Profile square

Dortelweil-Adler

33961

#
Dortelweil-Adler schrieb:

Wir werden nie entscheiden können ,wer hier Ei oder Henne ist. Aber jeder der Augen hat kann sehen, wer hier völlig jegliches Maß verloren hat.


DA

da hast du recht und da hat wahrscheinlich jeder von uns beiden eine unterschiedlich wahrnehmung. für mich gab es einen ersten massiven bruch als damals das ufo aufflog, ZoLo völlig angepisst war und einige user überhaupt nicht kapiert haben warum. plötzlich war der mod der spielverderber.

darauf folgten mehrere generationen mods und es gab immer irgend einen mod der als der gute auserkoren wurde und den bösewicht. das wurde beispielsweise von brady konsequent betrieben (der mir hier jetzt leider nicht widersprechen kann). ich kannte früher auch deutlich mehr mods, lag auch an mir, da ich öfter im stadion war, aber ehrlich gesagt war es mir auch nie so wichtig wer mod war. sie waren dafür da struktur zu schaffen ansonsten waren sie fans wie du und ich, wozu hätte ich sie kennen müssen?

als die mods keinen bock mehr hatten und in streik getreten sind war, meines wissens, keiner der aktuellen mods an bord. auch damals hat es richtig geknallt und war der umgang zwischen mods und einigen usern bereits massiv gestört, obwohl die mods eher persönlich greifbar waren. so richtig eskalierte das ganze dann mit dem hin und her um snuffle. was da los war habe ich bis heute nicht so richig begriffen, aber danach war ende gelände. ich weiß nicht ob aktuelle mods damals schon dabei waren. auf jeden fall war das der tatsächlich break.

Dortelweil-Adler schrieb:

Willkürliche Entscheidungen, nachträgliche Änderungen der Netiquette um diese zu rechtfertigen,  völlig absurde Rechtsauffassung, was man in einem Forum oder mit einer PN anstellen darf, Maulkörbe an User damit das skandalöse Vorgehen nicht publik wird, vollkommen aus der Luft gegriffene Begründungen für Sperren, einseitige Moderation, geradezu zwanghafte Verfolgung und Massregelung bestimmter User bis hin zur nunmehr völlig grundlosen Sperre per Brief ..

das ist eine lange liste aber ich kann ihr nicht wirklich folgen, da keine inhalte drin stehen sondern nur anschuldigungen. und dass brady seit jahren auf der suche nach der grenze war ist ja wohl jedem aufgefallen. warum die ausgerechnet jetzt überschritten war weiß und verstehe ich zwar auch nicht, darauf angelegt hat er es aber in meiner wahrnehmung schon lange. außer provokationen hat er zum forum zumeist nicht all zu viel beigetragen, finde ich.

wenn ich es richtig weiß haben die mods schon immer selbst die nachfolger ausgekuckt und angefragt. ich denke mal keinen von uns beiden wundert es wirklich, wenn immer weniger leute bock auf den job haben. ich hätte jedenfalls nicht die geringste lust mich zur zielscheibe von leuten zu machen mit denen ich bisher keine probleme hatte. und die morgens anscheinend schon mit dem gedanken wach werden meine fehler zu finden. hättest du auch nicht, oder?
#
peter schrieb:

das ist eine lange liste aber ich kann ihr nicht wirklich folgen, da keine inhalte drin stehen sondern nur anschuldigungen. und dass brady seit jahren auf der suche nach der grenze war ist ja wohl jedem aufgefallen. warum die ausgerechnet jetzt überschritten war weiß und verstehe ich zwar auch nicht, darauf angelegt hat er es aber in meiner wahrnehmung schon lange. außer provokationen hat er zum forum zumeist nicht all zu viel beigetragen, finde ich.

peter ich kann Dich echt gut leiden und ich habe großen Respekt vor Dir. Aber wenn Du mit der Liste nichts anfangen kannst, dann bist Du so weit weg vom Geschehen, da bist Du in der Diskussion hier eigentlich falsch. Bei allem nütigen Respekt, versteh mich nicht falsch, selbstverständlich kannst Du Dich dazu äußern, aber es wirkt weltfremd.

DA
#
prothurk schrieb:

Mich nervt es zutiefst, dass immer wieder vom Forum und den Mods als zwei Seiten gesprochen wird. DAS Forum besteht aus so vielen Usern und nur weil ein Teil immer wieder am kritisieren, meckern, schimpfen und nörgeln ist bedeutet das noch lange nicht, dass diese dann auch für DAS Forum sprechen.

das sehe ich genauso. irgendwann haben user angefangen die mods nicht mehr als teil der gemeinschaft zu sehen sondern als "die andere seite" und dem haben andere sich dann angeschlossen. das hat zu einer spaltung geführt die mittlerweile an dem punkt ist, so nehme ich das zumindest wahr, dass bei den mods eine wagenburgmentaltät entstanden ist. und das ist allerdings keine neue entwicklung, da können die mods in rente auch schon ein lied von singen.

und an die jenigen die das forum schließen wollen: für wen sprecht ihr eigentlich? wenn ihr für euch sprecht, dann bleibt doch einfach weg, für die mehrheit der user sprecht ihr nicht. und die sperrung von b&b, die ich zum aktuellen zeitpunkt überhaupt nicht nachvollziehen kann, interessiert wahrscheinlich nicht einmal 10% der aktiven user und von denen finden das wahrscheinlich noch nicht einmal alle schlimm oder falsch.

ich lese hier ständig von leuten die eigentlich gar nicht mehr hier sind, die das aber ständig wiederholen müssen. was soll das? ein ansatz etwas zu verändern ist das nicht und mittlerweile wissen es wirklich alle die es interessiert und die anderen auch. woher nehmt ihr das recht etwas schließen zu wollen bloß weil es euch nicht passt? wenn mir ein film nicht passt dann gehe ich raus aber ich verlange nicht ihn ab zu setzen.

nach dem verlauf dieser diskussion, gerade nach der meiner meinung nach sackdämlichen sperrung zum jetzigen zeitpunkt, weiß ich wirklich nicht was ein treffen noch bringen soll. ich habe den eindruck einige wollen ein "showdown in tombstone".  
#
peter schrieb:

das sehe ich genauso. irgendwann haben user angefangen die mods nicht mehr als teil der gemeinschaft zu sehen sondern als "die andere seite" und dem haben andere sich dann angeschlossen. das hat zu einer spaltung geführt die mittlerweile an dem punkt ist, so nehme ich das zumindest wahr, dass bei den mods eine wagenburgmentaltät entstanden ist.

Genau andersherum. Irgendwann haben die Mods vollkommen den Bezug zur Realität und zu dem Usern verloren. Und zwar ziemlich genau zu dem Zeitpunkt, als jegliches Regulativ aus der Moderation verschwunden ist. Wie? Dadurch, dass die Mods frei gewordene Plätze mit Leuten besetzten, die sie selbst auswählten. Vollkommen egal, ob die eine Historie oder einen Ruf im Forum hatten. Dadurch ist die "Forumsmeinung" überhaupt nicht mehr repräsentativ vertreten. Und dadurch wirkt die Gruppe der Moderatoren wie eine eigene Fraktion.  

Verstärkt wird das ganze natürlich dadurch, dass man diese Leute nicht mal kennt. Außer prothurk, der nicht müde wird zu wiederholen, dass er jedes Spiel am Museum Hof hält (anstatt den ***** mal dahin zu bewegen wo es weh tut) bekommt man doch höchstens noch die Krähe zu Gesicht. Zehn Jahre oder so kannte ich hier jeden Moderator und konnte trotz Meinungsverschiedenheiten mit ihnen Fußball spielen oder einen Schoppen trinken. Das ist vollkommen undenkbar geworden.

Willkürliche Entscheidungen, nachträgliche Änderungen der Netiquette um diese zu rechtfertigen,  völlig absurde Rechtsauffassung, was man in einem Forum oder mit einer PN anstellen darf, Maulkörbe an User damit das skandalöse Vorgehen nicht publik wird, vollkommen aus der Luft gegriffene Begründungen für Sperren, einseitige Moderation, geradezu zwanghafte Verfolgung und Massregelung bestimmter User bis hin zur nunmehr völlig grundlosen Sperre per Brief ...

Mein lieber peter, du liegst sowas von schief. Wir werden nie entscheiden können ,wer hier Ei oder Henne ist. Aber jeder der Augen hat kann sehen, wer hier völlig jegliches Maß verloren hat.

DA
#
Finde ich auch. Nur dass mir ganz andere Leute vorschweben als dir

DA
#
Entschuldige bitte meine Ungenauigkeit. Du hast Leuten eine gestörte Selbstwahrnehmung attestiert. Kurz, wahrscheinlich zu kurz gesagt eine Störung. Nicht wirklich in Weltuntergang, aber eben auch nicht besonders sachlich.

Da ich nach Möglichkeit auch antworte, bin ich als Mod eher ungeeignet, denke ich.
#
maobit schrieb:

Da ich nach Möglichkeit auch antworte, bin ich als Mod eher ungeeignet, denke ich.

Der war gut

DA
#
Dortelweil-Adler schrieb:

Eindeutige Merkmale solcher Menschen: Besser austeilen als Einstecken können, Petzen, Rumheulen, Nachtreten, wenn der Betreffende sich nicht wehren kann.

ich bin hier weder zum "austeilen" noch zum "einstecken" da, sondern zum vernünftig diskutieren ohne angefeindet zu werden und ohne selbst anzufeinden. ich hoffe das ist mir in den meisten Fällen auch gelungen-sicher nicht in allen.

Was ich von Bradys Diskussionskultur gehalten hab, hab ich ihm auch selbst gesagt da musst dir keine Sorgen machen.
#
Schön, dass Du mich bestätigst: Die anderen machen es falsch, wohingegen Du "fast immer" völlig makellos diskutierst.
Danke

DA
#
Du unterstellst Leuten eine Störung, die sachlich dargelegt haben warum sie die Sperre zum Teil nachvollziehen können. Auf die Nützlichkeit der Ignore-Liste, die ich immer wieder preisen möchte, wurde auch hingewiesen. Deswegen finde ich Deinen Post zu polemisch, um sachdienlich zu sein.

Die Sperren und besonders den Zeitpunkt halte ich auch für extrem unnötig und überhaupt nicht zielführend, aber muss ebenso zugeben, dass ich bei den beiden betroffenen Usern häufiger als bei anderen den Eindruck mangelnden Respekts gegenüber fast allen und allem hatte.

Respektlosigkeit kommt hier allerdings öfter vor, da nehme ich mich nicht aus. Also, so oder so, die Sperre ist ein zu grober Klotz und ist deshalb in meinen Augen Mist.
#
maobit schrieb:

Du unterstellst Leuten eine Störung,

Jetzt übertreib mal nicht. Willst Du Dich als Mod bewerben?

DA
#
Diese Sicht auf Brady wird allen Leuten gemein sein, die ein gestörtes Bild von sich selbst und ihrer unfehlbaren Meinung haben. Brady legt halt den Finger in die Wunde. Das kann so mancher nicht verknusen.

Eindeutige Merkmale solcher Menschen: Besser austeilen als Einstecken können, Petzen, Rumheulen, Nachtreten, wenn der Betreffende sich nicht wehren kann.
Applaus

DA
#
Tafelberg schrieb:

die Anwesenheit von Moderatoren wäre sicher auch gut, aber hängt natürlich von der angedachten Agenda ab.

Ich kann mir eigentlich keine Agenda zum Thema "Zukunft des Forums" vorstellen, bei der nicht zwingend auch Mods anwesend sein sollten, damit die Geschichte Sinn macht.
#
ImLebeNet schrieb:  


Tafelberg schrieb:
die Anwesenheit von Moderatoren wäre sicher auch gut, aber hängt natürlich von der angedachten Agenda ab.


Ich kann mir eigentlich keine Agenda zum Thema "Zukunft des Forums" vorstellen, bei der nicht zwingend auch Mods anwesend sein sollten, damit die Geschichte Sinn macht.

Andererseits dürfte auch jedem klar sein, das mit diesen Moderatoren das Forum sowieso keine Zukunft hat. Anders gesagt: das Treffen ist mit Moderatoren noch sinnloser als ohne.

DA
#
prothurk schrieb:

Taunusabbel schrieb:  


prothurk schrieb:
Nein, da es immer wieder die selben User sind, die sich im Ton vergreifen, drohen, beleidigen, wundert es mich nicht. Aber es ist eben nur ein kleiner Teil der User, die zugegeben in einer hohen Schlagzahl posten.



Das mit dem drohen hast Du eben in der pn schon geschrieben, dafür hätte ich dann doch mal gerne einen Beleg. Das Du, oder ein anderer mod bedroht wurden nehme ich Dir nämlich nicht ab.
Besonders nicht von uns Dauernörglern, wir bellen vielleicht, aber handgreiflich werden ? Never.

Ich habe Dir begründet, warum Deine beiden Beiträge gesperrt wurden. Ob Du das dann glaubst oder nicht, das bleibt Dir unbenommen.
#
prothurk schrieb:  


Taunusabbel schrieb:  


prothurk schrieb:
Nein, da es immer wieder die selben User sind, die sich im Ton vergreifen, drohen, beleidigen, wundert es mich nicht. Aber es ist eben nur ein kleiner Teil der User, die zugegeben in einer hohen Schlagzahl posten.


Das mit dem drohen hast Du eben in der pn schon geschrieben, dafür hätte ich dann doch mal gerne einen Beleg. Das Du, oder ein anderer mod bedroht wurden nehme ich Dir nämlich nicht ab.
Besonders nicht von uns Dauernörglern, wir bellen vielleicht, aber handgreiflich werden ? Never.


Ich habe Dir begründet, warum Deine beiden Beiträge gesperrt wurden. Ob Du das dann glaubst oder nicht, das bleibt Dir unbenommen.

Ich finde das eine total spannende Frage. Diese beiden Beiträge wurden gesperrt mit der Begründung,
(1) dass jemand hineininterpretiert, es sei eine Bedrohung gegen die Mods ausgesprochen worden obwohl jeder der für drei ct Hirn im Kopf hat sieht, dass B1, B2 und ich gemeint sind (was übrigens die interessante Frage aufwirft, warum nicht auch gesperrt worden wäre, wenn man das erkannt hätte, scheinbar darf man User bedrohen, nicht aber Mods) und
(2) weil die Mods, speziell prothurk, ja angeblich schonmal bedroht worden sein soll(en). Warum wird die Frage nach einem Beleg für diese Behauptung nicht geliefert? Also mal abgesehen davon, dass das nicht passiert, also dann wenigstens die eingebildete Begründung?

DA
#
Die einzige Grenze, die hier erreicht ist, ist die der Vernunft. Einfach nur noch lächerlich. Man stelle sich einmal vor, es würde da, wo es notwendig ist so rigoros moderiert. Wenn Brady, Boccia oder ich jedoch etwas schreiben, dauert es nur Sekunden bis jemad zu Stelle ist um vollkommen grundlos und außerhalb jeglichen objektiven Rechts wie auch der eigenen Netiquette zu reagieren.

DA
#
Welcher User bekommt jetzt eine PN?
CE?
Taunusabbel?
#
Egal. Alle in einen Sack und, ach ne, das darf man nicht schreiben...

DA
#
Sehr gut!

Kritik an der Moderation - sperren
Aufruf zur Gewalt - sperren
Unbefugt Rumalbern - sperren

Ein dreifach Hoch auf diese Moderatoren. Hoch. Hoch. Hoch.

DA
#
Meintest Du den Abo-Kalender von Calovo oder den iCal von der Homepage? Der SGE-Kalender (https://calovo.de/f/eintrachtfrankfurt/spielplan) wird automatisch gepflegt.

Bei Problemen mit Calovo kann man direkt Kontakt aufnehmen: http://calovo.de/kontakt. Bitte beachten, dass das Support-Team nur Fragen zu den Kalendern auf calovo beantworten kann und nicht zu anderen statischen ics-Lösungen.
#
Ja, hat sich mittlerweile erledigt. Funktioniert auch bei mir. Danke

DA
#
Es funktioniert doch alles...
#
Komisch. Ja hab es jetzt. Danke

DA
#
Weiß vllt jemand wer da zuständig ist?

DA
#
@DA: Hättest mal paranoid durch verrückt ersetzt....
#
Brady schrieb:

@DA: Hättest mal paranoid durch verrückt ersetzt....

Du glaubst im Ernst, das hätte mir was genützt? Ich vögle halt mit der falschen, äh, Person. Verrückt. Obwohl - da bin ich lieber gesperrt.

DA
#
Eintracht-Er schrieb:

Im Moment hab ich schlicht simpel keinen Bock, beim Papst Zweifel gegen die katholische Religion aufkommen zu lassen, nichts anderes ist das hier. Eine Religion hat sich gebildet und der Papst surft auch noch schön drauf mit. Der gnädige Herr könnte doch mal spontan einige Milliarden der Kirche für den Klimaschutz locker machen, oder?
Mit der Zeit wird dieser weltgrößte Betrug auffliegen, die Frage ist nicht ob sondern wann.
Es ist möglich, einen Teil des Volkes für "immer" zu belügen, es ist auch möglich das komplette Volk für eine beschränkte Zeit zu belügen, es ist aber unmöglich das ganze Volk für immer zu belügen.
Es werden immer mehr Ungläubige auftreten, sind jetzt schon weitaus mehr als vor 10 Jahren. Zudem wird die in einer echten Katastrophe scheiternde Energiewende Jünger wegbrechen lassen.
Ich werde hier wieder tätig werden, wenn ich wieder Sinn darin sehe. Ich weiß, das treibt euch erstmal die (Freuden)-Tränen in die Augen, kocht nur schön im faden Konsens-Sud, bis ich wieder dazwischen haue!

Es wird dich frustrieren, aber ist dir klar, dass 99,9 Prozent der Leser hier dich für verrückt halten? Und dass die übrigen 0,1 Prozent heute auch vom Pfleger Haferbrei und Malventee zum Abendbrot bekommen haben?
#
Für einen harmloseren Beitrag, der das Wort "paranoid" bezüglich des Verhaltens einer Person enthielt bin ich wegen "Unterstellung einer Geisteskrankheit" für drei Monate gesperrt worden.

Sorry, Stefan, aber da Du in den letzten Tagen darauf bestanden hast, dass Gleiches immer gleich bestraft wird, bist Du jetzt im ******.

DA
#
EFC BW 1979 schrieb:

Wir haben natürlich absolut nichts dagegen, wenn unser Kündigungsschreiben überall dort, wo über die Vorkommnisse von Magdeburg diskutiert wird, zitiert oder verlinkt wird.

Dann mach ich das mal.

EFC BW 1979 schrieb:

Die Fanszene ist tief gespalten, die Gräben und Risse werden immer größer, was früher selbstverständlicher Konsens war, wird heute einfach nicht mehr eingehalten. Und dies wird zwangsläufig zur endgültigen Spaltung und Zerschlagung der Frankfurter Fanszene führen, wenn nicht endlich die Fähigkeit zur Selbstkritik und Selbstreflektion wiederkehrt und man sich auf einen für alle verbindlichen Kodex verständigen kann.

Die Gefahr besteht auf jeden Fall.
Wobei sich die Frage stellt, ob man dann solche Dinge und Themen besser in den entsprechenden Gremien bespricht. Dennoch ist der Rückzug aus dem Fanclubverband euer gutes Recht, das euch niemand absprechen kann.
Ich werde am Samstag mal das persönliche Gespräch suchen mit Mitgliedern von euch. Sowas soll ja helfen.

disclaimer: Ich habe keine Funktion im Fanclubverband.
#
reggaetyp schrieb:

Ich habe keine Funktion im Fanclubverband.

Eine gewisse andere Stellungnahme war aber auch nicht gerade vollumfänglich glücklich formuliert.

DA
#
Hallo Eintrachtler,

der EFC Black & White hat sich als Konsequenz aus der Stellungnahme des Fanclub-Dachverbandes zu Magdeburg dazu entschlossen, sich nicht länger von diesem Gremium repräsentieren zu lassen. Da wir gerne auch in der Öffentlichkeit das Bewusstsein dafür schärfen wollen, dass bei weitem nicht alle EFC's hinter dieser Erklärung stehen, veröffentlichen wir nachstehend unser heutiges Kündigungsschreiben an den Fanclubverband e.V. Dieses hatte folgenden Wortlaut:

"Hiermit erklären wir, der EFC Black & White von 1979, unseren sofortigen Austritt aus dem „Eintracht Frankfurt Fanclubverband e.V.“.

Grund hierfür ist Eure schlicht unerträgliche Stellungnahme zu den Ereignissen bei unserem Spiel in Magdeburg. Wir wollen, können und werden nicht weiter hinnehmen, dass ein solcher, das Ansehen von Eintracht Frankfurt, der EFC’s und aller Eintrachtfans schwer schädigender Unfug auch in unserem Namen verbreitet und veröffentlicht wird.

Wie Ihr wisst, ist der EFC Black & White einer der ältesten noch aktiven Fanclubs, wir haben zahlreiche Auswärtsviel- und -allesfahrer in unseren Reihen; auch in Magdeburg waren wir mit etwa 30 Leuten vor Ort; die meisten von uns fuhren mit dem Sonderzug. Wir begreifen uns durchaus als Teil der aktiven Fanszene. Wir haben viele junge Mitglieder, aber auch zahlreiche ältere, die schon seit den siebziger und achtziger Jahren Auswärtsspiele besuchen. Uns sind zweifellos alle Rand- und Begleiterscheinungen von Auswärtsfahrten bestens bekannt, und wir stehen gewiss nicht im Ruf, diesbezüglich allzu zart besaitet zu sein.

Nach dem aber, was in Magdeburg geschehen ist, kann man nicht einfach zur Tagesordnung übergehen, mit dem bloßen Bemerken, leider habe halt ein Einzeltäter einen ansonsten tollen Tag versaut. Ihr könnt oder wollt es offenbar nicht verstehen: Die Fanszene ist tief gespalten, die Gräben und Risse werden immer größer, was früher selbstverständlicher Konsens war, wird heute einfach nicht mehr eingehalten. Und dies wird zwangsläufig zur endgültigen Spaltung und Zerschlagung der Frankfurter Fanszene führen, wenn nicht endlich die Fähigkeit zur Selbstkritik und Selbstreflektion wiederkehrt und man sich auf einen für alle verbindlichen Kodex verständigen kann.

Eure Stellungnahme beweist nur, dass Ihr das weder begreift noch in dem nun notwendigen Prozess irgendeine sinnvolle Rolle einnehmen könnt. Deshalb entziehen wir Euch mit unserer Kündigung das Mandat, innerhalb der Fanszene und erst recht in der Öffentlichkeit auch für unseren EFC sprechen zu können.

Frankfurt, den 24.08.2016

EFC Black & White 1979"

Wir haben natürlich absolut nichts dagegen, wenn unser Kündigungsschreiben überall dort, wo über die Vorkommnisse von Magdeburg diskutiert wird, zitiert oder verlinkt wird.
#
EFC BW 1979 schrieb:

Die Fanszene ist tief gespalten, die Gräben und Risse werden immer größer, was früher selbstverständlicher Konsens war, wird heute einfach nicht mehr eingehalten. Und dies wird zwangsläufig zur endgültigen Spaltung und Zerschlagung der Frankfurter Fanszene führen, wenn nicht endlich die Fähigkeit zur Selbstkritik und Selbstreflektion wiederkehrt und man sich auf einen für alle verbindlichen Kodex verständigen kann.

Ich kann euren Schritt nachvollziehen und respektiere ihn. ich frage mich nur, ob das, was ihr das schreibt dadurch nicht beschleunigt wird? Was machen wir denn, wenn alle gemäßigten EFCs aus dem Verein austreten und sich damit aus der Diskussion zurückziehen? Wie sieht der Konsens denn dann aus? Bzw wie wollt ihr mitdiskutieren?

DA
#
Dortelweil-Adler schrieb:

Wer interpretiert was als Messer in den Rücken? Ich habe den Eindruck, dass Du - offenbar auch früher schon - einfach meine Beiträge nicht in Kontext bringst oder schlicht für Sarkasmus nicht zugänglich bist.
Ändert nichts daran, dass ich für Dinge gesperrt wurde,die hier ansonsten Gang und Gäbe sind.


DA

Er meinte seine Ex Kollegen...
#
Oh, haha, jetzt kapiere ich es, danke.

DA