxenbach / RW Oberhausen
Eintracht Braunschweig
Hansa Rostock
VfB Stuttgart
Borussia Mönchengladbach
Karlsruher SC
VfL Osnabrück
SC Paderborn
Union Berlin
Fortuna Düsseldorf
FSV Frankfurt
1860 München
Alemannia Aachen
Energie Cottbus
MSV Duisburg
Greuther Fürth
Erzgebirge Aue

3. Liga

Kickers Oxxenbach / RW Oberhausen
Arminia Bielefeld
FC Ingolstadt
TuS Koblenz
RW Ahlen
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Heidenheim 1846
FC Rot-Weiß Erfurt
VfB Stuttgart II
SpVgg Unterhaching
Dynamo Dresden
SV Wehen Wiesbaden
Jahn Regensburg
Wacker Burghausen
1. FC Saarbrücken
SV Babelsberg
VfR Aalen
Chemnitzer FC
Hessen Kassel
Preußen Münster
#
Hoffentlich macht der SVWW den 3. Platz klar. Da denke ich ganz uneigennützig mal an mich selbst, so ein paar 2.Liga-Spiele direkt um die Ecke gucken wär net schlecht.
#
Ja, auch wenn sich in der 3. Liga wohl noch eine weitere Reserve retten dürfte, sähen 2. und 3. Liga ganz gut aus. Die Regionalligen dagegen werden weiter leiden.
#
schobbe schrieb:
Hoffentlich macht der SVWW den 3. Platz klar. Da denke ich ganz uneigennützig mal an mich selbst, so ein paar 2.Liga-Spiele direkt um die Ecke gucken wär net schlecht.  


Hallo du hast nächstes Jahr 2 Frankfurter Vereine vor deiner Haustür. Was willste denn noch  
#
schobbe schrieb:
Hoffentlich macht der SVWW den 3. Platz klar. Da denke ich ganz uneigennützig mal an mich selbst, so ein paar 2.Liga-Spiele direkt um die Ecke gucken wär net schlecht.  
Fänd ich auch gut. Auch wenn ich dann mittlerweile befürchten muss, für das ausverkaufte Derby gegen die die SGE keine Karten mehr zu bekommen...  
#
Was wollt ihr mit so einen K**kverein in der zweiten Liga?   Die Taunusbauern braucht kein Mensch.
#
katercarlo schrieb:
Was wollt ihr mit so einen K**kverein in der zweiten Liga?   Die Taunusbauern braucht kein Mensch.


Die Oxxen ja wohl auch nicht. Hoff ja noch nen bissl auf Dynamo. So weit weg sind die ja auch nicht
#
Ich wünsche mir einen Traditionsclub, z.B. Dünamo oder meinetwegen auch den OFC. Aber bitte keine Dorftruppen oder Retortenverein.
#
general_chang schrieb:
katercarlo schrieb:
Was wollt ihr mit so einen K**kverein in der zweiten Liga?   Die Taunusbauern braucht kein Mensch.


Die Oxxen ja wohl auch nicht. Hoff ja noch nen bissl auf Dynamo. So weit weg sind die ja auch nicht
(Gähn) - immer wieder die alte, öde Leier. Der SVWW ist kein Retortenverein und inzwischen auch kein Dorfclub mehr. Aber bleibt ruhig bei Euren reaktionären Ansichten - wir haben ja Meinungsfreiheit.

Dafür will ich keinen "DDR-Club" wie Dynamo (Ganz normale ostdeutsche Vereine wie Erfurt oder Jena können ruhig aufsteigen).

Nächste Woche kommt's übrigens zum Duell Dresden gegen Wiesbaden.  
#
Adler-in-Wiesbaden schrieb:
general_chang schrieb:
katercarlo schrieb:
Was wollt ihr mit so einen K**kverein in der zweiten Liga?   Die Taunusbauern braucht kein Mensch.


Die Oxxen ja wohl auch nicht. Hoff ja noch nen bissl auf Dynamo. So weit weg sind die ja auch nicht
(Gähn) - immer wieder die alte, öde Leier. Der SVWW ist kein Retortenverein und inzwischen auch kein Dorfclub mehr. Aber bleibt ruhig bei Euren reaktionären Ansichten - wir haben ja Meinungsfreiheit.

Dafür will ich keinen "DDR-Club" wie Dynamo (Ganz normale ostdeutsche Vereine wie Erfurt oder Jena können ruhig aufsteigen).

Nächste Woche kommt's übrigens zum Duell Dresden gegen Wiesbaden.    


Naja, irgendwie wird der SVWW auch für mich immer ein Dorfclub bleiben. Da hilft auch der neue Standort nix. Der Verein ist in etwa so aufregend wie Ingolstadt und Konsorten.
#
Geschenkt.

Zugegeben - wenn ich nicht in WI wohnen würde, dann würde mich die Mannschaft auch nicht viel mehr interessieren als Ahlen und Aalen. Aber wenn ich nicht in Ffm aufgewachsen wäre, wäre ich auch nie Eintracht-Fan geworden. So ist das eben...  
#
Alleine die Tatsache, dass die Menschen diesen Club jetzt einfach als Wiesbadener Verein bezeichnen, widert mich an.

Ähnlich wie die unsägliche Bezeichnung "1899" für Didis Spielzeug.

#
Adler-in-Wiesbaden schrieb:
Geschenkt.

Zugegeben - wenn ich nicht in WI wohnen würde, dann würde mich die Mannschaft auch nicht viel mehr interessieren als Ahlen und Aalen. Aber wenn ich nicht in Ffm aufgewachsen wäre, wäre ich auch nie Eintracht-Fan geworden. So ist das eben...    


Ich gehe auch ein bis zwei Mal im Jahr zu Spielen von TuS Koblenz, weil ich in der Gegend aufgewachsen bin. Und sicher ist es eine nette Sache, wenn man Exil-Adler-light ist und auch 'zu Hause' mal in den Genuß von Bundesligafußball kommt. Auch wenn es nicht die SGE ist.  
#
reggaetyp schrieb:
Alleine die Tatsache, dass die Menschen diesen Club jetzt einfach als Wiesbadener Verein bezeichnen, widert mich an.

Ähnlich wie die unsägliche Bezeichnung "1899" für Didis Spielzeug.
Entspann Dich und sieh's sportlich: Der Ball rollt nun mal in Wiesbaden, und die Zahl steht nun mal seit Jahrzehnten im Vereinsnamen. Ich kann mit Hoffenheim auch nichts anfangen, aber wie irgendwer den Laden nennt, ist mir sowas von egal. Macht's Dich auch kirre, dass das frühere LR Ahlen sich nun Rot-Weiß Ahlen nennt? Deine Sorgen möcht ich echt haben...        
#
Adler-in-Wiesbaden schrieb:
und die Zahl steht nun mal seit Jahrzehnten im Vereinsnamen...



http://de.wikipedia.org/wiki/SV_Wehen_Wiesbaden
#
Adler-in-Wiesbaden schrieb:
reggaetyp schrieb:
Alleine die Tatsache, dass die Menschen diesen Club jetzt einfach als Wiesbadener Verein bezeichnen, widert mich an.

Ähnlich wie die unsägliche Bezeichnung "1899" für Didis Spielzeug.
Entspann Dich und sieh's sportlich: Der Ball rollt nun mal in Wiesbaden, und die Zahl steht nun mal seit Jahrzehnten im Vereinsnamen. Ich kann mit Hoffenheim auch nichts anfangen, aber wie irgendwer den Laden nennt, ist mir sowas von egal. Macht's Dich auch kirre, dass das frühere LR Ahlen sich nun Rot-Weiß Ahlen nennt? Deine Sorgen möcht ich echt haben...        



Meine Sorgen haben auch noch andere Menschen.
In England beispielsweise werden Vereine von einer Stadt in die andere verpflanzt, in Österreich wurde Austria Salzburg ausradiert, in Leipzig regiert die Brause mitsamt dem Integrieren des Sponsorlogos und -kürzels in Vereinsname und -wappen, die Stadiensponsornamen in Deutschland könnte man in der Titanic unterbringen - und den Quatsch, dass der Ball mittlerweile in Wiesbaden rollt, kannst du dir auch sparen.
Der Verein kommt aus Taunusstein-Wehen, nicht aus Wiesbaden.
Und dass Hoppenheim schon seit Ewigkeiten "1899" im Vereinsnamen führt, ist Blödsinn.
In Ahlen sieht es anders aus, der Verein heißt Rot-Weiss anstatt LR, weil Spikker sich mit seiner Firma LR International aus dem Verein zurückzog.
Den jetzigen Namen begrüße ich im Gegensatz zu dem aus rein marketingtechnischen Gründen angenommen LR.

Offensichtlich siehst du nicht, wohin die Reise im Profifußball geht. Oder du willst es nicht sehen oder es ist dir egal.
#
reggaetyp schrieb:
Adler-in-Wiesbaden schrieb:
reggaetyp schrieb:
Alleine die Tatsache, dass die Menschen diesen Club jetzt einfach als Wiesbadener Verein bezeichnen, widert mich an.

Ähnlich wie die unsägliche Bezeichnung "1899" für Didis Spielzeug.
Entspann Dich und sieh's sportlich: Der Ball rollt nun mal in Wiesbaden, und die Zahl steht nun mal seit Jahrzehnten im Vereinsnamen. Ich kann mit Hoffenheim auch nichts anfangen, aber wie irgendwer den Laden nennt, ist mir sowas von egal. Macht's Dich auch kirre, dass das frühere LR Ahlen sich nun Rot-Weiß Ahlen nennt? Deine Sorgen möcht ich echt haben...        



Meine Sorgen haben auch noch andere Menschen.
In England beispielsweise werden Vereine von einer Stadt in die andere verpflanzt, in Österreich wurde Austria Salzburg ausradiert, in Leipzig regiert die Brause mitsamt dem Integrieren des Sponsorlogos und -kürzels in Vereinsname und -wappen, die Stadiensponsornamen in Deutschland könnte man in der Titanic unterbringen - und den Quatsch, dass der Ball mittlerweile in Wiesbaden rollt, kannst du dir auch sparen.
Der Verein kommt aus Taunusstein-Wehen, nicht aus Wiesbaden.
Und dass Hoppenheim schon seit Ewigkeiten "1899" im Vereinsnamen führt, ist Blödsinn.
In Ahlen sieht es anders aus, der Verein heißt Rot-Weiss anstatt LR, weil Spikker sich mit seiner Firma LR International aus dem Verein zurückzog.
Den jetzigen Namen begrüße ich im Gegensatz zu dem aus rein marketingtechnischen Gründen angenommen LR.

Offensichtlich siehst du nicht, wohin die Reise im Profifußball geht. Oder du willst es nicht sehen oder es ist dir egal.


@reggaetyp: Danke!
#
Bei dem Thema fällt mir immer wieder ein: Was ist eigentlich mit Wacker Burghausen, Wattenscheid 09 oder Fortuna Köln? Alles Vereine, die hier durchaus den ein oder anderen Sympathisanten haben.


Teilen