Avatar profile square

DoctorJ83

796

#
Funatic (aka AllaisBack) schrieb:

Tafelberg schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Nach dem Interview von Bobic glaube ich nicht an jemanden wie Knoche.



aufgrund welcher Aussage?
ich habe das Interview nicht gelesen/gehört.


Naja Im groben stieß er ins bekannte Horn, wie hart die Krise auch finanziell unseren Klub getroffen hat und das unser Kader eh schon zu groß ist und verschlankt werden muss. Ebenso wird man versuchen das Gehaltsniveau zu senken....
Neuzugänge wird es nur geben wenn man durch Verkäufe auch Geldeingänge hat und Gehaltsbudget frei wird.

So zumindest hab ich das ganze verstanden.

Zuvor hat auch Steubing davon geredet das Corona unser gutes Finanzpolster wohl drastisch einschrumpfen ließ.


Richtig.
Und wenn Wolfsburg Ihn sich nicht mehr leisten möchte, glaube ich nicht, das er nur wegen des verein zu uns kommt, egal was wir zahlen können.
Es ist wahrscheinlich Knoches letzter großer Vertrag, etwas Geld möchte er dann schon sehen.
Ich denke, man macht auf der IV Position erstmal gar nichts. Auch wenn mir das nicht so sehr gefällt.
1) Keine 3-Fach Belastung mehr.
2) Tuta kommt zurück und man wird schauen, wie gut er geworden ist oder eben nicht.
3) Hat man bei größerem Verletzungspech die Notlösungen (ja treibt auch keine Begeisterung bei mir ins Gesicht) Chandler, Toure. Eventuell sogar Hasebe oder Torro.

Wir müssen eben sparen. Ja man kann es leider nicht oft genug erwähnen, weil es bei einigen sonst nicht ankommen wird. Ist eine harte Zeit für alle.
Allerdings verstehe ich die verantwortlichen und unterstütze Sie dabei, auch wenn man gerne was anderes sehen würde.
#


"Wir müssen eben sparen. Ja man kann es leider nicht oft genug erwähnen, weil es bei einigen sonst nicht ankommen wird. Ist eine harte Zeit für alle.
Allerdings verstehe ich die verantwortlichen und unterstütze Sie dabei, auch wenn man gerne was anderes sehen würde."

Ich weiß nicht. So ganz schlüssig erscheint mir die Argumentation von Bobic im besagten Kicker-Interview nicht. Er sagt, man habe ca. 20Mio Mindereinnahmen wegen Corona gehabt. Ein Teil hätte durch Gehaltsverzicht kompensiert werden können und weitere Gespräche in diese Richtung sind geplant. Wenn man dann dagegensetzt, daß alleine das Transferplus aus der letzten Saison ca. 40 Mio betrug, ist kaum vorstellbar, daß keinerlei Transfers möglich sein sollen.
Sicherlich ist es trotzdem klug, in der aktuellen Situation die Kohlen zusammenzuhalten. Die Vorstellung, daß in wenigen Monaten wieder 20000 Leute in einem Stadion sitzen sollen, erscheint absurd. Und falls es nicht dazu kommt, bedeutet das noch mehr Geisterspiele. Wer weiß, wie lange das Polster noch halten muss?
#
Wenn man beim Spielstand von 3-1 bei eigener Ecke so übertrieben offensiv ist macht man taktisch was falsch. Einen Zweikampf kann man immer mal verlieren. Der muss aber dann nicht zwangsläufig zum Tor führen. Sow sah da sicher nicht gut aus. Die anderen Feldspieler aber auch nicht.
#
Das war natürlich "unter aller Sau". Aber die Luft war dermaßen raus, v.a. auch weil Schalke seine beispiellose Top-Rückrunde in Freiburg so eindrucksvoll bestätigte. Die einzige Motivation war wohl wie auf dem Bolzplatz das Toreschießen .
#
Aber vor dem 3:2 lässt ihn sein Gegenspieler aussehen wie einen D-Jugendlichen. Das ist kein Zweikampfverhalten eines Bundesligaspielers.

Dennoch bin ich mir sicher, dass wir an Sow noch viel Freude haben werden. Der hatte schon einige gute Ansätze. Aber wenn man nur mit Dreck werfen und eine Sau durchs Dorf treiben will, dann weigert man sich natürlich erfolgreich die zu sehen!
#
Sow braucht jetzt einen guten Sommer, in dem der v.a. keine neuen Verletzungen erleidet und dann ein paar Erfolgserlebnisse in der Saisonvorbereitung!  
#
DoctorJ83 schrieb:

Es war eine ziemlich durchwachsene Saison und Platz 9 ist ein eher nüchternes Ergebnis. Insbesondere, weil die Kriegskasse nach den Verkäufen von Haller und Jovic prall gefüllt war.

Kölns Kriegskasse war nach dem Verkauf von Modeste auch prall gefüllt. Die hätten sicher gern ein so nüchternes Ergebnis wie Platz 9 gehabt. Die hatten damals noch nicht einmal 50 Pflichtspiele und haben im der EL 3 Punkte oder so geholt.
#
Köln ist ein interessanter Vergleich. Der FC hatte sich aber auch extrem über Modeste definiert. Das hatte schon fast Züge wie bei Poldi damals Da gab es dann bezüglich Modeste sogar mal einen Artikel im "Express" (und anderen etwas seriöseren Medien), in dem beschrieben wird, wie der mittlerweile völlig in Vergessenheit geratene Effzeh-Fan Martin Schulz seine Finger im Ur-kölschen Klüngelspiel hatte

https://www.express.de/sport/fussball/1--fc-koeln/rueckhol-sensation-kaum-zu-glauben--wer-den-modeste-deal-zum-fc-einfaedelte-31607754

Aber die Ablöse nach China im Sommer 2018 war 29 Mio € + evtl. Boni. Haller nach West Ham 40-50 Mio € plus Boni (die veröffentlichten Zahlen variieren stark) und Jovic 60 Mio plus Boni (abzgl.der Befica-Anteile). Also ungefähr 3x soviel für die Eintracht, wie für den FC seinerzeit.

Ich finde es auch solide, was die sportliche Leitung im wesentlichen an Transfers letzten Sommer gemacht hat. Kohr sieht jetzt gut aus, Dost auch und Silva sogar super. Die Festverpflichtung der Leihspieler war alternativlos und ist günstig gelungen.
Sow ist natürlich bis jetzt noch nicht so zurecht gekommen, wie man sich das gewünscht hätte - wenn auch die guten Ansätze immer wieder durchschimmern. Der Joveljic-Transfer ist noch überhaupt nicht zu beurteilen.
Auffällig ist, daß für den absoluten Schlüsselspieler Hasebe kein Nachfolger in Sicht ist (Rode?) und auf den offensiven Flügeln und im Sturm die Alternativen fehlen.  

#
FFMTRIKOT528 schrieb:

Gut das du übernatürliche Fähigkeiten hast und weißt, dass wir noch 6 Punkte holen werden


So, am Ende waren es dann tatsächlich keine 6, sondern 10 Punkte. Aber ich schrub ja auch von mindestens 6 Punkten.
Die 35 Punkte hätten sogar locker zum Klassenerhalt gereicht. Sogar schon nach dem 32. Spieltag, wo uns Düsseldorf aufgrund der Tordifferenz nur noch ganz theoretisch hätte abfangen können.

Hast Du jetzt mal was zu sagen zu Deinem dämlichen Spruch?
#
Der Spruch kam zwar nicht von mir, aber ich hatte auch Sorge nach dem Mainz Spiel. Deine Einschätzung war aber plausibel und hatte mich auch beruhigt. Schon erstaunlich, wie wenige Punkte man mittlerweile braucht. 32 Punkte hätten für Platz 15 gereicht!
#
Hütter hatte eine ordentlich bis gute zweite Saison mit Beendigung auf Platz 9 bzw. 10., Pokal Halbfinale und Europapokal Achtelfinale.

Klar war nicht alles gut, aber das war normal und nicht anders zu erwarten.
Es gab eine Sache die genervt hat, das die Missachtung der Jugend und dem etwas zu langen festhalten an bestimmten Spielern.

Aber:
Es gab auch was großartiges und beeindruckendes positives.
Hütter hatte 2 schwere Krisen diese Saison und hat sich da ohne zu Jammern
zusammen mit der Mannschaft selbst raus geholt. Und das in teilweise beeindruckender Manier.
Auch so Aktionen wie mit Rönnow
zeigen wie viel Größe Hütter hat.

Ich hoffe jetzt auf einen Pflichtsieg gegen Paderborn und dann ist alles gut.
Nächste Saison traue ich dann Hütter wieder mit der Mannschaft einen Satz nach vorne zu. Bitte etwas verjüngt.

#
Hyundaii30 schrieb:

Hütter hatte eine ordentlich bis gute zweite Saison mit Beendigung auf Platz 9 bzw. 10., Pokal Halbfinale und Europapokal Achtelfinale.

Dem kann man so nicht ganz zustimmen. Es war eine ziemlich durchwachsene Saison und Platz 9 ist ein eher nüchternes Ergebnis. Insbesondere, weil die Kriegskasse nach den Verkäufen von Haller und Jovic prall gefüllt war. Die Inkonstanz der Leistungen war das, was in Erinnerung bleibt. Man gewinnt im Emirates Stadium, um dann zuhause nach Führung geradezu jämmerlich gegen Guimares zu verlieren. Man putzt Leverkusen, Leipzig und die Bayern zuhause und verliert dann nach Führung gegen Köln.
Hyundaii30 schrieb:

Es gab auch was großartiges und beeindruckendes positives.
Hütter hatte 2 schwere Krisen diese Saison und hat sich da ohne zu Jammern
zusammen mit der Mannschaft selbst raus geholt. Und das in teilweise beeindruckender Manier.

Da stimme ich zu 100% zu. Hier die Kurve zu kriegen war nicht einfach. Und er hat es geschafft.
Hyundaii30 schrieb:

Es gab eine Sache die genervt hat, das die Missachtung der Jugend

Ich stimme Dir dahingehend zu, daß es nervt, daß die Eintracht recht wenige junge Talente zu haben scheint. An den Voraussetzungen dafür (Nachwuchsleistungszentrum) wird und wurde ja gearbeitet. Wenn ich jetzt aber schaue, welche Spieler bis 25 im Kader stehen:
[ul]
  • NDicka
  • Touré
  • Torro
  • Stendera
  • Cetin
  • Sow
  • Cavar
  • Kamada
  • Gacinovic
  • Finger
  • Silva
  • Paciencia

    dann spielen von denen 8 regelmäßig und 4
  • (eben die ganz jungen) überhaupt nicht. Allerdings hat sich da dann wohl auch keiner im Training so angeboten, daß Hütter nicht darum herum kam ihn aufzustellen. Aber, daß Hütter die Jugend "missachtet" hätte, kann ich nicht sehen.

    #
    Ich hatte schon vor dem Mainz-Spiel geschrieben,  dass Hütters Leistung über die letzten Wochen sehr vielversprechend war. Er hat- auch durch eine erneute Systemunstellung zurück zur  Dreierkette- die Mannschaft stabilisiert. Die deutlich spürbare Verunsicherung in der Mannschaft z.B. gegen Freiburg, wo trotz eklatanter Überlegenheit nur ein Unentschieden rauskam, ist wie weggefegt  Klar geht das aufs Konto des Ergolgs, aber auch hier ist Adi sicher nicht unbeteiligt.
    Das Mainz-Spiel stellte dann zum Glück den einzigen, aber auch gleichermaßen unerklärlichen  Totalaussetzer in der Nach Corona Zeit dar. Und da glaube ich mittlerweile, dass einige unserer Spieler ein ziemliches Konzentrationsproblem haben. Immer wenn etwas großes unter der Woche ansteht (in dem Fall das Pokalhalbfinale), dann sind sie mental nicht bei der Sache.
    Das liegt aber mehr an den Spielern selbst, als am Trainer. Ein Chirurg, der weiß, dass er am Nachmittag eine Leber transplantiert, muss am Morgen bei der banalen Leistenbruch-Op trotzdem voll bei der Sache sein.
    Kurzum, Adi hat wider (meines) Erwartens die Kurve gekriegt. Das macht mich als Eintracht-Fan glücklich und ich hoffe auf zumindest eine Erfüllung seines Vertrags. Auch eine Verlängerung über 2 Jahre würde ich gerne sehen.
    Der Vorstand Sport hingegen muss ein bisschen nachlegen. Dost und Silva waren sicher keine Fehlgriffe, aber insbesondere Haller ist einfach nicht ersetzt worden und fehlt. Hasebe ist toll, aber 36 und auch Abraham wird älter.
    Während Kohr in der Rückrunde deutlich besser in Fahrt gekommen ist, hat Sow seine Rolle noch nicht gefunden.
    #
    Landroval schrieb:

    ... auch die brauchen eher keinen Trainer, der hier mit einem EL-Kader (fast) um den Absieg spielte. So doof ist nicht mal deren Management.


    Das ist Unsinn.
    Hütter hat hier 2 Jahre lang gute Arbeit geliefert und sogar gezeigt, das er in Krisensituationen Lösungen finden kann.
    Er hat hier im 2. Jahr nicht alles richtig gemacht, aber das ist sowieso verdammt schwer als Trainer.
    Für den BVB wäre es meiner Meinung nach eine Verbesserung gegenüber Favre.
    #
    Wie Bobic/BH das mit den Lösungen in den Krisensituationen einschätzen, das ist wohl  genau die Gretchenfrage. Objektiv gesehen konnte er zwei extreme Negativphasen nicht beenden und der Gong hat ihn gerettet (Rundenende 2019 und vor der Winterpause 2019/2020). U.U. kann man sogar die Phase vor Corona in der BuLi dazunehmen (Klatsche in Dortmund, Klatsche in Leverkusen, Union zu Hause.
    Dann aber eine extrem starke Reaktion auf den schlechten Auftakt nach Corona.
    Ich würde schon gerne sehen, daß Hütter es jetzt hinbekommt die Mannschaft in vermeintlich bedeutungslosen Spielen zu motivieren.
    #
    Tom66 schrieb:

    Brave schrieb:

    Auch beim Ausgleich bin ich nicht zum Jubel hochgesprungen

    Ich schon, und zwar heftig. Gerade auch weil es Danny war.

    Ich auch nicht. Das bin ich aber auch nicht beim 3:1 von Mijat 2018...

    Ich würde gerne mal wissen, ob wir wirklich in der zweiten Halbzeit so gut waren oder ob die Knödeldeppen aufgrund ihrer unglaublichen Überlegenheit den einen oder anderen Gang zurück geschaltet haben.

    Wie auch immer, es war wichtig, dass wir nicht abgeschlachtet wurden. Allerdings fürchte ich, dass wir die Leistung der zweiten Halbzeit am Samstag wieder nicht bestätigen.
    #
    Ich glaub schon, daß wir wirklich so gut waren. Die Bazis hätten sich das sicher gerne ohne Herzkasper vorgestellt. Für mich sind die Leistungsschwankungen -oft innerhalb eines einzigen Spiels- dieses Jahr nicht erklärbar. Die typische Bobic-Leier mit "den vielen Spielen" ist dabei sicher auch nicht des Rätsels Lösung.
    Da die Eintracht die wohl mit am schwersten vorher zu kalkulierende Mannschaft der Liga ist, werd ich mich hüten irgendwas über Berlin zu schreiben.
    Schön wöre es wenn DDC und Torro -eigentlich auch Dost- mal wieder von Beginn an spielen würden.  
    #
    Brave schrieb:

    Jetzt geht gleich das Gelaber wieder los: wir haben getan was wir konnten, aber gut, ist eben Bayern gegenüber. Stimmt auch alles, aber trotzdem, irgendwie schade, enttäuschend.

    Es bleibt nur noch der Stohhalm EL, und eben sonst die nächste Saison.


    Ne Saison im Mittelfeld mit Pokal Halbfinale und euroleague 16ntel Finale ist ja nun so übel auch nicht
    #
    Sogar Achtelfinale in der EL. Das Problem ist blos, daß man in der Liga nicht von Mittelfeld sprechen kann. Das ist ganz biederer Abstiegskampf. Und für mich eine Riesenenttäuschung. 45 bis 50 Punkte wären locker machbar gewesen. Wir haben gegen Paderborn, Köln, Union verloren. Gegen Mainz sogar 2x. Gegen Freiburg auch nur 1 Punkt.
    #
    Hinti...ich lach mich schlapp. Sauber abgeräumt
    #
    Unsere Leistung in HZ2 hat auf jeden Fall die Verlängerung verdient.
    #
    Wir hatten in der ersten Halbzeit hinten auch  Dusel
    #
    auch? lol
    #
    der hätt schon längst mal gelb verdient, der Schenkelfresser
    #
    #
    Das beste Spiel von Timmy auf der linken Seite an das ich mich erinnern kann.
    #
    Kann mir bitte jemand mal erklären, warum wir in der 1. Halbzeit nicht so gespielt haben? Oder war das pokern auf "Bayern geht in Führung, macht dann das zweite nicht, wird dann fahrlässig und dann schlagen wir zu"?
    #
    Das war auf jeden Fall kein Einstellungsproblem. Die Abstönde haben nicht gepasst und wir hatten auch so gar kein Rezept. Aber umso erfrischender , daß Adi und die Bank ne Idee hatten.
    #
    Uff....
    #
    Super Arbeit in der Kabine in der Halbzeit! Ein völlig neues Spiel. Plötzlich stimmen die Abstände, wir gewinnen die Bälle und die Bazis wissen gar nicht mehr wie ihnen geschieht.
    #
    HA!!! Ich fasses nicht
    #
    Dieses Rumgemurkse kann man ja nicht mehr mit ansehen. Warum stellt man hinten nicht um und nimmt Hasebe rein. Das ist ja Überforderung pur.
    #
    Ehrlich gesagt sind die Bazis 3 Gänge zu schnell für Hase....