Nachbetrachtungsthread vom 21.03.2015 / 26. Spieltag: VfB Stuttgart - SG Eintracht Frankfurt

#
Soll man langsam Mitleid mit denen haben? Ich weiß es wirklich nicht. Habe nach dem Spiel nen Hals gehabt und es, wie viele andere auch, in Richtung Mannschaft "kommuniziert". Jetzt finde ich aber das es falsch war, keine Ahnung warum  :neutral-face .

Dieses ständige Totalversagen Auswärts ist doch nicht mehr normal...die Mannschaft und auch Schaaf sollten sich spätestens jetzt gewaltig hinterfragen was da los ist. Dieses gefühlte ständige "beiseite schieben und als Unfall abtun" von Schaaf zieht auch nicht mehr.

Die Saison ist bisher nervenaufreibend aber aufgrund der Veränderungen insgesamt zufriedenstellend! Beim Blick auf die Fernsehgelder sollten sich aber alle am Riemen reißen und die Saison vernünftig zu Ende spielen.
#
Zumindest verstehe ich jetzt, warum diese Idee, dass man in Führung gehen sollte, so umstritten ist.
#
Bis zur 55-60 Minute gutes Spiel, teilweise gerade in punkto Dominanz sehr gut. Stuttgart mausetot... nach der Führung Däumchen gedreht, dämliches Gegentor, dann völlig eingbrochen (nicht zum ertsen mal). Reaktion? Keine, weder von Mannschaft, noch vom Trainer. Hat zwar gegen Köln usw. auch nix gebracht, aber nun ja... Zeichen setzen ist anders.  

Zurecht massives Pfeifkonzert nach dem Spiel, mMn weniger wegem dem Spiel an sich, eher wegen diesem wiederholten Einstellungsdefizit und diesem völlig unerklärlichen Einstellen des Fussballspiels.
#
So, nach etwas Abstand hab' ich mich wieder beruhigt und kann das ganze relativ neutral bewerten.

Ich hab' nichts dagegen, wenn unsere Diva auswärts zum wiederholten Male verliert. Ich hab' auch nichts dagegen, wenn wir gegen den schon mausetodgeglaubten Tabellenletzten verlieren. Ich hab' auch kein Problem damit, wenn wir jedes zweite Spiel 4 Tore fallen.
Aber ich hab sehr wohl ein Problem damit, wenn die Mannschaft so auftritt, wie sie es heute wieder getan hat. Man kann verlieren, man kann auch mal untergehen und paar blöde Konter fangen. Es kommt aber auf die verdammte Einstellung drauf an, also wie wehrt sich die Mannschaft gegen diese Niederlagen. Es kann einfach nicht sein, dass man Woche für Woche so auseinanderfällt. Es mag sein, dass das auch etwas Kopfsache ist, aber heute hat es nicht am Kopf gefehlt, sondern nach dem 0:1 hat es uns an allem gefehlt. Da war kein Aufbäumen zu erkennen und nichts, das macht einen schon sprachlos..

Und die ganzen "Schaaf raus" Threads finde ich im übrigen lächerlich, was soll das? Das er nicht gewechselt hat, verstehe auch ich nicht. Es hätte aber nichts geändert. Wir stehen immernoch auf Platz 8, wenn Euch das nicht gefällt, kauft Euch ne Lederhose und schwimmt zu den Bazis rüber.
#
WuerzburgerAdler schrieb:
Wuschelblubb schrieb:
WuerzburgerAdler schrieb:
Wuschelblubb schrieb:
Unabhängig von der am Ende zu erreichenden Endplatzierung in der Tabelle muss ich heute leider feststellen, dass die Mansnchaft und das Trainerteam bei mir heute endgültig ihren Saisonbonus verspielt (bzw. eben nicht gespielt) haben.

Ich bin froh, wenn diese Saison rum ist. Ob ich mir das nächste Auswärtsspiel antun werde? Keine Ahnung. Aber das frage ich mich ja bereits seit Wochen und am Ende bin ich immer wieder so blöd und mache es doch...

Am meisten enttäuscht bin ich vom Trainer. Wenn eine Mansnchaft in so großer Regelmäßigkeit immer wieder exakt die gleichen Probleme hat, dann ist es die Aufgabe eines so erfahrenen Trainers sich Maßnahmen zu überlegen, die eine zu einer Lösung führen.

Außer billigen Auseden ("wir hatten einen großen Umbruch" oder "es braucht eben noch Zeit") sehe ich nicht viel. Es spielen mehr doer weniger immer die gleichen Spieler im gleichen System.

Wieso denn nicht mal nach einer Führung funkelschen Zement anrühren? Nach dem 1:0 einfach mal einen Stürmer raus und einen IV rein. Dann hinten auf 5er Kette und jeden Spieler in Grund und Boden schimpfen, wenn er meint plötzlich vorne drauf gehen zu müssen, statt hinten tief zu stehen.

Oder einfach mal ein dreckiges 0:0 Auswärts mit Antifussball.
Einfach irgend etwas anderes, denn immer weiter so, cheint kein bisschen zu helfen.


Ach was weiß denn ich. Ich bin einfach sauer und traurig zugleich. Wir stehen auf Rang 8 und trotzdem war mir heute nach dem Spiel vor Wut und Enttäuschung zum Heulen zu Mute, als wären wir gerade abgestiegen.    


Vor Jahren kusierte bei den Gladbachern mal der Spruch von den "Auswärtsdeppen".

Ging auch vorbei.


Ja, wahrscheinlich weil sie in der Zwischenzeit einen Trainer haben, der hohen Wert auf taktische Disziplin legt und keinen Fussballromatiker, der schon vor der Saison mit Sprüchen wie "lieber 4:3 als 1:0" daher kommt. Genau so spielt die Mannschaft. Bzw. würde es gerne. Nur kann sie das anscheinend nicht wirklich.  


Hm. Vielleicht haben sie aber auch ein paar richtig gute Transfers gemacht. Da hat der Trainer dann ein etwas leichteres Spiel. Kann auch sein.


Das spielt jedenfalls eine große Rolle. Genau genommen kann man Schaafs Arbeit erst ab nächste Saison besser bewerten wenn der ein oder andere neue dazukommt. Diese Mannschaft ist in großen Teilen noch Vehs improvisiertes Team. Improvisiert deshalb weil er ja oft nicht seine Wunschspieler bekommen hatte.

Ich bin pro Schaaf weil er zwar keinen außergewöhnlich guten, aber einen soliden Job macht. Trotzdem hat Boccia nicht in allem unrecht. Es kann nicht angehen das es auswärts gegen die schwächsten Bundesligisten ständig eine Tracht Prügel gibt. Das kann sicher mal passieren, aber nicht permanent und schon gar nicht auf die fast immer gleiche Art und Weise.

Am Tag des nächsten Auswärtsspiels stelle ich meinen Wecker so ein das dieser mich mit "I got you babe" weckt. Cineasten werden wissen was das mit dem Song auf sich hat.  
#
"„Wir erleben das nicht zum ersten Mal“, sagte Trainer Schaaf, der  zwar enttäuscht über das Ergebnis von Stuttgart war, der allerdings  auch „viel positives“ gesehen haben wollte. „Wir haben über weite Strecken gut gespielt.“  Allein das Ergebnis stimme nicht."

kein problem, alles gut.
#
raideg schrieb:
bolze schrieb:
schw0in schrieb:
Warum jetzt die Aufregung ? Hat jemand ein anderes Spiel erwartet?  


Erhofft schon, um die Überbevölkerung im Forum zu verhindern......


Am besten sind immer die Dummbatzen, die sich beschweren, das so viel im Forum los ist...
Vor allem da ihnen der Zusammenhang zwischen Auswärts-/ Heimspiel und Forum  nicht in den Sinn kommt.


Achso, und dann melden sich also alle, die sonst bei den Heimspielen im Stadion sind, und durch das Auswärtsspiel halt zu Hause sitzen, mit neuem User-Namen an, um hier fünf "Schaaf raus" und weitere unnötige Threads zu eröffnen. Danke, jetzt hab ichs begriffen.....
#
MagischesViereck schrieb:
Bei dem Auswärtsfluch wünscht man sich die 86. Minute zurück....


Stimmt. Danke für die Erinnerung!

Da war ja mal was, noch unter dem Meistertrainer.
#
complice schrieb:
MagischesViereck schrieb:
Bei dem Auswärtsfluch wünscht man sich die 86. Minute zurück....


Stimmt. Danke für die Erinnerung!

Da war ja mal was, noch unter dem Meistertrainer.



da war die mannschaft aber auch unfit, weil in der sommerpause zu wenig trainiert wurde. kann man mit der aktuellen situation mmn wenig vergleichen.
#
Kadaj schrieb:
complice schrieb:
MagischesViereck schrieb:
Bei dem Auswärtsfluch wünscht man sich die 86. Minute zurück....


Stimmt. Danke für die Erinnerung!

Da war ja mal was, noch unter dem Meistertrainer.



da war die mannschaft aber auch unfit, weil in der sommerpause zu wenig trainiert wurde. kann man mit der aktuellen situation mmn wenig vergleichen.


vielleicht habe ich da irgend etwas vergessen, aber was war denn da in der sommerpause? ich kann mich nicht daran erinnern dass das ein thema gewesen wäre. ganz ernst gemeinte frage.
#
Ich dachte ja, es liegt an mir - aber ich war ja zum Beispiel nicht in Freiburg dabei.  


Wir haben in Stuttgart eine gute erste Halbzeit gesehen - aber die Tore fehlten. Dadurch hat Stuttgart Kraft geschöpft und unsere Jungs haben an Selbstbewusstsein verloren. Das 1:0 war noch Balsam für die Seele - aber spätestens nach dem 1:1 hätte Schaaf die Mannschaft von der Seite ermahnen müssen. Und wen hätte er einwechseln sollen? Vielleicht einen Joker für (Valdez?) in den letzten 15 Minuten für vorne. Aber das Spiel haben wir hinten verloren. Chandler ist gelaufen wie ein Asthma-Kranker mit einer 20 kg Sauerstoffflasche.
#
peter schrieb:
Kadaj schrieb:
complice schrieb:
MagischesViereck schrieb:
Bei dem Auswärtsfluch wünscht man sich die 86. Minute zurück....


Stimmt. Danke für die Erinnerung!

Da war ja mal was, noch unter dem Meistertrainer.



da war die mannschaft aber auch unfit, weil in der sommerpause zu wenig trainiert wurde. kann man mit der aktuellen situation mmn wenig vergleichen.


vielleicht habe ich da irgend etwas vergessen, aber was war denn da in der sommerpause? ich kann mich nicht daran erinnern dass das ein thema gewesen wäre. ganz ernst gemeinte frage.


da wurde anders bzw zu wenig trainiert aufgrund der anstehenden doppelbelastung. das hatten dann im winter auch alle verantwortlichen meine ich offen zugegeben. und bei den spielern war ähnliches durchgeklungen.

und es war ja auch recht offensichtlich, dass die frische in den letzten 10 minuten abhanden gegangen ist.
#
Kadaj schrieb:
peter schrieb:
Kadaj schrieb:
complice schrieb:
MagischesViereck schrieb:
Bei dem Auswärtsfluch wünscht man sich die 86. Minute zurück....


Stimmt. Danke für die Erinnerung!

Da war ja mal was, noch unter dem Meistertrainer.



da war die mannschaft aber auch unfit, weil in der sommerpause zu wenig trainiert wurde. kann man mit der aktuellen situation mmn wenig vergleichen.


vielleicht habe ich da irgend etwas vergessen, aber was war denn da in der sommerpause? ich kann mich nicht daran erinnern dass das ein thema gewesen wäre. ganz ernst gemeinte frage.


da wurde anders bzw zu wenig trainiert aufgrund der anstehenden doppelbelastung. das hatten dann im winter auch alle verantwortlichen meine ich offen zugegeben. und bei den spielern war ähnliches durchgeklungen.

und es war ja auch recht offensichtlich, dass die frische in den letzten 10 minuten abhanden gegangen ist.


Aber selbst unfit hatten die Jungs sich auswärts nicht ständig so heftig in den Hintern treten lassen.
#
Also bei aller Wertschätzung, wenn ich auf Eintracht TV solche Aussagen höre, muss ich mich wirklich ernsthaft fragen, was in den letzten Wochen mannschaftsintern besprochen und gemeinsam erarbeitet wurde:


"Wir müssen einfach an unseren Aufgaben arbeiten, die müssen wir richtig verfolgen, müssen wir ernst genug aufnehmen und dann müssen wir uns dran halten und dann zusehen, dass wir es besser machen."

"Wir haben es natürlich gut gemacht (Anm.: die ersten 60 Minuten) und wir bestrafen uns selber, es bleibt dabei. Eigentlich müssen wir mal beantragen, dass wir irgendwie nen Orden kriegen von der Liga, für die Mannschaften die unbedingt die Positionen für sich brauchen."


Mein persönliches Gefühl sagt mir, dass es in erster Linie nicht am Trainer liegt (Wechselentscheidungen hin oder her), sondern an der Lernresistenz bzw. der brachialen Selbstüberschätzung (im Zusammenspiel mit individuell fehlender Klasse) einiger Spieler.

Ich bin nach wie vor fassungslos.
#
Kadaj schrieb:
peter schrieb:
Kadaj schrieb:
complice schrieb:
MagischesViereck schrieb:
Bei dem Auswärtsfluch wünscht man sich die 86. Minute zurück....


Stimmt. Danke für die Erinnerung!

Da war ja mal was, noch unter dem Meistertrainer.



da war die mannschaft aber auch unfit, weil in der sommerpause zu wenig trainiert wurde. kann man mit der aktuellen situation mmn wenig vergleichen.


vielleicht habe ich da irgend etwas vergessen, aber was war denn da in der sommerpause? ich kann mich nicht daran erinnern dass das ein thema gewesen wäre. ganz ernst gemeinte frage.


da wurde anders bzw zu wenig trainiert aufgrund der anstehenden doppelbelastung. das hatten dann im winter auch alle verantwortlichen meine ich offen zugegeben. und bei den spielern war ähnliches durchgeklungen.

und es war ja auch recht offensichtlich, dass die frische in den letzten 10 minuten abhanden gegangen ist.


ok, danke. habe ich irgendwie nicht mehr auf dem schirm. kann allerdings sein.

wobei ich im moment nicht den eindruck habe, dass es an der allgemeinen fitness hängt, woran es liegen könnte weiß ich allerdings auch nicht.
#
Chaos-Adler schrieb:
Kadaj schrieb:
peter schrieb:
Kadaj schrieb:
complice schrieb:
MagischesViereck schrieb:
Bei dem Auswärtsfluch wünscht man sich die 86. Minute zurück....


Stimmt. Danke für die Erinnerung!

Da war ja mal was, noch unter dem Meistertrainer.



da war die mannschaft aber auch unfit, weil in der sommerpause zu wenig trainiert wurde. kann man mit der aktuellen situation mmn wenig vergleichen.


vielleicht habe ich da irgend etwas vergessen, aber was war denn da in der sommerpause? ich kann mich nicht daran erinnern dass das ein thema gewesen wäre. ganz ernst gemeinte frage.


da wurde anders bzw zu wenig trainiert aufgrund der anstehenden doppelbelastung. das hatten dann im winter auch alle verantwortlichen meine ich offen zugegeben. und bei den spielern war ähnliches durchgeklungen.

und es war ja auch recht offensichtlich, dass die frische in den letzten 10 minuten abhanden gegangen ist.


Aber selbst unfit hatten die Jungs sich auswärts nicht ständig so heftig in den Hintern treten lassen.


das war ja eben auch mein punkt, dass man die beiden sachen absolut nicht miteinander vergleichen kann. das eine war halt ein konditionsproblem, das jetzt... keine ahnung, aber ich finds gefährlich, weil ich glaube, dass da irgendwo etwas im argen liegt.
#
Das schlimmste an der Sache finde ich eigentlich, dass ich mich heute bei diesem Gedanken erwischt habe:

"Hätten wir mal den NadW zurück geholt, als der auf dem Markt war. Der hätte das in den letzten Wochen nicht so hingenommen, dass sich die Mannschaft dauernd so abschlachten lässt gegen die schlechtesten Teams der Liga."

Wirklich schlimm, wenn es schon soweit ist. Aber gegen das Unterbewusstsein ist man ja relativ chancenlos, wie wir seit Siggi Freund wissen.
#
Genauso shice wie das wir alle 14 Tage von den hinteren Rängen auf die Schnauze kriegen, ist dieses reflexartige Trainer raus Gebrülle hier. Wenn eine Mannschaft so Leistungsschwankungen zeigt ist das doch ein mentales Problem. Schaf kann man ankreiden, dass er sich vielleicht mal über einen Mentalcoach Gedanken machen sollte. Das Kollektiv auf dem Platzt versagt, nicht der Trainer. Und das Piazon, Kittel etc. neuerdings auf den Platz gehen und die Mannschaft ob ihrer Führungsqualität mitreisen, sorry das ist lachhaft. Klar sollte der Trainer noch was versuchen, ob es was bringt steht aber in den Sternen. Da er es nicht gemacht hat, könnt ihr weiterhin meinen es hätte was gebracht. Keiner weiß es, keiner kanns beweisen. Diese Saison ist so schlecht nicht, nach vorne gehts nicht, Rückschritt erkenn ich aber auch keinen.
#
Schwappi schrieb:

Wir haben in Stuttgart eine gute erste Halbzeit gesehen - aber die Tore fehlten. Dadurch hat Stuttgart Kraft geschöpft und unsere Jungs haben an Selbstbewusstsein verloren. Das 1:0 war noch Balsam für die Seele...


Soso, an Selbstbewusstsein verloren - und nach dem 1:0, also dem Balsam? War das Balsam vielleicht gar keins, sondern mit Äther versetzte Körpermilch?

Die Mannschaft hat ein riesiges mentales Problem.
#
Ibanez schrieb:
Genauso shice wie das wir alle 14 Tage von den hinteren Rängen auf die Schnauze kriegen, ist dieses reflexartige Trainer raus Gebrülle hier. Wenn eine Mannschaft so Leistungsschwankungen zeigt ist das doch ein mentales Problem. Schaf kann man ankreiden, dass er sich vielleicht mal über einen Mentalcoach Gedanken machen sollte. Das Kollektiv auf dem Platzt versagt, nicht der Trainer. Und das Piazon, Kittel etc. neuerdings auf den Platz gehen und die Mannschaft ob ihrer Führungsqualität mitreisen, sorry das ist lachhaft. Klar sollte der Trainer noch was versuchen, ob es was bringt steht aber in den Sternen. Da er es nicht gemacht hat, könnt ihr weiterhin meinen es hätte was gebracht. Keiner weiß es, keiner kanns beweisen. Diese Saison ist so schlecht nicht, nach vorne gehts nicht, Rückschritt erkenn ich aber auch keinen.  


Sehr gut geschrieben!
Danke.


Teilen