Profile square

SGE_Noeppi

919

#
SGE_Noeppi schrieb:

Tun wir das GEGENTEIL, verlieren wir zuhause auch gegen irgendeinen mittelmäßigen Zweitligaclub, der uns unter Druck setzt, wie gestern Union z.B.


Dem einen oder anderen täte mal wieder ein wenig Demut gut. Vor allem mit Blick darauf, wo wir noch vor 3 Jahren standen. Da waren wir froh mit ach und krach die Liga gehalten zu haben.
Und Union ist ein mittelmäßiger Erstligaklub. Die haben nach 23 Spieltagen 29 Punkte und spielen eine sehr solide (für einen Aufsteiger ohne große Mittel sogar überragende) Bundesligasaison.
#
Azriel schrieb:

SGE_Noeppi schrieb:

Tun wir das GEGENTEIL, verlieren wir zuhause auch gegen irgendeinen mittelmäßigen Zweitligaclub, der uns unter Druck setzt, wie gestern Union z.B.


Dem einen oder anderen täte mal wieder ein wenig Demut gut. Vor allem mit Blick darauf, wo wir noch vor 3 Jahren standen. Da waren wir froh mit ach und krach die Liga gehalten zu haben.
Und Union ist ein mittelmäßiger Erstligaklub. Die haben nach 23 Spieltagen 29 Punkte und spielen eine sehr solide (für einen Aufsteiger ohne große Mittel sogar überragende) Bundesligasaison.

Glaub das kam im Kontext etwas falsch rüber. Ich meinte mit dem mittelmäßigen Zweitligaclub nicht Union, sondern Union in Bezug auf das wenn uns Gegner unter Druck setzen und das tun, wofür wir bekannt sind.
Dann wird es mit einem solchen Auftreten, auch gegen Zweitligaclubs aktuell schwer.
So meinte ich das.
Ja Demut ist da, ich kann mich an Nürnberg vor ein paar Jahren gut erinnern.
Ich kritisiere lediglich die Moral und Einstellung im Bundesligalltag.
Die Mannschaft und die Trainer sollten mittlerweile wissen, das es nur mit 100% Einsatz funktionieren kann und dann machen mich die Spiele der letzten Zeit (BVB, Düsseldorf, Union) echt sprachlos.
Weiß nicht ob es nicht in die Köpfe der Spieler reingeht oder ob es an Ansprachen seitens Hütter liegt, ich bin nicht dabei und will mich dazu auch nicht äußern, aber fakt ist, die Achterbahnfahrten jede Woche gehen langsam aufs Gemüt und es wird die nächsten Wochen nicht gerade angenehmer.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Musste schon schmunzeln, als einige hier schon wieder von Platz 6-7 träumten, obwohl wir noch so weit weg sind
und dort harte Konkurrenten sind.


Von Platz 7 wären wir bei einem Sieg eben nicht weit weg gewesen. Und von den anderen Teams, die um diesen Platz kämpfen hat nur VW in der Rückrunde so viele Punkte geholt wie wir. Freiburg und Hoffenheim bekommen aktuell auch nicht wirklich viel auf die Kette (gerade Freiburg mit Heimniederlagen gegen Paderborn und Fortuna und ner Klatsche gegen Köln).


Ganz ehrlich, Platz 7 wäre in dieser Saison eine Katastrophe. Wieder EL-Quali und das wo viele Spieler bei de EM sein werden... Wann sollen die regenerieren? Dann lieber mal ein Jahr EL-Pause und nächstes Jahr wieder voll angreifen. Hätte auch den angenehmen Nebeneffekt, dass sich ne Menge Erfolgsfans wieder andere Vereine suchen und hier nicht nach jeder Niederlage rumflennen, wie schlecht die Mannschaft, der Trainer und das Management ist.

Wenn EL, dann wie 2018 über den DFB-Pokal direkt in die Gruppenphase... Platz 6 ist seit gestern eh nicht mehr realistisch.
#
Das sehe ich nach dem Spiel gestern und was uns nun die nächsten 4 Wochen bevorsteht, auch so.
#
Dieses ewige Reagieren kann er sich sparen wenn er die Mannschaft gleich richtig aufstellt und richtig einstellt.
#
propain schrieb:

Dieses ewige Reagieren kann er sich sparen wenn er die Mannschaft gleich richtig aufstellt und richtig einstellt.

+1!!
#
Von der Theorie ist es doch eigentlich ganz einfach :

Geht man in JEDES Spiel mit der richtigen Einstellung, Galligkeit und Aggressivität, wird es schwer uns zu schlagen. (Bayern, Augsburg, Salzburg ...)
Tun wir das GEGENTEIL, verlieren wir zuhause auch gegen irgendeinen mittelmäßigen Zweitligaclub, der uns unter Druck setzt, wie gestern Union z.B.

Union spielte so, wie wir gegen Augsburg und Salzburg, Biss, Leidenschaft, Kampf um jeden Ball.
Machen wir das einmal nicht oder lassen 30-40% nach, fehlen uns schlichtweg die Mittel um das abzufangen.

Alles was sich die Mannschaft einbrockt, ist Eigenverschulden und absolut vermeidbar.
Klar ist, man kann nicht über 45 Spiele immer Vollgas geben, dafür rotiert Hütter ja auch, aber das Leistungsgefälle zwischen den Startelf-Kandidaten und den Reservisten ist schon vorhanden.

Ich weiß nicht wie wir die nächsten 4 Bundesligaspiele so bestehen sollen, mit Bremen der vermeintlich "leichteste" und gleichzeitig "schwerste" Gegner, der sich die Lunge aus dem Körper rennen wird und in Bremen waren die letzten Auftritte auch eher mau.
Das müsste jedem Spieler klar sein, das es da auch wieder nur mit 100% funktionieren kann.

Ich will nicht nochmal da hinten reinrutschen.
#
Man_U79 schrieb:

Klar bringt der Support Punkte! Ich kann den Scheiss Protest 0,0 verstehen! Das Ding mit den Montagsspielen ist doch längst durch. Warum müssen wir uns jetzt noch weiter instrumentalisieren lassen anstatt die Mannschaft zu unterstützen??? Die 3 Punkte hätten wir gut gebrauchen können. Danke für Nichts! 😡

Klar, der Dauer-Sing-Sang hätte dazu geführt, das wir das Ding noch gewinnen. Die Einstellung der Mannschaft war doch Mist. Egal ob mit oder ohne Fans.
#
Jo. Beides war Rotz hoch drei!! Die Leistung und abermals die Einstellung Mannschaft und die "Fans", deren die Eintracht egal ist.
Ich wäre auch allein in den Block, wär mir scheiss egal gewesen.
#
45 Minuten Dauerschleife Doug & Carrie hätten die erste Hälfte verschönert.

Es macht einfach wenig Spaß aktuell.
Auf ein Hui kommt konstant ein Pfui.
Bundesliga sollte Priotität haben, deswegen versteh ich es net, wie man da aktuell drauf ...
#
Union hat's zwar gut gemacht, aber das Problem war diese Pomadigkeit in den Köpfen über 80 Minuten. Das kennen wir ja schon vom letzten Jahr. Nach den Europa-Feierlichkeiten Bullshit in der BuLi. Das muss Hütter dringend in den Griff bekommen. Denn die Klasse ist noch lange nicht gesichert.
#
Die nächsten 4 Spiele gibts zum Beispiel 0 Punkte, dann ist man wieder da wo man nicht hin möchte, oder doch?
#
Ist ja nicht so das die nächsten Gegner, Bremen, Leverkusen, Gladbach und die Bauern sind.
Aber Bundesliga ist ja nur das leidige Tagesgeschäft, das spult man mal so nebenbei ab.
Und unsere ach so tollen Ultras und NWK :
Was eine peinliche Aktion, schwächen damit noch zusätzlich die eigene Mannschaft nur um ihren Kopf durchzusetzen!! Absolut hirnloser Protest.
Zum Spiel : Ich kann dieses lustlose Auftreten (1.Halbzeit) nicht mehr sehen.
Wir verlieren gegen Union und werden von einem Aufsteiger Zuhause spielerisch vorgeführt, wir sind echt auf einem guten Weg. Als Fan kommt aus dem kotzen langsam nicht mehr raus. Union 29, wir 28 Punkte. Ich fress en Besen!
Hurra Diva aus Frankfurt!
#
SGE_Noeppi schrieb:

Mir wäre ein 4:0 auch lieber gewesen, aber auch so muss das in ner Woche einfach reichen. Ja, Salzburg war die letzten Jahre auch eine Heimmacht, da war es unheimlich schwer zu gewinnen, allerdings ist seitdem mit Haarland, Minamino, Samassékou, Pongracic, Laimer, Schlager, Gulbrandsen, Haidara und Dabbur fast die gesamte Erfolgsmannschaft nach und nach verkauft worden und das hat man qualitativ gestern klar gesehen.
Ich erwarte am kommenden Donnerstag ein seriöses Auftreten und kein Einigeln in der eigenen Hälfte.
Auch gegen diese Salzburger in deren Stadion kannst du ratz fatz mal 2-3 Dinger fangen.

Wenn es nicht reicht, dann ist es auch nicht verdient (Phrasenschwein voll!?). Wir können 0:2, 1:3 oder 2:4 verlieren oder whatever. Ich bin zuversichtlich, dass Adi ihnen das einimpft und als Pokalmannschaft wird das dann auch klappen....

und dann fahren wir Fahrrad, wie Erik Zabel...!
#
Das heißt du machst uns das vor und fährst die 533km von Salzburg nach Frankfurt mit dem Drahtesel?
Ich empfang dich dann mit Äppler und Curryworscht am Römerberg
#
Bei Sow will ich dir nicht in jedem Punkt widersprechen. Nicht alles, was er macht, hat Hand und Fuß.
Zu seinem enormen läuferischen Einsatz und seinem Zuckerpass auf Kamada kamen aber wieder viele Balleroberungen, die er durch eine Antizipationsfähigkeit schaffte, die ich so bislang nur bei Chris beobachten konnte. Er scheint zu erahnen, wohin der Gegner den nächsten Pass spielt und ist auch rechtzeitig da, um diesen abzufangen.
#
Jap, das ist korrekt, das war gestern ein richtig guter Auftritt, dem widerspreche ich nicht. Er macht durch seinen unbändigen Einsatz und Balleroberungen seine Flüchtigkeitsfehlerchen wett.
Mir geht es bei ihm nur um die Anzahl dieser Fehlerchen. Klar ist, keiner spielt über 90 Minuten fehlerfrei, schon gar nicht bei uns, aber ich hab immer den Eindruck, er macht wesentlich mehr davon, wie andere.
Ich glaub ich schaue etwas zu stark auf die negativen Dinge bei ihm, da kommen die guten Sachen schlecht weg.
Ich denke es liegt bei mir auch an der Erwartungshaltung und den Vorschusslorbeeren.

#
Sehr gutes und engagiertes Spiel von uns, auch mit dem erhofften Ergebnis...war halt wieder EL...4:0 wäre besser gewesen, aber eine Fehlentscheidung zu unserem Nachteil muß eben immer dabei sein....spätestens der VAR muß in der Zeitlupe sehen, das Sow zuerst den Ball spielt und danach selbst getroffen wird...wo ist da Elfmeter....?....wenn das so läuft, kann man sich die Blinden auch sparen...Kamada war toll, wäre nur schön, wenn er das auch mal in der Liga zeigen könnte....insgesamt die Bullenpisse dreimal abgeschossen und das sehe ich äußerst positiv....das Ergebnis dürfte für das Rückspiel reichen, wenn nicht alle Unbill zusammenkommt...ein Auswärtstor von uns müßte für das Weiterkommen reichen.....
#
Mir wäre ein 4:0 auch lieber gewesen, aber auch so muss das in ner Woche einfach reichen. Ja, Salzburg war die letzten Jahre auch eine Heimmacht, da war es unheimlich schwer zu gewinnen, allerdings ist seitdem mit Haarland, Minamino, Samassékou, Pongracic, Laimer, Schlager, Gulbrandsen, Haidara und Dabbur fast die gesamte Erfolgsmannschaft nach und nach verkauft worden und das hat man qualitativ gestern klar gesehen.
Ich erwarte am kommenden Donnerstag ein seriöses Auftreten und kein Einigeln in der eigenen Hälfte.
Auch gegen diese Salzburger in deren Stadion kannst du ratz fatz mal 2-3 Dinger fangen.
#
Man muss sich nicht über ne halbe Note hin oder her streiten, grundsätzlich fand ich Sow (den ich sonst oft kritisch sehe) sehr positiv.
Er hatte mehr Selbstvertrauen und Zielstrebigkeit. Ich kann mich an mehrere Balleroberungen erinnern, sowie an 2 Zuckerpässe, einer davon ein Uwe Bein Gedächtnispass...
#
reggaetyp schrieb:

Aha, du schaust bei Sow genauer hin.
Allerdings kann ich ich jemand, der Kamada für dieses Spiel nicht eine glatte 1 gibt, nicht ernst nehmen. Das ist ja lächerlich, da eine halbe Note abzuziehen.

Achso, wenn man mal nicht einer Meinung ist, wird einem gleich die Ernsthaftigkeit aberklärt?
Lächerlich... Frag mich doch einfach warum ich Daichi "nur" eine 1,5 gegeben habe, wie wäre das?

municadler schrieb:

Man muss sich nicht über ne halbe Note hin oder her streiten, grundsätzlich fand ich Sow (den ich sonst oft kritisch sehe) sehr positiv.
Er hatte mehr Selbstvertrauen und Zielstrebigkeit. Ich kann mich an mehrere Balleroberungen erinnern, sowie an 2 Zuckerpässe, einer davon ein Uwe Bein Gedächtnispass...

Ich bin der Letzte der sich um fiktive Noten, seien es ganze oder halbe streitet, in ein paar Stunden interessierts eh keinen mehr. Es ist ja auch nur die persönliche Benotung, der eine empfindet es so, der andere wieder anders.
Ich hab bei Sow gestern auch viel gutes gesehen, mehr gute Aktionen als weniger gute. Ist ja nicht so als hätte ich ihm ne 4 gegeben. Aber es sind halt auch immer wieder mal unsaubere Aktionen dabei, wo ich mir ab und zu denke, warum macht er das gerade?! Dann passt das halt auch wieder in mein Bild, das Sow den (50:50) Elfmeter verursacht. Es war zwar keiner, aber ich muss wissen, das ich so nicht zum Ball gehen darf. Dafür und für die 3-4 Situationen gibt es ne halbe bis ganze Note Abzug.
Trotzdem, es war eine Steigerung von ihm, ganz klar, da geb ich dir Recht. Nur deine Benotung für ihn verstehe ich leider überhaupt nicht.

#
SGE_Noeppi schrieb:

Eine 720° Drehung im Vergleich zu Dortmund


Damit hätten sie sich 2mal um die eigene Achse gedreht und würden wieder exakt so stehen wie vorher.
#
Azriel schrieb:

SGE_Noeppi schrieb:

Eine 720° Drehung im Vergleich zu Dortmund


Damit hätten sie sich 2mal um die eigene Achse gedreht und würden wieder exakt so stehen wie vorher.

Stimmt Du weißt was ich damit ausdrücken wollte
#
In Ruhe nach Hause gefahren, Sieg revue passieren lassen und ausgeschlafen.

War ein wunderbarer Abend mit unserer Eintracht. Bin sehr zufrieden.
Habe mich beim Rausgehen auf die Frage eines Nachbarn "un? Komme mer weider?"  zur Aussage hinreißen lassen "Jo! Mir sehje uns hier gesche Getafe widder, des is mein Tipp"
Nach einer Nacht darüber schlafen relativiere ich das Ganze und sage, wir müssen erst das Rückspiel bestehen.
#
SamuelMumm schrieb:

Nach einer Nacht darüber schlafen relativiere ich das Ganze und sage, wir müssen erst das Rückspiel bestehen.

Genauso ist es. Getafe wäre aber schon geil. Bin ich bei dir.
#
Trapp 2,5
Nicht sehr viel zu halten, wenn dann sicher.

Toure 2,5
2-3 schöne Aktionen u.a. Vorlage auf Rode, nur anfangs hinten unsicher

Illsanker 2,0
Sehr stark hinten drin, gute Zweikämpfe wohl tatsächlich auf IV besser aufgehoben

Abraham 2,0
Ähnlich wie Illsanker auch sicher und abgeklärt

Ndicka 2,0
Ein grober Patzer gleich zu Beginn, danach aber stark und mit bemerkenswerten Offensivaktionen

Rode 2,5
Fleißig wie immer und daher sehr wichtig.
Muss das Tor aber eigentlich fast machen.

Sow 1,5
Eines seiner besten Spiele wenn nicht das beste bei uns. Kampf, Übersicht, Spielwitz

Hasebe 2,0
Anfangs nicht immer im Bilde, wurde aber immer souveräner und sicherer. Die Position ist wie gemacht für ihn.

Kamada 1,0
Was soll man dazu schreiben....
Neben den Toren auch quirlig und gefährlich

Silva 2,0
Hätte heute ein Tor verdient gehabt, tolle Technik und mannschaftsdieniich.

Kostic 1,0
Gewohnt gefährlich und unermüdlich. Er hat unfassbar viel Wille. Hätte auch noch ein zweites Tor machen können/müssen


Hütter 1,5
Klasse Aufstellung, alles richtig gemacht.
Kostic muss was gegen ihn in der Hand haben, dass er ihn nie auswechseln traut



#
municadler schrieb:

Sow 1,5
Eines seiner besten Spiele wenn nicht das beste bei uns. Kampf, Übersicht, Spielwitz

Bitte was?
Sow hatte wieder mal einige Flüchtigkeits.- und Stockfehler und wenn er den Ball hat, ist es teils viel zu hektisch. Auf der anderen Seite hast du völlig Recht, kämpferisch und läuferisch wieder unter den Besten, aber die Mängel traten auch gestern in einigen Aktionen ins Licht. Ich bin kein Sow-Basher, ich hoffe das er sich noch verbessern kann, aber ich schau bei ihm genauer hin.


Trapp 2 (Strahlkraft wie Phoenix, stärkt somit das Selbstbewusstsein der Vorderleute - Wenig zu tun, solides Spiel.)
Toure 3 (Verbessert, einige gute Aktionen und Vorstöße dabei, beinahe mit dem Assist für Rode)
Illsanker 3 (Meist unauffällig, in höchster Not stark verteidigt, die Innenverteidigung ist seine Position)
Abraham 2,0 (Mit Evan der stärkste der 4 da hinten, immer noch schnell und auf der Höhe, sehr konzentriert!!)
Ndicka 2,0 (Kein Vergleich zum Dortmund-Spiel - Viele Ausflüge, hatte seine Seite im Griff, ganz stark!!)
Rode 2,5 (Viel unterwegs, nicht klein zu bekommen, machte das was er kann und das war richtig gut)
Sow 3 (Wenn einer etwas abfällt, dann war es Sow - warum, hab ich ein paar Zeilen weiter oben formuliert)
Hasebe 2,0 (Der Zentralrechner, das Mastermind, der kluge Kopf, man weiß was man bekommt, wenn er spielt)
Kamada 1,5 (Das war sehr gut, hebt das ganze Mannschaftsniveau spielerisch an, gerne so weitermachen)
Silva 2,5 (Bemüht, viel unterwegs, etwas glücklos in manchen Aktionen, aber stetig formverbessert)
Kostic 2,5 (Mal kein galaktischer Auftritt, sondern "nur" ein starker, oder normaler?!. smile:
------------------
Paciencia 3,0 (Man merkt ihm die Unzufriedenheit an)
da Costa - Ohne Bewertung
Durm - Ohne Bewertung
#
Was war das gestern wieder mal?! Unglaublich zu was unsere Eintracht fähig ist.
Eine 720° Drehung im Vergleich zu Dortmund, war ja auch irgendwie zu erwarten.
Eine ganz starke Mannschaftsleistung, jeder wollte, es wurde nicht nachgegeben, nur so geht es.
Da muss man keinen besonders hervorheben, das war von den meisten bock stark. Das einzige was mich aber etwas wurmt ist das Gegentor (Videobeweis?!?!) und die vergebenen Chancen, die Salzburger hätten sich über ein 6:1 oder 7:2 nicht beschweren dürfen, das war alles im Bereich des möglichen, aber nun lassen wir mal die Kirche im Dorf.
Ich hoffe das wir im Rückspiel eine ähnliche Leistung abrufen, dann wird das reichen.
In Salzburg haben nicht viele Mannschaften sehr gut ausgesehen, das Ding ist auch für mich noch nicht durch, ich erwarte kein um Himmels Willen kein zweites 4:1, nur das dass Team einen couragierten Auftritt hinlegt und die Sache Ernst nimmt.

Ab ins Wochenende und auf Montag freuen!!
#
SGE_Noeppi schrieb:

Mexikoadler schrieb:

Dortmunder halt...Event Publikum hoch 10, unterscheiden sich 0 von Bayern München. Erwarten aber trotzdem dass jeder Sympathien für Dortmund hegt. Is einfach ein richtig besch ***** Verein mit sch**** Stimmung und weltfremden Zuschauern...

Also ich war noch nie in Dortmund, deswegen kann ich es nicht genau beurteilen, aber die Mayas sind mir millionenfach lieber als das arrogante Bayern-Volk. Dort ist für mich das par excellence Event und Rucksacktourismus Publikum. Sobald ich vor mir ein Auto sehe mit "Rekordmeister" auf dem Kennzeichen-Halter, bekomme ich Würgereiz und "Aggression" hoch drei!!
Was für dich Dortmund ist, ist im Vergleich bei mir Gladbach, die kommen direkt hinter den Münchnern!!



Gladbach is auch besch******
(Köln auch, Hertha auch, eigentlich so ziemlich alle...außer uns natürlich)...
Mich nervt halt die Erwartungshaltung von den Dortmundern, dass international jeder zu denen halten soll.
Ich werde heute Abend denen zumindest net die Daumen drücken...
#
Ich fand Dortmund unter Kloppo mega geil, das hat so Spaß gemacht, Vollgas-Fußball nach vorne, das war Spektakel pur, da sind die mir irgendwie sympathisch geworden, also ich hab absolut nichts gegen den BVB.
Bayern, Gladbach, Berlin und Wolfsburg nerven.
International drück ich schon jeder deutschen Mannschaft die Daumen, bis auf die Bauern.
#
Sehr feiner Spieler, macht richtig Spaß dem zuzuschauen.
Kann mir bei seiner Vertragslage und den Reuterschen Verhandlunsmethoden samt Ablsöeforderungen aber nicht vorstellen, dass wir den bekommen.
Kann mir auch weiterhin nicht vorstellen, dass unsere sportliche Führung die zweistellige Millionengrenze knackt. Unabhängig wie hoch die Einnahmen sein werden
#
Und genau da liegt das "Problemchen".
Auf der einen Seite finde ich gut das die Transfereinnahmen nicht gleich wieder sinnlos 1:1 herausgeblasen werden, das zeigt mir, das mit Bedacht gehandelt wird und man sich finanziell für eine (hoffentlich) glorreiche Zukunft rüsten und oben angreifen will, die andere Seite ist, das der Markt eben diese Preise für gute, überdurchschnittliche Spieler aufruft.
Wenn denn ein Kostic für - und ich lege mich fest - für mindestens 40-45 Millionen gehen sollte, kann man für Vargas oder eben Spieler die der Qualität Vargas' entsprechen auch 20 Millionen ausgeben, vielleicht ruft Reuter auch etwas weniger auf. Macht unterm Strich immer noch ein satten Überschuss von >20 Millionen und wenig Risiko.
Was ich damit sagen möchte ist, das man halt auch "mal" mehr als 8 oder 9 Millionen ausgeben und dadurch etwas mehr Risiko gehen sollte.
Gute Spieler kosten heut zu Tage, wenn man weiter die nächsten Jahre so konservativ transferiert, wird die Mannschaft höchstwahrscheinlich auf diesem Level verweilen - mal abgesehen von unseren jungen Spielern, die sich natürlich noch entwicklen können.
#
Nifunifa schrieb:

Die FR hält ihn für "fußballerisch limitiert".



die sind mit derartigen Titulierungen schnell dabei, siehe damals bei Falette.
Es gibt halt Spieler, die nicht so filigran unterwegs sind
#
Tafelberg schrieb:

Nifunifa schrieb:

Die FR hält ihn für "fußballerisch limitiert".



die sind mit derartigen Titulierungen schnell dabei, siehe damals bei Falette.
Es gibt halt Spieler, die nicht so filigran unterwegs sind

Unrecht haben sie damit nicht, sieht nicht schön aus, aber bei Falette wusste was man bekommt, wenn er spielte, Einsatz und Kampf bis zum Umfallen. Das war hinten raus echt nicht schlecht.
Ilse gehört für mich in die Innenverteidigung, das war gegen Augsburg stark.