>
Avatar profile square

Korkmaz11

4094

#
Korkmaz11 schrieb:

Ich bekomme sogar vom Mod Mahnungen, wenn ich smileys an meine Beiträge dran setze

ich habe Dich nicht gemahnt, ermahnt oder sonst was. Das ist schlichtweg gelogen!
#
Haliaeetus schrieb:  


Korkmaz11 schrieb:
Ich bekomme sogar vom Mod Mahnungen, wenn ich smileys an meine Beiträge dran setze


ich habe Dich nicht gemahnt, ermahnt oder sonst was. Das ist schlichtweg gelogen!

du hast mich als Mod angeschrieben und mitgteilt, dass ich smileys unterlassen solle, was u.a. ein Kopp hier moniert hätte.
#
Na, na, na,...unter Contenance verstehe ich aber was anderes!
#
Spielmacher71 schrieb:

Na, na, na,...unter Contenance verstehe ich aber was anderes!

nicht nur du. Aber manche muessen eben ihre "Toleranz" gegenüber anderen Meinungen deutlicher machen, als dies andere duerfen.
Ich bekomme sogar vom Mod Mahnungen, wenn ich smileys an meine Beiträge dran setze. Warum gibt es diese dann? Und wer darf diese noch und wie benutzen?    (ohne smiley)
#
Ganz ehrlich:

Über was diskutiert ihr hier eigentlich?
Merkel hätte sich da nie einmischen dürfen. Egal mit welchem Statement. Man hätte das alles auf sich beruhen lassen sollen, und wenn Erdogan meint, er müsse Anzeige erstatten, dann soll er das machen, und von Anfang an hätte dann die deutsche Justiz darüber entschieden, ganz ohne Polit-Diskussion und Medienhype.
Das ist eine lächerliche Farce.
#
Blablablubb schrieb:

Ganz ehrlich:


Über was diskutiert ihr hier eigentlich?
Merkel hätte sich da nie einmischen dürfen. Egal mit welchem Statement. Man hätte das alles auf sich beruhen lassen sollen, und wenn Erdogan meint, er müsse Anzeige erstatten, dann soll er das machen, und von Anfang an hätte dann die deutsche Justiz darüber entschieden, ganz ohne Polit-Diskussion und Medienhype.
Das ist eine lächerliche Farce.

aber sie hat sich doch laut mod entschuldigt, alles wieder gut.  (smileys darf ich nicht mehr verwenden, warum auch immer..... bekomme sonst mahnende PNs vom Mod...)
#
Haliaeetus schrieb:

willst Du beurteilen können, ob ich das gut finde? Ich meine: immerhin stellst Du das in Abrede.
Nochmal: die gute Frau hat sich da mehr als nur in die Nesseln gesetzt. Sie hätte Erdogan mit dessen Worten abschmettern können, nämlich indem sie bekundet, dass sie sich eine Einmischung in innere Angelegenheiten verbittet und vielleicht noch einen nett gemeinten Rat in der Richtung loswerden dürfen, dass die Justiz in Deutschland unabhängig ist. Dass sie im Nachhinein bekundet, dass sie da eine traurige Figur abgegeben hat, finde ich dennoch gut. Auch wenn Du das anders siehst und mir offenbar meine Meinung verbieten willst

Na ja.

Mit dem verbieten von anderen Meinung .....

ist das erfahrungsgemäß  manchmal ja so eine ganz eigene und höchst  spezielle Sache .
#
Dirty-Harry schrieb:

Na ja.


Mit dem verbieten von anderen Meinung .....


ist das erfahrungsgemäß  manchmal ja so eine ganz eigene und höchst  spezielle Sache .

so ist das Und mancher Mods sollte das auch zu Herzen nehmen - und "Ar-sch", "schwachsinnig" etc. sind m.E. auch keine wirjlich MODeraten Vokabeln der höflichen Diskusionskultur
Aber, ich ich sehe da eh immer die Gleichen - und es lebe die Meinungsvielfalt - und da kann man ja nicht immer Meinungen tolerieren, die mit der eigenen nicht konform gehen)))) - und muss  dies eben dann auch mit höflichen Vokabeln (s.o.) kommentieren und nieder reden))))))  
q.e.d.
#
finde gut, dass Merkel den Fehler einräumt, eine Wertung abgegeben zu haben. Es ist zwar in meinen Augen nicht, wie sie sagt, im Nachhinein ein Fehler sondern von vornherein. Aber geschenkt: immerhin stellt sie klar, dass das kappes war
#
Haliaeetus schrieb:

finde gut, dass Merkel den Fehler einräumt, eine Wertung abgegeben zu haben. Es ist zwar in meinen Augen nicht, wie sie sagt, im Nachhinein ein Fehler sondern von vornherein. Aber geschenkt: immerhin stellt sie klar, dass das kappes war

dann ist ja alles gut, und du kannst weiter ihre vielen guten Seiten herausstellen und sie schön weiter wählen.
Ich hoffe nur, du bist ein höherer Beamter oder vom Einkommen sonst her bereits im Trocknen, denn nur dann wird deine Kanzlerin evtl. für eine fette Rente über Sozialhilfeniveau sorgen und die kommenden Steuererhöhungen ertragbar machen
#
Andy180870 schrieb:

Wer so schlecht die Rückrunde spielt wie die Eintracht hat in der Bundesliga nichts mehr zu suchen.Mich langweilt die Eintracht mit ihrem lustlosen Spiel an.Fast lächerlich wie Seferovic die Bälle reihenweise verschenkt.Am meisten tut mir unser Torhüter leid der zu dieser Trümmertruppe kam und mit Abstand der beste Eintracht Spieler war!.Ich hoffe das Mainz am Sonntag alles klar macht das die ewigen Diskussionen um den Klassenerhalt erledigt ist.

Bist du sicher, im richtigen Forum zu sein...?.....irgendetwas scheinst du zu verwechseln...
#
cm47 schrieb:  


Andy180870 schrieb:
Wer so schlecht die Rückrunde spielt wie die Eintracht hat in der Bundesliga nichts mehr zu suchen.Mich langweilt die Eintracht mit ihrem lustlosen Spiel an.Fast lächerlich wie Seferovic die Bälle reihenweise verschenkt.Am meisten tut mir unser Torhüter leid der zu dieser Trümmertruppe kam und mit Abstand der beste Eintracht Spieler war!.Ich hoffe das Mainz am Sonntag alles klar macht das die ewigen Diskussionen um den Klassenerhalt erledigt ist.


Bist du sicher, im richtigen Forum zu sein...?.....irgendetwas scheinst du zu verwechseln...

naja, so ganz unrecht hat er eher nicht. Ich empfinde es seit langem in aller Regel eher eine Bestrafung, bei den meisten Spielen zuzuschauen, als einen unterhaltsamen und schönen Zeitvertreib für den ich gewillt bin, viel Geld auszugeben.
#
wer ist die?
#
Haliaeetus schrieb:

wer ist die?

Bremen und Hamburg, die spielen um Klassen besser als Frankfurt.
Bremen hatte zahlreiche dicke Chancen, auch noch in der letzten Minute.
Bei Frankfurt kann man sich über 90 Minuten an einen Kittel-Schuss neben das Tor als einziger grosser Moment erinnern in einem gesamten Spiel. Bei Bremen ist da Zug im Spiel und gutes nach vorne spielen pausenlos zu sehen, auch wenn es dann nicht gereicht hat.
#
die haben in 10 Minuten mehr gute Spielzüge und Torchancen, als die SGE in der gesamten Rückrunde zusammen.
#
Das war aber auch einer.
Waren wir in letzter Zeit denn im 16er?
#
grossaadla schrieb:

Das war aber auch einer.
Waren wir in letzter Zeit denn im 16er?

der war gut
#
greg schrieb:  


Diegito schrieb:
Das ist der Punkt, die hatten eigentlich nie so richtig was mit Abstiegskampf zu tun. Ich glaube unter dem dänischen Trainer mal kurz, aber nachdem Schmidt kam waren sie relativ schnell wieder raus.


Und zumindest das haben sie uns voraus. Wenn es mit einem Trainer nicht läuft, wird er gefeuert (vgl. auch Andersen) und durch einen "namenlosen" ersetzt, der dann meist (Klopp, Tuchel, Schmidt [bisher]) gute Arbeit leistet.

Wobei Kovac vergleichbar wäre. Der Name ist den Meisten geläufig, weil sie ihn als Spieler kennen. Trainer war er bislang bloß bei Kroatien. Da ist schon viel Risiko dahinter.
#
friseurin schrieb:

Wobei Kovac vergleichbar wäre. Der Name ist den Meisten geläufig, weil sie ihn als Spieler kennen. Trainer war er bislang bloß bei Kroatien. Da ist schon viel Risiko dahinter.

er war auch mehrere Jahre Trainer in Salzburg
#
Korkmaz11 schrieb:  


cm47 schrieb:
Ich weiß nicht, ob das, was in Darmstadt gespielt wird, Fußball genannt werden kann.
Eher eine Mischung aus Rugby, Wrestling und bemerkenswerten schauspielerischen Mätzchen.
Sei`s drum, bislang haben sie damit Erfolg, aber der wird nicht ewig dauern.
Übernächstes WE ist es damit vorbei, dann stürmen wir die Bruchbude am Bölle....


ihr könnt ja über Darmstadt lästern, aber die übertreffen ihre Erwartungen und ihre Möglichkeiten ganz deutlich. Ich wünschte mir das von der Eintracht auch mal wieder, warte aber schon über 20 Jahre auf die guten alten Zeiten, als es noch regelmäßig Spass machte, zuzuschauen. Heute ist dies ja nur noch bei jedem 10. Spiel halbwegs interessant. Und Darmstadt gibt mit seinem günstigen Kader alles. Und Spieler wie Wagner oder Heller würde ich mir für die Startelf von Frankfurt wünschen. Das ist genau was fehlt: einer der sehr schnell ist und gefährlich, und einer der auch körperlich gut vorne reingehen kann. Bei Frankfurt ist da totale Ebbe - außer bei den ersten zwei bis drei Spielen von Castaignos (und das ist jetzt ja schon etwas her), hat mir da im Sturm keiner Freude bereitet (mal die ersten Meier Spiele ausgenommen, und der fehlt ja eh die meiste Zeit nun). Und Aigner macht einen engagierten Eindruck, nur als Stürmer ist es erstaunlich, dass er mit einem Saisontor und nicht viel mehr Assists weiterhin ständig spielt. Und bei Darmstadt sieht das ganz anders aus. Und die Kämpfen auch. Russ zB macht die letzten drei Spiele einen engagierten Eindruck, in den dutzenden Spielen vorher war er in der Regel alles, aber nicht allzu überzeugend. Wenn ich da die Darmstädter Verteidiger sehe, hätte ich die lieber in meinem Verein.
Deshalb kann man nur neidisch zum Nachbarn nach Darmstadt schauen. Und wenn die zwei Jahre in der Bundesliga sind, enteilen die uns vielleicht um Welten, wie jetzt schon Mainz. Und bei Mainz hätte das vor 10 Jahren auch keiner gedacht....

Heller....?.....der war doch schonmal hier, gerissen hat er aber auch nix....der hat eine fatale Eigenschaft: der ist noch schneller als der Ball, deswegen haben ihn kaum Zuspiele erreicht....und neidisch bin ich überhaupt nicht, wenn ich auch die Leidenschaft positiv finde.....Stroh-Engel, Rosenthal, alle schon hier gewesen und letztlich keine Rolle gespielt.
Einzig den Sulu könnte ich mir hier vorstellen, der wird aber nicht kommen.....
#
cm47 schrieb:

Heller....?.....der war doch schonmal hier, gerissen hat er aber auch nix....der hat eine fatale Eigenschaft: der ist noch schneller als der Ball, deswegen haben ihn kaum Zuspiele erreicht....und neidisch bin ich überhaupt nicht, wenn ich auch die Leidenschaft positiv finde.....Stroh-Engel, Rosenthal, alle schon hier gewesen und letztlich keine Rolle gespielt.
Einzig den Sulu könnte ich mir hier vorstellen, der wird aber nicht kommen....

ich fand ihn auch zu Eintracht-Zeiten nicht so schlecht - und er wurde ja kaum eingesetzt. In Frankfurt ist es ja seit Jahren irgenwie usus, dass Spieler, die einen schnellen Antritt haben und auch mal 1 zu 1 gehen können außen vor bleiben, wie auch Inui, Caio etc. Wenn man dann Stendera, Hasebe etc. alleine im Mittelfeld hat, oder gar noch Russ auf der 6 - und dann noch vorne Aigner und Seferovic, dann ist jede Gefahr eines schnellen oder gefährlichen Angriffs für den Gegner gebannt. Auch Berthold etc. sagen ja ständig, dass es zu langsam geht. Und bei Heller geht es schnell, und ich habe Darmstadt jetzt mehrfach gesehen, und das war einfach gut. Auch Heller. Darmstadt könnte sogar noch viel mehr Punkte haben, da sie in der Rückrunde mehrfach mit Pech kurz vor Schluss in guten Spielen noch den Ausgleich kassierten. Bei der Eintracht habe ich das nie gesehen, und auch keine derart guten und schnellen Konter, wie sie Darmstadt oft bringen. Und dass die vornehmlich in der Abwehr stehen, ist klar und das machen sie auch einfach gut in den Spielen, die ich diese Saison sah..
#
Hyundaii30 schrieb:  


cm47 schrieb:
Gute "Ansätze" zeigt fast jeder, das reicht aber überwiegend nicht....ich bin nicht der Auffassung, das Spieler, die woanders reüssieren, hier dasselbe hinbekämen, aber das ist spekulativ....der soll in Darmstadt bleiben..


Da stimme ich Dir jetzt aber sowas von zu !!!
Von Profifußballern wurde ja schon oft erwähnt, das viele Kleinigkeiten über eine erfolgreiche oder eben eine weniger erfolgreiche Karriere entscheiden können. Das wurde schon oft genug erzählt.
Zumal in Darmstadt ganz anderer Fußball wie hier gespielt werden sollte.(hat sich ja etwas geändert)


Eigentlich brauchen wir bei Spiel gg. Darmstadt kein Fußballfeld, eine Langläuferstrecke wäre besser für beide Teams.
(sorry der mußte sein)

Ich weiß nicht, ob das, was in Darmstadt gespielt wird, Fußball genannt werden kann.
Eher eine Mischung aus Rugby, Wrestling und bemerkenswerten schauspielerischen Mätzchen.
Sei`s drum, bislang haben sie damit Erfolg, aber der wird nicht ewig dauern.
Übernächstes WE ist es damit vorbei, dann stürmen wir die Bruchbude am Bölle....
#
cm47 schrieb:

Ich weiß nicht, ob das, was in Darmstadt gespielt wird, Fußball genannt werden kann.
Eher eine Mischung aus Rugby, Wrestling und bemerkenswerten schauspielerischen Mätzchen.
Sei`s drum, bislang haben sie damit Erfolg, aber der wird nicht ewig dauern.
Übernächstes WE ist es damit vorbei, dann stürmen wir die Bruchbude am Bölle....

ihr könnt ja über Darmstadt lästern, aber die übertreffen ihre Erwartungen und ihre Möglichkeiten ganz deutlich. Ich wünschte mir das von der Eintracht auch mal wieder, warte aber schon über 20 Jahre auf die guten alten Zeiten, als es noch regelmäßig Spass machte, zuzuschauen. Heute ist dies ja nur noch bei jedem 10. Spiel halbwegs interessant. Und Darmstadt gibt mit seinem günstigen Kader alles. Und Spieler wie Wagner oder Heller würde ich mir für die Startelf von Frankfurt wünschen. Das ist genau was fehlt: einer der sehr schnell ist und gefährlich, und einer der auch körperlich gut vorne reingehen kann. Bei Frankfurt ist da totale Ebbe - außer bei den ersten zwei bis drei Spielen von Castaignos (und das ist jetzt ja schon etwas her), hat mir da im Sturm keiner Freude bereitet (mal die ersten Meier Spiele ausgenommen, und der fehlt ja eh die meiste Zeit nun). Und Aigner macht einen engagierten Eindruck, nur als Stürmer ist es erstaunlich, dass er mit einem Saisontor und nicht viel mehr Assists weiterhin ständig spielt. Und bei Darmstadt sieht das ganz anders aus. Und die Kämpfen auch. Russ zB macht die letzten drei Spiele einen engagierten Eindruck, in den dutzenden Spielen vorher war er in der Regel alles, aber nicht allzu überzeugend. Wenn ich da die Darmstädter Verteidiger sehe, hätte ich die lieber in meinem Verein.
Deshalb kann man nur neidisch zum Nachbarn nach Darmstadt schauen. Und wenn die zwei Jahre in der Bundesliga sind, enteilen die uns vielleicht um Welten, wie jetzt schon Mainz. Und bei Mainz hätte das vor 10 Jahren auch keiner gedacht....
#
die stadt wird ganz bestimmt etwas ändern. die argumente müssen und werden von seiten der eintracht auch vorgetragen werden. nicht bittstellerisch sondern selbstbewust.
die stadt ist ohne bundesligafussball nun mal weniger wert. man wird verhandeln und ein besseres ergenbnis erreichen. davon gehe ich fest aus.
#
woschti schrieb:

die stadt wird ganz bestimmt etwas ändern. die argumente müssen und werden von seiten der eintracht auch vorgetragen werden. nicht bittstellerisch sondern selbstbewust.
die stadt ist ohne bundesligafussball nun mal weniger wert. man wird verhandeln und ein besseres ergenbnis erreichen. davon gehe ich fest aus.

wenn die Stadt ernsthaft an einem guten 1. Bundesligaclub interessiert wäre, würde sie ihn mehr fördern und nicht derart unvorteilhafte Mietverträge abschließen. Der Club wäre ja in der 1. Liga auch eine gute Werbung für die Stadt. Und da muss die Stadt ja nicht reinbuttern. Dass die Stadt aber derartige Summen von der Eintracht für die Stadionmiete nimmt, ist gelinde gesagt unfassbar. Und die Folge ist damit auch, dass es dem Verein (als ehemaliges Aushängeschild der Stadt vor vielen Jahrzehnten) auch hierdurch zunehmend finanziell nicht so gut geht. Für die Stadionmiete hätten sie sich ja schon ein neues Stadion fast vollständig bauen können.
Und hinzu kommt diverses. Wenn das Stadion voll ist mit 51.000 Wurstessern und Biertrinkern, an wen geht dann denn auch noch der Ertrag hieraus? etc.....
Wäre gerne dabei gewesen, als dieser Vertrag geschlossen wurde.
#
Fakt ist aber auch, dass in einem direkten Duell max. einer drei Punkte holen kann. Oder beide geben Punkte ab.
#
Basaltkopp schrieb:

Fakt ist aber auch, dass in einem direkten Duell max. einer drei Punkte holen kann. Oder beide geben Punkte ab.

dann dürfte aber Bremen nie dabei sein bei den Gewinnern, und die haben gleich drei Gegner von ganz unten. Die anderen Vereine kann die SGE ja nur noch überholen, wenn die SGE mindestens 7 Punkte (bzw. 8) gut macht gegenüber diesen, in Anbetracht der schlechten Tordifferenz. Und das setzt dann auch voraus, dass diese anderen Vereine keine weiteren Punkte holen - was eben "schwierig" ist, wenn die Vereine direkt vor uns mehrfach untereinander spielen.
#
Und dann gewinnen wir in der nächsten Saison auch alle Spiele und werden souverän Deutscher Meister. Da können die anderen spielen, wie sie wollen
#
amananana schrieb:

Und dann gewinnen wir in der nächsten Saison auch alle Spiele und werden souverän Deutscher Meister. Da können die anderen spielen, wie sie wollen

wenn das so klappt, würden sie in der Tat Meister werden. Warten wir es ab
#
Was daran so lustig?
#
prettymof___ schrieb:

Was daran so lustig?

lustig ist, dass dies die Rechnerei mit Siegen von der SGE hinfällig macht, wenn die vor uns in deren Direktvergleichen untereinander gewinnen - es sei denn, die SGE gewinnt alle 4 Spiele, und das ist bei der exorbitanten Serie zuletzt und der Stärke der Gegner eher nicht zu erwarten.
#
Gewinnen wir alle vier Spiele, können die anderen spielen, wie sie wollen..es liegt doch nur an uns selbst.
Ein Erfolgserlebnis gegen Mainz kann einen Schub geben, der uns zum Klassenerhalt trägt, wäre nicht das erstemal....
#
cm47 schrieb:

Gewinnen wir alle vier Spiele, können die anderen spielen, wie sie wollen..es liegt doch nur an uns selbst.
Ein Erfolgserlebnis gegen Mainz kann einen Schub geben, der uns zum Klassenerhalt trägt, wäre nicht das erstemal....

Dass die SGE 4x gewinnt, in Anbetracht der letzten Auftritte und u.a. einem Auswärtsspiel in Dortmund glaubt wohl keiner. Ich habe noch nie in meinem Leben eine so schwache Mannschaft in Frankfurt gesehen, von Spielern wie Fjörtoft etc. und früheren Mannschaften sind die mE Lichtjahre entfernt.
Von den letzten 12 Spielen nur 1 gewonnen - und das noch mit erheblichem Glück gegen das längst schon abgestiegenen aus Hannover. Und davon in 12 Spielen 8x ohne ein eigenes Tor. Und dann bei Spielen in Dortmund etc. mit 4 Siegen rechnen?  Wenn sie sehr viel Glück haben, gewinnen sie 2x - und das wäre auch der sichere Abstieg, wenn nicht Bremen alles verliert (maximal ein Unentschieden). Und Bremen hat eben das mit Abstand leichteste Restprogramm. D.h. eben, wenn Bremen von seinen eher leichten Spielen eines gewinnt, kann man die letzte Hoffnung abschreiben.
#
möglich ist es eigentlich nur noch in die Relegation zu kommen, wenn Bremen nicht mehr gewinnt. Witzigerweise spielt Bremen aber nur gegen die schwächsten in der Tabelle als Restprogramm.
Gewinnt Bremen heute und Frankfurt am Sonntag nicht, ist es quasi schon vorbei. Und auch danach hat Bremen immer die leichteren Gegner.
#
Seh ich anders, ich hoffe das Bremen die nächsten 3 Spiele gewinnt und für die es am Ende um nichts mehr geht.
Die 3 Bremer Siege wurden gleichzeitig bedeuten das der HSV und VFB noch weiter an uns ran rücken bzw. nicht wegziehen. Vorausgesetzt natürlich das wir am Sonntag gewinnen.
#
steps82 schrieb:

Seh ich anders, ich hoffe das Bremen die nächsten 3 Spiele gewinnt und für die es am Ende um nichts mehr geht.
Die 3 Bremer Siege wurden gleichzeitig bedeuten das der HSV und VFB noch weiter an uns ran rücken bzw. nicht wegziehen. Vorausgesetzt natürlich das wir am Sonntag gewinnen.

lustige Idee - wie soll die SGE bei 4 Spielen dann 7 Punkte mehr als Stuttgart oder der HSV machen, bei dem für die SGE zudem deutlich schwereren Restprogramm?)

Wenn Bremen nur 2x gewinnt, ist der Käse gegessen
Wie soll eine Mannschaft gegen Dortmund, Mainz, etc. überhaupt 7 Punkte gegenüber Hamburg etc. gut machen, bei bisher ca. 15 Spielen ohne eigenes Tor und 1 ganzem Tor in den letzten 5 Spielen?
Ich glaube eher, dass die Erde eine Scheibe ist, als dass diese Mannschaft 7 Punkte in 4 Spielen holt, zumal gegen deutlich stärkere Vereine, die auch noch Punkten wollen, wie Mainz, Dortmund u.a..... Und dies hilft ja nur, wenn die davor alle brav verlieren (die Vereine davor spielen aber mehrfach untereinander, können also schlecht gleichzeitig dann verlieren)))) - und wenn Stuttgart/Hamburg mickrige 3 Punkte holen (was nach deren Restprogramm zu erwarten ist), dann müsste  die SGE auch schon mindestens 10 Punkte (von 12 möglichen) gut machen (wenn Hamburg etc. nur noch einmal gewinnt, müsste die SGE gegenüber Hamburg sogar alle 12 Punkte gut machen/11 Punkte geht ja nicht in vier Spielen)))), da gegenüber allen davor die SGE auch das deutlich schlechtere Torverhältnis hat?!)  
Das Lustige ist, dass die genau vor uns stehen eben auch noch mehrfach untereinander zusammen spielen, und so zwingend Punkte untereinander bekommen (Hamburg- Bremen, Bremen - Stuttgart etc....))))
#
Tafelberg schrieb:  


Holzfaeller schrieb:  


"Ich hinterlasse einen Verein als Zweitligisten", sagte der 67-Jährige in einem Interview des Radiosenders "FFH", und fügte an: "Aber immerhin gefestigt."


Also wenn er das genau in dieser Form gesagt hat, würde ich ihn jetzt schon rausschmeißen!
Was ist denn das bitte? Klar sieht es aktuell eher nach 2., als nach 1. Liga in der nächsten Saison aus.
Aber wir sind noch nicht abgestiegen. Und solange das nicht der Fall ist, sollte man als Führungskraft nicht so einen Dreck loslassen... Wie soll bitte eine Mannschaft noch an das Wunder glauben, wenn die Führungsetage schon aufgegeben hat.


das habe ich gefunden, hört sich ein wenig anders an


Bruchhagen: «Eintracht hat Außenseiterchance auf den Klassenerhalt»    


21.04.2016


Der drohende dritte Abstieg unter seiner Ägide belastet die letzten Wochen von Heribert Bruchhagen als Vorstandschef beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt. «Wir haben eine Außenseiterchance auf den Klassenerhalt», sagte der 67-Jährige im FFH-Interview. Alle bedrohten Vereine würden nicht die volle Punktzahl in den vier noch ausstehenden Spielen erreichen. «Sollten wir alle gewinnen, dann schaffen wir den Klassenerhalt.»


Den erneuten Gang in die Zweitklassigkeit sieht der scheidende Vorstandschef nicht als Katastrophe. «Ich gehe sicherlich nicht ein Lied pfeifend aus meinem Büro heraus. Wer sich entscheidet, im Bundesligageschäft tätig zu sein, der muss mit schweren Rückschlägen rechnen», betonte Bruchhagen. Der Wiederaufstieg würde nicht einfach. «Aber ich traue das der Eintracht zu. Und meinem Nachfolger.»

Danke, das hört sich doch schon anders an!
#
Holzfaeller schrieb:

Danke, das hört sich doch schon anders an!

er lebe hoch, alles richtig gemacht