Avatar profile square

AdlerBonn

5116

#
cm47 schrieb:

mich wundert nur, das die immer noch eine relativ hohe Einschaltquote haben...


Es gibt sehr viele Narren. Kennt doch jeder diese Bayernfans die noch nie ein Stadion von innen gesehen haben, aber behaupten das sie ganz große Bayernfans sind, so Leute schauen sich diesen Blödsinn an, um einem dann später zu erzählen wie toll die Bayern doch sind.
#
propain schrieb:

cm47 schrieb:

mich wundert nur, das die immer noch eine relativ hohe Einschaltquote haben...

Es gibt sehr viele Narren. Kennt doch jeder diese Bayernfans die noch nie ein Stadion von innen gesehen haben, aber behaupten das sie ganz große Bayernfans sind, so Leute schauen sich diesen Blödsinn an, um einem dann später zu erzählen wie toll die Bayern doch sind.

Nicht zu vergessen, dass alle Bayernfans nach eigenen Aussagen Bayernfan geworden sind, als es denen richtig schlecht ging und sie um den Abstieg gespielt haben. Also nix mit Erfolsfans und so.
#
Irgenwie habe ich ein Problem mit der Ticketbörse. Funktioniert scheinbar alles, aber mein Platz ist nicht "frei" , wenn ich in das Bestellsystem gehe.
Hatte mich letztens schon gewundert, denn sonst klappt das reibungslos. Karte war immer schell weg. Letztes Mal nicht und diesmal wohl auch nicht. Kann ja nicht verkauft werden, wenn der Platz nicht angezeigt wird.
#
Erstens dauert es einen Moment, bis der Platz nach Einstellen in die Ticketbörse auch im Ticketing angezget wird und zweitens dauert es etwas, bis Du eine Email über den erfolgreichen Verkauf bekommst, wenn die Karte verkauft wurde.

Ich habe gestern abend gegen 2 Uhr eine Karte eingestellt, ca. 15-30 Min später tauchte sie im Ticketing als "Frei" auf. ca. 10 Min. später war sie verkauft und erst heute morgen bekam ich die Mail über den erfolgreichen Verkauf.

Immer wieder tauchen hier Posts wie Deiner auf, bei denen scheinbar bewusst auf Zeitangaben verzichtet wird und später hört man nix mehr von dem Ersteller des Posts. Es ist also davon aus zu gehen, dass alles ganz normal gelaufen ist, nur die Autoren total nervös und ungeduldig waren.
#
Es gibt ja auch Leute, die in der letzten Saison die ganze Kurve gehört haben wollen, wie sie "dabei, dabei" gerufen hat...

Mit Verlaub, dass in unseren Kurven im großen Stil antisemitische Rufe propagiert werden, halte ich für ausgeschlossen. Ich war gestern in der Ost und in meinem Bereich, den ich gehört habe, wurde der Schiri aufs Übelste beschimpft, aber Antisemitisches oder Rassistisches war definitiv nicht dabei. A*schloch, Penner, Vollidiot, Idiot, H*rensohn, W*chser, Dreckschwein, Schieber und vor allem A*schloch war zuhauf zu hören.

Und an die, die in anderen Bereichen wirklich "J*densau" gerufen haben: Ihr solltet mal an unseren Präsidenten denken und euch hinterfragen, ob das Stadion (und die Eintracht) der richtige Ort für euch ist. Verpisst euch ihr Schwachköpfe! Gebt eure Karten ab, damit echte Fans unsere Eintracht unterstützen können.
#
Im Vergleich zur Gladbach haben wir bei den Unausprechlichen richtig gut gespielt.

Ich hasse dieses Konstrukt.

Rattenball verrecke
#
hijackthis schrieb:

Ich hasse dieses Konstrukt.

Rattenball verrecke        

Trotzdem kann man sich mal etwas beherrschen und das Niveau wenigstens auf Null halten.
#
Wahnsinn, was der Rose aus der Gladbacher Borussia gemacht hat. Da sieht man mal, was ein Toptrainer, der Beste aller Trainer bringen kann.
Ich sag mal voraus, dass er die Saison nicht als Trainer von Gladbach beenden wird.
#
Habe ich den passenden Thread übersehen?

Oberblindmann:
Willenborg, Frank (Osnabrück)

Fähnriche:
Aarnink, Arne (Nordhorn)
Christ, Tobias (Münchweiler)

Nachspielzeitanzeiger
Pickel, Mike (Mendig)

Video-Assistenten
Fritz, Marco (Korb) und Sinn, Markus
#
Basaltkopp schrieb:

Video-Assistenten
Fritz, Marco

Scheiße. Ein Skandal, dass der nach dem Schalke/Bayern Spiel schon wieder aktiv sein darf.
#
SemperFi schrieb:

Ist zwar nicht geschrieben, aber die PK von Friedhelm löst Gänsehaut aus (Anfang und speziell ab Minute 7)

https://www.youtube.com/watch?v=DMBVceKQhYo

Ich mag den Kerl einfach.

Ganz großes Kino!
#
mischel schrieb:

SemperFi schrieb:

Ist zwar nicht geschrieben, aber die PK von Friedhelm löst Gänsehaut aus (Anfang und speziell ab Minute 7)

https://www.youtube.com/watch?v=DMBVceKQhYo

Ich mag den Kerl einfach.

Ganz großes Kino!

Na, da ists ja teilweise mit ihm durch gegangen. Nicht dass er jetzt Ärger von Verein und Fans bekommt.
#
Hannes Wolf wird am häufigsten als Nachfolger  gerüchtet!
Schade, dass der VfL Bochum irgendwie nicht mehr richtig in die Spur kommt
#
Tafelberg schrieb:

Hannes Wolf wird am häufigsten als Nachfolger  gerüchtet!

Das würde auch passen, wenn man keinen Anspruch auf den Aufstieg hat. In der 2. Liga etablierte Mannschaft mit mittelmäßigen Zweiligatrainer. Warum nicht.
#
Zum Thema Kölner Keller und Schalke gegen Bayern:
War alles regulär und regelkonform!
#
Danke Basaltkopp,
offenbar hat der DFB mein Post gelesen, sorgt nun für Transparenz indem sie uns endlich mal die originalen Bilder aus dem Kölner Keller zeigen und wie der Blick des Schiris war. Damit bin ich jetzt voll auf zufreiden.


#
Danke. Dann sind meine Infos falsch.
#
Gerne.
Aber was mich nervt ist, dass ich es nur angenommen habe, viele es nicht wissen und alle top ausgebildeten Journalisten in sämtlichen TV Sendungen immer nur vom Kölner Keller reden, der sich meldet, oder nicht meldet.
Das zeigt, dass wir ersten eine extrem beschissene Fußballberichterstattung in Deutschland haben und zweitens der DFB überhaupt kein Interesse hat den VAR und den Ablauf während eines Spiels transparent zu machen.
Ich habe ja kein Problem damit, wenn mal jemand einen Fehler macht (ich kann das ja auch ganz gut) aber dann sollen wenigstens die Karten auf den Tisch und gesagt werden, so und so wars und daher ist es zu diesem Fehler gekommen. Aber nein, der DFB und die Schiris sagen einfach gar nix. Das nervt unendlich.
#
Oh, was für ne Überraschung! Dabei waren wir doch so gut, oder?
#
PincheCanche schrieb:

Oh, was für ne Überraschung! Dabei waren wir doch so gut, oder?

wie Du Dich freust. Schwimm doch einfach rüber, ok?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Soweit ich weiß, kann den Funkverkehr nur Köln eröffnen.

Also wenn das wirklich so ist, bedarf es einer deutlichen Überarbeitung des Verfahrens. Das wäre ja geradezu hanebüchen ...
#
Hier
https://www.dfl.de/de/aktuelles/fragen-und-antworten-zum-video-assistenten/
steht, dass die Komunikation von beiden Seiten aus gestartet werden kann.

Zitat von der verlinkten Seite:
Wer kann den Kontakt einleiten?
Die Kommunikation kann sowohl vom Video-Assistenten als auch vom Schiedsrichter auf dem Platz ausgehen.
#
Soweit ich weiß, kann den Funkverkehr nur Köln eröffnen. Das heißt:
1. Es gibt keine kurze Besprechung oder Diskussion über die Szene
2. Es gibt kein Sich-Vergewissern in Köln seitens des SR
3. Köln meldet sich nur bei klaren Fehlentscheidungen.

Offenbar hat man alle drei Situationen als "nicht klar fehlentschieden" beurteilt und folglich geschwiegen. Und da denke ich schon, dass dies zumindest in zwei Fällen höchst fragwürdig ist.

Wie Volker schon schrieb: ein SR, der von einer Challenge zum Ansehen der Szene gezwungen wurde und bei "Nicht Handspiel" bleibt, sollte schleunigst aus dem Spielbetrieb abgezogen werden.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Soweit ich weiß, kann den Funkverkehr nur Köln eröffnen.

Also wenn das wirklich so ist, bedarf es einer deutlichen Überarbeitung des Verfahrens. Das wäre ja geradezu hanebüchen ...
#
AdlerBonn schrieb:

So denke zumindest ich, dass das abläuft.

So würde ich mir das auch vorstellen. Ich kann auch nicht glauben, dass der Schiri sich das nicht nochmal anschaut, wenn der VAR ihn mit Nachdruck darauf hinweist, dass er das mal lieber machen soll. Insofern haben alle eine eindeutige Situation falsch beurteilt. Fehler passieren. Man sollte aber zumindest im Nachgang dazu stehen und daran arbeiten das diese nicht nochmal passieren. Oder eben mal pause machen und nachschulen.
#
sgevolker schrieb:

Fehler passieren. Man sollte aber zumindest im Nachgang dazu stehen und daran arbeiten das diese nicht nochmal passieren.

Das sehe ich auch so. Mir fehlt da auch viel zu viel Transparenz. Aus meiner Sicht sollte z.B. der Schiri oder der Beobachter an den Pressekonferenzen nach den Spielen teilnehmen oder zumindest für Interviews zur Verfügung stehen.
Würde man eventuell auch mal den Funkverkehr in den Situationen kennen, könnten alle verstehen, wie und warum es zu den Entscheidungen kam. Ob wir die Entscheidung dann richtig oder falsch finden, ist dann natürlich weiterhin jedem überlassen.
#
Wie Würzi schon sagt... Es würde die Willkürlichkeit des Eingreifens des Kölner Kellers beseitigen. Der kann ja von sich aus noch jedes Tor auf Abseits überprüfen.

Wenn der Schiri übrigens in beiden Situationen nicht auf Handspiel kommt, dann ist das so. Dann kann man ihn kritisieren, dass er es falsch entschieden hat. So kommt er aber nicht mal zur Möglichkeit, es sich noch mal anzuschauen, sondern irgendwer in Köln entscheidet dann, ob ein Eingriff nötig ist oder nicht.

Fällt das weg, bleibt nur noch die Frage, ob ein Schiri etwas richtig entschieden hat. Dann sind wir bei dem Stand, den wir auch vor dem VAR hatten, nur mit locker 70 % weniger Fehlern in entscheidenden Situationen.
Es braucht keine 100 Schiris im Videokeller, es braucht den Schiri auf dem Platz, der selbst die Möglichkeiten der Technik nutzt.
#
SGE_Werner schrieb:

So kommt er aber nicht mal zur Möglichkeit, es sich noch mal anzuschauen, sondern irgendwer in Köln entscheidet dann, ob ein Eingriff nötig ist oder nicht.

Ich glaube die Schiris, also das ganze Team inkl. Köln, besprechen viel mehr als wir vielleicht denken. Ganz sicher haben die über beide Szenen gesprochen. Es ist ja nicht so, dass die Kölner da nur rum sitzen und sich von sich aus mal melden oder auch nicht. Die quatschen die ganze Zeit miteinander. Der Hauptschiri hat bei jeder Situation die Möglichkeit sich es noch mal an zu sehen, dafür braucht er keine Entscheidung aus Köln. DIe Kölner beraten den Schiri und können sagen "schau DIr das bitte noch mal an" oder "nee, lasss sein, brauchste Dir nicht ansehen" usw. Kein Schiri ist bisher an die Seitenlinie gelaufen, weil er von Köln dazu gezwungen wurde. Die Szene wird besprochen und dann wird gemeinsam entschieden ob es sich nochmal vom Hauptschiri angesehen wird, oder nicht.
So denke zumindest ich, dass das abläuft.
#
AdlerBonn, das ist nicht ganz korrekt.

Stand jetzt greift der VAR nur ein, wenn eine "klare Fehlentscheidung" vorliegt. Durchaus möglich also, dass man in Köln auf Elfmeter entscheiden hätte, die Entscheidung von Fritz aber nicht als "klare Fehlentscheidung" interpretiert hat und deshalb schwieg.

Bei einer Challenge muss der VAR Farbe bekennen. Gleichzeitig kann man so den SR zwingen, sich das anzusehen. Was Fritz meiner Erinnerung nach in allen drei Fällen vermied - warum auch immer.

Die Challenge hätte ausschließlich Vorteile.
#
Das stimmt schon, was Du sagst, ich vermute es lief so ab:
Schiri sagt im Funk: Ball am Unterarm, aber kein Problem
Köln: Ja, Berühung liegt vor. SIeht aber komisch aus, willste noch mal schauen?
Schiri: Nee, hatte gute Sicht, ich sehe das als angelegten Arm, weiterspielen
Köln weiß nun, dass der Schiri die Situation wahrgenommen hat und bittet ihn nicht es sich nochmal an zu sehen. Genau wie Du sagst liegt dann nach Ansicht der Kölner keine "klare Fehlentscheidung" vor (was auch immer "klar" ist, aber das ist ein anderes Thema)

Wenn nun die Schalker eine Teamchallenge ziehen, dann denkt sich der Schiri: "Die Blödmänner, was wollen die denn jetzt? Na, dann lauf ich mal zur Seitelinie ihr Penner, ihr werdet schon sehen, von Euch lass ich mir doch nichts sagen ... " Danach bleibt er bei seiner Entscheidung und faselt was von angelegtem Arm in einem 1,5 Sekundeninterview
#

steven82 schrieb:

Dann bist du auch wieder an einem Punkt wo sich jeder aufregt.
   



Läuft beim Tennis doch genauso. Haste alle aufgebraucht und beim Matchball gegen Dich, kannste nicht nachprüfen lassen, ob er wirklich aus war, oder doch die Linie gekratzt hat.
#
skyeagle schrieb:

steven82 schrieb:

Dann bist du auch wieder an einem Punkt wo sich jeder aufregt.

Läuft beim Tennis doch genauso. Haste alle aufgebraucht und beim Matchball gegen Dich, kannste nicht nachprüfen lassen, ob er wirklich aus war, oder doch die Linie gekratzt hat.

Beim Tennis gibts nur Ball drin oder Ball draußen, das ist einfach zu überprüfen. Beim Handspiel bleibt immer noch Interpretationsspielraum. Kannste also nicht vergleichen.
#
Wie gerade im Doppelpass angesprochen: Wird der Schiri zur Review geschickt, kann er sich das Ganze noch mal anschauen und dann ist das Publikum auch ruhiger...

Team-Challenge muss kommen.

Fritz hat ja gesagt, dass er das im Freistoß eher nicht als bewusste Abspreizung des Arms gesehen hat, das von Pavard hat er als Elfmeter bezeichnet im Nachgang.
#
SGE_Werner schrieb:

Team-Challenge muss kommen.

Ich glaube nicht, dass das was bringt, denn der VA und VA-A in Köln konnten sich ja alle Szenen genau ansehen, was sie sicher auch getan haben (und auch mit dem Schiri besprochen haben), haben aber trotzdem nicht eingeriffen, weil sie alles als nicht elfmeterwürdig angesehen haben. Die hätten das bei einer Teamchallenge sicher nicht anders bewertet.

Stell Dir mal vor, Schalke "zieht" in beiden Szenen jeweils eine Teamchallenge und jedesmal bleiben die Schiris bei ihrer ursprünglichen Entscheidung ... Schiris fühlen sich in der Regel doch unantastbar und werden sicher nicht anders werten, wenn sie von einem Trainer auf einen eventuellen Fehler hingewiesen werden. DAfür sind die meisten viel zu arogant.

#
Gerade das zweite Handspiel, beim Freistoß, ist doch so offensichtlich. Der Arm geht ja regelrecht zum Ball und der Schiri sagt im ZDF Sportstudio, der Arm wäre nicht vom Körper abgespreizt... das ist doch ein Witz.
Nix gegen den Videoschiri grundsätzlich, aber das ist schlicht und einfach Betrug an den Schalkern und am Fußballsport. Da wolten Schiri, VAR und VAR-A einfach Bayern gewinnen lassen.
#
Und es ist exakt mein Tipp
#
Adler_Steigflug schrieb:

Und es ist exakt mein Tipp

Ja, super, meiner war 1:2.
Scheiß Nachspielzeit