Der Verkehr.

#
WuerzburgerAdler schrieb:

         
arti schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

         Nachsatz: es gibt allerdings eine große Zahl junger Menschen, die denkt nicht so wie du. Die haben ganz einfach Schiss vor der Zukunft und eine Mordswut auf die Erwachsenen, dass diese jetzt nicht die Weichen so stellen, dass ihr (!) ein ähnlich angenehmes Leben führen könnt wie wir es konnten. Und die selbst eine ganze Menge dafür tun - soweit es in ihrer Macht steht.
       

welch perfektes Beispiel von unfairen Argumentationsketten, sollte eigentlich in jedem Rhetorikseminar an die Flipchart gepinnt werden.

Eigentlich ist das Beispiel ja: Vater zum Kind... "Sohn, wenn du die Mama liebst, räum dein Zimmer auf." Aber das hier ist ein perfektes Beispiel von Doomsday Anhänger.

Fasel nur ruhig weiter von unfairen Argumentationsketten, Vater-Kind-Beispielen oder Doomsday-Blödsinn. An der Realität, wie sie ist und vor allem wie sie sich in Zukunft für Menschen wie Jojo darstellen wird, ändert das genau so wenig wie Scheuers Darmbesuche bei der Autoindustrie oder die Appelle des Bauernpräsidenten, auf Freiwilligkeit zu setzen.

Das hat Runggelreube schon richtig beschrieben: all das Geschwurbel und Gefasel, das Beschwichtigen, Schönreden und auf andere zeigen hat uns dahin gebracht, wo wir sozial und ökologisch heute stehen.        

nein, "ihr" habt eurer Dogma, welches unumstößloch ist, und sofort gezogen wird, egal um welches Nebengebiet des Umweltschutzes es geht.

Das paradoxe daran: man gibt sich als gebildeter, offener und diskussionsfreudiger Mensch, verhält sich bei anderen Meinungen aber die die katholische Kirche im Mittelalter.

Für "euch" gibt es nur ein komplettes dafür, die leichteste Kritik oder Unverständnis wird sofort mit der Exkommunikation sanktioniert.

lasst es euch gesagt sein: zwischen "ich finde die Feinstaubbelastungsthematik eine Scheindebatte" und "ich finde Bilder von ölverklebten Seevögeln, die am Strand verrecken" gibt es tausende Schattierungen.

zieht nicht immer diese verdammten Totschlagargumente.
#
Ja, arti, schon klar. Aber nochmal die Frage: wohin hat uns das Diskutieren, das Abwägen von Argumenten, das Setzen auf Freiwilligkeit, das Herumschrauben an ein paar Stellschrauben und das Herausarbeiten von Schattierungen denn gebracht?

In der Situation, in die wir uns selbst gebracht haben, kann es nur ein komplettes Umdenken geben. Das Thema Verkehr ist doch das allerbeste Beispiel dafür, wohin all die sinnlosen Diskussionen geführt haben. Oder nimm die aktuelle Diskussion um den Artenschutz: 50 % aller Vogelarten und 75 % des Insektenbestands sind bereits verschwunden. Und noch immer wollen gewisse Kreise auf Freiwilligkeit setzen und hier und da vielleicht und irgendwann mal den Pestizideinsatz ein wenig einschränken. Meinst du nicht auch, dass das alles ein Irrsinn ist?

Ein Gegenbeispiel ist der Katalysator: nur ein klares und eindeutiges Verbot hat dazu geführt, dass wir heute bleifreies Benzin benutzen. Ohne dieses würden wir noch heute das Blei hemmungslos in die Luft entlassen, die wir alle einatmen.
#
Dann erzähl mal welche Personen hinter den Medien stehen, die deine Meinung bilden. Das würde einen ersten Einblick in "deine Welt" zeigen. Würde mich stark wundern, wenn du das weisst, aber bin sehr froh, wenn du mich vom Gegenteil überzeugen kannst und "uns" aufklärst.
#
Jaroos schrieb:

Dann erzähl mal welche Personen hinter den Medien stehen, die deine Meinung bilden. Das würde einen ersten Einblick in "deine Welt" zeigen. Würde mich stark wundern, wenn du das weisst, aber bin sehr froh, wenn du mich vom Gegenteil überzeugen kannst und "uns" aufklärst.

wenn das deine Vorstellung ist, dass meine Gedankengänge und Meinung aufgrund eines einzelnen Medium erfolgen... Dann muss ich dich leider enttäuschen, so eine eindimensionale Sichtweise habe ich dann doch nicht
#
Jaroos schrieb:

Dann erzähl mal welche Personen hinter den Medien stehen, die deine Meinung bilden. Das würde einen ersten Einblick in "deine Welt" zeigen. Würde mich stark wundern, wenn du das weisst, aber bin sehr froh, wenn du mich vom Gegenteil überzeugen kannst und "uns" aufklärst.

wenn das deine Vorstellung ist, dass meine Gedankengänge und Meinung aufgrund eines einzelnen Medium erfolgen... Dann muss ich dich leider enttäuschen, so eine eindimensionale Sichtweise habe ich dann doch nicht
#
arti schrieb:

Jaroos schrieb:

Dann erzähl mal welche Personen hinter den Medien stehen, die deine Meinung bilden. Das würde einen ersten Einblick in "deine Welt" zeigen. Würde mich stark wundern, wenn du das weisst, aber bin sehr froh, wenn du mich vom Gegenteil überzeugen kannst und "uns" aufklärst.

wenn das deine Vorstellung ist, dass meine Gedankengänge und Meinung aufgrund eines einzelnen Medium erfolgen... Dann muss ich dich leider enttäuschen, so eine eindimensionale Sichtweise habe ich dann doch nicht


"Den Medien" ist Plural im Dativ. Dies nun auf ein einzelnes Medium umzuschreiben muss man auch erstmal schaffen.
Ich wiederhole gerne meine Frage, da ich merke, dass du es mit dem aufmerksamen Lesen nicht so hast: Weisst du welche Personen hinter "den Medien" stehen, die du dir zur Meinungsbildung reinpfeifst?
#
arti schrieb:

Jaroos schrieb:

Dann erzähl mal welche Personen hinter den Medien stehen, die deine Meinung bilden. Das würde einen ersten Einblick in "deine Welt" zeigen. Würde mich stark wundern, wenn du das weisst, aber bin sehr froh, wenn du mich vom Gegenteil überzeugen kannst und "uns" aufklärst.

wenn das deine Vorstellung ist, dass meine Gedankengänge und Meinung aufgrund eines einzelnen Medium erfolgen... Dann muss ich dich leider enttäuschen, so eine eindimensionale Sichtweise habe ich dann doch nicht


"Den Medien" ist Plural im Dativ. Dies nun auf ein einzelnes Medium umzuschreiben muss man auch erstmal schaffen.
Ich wiederhole gerne meine Frage, da ich merke, dass du es mit dem aufmerksamen Lesen nicht so hast: Weisst du welche Personen hinter "den Medien" stehen, die du dir zur Meinungsbildung reinpfeifst?
#
Jaroos schrieb:

Ich wiederhole gerne meine Frage, da ich merke, dass du es mit dem aufmerksamen Lesen nicht so hast:


wieso direkt wieder zickig werden?

Jaroos schrieb:

Weisst du welche Personen hinter "den Medien" stehen, die du dir zur Meinungsbildung reinpfeifst?

findest du nicht, dass es eine winzig kleine Unterstellung ist, dass ich was hinterherpfeife?

es gibt keine generellen "Medien", keine Lobby, der ich angehöre, keinen Guru, dem ich folge und auch keine Partei, der ich alles glaube.

Ich bilde mir meine Meinung selber, mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln und meiner ureigenen Skepsis, Sachen direkt zu glauben. Und da zählen auch Einzelpersonen dazu.

Aber (Obacht), es gibt auf beiden Seiten (den verhassten Kapitalistensäcken und auch bei den Öko-Jockels) Leute, die einfach Bullshit verzapfen... Beispiele gefällig?

- Greenpeace mit ihrer Brent Spar Geschichte
- der Versuch, Dioxin in den Eiern zu vertuschen
- Die Grünen, die komplett Chlor abschaffen wollten
- Bosch, die die Kenntnisse über die Kommunikation hinsichtlich der Schummelsoftware verschwinden lassen wollten
- die Peak-Oil Theorie, die uns unser Lehrer vorbetete (zusammen mit dem Hinweis, dass es bald auch kein Kunststoff mehr geben wird)

Von daher... aus jedem etwas, alles hinterfragen
#
Jaroos schrieb:

Ich wiederhole gerne meine Frage, da ich merke, dass du es mit dem aufmerksamen Lesen nicht so hast:


wieso direkt wieder zickig werden?

Jaroos schrieb:

Weisst du welche Personen hinter "den Medien" stehen, die du dir zur Meinungsbildung reinpfeifst?

findest du nicht, dass es eine winzig kleine Unterstellung ist, dass ich was hinterherpfeife?

es gibt keine generellen "Medien", keine Lobby, der ich angehöre, keinen Guru, dem ich folge und auch keine Partei, der ich alles glaube.

Ich bilde mir meine Meinung selber, mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln und meiner ureigenen Skepsis, Sachen direkt zu glauben. Und da zählen auch Einzelpersonen dazu.

Aber (Obacht), es gibt auf beiden Seiten (den verhassten Kapitalistensäcken und auch bei den Öko-Jockels) Leute, die einfach Bullshit verzapfen... Beispiele gefällig?

- Greenpeace mit ihrer Brent Spar Geschichte
- der Versuch, Dioxin in den Eiern zu vertuschen
- Die Grünen, die komplett Chlor abschaffen wollten
- Bosch, die die Kenntnisse über die Kommunikation hinsichtlich der Schummelsoftware verschwinden lassen wollten
- die Peak-Oil Theorie, die uns unser Lehrer vorbetete (zusammen mit dem Hinweis, dass es bald auch kein Kunststoff mehr geben wird)

Von daher... aus jedem etwas, alles hinterfragen
#
arti schrieb:

Jaroos schrieb:

Ich wiederhole gerne meine Frage, da ich merke, dass du es mit dem aufmerksamen Lesen nicht so hast:


wieso direkt wieder zickig werden?

Jaroos schrieb:

Weisst du welche Personen hinter "den Medien" stehen, die du dir zur Meinungsbildung reinpfeifst?

findest du nicht, dass es eine winzig kleine Unterstellung ist, dass ich was hinterherpfeife?

es gibt keine generellen "Medien", keine Lobby, der ich angehöre, keinen Guru, dem ich folge und auch keine Partei, der ich alles glaube.

Ich bilde mir meine Meinung selber, mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln und meiner ureigenen Skepsis, Sachen direkt zu glauben. Und da zählen auch Einzelpersonen dazu.

Aber (Obacht), es gibt auf beiden Seiten (den verhassten Kapitalistensäcken und auch bei den Öko-Jockels) Leute, die einfach Bullshit verzapfen... Beispiele gefällig?

- Greenpeace mit ihrer Brent Spar Geschichte
- der Versuch, Dioxin in den Eiern zu vertuschen
- Die Grünen, die komplett Chlor abschaffen wollten
- Bosch, die die Kenntnisse über die Kommunikation hinsichtlich der Schummelsoftware verschwinden lassen wollten
- die Peak-Oil Theorie, die uns unser Lehrer vorbetete (zusammen mit dem Hinweis, dass es bald auch kein Kunststoff mehr geben wird)

Von daher... aus jedem etwas, alles hinterfragen


Wieder Probleme mit dem Lesen? Ich habe eigentlich eine recht simple Frage gestellt. Was die Grünen oder Bosch damit zu tun haben, erschließt sich mir nicht. Naja, hab's auch nicht anders erwartet.
#
Schaut euch mal an, auf weche Beiträge arti reagiert und welche er geflissentlich ignoriert.
Da weiß man gleich, wie hoch sein Diskussionsbedarf ist. Vergebliche Liebesmüh.

Manche Menschen sind schon Lost in der Filterblase. Kannste nix machen.
#
arti schrieb:

Jaroos schrieb:

Ich wiederhole gerne meine Frage, da ich merke, dass du es mit dem aufmerksamen Lesen nicht so hast:


wieso direkt wieder zickig werden?

Jaroos schrieb:

Weisst du welche Personen hinter "den Medien" stehen, die du dir zur Meinungsbildung reinpfeifst?

findest du nicht, dass es eine winzig kleine Unterstellung ist, dass ich was hinterherpfeife?

es gibt keine generellen "Medien", keine Lobby, der ich angehöre, keinen Guru, dem ich folge und auch keine Partei, der ich alles glaube.

Ich bilde mir meine Meinung selber, mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln und meiner ureigenen Skepsis, Sachen direkt zu glauben. Und da zählen auch Einzelpersonen dazu.

Aber (Obacht), es gibt auf beiden Seiten (den verhassten Kapitalistensäcken und auch bei den Öko-Jockels) Leute, die einfach Bullshit verzapfen... Beispiele gefällig?

- Greenpeace mit ihrer Brent Spar Geschichte
- der Versuch, Dioxin in den Eiern zu vertuschen
- Die Grünen, die komplett Chlor abschaffen wollten
- Bosch, die die Kenntnisse über die Kommunikation hinsichtlich der Schummelsoftware verschwinden lassen wollten
- die Peak-Oil Theorie, die uns unser Lehrer vorbetete (zusammen mit dem Hinweis, dass es bald auch kein Kunststoff mehr geben wird)

Von daher... aus jedem etwas, alles hinterfragen


Wieder Probleme mit dem Lesen? Ich habe eigentlich eine recht simple Frage gestellt. Was die Grünen oder Bosch damit zu tun haben, erschließt sich mir nicht. Naja, hab's auch nicht anders erwartet.
#
Jaroos schrieb:

Weisst du welche Personen hinter "den Medien" stehen, die du dir zur Meinungsbildung reinpfeifst?
arti schrieb:


es gibt keine generellen "Medien", keine Lobby, der ich angehöre, keinen Guru, dem ich folge und auch keine Partei, der ich alles glaube.



Wieder Probleme mit dem Lesen? Ich habe eigentlich eine recht simple Frage gestellt. Was die Grünen oder Bosch damit zu tun haben, erschließt sich mir nicht. Naja, hab's auch nicht anders erwartet.

stimmt, war zuviel Text für dich, daher nochmal auszugsweise oben.

#
Wenn ihr Euch darauf versteift, nur noch dem anderen ans Bein zu pissen, fliegt ihr raus
#
Schaut euch mal an, auf weche Beiträge arti reagiert und welche er geflissentlich ignoriert.
Da weiß man gleich, wie hoch sein Diskussionsbedarf ist. Vergebliche Liebesmüh.

Manche Menschen sind schon Lost in der Filterblase. Kannste nix machen.
#
Raggamuffin schrieb:

Manche Menschen sind schon Lost in der Filterblase. Kannste nix machen.        

seh es als Inklusion.
#
Raggamuffin schrieb:

Manche Menschen sind schon Lost in der Filterblase. Kannste nix machen.        

seh es als Inklusion.
#
Inklusion richtet sich nicht an Menschen, die sich für ihr beknacktes Verhalten selbst entscheiden.
#
Und hier steckt der Wahnsinn oder liegt der Hund begraben.
Immer mehr Menschen pendeln nach Frankfurt

Nein nicht allein das sie es tun bzw. "tun müssen", vielmehr so stehts grad der FR geschrieben:
Viele der in Frankfurt arbeitenden Menschen können sich das Leben in der Stadt aber auch schlicht nicht (mehr) leisten und nehmen deshalb viel Zeit in der Bahn oder im Auto in Kauf. Bei der Agentur für Arbeit geht man davon aus, dass sich diese Entwicklung sogar noch zuspitzen könnte.
. Gravierend ist doch das die Einpendler, mit Sicherheit den hier Lebenden, was die Verkehrsbelastung angeht, nichts Gutes tun!
Viele, auch ich der hier lebenden fahren sehr oft (so oft es geht) mit dem Rad. dazu hier noch ein Artikel auch in der FR  
Gedenken an totgefahrene Frankfurter Radler
Der Artikel selbst scheint mir ein bischen durcheinander.
Der Auszug stimmt aber.
Dort begrüßte Martin Daum (CDU), dass Radfahren für Menschen von 8 bis 88 Jahren sicher werden sollte. Nachdem das Bürgerbegehren im Sommer mehr als 40 000 Unterschriften gesammelt hatte, steht ein Bürgerentscheid, eine Volksabstimmung, aus. Die Stadt hat rechtliche Bedenken gegen das Bürgerbegehren angemeldet und setzt auf eine Verhandlungslösung.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!