Avatar profile square

Maddux

2193

#
Maddux schrieb:

Letzten Freitag, diesen Freitag, Freitag nächste Woche. Was ist schon ein Freitag unter Freunden?
Ich hoffe doch das wenigstens der Transfer bzw Leihe von Hrustic und Jovic klappen. Nicht das da am Ende auch wieder etwas dazwischen kommt und deine Insiderinfos schon wieder nicht zutreffen. Wäre echt eine Schande wenn du nicht wenigstens einmal richtig liegen würdest.

Sonst war immer der Donnerstag sehr dynamisch. Aber das wäre mal ein Freitag, wenn so kommen sollte, auch wenn ich nicht daran glaube🤣
#
Das wäre dann der Freaky Friday wenn mal nicht am dynamischen Donnerstag unterschrieben wird. Und wenn bis Freitag nichts in Bezug auf Transfers passiert ist hat unser "Insider" einen Sad Saturday.
#
Ich melde mich auch mal wieder zu Wort ... Jovic wird für ein Jahr ausgeliehen ‚. Soll in den nächsten Tagen verkündet werden. Willems wird uns noch verlassen, das mit Freitag hat doch noch nicht geklappt. Aber er wird uns definitiv noch verlassen. Groningen lässt bei Hrustic jetzt locker. Auch er wird einen bis 2023 Vertrag bei uns unterschreiben, Ende der Woche. Schöne Restwoche!
#
Letzten Freitag, diesen Freitag, Freitag nächste Woche. Was ist schon ein Freitag unter Freunden?
Ich hoffe doch das wenigstens der Transfer bzw Leihe von Hrustic und Jovic klappen. Nicht das da am Ende auch wieder etwas dazwischen kommt und deine Insiderinfos schon wieder nicht zutreffen. Wäre echt eine Schande wenn du nicht wenigstens einmal richtig liegen würdest.
#
Ich kann mit solchen Aussagen in der Öffentlichkeit nichts anfangen. Egal ob der Spieler bei uns unter Vertrag steht oder ein potentieller Neuzugang ist. Auch wenn viele Profifußballer eher zur bildungsfremden Schicht gehören, so haben sie doch heute alle Berater, die ihnen mal erklären könnten, was es eigentlich bedeutet einen Arbeitsvertrag über einen festen Zeitraum abzuschließen (und ja, mir ist bewusst, dass gerade diese Berater solche Aussagen wahrscheinlich hinter den Kulissen noch befeuern).
#
Anscheinend haben die Medien da anfangs seine Worte so umgebastelt das es ins gewünschte narativ passt.
Er hatte nicht gesagt das er nicht mehr 100% geben kann wenn er nicht wechseln darf sondern das er immer 100% gegeben hat und Groningen besser jetzt noch mit ihm Geld macht statt ihn in einem Jahr ablösefrei zu verlieren. Und das ihn das ganze Hickhack um den Transfer natürlich belastet und er hofft das es zeitnah zu einer Einigung kommt.

Das ist dann doch was anderes als "wenn ich nicht wechseln darf mache ich nur noch Dienst nach Vorschrift".
#
Andy schrieb:

Tja, reggae, hatte auch erhofft, dass es nicht einfach so weiter geht. In der FR dazu ein Interview mit dem von mir sehr geschätzten Lars Bernotat, Präsi vom EFC Äppelwoi und ein bekannter Kopf unserer Fanszene. Ich bin zwar noch nicht ganz so krass resigniert wie er, aber auch gestern habe ich gemerkt, dass mein Feuer derzeit nur auf Sparflamme lodert.

https://www.fr.de/frankfurt/eintracht-frankfurt-arminia-bielefeld-bundesliga-corona-zuschauer-fankultur-90047708.html


Und ich frage mich immer noch, wie man 20 Jahre trotz klarster Entwicklungen nicht resigniert hat und dann plötzlich Corona und der Umgang damit und danach die Meinung verändert. Ist das wie ne langjährige, schon schlecht geführte Ehe, an die man sich klammert und bei der man auf einer mehrmonatigen Dienstreise merkt, wie wenig einem der Partner eigentlich fehlt? Brauchte es die Distanz? Nun gut. Aber ich habe ja schon vor paar Monaten gesagt, dass sich nix ändern wird. Warum auch? Von Corona profitieren die Investorenvereine und die ganz Großen, der Abstand wird noch größer. Ist ja auch in der freien Wirtschaft so, Amerikas Top-Milliardäre haben eine Billion an Vermögen zugelegt, der Rest ist arbeitslos. Willkommen in der Realität. Das war alles so zu erwarten.

Und die Erwartungen, die Lars an die Eintracht hat, sind so hoch... Ganz ehrlich, dann muss er einfach aufhören. Wer solche Erwartungen hat, muss aus dem Profifußball sich zurückziehen. Eigentlich darf man auch dann kein Kreisliga-Spiel mehr schauen, weil selbst dort schon permanent Spieler wegen paar Euro mehr im Monat wechseln und faul rumsitzen und nicht mal die eigenen Schuhe putzen wollen. Von oben gelernt halt.

Der Profifußball ist krank. Schon lange.
#
SGE_Werner schrieb:

Von Corona profitieren die Investorenvereine und die ganz Großen, der Abstand wird noch größer. Ist ja auch in der freien Wirtschaft so, Amerikas Top-Milliardäre haben eine Billion an Vermögen zugelegt, der Rest ist arbeitslos.

Die USA sind halt Kapitalismus im absoluten Endstadium.

Zu Beginn von Corona dank nicht existierendem Kündigungsschutz massenhaft Leute entlassen, dann zum absoluten Mindestlohn Leute eingestellt die sonst auf der Straße gelandet wären und mit Lobbyarbeit Konjunkturprogramme wie Zusatzzahlungen für Arbeitslose verhindert.
Warum die Großkonzerne nicht wollen das die Arbeitslosen mehr Geld bekommen? Geld mit dem die Menschen die Produkte der Großkonzerne kaufen könnten? Weil die Großkonzerne ua Aktien von Banken und Kreditkartenunternehmen halten. Geringverdiener müssen zig Kreditkarten überziehen um ihre Rechnungen zu bezahlen und zahlen daraus MINDESTENS 25% Überziehungszinsen. Bei den Payday Loans sogar bis zu 400% Zinsen.
Das verliehene Geld bekommen die Banken und Kreditverleiher nie wieder zurück aber das wollen die auch garnicht. Die wollen das die Leute ewig Schulden haben und nur ihre Zinsen abbezahlen. Die Gewinnspannen daran sind riesig und die Rendite für die Aktieninhaber der Kreditgeber ebenfalls. Was meinst du warum die Regierung Billionen für die Wall Street locker macht statt es den Arbeitslosen zu geben? Weil die Kreditgeber Geld brauchen das sie an die Menschen verleihen können und im Gegenzug ein paar hoch dotierte Berater- und Aufsichtsratsposten für die Politiker springen lassen.

Die USA sind nicht das reichste Land der Welt sondern das am höchsten verschuldete Land der Welt. Das die nicht schon längst pleite sind liegt nur daran das niemand eine Armee hat die groß genug ist um die Schulden einzutreiben.
Als der Euro eingeführt wurde war der Dollar 1,9€ wert und jetzt gerade mal noch 80 €Cent. Wenn in den USA in den nächsten Monaten die Menschen massenhaft Privatinsolvenz anmelden statt weiter brav ihre Zinsen zu bezahlen implodiert dort das Bankenwesen noch schlimmer als 2008.
#
"Ajdin Hrustic wirft den Schläger in den Hühnerstall"
Mache ich auch öfter
#
Mein Holländisch ist zu eingerostet und ich nicht betrunken genug um das jetzt richtig zu übersetzen und den Kontext seiner Aussagen nicht zu übersehen.
Aber generell mag ich es garnicht wenn Spieler versuchen sich einen Transfer zu erstreiken. Groningen hat ein Recht auf eine angemessene Ablöse, genau wie wir ein Interesse daran haben keinen Mondpreis zu bezahlen. Und am Ende findet man fast immer eine Lösung die für beide Seiten annehmbar ist.
Das ein Spieler dann versucht seinen derzeitigen Verein zu erpressen geht garnicht. Mir ist es egal ob ein Spieler uns nur als Durchgangsstation sieht und beim nächstbesten Angebot abhaut. So lange er 100% gibt während er bei uns ist.
#
Also, dass Jovic Lust hätte, kann ich mir schon vorstellen. Wäre ja nicht das erste Mal, dass er bei uns wieder in die Spur findet. Und er hatte seine Zeit hier ja schon genossen zu haben. Seine Abschiedsposts auf verschiedenen sozialen Medien klangen jedenfalls schon emotional. Und einen Stürmer, von dem wir wissen, dass er was drauf hat und in der Bundesliga kann, würde uns nur gut tun. Ich denke, Silva in eine Spielmacherposition und Jovic an die Front zu setzen könnte uns immens im offensiven Mittelfeld helfen und dafür sorgen, dass wir nicht nur Chancen produzieren, sondern sie auch verwandeln. Später könnten dann immer noch Dost für Jovic oder Barkok/Ache für Silva rein, wenn wir Frische brauchen.

Von Silva wissen wir, dass er was drauf hat mit dem Ball - er könnte dabei helfen, ihn mal auch festzumachen und Jovic dann die notwendige Zeit zu geben, sich in Knipserposition zu bringen. Dass er gut servieren kann, haben wir zuletzt im Pokal gesehen. Und bei Chancen, die gegen Bielefeld von ihm vorbereitet, aber nicht (oder schlecht) abgeschlossen wurden.

Man merkt Dost sein Alter schon an. Wenn er frisch ist, kann er schon mächtig gefährlich werden. Aber später hat er einfach nicht mehr die Puste, um bei schnellen Umschaltsituationen in eine Position zu kommen, in der er den Ball verwandeln kann. Dann fällt er eher zurück und fängt an, vorzubereiten. Gegen Ende hatten wir teilweise Stürmer, die ständig Vorlagen geben, aber nie in einer Position sind, wo sie diese dann auch voneinander annehmen. Wenn wir einen Knipser wie Jovic holen, wird Dost zum perfekten Joker. Also wenn er zu haben ist, hoffe ich, dass wir da zumindest mitreden. Denke wirklich nicht, dass er die Saison bei Real spielt. Solange Benzema zwei Beine hat, die halbwegs laufen können, wird Zidane ihn immer aufstellen; und Jovic braucht dringend Spielpraxis, damit der raue Diamant nicht aufhört zu verstauben.

Mir machen da eher unsere Finanzen Sorgen. Denke nicht, dass Real den abgeben wird, ohne dass der nehmende Verein sein Gehalt übernimmt. Und das wird bei Real ja vermutlich noch eine Ecke höher angesetzt sein, als es bei uns der Fall war. Dann wiederum hätte ich auch kein Problem damit, wenn wir ihn ohne Kaufoption nähmen. Vielleicht kann man ja da verhandeln. Wie gesagt, gefallen hat's ihm hier ja anscheinend schon; vielleicht hätte er ja gar nichts dagegen, wieder die Bundesliga zu rocken, um ihn wieder ins Laufen zu bringen.
#
Wobei Jovic ja auch kein Knipser war der vorne auf Zuspiele gewartet hat.
Jovic und Rebic hatten beide in den Halbräumen im Mitteld gewartet das Haller sich fallen lässt und einen Verteidiger mit sich zieht. In die dann größeren Räume in der Abwehr sind Rebic plus Jovic gestartet und Haller hat den Ball dorthin weitergeleitet.

Streckenweise versuchen wir das immer noch aber es scheitert meist daran das Dost eben nicht Haller ist, weder von der Körperlichkeit und auch nicht wenn es ums Bälle weiterleiten geht. Dost versucht es leider viel zu oft mit One Touch und der Ball landet beim Gegner oder im Seitenaus.
Silva würde ich die Haller-Rolle schon zutrauen, auch wenn man ihn eher flach anspielen müsste. Zudem könnte es Kamada helfen wenn wieder mehr wie in Belgien als Hängende Spitze oder Schattenstürmer agiert statt das er als 10er das Spiel lenken muss. Was auch für Barkok gilt.

Was aber weiterhin nichts daran ändert das wir mit Dost, Silva, Ache, Kamada und Barkok nur 5 Spieler für 3 Offensivpositionen haben. Hütter zählt da noch Zuber mit dazu aber der ist ebenfalls der Backup für Kostic und muss sogar als Rechtsverteidiger ran. Das man da sofort 2 bis 3 Positionen umstellen muss wenn man nur einen einzigen Spieler auswechselt haben wir am Wochenende ja gesehen.

Und es fehlt weiterhin die Kreativität aus dem Mittelfeld. Ilsanker ist ein guter Defensivspieler, Rode und Kohr gut gegen den Ball und bringen eine gewisse Dynamik mit. Und bei Sow muss man sich fragen was der verbrochen hat das Hütter ihm Barkok vorzieht. Wobei ich das gegen Bielefeld noch halbwegs verstehen konnte. Sow hat seine Stärken eben auch im dynamischen (Umschalt)Spiel aber ist auch kein Dribbler der mal ein oder 2 Gegner ausspielen kann. Und ein Spielmacher ist er auch nicht. Quais die technisch bessere aber körperlich schwächere Version von Rode und Kohr.
Wenn uns kein Innenverteidiger mehr verlässt müsste man wirklich darüber nachdenken Hasebe ins Mittelfeld zu ziehen weil wir sonst echt keinen Spieler haben der das Spiel dirigieren kann. Aber ob er das dauerhaft über 90 Minuten durchziehen kann ist fraglich. In der Dreierkette muss er zwar öfter lange Sprints anziehen, kann sich dafür aber auch viele Pausen nehmen wenn gerade nichts passiert. Und im Mittelfeld wäre er permanent unterwegs mit vielen kurzen Sprints.

FALLS Willems relativ schnell wieder fit wird könnte man das Experiment mit Zuber als sechstem Offensivspieler eingehen und notfalls in der Winterpause nochmal nachlegen. Da gibt es evtl auch mehr Spieler die mit ihren Einsatzzeiten in ihrem Verein nicht zufrieden sind. Aber wir brauchen definitiv einen Spielmacher für die 6/8.
#
https://as.com/futbol/2020/09/19/primera/1600486543_631697.html

Zidane hat Jovic offensichtlich nahegelegt, in der kommenden Saison auf Leihbasis woanders zu spielen. Sieht so aus, als wäre er zu haben.
#
Wir brauchen aber eher eine Hängende Spitze oder torgefährlichen 10er statt einem Knipser, außer man zieht Silva auf die 10 damit Jovic in die Spitze kann.
#
Zum Glück sind wir in der Breite gut aufgestellt und können jetzt noch Ache und Ilsanker einwechseln wenn wir nachlegen müssen oder sich jemand verletzt.
Ich hoffe doch wirklich das Hütters Kommentar bezüglich unserem Sturm und dem Mittelfeld nur Taktik war um mögliche Ablösesummen nicht in die Höhe zu treiben.
#
Sei nicht so ungeduldig. Die Vertragsverlängerung von Kamada wurde auch erst nach Mitternacht verkündet.
#
Und damit liegt die Trefferquote seiner Insiderinfos weiterhin bei null. Ich würde ja nur zu gerne wissen an welchen für ihn nicht zu beeinflussenden Faktoren es diesmal lag. Aber die Art Insiderinfos behält er sicher für sich.
#
Oh Beispiele: Max Kruse an dem Hütter lange interessiert war. Ablösefrei. Anstattdessen Ablöse an Benfica für Dost gezahlt...
#
Der lieber in die Türkei ist weil er da mehr verdient hat. Oder hätte wenn man in der Türkei etwas von Verträgen halten würde.
#
Eintrachtler99 schrieb:

Wer meine Infos liest und sie wissen möchte soll dies tun, ansonsten lassen. Hab bezüglich eines Abgangs eine konkrete Info! Jetro Willems wird bis spätestens Freitag bei seinem neuen Verein unterschreiben..

Weniger als 10 Stunden....
#
Sei nicht so ungeduldig. Die Vertragsverlängerung von Kamada wurde auch erst nach Mitternacht verkündet.
#
Ich finde die Insider Infos immer noch interessant. Jeder kann sich ja selbst seine Gedanken dazu machen, ob da was dran ist oder nicht.
Und warum sollte Leute nicht so was posten dürfen und wenn sie damit nur Leute unterhalten.
Ganz ehrlich die Presse macht das schon seit Jahren!!
Diese Saison erst Trapp und Hinti, jetzt kommt Dost dazu und wiederholt Trapp.
Aber gerade am Beispiel von Dost sieht man meiner Meinung nach, das viel Blödsinn dabei ist.
Dost war letzte Saison kaum fit, ist 31 Jahre und wird trotz seiner früheren Qualitäten sicherlich jetzt nicht soooo begehrt sein und schon gar nicht von einem Club wie Tottenham.
Die Englischen Clubs haben sicherlich bessere Alternativen wie Dost!
#
Welche Insiderinfos?
Er gammelt einfach nur 24/7 auf Social Media sowie Transfermarkt.de rum und sobald er irgendwas brauchbares sieht kommt er sofort hierher um sich mit seinen angeblichen Insiderinfos zu profilieren. Seine angeblichen Insiderinfos haben bisher IMMER schon auf den üblichen Kanälen, nicht selten auch schon hier im Forum, die Runde gemacht. Und wenn der Transfer dann doch nicht, oder nicht so wie von ihm prophezeit, zustande kommt lag das IMMER an irgendwelchen Kleinigkeiten die er ja nicht beeinflußen kann.

Das Paciencia mit Schalke verhandelt wurde hier schon stundenlang diskutiert und auch von richtigen Journalisten bestätigt bevor er sich hier zu Wort gemeldet hat. Das Schalke kein Geld hat und wir evtl ein Tauschgeschäft ala Gacinovic/Zuber machen könnten weil wir Paciencia ersetzen MÜSSEN wurde hier auch schon in mindestens 2 Dutzend Beiträgen diskutiert.

Dann hier Stunden später von Insiderinformationen zu reden deren nach Paciencia zu Schalke geht und wir im Gegenzug einen Spieler der Schalker bekommen hat also nichts mit Insiderinfos zu tun sondern da redet einfach jemand (mal wieder) Scheiße.
Wenn wir jetzt doch keinen Schalker Spieler ausleihen/kaufen liegt das mal wieder an für ihn nicht zu beeinflußbaren Kleinigkeiten wie das unser Wunschspieler lieber auf Schalke bleibt. Genau wie der prophezeite Wechsel von Willems bis morgen Abend wohl auch wieder nichts wird und nur an Kleinigkeiten gescheitert ist. Und wenn Willems nicht morgen aber bis zum Ende der Transferperiode doch noch wechselt hat er es natürlich gewusst und es lag nur an für ihn nicht beeinflußbaren Kleinigkeiten das der Wechsel sich so lange gezogen hat.

Tut mir echt leid das ich mich alle 2 Sätze inhaltlich wiederholt habe aber es halt bei dem User auch immer wieder das gleiche Schema.
#
Wenn ich mir so auf tm mal die Kader anschaue, dann sind 2-3 Stürmer der Durchschnitt pro Team und eher nicht riskant. Bayern & Dortmund haben nur 1 Stürmer trotz Dreifachbelastung
Evt. leiht man sich ja noch einen Stürmer, einen Backup für Dost/Silva. Also eine neue Nr. 3 die dann ähnlich wie Paciencia eher überschaubare Einsätze haben wird. Natürlich mit der Hoffnung damit nicht so unzufrieden zu sein wie dieser.
#
Die meisten Vereine spielen aber auch nur mit einem Mittelstürmer plus 2 bis 3 Außenstürmern oder offensiven Mittelfeldspielern. Und haben auch einen dementsprechend breiten Kader mit mindestens 2 Spielern pro Position.
Wir wären mit Silva, Dost, Ache, Kamada und Barkok für 3 Positionen bei weniger als 2 pro Position.
Und stattdessen dauerhaft ein System mit 3 zentralen Mittelfeldspielern zu spielen geht auch nicht bei nur 4 bundesligatauglichen Spielern für die Position. 5 wenn man Hasebe dazunimmt, der dann aber wieder in der Abwehr fehlt.
Es MUSS ein Ersatz für Paciencia gekauft bzw geliehen werden und bestenfalls auch noch ein zentraler Mittelfeldspieler.
#
Ist doch ein Witz für Jovelic letztes Jahr mehr bezahlt als man wahrscheinlich (laut Berichten) für Paciencia bekommt-

Ich kann es nicht glauben  , dass sowas ernsthaft angedacht ist...
#
Geh Facebook.
#
philipp2206 schrieb:

Ich habe so langsam Angst dass wir uns zur Resterampe der Bundesliga entwickeln. Nichts gegen Zuber, Illsanker und Uth, aber mit 26,3 Jahren im Durchschnitt haben wir jetzt schon eine der ältesten Mannschaften der Bundesliga und so ein bisschen vermisse ich schon die Kreativität der Transfers aus der Zeit vor letzter Saison. Ich frage mich wirklich ob Ben Manga überhaupt noch gefragt wird oder Bobic jetzt in Heriberts Büro die Kicker Sonderhefte für sich entdeckt hat.



Das ist das was mich aktuell auch extrem stört. Die Fantasie unserer Transfers geht gegen Null.
Dazu lauter Alte Spieler.
Nichts gegen Uth, der ist schon klasse, nur sehe ich aktuell das Problem wir Jammern jetzt rum weil ein 36 Jahre alter Hasebe nächste Saison nicht mehr dabei sein könnte.
Ebenfalls bei Abraham in der Winterpause.

Nichts gegen Zuber, Ingnovsky, usw.
Ab und zu einzeln, machen solche erfahrenen mittelmäßigen Spieler Sinn.
Aber bitte jetzt nicht auf Dauer.
Es gibt so viele Möglichkeiten und Spieler auf der Welt, man muss nicht nur die Resterampe der alten bekannten Spieler abgrasen.

Wie gesagt, sportlich ist Uth gut, aber
man kann nicht nur solche Spieler holen ohne große Zukunft.
Das kostet nämlich auch Geld, wenn man die alle 2 bis 3 Jahre ersetzen muss.
Dazu sind solche Spieler verletzungsanfälliger.
Momentan frage ich mich wirklich, wie Bobic und Hütter eine erfolgreiche Mannschaft auf Dauer!!! aufbauen wollen, wenn man nur solche Spieler holt.
Man kann auch mit Spielern wie Jovic, Wolf, Rebic usw. Erfolg haben, dazu muss man sie halt suchen.
#
Sehe ich auch so.
Sportlich könnte man bei einem Tausch Uth gegen Paciencia, bzw einer gegenseitigen Leihe, nicht meckern und wir würden uns nicht verschlechtern.
Aber Uth ist auch wieder ein Spieler im Herbst seiner Karriere dessen nächster Verein, wenn wir ihn fest verpflichten, nicht ein größerer Verein sein wird der ordentlich Geld auf den Tisch legt sondern ein kleiner Aufsteiger der froh ist einen erfahrenen Bundesligestürmer günstig zu bekommen.

Da wäre mir eine gegenseitige Leihe wesentlich lieber, zumal ich die 12 Mio Markwert von Paciencia für übertrieben halte. Wenn er sein Leistungsniveau aus der einen guten Halbserie hätte halten können wären 10 Mio aufwärts realistisch gewesen.
Sollen die Schalker halt in 12 Monaten gut Geld verdienen nachdem Uth hier eine gute Saison gespielt hat so lange sie das Geld sofort als Ablöse für Paciencia an uns weiterleiten müssen. Ich habe lieber Uth nur für ein Jahr und 11 Mio die man zur Not in einen anderen Stürmer investieren muss falls Joveljic es nicht packt als einen 30 Jahre alten Uth mit Vertrag bis 2024.

Ich finde auch das man Ben Manga nicht für die letzten 12 Monate kritisieren sollte. Als wir kein Geld hatten war er kreativer aber da musste er auch kreativ sein weil kein Geld da war. Als dann Geld da war musste man nicht mehr mit woanders gescheiterten Spielern Glücksspiel betreiben sondern konnte Geld in Spieler wie Trapp, Hinti, Rode und Kohr investieren von dennen man wusste das sie Leistung bringen.
Ich hätte auch lieber statt Dost einen Stürmer mit Potential gehabt und es ist ärgerlich das Sow noch nicht 100% angekommen ist. Aber bis auf Sow war jeder Transfer der uns Geld gekostet hat sein Geld wert und auch Dost hat nicht unterirdisch performt.
Man hätte für diese Saison sicher gerne wieder ein paar Talente gekauft die man aufbauen kann aber wegen Corona gehen uns im Prinzip die Spieltagseinnahmen einer ganzen Saison in der größenordnung von ca 40 Mio flöten. Wenn da gegen Ende der Transferperiode nicht noch ein unzufriedener Qualitätsspieler bei einem großen Verein vom Laster fällt sind Verpflichtungen eben nur drin wenn wir Leistungsträger verpflichten.

Der Tausch Gacinovic für Zuber geht aus unserer Sicht ja noch weil wir einen Spieler abgeben der nicht in unser System passt und einen mindestens soliden Spieler bekommen der mehrere unserer Kaderlücken schließt.

#
Leihgebühr 1 mio , kaupfoption soll bei 11 mio liegen!
Im Gegenzug soll wohl unbedingt Uth kommen. Morgen bis spätestens Donnerstag soll Vollzug gemeldet sein! Auf alle Fälle wird uns PACIENCIA verlassen , er ist sich einig mit Schalke ..
#
Dann Uth aber bitte auch nur per Leihe. Wenn er einschlägt kann man sich mit Schalke immer noch auf einen Tausch einigen und hat weiterhin die Option in 12 Monaten einen besseren jüngeren Stürmer zu verpflichten wenn Schalke die Option zieht.
Und Joveljic kommt in einem Jahr ja auch wieder zurück. Wenn der sich während seiner Leihe gut entwickelt müssen wir nichtmal einen Ersatz für Uth verpflichten und haben Geld für andere Transfers. Ich hätte definitv Bauchschmerzen wenn wir schon wieder mit einem direkten Konkurenten einen Spieler Mitte 20 gegen einen fast 30 Jahre alten Spieler tauschen den der andere Verein nicht mehr will.
#
Der einzige Grund warum Paciencia nach Schalke wechseln würde wäre das er da ziemlich sicher gesetzt wäre während er hier nur die erste Alternative für Silva und Dost ist. Sportlich wäre Schalke ein Abstieg und mehr Geld würde er da wegen der selbst auferlegten Gehaltsobergrenze der Schalker auch nicht verdienen.

Ich würde Paciencia auch ungerne abgeben weil er für unsere Ansprüche der bestmögliche Backup ist. Bzw er kann auch realistische Ansprüche auf mehr Startelfeinsätze stellen. Eine Ablöse, zumindest in angemessener Höhe, werden die Schalker nicht bezahlen können und an brauchbaren Spielern die sie uns im Tausch "andrehen" könnten bliebe nur Raman.
Der ist nicht der absolute Goalgetter, ist dafür aber schnell, wendig und fühlt sich auch wohler dabei auf die Flügel auszuweichen um die gegnerische Abwehr auseinanderzuziehen. Harit werden sie uns kaum im Tausch anbieten, auch weil Schalke darauf hofft ihn für 20+ Mio zu verkaufen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Eine Ausnahme stellt allerdings der Spielaufbau ohne Hasebe dar. Namentlich wenn der Gegner presst und dabei evtl. noch böse guckt fällt mir kein Verein ein, der sich dabei dümmer anstellt und hilfloser / ängstlicher agiert als wir.

Das war bis zur Coronapause so . Der Aufschwung danach hat viel mit der Leistung von Kohr gerade in diesen Situationen zu tun. Er kann den Pass in die Tiefe spielen oder mit Wucht nach vorne gehen und damit neue Situationen schaffen. Das hat uns vor der Coronapause total gefehlt. Ob das von Dauer ist wird man sehen. Das war ja letztlich auch gestern mit der Vorbereitung des ersten Tores so.
#
Nicht nur beim 1:0. Auch davor war Kohr Ausgangspunkt oder letzter Passgeber vor einer Chance wie zB bei Dosts Chance vor dem 1:0.
#
Takashi007 schrieb:

Die von Hütter immer wieder thematisierte Weiterentwicklung dürfte sich angesichts des wohl bei Saisonstart fast gleichen Kaders wie in der letzten Saison schwierig gestalten,

man hat irgendwie den eindruck, man habe halt vielerorts einfach beschlossen, dass diese saison mit dem selben personal und den selben leuten im hintergrund bei ähnlicher bis gleicher vorgehensweise wie bisher gefälligst einfach ein anderes ergebnis herauszukommen hat. egal, wie realistisch oder wahrscheinlich das sein mag, wobei ich mich da irgendwie an ein zitat erinnert fühle, welches man einstein zuschreiben möchte:

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.

selbige oben geschilderte ansicht begründet man dann gerne damit, das man diese saison ja eine ganz andere vorbereitung absolvieren könne und in der saison anders trainieren könne, weil die el-belastung wegfällt.

ich sehe zwar auch nicht, wie diese faktoren es im engeren sinne lösen sollen, dass unser mittelfeld und unser sturm von der ausrichtung und der mannschaftszusammenstellung nicht wirklich rund laufen (können), weil wir ein eher spielschwaches aber dafür athletisches und laufstarkes mittelfeld  haben, welches mal für pressingorientierten umschaltfußball zusammengestellt wurde (und diesen hervorragend spielen kann), während wir vorne einen für unser tabellensegment enorm spielstarken sturm haben, der jedoch für pressingorientierten umschaltfußball viel zu langsam ist, aus dem mittelfeld aber gar nicht die benötigten bälle bekommen kann, um die vorhandenen spielerischen stärken adäquat auszunutzen.

es besteht aber auch kein großer grund zur panik, wie ich finde. wir sollten aufgrund der vorhandenen individuellen klasse nichts mit dem abstieg zu tun haben, genausowenig wie es aufgrund der schwächen in der kaderzusammenstellung für eine el-teilnahme über die liga reichen sollte.
#
Sorry aber das unsere Spieler nach den 2 Jahren körperlicher und mentaler Höchstbelastung komplett durch waren hat man oft genug gesehen. Vor der letzten Saison hatten die Spieler wegen der Quali für die Europa League gerade einmal 3 Wochen "Pause" während der sie auch schon das Konditionstraining machen mussten das man normalerweise am Anfang der Vorbereitung macht.
Zu behaupten das der Wegfall der Belastung durch die Europa League nur eine Ausrede wäre ist schon verdammt abenteuerlich.

Und der Fussball hat sich wegen Corona und den fehlenden Zuschauern verändert. Vor Corona war frühes Angriffspressing auch erfolgreich weil die Aufbauspieler wegen der Lautstärke der Zuschauer verbal nicht kommunizieren konnten. Das fällt jetzt aber weg und es fällt sehr viel schwerer die Aufbauspieler unter Druck zu setzen, weswegen die meisten Vereine jetzt ein späteres Mittelfeldpressing betreiben.
Vereine die weiterhin ein frühes Angriffspressing betrieben haben, wie zB Schalke oder Augsburg, haben gnadenlos auf die Fresse bekommen.
Wir haben also keine schlechte Kaderzusammenstellung sondern für die derzeitige Situation ohne oder mit nur wenig Zuschauern sogar die richtige. Ein schneller Stürmer bzw ein sich schnell steigernder Ache wären noch toll aber das wars dann auch.
#
Maddux schrieb:

Es gibt Spieler die sind mental besser und es gibt Spieler die fussballerisch besser sind. Mal 70/30, mal 50/50, mal 40/60...
Und jeder Prozentpunkt der über die 100% hinaus geht kostet richtig viel Geld. Einen Spieler der spielintelligent ist, gut kicken kann, dessen Körper eine Dauerbelastung auf höchstem Niveau mitmacht und der auch mental stark genug ist um unter Druck geniale Dinge zu machen können wir uns einfach nicht leisten. Oder wir müssen das Glück haben so einen Spieler relativ günstig zu bekommen wenn er noch jung ist. Dann ist er allerdings nach 2 Jahren wieder weg wenn er gerade anfängt seine Leistungen zu stabilisieren.
Wir müssen deshalb einen Kompromiss eingehen und Spieler verpflichten die ganz gut kicken können aber dafür etwas mehr taktische Anleitung vom Trainer brauchen.

Eigentlich nicht. Du hast das ganz gut beschrieben, aber angesichts weltweiter Datenbanken, die das Schussvermögen des linken Mittelzehs potenzieller Neuzugänge kennen, sollte es möglich sein, jemanden zu verpflichten, der unsere Defizite beseitigt.

Ja, ich weiß, dass das mit Boateng vor 2 Jahren ein Zufall war, aber warum sollte den Scouts oder Bobics Netzwerk nicht wieder ein ähnlicher Coup gelingen? Und schon wäre er da, der bezahlbare Spieler, der ganz gut kicken kann und keine laufende Anleitung vom Trainer braucht.
#
Mit Rebic, Haller, Jovic und N`Dicka hatten wir 4 überdurchschnittlich gute Spieler verpflichtet. Haller war Rekordtransfer und nach 2 Jahren weg. Rebic wäre ohne die Weiterverkaufsklausel nicht finanzierbar gewesen, war nach 2 Jahren weg und für uns nur machbar weil sein vorheriger Verein massive Fehler bei der Integration gemacht hat. Jovic ebenso und bei N`Dicka mussten wir 5 Mio für einen Spieler hinlegen der keine 20 Spiele in der zweiten französischen Liga gemacht hat.
Solche überdurchschnittliche Spieler haben wir auch dieses Jahr wieder auf der Liste. Aber wegen dem Umsatzeinbruch durch Corona müssen wir eben etwas länger warten bis sie finanzierbar sind  oder ihr Verein bereit ist sie ,ggf mit Kaufoption, zu verleihen.