Flüchtlingsdrama in Europa - Teil 1


Thread wurde von SGE_Werner am Dienstag, 17. Juli 2018, 21:47 Uhr um 21:47 Uhr gesperrt weil:
Geht hier weiter: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/130980
#
pelo schrieb:

Ich persönlich kenne keinen Einzigen, der etwas gegen Juden hätte u. ich kenne eine Menge Leute.

Ich kenne glaube ich auch nur einen, der ist aber auch sonst nicht für voll zu nehmen. Aber schau mal in die Kommentarspalten diverser Medien (z.B. Welt-Online) zu einem X-beliebigen Artikel über Israel.
#
Raggamuffin schrieb:  


pelo schrieb:
Ich persönlich kenne keinen Einzigen, der etwas gegen Juden hätte u. ich kenne eine Menge Leute.


Ich kenne glaube ich auch nur einen, der ist aber auch sonst nicht für voll zu nehmen. Aber schau mal in die Kommentarspalten diverser Medien (z.B. Welt-Online) zu einem X-beliebigen Artikel über Israel.

Stimme ich dir ja zu. Hab schon selbst genug antisemitische Äusserungen gelesen.
#
Dazu passend : ARD Maischberger now " Neue Angst-alte Vorurteile "
#
pelo schrieb:

Dazu passend : ARD Maischberger now " Neue Angst-alte Vorurteile "

Jens Spahn hat ein Buch geschrieben. Das hatte noch gefehlt.
#
pelo schrieb:

Dazu passend : ARD Maischberger now " Neue Angst-alte Vorurteile "

Jens Spahn hat ein Buch geschrieben. Das hatte noch gefehlt.
#
Raggamuffin schrieb:  


pelo schrieb:
Dazu passend : ARD Maischberger now " Neue Angst-alte Vorurteile "


Jens Spahn hat ein Buch geschrieben. Das hatte noch gefehlt.

Habs teilweise gesehen.

Der verstorbene Altkanzler hat mal sinngemäß gesagt.

"Zuviel TV.Das verblödet mit seinem Angebot die Menschen.Politiker wollen populär sein und gehen ins TV.Und sie verblöden am Ende auch "

Bei dieser Talkrunde haben ich wegen beiden anwesenden Politikern daran gedacht.CDU- und Grünenvertreter haben sich dabei nichts genommen  .
#
Raggamuffin schrieb:  


pelo schrieb:
Ich persönlich kenne keinen Einzigen, der etwas gegen Juden hätte u. ich kenne eine Menge Leute.


Ich kenne glaube ich auch nur einen, der ist aber auch sonst nicht für voll zu nehmen. Aber schau mal in die Kommentarspalten diverser Medien (z.B. Welt-Online) zu einem X-beliebigen Artikel über Israel.

Anders als zu Zeiten des Kaiserreichs, wo sich Antisemiten noch voller Stolz als solche bezeichneten, ist man in der Zwischenzeit nicht mehr derart freimütig. Weil man ja trotz der Tatsache, dass man rechts denkt, sich gerne einredet, dass das gar nicht rechts ist, heißt das heutzutage ja auch "Israelkritik".
#
brockman schrieb:  


Raggamuffin schrieb:  


pelo schrieb:
Ich persönlich kenne keinen Einzigen, der etwas gegen Juden hätte u. ich kenne eine Menge Leute.


Ich kenne glaube ich auch nur einen, der ist aber auch sonst nicht für voll zu nehmen. Aber schau mal in die Kommentarspalten diverser Medien (z.B. Welt-Online) zu einem X-beliebigen Artikel über Israel.


Anders als zu Zeiten des Kaiserreichs, wo sich Antisemiten noch voller Stolz als solche bezeichneten, ist man in der Zwischenzeit nicht mehr derart freimütig. Weil man ja trotz der Tatsache, dass man rechts denkt, sich gerne einredet, dass das gar nicht rechts ist, heißt das heutzutage ja auch "Israelkritik".

Na ja, Antisemitismus, versteckt als Israelkritik ist ja wohl eher eine linke Spezialität.
#
brockman schrieb:  


Raggamuffin schrieb:  


pelo schrieb:
Ich persönlich kenne keinen Einzigen, der etwas gegen Juden hätte u. ich kenne eine Menge Leute.


Ich kenne glaube ich auch nur einen, der ist aber auch sonst nicht für voll zu nehmen. Aber schau mal in die Kommentarspalten diverser Medien (z.B. Welt-Online) zu einem X-beliebigen Artikel über Israel.


Anders als zu Zeiten des Kaiserreichs, wo sich Antisemiten noch voller Stolz als solche bezeichneten, ist man in der Zwischenzeit nicht mehr derart freimütig. Weil man ja trotz der Tatsache, dass man rechts denkt, sich gerne einredet, dass das gar nicht rechts ist, heißt das heutzutage ja auch "Israelkritik".

Na ja, Antisemitismus, versteckt als Israelkritik ist ja wohl eher eine linke Spezialität.
#
Hmhhh.... warum fällt mir da gerade der Jakob Augstein ein...
#
Aus Frankreich kommt die Forderung, sofort die Grenzen für Flüchtlinge aus dem Nahen Osten zu schliessen

http://www.spiegel.de/politik/ausland/frankreich-nach-terror-manuel-valls-fordert-europa-auf-grenzen-zu-schliessen-a-1064425.html
#
#
Was machen wird denn nun?

Mit Frau Göring Eckhardt ein Apfelbäumchen pflanzen..

oder lieber diesem bösartigen Zahlenknecht folgen und sch vorsichtshalber schon mal eine Bad Bank für die Staatsfinanzen der Bundesrepublik gründen ?

Und dieser Franzose scheint mir ja auch so eine Art Krypto- Nazi zu sein.. Zweifelt der doch tatsächlich . Hinweg mit ihm.
#
Andy schrieb:

"Flüchtlinge machen Deutschland religiöser, vielfältiger und jünger"http://www.idea.de/gesellschaft/detail/fluechtlinge-machen-deutschland-religioeser-vielfaeltiger-und-juenger-92675.html


vs.


"Flüchtlingskrise könnte fast eine Billion Euro kosten"http://www.welt.de/wirtschaft/article149234485/Fluechtlingskrise-koennte-fast-eine-Billion-Euro-kosten.html

Sorry fürs Zitat.

Aber diese Kombination spricht mich sehr an.

Wir werden jünger und könnten ganz alt aussehen

Das ist meine große  Sorge insbesondere für den sozialen und sozialversichrungsrechtlichen  Bereich.

Eigentlich ist es schon vielmehr als eine Sorge .Insbesondere wegen des mittelfristigen und langfristigen  Gesichtspunktes
#
Andy schrieb:

"Flüchtlinge machen Deutschland religiöser, vielfältiger und jünger"http://www.idea.de/gesellschaft/detail/fluechtlinge-machen-deutschland-religioeser-vielfaeltiger-und-juenger-92675.html


vs.


"Flüchtlingskrise könnte fast eine Billion Euro kosten"http://www.welt.de/wirtschaft/article149234485/Fluechtlingskrise-koennte-fast-eine-Billion-Euro-kosten.html

Sorry fürs Zitat.

Aber diese Kombination spricht mich sehr an.

Wir werden jünger und könnten ganz alt aussehen

Das ist meine große  Sorge insbesondere für den sozialen und sozialversichrungsrechtlichen  Bereich.

Eigentlich ist es schon vielmehr als eine Sorge .Insbesondere wegen des mittelfristigen und langfristigen  Gesichtspunktes
#
Es gibt ja auch andere Zahlen als die Billionen aus der Welt.
Aber gut, jeder nutzt seine Quellen nach Gusto und Standpunkt.

Mal abgesehen davon, dass wir das erste Mal seit Menschengedenken einen Haushaltsüberschuss haben:
Wir leisten uns ne ganze Menge.
Von Verkehrsflächen über Stuttgart 21, BER, Elphilharmonie, Olympiabewerbung bis DFB-Akademie.
Und sicher noch viel mehr, bei der ich mir nicht sicher bin, ob da eine Kostennutzenrechnung positiv ausfallen würde.

Sicher bin ich mir aber bei einer Kostennutzenrechnung, wenn wir Geld für Flüchtlinge ausgeben würden.
Das würde uns zwar evtl. keine neuen Prestigeobjekte bescheren aber Menschenleben retten bzw. im ungünstigsten Falle Menschen Würde zurück geben und ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen.

@Heinz_Gründel: Kannst du eigentlich gar nicht mehr anders als derzeit?
#
reggaetyp schrieb:  


pelo schrieb:  


reggaetyp schrieb:
Demgegen über stehen mehr als 600 Straftaten gegen Flüchtlingsunterkünfte. Das heißt, da sind die Straftaten gegenüber Ausländern uff de Gass oder gegenüber ihren Helfern oder Politikern noch nicht eingerechnet.


Das ist eine Schande u. das wird hier wohl jeder so sehen.


Das sollte aber auch bedeuten, dass man sich überlegt, woher eigentlich die Gefahr und der Angriff auf unsere Zivilgesellschaft kommt.

Da wird dir auch so ziemlich jeder hier zustimmen (nehm ich zumindest mal an.)
#
pelo schrieb:  


reggaetyp schrieb:  


pelo schrieb:  


reggaetyp schrieb:
Demgegen über stehen mehr als 600 Straftaten gegen Flüchtlingsunterkünfte. Das heißt, da sind die Straftaten gegenüber Ausländern uff de Gass oder gegenüber ihren Helfern oder Politikern noch nicht eingerechnet.


Das ist eine Schande u. das wird hier wohl jeder so sehen.


Das sollte aber auch bedeuten, dass man sich überlegt, woher eigentlich die Gefahr und der Angriff auf unsere Zivilgesellschaft kommt.


Da wird dir auch so ziemlich jeder hier zustimmen (nehm ich zumindest mal an.)

Ja. Merk ich bei einigen gerade mal gar nix davon.
Das Böse kommt von außen. Les ich hier oft genug.
#
pelo schrieb:  


reggaetyp schrieb:  


pelo schrieb:  


reggaetyp schrieb:
Demgegen über stehen mehr als 600 Straftaten gegen Flüchtlingsunterkünfte. Das heißt, da sind die Straftaten gegenüber Ausländern uff de Gass oder gegenüber ihren Helfern oder Politikern noch nicht eingerechnet.


Das ist eine Schande u. das wird hier wohl jeder so sehen.


Das sollte aber auch bedeuten, dass man sich überlegt, woher eigentlich die Gefahr und der Angriff auf unsere Zivilgesellschaft kommt.


Da wird dir auch so ziemlich jeder hier zustimmen (nehm ich zumindest mal an.)

Ja. Merk ich bei einigen gerade mal gar nix davon.
Das Böse kommt von außen. Les ich hier oft genug.
#
reggaetyp schrieb:  


pelo schrieb:  


reggaetyp schrieb:  


pelo schrieb:  


reggaetyp schrieb:
Demgegen über stehen mehr als 600 Straftaten gegen Flüchtlingsunterkünfte. Das heißt, da sind die Straftaten gegenüber Ausländern uff de Gass oder gegenüber ihren Helfern oder Politikern noch nicht eingerechnet.


Das ist eine Schande u. das wird hier wohl jeder so sehen.


Das sollte aber auch bedeuten, dass man sich überlegt, woher eigentlich die Gefahr und der Angriff auf unsere Zivilgesellschaft kommt.


Da wird dir auch so ziemlich jeder hier zustimmen (nehm ich zumindest mal an.)


Ja. Merk ich bei einigen gerade mal gar nix davon.
Das Böse kommt von außen. Les ich hier oft genug.

die rechte Gefahr wird leider (auch hier) gerne negiert.
Die Linke auch, kommt jetzt gleich .....wetten?!
#
Andy schrieb:

Flüchtlingskrise

Prof. für besorgte Bürger.

Prof. Raffelhüschen ein ertappter Lobbyist u.a. der Versicherungswirtschaft usw. usw.

Herrlich, wenns nicht so traurig wäre!
#
Es gibt ja auch andere Zahlen als die Billionen aus der Welt.
Aber gut, jeder nutzt seine Quellen nach Gusto und Standpunkt.

Mal abgesehen davon, dass wir das erste Mal seit Menschengedenken einen Haushaltsüberschuss haben:
Wir leisten uns ne ganze Menge.
Von Verkehrsflächen über Stuttgart 21, BER, Elphilharmonie, Olympiabewerbung bis DFB-Akademie.
Und sicher noch viel mehr, bei der ich mir nicht sicher bin, ob da eine Kostennutzenrechnung positiv ausfallen würde.

Sicher bin ich mir aber bei einer Kostennutzenrechnung, wenn wir Geld für Flüchtlinge ausgeben würden.
Das würde uns zwar evtl. keine neuen Prestigeobjekte bescheren aber Menschenleben retten bzw. im ungünstigsten Falle Menschen Würde zurück geben und ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen.

@Heinz_Gründel: Kannst du eigentlich gar nicht mehr anders als derzeit?
#
reggaetyp schrieb:

Es gibt ja auch andere Zahlen als die Billionen aus der Welt.
Aber gut, jeder nutzt seine Quellen nach Gusto und Standpunkt.


Mal abgesehen davon, dass wir das erste Mal seit Menschengedenken einen Haushaltsüberschuss haben:
Wir leisten uns ne ganze Menge.
Von Verkehrsflächen über Stuttgart 21, BER, Elphilharmonie, Olympiabewerbung bis DFB-Akademie.
Und sicher noch viel mehr, bei der ich mir nicht sicher bin, ob da eine Kostennutzenrechnung positiv ausfallen würde.


Sicher bin ich mir aber bei einer Kostennutzenrechnung, wenn wir Geld für Flüchtlinge ausgeben würden.
Das würde uns zwar evtl. keine neuen Prestigeobjekte bescheren aber Menschenleben retten bzw. im ungünstigsten Falle Menschen Würde zurück geben und ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen.


@Heinz_Gründel: Kannst du eigentlich gar nicht mehr anders als derzeit?

Ich bin zwar nicht der Heinz,

Und ich will die guten Ansätze auch auf keinen Fall gänzlich damit in Frage stellen.

Aber glaubst du wirklich, daß die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in ausreichenden Maße gelingt.

Ich hab doch z.b. die eien Facette mit der Altersarmut mal genau aufgegriffen .

Im Rahmen unseres bestehnden  Rentensystems vergrößert diese Zahl zuzüglich Nachzug unsere ohnehin sich ausweitende Altersarmut gewaltigst.

Das ist insgesamt nur ein kleiner (aber gewaltiger )Gesichtspunkt

Die Nebenwirkungen für die Kranken-Rentenversicherung und Sozialkassen sind alleine dehalb nicht ohne.

Ich seh keine Ansatz, wie man dies vermeiden kann.Oder im Rahmen eines Systemwechsels vermeiden will.

Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ?

Sorry für die Ironie. Sie gilt in diesem Fall dem System und nicht dir.

Wir steuern mit Schmackes auf eine Gesellschaft zu,auf der mir viel zu viele -durch die gewaltige  Zahl-noch insgesamt sehr viel mehr Menschen  "teilhaben werden" .Im sozialen  und SV Bereich meine ich damit
#
reggaetyp schrieb:  


pelo schrieb:  


reggaetyp schrieb:  


pelo schrieb:  


reggaetyp schrieb:
Demgegen über stehen mehr als 600 Straftaten gegen Flüchtlingsunterkünfte. Das heißt, da sind die Straftaten gegenüber Ausländern uff de Gass oder gegenüber ihren Helfern oder Politikern noch nicht eingerechnet.


Das ist eine Schande u. das wird hier wohl jeder so sehen.


Das sollte aber auch bedeuten, dass man sich überlegt, woher eigentlich die Gefahr und der Angriff auf unsere Zivilgesellschaft kommt.


Da wird dir auch so ziemlich jeder hier zustimmen (nehm ich zumindest mal an.)


Ja. Merk ich bei einigen gerade mal gar nix davon.
Das Böse kommt von außen. Les ich hier oft genug.

die rechte Gefahr wird leider (auch hier) gerne negiert.
Die Linke auch, kommt jetzt gleich .....wetten?!
#
Tafelberg schrieb:

Die Linke

Morsche wer hat gerufen.

#18März
#
Was machen wird denn nun?

Mit Frau Göring Eckhardt ein Apfelbäumchen pflanzen..

oder lieber diesem bösartigen Zahlenknecht folgen und sch vorsichtshalber schon mal eine Bad Bank für die Staatsfinanzen der Bundesrepublik gründen ?

Und dieser Franzose scheint mir ja auch so eine Art Krypto- Nazi zu sein.. Zweifelt der doch tatsächlich . Hinweg mit ihm.
#
HeinzGründel schrieb:

Was machen wird denn nun?


Mit Frau Göring Eckhardt ein Apfelbäumchen pflanzen..


oder lieber diesem bösartigen Zahlenknecht folgen und sch vorsichtshalber schon mal eine Bad Bank für die Staatsfinanzen der Bundesrepublik gründen ?


Und dieser Franzose scheint mir ja auch so eine Art Krypto- Nazi zu sein.. Zweifelt der doch tatsächlich . Hinweg mit ihm.

Herrlich, deine Ironie am frühen Morgen.

Also diese Göring-Eckhardt ist ja völlig durch. Lachend in die Kreissäge...In ihrer naiven "ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt."-Vorstellung. Die glaubt auch noch an rosa Häschen.

Interessant sind übrigens die Kommentare zu dem Welt-Artikel. Da ist neben ein wenig üblichem Müll auch einiges Bedenkenswertes dabei!
#
Tafelberg schrieb:

Die Linke

Morsche wer hat gerufen.

#18März
#
Ffm60ziger schrieb:

Morsche wer hat gerufen.


#18März

18:März= ????

Ffm60ziger schrieb:  


Tafelberg schrieb:
Die Linke


Morsche wer hat gerufen.


#18März

#
Ach Heinz
#
Oh doch. Ich kann noch ganz anders. Allerdings kann ich dir leider nicht garantieren ,dass ich mich nicht mehr äußern werde. warum auch? Weil dir meine Meinung und meine Sprache nicht passt.. vergiss es.
Ich finde ja auch das du grandios daneben liegst.

Allerdings halte ich die Aussagen von Frau Göring -Eckhardt  gelinde gesagt für naiv. Sie stehen auch im Widerspruch zu den Aussagen von Frau Nahles über die Qualifikation der Zuwanderer.
Geschenkt.
Nun sind sie halt da..wie eine große Philosophin mal gesagt hat.

Ich habe im übrigen kein Problem damit, das die Regierung  für die sogenannten Flüchtlinge Geld ausgibt. Man muss halt dem Volk halt irgendwann mal sagen, dass es Geld kosten wird und auf was der Bürger verzichten muss, shice drauf, die entsprechenden Standards  werden eh bald nicht mehr zu halten sein..

Gesellschaftliche Teilhabe ist übrigens ein gutes Stichwort.  Ich habs ja schon mal gefragt.. Hast du schon irgendwas diesbezüglich gehört ? Was unternimmt denn unsere Regierung um die Menschen hier einzugliedern. Wo sind die Lehrer , Wohnungen und Jobs. ?
Ich habe diesbezüglich meinen Bundestagsabgeordneten angeschrieben. Keine Antwort. Aber er  hat auf dem letzten Parteitag ausdrücklich die derzeitige Politik gelobt. Na dann.

Abschließend. was sagste denn eigentlich zu den Aussagen von Herrn Valls oder zu den Maßnahmen die die schwedische Regierung ergreift.?

Meine Prognose.. es wird noch ca 2- 3 Monate dauern, dann werden die Grenzen geschlossen. Vor Weihnachten auf keinen Fall, danach aber schon. Die suchen doch alle schon nach der Exitstrategie.
#
HeinzGründel schrieb:

Was machen wird denn nun?


Mit Frau Göring Eckhardt ein Apfelbäumchen pflanzen..


oder lieber diesem bösartigen Zahlenknecht folgen und sch vorsichtshalber schon mal eine Bad Bank für die Staatsfinanzen der Bundesrepublik gründen ?


Und dieser Franzose scheint mir ja auch so eine Art Krypto- Nazi zu sein.. Zweifelt der doch tatsächlich . Hinweg mit ihm.

Herrlich, deine Ironie am frühen Morgen.

Also diese Göring-Eckhardt ist ja völlig durch. Lachend in die Kreissäge...In ihrer naiven "ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt."-Vorstellung. Die glaubt auch noch an rosa Häschen.

Interessant sind übrigens die Kommentare zu dem Welt-Artikel. Da ist neben ein wenig üblichem Müll auch einiges Bedenkenswertes dabei!
#
Blablablubb schrieb:  


Interessant sind übrigens die Kommentare zu dem Welt-Artikel. Da ist neben ein wenig üblichem Müll auch einiges Bedenkenswertes dabei!

Die Kommentare sind eigentlich wirklich das Interessanteste. Normalerweise mache ich einen großen Bogen um Kommentare von Online-Ausgaben der Printmedien. Weil leider zu oft Müll.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!