Profile square

SGE-URNA

18423

#
Zugegeben, spektakuläres Design... Ist aber ehrlich gesagt völlig wumpe am heutigen Tag. Wenn der Pokal hier ist, dürfen sie meinetwegen auch in Light neon azure auflaufen nächste Saison
#
Was soll eigentlich das Wooling wegen eines Finales im Cup der Verlierer?

Bin uninteressiert und völlig relaxed.
#
Wedge schrieb:

Was soll eigentlich das Wooling wegen eines Finales im Cup der Verlierer?

Bin uninteressiert und völlig relaxed.

Genau, sieht man ja, was da für 2 gurkentruppen im Finale stehen. Ich hoffe, in sevilla gibt's ne bar, die die Wiederholung von Man City gg Real zeigt
#
Wenn ich auf den Link "Stammplätze kaufen..." klicke, werde ich in eine URL Endlosschleife geführt, sprich Seite öffnet sich nicht...


Technik, die begeistert
#
Ich finde das Los nicht gut. Barca, großer Verein, Kunden weltweit, verschuldet bis Sonaten. Scheiss Stimmung. Fliegst gegen die raus, biste ausgeschieden. Kommst gegen die weiter wird das HF umso schwerer, weil jeder mögliche Gegner dann weiß, wer wir sind.

Barca war so der Sympathiefaktor knapp oberhalb der Plörre. Kann diesen Verein nicht ab. Auch so ein Sinnbild für viele Dinge, die im Fußball falsch laufen.
#
Das kannste im Grunde über alle Top 10 Vereine der Welt sagen... allen voran die meisten Top Premier League Vereine, PSG, Real, Barca...
#
SGE-URNA schrieb:

Die Inhaber schauten dumm aus der Röhre


in die Röhre
oder
aus der Wäsche

Nur so.
#
Suchs dir aus...
#
Flüge und Unterkunft gebucht. Wie kommt man am Besten an Tickets? Wie hoch ist denn das offizielle Gastkontingent?
#
sgevolker schrieb:

Flüge und Unterkunft gebucht. Wie kommt man am Besten an Tickets? Wie hoch ist denn das offizielle Gastkontingent?


Ich fahr immer 2 gleisig... einmal über heimverein und Bewerbung bei Eintracht. Hat halt das Risiko, dass man beides beklommt und doppelt bezahlt.

Vorsicht, wenn ihr Tickets nahe Heimsektor des Gastgebers kauft. Bei FC Sevilla gg. Westham wurden kurzfristig einfach Tickets storniert, die aus dem Ausland gekauft wurden. Die Inhaber schauten dumm aus der Röhre
#
Endlich wieder Auswärts!

Nachdem die beschi**ene Pandemie 2 Jahre lang den Spass an Stadionbesuchen vermiest hat, versprach Sevilla endlich wieder mal ein richtig geiles Fussballfest. Mein letztes "richtiges" Auswärtserlebnis war Anfang 2020 in Salzburg, von dessen fantastischen Erinnerungen lange gezehrt werden musste.

Nach so langer Abstinenz stellte sich die Frage, warum kleckern, wenn man klotzen kann. Direkt wurde der Trip auf 4 Tage veranschlagt. Sonntag vor dem Spiel gabs die Vorbesprechung über Videocall inkl. Präsentation der kulinarischen Spezialitäten, Lage der Rotlichtviertel in Relation zur jeweiligen Unterbringung und generellen Reisemodalitäten. Unsere kleine Reisegruppe aus der Schweiz begab sich also am Dienstag abend in den Flieger von Zürich nach Madrid (welcher interessanterweise ca. 30 Minuten weniger Zeit brauchte, als veranschlagt - das kennt man idR nur andersrum). Das dortige Programm nach Ankunft beschränkte sich auf den ausgiebigen Besuch einer Pulperia, wo sämtliche Varianten äusserst leckeren Pulpos samt einer ansehnlichen Menge Bier verzehrt wurden. Entsprechend satt wurden wir dann als letzte Gäste gebeten, den Mitarbeitern doch jetzt gegen 0:30 den verdieneten Feierabend zu gönnen. Die vom Reiseleiter verordnete Bettruhe ob der frühen Abfahrt nach Sevilla am nächsten Tag wurde dementsprechend umgesetzt und man begab sich in die Koje.

Matchday! Um 6:30 hiess es dann schon wieder aufstehen, fertig machen und ab zum Bahnhof mit der angeblich schönsten Bahnhofshalle der Welt (https://www.esmadrid.com/en/tourist-information/estacion-de-atocha). Da wir etwas spät dran waren (und nicht auf flughafenähnliche Sicherheitskontrollen vorbereitet), brach etwas Hektik aus. Vor allem als sich herausstellte, dass 2 der gebuchten Zugtickets aufgrund grandiosem Organisationstalent auf den Vortag gebucht waren. Da die Fernzüge anscheinend recht ausverkauft sind, war es grosses Glück, dass kurzfristig nochmal 2 neue Ticktes organisiert werden konnten. Ab ging es also mit dem Schnellzug nach Sevilla vorbei an einer Trabantenstadt im Nirgendwo, vielen Olivenhainen und kargen Hügellandschaften. Alles in allem sehr entspannt, man traf die ersten Frankfurter und auch etliche Engländer, die ja am nächsten Tag spielten. Nach Ankunft wurde die wunderbare Unterkunft mitten in der Altstadt bezogen und sich danach recht zügig auf den Suche nach etwas Essbarem und vor allem Flüssignahrung zu machen. Ein nettes Plätzchen wurde gefunden und der Grundstein für den weiteren Tagesverlauf gelegt. Danach gabs die übliche kleine Erkundung der Altstadt, um sich dann auf dem Plaza de San Francisco, wo sich schon ein harter kern lautstarker Eintrachtler eingerichtet hatte, heimisch einzurichten. So verging der Nachmittag bei T-Shirt Wetter, Treffen allerhand bekannter Gesichter, Bier,  usw... das übliche halt. Wie es so ist, verschwimmen dann einige Details mit dem zunehmenden Bierpegel. Ab gings zum Stadion mit schöner Taxianfahrt. Phasenweise wusste man nicht, ob man irgendwo in Südamerika ist oder in Europa ob der Palmen, Parks und alten Villen, an denen wir vorbei fuhren. Vor dem Stadion dann nichts erwähnenswertes.... mehr Bier, Wildpinkeln und sich als Statist bei "heimspiel" Interviews verdingen. Rein ins Stadion.... wow, grossartig! Keine moderne Fussballarena, sondern ein riesiges, nicht überdachtes Rund. Die UF zum ersten mal seit 2 Jahren im Block, Banner, Gesänge und Oberkörper frei... Hammerfeeling nach langer Durststrecke. Zum Glück hat es uns direkt in den kleineren Teil der Kurve verschlagen, ohne Gedränge, leider allerdings auch ohne Feuerzeug, welches mir die Ordner am Einlass entwendeten. Wie es das Schicksal wollte, traf ich die Jungs aus meinem Frankfurter EFC ohne Absprache an gleicher Stelle und es gab ein freudiges Wiedersehen nach langer Zeit. ZUm Spiel muss nicht viel gesagt werden... Auswärtssieg! Grandiose Stimmung durchweg, auch wenn die Akkustik ob der fehlenden Überdachung gemäss Kollegen, die im angrenzenden neutralen Bereich waren, eher bescheiden war. Was solls. Nach einer gefühlten Ewigkeit (nach dem Spiel) des euphorischen Feierns und Singens und einer gebührenden Verabschiedung der Mannschaft gings wieder zurück in die Stadt. Dort verteilte sich die (ohnehin schon kleine) Reisegruppe in kleinere Grüppchen und trank hier und da noch ein Bierchen mit unbekannten Frankfurtern und Westham Lads. Die Erfahrtungen mit letzteren war dann recht gemischt. Während ich und Co. keinerlei Probleme hatten und eher einen netten Austausch, trafen die 2 anderen Kollegen auf eher aggressive Hammers ("Your German? I give you one minute, wanker" ). Letztere kamen wohl gerade aus dem medial dokumentierten Clash im Irish Pub und waren dementsprechend schlecht auf Schwarz/Weiss/Rot zu sprechen. Zum Glück blieb alles heil, alle fanden den Weg in die temporäre Bleibe und fielen in einen tiefen Schlaf.

Das solls erst mal gewesen sein... tags darauf war natürlich der nächste Stadionbesuch geplant, diesmal ging es zum FC Sevilla - Westham United... da gibts ggfs eine Fortsetzung, falls Interesse besteht.

So long... URNA
#
Futtlappengespenst
#
Um beim Thema zu bleiben... Ist gross, schlank und mutig
#
Sorry, aber hab aus reinem Reflex den Atombutton gedrückt
#
Was'n hier los?
#
Marco Wiegert schrieb:

Habe 3 Karten bekommen, jetzt sind 2 Kumpels abgesprungen. Wie läuft das eigentlich, wenn ich die Karte an 2 weitergebe, die sich noch nicht registriert haben, aber beide geimpft bzw. genesen sind ?

Man muss der Eintracht die neuen Besitzer melden, Name Adresse, Telefonnummer und Impfstatus.
#
propain schrieb:

Marco Wiegert schrieb:

Habe 3 Karten bekommen, jetzt sind 2 Kumpels abgesprungen. Wie läuft das eigentlich, wenn ich die Karte an 2 weitergebe, die sich noch nicht registriert haben, aber beide geimpft bzw. genesen sind ?

Man muss der Eintracht die neuen Besitzer melden, Name Adresse, Telefonnummer und Impfstatus.



Hi propain,

hab nicht wirklich mit dem thema beschäftigt.... muss man das vorab machen (per mail?) oder kann man das am Spieltag irgendwo vor Ort machen?

Ehrlcih gesagt ist es zwar schön, dass man wieder irgendwie ins Stadion kommt, aber reichlich kompliziert uist es schon.
#
Schade, dass grad kein Platzstürme möglich ist.
#
Ich kann dich verstehen und bin in Teilen auch bei dir. Es ist höchst unwahrscheinlich das es nächste Saison einfach so weiter geht nach dem der Trainer und der Sportvorstand gewechselt wurde.

Die Planungen für die kommende Saison müsste ja jetzt schon starten. Verträge verlängern, Spieler verleihen, neue Spieler holen. Und dann der neue Trainer. Welches System und welche taktische Ausrichtung hat er. Welche Spieler passen und welche nicht. Wir stehen da durchaus vor ein paar Fragen und großen Unbekannten.

Was mir bei dem ganzen... naja nennen wir es mal Hoffnung macht, ist die Tatsache das wir sportlich gut aufgestellt sind. Definitiv besser als 2016. Und wir haben mit Ben Manga jemand den ich als Kaderplaner bezeichnen würde. Und er ist vielleicht einer der besten auf dem Gebiet um den uns einige beneiden.

Spannend wird es. Bestimmt nicht rosa rot auf Wolke Sieben aber bestimmt auch nicht dunkelgrau.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Ich kann dich verstehen und bin in Teilen auch bei dir. Es ist höchst unwahrscheinlich das es nächste Saison einfach so weiter geht nach dem der Trainer und der Sportvorstand gewechselt wurde.

Die Planungen für die kommende Saison müsste ja jetzt schon starten. Verträge verlängern, Spieler verleihen, neue Spieler holen. Und dann der neue Trainer. Welches System und welche taktische Ausrichtung hat er. Welche Spieler passen und welche nicht. Wir stehen da durchaus vor ein paar Fragen und großen Unbekannten.

Was mir bei dem ganzen... naja nennen wir es mal Hoffnung macht, ist die Tatsache das wir sportlich gut aufgestellt sind. Definitiv besser als 2016. Und wir haben mit Ben Manga jemand den ich als Kaderplaner bezeichnen würde. Und er ist vielleicht einer der besten auf dem Gebiet um den uns einige beneiden.

Spannend wird es. Bestimmt nicht rosa rot auf Wolke Sieben aber bestimmt auch nicht dunkelgrau.


Genau so ist es. Ich will auch gar nicht zu schwarz malen, aber es steht fest, dass es ein gewaltiger Unterbruch der Kontinuität ist, wenn praktisch das gesamte Führungspersonal ausgewechselt wird. Niemand weiss, ob das neue harmoniert, etc. Ist halt doch ein recht umfangreicher Neuanfang. Und das macht mir in meiner gemütlichen, und momentan leicht euphorischen, Eintracht Welt halt Sorge. Wir wären nicht die ersten, die sich mit dem Ar**h wieder einreissen, was mühsam aufgebaut wurde.

#
Wir haben uns doch in den Strulturen weiter entwickelt, im vgl. zu 2016, bspw im scouting und auch in der wirtschaftlichen Relation zu Mitbewerberm.  Ich sehe keinen Grund für Pessimismus.
#
Na gut, dann können wir ja Party machen... Thread kann zu
#
SGE-URNA schrieb:

Wir sind praktisch, da, wo wir vor 5 Jahren waren, asugenommen den besseren Grundkader (minus den obligatorischen  Abgängen der Topspieler) und einer wesentlich besseren Kapitalausstattung. Ob die von einer komplett neu zusammengewürfelten Führung verpulvert oder tatsächlich sinnvoll eingesetzt wird, steht in den Sternen. Ach ja, CL spielen wir vllt auch, vermutlich ohne Fans angesichts der allegemeinen Weltlage (für die Fredi und Adi ausnahmsweise nichts können) und ohne jeglichen Plan, da es ja keinerlei sportliche Verantwortliche hat, die ein Interesse hätten, einen zu machen


Ja, wir werden alle sterben! Alle!
#
Darum gehts nicht.

Die gute und stetige Entwicklung des Vereins ist aber zumindest mal at-risk. Daran hat nämlich die sportliche Leitung einen massgeblichen Anteil. Vielleicht haben wir ja auch Glück und das nächste perfekte Setup wird aus dem Hut gezaubert, aber die Unsicherheit ist erstmal da.

Mich stört z.B. die Kommunikation und der Zeitpunkt der Veröffentlichung weniger, als die simple Tatsache, dass plötzlich Hertha (Wtf?) und Gladbach abwerbende Vereine für eine historisch gute Eintracht sind, die man halt einfach mal so im Stich lässt. Was anderes wäre es, Man Utd und Barca hätten angefragt... von daher hab ich auch damals den Kovac Wechsel zumindest ansatzweise und inhaltlich noch nachvollziehen können, auch wenn er geschmerzt hat
#
Die Erklärung mit Manga scheint mir bisher auch am schlüssigsten. Unterschiedliche Ansichten was Transfers und Entwicklung der Mannschaft angeht. Dazu Hübner und Bobic weg. Eberl ist aus aktueller eintrachtsicht natürlich ein AL, aber schien mir vorher nicht wie ein verkehrter Typ.

Es ist von außen natürlich nicht eindeutig belegbar wer die treibende Kraft bei den jeweiligen Transfers war, aber liegt schon nahe, dass Hütter beispielsweise Sow, Ilsanker, und Kohr wollte - während Manga da anders dachte.
#
Zunächst mal bin ich auch fest davon überzeugt, dass der Abgang Hütters ein Kollateralschaden aus dem Abgang Bobic ist. Beide Wechsel individuell sind absurd angesichts des Erfolgs und der Perspektive , die die beiden hier etabliert haben. Es ist so ein bisschen, wie der Marathonläufer, der sich nach 41km und Einlauf ins Stadion gemütlich auf die Tribüne setzt, und keinen Bock mehr hat. Die Summe der Wechsel ist allerdings praktisch ein Genickschlag für den Verein. Es glaubt doch keiner im Ernst, dass hier eine komplett neu aufgestellte sportliche Leitung aufläuft und nahtlos, mir-nichts-dir-nichts, an das Geschehen anknüpft.

Wir sind praktisch, da, wo wir vor 5 Jahren waren, asugenommen den besseren Grundkader (minus den obligatorischen  Abgängen der Topspieler) und einer wesentlich besseren Kapitalausstattung. Ob die von einer komplett neu zusammengewürfelten Führung verpulvert oder tatsächlich sinnvoll eingesetzt wird, steht in den Sternen. Ach ja, CL spielen wir vllt auch, vermutlich ohne Fans angesichts der allegemeinen Weltlage (für die Fredi und Adi ausnahmsweise nichts können) und ohne jeglichen Plan, da es ja keinerlei sportliche Verantwortliche hat, die ein Interesse hätten, einen zu machen

Btw, wenn die Meinungsdifferenzen tatsächlich wegen Sow, Ilse und Kohr waren, dann muss ich mich Manga anschliessen. Ilse und Sow spielen bockstark (allerdings erst seit Februar 2021) und zu Kohr verkneif ichs mir
#
Ok. Die Infos der letzten paar Seiten mal zusammengefasst:

Sky: wir sind mit RR einig
Kicker: es gab ein erstes Gespräch
Blöd: das erste Gespräch findet am Donnerstag statt

Is ja beste Unterhaltung hier
#
ElzerAdler schrieb:

Ok. Die Infos der letzten paar Seiten mal zusammengefasst:

Sky: wir sind mit RR einig
Kicker: es gab ein erstes Gespräch
Blöd: das erste Gespräch findet am Donnerstag statt

Is ja beste Unterhaltung hier


Ich hatte gestern per WA chat schon die Nachricht bekommen, dass er bereits für 5 Jahre unterschrieben hat
#
Wenn es denn "nur" der Trainer wäre. Ich bin eher besorgt ob des grösseren Bildes. Es geht die komplette sportliche Leitung (die normalerweise so ca. jetzt die kommende Saison planen sollten) und vermutlich die obligatorischen 2-3 Topspieler (welche zumindest für viel Kohle zu irgendwelchen Topclubs gehen, und nicht zu  mittlemässigen bis schwachen Bundesliga Clubs).  

Egal, wer jetzt diese Lücken füllt, wird es sich zeigen müssen, ob das neue Setup überhaupt halbwegs harmoniert und selbst wenn, wird es dauern. Auch die letzten 3 Jahre musste man sich sportlich immer wieder selbst erfinden (erst Trainer weg, dann Büffelherde). Das es aber Konstanten gab, konnten diese Lücken mit Geschick und etwas Glück immer wieder gut gefüllt werden. Das wird nächstes Jahr ungleich schwerer. Geld sollte zwar da sein, aber das schiesst ja bekanntermassen keine Tore. Im Grunde fangen wir sportlich wieder bei null an. Aber gut, man ist es ja alles gewohnt.
#
Ohne Pyrodiskussion ist halt nix mehr los hier.

Da wir 2021 auch nicht verlieren werden, wandern dann auch noch die Nörgler ab. Ich bin übrigens nicht so überzeugt von Kamada