Nach der Bundestagswahl 2013: Was wird aus der AfD?


Thread wurde von SGE_Werner am Dienstag, 24. Januar 2017, 10:54 Uhr um 10:54 Uhr gesperrt weil:
#
Ich halte es übrigens tatsächlich für gerechtfertigt zu hinterfragen, ob Kopftücher zum Kern der Religionsausübung zählen. Genauso darf man wissenschaftlich untersuchen, ob das Schächten erforderlich ist, da es Jahrhunderte später ja auch andere hygienische Mittel und Wege gibt und wir heutzutage so etwas wie Tierschutzgesetze haben (wenn also erwiesen ist, dass die Tiere dadurch stärker leiden als meinethalben durch das Töten per Bolzenschuss, spricht einiges dafür, das zu untersagen) oder ob der Staat weiterhin Steuern für eine Institution eintreiben sollte, die einem Teil ihrer Angehörigen den Zugang zu gewissen Ämtern in diskriminierender Form untersagt.

Aber ob Frau Petry das Kopftuch ablehnt, spielt doch überhaupt keine Rolle. Aus freien Stücken tragen, darf es jeder. Dass Radikale umgekehrt eine Muslima anhand einer jahrhundertealten Sure, die (man möge mich da richtig stellen) nichts über Kopftücher an sich aussagt sondern allein über angemessene Kleidung, zwingen wollen, gehört natürlich unterbunden. Allein dürfte man schon mal hinterfragen, ob nicht lange Kaftane zwar in wüstenähnlichen Gegenden durchaus als angemessen angesehen werden können aber auf Rolltreppen im städtischen Bereich eher nicht. Aber wer selbst will der darf, würde ich mal sagen.
#
Haliaeetus schrieb:

Ich halte es übrigens tatsächlich für gerechtfertigt zu hinterfragen, ob Kopftücher zum Kern der Religionsausübung zählen. Genauso darf man wissenschaftlich untersuchen, ob das Schächten erforderlich ist, da es Jahrhunderte später ja auch andere hygienische Mittel und Wege gibt und wir heutzutage so etwas wie Tierschutzgesetze haben (wenn also erwiesen ist, dass die Tiere dadurch stärker leiden als meinethalben durch das Töten per Bolzenschuss, spricht einiges dafür, das zu untersagen) oder ob der Staat weiterhin Steuern für eine Institution eintreiben sollte, die einem Teil ihrer Angehörigen den Zugang zu gewissen Ämtern in diskriminierender Form untersagt.

Gibt es denn irgendwelche Formen der Religionsausübung, die unverzichtbar sind?
Sind Kirchenglocken ein Kern der Religionsausübung von Christen? Ist die Kippa Kern der Religionsausübung bei Juden? Ist der Turban Kern der Religionsausübung von Sikhs? Ist das Nudelsieb Kern der Religionsausübung bei FSM-Anhängern?
Man kann alles verbieten, wenn es einem nicht in den Kram passt. Das hat aber nichts mehr mit Religionsfreiheit zu tun.
#
http://www.rp-online.de/politik/deutschland/frauke-petry-hat-ein-problem-mit-dem-kopftuch-aid-1.5992476

Neben Minaretten lehnte sie im Interview mit der "Bild am Sonntag" auch das Kopftuch für muslimische Frauen ab. "Weder Minarette noch der Muezzinruf oder die verschiedenen Verschleierungsarten von Frauen sind entscheidend für die islamische Religionsausübung", sagte Petry.

Die AfD-Chefin verwies darauf, dass ihrer Wahrnehmung nach gerade Frauen, die sich vom Islam emanzipiert hätten, das Kopftuch ablehnten. "Es gibt Muslimas, die es freiwillig tragen, bei anderen ist es ein Unterdrückungssymbol. Wir haben in der Tat ein Problem damit."

Frau Petry hat ein Problem mit dem Kopftuch.
Als besonders tolerant habe ich diese Frau noch nie gehalten
#
Tafelberg schrieb:

http://www.rp-online.de/politik/deutschland/frauke-petry-hat-ein-problem-mit-dem-kopftuch-aid-1.5992476


Neben Minaretten lehnte sie im Interview mit der "Bild am Sonntag" auch das Kopftuch für muslimische Frauen ab. "Weder Minarette noch der Muezzinruf oder die verschiedenen Verschleierungsarten von Frauen sind entscheidend für die islamische Religionsausübung", sagte Petry.


Die AfD-Chefin verwies darauf, dass ihrer Wahrnehmung nach gerade Frauen, die sich vom Islam emanzipiert hätten, das Kopftuch ablehnten. "Es gibt Muslimas, die es freiwillig tragen, bei anderen ist es ein Unterdrückungssymbol. Wir haben in der Tat ein Problem damit."


Frau Petry hat ein Problem mit dem Kopftuch.
Als besonders tolerant habe ich diese Frau noch nie gehalten


Tafelberg schrieb:

http://www.rp-online.de/politik/deutschland/frauke-petry-hat-ein-problem-mit-dem-kopftuch-aid-1.5992476


Neben Minaretten lehnte sie im Interview mit der "Bild am Sonntag" auch das Kopftuch für muslimische Frauen ab. "Weder Minarette noch der Muezzinruf oder die verschiedenen Verschleierungsarten von Frauen sind entscheidend für die islamische Religionsausübung", sagte Petry.


Die AfD-Chefin verwies darauf, dass ihrer Wahrnehmung nach gerade Frauen, die sich vom Islam emanzipiert hätten, das Kopftuch ablehnten. "Es gibt Muslimas, die es freiwillig tragen, bei anderen ist es ein Unterdrückungssymbol. Wir haben in der Tat ein Problem damit."


Frau Petry hat ein Problem mit dem Kopftuch.
**>Als besonders tolerant habe ich diese Frau noch nie gehalten

**Alice Schwarzer auch nicht ?
Auch die hat ein Problem mit dem Kopftuch. Und viele andere Frauen die für Gleichberechtigung kämpf(t)en ebenfalls.

Mir persönlich isses wurscht. ob mit o. ohne Kopftuch.
#
ich habe mal einen neuen Thread eröffnet und ein paar Beiträge dorthin verschoben, die mit der AfD nur gaaaanz am Rande zu tun haben

3 Beiträge wurde in "Europa im Wandel - Populismus, Brexit und Co." verschoben.

#
Haliaeetus schrieb:

Ich halte es übrigens tatsächlich für gerechtfertigt zu hinterfragen, ob Kopftücher zum Kern der Religionsausübung zählen. Genauso darf man wissenschaftlich untersuchen, ob das Schächten erforderlich ist, da es Jahrhunderte später ja auch andere hygienische Mittel und Wege gibt und wir heutzutage so etwas wie Tierschutzgesetze haben (wenn also erwiesen ist, dass die Tiere dadurch stärker leiden als meinethalben durch das Töten per Bolzenschuss, spricht einiges dafür, das zu untersagen) oder ob der Staat weiterhin Steuern für eine Institution eintreiben sollte, die einem Teil ihrer Angehörigen den Zugang zu gewissen Ämtern in diskriminierender Form untersagt.

Gibt es denn irgendwelche Formen der Religionsausübung, die unverzichtbar sind?
Sind Kirchenglocken ein Kern der Religionsausübung von Christen? Ist die Kippa Kern der Religionsausübung bei Juden? Ist der Turban Kern der Religionsausübung von Sikhs? Ist das Nudelsieb Kern der Religionsausübung bei FSM-Anhängern?
Man kann alles verbieten, wenn es einem nicht in den Kram passt. Das hat aber nichts mehr mit Religionsfreiheit zu tun.
#
Raggamuffin schrieb:

Gibt es denn irgendwelche Formen der Religionsausübung, die unverzichtbar sind?

was weiß denn ich? habe ich auch nicht geschrieben.
Wenn es Dir darum geht auszudiskutieren, welche Bereiche noch von der Religionsfreiheit erfasst werden sollte, mach doch einen entsprechenden Thread auf
#
Haliaeetus schrieb:

Ich halte es übrigens tatsächlich für gerechtfertigt zu hinterfragen, ob Kopftücher zum Kern der Religionsausübung zählen. Genauso darf man wissenschaftlich untersuchen, ob das Schächten erforderlich ist, da es Jahrhunderte später ja auch andere hygienische Mittel und Wege gibt und wir heutzutage so etwas wie Tierschutzgesetze haben (wenn also erwiesen ist, dass die Tiere dadurch stärker leiden als meinethalben durch das Töten per Bolzenschuss, spricht einiges dafür, das zu untersagen) oder ob der Staat weiterhin Steuern für eine Institution eintreiben sollte, die einem Teil ihrer Angehörigen den Zugang zu gewissen Ämtern in diskriminierender Form untersagt.

Gibt es denn irgendwelche Formen der Religionsausübung, die unverzichtbar sind?
Sind Kirchenglocken ein Kern der Religionsausübung von Christen? Ist die Kippa Kern der Religionsausübung bei Juden? Ist der Turban Kern der Religionsausübung von Sikhs? Ist das Nudelsieb Kern der Religionsausübung bei FSM-Anhängern?
Man kann alles verbieten, wenn es einem nicht in den Kram passt. Das hat aber nichts mehr mit Religionsfreiheit zu tun.
#
Raggamuffin schrieb:

Ist das Nudelsieb Kern der Religionsausübung bei FSM-Anhängern?

Natürlich!!!!
#
Zentralratsvorsitzende Mazyek sagt, die AfD gefährde den gesellschaftlichen Frieden.

Herr Mazyek ist nicht mein"Freund", gar nicht! Er ist reichlich erzkonservativ.  Aber wo er recht hat...
#
Haliaeetus schrieb:

Ich halte es übrigens tatsächlich für gerechtfertigt zu hinterfragen, ob Kopftücher zum Kern der Religionsausübung zählen. Genauso darf man wissenschaftlich untersuchen, ob das Schächten erforderlich ist, da es Jahrhunderte später ja auch andere hygienische Mittel und Wege gibt und wir heutzutage so etwas wie Tierschutzgesetze haben (wenn also erwiesen ist, dass die Tiere dadurch stärker leiden als meinethalben durch das Töten per Bolzenschuss, spricht einiges dafür, das zu untersagen) oder ob der Staat weiterhin Steuern für eine Institution eintreiben sollte, die einem Teil ihrer Angehörigen den Zugang zu gewissen Ämtern in diskriminierender Form untersagt.

Gibt es denn irgendwelche Formen der Religionsausübung, die unverzichtbar sind?
Sind Kirchenglocken ein Kern der Religionsausübung von Christen? Ist die Kippa Kern der Religionsausübung bei Juden? Ist der Turban Kern der Religionsausübung von Sikhs? Ist das Nudelsieb Kern der Religionsausübung bei FSM-Anhängern?
Man kann alles verbieten, wenn es einem nicht in den Kram passt. Das hat aber nichts mehr mit Religionsfreiheit zu tun.
#
Raggamuffin schrieb:

bei FSM-Anhängern?

Mach mal den Erklärbär!
Was ist denn das?
#
Raggamuffin schrieb:

Ist das Nudelsieb Kern der Religionsausübung bei FSM-Anhängern?

Natürlich!!!!
#
vonNachtmahr1982 schrieb:  


Raggamuffin schrieb:
Ist das Nudelsieb Kern der Religionsausübung bei FSM-Anhängern?


Natürlich!!!!

nein doch oh

https://www.youtube.com/watch?v=w4aLThuU008
#
Raggamuffin schrieb:

bei FSM-Anhängern?

Mach mal den Erklärbär!
Was ist denn das?
#
stormfather3001 schrieb:  


Raggamuffin schrieb:
bei FSM-Anhängern?


Mach mal den Erklärbär!
Was ist denn das?

FSM=Flying Spaghetti Monster

Klingelts?

Ich wünsche auch den "Andersdenkenden" eine gute Nichtabstiegsparty!!!



Und Frauke und der Muslim haben auch ne geile Show geliefert.
Hammermontag!!!
#
vonNachtmahr1982 schrieb:  


Raggamuffin schrieb:
Ist das Nudelsieb Kern der Religionsausübung bei FSM-Anhängern?


Natürlich!!!!

nein doch oh

https://www.youtube.com/watch?v=w4aLThuU008
#
Ffm60ziger schrieb:  


vonNachtmahr1982 schrieb:  


Raggamuffin schrieb:
Ist das Nudelsieb Kern der Religionsausübung bei FSM-Anhängern?


Natürlich!!!!


nein doch oh


https://www.youtube.com/watch?v=w4aLThuU008

https://www.youtube.com/watch?v=XPqWZI4UL5U
#
stormfather3001 schrieb:  


Raggamuffin schrieb:
bei FSM-Anhängern?


Mach mal den Erklärbär!
Was ist denn das?

FSM=Flying Spaghetti Monster

Klingelts?

Ich wünsche auch den "Andersdenkenden" eine gute Nichtabstiegsparty!!!



Und Frauke und der Muslim haben auch ne geile Show geliefert.
Hammermontag!!!
#
Raggamuffin schrieb:

Ich wünsche auch den "Andersdenkenden" eine gute Nichtabstiegsparty!!!




pro sogenannter BalkanGrill
#
Zentralratsvorsitzende Mazyek sagt, die AfD gefährde den gesellschaftlichen Frieden.

Herr Mazyek ist nicht mein"Freund", gar nicht! Er ist reichlich erzkonservativ.  Aber wo er recht hat...
#
Ffm60ziger schrieb:

Zentralratsvorsitzende Mazyek sagt, die AfD gefährde den gesellschaftlichen Frieden.


Herr Mazyek ist nicht mein"Freund", gar nicht! Er ist reichlich erzkonservativ.  Aber wo er recht hat...

ich teile die Auffassung von Mazyek und auch Ffm60ziger
#
Ffm60ziger schrieb:

Zentralratsvorsitzende Mazyek sagt, die AfD gefährde den gesellschaftlichen Frieden.


Herr Mazyek ist nicht mein"Freund", gar nicht! Er ist reichlich erzkonservativ.  Aber wo er recht hat...

ich teile die Auffassung von Mazyek und auch Ffm60ziger
#
Tafelberg schrieb:  


Ffm60ziger schrieb:
Zentralratsvorsitzende Mazyek sagt, die AfD gefährde den gesellschaftlichen Frieden.


Herr Mazyek ist nicht mein"Freund", gar nicht! Er ist reichlich erzkonservativ.  Aber wo er recht hat...


ich teile die Auffassung von Mazyek und auch Ffm60ziger

den inneren Frieden in D. gefährdet Herr Mayzek ,dessen eigentlich  unbedeutender Verband ,der nur 10 000 Mitglieder hat  u. die meisten in D. lebenden Muslime überhaupt nicht vertritt ,dessen Verband in  Teilen dem  Weltbild  der " Muslimbrüder " entspricht, mit seinen ungeheuerlichen Vergleichen die AFD mit der NSDAP gleichstellt, indem er die Verfolgung der Juden u. die  Aussage der Afd ,der Islam gehöre nicht zu Deutschland  ,den selben Stellenwert einräumt.

Man hätte mit diesem eitlen,selbstgefälligen Talkshow Dauergast ,gar nicht  zu sprechen brauchen, denn wie du selbst vorab schon schriebst, käme da sowieso nichts bei raus.

Wenn man als erste Forderung  sofort verlangt, die Afd solle die Aussage ,die vom BPT beschlossen wurde,zurück nehmen ,  statt sicht erst einmal richtig kennen zu lernen u. über  strittige Punkte gegenseitig seine Meinung auszutauschen , wäre das genauso als würde der amerikanische Präsident bei seinen Annäherungsgesprächen mit Kuba verlangen, die sozialistische  Castro  Regierung solle zunächst erst einmal zurück treten.
#
Tafelberg schrieb:  


Ffm60ziger schrieb:
Zentralratsvorsitzende Mazyek sagt, die AfD gefährde den gesellschaftlichen Frieden.


Herr Mazyek ist nicht mein"Freund", gar nicht! Er ist reichlich erzkonservativ.  Aber wo er recht hat...


ich teile die Auffassung von Mazyek und auch Ffm60ziger

den inneren Frieden in D. gefährdet Herr Mayzek ,dessen eigentlich  unbedeutender Verband ,der nur 10 000 Mitglieder hat  u. die meisten in D. lebenden Muslime überhaupt nicht vertritt ,dessen Verband in  Teilen dem  Weltbild  der " Muslimbrüder " entspricht, mit seinen ungeheuerlichen Vergleichen die AFD mit der NSDAP gleichstellt, indem er die Verfolgung der Juden u. die  Aussage der Afd ,der Islam gehöre nicht zu Deutschland  ,den selben Stellenwert einräumt.

Man hätte mit diesem eitlen,selbstgefälligen Talkshow Dauergast ,gar nicht  zu sprechen brauchen, denn wie du selbst vorab schon schriebst, käme da sowieso nichts bei raus.

Wenn man als erste Forderung  sofort verlangt, die Afd solle die Aussage ,die vom BPT beschlossen wurde,zurück nehmen ,  statt sicht erst einmal richtig kennen zu lernen u. über  strittige Punkte gegenseitig seine Meinung auszutauschen , wäre das genauso als würde der amerikanische Präsident bei seinen Annäherungsgesprächen mit Kuba verlangen, die sozialistische  Castro  Regierung solle zunächst erst einmal zurück treten.
#
pelo schrieb:

Wenn man als erste Forderung  sofort verlangt, die Afd solle die Aussage ,die vom BPT beschlossen wurde,zurück nehmen ,  statt sicht erst einmal richtig kennen zu lernen u. über  strittige Punkte gegenseitig seine Meinung auszutauschen , wäre das genauso als würde der amerikanische Präsident bei seinen Annäherungsgesprächen mit Kuba verlangen, die sozialistische  Castro  Regierung solle zunächst erst einmal zurück treten.

ich war schon gespannt wann der erste kommt und behauptet zu wissen wie das ganze abgelaufen ist. klar war aber schon vor dem treffen, dass natürlich mayzek derjenige sein würde, dem das scheitern zugeschoben wird. denn dass es scheitern würde war ja auch klar.

und warum man die aussage, der islam gehöre nicht zu deutschland, nicht mit der aussage, die juden seien keine richtigen deutschen, vergleichen kann verstehe ich nicht. der unterschied liegt darin (und das ist ein wichtiger unterschied) wie man dann mit der nicht dazu gehörigen bevölkerungsgruppe umgeht, der grad der ausgrenzung ist der gleiche. und antisemitismus ist so wenig eine deutsche erfindung wie islamophobie.
#
Tafelberg schrieb:  


Ffm60ziger schrieb:
Zentralratsvorsitzende Mazyek sagt, die AfD gefährde den gesellschaftlichen Frieden.


Herr Mazyek ist nicht mein"Freund", gar nicht! Er ist reichlich erzkonservativ.  Aber wo er recht hat...


ich teile die Auffassung von Mazyek und auch Ffm60ziger

den inneren Frieden in D. gefährdet Herr Mayzek ,dessen eigentlich  unbedeutender Verband ,der nur 10 000 Mitglieder hat  u. die meisten in D. lebenden Muslime überhaupt nicht vertritt ,dessen Verband in  Teilen dem  Weltbild  der " Muslimbrüder " entspricht, mit seinen ungeheuerlichen Vergleichen die AFD mit der NSDAP gleichstellt, indem er die Verfolgung der Juden u. die  Aussage der Afd ,der Islam gehöre nicht zu Deutschland  ,den selben Stellenwert einräumt.

Man hätte mit diesem eitlen,selbstgefälligen Talkshow Dauergast ,gar nicht  zu sprechen brauchen, denn wie du selbst vorab schon schriebst, käme da sowieso nichts bei raus.

Wenn man als erste Forderung  sofort verlangt, die Afd solle die Aussage ,die vom BPT beschlossen wurde,zurück nehmen ,  statt sicht erst einmal richtig kennen zu lernen u. über  strittige Punkte gegenseitig seine Meinung auszutauschen , wäre das genauso als würde der amerikanische Präsident bei seinen Annäherungsgesprächen mit Kuba verlangen, die sozialistische  Castro  Regierung solle zunächst erst einmal zurück treten.
#
pelo schrieb:

Herr Mayzek ,dessen eigentlich  unbedeutender Verband ,der nur 10 000 Mitglieder hat  u. die meisten in D. lebenden Muslime überhaupt nicht vertritt ,dessen Verband in  Teilen dem  Weltbild  der " Muslimbrüder " entspricht

...und die "Grauen Wölfe" sind dem Herrn M. auch nicht ganz unbekannt.
#
pelo schrieb:

Herr Mayzek ,dessen eigentlich  unbedeutender Verband ,der nur 10 000 Mitglieder hat  u. die meisten in D. lebenden Muslime überhaupt nicht vertritt ,dessen Verband in  Teilen dem  Weltbild  der " Muslimbrüder " entspricht

...und die "Grauen Wölfe" sind dem Herrn M. auch nicht ganz unbekannt.
#
Spielmacher71 schrieb:  


pelo schrieb:
Herr Mayzek ,dessen eigentlich  unbedeutender Verband ,der nur 10 000 Mitglieder hat  u. die meisten in D. lebenden Muslime überhaupt nicht vertritt ,dessen Verband in  Teilen dem  Weltbild  der " Muslimbrüder " entspricht


...und die "Grauen Wölfe" sind dem Herrn M. auch nicht ganz unbekannt.

Die NPD einigen bei der AfD auch nicht... unnu?
#
pelo schrieb:

Wenn man als erste Forderung  sofort verlangt, die Afd solle die Aussage ,die vom BPT beschlossen wurde,zurück nehmen ,  statt sicht erst einmal richtig kennen zu lernen u. über  strittige Punkte gegenseitig seine Meinung auszutauschen , wäre das genauso als würde der amerikanische Präsident bei seinen Annäherungsgesprächen mit Kuba verlangen, die sozialistische  Castro  Regierung solle zunächst erst einmal zurück treten.

ich war schon gespannt wann der erste kommt und behauptet zu wissen wie das ganze abgelaufen ist. klar war aber schon vor dem treffen, dass natürlich mayzek derjenige sein würde, dem das scheitern zugeschoben wird. denn dass es scheitern würde war ja auch klar.

und warum man die aussage, der islam gehöre nicht zu deutschland, nicht mit der aussage, die juden seien keine richtigen deutschen, vergleichen kann verstehe ich nicht. der unterschied liegt darin (und das ist ein wichtiger unterschied) wie man dann mit der nicht dazu gehörigen bevölkerungsgruppe umgeht, der grad der ausgrenzung ist der gleiche. und antisemitismus ist so wenig eine deutsche erfindung wie islamophobie.
#
peter schrieb:

und warum man die aussage, der islam gehöre nicht zu deutschland, nicht mit der aussage, die juden seien keine richtigen deutschen, vergleichen kann verstehe ich nicht

Ich verstehe dieses Aussage von dir ehrlich gesagt auch nicht. Bittet um Präzisierung .Wie meinst du das ?

Was ich geschrieben habe, bezieht sich auf die Presseaussage von Frau Petry.
Herr Mayzek hat diese A. von Petry  nicht dementiert in seiner Presse Mitteilung.
Warum hat er nicht genau gesagt,was zum Abbruch der Gespräche geführt hat, ausser allgemeinen Floskeln ?
#
Spielmacher71 schrieb:  


pelo schrieb:
Herr Mayzek ,dessen eigentlich  unbedeutender Verband ,der nur 10 000 Mitglieder hat  u. die meisten in D. lebenden Muslime überhaupt nicht vertritt ,dessen Verband in  Teilen dem  Weltbild  der " Muslimbrüder " entspricht


...und die "Grauen Wölfe" sind dem Herrn M. auch nicht ganz unbekannt.

Die NPD einigen bei der AfD auch nicht... unnu?
#
Ich dachte eigentlich "aber die anderen" ist doof. Zudem finde ich es doch etwas verwunderlich, dass ausgerechnet Herr M. sich so empört, da er ideologisch den Muslimbruedern nahe zu stehen scheint.
#
stormfather3001 schrieb:  


Raggamuffin schrieb:
bei FSM-Anhängern?


Mach mal den Erklärbär!
Was ist denn das?

FSM=Flying Spaghetti Monster

Klingelts?

Ich wünsche auch den "Andersdenkenden" eine gute Nichtabstiegsparty!!!



Und Frauke und der Muslim haben auch ne geile Show geliefert.
Hammermontag!!!
#
Raggamuffin schrieb:

FSM=Flying Spaghetti Monster


Klingelts?

Nö, keinesfalls!
Im Internet findet man FSM "Freisinger Mitte"
oder FM "Foren Monster", zu denen Du ja...

Habe den Ausdruck und die Bedeutung noch nie gehört oder gelesen.Also erklär mal bitte Deine Wortkreationen, ohne Deine bekannt Überhebliche Art!

Danke!
#
Tafelberg schrieb:  


Ffm60ziger schrieb:
Zentralratsvorsitzende Mazyek sagt, die AfD gefährde den gesellschaftlichen Frieden.


Herr Mazyek ist nicht mein"Freund", gar nicht! Er ist reichlich erzkonservativ.  Aber wo er recht hat...


ich teile die Auffassung von Mazyek und auch Ffm60ziger

den inneren Frieden in D. gefährdet Herr Mayzek ,dessen eigentlich  unbedeutender Verband ,der nur 10 000 Mitglieder hat  u. die meisten in D. lebenden Muslime überhaupt nicht vertritt ,dessen Verband in  Teilen dem  Weltbild  der " Muslimbrüder " entspricht, mit seinen ungeheuerlichen Vergleichen die AFD mit der NSDAP gleichstellt, indem er die Verfolgung der Juden u. die  Aussage der Afd ,der Islam gehöre nicht zu Deutschland  ,den selben Stellenwert einräumt.

Man hätte mit diesem eitlen,selbstgefälligen Talkshow Dauergast ,gar nicht  zu sprechen brauchen, denn wie du selbst vorab schon schriebst, käme da sowieso nichts bei raus.

Wenn man als erste Forderung  sofort verlangt, die Afd solle die Aussage ,die vom BPT beschlossen wurde,zurück nehmen ,  statt sicht erst einmal richtig kennen zu lernen u. über  strittige Punkte gegenseitig seine Meinung auszutauschen , wäre das genauso als würde der amerikanische Präsident bei seinen Annäherungsgesprächen mit Kuba verlangen, die sozialistische  Castro  Regierung solle zunächst erst einmal zurück treten.
#
pelo schrieb:

den inneren Frieden in D. gefährdet Herr Mayzek...mit seinen ungeheuerlichen Vergleichen die AFD mit der NSDAP gleichstellt, indem er die Verfolgung der Juden u. die  Aussage der Afd ,der Islam gehöre nicht zu Deutschland  ,den selben Stellenwert einräumt.

Mmmh Pelo, soweit sind die früheren Positionen der NSDAP und die heutigen der AfD aber eben leider nicht auseinander, jedenfalls wenn man sich den Nährboden des Dritten Reiches ansieht.

Ich zitiere dazu einen Kommentar unter diesem Artikel:

AfD spricht von einer Lektion für Mazyek

Die Zusammenfassung des Kommentators kann man durchaus teilen, wenn man sich inder jüngeren Deutschen Geschichte auskennt:

Zitat:
Mazyek hat guten Grund zur Sorge: Fakt ist, dass das Argumentationsmuster der AFD gegen den Moscheebau in erschreckender Weise an die Blütezeit des Antisemitismus im Verlauf des 19. Jahrhunderts erinnert. Die Sichtbarwerdung jüdischer Religiosität im öffentlichen Raum, sprich der Synagogenbau, war damals in etwa so strittig wie es heute der Moscheebau ist. Und die Angeleichung der Bürgerrechte für Juden führte zu ähnlichen Abwehrmechanismen wie wir sie seit Jahrzehnten in islamophoben Texten lesen können, wo eine Gleichbehandlung im Sinne des Grundgesetzes als „islamische Unterwanderung“ umgedeutet wird.
Wenn heute einer sagen würde, das Judentum sei mit dem Grundgesetz nicht vereinbar. Wenn jemand sagen würde, dass alle Synagogen, die aus Israel finanziert würden, geschlossen werden müssten. Er würde zu Recht gesellschaftlich geächtet. Die AfD macht es mit einer anderen Bevölkerungs- und Religionsgruppe. Aber das ist dieselbe rassistische Geisteshaltung, genauso undemokratisch und faschistoid. Zitat Ende


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!