Nachbetrachtungsthread vom 03.10.2015, Saison 2015/2016, 8. Spieltag: FC Ingolstadt - SG Eintracht Frankfurt

#
Sledge_Hammer schrieb:  


EintrachtOssi schrieb:
Hasebe ist kein Aussenbahnspieler. Er spielt zu oft quer.


Gut, dass er da auch seit Wochen nicht gespielt hat. Lass dir mal die Raute erklären. In dem System war er übrigens gegen Köln hervorragend. Er ist nicht in Form, fertig. Hat mit der Position ziemlich wenig zu tun.

MMn ist Hasebe sogar ein sehr geeigneter Spieler für die Halbpositionen einer Raute, nur ist er eben nicht in Form. Aber dann kann man doch von einem Trainer erwarten, dass er darauf mal reagiert. Einer der Kritikpunkte an Veh ist ja, dass dieser immer die gleichen 12-13 Spieler spielen lässt. Es sitzen mMn noch zwei Spieler (Flum und Medo) draußen, die dort auch spielen könnten...
#
Tobitor schrieb:

Einer der Kritikpunkte an Veh ist ja, dass dieser immer die gleichen 12-13 Spieler spielen lässt. Es sitzen mMn noch zwei Spieler (Flum und Medo) draußen, die dort auch spielen könnten...

von allen hier noch aktiven spielern ist medo derjenige, der bei seinen einsätzen am umstrittensten war. es gab ganz viele stimmen die bei so ziemlich jedem einsatz gemeckert haben, oft schon bei der aufstellung. und die meinung zu flum ist auch erst umgeschwenkt als der in der letzten saison nicht berücksichtigt wurde.

ich will damit nicht sagen, dass man die nicht bringen kann, keinewegs. ich wundere mich lediglich über die erwartungen an die beiden, die stehen im völligen widerspruch zu der bisherigen wertschätzung..
#
Ich kann nur immer wiederholen, daß m.E. unser Hauptproblem im OM liegt. Wir haben keinen 10er, der auf Bundesliganiveau unter Druck einen intelligenten Paß spielen kann (so wie es 28 Spieler bei Bayern gegen Dortmund konnten). Und alles Mannschaften bekommen inzwischen gesagt, daß sie gegen uns gewinnen, wenn sie früh pressen. Stendera verliert bei gegnerischem Anlaufen jeden Ball oder oder spielt ihn so, daß er nicht zu verarbeiten ist oder (beste Lösung) spielt ihn über drei Meter quer. Hasebe ist zwar auch völlig von der Rolle, aber der hat wenigstens schon gezeigt, daß er es kann. Und weil keine anständigen Bälle kommen, sind die Spieler vorne auch so hilflos.
#
ach ja, und mal länger als netto 40 Minuten trainieren pro Tag und vielleicht auch mal zusätzlich eine Stunde nur Angriffsvarianten einpauken wäre m.E. auch nicht zu viel verlangt. Aber das kollidiert ja dann wahrscheinlich mit AVs Gassigehzeiten
#
Sorry, aber mir wird hier viel zu viel an Personalien herumdiskutiert. Dabei zeigt doch die Erfahrung, auch die der letzten Wochen, dass Personalwechsel nur bedingt zur Lösung der Probleme beitragen.
Beispiel DJ: Natürlich ist das ein Kämpfer, natürlich gibt er immer alles - aber mit Otsche zusammen die linke Seite beackern? Wer aufmerksam zuschaut weiß doch, dass DJ nicht in der Lage ist, ins Dribbling zu gehen und einen Gegner auszuspielen. Konnte er noch nie, wird er auch nicht mehr lernen. Und dann soll er die Probleme auf LM lösen?

Nein, es geht schlicht und einfach um die Basics, um Grundlegendes, um Einstellung, Konzentration, Spielauffassung.

Alleine das Thema Spielgeschwindigkeit ist etwas, das einfach nur zum Erbarmen ist. Gemessen am Bayer-BVB-Spiel spielen wir in Super-Slow-Motion. Da wird erstmal der Ball ein paar Meter getrieben, dann irgendwohin gespielt, dann stehengeblieben. Die Einzigen, die wenigstens etwas Zug in ihren Aktionen hatten, waren am Samstag Stendera und Iggy.

Und schon sind wir beim nächsten Problem: viele Bälle werden zu lasch gespielt (sofortiger Tempoverlust), zu unkonzentriert (sofortiger Ballverlust) oder zu spät gespielt (ebenfalls Ballverlust). Dies liegt nicht nur am Ballführenden, sondern am Spiel ohne Ball, das praktisch nicht stattfindet.

Bester Beleg hierfür sind die verzweifelten Augen unseres Torwarts, der schnell umschalten will, aber minutenlang keine Anspielstation findet.

Wenn man beobachtet, wie sich die Bayern-Millionäre noch beim Stand von 5:1 den A*** aufreißen, um den Gegner zu hetzen oder sich freizulaufen, ist unser Spiel dagegen körperliche Folter.

Wenn man dann noch Boatengs 40-Meter-Pässe in den Fuß des Angreifers sieht und das ängstliche Gestolper unserer IVs beim Spielaufbau dagegenhält, weiß man, was die Stunde geschlagen hat.

Und das alles hat weder etwas mit den haushoch überlegenen finanziellen Mitteln der Bayern noch mit unserem Personal zu tun. Das sind Basics, die man in der BL voraussetzen darf. Die (Wieder-)Herstellung dieser Basics ist die vornehmste Aufgabe des Trainerteams, und zwar so schnell als irgend möglich.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Wenn man beobachtet, wie sich die Bayern-Millionäre noch beim Stand von 5:1 den A*** aufreißen, um den Gegner zu hetzen oder sich freizulaufen, ist unser Spiel dagegen körperliche Folter.

Vielleicht ist es bei uns aber auch so,daß hier nicht so der große Druck von den Ersatzspielern kommt,daß viele Spieler sich ihrer Sache recht sicher sein können...
Da wären wir wieder bei der Kaderqualität..
#
EintrachtOssi schrieb:

Hasebe ist kein Aussenbahnspieler. Er spielt zu oft quer.

Gut, dass er da auch seit Wochen nicht gespielt hat. Lass dir mal die Raute erklären. In dem System war er übrigens gegen Köln hervorragend. Er ist nicht in Form, fertig. Hat mit der Position ziemlich wenig zu tun.
#
dafür war Hasebe aber oft auf rechts unterwegs
#
Tobitor schrieb:

Einer der Kritikpunkte an Veh ist ja, dass dieser immer die gleichen 12-13 Spieler spielen lässt. Es sitzen mMn noch zwei Spieler (Flum und Medo) draußen, die dort auch spielen könnten...

von allen hier noch aktiven spielern ist medo derjenige, der bei seinen einsätzen am umstrittensten war. es gab ganz viele stimmen die bei so ziemlich jedem einsatz gemeckert haben, oft schon bei der aufstellung. und die meinung zu flum ist auch erst umgeschwenkt als der in der letzten saison nicht berücksichtigt wurde.

ich will damit nicht sagen, dass man die nicht bringen kann, keinewegs. ich wundere mich lediglich über die erwartungen an die beiden, die stehen im völligen widerspruch zu der bisherigen wertschätzung..
#
peter schrieb:

allen hier noch aktiven spielern ist medo derjenige, der bei seinen einsätzen am umstrittensten war. es gab ganz viele stimmen die bei so ziemlich jedem einsatz gemeckert haben, oft schon bei der aufstellung. und die meinung zu flum ist auch erst umgeschwenkt als der in der letzten saison nicht berücksichtigt wurde.


ich will damit nicht sagen, dass man die nicht bringen kann, keinewegs. ich wundere mich lediglich über die erwartungen an die beiden, die stehen im völligen widerspruch zu der bisherigen wertschätzung..

Ich bin sicher auch kein großer Medo-Fan (Flum finde ich dagegen recht gut), aber ich denke, dass er es zurzeit auch nicht schlechter als Hasebe machen würde. Und bei dem Kurzeinsatz von Medo gegen die Hertha hat man zumindest gesehen, dass er sich unbedingt zeigen wollte. Deshalb würde ich es gerne sehen, dass zumindest einer der beiden in den nächsten Spielen mal von Beginn an eine Chance erhält.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Wenn man beobachtet, wie sich die Bayern-Millionäre noch beim Stand von 5:1 den A*** aufreißen, um den Gegner zu hetzen oder sich freizulaufen, ist unser Spiel dagegen körperliche Folter.

Vielleicht ist es bei uns aber auch so,daß hier nicht so der große Druck von den Ersatzspielern kommt,daß viele Spieler sich ihrer Sache recht sicher sein können...
Da wären wir wieder bei der Kaderqualität..
#
DelmeSGE schrieb:  



Vielleicht ist es bei uns aber auch so,daß hier nicht so der große Druck von den Ersatzspielern kommt,daß viele Spieler sich ihrer Sache recht sicher sein können...
Da wären wir wieder bei der Kaderqualität..

Das ist aber bei anderen Vereinen in unserer Preisklasse nicht anders und ich wüsste nicht, wann man hier eine qualitativ breitere Mannschaft als jetzt zur Verfügung hatte.
#
DelmeSGE schrieb:  



Vielleicht ist es bei uns aber auch so,daß hier nicht so der große Druck von den Ersatzspielern kommt,daß viele Spieler sich ihrer Sache recht sicher sein können...
Da wären wir wieder bei der Kaderqualität..

Das ist aber bei anderen Vereinen in unserer Preisklasse nicht anders und ich wüsste nicht, wann man hier eine qualitativ breitere Mannschaft als jetzt zur Verfügung hatte.
#
JJ_79 schrieb:  


DelmeSGE schrieb:  



Vielleicht ist es bei uns aber auch so,daß hier nicht so der große Druck von den Ersatzspielern kommt,daß viele Spieler sich ihrer Sache recht sicher sein können...
Da wären wir wieder bei der Kaderqualität..


Das ist aber bei anderen Vereinen in unserer Preisklasse nicht anders und ich wüsste nicht, wann man hier eine qualitativ breitere Mannschaft als jetzt zur Verfügung hatte.

Das liegt am Veh seinem Rumgejammer, so macht man keine Ersatzspieler stark. Und so sah das Spiel am Samstag auch aus, jämmerlich.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Wenn man beobachtet, wie sich die Bayern-Millionäre noch beim Stand von 5:1 den A*** aufreißen, um den Gegner zu hetzen oder sich freizulaufen, ist unser Spiel dagegen körperliche Folter.

Vielleicht ist es bei uns aber auch so,daß hier nicht so der große Druck von den Ersatzspielern kommt,daß viele Spieler sich ihrer Sache recht sicher sein können...
Da wären wir wieder bei der Kaderqualität..
#
DelmeSGE schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:
Wenn man beobachtet, wie sich die Bayern-Millionäre noch beim Stand von 5:1 den A*** aufreißen, um den Gegner zu hetzen oder sich freizulaufen, ist unser Spiel dagegen körperliche Folter.


Vielleicht ist es bei uns aber auch so,daß hier nicht so der große Druck von den Ersatzspielern kommt,daß viele Spieler sich ihrer Sache recht sicher sein können...
Da wären wir wieder bei der Kaderqualität..

Die Ersatzspieler hätten schon die Qualität, einen aus der Stammelf (mehr) als adäquat zu ersetzen, so am Samstag beispielweise Flum. Die Frage ist nur, wieso dem Herrn Veh zwar auffällt, dass Hasebe seit Wochen nur Kraut spielt, er das auch der Presse bereitwillig erklärt, aber daraus keine Konsequenzen zieht.
#
DelmeSGE schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:
Wenn man beobachtet, wie sich die Bayern-Millionäre noch beim Stand von 5:1 den A*** aufreißen, um den Gegner zu hetzen oder sich freizulaufen, ist unser Spiel dagegen körperliche Folter.


Vielleicht ist es bei uns aber auch so,daß hier nicht so der große Druck von den Ersatzspielern kommt,daß viele Spieler sich ihrer Sache recht sicher sein können...
Da wären wir wieder bei der Kaderqualität..

Die Ersatzspieler hätten schon die Qualität, einen aus der Stammelf (mehr) als adäquat zu ersetzen, so am Samstag beispielweise Flum. Die Frage ist nur, wieso dem Herrn Veh zwar auffällt, dass Hasebe seit Wochen nur Kraut spielt, er das auch der Presse bereitwillig erklärt, aber daraus keine Konsequenzen zieht.
#
je länger ich darüber nachdenke um so schummriger wird mir.

alleine die tatsache, dass wir darüber nachdenken welche ersatzspieler es besser machen würden, nach einem spiel gegen eine alles andere als gute ingolstädter mannschaft, zeigt wie übel das im moment tatsächlich ist.

ich bin ja eigentlich von natur daueroptimist, aber im moment sehe ich bestenfalls dunkelgrau.
#
Brodowin schrieb:

Da diese Spiel ja vorher von den in der Verantwortung stehenden als richtungsweisend eingeordnet wurde, wissen wir jetzt zumindest in welche Richtung wir uns dieses Jahr orientieren werden.

Sah man auch bei der Art und Weise des Spiels unserer Mannschaft. Das war garnix, einfach nur erbärmlich. Was man alles für große Fussballkunst sehen konnte, unter anderem Rückpässe in den freien Raum.

Naja, viele wollten ja den Schaaf weg haben, damit wir wieder langweiligen Fussball anschauen können, danke dafür. Jetzt haben wir wieder eine Hans-guck-in-die-Luft- und Spaziergängertruppe.
#
propain schrieb:

Naja, viele wollten ja den Schaaf weg haben, damit wir wieder langweiligen Fussball anschauen können, danke dafür. Jetzt haben wir wieder eine Hans-guck-in-die-Luft- und Spaziergängertruppe.

Also ich für meinen Teil war froh dass das Kapitel Schaaf beendet wurde.  Das erneut das Kapitel Veh dafür geöffnet würde,  hatte ich nie im Leben für möglich gehalten.  
#
das schlimmste ist immer diese Selbstzufriedenheit.
wenn unser Captain schon sagt "Die englische Woche war ganz okay.." wie willste da die anderen anspornen?

Außerdem finde ich unser Spiel so berechenbar. Da hat wirklich fast keiner das Potential für Überraschung zu Sorgen.

Sind wir in Bedrängnis -> Langer Ball
Wird's Eng -> Flankenlauf mit Arschlochflanke ins Nichts

Köln & Stuttgart waren Blenderspiele.

Fakt ist: In 4 Spielen nun 1x Törchen geschossen.

Unser Spiel ist leicht auszulesen, berechenbar, überraschungsarm und steifer als... ihr wisst schon..
#
propain schrieb:

Naja, viele wollten ja den Schaaf weg haben, damit wir wieder langweiligen Fussball anschauen können, danke dafür. Jetzt haben wir wieder eine Hans-guck-in-die-Luft- und Spaziergängertruppe.

Also ich für meinen Teil war froh dass das Kapitel Schaaf beendet wurde.  Das erneut das Kapitel Veh dafür geöffnet würde,  hatte ich nie im Leben für möglich gehalten.  
#
etienneone schrieb:  


propain schrieb:
Naja, viele wollten ja den Schaaf weg haben, damit wir wieder langweiligen Fussball anschauen können, danke dafür. Jetzt haben wir wieder eine Hans-guck-in-die-Luft- und Spaziergängertruppe.


Also ich für meinen Teil war froh dass das Kapitel Schaaf beendet wurde.  Das erneut das Kapitel Veh dafür geöffnet würde,  hatte ich nie im Leben für möglich gehalten.

Dito.
#
etienneone schrieb:  


propain schrieb:
Naja, viele wollten ja den Schaaf weg haben, damit wir wieder langweiligen Fussball anschauen können, danke dafür. Jetzt haben wir wieder eine Hans-guck-in-die-Luft- und Spaziergängertruppe.


Also ich für meinen Teil war froh dass das Kapitel Schaaf beendet wurde.  Das erneut das Kapitel Veh dafür geöffnet würde,  hatte ich nie im Leben für möglich gehalten.

Dito.
#
Tobitor schrieb:  


Also ich für meinen Teil war froh dass das Kapitel Schaaf beendet wurde.  Das erneut das Kapitel Veh dafür geöffnet würde,  hatte ich nie im Leben für möglich gehalten.


Dito.

Ich sei, gewährt mir die Bitte, In eurem Bunde der Dritte!
#
Tobitor schrieb:  


Also ich für meinen Teil war froh dass das Kapitel Schaaf beendet wurde.  Das erneut das Kapitel Veh dafür geöffnet würde,  hatte ich nie im Leben für möglich gehalten.


Dito.

Ich sei, gewährt mir die Bitte, In eurem Bunde der Dritte!
#
concordia-eagle schrieb:

Ich sei, gewährt mir die Bitte, In eurem Bunde der Dritte!

Drittbrettfahrer!
#
Tobitor schrieb:  


Also ich für meinen Teil war froh dass das Kapitel Schaaf beendet wurde.  Das erneut das Kapitel Veh dafür geöffnet würde,  hatte ich nie im Leben für möglich gehalten.


Dito.

Ich sei, gewährt mir die Bitte, In eurem Bunde der Dritte!
#
Gude CE da war doch mal was, Schaaf Veh, Veh Schaaf
#
propain schrieb:

Naja, viele wollten ja den Schaaf weg haben, damit wir wieder langweiligen Fussball anschauen können, danke dafür. Jetzt haben wir wieder eine Hans-guck-in-die-Luft- und Spaziergängertruppe.

Also ich für meinen Teil war froh dass das Kapitel Schaaf beendet wurde.  Das erneut das Kapitel Veh dafür geöffnet würde,  hatte ich nie im Leben für möglich gehalten.  
#
schaaf hätte sein ding durchziehen sollen, denn sein abgang war wirklich nicht sonderlich gelungen. und in seinen eigenheiten (verbot von zusatzschichten etc) sehe ich mich sicherlich nicht wieder.

trotzdem ist er für mich auch ein stück weit nachvollziehbar. der wind wurde schon arg rau zum ende hin. dabei war die saison rückblickend eine ganz ordentliche. ich denke wir alle haben das spektakel genossen. und dann gab es paderborn, stuttgart, freiburg und andere mir bis heute unerklärliche 90 minuten die höchstwahrscheinlich durch mehrere faktoren beeinflusst wurden, aber ganz sicher nicht duch fehlerhafte entscheidungen des trainerteams.

achja, und wenn teile oder sogar weite teile der mannschaft probleme mit seiner art hatten wirft das für mich weiterhin kein gutes bild auf die spieler. loyalität gegenüber dem verein und sich ein- und dem erfolg unterordnen sollte eigentlich eine selbstverständlichkeit sein.
#
propain schrieb:

Naja, viele wollten ja den Schaaf weg haben, damit wir wieder langweiligen Fussball anschauen können, danke dafür. Jetzt haben wir wieder eine Hans-guck-in-die-Luft- und Spaziergängertruppe.

Also ich für meinen Teil war froh dass das Kapitel Schaaf beendet wurde.  Das erneut das Kapitel Veh dafür geöffnet würde,  hatte ich nie im Leben für möglich gehalten.  
#
etienneone schrieb:  


Also ich für meinen Teil war froh dass das Kapitel Schaaf beendet wurde.  Das erneut das Kapitel Veh dafür geöffnet würde,  hatte ich nie im Leben für möglich gehalten.  

jep, vollkommen irre. Man hat den nichtskönnenden Versager durch den grosskotzigen Versager ersetzt. Und das nur, weil der Armin so ein netter Kerl ist und die ihn alle so lieb haben (Steubing, Hellmann, Hübner. Und die arschkriechende Presse wollen wir nicht vergessen.)
#
schaaf hätte sein ding durchziehen sollen, denn sein abgang war wirklich nicht sonderlich gelungen. und in seinen eigenheiten (verbot von zusatzschichten etc) sehe ich mich sicherlich nicht wieder.

trotzdem ist er für mich auch ein stück weit nachvollziehbar. der wind wurde schon arg rau zum ende hin. dabei war die saison rückblickend eine ganz ordentliche. ich denke wir alle haben das spektakel genossen. und dann gab es paderborn, stuttgart, freiburg und andere mir bis heute unerklärliche 90 minuten die höchstwahrscheinlich durch mehrere faktoren beeinflusst wurden, aber ganz sicher nicht duch fehlerhafte entscheidungen des trainerteams.

achja, und wenn teile oder sogar weite teile der mannschaft probleme mit seiner art hatten wirft das für mich weiterhin kein gutes bild auf die spieler. loyalität gegenüber dem verein und sich ein- und dem erfolg unterordnen sollte eigentlich eine selbstverständlichkeit sein.
#
woschti schrieb:

achja, und wenn teile oder sogar weite teile der mannschaft probleme mit seiner art hatten wirft das für mich weiterhin kein gutes bild auf die spieler. loyalität gegenüber dem verein und sich ein- und dem erfolg unterordnen sollte eigentlich eine selbstverständlichkeit sein.

Man kann aber auch zu einem anderen Schluss kommen. Wenn (große) Teile der Mannschaft gegen mich sind, dann habe ich sicher auch nicht alles richtig gemacht. Auch in Sachen Menschenführung und das ist eine Sache, die man als Vorgesetzter auch beherrschen sollte.
#
ach ja, und mal länger als netto 40 Minuten trainieren pro Tag und vielleicht auch mal zusätzlich eine Stunde nur Angriffsvarianten einpauken wäre m.E. auch nicht zu viel verlangt. Aber das kollidiert ja dann wahrscheinlich mit AVs Gassigehzeiten
#
Eisdiele schrieb:

ach ja, und mal länger als netto 40 Minuten trainieren pro Tag und vielleicht auch mal zusätzlich eine Stunde nur Angriffsvarianten einpauken wäre m.E. auch nicht zu viel verlangt. Aber das kollidiert ja dann wahrscheinlich mit AVs Gassigehzeiten

Flanken wäre auch nicht übel den das sind Sachen die man lernen kann. Hat Ochs schon unter Funkel nicht gelernt. Einfach mal einen Trainer der allen den ***** aufreißt und Motivator ist, nicht diese leblosen Zuschauer auf der Bank. Denen ist es egal was aus dem Club wird die Hauptsache ist die Bezahlung kommt pünktlich.
#
Tobitor schrieb:  


Also ich für meinen Teil war froh dass das Kapitel Schaaf beendet wurde.  Das erneut das Kapitel Veh dafür geöffnet würde,  hatte ich nie im Leben für möglich gehalten.


Dito.

Ich sei, gewährt mir die Bitte, In eurem Bunde der Dritte!
#
concordia-eagle schrieb:  


Tobitor schrieb:  


Also ich für meinen Teil war froh dass das Kapitel Schaaf beendet wurde.  Das erneut das Kapitel Veh dafür geöffnet würde,  hatte ich nie im Leben für möglich gehalten.


Dito.


Ich sei, gewährt mir die Bitte, In eurem Bunde der Dritte!

ich dachte du würdest seit deinem coming out beim stern des südens schreiben.


Teilen