Avatar profile square

Relaxa

442

#
Es ist halt auch nicht immer alles heiter Sonnenschein, man kann nicht immer nur positiv schreiben, wenn es offensichtliche Gegenargumente gibt.
Er hätte schon seit Jahren die Zelte abbrechen sollen, ja, er hat wohl nie gemeckert und gemotzt, auch ok, aber dann aussitzen, in dem Alter, ist halt auch förderlich und das gibt es halt nicht wegzudiskutieren.
Trotzdem war er lange ein Adler, aber halt nie (leider) ein großer dauerhafter Faktor gewesen.
Ich wünsche ihm nur das Beste, aber er sollte sich auf das kicken konzentrieren und nicht ständig am nörgeln und motzen sein. Das ging mir aber so richtig auf die Ei**.
Das muss nicht sein, er hat vieles um sich in der BL durchsetzen zu können, aber da muss man auch an sich selbst vielleicht etwas "mehr" arbeiten.
#
Was ein selten dämlicher Beitrag in einem Abschiedsthread.

Ich hatte nie den Eindruck, dass er als 23-jähriger schlechter war, als die 32-jährigen Fernandes oder de Guzman. Sein Problem war das vergleichsweise hohe Gehalt, das er unter AV aushandeln konnte, mehr aber noch die Spieltaktik von Hütter, der ihm nie ernsthaft das Vertrauen geschenkt hat.

Ich halte es in diesem Alter auch für völlig legitim, einen gut dotierten Vertrag erst einmal "auszusitzen" um die Zukunft zu sichern oder auf einen Trainerwechsel zu hoffen. Keiner konnte ahnen, dass die Eintracht in den Jahren unter Hütter so durch die Decke geht.

Ich wünsche ihm jedenfalls alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit und einen erfolgreichen Einstand bei H96.
#
Nach dem Spielverlauf bin ich seltsamerweise relativ unaufgeregt, denn was heute passiert ist, konnte man vielleicht nicht voraussehen, aber insgeheim doch ahnen.
Wir sind noch nicht soweit, aus vielerlei Gründen, eine tolle Saison incl. Doppelbelastung dann auch wirklich über die Ziellinie zu bringen, dazu fehlt noch einiges.
Deshalb werde ich auf die Mannschaft auch nicht drauhauen, weil ich gesehen habe, das Mainz nur von unseren individuellen Fehlern profitiert hat.
Dazu gehören (wie immer) leichtfertige und damit unnötige Ballverluste, schlechtes Paßspiel und zumindest heute, ein sehr mäßiges Zweikampfverhalten, das dem Gegner natürlich in die Karten spielt.
Deshalb war Mainz nicht besser, sondern haben nur weniger Fehler gemacht und dann gewinnt man auch so ein Spiel.
Sollte es jetzt wirklich nur Platz 8 werden, muß keiner traurig sein, obwohl es natürlich naheliegt.
Ich hätte auch gerne das Maximum gehabt, aber wie gesagt, dafür machen wir einfach zuviele Fehler, die den Gegner begünstigen.
Auf die Bayern nächste Woche würde ich jetzt nicht unbedingt hoffen und da mache ich mir auch keine Illusionen.
Nächste Saison ohne Doppelbelastung und nur Liga greifen wir wieder an, dann sicherlich mit größeren Chancen...bleibt entspannt, es nutzt alles Jammern und Wehklagen nicht, wir haben schon mehr verspielt als heute....
#
cm47 schrieb:

Nach dem Spielverlauf bin ich seltsamerweise relativ unaufgeregt, denn was heute passiert ist, konnte man vielleicht nicht voraussehen, aber insgeheim doch ahnen.
Wir sind noch nicht soweit, aus vielerlei Gründen, eine tolle Saison incl. Doppelbelastung dann auch wirklich über die Ziellinie zu bringen, dazu fehlt noch einiges.
Deshalb werde ich auf die Mannschaft auch nicht drauhauen, weil ich gesehen habe, das Mainz nur von unseren individuellen Fehlern profitiert hat.
Dazu gehören (wie immer) leichtfertige und damit unnötige Ballverluste, schlechtes Paßspiel und zumindest heute, ein sehr mäßiges Zweikampfverhalten, das dem Gegner natürlich in die Karten spielt.
Deshalb war Mainz nicht besser, sondern haben nur weniger Fehler gemacht und dann gewinnt man auch so ein Spiel.
Sollte es jetzt wirklich nur Platz 8 werden, muß keiner traurig sein, obwohl es natürlich naheliegt.
Ich hätte auch gerne das Maximum gehabt, aber wie gesagt, dafür machen wir einfach zuviele Fehler, die den Gegner begünstigen.
Auf die Bayern nächste Woche würde ich jetzt nicht unbedingt hoffen und da mache ich mir auch keine Illusionen.
Nächste Saison ohne Doppelbelastung und nur Liga greifen wir wieder an, dann sicherlich mit größeren Chancen...bleibt entspannt, es nutzt alles Jammern und Wehklagen nicht, wir haben schon mehr verspielt als heute....


Dem letzten Satz kann man als SGE-Fan Jahrgang 1953 nur zustimmen. Bei der Eintracht ist alles relativ.

Die vergeigte Meisterschaft mit dem verweigerten Elfmeter gegen Weber hat z.B. in der Retrospektive negative Spuren hinterlassen. Gleichermaßen im positiven Sinne der Nichtabstieg gegen Lautern.

Diese Saison erfüllt mich mit Stolz und grenzenloser Zuversicht für die nähere Zukunft, egal wie es letztendlich auch ausgeht.
#
Tut mir leid, für mich der mit Abstand schwächste Frankfurter gestern Abend. Nur im Meckern wirklich stark.
#
holger3700 schrieb:

Tut mir leid, für mich der mit Abstand schwächste Frankfurter gestern Abend. Nur im Meckern wirklich stark.


Zum Glück stehst Du mit Deiner Meinung ziemlich allein. Der Junge versucht alles, Anschluss an die Mannschaft zu finden und schießt dabei im Moment etwas über das Ziel hinaus. Mit 22 ist das entschuldbar. Ich habe auch gestern wieder ein paar wirklich überdurchschnittliche Aktionen gesehen und einen guten Abwehreinsatz. Summa summarum finde ich, dass er auf einem guten Weg ist und ich hoffe, dass er Gelegenheit erhält, dies fortzusetzen. Wenn er genug Spielpraxis hat und gesund bleibt, fällt er gegenüber Fernandes und de Guzmann nicht ab. Sollte es ihm gelingen, sein offensives Potenzial einzubringen, wäre er auch in dieser Hinsicht eine echte Alternative.
Was mir aber nach wie vor garnicht gefällt, sind seine permanenten Regieanweisungen oder - bemühungen über das gesamte Spiel. So etwas steht ihm nicht zu. Schließlich ist er nicht Hasebe.
#
Relaxa schrieb:

Na prima, dass Du in der Lage bist, in 10 Minuten einen zumindest orthographisch korrekten Kommentar zu schreiben.

Und es noch nicht einmal mein Beruf!
#
Basaltkopp schrieb:

Relaxa schrieb:

Na prima, dass Du in der Lage bist, in 10 Minuten einen zumindest orthographisch korrekten Kommentar zu schreiben.

Und es noch nicht einmal mein Beruf!


Na, doch noch schnell einen Lapsus reingehauen. Trotzdem Danke für die viele hervorragenden Beiträge, Respekt.
#
Relaxa schrieb:

Absolut richtig. Wer Stendera gestern schlecht gesehen hat, dem muss man jegliches Fussballverständnis absprechen.

Ja sicher. So wird es sein.

Ich habe Stendera aber eben auch nicht gut gesehen. Er hat eben auch nichts bewirkt, keine gefährlichen Situationen eingeleitet. Er ist einfach mitgeschwommen. Und wenn man einen Fußballprofi jetzt schon dafür lobt, dass er einen Pass zum eigenen Mann bringt, dann will ich wirklich keine Ahnung von Fußball haben.
#
Basaltkopp schrieb:

Relaxa schrieb:

Absolut richtig. Wer Stendera gestern schlecht gesehen hat, dem muss man jegliches Fussballverständnis absprechen.

Ja sicher. So wird es sein.

Ich habe Stendera aber eben auch nicht gut gesehen. Er hat eben auch nichts bewirkt, keine gefährlichen Situationen eingeleitet. Er ist einfach mitgeschwommen. Und wenn man einen Fußballprofi jetzt schon dafür lobt, dass er einen Pass zum eigenen Mann bringt, dann will ich wirklich keine Ahnung von Fußball haben.


Na prima, dass Du in der Lage bist, in 10 Minuten einen zumindest orthographisch korrekten Kommentar zu schreiben. Mehr Zeit hatte M.S. jedenfalls auch nicht, sein Können respektive in Deinen Augen Unvermögen unter Beweis zu stellen.
#
Die schlechten Bewertungen von Stendera für 10 Minuten auf dem Feld, in denen er einmal rettet und ansonsten zumindest mal klare Bälle spielt, sind absolut lächerlich. Hängt man sich da an Trapps Aktion auf oder was? Ich hätte Stendera heute gerne länger gesehen. De Guzman war etwas müde und Fernandes mit einigen Fehlpässen. Gegen Nürnberg war das nicht optimal, denke ich.
#
Uwes Bein schrieb:

Die schlechten Bewertungen von Stendera für 10 Minuten auf dem Feld, in denen er einmal rettet und ansonsten zumindest mal klare Bälle spielt, sind absolut lächerlich. Hängt man sich da an Trapps Aktion auf oder was? Ich hätte Stendera heute gerne länger gesehen. De Guzman war etwas müde und Fernandes mit einigen Fehlpässen. Gegen Nürnberg war das nicht optimal, denke ich.


Absolut richtig. Wer Stendera gestern schlecht gesehen hat, dem muss man jegliches Fussballverständnis absprechen. Für die Kürze der Zeit klare Pässe, die auch zum Mann kommen und eine gewisse Bissigkeit, die zu diesem Zeitpunkt wichtig war. Gut auch die Abwehrarbeit am eigenen Tor. Würde ihn auch gerne einmal früher z.B. für den ab der 60 Minute oft ziemlich ausgelaugten de Guzmann sehen, zumal er auch Flanken und Standards schießen kann. Warum ihm Allan immer wieder vorgezogen wird, insbesondere was die Spielanteile angeht, dürfte Adi's Geheimnis bleiben.
#
Basaltkopp schrieb:

Ich bin froh, dass Hasebe und de Guzman unzufrieden damit sind, dass sie nicht spielen. Alles andere wäre auch echt Mist. Unzufrieden heisst aber nicht, dass sie schlecht gelaunt wären oder für miese Stimmung in der Mannschaft sorgen.


So sieht’s aus. Alles andere wäre auch vollkommen unverständlich,
wenn Spieler zufrieden wären das sie nicht spielen...

Durch die Doppelbelastung werden Hasebe und Co. noch auf
ihre Einsätze kommen. Vielleicht schon jetzt am Freitag in Dortmund, sollte Hütter evtl. auf eine eher defensivere Variante
(3er/5er-Kette) setzen.

Jedenfalls werden die kommenden Wochen mit den Spielen
in Dortmund, EL in Marseille, daheim gegen Leipzig und
auswärts in Gladbach ziemlich knackige und schwere Spiele
werden. Ich hoffe die Eintracht kommt ziemlich gut durch
dieses Programm...
#
Adlersupporter schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Ich bin froh, dass Hasebe und de Guzman unzufrieden damit sind, dass sie nicht spielen. Alles andere wäre auch echt Mist. Unzufrieden heisst aber nicht, dass sie schlecht gelaunt wären oder für miese Stimmung in der Mannschaft sorgen.


So sieht’s aus. Alles andere wäre auch vollkommen unverständlich,
wenn Spieler zufrieden wären das sie nicht spielen...

Durch die Doppelbelastung werden Hasebe und Co. noch auf
ihre Einsätze kommen. Vielleicht schon jetzt am Freitag in Dortmund, sollte Hütter evtl. auf eine eher defensivere Variante
(3er/5er-Kette) setzen.

Jedenfalls werden die kommenden Wochen mit den Spielen
in Dortmund, EL in Marseille, daheim gegen Leipzig und
auswärts in Gladbach ziemlich knackige und schwere Spiele
werden. Ich hoffe die Eintracht kommt ziemlich gut durch
dieses Programm...



So sieht es aus. Die nächsten Spiele gegen die wirklich starken Gegner werden auf eine 5er Kette hinauslaufen und dann bekommt auch Hasebe durchgehend seine Chancen. Kann mit nicht vorstellen, dass Hütter auf dieses immense Erfahrungspotential verzichtet.

Was den Trainer angeht, sehe ich es ähnlich wie Afrigaaner. Wie z. B. bei Skibbe habe ich Zweifel, dass er in schwierigen Situationen ein geeigneter Kommunikator ist. Finde, das schon ziemlich viel falsch gemacht wurde (TG2), was ich allein auf Hütter und seine Wünsche zurückführe.

Bin der erste, der zu Kreuze kriecht, wenn es anders kommt.
#
Halt ein ewiges Talent, dass sich bisher unter keinem Trainer durchgesetzt hat. Deswegen zurecht in die T2 "verdammt".
#
holger3700 schrieb:

Halt ein ewiges Talent, dass sich bisher unter keinem Trainer durchgesetzt hat. Deswegen zurecht in die T2 "verdammt".


Und was war unter Veh bis zu seiner Verletzung bzw. den Verletzungen?

71 Bundesligaspiele mit jetzt 22 Jahren, 5 Tore, 9 Assists, kann man da von einem ewigen Talent sprechen? Meiner Meinung nach hat er seine Tauglichkeit bereits unter Beweis gestellt. Wahrscheinlich hilft er der Stammannschaft im Moment noch nicht weiter, vielleicht wird es bei zwei Kreuzbandrissen auch wirklich nicht mehr für die Buli reichen, aber man sollte ihm angesichts der kommenden schweren Aufgaben eine faire Chance geben und ihn nicht, wie der ein oder andere Vollpfosten hier, nur für die "TG4 oder 5" geeignet halten.

P. S. Who the fuck ist Ante Rebe?
#
Na das is`mal ein Maßstab.
#
holger3700 schrieb:

Na das is`mal ein Maßstab.


Normalerweise sollte ein Spieler, der von Liverpool kommt und nicht in die TG2 verdammt wurde ein tauglicher Maßstab sein

Um das nochmal klar zu stellen, ich habe im zentralen/defensiven Mittelfeld außer Hasebe niemanden gesehen, der signifikant besser gewesen wäre. Finde es widerlich, wie er hier ab- bzw. runtergeschrieben wird.
#
Also ich fand Stendera heute gar nicht so schlecht. Hat die Bälle in der kurzen Zeit gut verteilt und war stets anspielbar. Den einen oder anderen Ballverlust führe ich auf die mangelnde Spielpraxis zurück. Hat mir jedenfalls besser gefallen als Allan.
#
AdlerVeteran schrieb:

Aha hat wieder das große Jammern eingesetzt.
Warum eigentlich?
Wir haben den 2 ten Spieltag.
Saudähmlich gegen Antifussballer verloren.
Mit dem Konzept haben sie eine kleine Schlacht gewonnen, aber noch lang nicht den ganzen Krieg.
(Bildlich gesprochen.)
Wenn schon so früh mit
diesem Konzept gearbeitet werden muss um Erfolg zu haben, merkt man schon das da nicht viel qualität vorhanden sein kann.
Einer solchen Taktik hast du  als überlegene Mannschaft schwer etwas entgegen zu setzen.
Statistisch waren wir in allen Punkten überlegen waren halt nicht effektiv im Ausnutzen der Torchancen.

Sehe ich ähnlich. Der Darmstädter Sieg war regelrecht lächerlich. Selbst das Tor war ja eigentlich keine Torchance. Der Darmstädter war selbst zu schlecht um eine gescheite Flanke reinzubringen. Und dann geht das Ding in den Winkel. Mehr Glück kann man schon gar nicht mehr haben.

Prinzipiell muss uns mit unserer heutigen Leistung nicht bange werden. In vorderster Linie werden wir aber an der Effizienz pfeilen müssen. Ansonsten, wird's halt ein Auf und Ab geben und wir sind auf Zufallsaktionen angewiesen. Allerdings werden die wenigsten Mannschaften gegen uns so spielen wir Darmstadt.

Schön zu sehen ist auch, dass die Neuzugänge mehrheitlich richtig gute Jungs sind. Vallejo hat ein prima Debüt abgegeben, auch wenn er beim Gegentor vielleicht einen Tick zu passiv war. Varela leider früh verletzt raus. Der ist da rechts ein guter Aktivposten. Mascarell spielt im DM als würde er schon seit Jahren Bundesliga spielen. Und Hrgota war ablösefrei auch ein richtig guter Griff. Wenn er mal sein erstes Bundesligator für uns macht, wird der Knoten auch endgültig platzen. Hector hat mir im ersten Spiel auch gut gefallen. Mal sehen was was Tarashaj noch so drauf hat...
#
arminho schrieb:

Schön zu sehen ist auch, dass die Neuzugänge mehrheitlich richtig gute Jungs sind. Vallejo hat ein prima Debüt abgegeben, auch wenn er beim Gegentor vielleicht einen Tick zu passiv war. Varela leider früh verletzt raus. Der ist da rechts ein guter Aktivposten. Mascarell spielt im DM als würde er schon seit Jahren Bundesliga spielen. Und Hrgota war ablösefrei auch ein richtig guter Griff. Wenn er mal sein erstes Bundesligator für uns macht, wird der Knoten auch endgültig platzen. Hector hat mir im ersten Spiel auch gut gefallen. Mal sehen was was Tarashaj noch so drauf hat...

Einer der wenigen vernünftigen Kommentare, die ich bis jetzt gelesen habe. Die 98er nach Bayern-Manier dominiert, woran auch das Glückstor in der Gesamtbewertung nichts ändert. Dortmund und Bayern gegen die SGE letztes Jahr lassen grüssen. Man muss auch das Erfeuliche sehen. Jesus hatte starke Szenen in der Spieleröffung und Mascarell hat erneut seine Bundesligatauglichkeit unter Beweis gestellt. Ansehnliches Kombinationsspiel bis zum Strafraum. Die Abschlussschwächen erscheinen am 2. Spieltag verzeihlich. Gegen Leverkusen werden wir ein anderes Spiel sehen.
#
Was die angebliche Ablösesumme angeht, stammen die Zahlen (2 - 3 Mio) doch bislang ausschließlich von Münchner Seite. Die haben natürlich aus Profilierungsgründen ein Interesse daran, Aigner als "Schnäppchen" hinzustellen.

In der FR ist von 4 Mios die Rede.

Ich halte keinen der Frankfurter Verantwortlichen für so blöde, den Mann für ein Appel und ein Ei zu verscherbeln.
#
Zum “Glück“ ist es das linke Knie und nicht das bereits operierte. Marc hat scheinbar dort eine Schwachstelle, die operativ ausgeglichen bzw. behoben werden kann.
#
Ich würde Huszti und Hasebe gegen Dortmund wegen der drohenden Gelbsperren komplett schonen, damit in Bremen alle Optionen zur Verfügung stehen.

Man könnte die beiden durch Stendera und Fabian ersetzen. Fabian könnte durch die technische Spielweise der Dortmunder seine Qualitäten vielleicht eher ausspielen, als gegen die körperbetonte Spielweise von Mainz oder Darmstadt. Rechts Chandler, falls er fit ist, ansonsten Iggy. Links trotzdem Oczipka. DJ ist zu offensiv ausgerichtet Regäsel würde ich in dieser Situation überhaupt nicht mehr bringen.

Aigner spielt von Anfang an, die drei Abwehr-Haudegen in der Mitte in einer Dreierkette, die im Bedarfsfall von Chandler und Oczipka in eine 5-er-Kette verwandelt werden kann. Castaignos als Konterspieler in vorderster Front. Kittel und Gacinovic stehen "Gewehr bei Fuß".

Dortmund konzentriert sich innerlich auf das Pokalspiel und im Verein besteht wegen Hummels erhebliche Unruhe. Für zumindest einen Punkt könnte das reichen.
#
Der Mann ist als Trainer in Frankfurt dauerhaft verbrannt bzw. ohne jede Zukunft und wird aufgrund seiner desaströsen öffentlichen Auftritte, seiner Unfähigkeit mit Drucksituationen angemessen umzugehen und seiner völligen Unfähigkeit zur Selbstkritik in der Bundesliga keine Beschäftigung mehr finden.

Ich rechne mit der Entlassung nach dem Schalkespiel. Dann wird alles gut, mit Sicherheit  aber besser. Schlechter geht nicht.
#
Mir steh`n schon fast die Nippel,
pfeifft uns Peter Sippel.
#
Mir steh`n schon fast die Nippel,
pfeifft uns Peter Sippel.

Enttäuscht, dass er nicht Simmel heisst?
#
Das einzig Positive am Klassenverbleib dieser beschissenen Gurkentruppe ist die Tatsache, dass nun nicht zig Mitarbeiter, die für die unfassbare Unfähigkeit dieses Vereins und seiner Protagonisten absolut nichts können, arbeitslos werden.

Vielleicht sollten sie sich aber sicherheitshalber einen neuen Arbeitgeber suchen, denn  aller guten Dinge sind bekanntlich drei.  
#
Tötet das [font=Arial Black][/font]Murmeltier !!!

   
#
Mit einem Sieg könnten wir übrigens die Lauterer von Platz neun der ewigen Bundesligatabelle verdrängen. Wir hätten dann 2095 und die nur 2094 Punkte.

Allein das sollte Anreiz genug sein..................

Du befindest Dich im Netzadler Modus!