Profile square

marco-sge

8297

#
Da wird ordentlich Pyro benutzt
#
Spiel ansonsten nicht sehr ansehnlich
#
1:0 Schalke......  Jones
#
Crédeau schrieb:
gereizt schrieb:
Ist ein schöner Satz:
"Redet miteinander. Alle! Und habt Respekt."
http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/1/11158536/

Durch das Alter, die Zugehörigkeit zu einer Gruppe oder die Anzahl der besuchten Spiele wird bzw. ist niemand ein besserer Fan. Finde ich.  "Von oben herab" reden oder mit dem (Tasten-)Finger draufhauen hilft nicht. Bei keiner Diskussion.

Nur gemeinsam ist Support gut. Mit Ultras, mit EFCs, mit unorganisierten und organisierten Fans. Miteinander.  Find ich jedenfalls.



volle zustimmung! aber erzähl das mal einigen ultras, die lieber draufhauen anstatt zu reden, wenn man nicht nach ihrer pfeiffe tanzt.


Hast du Dich schon bei Deiner Mama über die bösen Ultras ausgeheult ,-)
Du kommst mir rüber wie ein kleines  Kind, das total oberflächlich denkt.
#
Crédeau schrieb:
marco-sge schrieb:
etienneone schrieb:
Ein Kumpel von mir ist HSV fan... hab dem von meinem Leid erzählt und der miesen Stimmung unter den Fans und im Stadion. Wen's interessiert, dass hat er dazu gesagt:

immer diese machtproben. die wissen bengalische feuer sind verboten. machen es trotzdem. wissen dass der verein reagieren MUSS. machen dann einen auf beleidigt damit jeder sieht wer in frankfurt die stimmunng macht. so zur schau gestellt: schaut her, wir sind wichtig, dont mess with the ultras. kinderkram, leicht zu durchschauen


Dein Beruf sagt schon alles  


dein dummer kommentar sagt mehr über dich aus als sein beruf über ihn. haste außer vorurteilen sonst noch was zu bieten? außerdem hat er vollkomen recht.


Dir was zu erklären bringt eh nix, weil der aller hellste scheinst du ja nicht zu sein. Ihr meint, dass ihr euch in einer Woche ein Bild über die Ultras machen könnt? Voher wusstet ihr doch nur von ihrer Existenz aber groß mit der Szene beschäftigt habt ihr euch nie. Ihr hört was in Karlsruhe passiert ist und bildet dann eure Meinung über die Ultras
#
etienneone schrieb:
Ein Kumpel von mir ist HSV fan... hab dem von meinem Leid erzählt und der miesen Stimmung unter den Fans und im Stadion. Wen's interessiert, dass hat er dazu gesagt:

immer diese machtproben. die wissen bengalische feuer sind verboten. machen es trotzdem. wissen dass der verein reagieren MUSS. machen dann einen auf beleidigt damit jeder sieht wer in frankfurt die stimmunng macht. so zur schau gestellt: schaut her, wir sind wichtig, dont mess with the ultras. kinderkram, leicht zu durchschauen


Dein Beruf sagt schon alles
#
Cino schrieb:
marco-sge schrieb:
jayjay-adler schrieb:
die leute die jetzt gegen die ultras sind sind leute die ein , zwei ma im jahr im stadion sind!!
un nach einer choreo mit stolzer brust erzählt "wir sind die tolsten fans habt ihr UNSERE geile choreo gesehen!"
die halt nun mal die ultras planen finanzieren usw.
un dann nach einer pyro aktion die bis auf die leuchtraketen auf den platz volkommen in ordnung war jetzt gegen die ultras hetzten!!!

und zum thema stimmung gegen schalke:
einige haben es versucht stimmung zu machen aber es kommt halt ohne maddin nicht koordiniert zustande es singen zu viele verschiedene sachen...ein zwei ma hat es zwar kurz funktioniert...
aber auffällig war auch das nach dem gegentor totenstille war bei allen...die ultras versuchen sofort nach nem gegentor die mannschaft wieder nach vorne zu treiben!!

lest euch lieber ma die stellungnahme der ultras sowie den ausführlichen text zum thema pyro auf der ultras seite an !!
un denkt erst ma was die ultras für die eintracht tun un was ihr für die eintracht tut bevor ihr sie boykotieren un verbannen wollt!!


100% Agree  


tut mir leid, aber das kann ich so nicht unterschreiben. das von denen versucht wird nach nem gegentor die mannschaft nach vorne zu treiben halte ich für ein gerücht. das war vielleicht vor einigen jahren noch so, aber zuhause ist unsere ganze kurve nur ein schatten früherer tage. ich will auch gar nicht großartig das runter reden was sie bisher geleistet haben, aber man sollte auch nicht übertreiben. und wer seine emotionen bei einem tor von uns unterdrückt und sich nicht freut kann sooo viel nicht für die eintracht tun. aber das ist wohl jedem selbst überlassen wie man das beurteilt. ich fands zum kotzen.


upps, da habe ich doch zu schnell den text gelesen. die ultras haben 90min lang geschweigt und keinerlei stimmung angestimmt. und das die stimmung von jahr zu jahr schlechter wird macht mir auch sorgen und ich verstehe auch nicht warum. ich beobachte das immer wieder auf den stehplätzen, dass da viele wie schaufensterpuppen stehen und sich an nichts beteitigen ich bevorzuge da lieber die auswärtsspiele.
#
Crédeau schrieb:
Crédeau schrieb:
derfan schrieb:
brockman schrieb:
Blöde Frage mal: was hindert die Ultras eigentlich, sich hier im Forum zu den Vorwürfen zu äußern? Alle diskutieren hier, ob pro oder contra, nur die, um die's geht, nicht.


Alle die hier anti UF 97 sind haben doch keine eier und würde nie mals zum contener gehen und ihnen ihre Meinung zu sagen !
Wer sagt den, das die Ultras gestern handgreiflich geworden sind, als jemand ein Banner aufhängen wollte?
Ich kenne die Ultras und es war sicher nicht gewollt, das EFC's gehindert wurden ihre Banner aufzuhänen.


ich sage das und wenn du mal die vorherigen beiträge gelesen hättest, hättest du gesehen, dass es dafür noch mehr zeugen gab. ich bin mir sicher wenn man es so haben will und unbedingt drauf anlegen würde, würden sich noch eine ganze reihe anderer fans finden, die das bezeugen würden, weil es eben direkt vorne am zaun geschehen ist und somit für viele gut erkennbar war. nicht jeder fan liest hier im forum, aber selbst hier gab es schon einige, die handgreiflichkeiten der ultras gegenüber denen, die das banner aufhängen wollten, beobachtet haben.


ps: vielleicht haben die fans keine eier und gehen nicht zum "fan"container um mit den ultras zu reden, weil sie angst vor gewalt haben    


jetzt sind auch noch alle ultras schläger, die ihre eigenen fans zusammen schlagen nur weil die ihre meinung gegenüber uns äussern. das ist doch nicht dein ernst?
#
jayjay-adler schrieb:
die leute die jetzt gegen die ultras sind sind leute die ein , zwei ma im jahr im stadion sind!!
un nach einer choreo mit stolzer brust erzählt "wir sind die tolsten fans habt ihr UNSERE geile choreo gesehen!"
die halt nun mal die ultras planen finanzieren usw.
un dann nach einer pyro aktion die bis auf die leuchtraketen auf den platz volkommen in ordnung war jetzt gegen die ultras hetzten!!!

und zum thema stimmung gegen schalke:
einige haben es versucht stimmung zu machen aber es kommt halt ohne maddin nicht koordiniert zustande es singen zu viele verschiedene sachen...ein zwei ma hat es zwar kurz funktioniert...
aber auffällig war auch das nach dem gegentor totenstille war bei allen...die ultras versuchen sofort nach nem gegentor die mannschaft wieder nach vorne zu treiben!!

lest euch lieber ma die stellungnahme der ultras sowie den ausführlichen text zum thema pyro auf der ultras seite an !!
un denkt erst ma was die ultras für die eintracht tun un was ihr für die eintracht tut bevor ihr sie boykotieren un verbannen wollt!!


100% Agree
#
Crédeau schrieb:
marco-sge schrieb:
Crédeau schrieb:
hoschi schrieb:
RedEagle1980 schrieb:
Crédeau schrieb:
RedEagle1980 schrieb:
RoYYalTS schrieb:
RedEagle1980 schrieb:
RupftAtilla schrieb:
Pet_Sematary schrieb:
missr6 schrieb:
adlerpowergi schrieb:
Nein ich bin dagegen stimmung zu machen ich werde mich vor das stadion stellen und paar bierchen trinken und ab und zu mal reingehen mehr werde ich nicht machen!


na dann mach das ... mitläufer! aber jedem das seine ... manchen scheint ihre mannschaft ja mordsmäßig am herzen zu liegen, stelle ich fest ... es ist einfach unglaublich ...

adlerpowergi schrieb:
Und hoffe das nicht nur die UF da mitzieht sondern alle fans!


mich als fan kannste da ausschließen, ich ziehe bei dem boykott definitiv NICHT mit und wir werden wie gewohnt banner, doppelhalter und fahne mitbringen. sowas kindisches, wie die UF gerade abzieht, hab ich selten erlebt ...  


     Wie lächerlich ist das denn, andere Leute als Mitläufer bezeichnen und dann das behaupten. Wo waren denn euer Banner, Doppelhalter und Fahne. Es war kein einziges in der Kurve, lächerlich echt     Hauptsache mal grosse Töne gespuckt und selber mitgezogen, das sind mir die richtigen    


Die wenigen die einen Banner aufhängen wollten, wurden von den Ultras daran gehindert!!!


Du meinst die Jungs die im 42er ein Banner aufhängen wollten?


So, wieder ausgenüchtert will ich auch mal was zu der Sache loswerden. Respekt an einen Großteil der Nordwest für einen Teil der 1. Halbzeit. Die Stimmung war meines erachtens, klar mitten im Stehblock nimmt man das anderes wahr als auf der Haupt oder so, besser als zu manchem Heimspiel dieser Saison mit Ultras. OK die 2. Halbzeit war wirklich grottenschlecht was die Stimmung angeht aber das hat ganz einfach aber zwei Gründe: 1.) Versuch doch mal "komplexe" Gesänge wie "Nur eine Stadt nur ein Verein" oder "Wir sind aus Frankfurt" etc. ohne Megaphon/ Micro in die Kurve zu bringen, unmöglich. Die Gesänge die aufkamen im Stadion waren nunmal zu 90% wirklich "Standartgesänge" die sowieso ein paar mal wiederholt werden und wo es leichter fällt sie auf die ganze Kurve zu verteilen. 2.) Es wurde seit langem mal wieder "Spielorientiert" supportet, was natürlich zu erwarten war in Meinen Augen aber auch der Richtige Weg ist. Hätten wir das 1:0 über die Linie gestolpert säh das mit Sachen Stimmung denke ich um einiges besser aus. Ich würde meine Dauerkarte wetten, hätte man einem "normalo" gestern das Mikro von Maddin in die Hand gedrückt um den Support nur ein wenig zu koordinieren, die Stimmung wäre genauso geil, wenn nicht so sogar als Trotzreaktion besser, als sonst.
Nun zu dem Zitat: Ich war eine der Personen die versucht hat unser Banner unten im 42er aufzuhängen, wo es nebenbei erwähnt bereits in dieser Saison auf jedem Heimspiel hang, nicht genau dort vorne eben an der Seite beim 42er. Dieser Tag gestern hat mir mal wieder gezeigt wieviel die Ultras auf sich halten, bzw. meinen im Stadion beanspruchen zu wollen. Ich will an dieser Stelle mal an das alte Waldstadionzeiten erinnern, vor den Ultras, wo das Banneraufhängen so geregelt wurde, first come first serve. Heute wird man schonmal angeschanutzt, dass dieser Platz dort vorne, wo wir eigentlich das Banner hinhängen wollten, schonmal den Ultras sei und das wir das Banner heute nicht aufhängen dürfen.
Im übrigen ist diese Platzbeanspruchung der Ultras in dem letzen beiden Saisons um einiges nach oben gegangen. Im 42er kann man kommen wann man will, dadurch das die Ultras bereits um 11 ihre Banner aufhängen können hat man keinen Platz mehr sich als EFC vorne am Zaun zu präsentieren.
Im übrigen dachte ich die Aktion Stimmungs/ Fahnen/ Bannerboykott sei freiwillig???
Ich für meinen Teil habe meine Meinung dazu hier in diesem Thread ein paar Seiten vorher schon dargelegt und war wie andere auch der Meinung, dass die Aktion höchstens der Mannschaft schadet und sonst keinem.
Ob wir die einzigen sind, die nun das Banner im Unterrang aufhängen wollen war mir in dem Moment realtiv egal. Die Zäune sind da um sich zu präsentieren und nur weil Ultras Frankfurt sagt wir möchten keine Banner gibts keine Banner? Im übrigen konnte ich auf dem Oberrang auch mindestens 3-4 weitere Banner von EFCs ausmachen.


Für mich war es völlig unverständlich, das die Jungs daran gehindert wurden Ihr Banner aufzuhängen!? Ich dachte es sei jedem selbst überlassen ob er sich am Boykott beteiligt!?


sie wurden nicht nur einfach daran gehindert! es wurde sogar handgreiflich. scheint so als herrscht in der kurve ne inoffizielle diktatur. traurig sowas  


Dann braucht man sich aber nicht wundern wenn man sich den Unmut anderer Fans zuzieht! Mit welchem Recht durften die Jungs vom EFC "Kenn den Namen nicht" Ihr Banner nicht anbringen???
Das soll mir bitte mal jemand logisch und vernünftig erklären!


das würde ich auch gerne mal erklärt bekommen!
hört sich bös nach willkür an!  


krass oder? man beschwert sich über willkür von polizei, vereinen usw und dann sowas. gegenüber den eigenen fans ultraeigene interessen wortwörtlich "durchgeboxt"! mal im ernst, das isn heißes eisen. sollten meiner meinung nach fanbetreuung und verein erfahren, was da gestern vorgefallen ist. das kanns doch echt net sein. muss man jetzt angst vor den eigenen "fans" haben wenn man in der kurve steht? auf jedenfall find ich den vergleich mit ner diktatur in der kurve zwar krass, aber garnicht mal soweit entfernt. der fall gestern hats bewiesen und die ordner haben gegen die handgreiflichkeiten auch nichts weiter unternommen. wer sich gegen den willen der ultras stellt wird vor versammelter mannschaft inklusive ordnern mit gewalt dazu gebracht klein bei zu geben und nix wird dagegen unternommen.  


wir spalten uns als mehr und keiner merkt es und das bei der tabellensituation. wir müssen mal wieder langsam alle zusammen finden....egal ob pro oder kontra ultras. wenn das hier so weiter geht, dann sehe ich erstmal schwarz für die (beste) fanszene deutschlands.  


ich finde sowas ja auch traurig wie ich schon geschrieben habe. mir wärs auch am liebsten alle würden in der kurve zusammenhalten und respektvoll miteinander umgehen, aber leider ist das wunschdenken. den ultras wurde in der vergangenheit zu unrecht einiges vorgeworfen. ob das hooliganismus war, ob das rechtes gedankengut war... aber was die gewalt angeht bestätigen sie ihren ruf eher und das haben sie gestern eindrucksvoll gegenüber den eigenen fans bewiesen! ich frage mich langsam wirklich ob so ein verhalten "ultra" ist?? wenn ja distanziere ich mich ganz klar von den ultras und nicht nur das, ich würde mir wünschen sie nicht mehr in der kurve zu haben. wenn nicht, dann fordere ich hiermit die ultras auf sich von der gewalt gegenüber den eigenen fans zu distanzieren und diejenigen die da gestern handgreiflich geworden sind aus der gruppe auszuschließen.


ich glaube kaum, dass die ultraführung das toleriert, wenn sie hören, dass ein paar neuanwärter mit gewalt gegen die eigenen fans vorgeht um sie dran zu hindern efc- banner aufzuhängen. das ist ein absolutes no go und das ist auch die meinung der ultras.
#
Crédeau schrieb:
hoschi schrieb:
RedEagle1980 schrieb:
Crédeau schrieb:
RedEagle1980 schrieb:
RoYYalTS schrieb:
RedEagle1980 schrieb:
RupftAtilla schrieb:
Pet_Sematary schrieb:
missr6 schrieb:
adlerpowergi schrieb:
Nein ich bin dagegen stimmung zu machen ich werde mich vor das stadion stellen und paar bierchen trinken und ab und zu mal reingehen mehr werde ich nicht machen!


na dann mach das ... mitläufer! aber jedem das seine ... manchen scheint ihre mannschaft ja mordsmäßig am herzen zu liegen, stelle ich fest ... es ist einfach unglaublich ...

adlerpowergi schrieb:
Und hoffe das nicht nur die UF da mitzieht sondern alle fans!


mich als fan kannste da ausschließen, ich ziehe bei dem boykott definitiv NICHT mit und wir werden wie gewohnt banner, doppelhalter und fahne mitbringen. sowas kindisches, wie die UF gerade abzieht, hab ich selten erlebt ...  


     Wie lächerlich ist das denn, andere Leute als Mitläufer bezeichnen und dann das behaupten. Wo waren denn euer Banner, Doppelhalter und Fahne. Es war kein einziges in der Kurve, lächerlich echt     Hauptsache mal grosse Töne gespuckt und selber mitgezogen, das sind mir die richtigen    


Die wenigen die einen Banner aufhängen wollten, wurden von den Ultras daran gehindert!!!


Du meinst die Jungs die im 42er ein Banner aufhängen wollten?


So, wieder ausgenüchtert will ich auch mal was zu der Sache loswerden. Respekt an einen Großteil der Nordwest für einen Teil der 1. Halbzeit. Die Stimmung war meines erachtens, klar mitten im Stehblock nimmt man das anderes wahr als auf der Haupt oder so, besser als zu manchem Heimspiel dieser Saison mit Ultras. OK die 2. Halbzeit war wirklich grottenschlecht was die Stimmung angeht aber das hat ganz einfach aber zwei Gründe: 1.) Versuch doch mal "komplexe" Gesänge wie "Nur eine Stadt nur ein Verein" oder "Wir sind aus Frankfurt" etc. ohne Megaphon/ Micro in die Kurve zu bringen, unmöglich. Die Gesänge die aufkamen im Stadion waren nunmal zu 90% wirklich "Standartgesänge" die sowieso ein paar mal wiederholt werden und wo es leichter fällt sie auf die ganze Kurve zu verteilen. 2.) Es wurde seit langem mal wieder "Spielorientiert" supportet, was natürlich zu erwarten war in Meinen Augen aber auch der Richtige Weg ist. Hätten wir das 1:0 über die Linie gestolpert säh das mit Sachen Stimmung denke ich um einiges besser aus. Ich würde meine Dauerkarte wetten, hätte man einem "normalo" gestern das Mikro von Maddin in die Hand gedrückt um den Support nur ein wenig zu koordinieren, die Stimmung wäre genauso geil, wenn nicht so sogar als Trotzreaktion besser, als sonst.
Nun zu dem Zitat: Ich war eine der Personen die versucht hat unser Banner unten im 42er aufzuhängen, wo es nebenbei erwähnt bereits in dieser Saison auf jedem Heimspiel hang, nicht genau dort vorne eben an der Seite beim 42er. Dieser Tag gestern hat mir mal wieder gezeigt wieviel die Ultras auf sich halten, bzw. meinen im Stadion beanspruchen zu wollen. Ich will an dieser Stelle mal an das alte Waldstadionzeiten erinnern, vor den Ultras, wo das Banneraufhängen so geregelt wurde, first come first serve. Heute wird man schonmal angeschanutzt, dass dieser Platz dort vorne, wo wir eigentlich das Banner hinhängen wollten, schonmal den Ultras sei und das wir das Banner heute nicht aufhängen dürfen.
Im übrigen ist diese Platzbeanspruchung der Ultras in dem letzen beiden Saisons um einiges nach oben gegangen. Im 42er kann man kommen wann man will, dadurch das die Ultras bereits um 11 ihre Banner aufhängen können hat man keinen Platz mehr sich als EFC vorne am Zaun zu präsentieren.
Im übrigen dachte ich die Aktion Stimmungs/ Fahnen/ Bannerboykott sei freiwillig???
Ich für meinen Teil habe meine Meinung dazu hier in diesem Thread ein paar Seiten vorher schon dargelegt und war wie andere auch der Meinung, dass die Aktion höchstens der Mannschaft schadet und sonst keinem.
Ob wir die einzigen sind, die nun das Banner im Unterrang aufhängen wollen war mir in dem Moment realtiv egal. Die Zäune sind da um sich zu präsentieren und nur weil Ultras Frankfurt sagt wir möchten keine Banner gibts keine Banner? Im übrigen konnte ich auf dem Oberrang auch mindestens 3-4 weitere Banner von EFCs ausmachen.


Für mich war es völlig unverständlich, das die Jungs daran gehindert wurden Ihr Banner aufzuhängen!? Ich dachte es sei jedem selbst überlassen ob er sich am Boykott beteiligt!?


sie wurden nicht nur einfach daran gehindert! es wurde sogar handgreiflich. scheint so als herrscht in der kurve ne inoffizielle diktatur. traurig sowas  


Dann braucht man sich aber nicht wundern wenn man sich den Unmut anderer Fans zuzieht! Mit welchem Recht durften die Jungs vom EFC "Kenn den Namen nicht" Ihr Banner nicht anbringen???
Das soll mir bitte mal jemand logisch und vernünftig erklären!


das würde ich auch gerne mal erklärt bekommen!
hört sich bös nach willkür an!  


krass oder? man beschwert sich über willkür von polizei, vereinen usw und dann sowas. gegenüber den eigenen fans ultraeigene interessen wortwörtlich "durchgeboxt"! mal im ernst, das isn heißes eisen. sollten meiner meinung nach fanbetreuung und verein erfahren, was da gestern vorgefallen ist. das kanns doch echt net sein. muss man jetzt angst vor den eigenen "fans" haben wenn man in der kurve steht? auf jedenfall find ich den vergleich mit ner diktatur in der kurve zwar krass, aber garnicht mal soweit entfernt. der fall gestern hats bewiesen und die ordner haben gegen die handgreiflichkeiten auch nichts weiter unternommen. wer sich gegen den willen der ultras stellt wird vor versammelter mannschaft inklusive ordnern mit gewalt dazu gebracht klein bei zu geben und nix wird dagegen unternommen.  


wir spalten uns als mehr und keiner merkt es und das bei der tabellensituation. wir müssen mal wieder langsam alle zusammen finden....egal ob pro oder kontra ultras. wenn das hier so weiter geht, dann sehe ich erstmal schwarz für die (beste) fanszene deutschlands.
#
Eagles-Revenge schrieb:
missr6 schrieb:


meine frage ist hiermit netterweise beantwortet worden und ich befinde mich jetzt gott sei dank wieder geistig über ballhöhe. vielen dank für dieses simple statement, was vermutlich nicht mal 2 min. gedauert hat und was andere hier leider aufgrund ihrer eigenen, geistigen umnachtung nicht hinbekommen haben ...    



Also du solltest hier wirklich nicht von geistiger Umnachtung anderer Leute reden, wenn du deine Frage nicht selber beantworten kannst. Denn jeder halbwegs intelligente Mensch müsste sich das selber denken können.
Wahrscheinlich hast du dir nach Beantwortung der Frage auch gedacht:
"Hmm, da hätte ich auch selbst drauf kommen können."

Wer im Glashaus sitzt...


Könnt ihr euern Kleinkrieg mal beenden  
#
missr6 schrieb:
Mannheim schrieb:
missr6 schrieb:
marco-sge schrieb:
hoschi schrieb:
spielfuehrer schrieb:
man hat am samstag schön gesehen wie die zustimmung für diesen boykott war. ca. 1000 ultras haben geschwiegen. 45.000 weitere eintracht fans haben sich nicht am boykott beteiligt. damit ist wohl klar wie die große mehrzahl der eintracht fans denkt.

lasst den pyro scheiss, meckert nich wie kleine kinder wenn dann eine strafe erfolgt. und gebt das mikro wieder der kurve.

zum thema personalisierung und freiheit und würde geschwätz von manchen ultras hier: wer die körperliche unversehrtheit anderer aufs spiel setzt, und von einer gruppe gedeckt wird, gehoert verfolgt und ausgeschlossen. PRO personalisierung, damit mein sohn auch beruhigt ins stadion gehen kann.


mich schockt die personenbezogene auswärtskarte auch net wirklich!
wenn ich mir karten fürs kino oder für ein musical vorbestelle, muss ich auch name und adresse hinterlegen!


Dich als einzel Person schockt das vielleicht nicht, aber erkläre mir mal wie die ganzen EFC die Auswärtsfahrten organisieren sollen  


jetzt übertreibt's mal nicht. ne namens-/adressliste der mitfahrer anzulegen ist doch jetzt nicht SO schlimm oder um was geht's?


hast du schon mal nen bus organisiert? scheinbar nicht, sonst würdest du nicht so dumm fragen...    


es gibt keine dummen fragen, nur dumme antworten ...    nein, ich habe noch KEINEN bus organisiert, deshalb hätte ich es ja auch gern beantwortet ...  


denkst du, dass ne namens und ne adressliste langt um die karten bei der eintracht zu bestellen? das würde überhaupt keinen sinn ergeben, da die eintracht überhaupt nicht nachvollziehen kann, ob das die richtigen namen und adressen sind. ich denke mal, dass du auswärtskarten nur gegen vorlage eines gültigen ausweis bekommst und dann organisere mal ne auswärtsfahrt mit 50 verschiedenen leuten.
#
hoschi schrieb:
spielfuehrer schrieb:
man hat am samstag schön gesehen wie die zustimmung für diesen boykott war. ca. 1000 ultras haben geschwiegen. 45.000 weitere eintracht fans haben sich nicht am boykott beteiligt. damit ist wohl klar wie die große mehrzahl der eintracht fans denkt.

lasst den pyro scheiss, meckert nich wie kleine kinder wenn dann eine strafe erfolgt. und gebt das mikro wieder der kurve.

zum thema personalisierung und freiheit und würde geschwätz von manchen ultras hier: wer die körperliche unversehrtheit anderer aufs spiel setzt, und von einer gruppe gedeckt wird, gehoert verfolgt und ausgeschlossen. PRO personalisierung, damit mein sohn auch beruhigt ins stadion gehen kann.


mich schockt die personenbezogene auswärtskarte auch net wirklich!
wenn ich mir karten fürs kino oder für ein musical vorbestelle, muss ich auch name und adresse hinterlegen!


Dich als einzel Person schockt das vielleicht nicht, aber erkläre mir mal wie die ganzen EFC die Auswärtsfahrten organisieren sollen  
#
The_Man_from_FFM schrieb:
Ich fand, dass es ohne den Diggen mit seinem Megaphon auch ging. Wenigstens net wieder stundenlang langweilige Lieder, bei denen man im stehen einpennt.
Von mir aus können die UFs noch den Rest der Saison "freimachen". Tut der Stimmung keinen Abbruch.


Bei Dir kommt echt jede Hilfe zu spät.....selten so ein scheis gelesen. Erst denken, dann schreiben hat mir meine Mutter schon mit 6 Jahren beigebracht
#
womeninblack schrieb:
Swartzyn schrieb:
Ich sehe es auch anders. Die Kurve hat Potenzial auch wenn es dauert bis die Lücke der Ultras geschlossen ist, sie kann das schaffen.  


Nee Junge ich sage jetzt einfach mal: Du hast keine Ahnung.
Weißt Du wieviele Jahre Martin das macht?
Keine Ahnung, was Du damals gemacht hast, ob Du ins Stadion gegangen bist...
Ich weiß, dass er sich seit schon seit "Jahrzehnten" für die Eintracht ins Zeug legt, seit  92, 93, 94 ???....
Keine Ahnung aber zumindest vor den "Ultras"....
Und wie es davor war, darüber gibt es leider, leider nur verklärte Erinnerungen von Opas aus dem 1. Weltkrieg...
Ich jedenfalls habe es einfach nur als schrecklich in Erinnerung.
Es geht nicht ohne Maddin, das is klar, und ich bin der festenn Hoffnung, dass das auch Herr Bruchhagen einsehen wird.
Denn Martin hat mit seinem Mikro net nur schon einige Punkte eingefahren - indirekt natürlich- sondern auch schon einige Esakaltionen verhinder t-
wenn man natürlich auf Bürgerkrieg steht.
Und alles was unter 30 ist im Grunde einknasten will...
(Was jetzt nix gegen Dich Marcel ist.)


***** unterschreib ich glatt ***** 100% agree
#
TheBiggestAmanatidisFan schrieb:
plattfuss79 schrieb:
komme grade aus dem stadion
stimmung war NULL vorhanden
bis auf die schalker die ihre schallplatte abgesungen haben


Warst du im falschen Stadion?
Dafür das die ultras gestreikt haben war das wirklich beachtlich was wir an stimmung da rien gebracht haben!


Ich glaube eher, dass du heute im falschen Stadion warst. Null Stimmung bis auf Eintracht Frankfurt mit der Gegentribühne. Ohne die Ultras ist ein koordinierter Support nicht möglich. Jeder Block hat irgendetwas anderes gesungen. Bin froh, wenn der Martin wieder zum Mikro greift und unsere Kurve führt. Wir brauchen die Ultras.
#
peter schrieb:
marco-sge schrieb:
Schobberobber72 schrieb:
marco-sge schrieb:
Ohne die Ultras hat Frankfurt nichts mehr zu bieten, ausser schlechten Fussball.    


Sorry, aber wenn das tatsächlich Deine Meinung ist, dann tust Du mir leid......


Dann tue ich dir halt leid, aber ich bin nicht der einzige, der so denkt.  


ich finde es immer wieder klasse, wenn sich leute zum sprachrohr irgend einer gruppe machen.

in meinem persönlichen bekanntenkreis wird ganz sicher niemand nicht ins stadion gehen, wenn die ultras nicht mehr da sind. die sind vor den ultras ins stadion gegangen und werden es weiterhin tun.

und, das muss man ja mittlerweile betonen, das spricht nicht gegen die ultras. es spricht gegen die gründe warum du zu eintracht frankfurt gehst.


Ich habe in keinster Weise geschrieben,dass ich nicht mehr ins Stadion gehen werde, wenn die Ultras nicht mehr da sind.  Aber vielleicht wirst du ja dann unser neuer Capo
#
Schobberobber72 schrieb:
marco-sge schrieb:
Ohne die Ultras hat Frankfurt nichts mehr zu bieten, ausser schlechten Fussball.    


Sorry, aber wenn das tatsächlich Deine Meinung ist, dann tust Du mir leid......


Dann tue ich dir halt leid, aber ich bin nicht der einzige, der so denkt.
#
Ohne die Ultras hat Frankfurt nichts mehr zu bieten, ausser schlechten Fussball.