FSV Frankfurt in der 2.Liga !!! [Benno Möhlmann neuer Coach]

#
war heute im Stadion. Also sooo schlecht war die stimmung dann auch nicht, fuer die anzahl an leuten. vom vfl kam vor allem am anfang viel. Nach der gelb roten gabs noch ne Schlaegerei im Block bei denen und danach kam nicht mehr viel. Der FSV hat auf jeden fall recht gut gespielt, da werden sich schon drei teams finden, die schlechter sind. Wurde in meinen Eintracht Fansachen auf jeden fall auch sehr freundlich behandelt. scherzhaft hiess es mal, dass ich beim naechsten mal auch einen blau schwarzen schal tragen sollte. Gab auch noch einige andere adler im stadion.
wuerd mich echt freuen, wenn sich der fsv in der 2. liga etablieren koennte und vielleicht auch ein wenig Fanbasis wiederaufbauen. ich als bornheimer werd auf jeden fall wenigstens hin und wieder zu den spielen gehen...
#
Das einzig wirklich bemerkenswerte am Support der FSVler war die Replik auf das 'Heimspiel in Frankfurt' der Milkas: 'Auswärtssieg'  
#
Bigbamboo schrieb:
Das einzig wirklich bemerkenswerte am Support der FSVler war die Replik auf das 'Heimspiel in Frankfurt' der Milkas: 'Auswärtssieg'    
   
#
Bigbamboo schrieb:
PS: Gibt's bei FSV-Fans eigentlich irgendeine Boykott-Aktion gegen das Waldstadion?  


wie kommst du darauf, wir spielen ja "gezwungenermaßen" im Waldstadion, weil bei uns Baustelle ist. Mit einem Boykott würden sich die FSV-Fans ja ins eigene Fleisch schneiden.

Übrigens hat der FSV heute ein sehr gutes, attraktives Spiel gezeigt (gegen einen ziemlich enttäuschenden VfL), bei meinen 6-7 Besuchen bei der Eintracht im letzten Jahr habe ich mich meist mehr gelangweilt...
#
Kommentar im FR-Blog schrieb:
Diese Mannschaft hat verdient, dass mehr als 3.200 Zuschauer im weiten Rund sind. Heute abend hat uns die Arena vielleicht Zuschauer gekostet, weil die Bornheimer, Seckbacher, Vilbeler (und alle anderen aus der Wetterau) den weiten Weg gescheut haben


Wie geil ist das denn bitte? Morgen fahren tausende Frankfurter 700km um ein Spiel gegen einen Viertligisten zu sehen, und da wird der weite weg aus Bornheim bis in den Stadtwald gescheut.  
#
lutz1965 schrieb:

wie kommst du darauf, wir spielen ja "gezwungenermaßen" im Waldstadion, weil bei uns Baustelle ist. Mit einem Boykott würden sich die FSV-Fans ja ins eigene Fleisch schneiden.
...


Weil ich sehr überrascht ob der geringen Zuschauerzahl war. Auch fehlten einige Banner, die sonst am Hang eigentlich immer zu sehen waren.

lutz1965 schrieb:
....
Übrigens hat der FSV heute ein sehr gutes, attraktives Spiel gezeigt (gegen einen ziemlich enttäuschenden VfL), bei meinen 6-7 Besuchen bei der Eintracht im letzten Jahr habe ich mich meist mehr gelangweilt...


Ja, war ein abwechslungsreiches Spielchen. Am lustigsten fand ich das nicht erzielte 3:0.
#
Ich war gestern im Waldstadion, um mir das Pokalspiel des FSV gegen Osnabrück anzugucken.
Es hat durchaus etwas, wenn man in der S-Bahn sitzen kann und an der Kasse problemlos eine Stehplatzkarte bekommt.
Ich stand dann oben im 38er und entdeckte in den Startaufstellungen gleich vier ehemalige Adler und eine Ex-Adlerin. Auf Seiten des FSV standen Weißenfeldt, Mehic und Kreuz von Beginn an auf dem Platz, in der 88. Minute kam dann noch Hagner hinzu. Für Osnabrück spielten Tommy Reichenberger und Frau Frommer, die mittlerweile eine außerordentlich männliche Frisur trägt.
Die ehemaligen Adler im FSV-Trikot zeigten eine ordentliche Leistung, die Kreuz durch eine unnötige Gelbe Karte trübte. Reichenberger fiel nur dadurch auf, dass er als Spielführer bei der Seitenwahl anwesend war und den FSV-Wimpel zur Ersatzbank tragen durfte. "Lecki", so Frau Frommers Spitzname laut Osnabrücker Internetauftritt, blieb dies verwehrt, ansonsten eiferte sie Reichenberger jedoch über 90 Minuten erfolgreich nach und agierte ebenfalls auffällig unauffällig.
Der FSV war den Osnabrückern auf dem Platz klar überlegen, spielerisch ließen die Bornheimer den Niedersachsen keine Chance. Besonders gut gefallen haben mir Stürmer Ulm und Mikolajczak im rechten Mittelfeld. Der FSV hätte bereits zur Halbzeit führen müssen, die Treffer zum 2:0-Sieg fielen jedoch erst in der 51. und 67. Minute. Die Osnabrücker hätten sich derweil auch über eine 4:0- oder 5:0-Niederlage nicht beklagen dürfen, doch die funktionierende Abseitsfalle bewahrte sie vor einem solchen Debakel.
Klarer Sieger auf den Rängen waren jedoch die violetten Gästefans, die besonders in der ersten Hälfte Leben in das mit 3.170 Zuschauern schwach besuchte Waldstadion brachten. In der zweiten Halbzeit wurden sie dann etwas ruhiger und beschäftigten sich nach dem 2:0 primär mit internen Auseinandersetzungen, sodass Polizei und Ordner im Gästeblock aufmarschierten.
Auf Seiten des FSV blieb die Beteiligung am Support bis auf die "Eff Ess Vau"-Rufe schwach. Problematisch ist dabei wohl auch der Umstand, dass es keinen richtigen Vorsänger zu geben scheint. Dieser saß zwar auf dem Zaun, nutzte jedoch das vorhandene Megaphon nicht (vielleicht war es auch defekt) und animierte erst mit der Führung im Rücken die übrigen Zuschauer zum mitmachen, was allerdings auch nicht viel bewirkte. Der "Eff Ess Vau"-Wechselgesang mit der Gegentribüne war dann aber doch irgendwie niedlich. Eine Humba gab es am Ende natürlich auch noch.
Die FSV-Anhänger scheinen sich im Waldstadion jedoch wirklich unwohl zu fühlen, was ich auch absolut nachvollziehen kann. Die "Bornheimer Hang, Bornheimer Hang, unsere Heimat, Bornheimer Hang"-Gesänge hinterließen einen netten Eindruck, recht lustig waren dann zum Schluss die "Auswärtssieg"-Rufe.
Supporttechnisch herrscht also noch Nachholbedarf, auf dem Spielfeld muss man sich beim FSV, der in Ermangelung von Zuschauern im Allgemeinen und solchen mit weißer Kleidung im Speziellen, mit weißen Sitzbezügen ein "FSV" vor das "FRANKFURT" auf dem Oberrang der Gegentribüne setzte, keine Sorgen machen. Osnabrück hingegen ist für mich ein heißer Kandidat für den Abstieg in die 3. Liga.
Alles in allem war es ein netter Abend im Waldstadion.
#
@monk

sehr schöner bericht!

auswärtssieg!  
#
Bigbamboo schrieb:
PS: Gibt's bei FSV-Fans eigentlich irgendeine Boykott-Aktion gegen das Waldstadion?  


Nein, ein Großteil ist schon vor Jahrzehnten verstorben.

Hab das Spiel gestern in der Glotze mit einem Auge verfolgt. Daher will ich Euch meine zwei Erkenntnisse nicht vorenthalten...  

Mit dem Abstieg hat der FSV vielleicht doch weniger zu tun, als ich erwartet hatte. Der FSV hat gegen einen Gegner auf "Augenhöhe" eine starke überzeugende Leistung abgeliefert. Vielleicht nicht gleich ein Klassenunterschied, aber Osnabrück wurde dominiert.

Waldstadion und FSV, das passt nicht und wird auch niemals passen. Allenfalls gegen Mainz, Nürnberg und Lautern wirds fünfstellig. Ansonsten werden nur die Gästefans ihren Spaß haben. Legt der FSV einen guten Start in der Liga hin, kommen bestimmt einige Neugierige, aber nicht in den Massen, wie vielleicht erwartet.

Ach, und bevor ich es vergesse, Reisig geht garnicht...
#
Schaut euch mal unter
http://www.commerzbank-arena.de/Arena/Architektur/Web-Cams.html

was der FSV aus unserer "Heimstätte" gemacht hat. Diese kleinen "Rotzer"!!
Unsere Verantwortlichen haben es bis heute nicht geschafft, das LOGO EINTRACHT in die Bestuhlung einzufügen und da kommen die kleinen bornheimer "möchtgross" und machen das in wenigen Wochen...Unverschämtheit auch wenn wir nur "Mieter" diese tempels sind,so hat die Eintracht als Hauptmieter doch mehr Einfluss, oder!
Contra FSV
#
kronbergadler schrieb:
Schaut euch mal unter
http://www.commerzbank-arena.de/Arena/Architektur/Web-Cams.html

was der FSV aus unserer "Heimstätte" gemacht hat. Diese kleinen "Rotzer"!!
Unsere Verantwortlichen haben es bis heute nicht geschafft, das LOGO EINTRACHT in die Bestuhlung einzufügen und da kommen die kleinen bornheimer "möchtgross" und machen das in wenigen Wochen...Unverschämtheit auch wenn wir nur "Mieter" diese tempels sind,so hat die Eintracht als Hauptmieter doch mehr Einfluss, oder!
Contra FSV


Passt doch eh viel besser zur blauen Bestuhlung, jetzt nur noch die Treppen schwarz anpinseln   ,-)
#
ich weiß gar nicht, warum ihr euch so über die sitze aufregt...

wen interessiert denn was auf den sitzen steht?? Bei Eintacht Heimspielen sind dies Plätze meistens besetzt, da sieht das sowieso keiner. Der FSV kann das nur machen, weil die den oberrang zu haben.

Insofern kann sich die eintracht die kohle für so einen unfug sparen und das Geld besser investieren, oder will jemand von euch mehr Eintritt zahlen, dass auf seinem Stuhl vielleicht ein weißer Fetzen hängt, der eventuell zu einem Logo oder ähnlichen gehört??

   
#
FLX schrieb:
ich weiß gar nicht, warum ihr euch so über die sitze aufregt...



...vielleicht die zunehmende Angst des Platzhirschen vor einem wachsenden Konkurrenten?
#
lutz1965 schrieb:
FLX schrieb:
ich weiß gar nicht, warum ihr euch so über die sitze aufregt...



...vielleicht die zunehmende Angst des Platzhirschen vor einem wachsenden Konkurrenten?


Komm', komm' - haltet euch lieber erstmal in der zweiten Liga, ehe ihr einen auf dicke Hose macht  ,-)
Zur Bestuhlung: allerhand! Ich meine mich zu erinnern, dass die SGE-Verantwortlichen immer meinten, eine Eintracht bezogene Änderung der Stadionoptik sei aufgrund der Mehrfachnutzung (Konzerte, etc.) nicht möglich.

Naja, soll der FSV halt mal die immer wechselnde Bestuhlung zahlen, wenn die SGE spielt, sind die Plätze eh voll (im Gegensatz zum FSV   )
#
lutz1965 schrieb:
FLX schrieb:
ich weiß gar nicht, warum ihr euch so über die sitze aufregt...



...vielleicht die zunehmende Angst des Platzhirschen vor einem wachsenden Konkurrenten?


einfach den Spieler David Ulm wegkaufen bzw. ihm mit einem gehörigen Angebot die Birne weichklopfen und schon fehlt denen ein wichtiger junger Mosaikstein und die spielen mit ihren Oldies weiter...  
#
lutz1965 schrieb:
FLX schrieb:
ich weiß gar nicht, warum ihr euch so über die sitze aufregt...



...vielleicht die zunehmende Angst des Platzhirschen vor einem wachsenden Konkurrenten?


Oh ja, die Eintrachtfans zittern bereits jetzt vor einem eventuellen Duell im Pokal. Vor allem die zu erwartende akustische Überlegenheit der FSVler auf den Rängen bereit Sorgen....  

Und zu den Sitzen: Das sind nur Plastiküberzieher. Falls es jemand stört - ab in's Stadion und einfach eine nettes SGE draus machen. Oder halt bis Dienstag warten, spätesten dann sind sie weg.
#
Bigbamboo schrieb:
lutz1965 schrieb:
FLX schrieb:
ich weiß gar nicht, warum ihr euch so über die sitze aufregt...



...vielleicht die zunehmende Angst des Platzhirschen vor einem wachsenden Konkurrenten?


Oh ja, die Eintrachtfans zittern bereits jetzt vor einem eventuellen Duell im Pokal.  


naja, vor einem Freundschaftsspiel habt ihr ja schon mal gekniffen, oder?
#
lutz1965 schrieb:


naja, vor einem Freundschaftsspiel habt ihr ja schon mal gekniffen, oder?



Ja, wegen der zu befürchtenden Supporthoheit der FSVler auf den Rängen. Da haben wir uns lieber ein paar unattraktivere Gegner gesucht: Wigan, Palermo, Real...

Aber jetzt mal Schluß mit der Fortezlei: Mir war / ist der FSV eigentlich relativ egal. Ist halt eine Frankfurter Mannschaft, der im Zweife eher die Daumen drücke als anderen, aber der Reisig scheint ja wirklich dem Heidel-Syndrom erlegen zu sein. Nicht unbedingt geschickt.
#
lutz1965 schrieb:
Bigbamboo schrieb:
lutz1965 schrieb:
FLX schrieb:
ich weiß gar nicht, warum ihr euch so über die sitze aufregt...



...vielleicht die zunehmende Angst des Platzhirschen vor einem wachsenden Konkurrenten?


Oh ja, die Eintrachtfans zittern bereits jetzt vor einem eventuellen Duell im Pokal.  


naja, vor einem Freundschaftsspiel habt ihr ja schon mal gekniffen, oder?



ich mag den fsv eigentlich. bitte zwing mich nicht umzudenken.

peter
#
Ich weiß gar nicht was die Aufregung soll......Frankfurt kann eine zweite Profimannschaft vertragen, und darüber kann man sich nur freuen.

Der Verein hat Tradition, leider auch auf dem Bernemer Friedhof, aber ein wirklichen, ernsthaften Konkurrenten sehe ich hier nicht.
Eher ein sportlicher Unterbau, um unerfahrene Talente von uns "am Hang" die nötige Spielpraxis zu geben.
Ich denke hier können beide Vereine nur profitieren.
Das Thema mit den Sitzen ist ein guter Marketingschachzug von Reisig und Co, daß muß man ihm lassen, jedoch bei Eintracht-Spielen wird umbestuhlt keine Sorge.
Mal abgesehen davon kann der Schriftzug 1899 durchaus stehen bleiben.

Das der FSV bei weitem nicht die Massen mobilisiert geschweige denn auf eine große Fanszene zurückblicken kann wie wir , ich denke darüber braucht man nicht zu diskutieren, daß ist Nonsense.

Der FSV ist und bleibt ein Stadtteilverein, und wenn ich mir überlege wer in ähnlicher Situation überhaupt annähernd mal aus dem Schatten des großen Bruders heraustreten kann, so komme ich nur auf den FC St.Pauli und 1860 München, aber hier reden wir von Millionenstädten.

Stuttgarter Kickers, früher Wattenscheid und Fortuna Köln, Union Berlin
allesamt mit großen und kleinen Problemen.

Wer sich über die maue Stimmung von gestern aufregt, soll die Kiste halt ausmachen, oder seinen Bobbes in Richtung Stadion bewegen.

Der FSV hat mehr Charakter als der Karnevals- und Gute-Laune Club Meenz und die leblosen Ex-Hartplatzkicker aus der Wasserfilterarena.

Der hier gescholtene Reisig, sicherlich polarisierend, ist im ürbigen der Eintracht sehr zugetan.

Ich werde für meinen Teil mit Sicherheit keinem Kartoffelpack aus Lautern das Stadion überlassen und daher den FSV unterstützen.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!