Alex Meier

#
Meier ist ganz sicher nicht der Teufel in Person und er will ganz sicher nichts und niemanden spalten. Er könnte aber immerhin ein einigermaßen ausgeprägtes Interesse haben, seine eigenen Interessen durchzusetzen. Einigen hier scheint der Gedanken, dass Meier vielleicht nicht unfehlbar ist und womöglich nicht immer die richtigen Entscheidungen trifft, nicht zu behagen. So schön, perfekt und heil ist die Welt nicht, wie Ihr sie gerne hättet.
#
der volksmund sagt: wenn man keine probleme hat, dann macht man sich welche.

ich habe den thread ziemlich lange ignoriert und jetzt seitenweise nachgelesen. das hätte ich mal lieber gelassen und ich hoffe dass sich nicht all zu viele uns nicht wohl gesonnen fans hierher verirren. die haben dann nämlich soviel spaß wie einige von uns im hsv-forum.
#
Meier ist ganz sicher nicht der Teufel in Person und er will ganz sicher nichts und niemanden spalten. Er könnte aber immerhin ein einigermaßen ausgeprägtes Interesse haben, seine eigenen Interessen durchzusetzen. Einigen hier scheint der Gedanken, dass Meier vielleicht nicht unfehlbar ist und womöglich nicht immer die richtigen Entscheidungen trifft, nicht zu behagen. So schön, perfekt und heil ist die Welt nicht, wie Ihr sie gerne hättet.
#
ismirdochegal! schrieb:

Meier ist ganz sicher nicht der Teufel in Person und er will ganz sicher nichts und niemanden spalten. Er könnte aber immerhin ein einigermaßen ausgeprägtes Interesse haben, seine eigenen Interessen durchzusetzen. Einigen hier scheint der Gedanken, dass Meier vielleicht nicht unfehlbar ist und womöglich nicht immer die richtigen Entscheidungen trifft, nicht zu behagen. So schön, perfekt und heil ist die Welt nicht, wie Ihr sie gerne hättet.

Spalter, charakterliche Defizite, Aufwiegler, Rädelsführer, eigene Interessen über die des Vereins stellen auf der einen Seite - unfehlbar, trifft immer die richtigen Entscheidungen auf der anderen Seite.

Es dürfte etwas dazwischen sein.

Aber interessant, wie Menschen hier (und ich wage zu behaupten, die meisten ohne wirkliche Kenntnis der Sachlage) über die charakterlichen Defizite und die Urheber und Hauptverantwortlichen für den Schaaf-Abschuss, die Rotweinconnection u.ä. urteilen, das ist schon erstaunlich, und vor allem mit erstaunlicher Chuzpe vorgetragen.

Fakt ist, dass Meier der erfolgreichste Spieler seit etlichen Jahren hier ist, und im Training ein absoluter Musterprofi.
Mag sein, dass er nicht die hellste Kerze auf der Torte ist, das hat er aber mit ner Menge Spieler gemeinsam.

Genervt zu sein, weil man nicht von Anfang an spielte und Schwierigkeiten mit der Tatsache, dass die Einsatzzeiten mit höherem Alter zurückgehen, das haben ebenfalls ganz andere Spieler gezeigt.
Halte ich für menschlich, sich mit so ner Situation erstmal arrangieren zu müssen.
#
Tafelberg schrieb:  


maobit schrieb:
Diese Geschichten waren immer wieder aus verschiedenen Richtungen zu hören. Ich halte sie für weitgehend wahr.


wenn ich es richtig in Erinnerung habe auch von Herrn Hellmann -wenn auch nicht im Detail- so im Forumstreffen bestätigt

Laut den Protokollen und den Aussagen der Teilnehmer hat Hellmann das wohl so dargestellt.

Mein Problem damit ist, dass er selbst ein sehr großes Interesse daran hat, seinen Anteil an den Entscheidungen der letzten Saison möglichst klein zu halten.
Es war schon auffällig, wie plötzlich andere Akteure ins Rampenlicht geschoben wurden, als Erklärung für gewisse Entscheidungen. Das betrifft ja nicht nur die Aussage zu Meier, mit der natürlich auch ganz bewusst die öffentliche Meinung polarisiert werden soll.
Beispielsweise wurde Bruchhagen rückwirkend von der "Lame Duck" zum Alleinverantwortlichen umdefiniert, während Hellmann, der "neue, starke Mann", plötzlich nur für Marketing und Fanbelange zuständig gewesen sein soll.
Ebenso wird Trapps Nichterwähnung des Trainernamens während eines Interviews als eindeutiger Beleg für eine Ablehnung eben jenes Trainers angesehen, während sich seltsamerweise kaum jemand darüber wundert, dass Hellmann so direkt und unverblümt die Namen der angeblichen Rädelsführer der Rebellion gegen Schaaf bekanntgibt.

Ich will damit diese Diskussion nicht schon wieder von vorne aufrollen, sondern nur zeigen, warum ich Hellmanns Aussagen bestenfalls für die halbe Wahrheit halte. Das alles wirkt auf mich nicht stimmig.

Leider habe ich das Heimspiel-Interview gestern Abend nicht gefunden, von daher glaube ich einfach erstmal maobits Einschätzung, wobei ich Unzufriedenheit mit der neuen Rolle alleine noch nicht als kritisch ansehen würde.

Ansonsten stimme ich mit Aineias zu, dass hier aus weit nichtigeren Gründen das Forum für 2 Wochen geschlossen wurde.

Das war jetzt etwas weiter ausgeholt. Am Ende können wir uns wohl darauf einigen, dass Meier sich erst an seine neue Rolle gewöhnen muss und selbstverständlich nicht glücklich darüber ist auf der Bank zu sitzen, wie jeder andere Fußballer auch. Desweiteren sollte ein ruhiges, introvertiertes Auftreten nicht als menschlicher Makel gelten. Lautsprecher und Schaumschläger hatten und haben wir doch wirklich genug.
Schlussendlich wird sich auch diese Situation lösen lassen, weil ich erstens Meier für professionell genug halte sich damit zu arrangieren und zweitens Kovac für kompetent genug halte, seine Vorgaben zu vermitteln und eventuelle Probleme zu klären.
#
Highland-Eagle schrieb:

... Am Ende können wir uns wohl darauf einigen, dass Meier sich erst an seine neue Rolle gewöhnen muss und selbstverständlich nicht glücklich darüber ist auf der Bank zu sitzen, wie jeder andere Fußballer auch. Desweiteren sollte ein ruhiges, introvertiertes Auftreten nicht als menschlicher Makel gelten ...

Was meines Erachtens auch nur allzu menschlich ist und darin unterscheidet er sich auch von niemandem hier im Forum respektive von anderen Menschen.
#
ismirdochegal! schrieb:

Meier ist ganz sicher nicht der Teufel in Person und er will ganz sicher nichts und niemanden spalten. Er könnte aber immerhin ein einigermaßen ausgeprägtes Interesse haben, seine eigenen Interessen durchzusetzen. Einigen hier scheint der Gedanken, dass Meier vielleicht nicht unfehlbar ist und womöglich nicht immer die richtigen Entscheidungen trifft, nicht zu behagen. So schön, perfekt und heil ist die Welt nicht, wie Ihr sie gerne hättet.

Spalter, charakterliche Defizite, Aufwiegler, Rädelsführer, eigene Interessen über die des Vereins stellen auf der einen Seite - unfehlbar, trifft immer die richtigen Entscheidungen auf der anderen Seite.

Es dürfte etwas dazwischen sein.

Aber interessant, wie Menschen hier (und ich wage zu behaupten, die meisten ohne wirkliche Kenntnis der Sachlage) über die charakterlichen Defizite und die Urheber und Hauptverantwortlichen für den Schaaf-Abschuss, die Rotweinconnection u.ä. urteilen, das ist schon erstaunlich, und vor allem mit erstaunlicher Chuzpe vorgetragen.

Fakt ist, dass Meier der erfolgreichste Spieler seit etlichen Jahren hier ist, und im Training ein absoluter Musterprofi.
Mag sein, dass er nicht die hellste Kerze auf der Torte ist, das hat er aber mit ner Menge Spieler gemeinsam.

Genervt zu sein, weil man nicht von Anfang an spielte und Schwierigkeiten mit der Tatsache, dass die Einsatzzeiten mit höherem Alter zurückgehen, das haben ebenfalls ganz andere Spieler gezeigt.
Halte ich für menschlich, sich mit so ner Situation erstmal arrangieren zu müssen.
#
reggaetyp schrieb:

Fakt ist, dass Meier der erfolgreichste Spieler seit etlichen Jahren hier ist, und im Training ein absoluter Musterprofi.

das ist völlig unstrittig, denke, dass sich da alle einig sind.
#
reggaetyp schrieb:

Fakt ist, dass Meier der erfolgreichste Spieler seit etlichen Jahren hier ist, und im Training ein absoluter Musterprofi.

das ist völlig unstrittig, denke, dass sich da alle einig sind.
#
Tafelberg schrieb:  


reggaetyp schrieb:
Fakt ist, dass Meier der erfolgreichste Spieler seit etlichen Jahren hier ist, und im Training ein absoluter Musterprofi.


das ist völlig unstrittig, denke, dass sich da alle einig sind.

Richtig, dann lasst uns die "Diskussion" jetzt aber auch beenden.
#
ismirdochegal! schrieb:

Meier ist ganz sicher nicht der Teufel in Person und er will ganz sicher nichts und niemanden spalten. Er könnte aber immerhin ein einigermaßen ausgeprägtes Interesse haben, seine eigenen Interessen durchzusetzen. Einigen hier scheint der Gedanken, dass Meier vielleicht nicht unfehlbar ist und womöglich nicht immer die richtigen Entscheidungen trifft, nicht zu behagen. So schön, perfekt und heil ist die Welt nicht, wie Ihr sie gerne hättet.

Spalter, charakterliche Defizite, Aufwiegler, Rädelsführer, eigene Interessen über die des Vereins stellen auf der einen Seite - unfehlbar, trifft immer die richtigen Entscheidungen auf der anderen Seite.

Es dürfte etwas dazwischen sein.

Aber interessant, wie Menschen hier (und ich wage zu behaupten, die meisten ohne wirkliche Kenntnis der Sachlage) über die charakterlichen Defizite und die Urheber und Hauptverantwortlichen für den Schaaf-Abschuss, die Rotweinconnection u.ä. urteilen, das ist schon erstaunlich, und vor allem mit erstaunlicher Chuzpe vorgetragen.

Fakt ist, dass Meier der erfolgreichste Spieler seit etlichen Jahren hier ist, und im Training ein absoluter Musterprofi.
Mag sein, dass er nicht die hellste Kerze auf der Torte ist, das hat er aber mit ner Menge Spieler gemeinsam.

Genervt zu sein, weil man nicht von Anfang an spielte und Schwierigkeiten mit der Tatsache, dass die Einsatzzeiten mit höherem Alter zurückgehen, das haben ebenfalls ganz andere Spieler gezeigt.
Halte ich für menschlich, sich mit so ner Situation erstmal arrangieren zu müssen.
#
reggaetyp schrieb:

dass die Einsatzzeiten mit höherem Alter zurückgehen, das haben ebenfalls ganz andere Spieler gezeigt.
Halte ich für menschlich, sich mit so ner Situation erstmal arrangieren zu müssen.

Thema Loslassen...

Stelle es mir unglaublich schwer vor wenn jemand so gehypt wird wie AM!"Fußballgott"Du stehst vor Anpfiff in den Katakomben und aus dem Stadionrund ertönt dein Name aus 50.000 Kehlen und zusätzlich dieses "Fußballgott".

Ein Wunder das er nicht abhebt! Wäre es doch Menschlich nach meinem Verständnis. Er weiß das die Zeit naht und er aus dem Scheinwerferlicht Treten wird.Wann?Keine Ahnung aber seine Knochen werden es ihm schon mitteilen.

Was ich mir Wünsche ist, dass er bis zum letzten Spieltag alles für Eintracht Frankfurt gibt und die Größe hat sich nicht wichtiger zu nehmen wie er ist!
#
Hier wird aber auch wieder ein Aufriss gemacht der dem Ganzen nicht gerecht wird. Dass Alex Meier ist der Fussballgott und das ist er gerechtfertigter Weise, er ist einer der besten Offensivfussballer der Eintracht aller Zeiten.

Alex hat allerdings in der Kommunikation nach aussen dagegen leider sehr wenig Stärken und so werden seine Interviews entweder aus Standardfloskeln bestehen oder wie im Heimspiel aus ehrlicher Aussage und die gibt dann Raum zur Diskussion. Aber hier wird gar nicht mehr so richtig diskutiert sondern lieber schlagen User verbal aufeinander ein oder um sich und so passiert ein gegenseitiges Hochschaukeln.      Einer schreibt was, der andere fasst es schlimmer auf als es gemeint war und die Antwort dazu wird wiederum vom Gegenüber viel höher gehängt als notwendig. Und so laufen die Freds dann hier weiter, dieser auch.

Es ist doch vollkommen in Ordnung wenn User ihren Unmut darüber kundtun wenn sie Meiers Interview so interpretieren, dass es nicht wirklich gut war. Und es ist in Ordnung, wenn andere User das anders sehen und dagegenhalten. Wenn das auf einer Ebene passiert die im Diskussionsmodus abläuft dann ist auch dieses Thema eins. Jetzt  ist es keins mehr weil es ungerechtfertigterweise zu hoch gekocht wird.

Gruß
tobago
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Dennoch ist es fast sicher, dass solche Meldungen dann kommen werden, die dann eben Kilchenstein schreibt. Ob die anderen dann anderer Meinung sind, macht dann keinen Unterschied, wenn Kilchenstein dann die entsprechenden Beiträge veröffentlicht.

Es ist dann aber nicht generell DIE FR sondern Kil in der FR.

EFCKorinthenkacker
#
concordia-eagle schrieb:  


Exil-Adler-NRW schrieb:
Dennoch ist es fast sicher, dass solche Meldungen dann kommen werden, die dann eben Kilchenstein schreibt. Ob die anderen dann anderer Meinung sind, macht dann keinen Unterschied, wenn Kilchenstein dann die entsprechenden Beiträge veröffentlicht.


Es ist dann aber nicht generell DIE FR sondern Kil in der FR.


EFCKorinthenkacker

Sorry, ich sehe da weiterhin keinen Grund zu Differenzieren, so lange in Artikeln quasi nur die Kilchenstein Seite nach außen getragen (bei Volltreffer mag das anders sein, das gucke ich nicht).

Ich weiß ja nicht, wer das Klassenbuch schreibt, aber auch dieses ist im Hinblick auf Meier immer äußerst Tendenziös. Dieses mal ist es natürlich völlig richtig Meier zu loben und Hrgota zu kritisieren. Bei Hrgota habe ich jedoch das Gefühl, dass der immer im Klassenbuch nieder gemacht wird. Bestes Beispiel war hier für mich das Bayern Spiel. Er spielte dort 13 Minuten und bereitete mit einer tollen Aktion den Ausgleichstreffer mit vor. Bei 13 Minuten gibt es in der Regel ein "zu spät gekommen". Aufgrund der maßgeblichen Beteiligung am Ausgleichstreffer hätte man überlegen können ihn mit "Sonderlob" zu bewerten. Stattdessen bekam er massive Kritik im Klassenbuch,  was ich bei so einem Kurzeinsatz noch nie erlebt habe.

Wie gesagt im aktuellen Klassenbuch ist Lob für Meier und Kritik an Hrgota natürlich vollkommen gerechtfertigt. Aber  auch hier bei der Meier Note ein Seitenhieb Richtung Kovac "Erstaunlich, warum er nicht von Anfang an spielte."
#
Hier wird aber auch wieder ein Aufriss gemacht der dem Ganzen nicht gerecht wird. Dass Alex Meier ist der Fussballgott und das ist er gerechtfertigter Weise, er ist einer der besten Offensivfussballer der Eintracht aller Zeiten.

Alex hat allerdings in der Kommunikation nach aussen dagegen leider sehr wenig Stärken und so werden seine Interviews entweder aus Standardfloskeln bestehen oder wie im Heimspiel aus ehrlicher Aussage und die gibt dann Raum zur Diskussion. Aber hier wird gar nicht mehr so richtig diskutiert sondern lieber schlagen User verbal aufeinander ein oder um sich und so passiert ein gegenseitiges Hochschaukeln.      Einer schreibt was, der andere fasst es schlimmer auf als es gemeint war und die Antwort dazu wird wiederum vom Gegenüber viel höher gehängt als notwendig. Und so laufen die Freds dann hier weiter, dieser auch.

Es ist doch vollkommen in Ordnung wenn User ihren Unmut darüber kundtun wenn sie Meiers Interview so interpretieren, dass es nicht wirklich gut war. Und es ist in Ordnung, wenn andere User das anders sehen und dagegenhalten. Wenn das auf einer Ebene passiert die im Diskussionsmodus abläuft dann ist auch dieses Thema eins. Jetzt  ist es keins mehr weil es ungerechtfertigterweise zu hoch gekocht wird.

Gruß
tobago
#
tobago schrieb:

Es ist doch vollkommen in Ordnung wenn User ihren Unmut darüber kundtun wenn sie Meiers Interview so interpretieren, dass es nicht wirklich gut war. Und es ist in Ordnung, wenn andere User das anders sehen und dagegenhalten. Wenn das auf einer Ebene passiert die im Diskussionsmodus abläuft dann ist auch dieses Thema eins. Jetzt  ist es keins mehr weil es ungerechtfertigterweise zu hoch gekocht wird.

So sieht es aus. Für mich ist das erledigt.
#
Ich gehe nicht auf Einzelheiten ein, das bringt nichts. Der Verlauf des Fadens gestern zeigt aber wieder, warum er Eintracht Frankfurt unwürdig ist. Meier spielte, weil HB das anordnete, Meier spielt mit der Presse, um Verein und Umfeld zu spalten, Meier u.a. haben Trapp verboten Schaaf zu stützen - wir sind mittlerweile wieder auf dem Schwiegersohnniveau angekommen. Natürlich gibt es jetzt eine Menge Personen, die dagegen anschreiben, genau so wird das aber auch unterstützend zitiert und schon solche Diskussionen sind schädlich.

Es gibt keinen Spieler oder Funktionier von Eintracht Frankfurt bezüglich dessen Person ein solcher Faden meiner Erinnerung nach jemals zugelassen worden wäre. Vielleicht die eine oder andere Trainerdiskussion, aber selbst da ging es meist um fehlenden Erfolg, Taktik etc. oder objektiv nachprüfbare Fragen wie Trainingsdauer/- inhalte und nicht um persönliche Anfeindungen übelster Art. Der Rotweinfaden oder das, was ich davon zu sehen bekam, war Kindergarten dagegen und weniger schädlich.
#
Highland-Eagle schrieb:  


Tafelberg schrieb:  


maobit schrieb:
Diese Geschichten waren immer wieder aus verschiedenen Richtungen zu hören. Ich halte sie für weitgehend wahr.


wenn ich es richtig in Erinnerung habe auch von Herrn Hellmann -wenn auch nicht im Detail- so im Forumstreffen bestätigt


Laut den Protokollen und den Aussagen der Teilnehmer hat Hellmann das wohl so dargestellt.


Mein Problem damit ist, dass er selbst ein sehr großes Interesse daran hat, seinen Anteil an den Entscheidungen der letzten Saison möglichst klein zu halten.
Es war schon auffällig, wie plötzlich andere Akteure ins Rampenlicht geschoben wurden, als Erklärung für gewisse Entscheidungen. Das betrifft ja nicht nur die Aussage zu Meier, mit der natürlich auch ganz bewusst die öffentliche Meinung polarisiert werden soll.
Beispielsweise wurde Bruchhagen rückwirkend von der "Lame Duck" zum Alleinverantwortlichen umdefiniert, während Hellmann, der "neue, starke Mann", plötzlich nur für Marketing und Fanbelange zuständig gewesen sein soll.
Ebenso wird Trapps Nichterwähnung des Trainernamens während eines Interviews als eindeutiger Beleg für eine Ablehnung eben jenes Trainers angesehen, während sich seltsamerweise kaum jemand darüber wundert, dass Hellmann so direkt und unverblümt die Namen der angeblichen Rädelsführer der Rebellion gegen Schaaf bekanntgibt.

Da ist viel richtiges gesagt, das Gewicht von Hellmanns Rolle bei all den Vorgängen wurde ja auch schon anders geschildert.

Aineias schrieb:

Ich gehe nicht auf Einzelheiten ein, das bringt nichts. Der Verlauf des Fadens gestern zeigt aber wieder, warum er Eintracht Frankfurt unwürdig ist. Meier spielte, weil HB das anordnete, Meier spielt mit der Presse, um Verein und Umfeld zu spalten, Meier u.a. haben Trapp verboten Schaaf zu stützen - wir sind mittlerweile wieder auf dem Schwiegersohnniveau angekommen. Natürlich gibt es jetzt eine Menge Personen, die dagegen anschreiben, genau so wird das aber auch unterstützend zitiert und schon solche Diskussionen sind schädlich. ...

So ähnlich sehe ich das hier auch.
Zu Meier selbst denke ich, daß er der wichtigste Spieler der letzten Jahre war und weiterhin sehr wichtig für uns sein wird. Daß wir aber nicht mehr komplett auf einen fitten, formstabilen Meier angewiesen sind, um überhaupt Ergebnisse einzufahren, kann der Eintracht nur gut tun.
#
maobit schrieb:

Stimmt schon. Ich erwarte auch nicht, dass er Zufriedenheit heuchelt. Aber dieses Interview lief ohne einen einzigen verbindlichen Satz bspw. mit Bezug auf das planvolle Arbeiten des Trainerteams oder den derzeitigen gemeinsamen Erfolg ab. Eine solche Bemerkung hätte das Bild gerade gerückt. So war es in meinen Augen leider nur selbstgefälliges Gejammer.

Genauso habe ich das auch wahr genommen!
Wir haben A.M. wirklich viel zu verdanken aber deshalb muss man sich nicht am Nasenring durch die Arena ziehen lassen.

Was da mit Schaaf passierte hatte A.M. Ilse und Trapp viel mit Schuld daran dass ein M.T.Veh hier nochmals Trainer wurde-wobei Trapp nach Paris abhaute -aber die PK mit Schaaf und Trapp sprach Bände!!!!

Warum ging Ilse zu 1860 München?
Er wusste genau,dass er nicht mehr die Einsatzzeiten bekommen würde wie bei unserem MT.

Bin wirklich auch froh,dass wir einen Trainer haben,bei dem die Mannschaft aus 22.Spielern besteht und nicht nur aus 11.Spielern.

Alex ist ein wichtiger Baustein in unserer Mannschaft und hat seinen Stellenwert,aber er muss sich klar werden ,dass sich seine Zeit langsam dem Ende zuneigt und ich kann als Trainer nicht hingehen und- ihn-obwohl er große Verdienste um unsere Mannschaft hat-anderen Spielern bevorzugen die eben besser auf das von Niko Kovac ausgetüftelte System passen und spielen.

Sorry das ich das sage,aber für mich ist- Vadder Abraham-der wahre und richtige Kapitän!!!
#
Container-Willi schrieb:

Was da mit Schaaf passierte hatte A.M. Ilse und Trapp viel mit Schuld daran dass ein M.T.Veh hier nochmals Trainer wurde-wobei Trapp nach Paris abhaute -aber die PK mit Schaaf und Trapp sprach Bände!!!!

Bevor sich das mal wieder verselbständigt, hier mal zumindest Trapps Meinung nach Schaafs Rücktritt:
http://torgranate.de/artikel/kevin-trapp-im-interview-zur-ruecktritt-von-thomas-schaaf/
#
Hier wird aber auch wieder ein Aufriss gemacht der dem Ganzen nicht gerecht wird. Dass Alex Meier ist der Fussballgott und das ist er gerechtfertigter Weise, er ist einer der besten Offensivfussballer der Eintracht aller Zeiten.

Alex hat allerdings in der Kommunikation nach aussen dagegen leider sehr wenig Stärken und so werden seine Interviews entweder aus Standardfloskeln bestehen oder wie im Heimspiel aus ehrlicher Aussage und die gibt dann Raum zur Diskussion. Aber hier wird gar nicht mehr so richtig diskutiert sondern lieber schlagen User verbal aufeinander ein oder um sich und so passiert ein gegenseitiges Hochschaukeln.      Einer schreibt was, der andere fasst es schlimmer auf als es gemeint war und die Antwort dazu wird wiederum vom Gegenüber viel höher gehängt als notwendig. Und so laufen die Freds dann hier weiter, dieser auch.

Es ist doch vollkommen in Ordnung wenn User ihren Unmut darüber kundtun wenn sie Meiers Interview so interpretieren, dass es nicht wirklich gut war. Und es ist in Ordnung, wenn andere User das anders sehen und dagegenhalten. Wenn das auf einer Ebene passiert die im Diskussionsmodus abläuft dann ist auch dieses Thema eins. Jetzt  ist es keins mehr weil es ungerechtfertigterweise zu hoch gekocht wird.

Gruß
tobago
#
tobago schrieb:

Alex hat allerdings in der Kommunikation nach aussen dagegen leider sehr wenig Stärken und so werden seine Interviews entweder aus Standardfloskeln bestehen oder wie im Heimspiel aus ehrlicher Aussage und die gibt dann Raum zur Diskussion.

Stimmt, wobei das eine heutzutage das andere auf den Weg schickt. Was waren das früher für Zeiten, als die Field-Reporter noch minutenlange Triaden von Spielern einfangen konnten, da war richtig Stimmung in der Bude, wenn ein Spieler wie Basler noch auf dem Feld seinen Emotionen verbal freien Lauf gelassen hat. Das will man heute doch gar nicht mehr, die Jungs kriegen schon in der Akademie beigebracht die immer gleichen sinnfreien Fragen der Reporter mit Worthülsen ohne Aussage zu beantworten. Wenn dann doch mal einer sagt, was ihm auf dem Herzen liegt, wird daraus ein Riesending gemacht. Wie damals bei Russ, dem die neunmalklugen Kommentare von Grabi auf den Zeiger gegangen sind. Wenn die Leute die Antworten auf diese Fragen nicht hören wollen, dann sollen sie diese nicht stellen. Wobei sich die Reporter natürlich freuen, wenn sie mal so einen Ausreißer aus dem Trott haben, dann haben sie wieder ein paar Tage was zu schreiben. Die typischen 0815 Antworten, die Lahm-Klassensprecher-Sprüche, kann vermutlich fast jeder hier im Forum selbst geben, ohne selbst auf dem Platz gestanden oder ein Spiel überhaupt gesehen zu haben.

tobago schrieb:

Hier wird aber auch wieder ein Aufriss gemacht der dem Ganzen nicht gerecht wird.

Genau genommen wird die Sache vollkommen übertrieben aufgekocht. Für meinen Geschmack ist das viel zu viel Aufhebens um sein relativ banales Interview.
#
Ich kann nicht verstehen wie hier überhaupt ernsthaft über die fehlenden sozialen Kompetenzen und die fehlende Teamfähigkeit unseres AMFG diskutiert werden kann.

Kovac wird hier tagein tagaus gelobt für seine wirklich hervorragende Arbeit. Wenn dann Alex unter diesem Trainer(gott) weiterhin Kapitän ist, kommt das nicht von ungefähr. Glaubt ihr wirklich ernsthaft, Meier wäre Kapitän unter Kovac wenn nur die Hälfte von dem stimmt was hier geschrieben wird?
#
Container-Willi schrieb:

Was da mit Schaaf passierte hatte A.M. Ilse und Trapp viel mit Schuld daran dass ein M.T.Veh hier nochmals Trainer wurde-wobei Trapp nach Paris abhaute -aber die PK mit Schaaf und Trapp sprach Bände!!!!

Bevor sich das mal wieder verselbständigt, hier mal zumindest Trapps Meinung nach Schaafs Rücktritt:
http://torgranate.de/artikel/kevin-trapp-im-interview-zur-ruecktritt-von-thomas-schaaf/
#
Maabootsche schrieb:  


Container-Willi schrieb:
Was da mit Schaaf passierte hatte A.M. Ilse und Trapp viel mit Schuld daran dass ein M.T.Veh hier nochmals Trainer wurde-wobei Trapp nach Paris abhaute -aber die PK mit Schaaf und Trapp sprach Bände!!!!


Bevor sich das mal wieder verselbständigt, hier mal zumindest Trapps Meinung nach Schaafs Rücktritt:http://torgranate.de/artikel/kevin-trapp-im-interview-zur-ruecktritt-von-thomas-schaaf/

Nicht nur das, auch zu Meier gibt es eine andere Seite. Da soll es ja ziemlich gekracht haben im Winter 13/14 zwischen ihm und Veh und er spielte dann ja auch in der Rückrunde nicht so sehr viel, teil verletzungsbedingt, aber öfter auch nur von der Bank oder ausgewechselt. Dass ausgerechnet er sich Veh dringend zurückgewünscht haben soll, ist nicht so überzeugend.

peter schrieb:

der volksmund sagt: wenn man keine probleme hat, dann macht man sich welche.


ich habe den thread ziemlich lange ignoriert und jetzt seitenweise nachgelesen. das hätte ich mal lieber gelassen und ich hoffe dass sich nicht all zu viele uns nicht wohl gesonnen fans hierher verirren. die haben dann nämlich soviel spaß wie einige von uns im hsv-forum.

Exakt so ging mir das auch. Man schaue sich nur mal den Fadentitel an: Das XY-Problem. Ein reiner Negativfaden für einen Spieler, in dem man sich auf durchaus widersprüchliche Weise über Einsatz, Einstellung, Spielweise, Charakter eines Einzelspielers auslässt. Man kann sich ja mal aufregen im Nachbetrachtungsfaden oder Gebabbel über ein Interview, aber das an so prominenter Stelle als Prügelspielplatz und auf den erfolgreichsten Spieler der letzten 20 Jahre gemünzt - es will mir nicht in den Kopf ... ich dachte allerdings weniger an andere Fans als z..B. Sponsoren, um auch mal diesen Joker gezogen zu haben.
#
Ich kann nicht verstehen wie hier überhaupt ernsthaft über die fehlenden sozialen Kompetenzen und die fehlende Teamfähigkeit unseres AMFG diskutiert werden kann.

Kovac wird hier tagein tagaus gelobt für seine wirklich hervorragende Arbeit. Wenn dann Alex unter diesem Trainer(gott) weiterhin Kapitän ist, kommt das nicht von ungefähr. Glaubt ihr wirklich ernsthaft, Meier wäre Kapitän unter Kovac wenn nur die Hälfte von dem stimmt was hier geschrieben wird?
#
SGEmalAnders schrieb:

Kovac wird hier tagein tagaus gelobt für seine wirklich hervorragende Arbeit. Wenn dann Alex unter diesem Trainer(gott) weiterhin Kapitän ist, kommt das nicht von ungefähr.

Damit hast Du sicher Recht.
#
SGEmalAnders schrieb:

Kovac wird hier tagein tagaus gelobt für seine wirklich hervorragende Arbeit. Wenn dann Alex unter diesem Trainer(gott) weiterhin Kapitän ist, kommt das nicht von ungefähr.

Damit hast Du sicher Recht.
#
maobit schrieb:  


SGEmalAnders schrieb:
Kovac wird hier tagein tagaus gelobt für seine wirklich hervorragende Arbeit. Wenn dann Alex unter diesem Trainer(gott) weiterhin Kapitän ist, kommt das nicht von ungefähr.


Damit hast Du sicher Recht.

Natürlich. Kovac will Meier ja auch nicht absägen und er weiß ganz genau, wie wichtig er für das Team ist. Ändert aber nichts daran, dass Meier unter Kovac nicht mehr automatisch gesetzt ist. Und ich vermute, dass es noch so einige Spiele geben wird, in denen Meier nicht von Beginn an spielt. Einfach weil es Spiele geben wird, in denen ein System gefragt ist, in das andere Spieler erstmal besser passen.

Natürlich ist das für Meier (und viele andere unserer Spieler) erstmal neu. Unter seinem Vorgänger gab es im Grunde keine unterschiedlichen Systeme (fraglich, ob es überhaupt eines gab), geschweige denn hat er das Personal in irgendeiner Form entsprechend angepasst.

Alles das Normalste der Welt. Und wenn Meier damit kein Problem hat bzw. keines daraus macht, dann ist ja alles in Butter.

Nur kann im Grunde niemand einschätzen, wie Meier längerfristig damit umgeht, weil noch niemand einen Meier in dieser Situation erlebt hat.

Aber bisher is doch alles vollkommen in Ordnung. Und ob er in den Interviews jetzt etwas unzufrieden wirkt, ist mir letztlich egal. Wäre ja auch komisch, wenn nicht. So lange er  keinen Unfrieden stiftet, und danach sieht es ja zumindest aktuell überhaupt nicht aus, dann ist doch alles gut und dem Einzug in die CL, steht nichts im Weg

Genau diese Situation, hatte ich aber auch lange vor Saisonbeginn schon  ein Wenig befürchtet.
#
Ich kann nicht verstehen wie hier überhaupt ernsthaft über die fehlenden sozialen Kompetenzen und die fehlende Teamfähigkeit unseres AMFG diskutiert werden kann.

Kovac wird hier tagein tagaus gelobt für seine wirklich hervorragende Arbeit. Wenn dann Alex unter diesem Trainer(gott) weiterhin Kapitän ist, kommt das nicht von ungefähr. Glaubt ihr wirklich ernsthaft, Meier wäre Kapitän unter Kovac wenn nur die Hälfte von dem stimmt was hier geschrieben wird?
#
SGEmalAnders schrieb:

Ich kann nicht verstehen wie hier überhaupt ernsthaft über die fehlenden sozialen Kompetenzen und die fehlende Teamfähigkeit unseres AMFG diskutiert werden kann.


Kovac wird hier tagein tagaus gelobt für seine wirklich hervorragende Arbeit. Wenn dann Alex unter diesem Trainer(gott) weiterhin Kapitän ist, kommt das nicht von ungefähr. Glaubt ihr wirklich ernsthaft, Meier wäre Kapitän unter Kovac wenn nur die Hälfte von dem stimmt was hier geschrieben wird?

Vor allem in Sachen Kapitän bin ich da total bei dir. Kovac würde ihn nicht zum Kapitän machen, wenn er nicht auf ihn bauen würde. Wir können uns gar nicht erlauben nicht auf AM14 zu bauen, selbst wenn wir - zum Glück - aktuell nicht mehr auf Gedeih und Verderb von ihm abhängig sind. Denn trotzdem hat Haris keine Form und Hrgota arbeitet viel und richtig, hat aber auch noch nicht den Knoten platzen lassen. Das Gute ist, dass auch Spieler auf anderen Positionen Tore schießen.

ImLebeNet schrieb:

Ändert aber nichts daran, dass Meier unter Kovac nicht mehr automatisch gesetzt ist.

Das ist aber kein exklusives Problem von AM. Und das ist gut so, denn unter Veh schien das Leistungsprinzip damals außer Kraft gesetzt. Alle im Kader müssen sich strecken, auch Alex. Dieser Konkurrezkampf ist doch genau das, was uns in dieser Saison bisher so stark macht. Jeder will und muss unbedingt liefern.

ImLebeNet schrieb:

Und ich vermute, dass es noch so einige Spiele geben wird, in denen Meier nicht von Beginn an spielt. Einfach weil es Spiele geben wird, in denen ein System gefragt ist, in das andere Spieler erstmal besser passen.

Noch so ein Unterschied zu AV: Wir können mit dem System auch mal variieren, zur Not auch mitten im Spiel. Wenn vorher das 4-2-3-1 nicht funktioniert hat, wurde das Spiel eben verloren. Jetzt haben wir eine ganz andere Flexibilität drin und auch die Spieler, um auch mal umstellen zu können. Auswärts macht es zB durchaus Sinn eher mit einem schnellen Konterstürmer zu spielen. Abgesehen davon kann Alex ja auch von der Bank wichtig sein, siehe Bremen.
#
Uiuiui...ich bin zuerst mal neidisch,dass einige User anscheinend so guten privaten Kontakt zu AMFG haben,um seinen Charakter so genau zu beurteilen.
Das,was ich in der Öffentlichkeit höre und sehe, ist mir etwas zu wenig. Gibt ja auch kein Negativbeispiele, bei denen Sportler,Musiker etc. ganz tolle Eindrücke in Interviews abgegeben haben und später im Knast gelandet sind, weil sie Ehepartner erschossen oder Kinder missbraucht haben.

Er ist Leistungssportler,ich fände es seltsam, wenn er im Interview sagen würde "Ach nee,heute wollte ich nicht spielen, der Branne hat so traurig gekuckt,und mit der Decke war es so bequem auf der Bank..."

Ich kann nur für mich sprechen, aber ich bin sehr dankbar dafür, dass er bei uns ist. Ist unser bester Stürmer, hat seine Fehler wie jeder Spieler.
Und persönlich ist mir seine Spielweise lieber als die von Hrgota, die Schüsschen, die bisher kamen, sind klasse Rückgaben. Und nur zu rennen hilft halt auch nicht wirklich, freue mich schon drauf, wenn er mal richtig ankommt!
#
Uiuiui...ich bin zuerst mal neidisch,dass einige User anscheinend so guten privaten Kontakt zu AMFG haben,um seinen Charakter so genau zu beurteilen.
Das,was ich in der Öffentlichkeit höre und sehe, ist mir etwas zu wenig. Gibt ja auch kein Negativbeispiele, bei denen Sportler,Musiker etc. ganz tolle Eindrücke in Interviews abgegeben haben und später im Knast gelandet sind, weil sie Ehepartner erschossen oder Kinder missbraucht haben.

Er ist Leistungssportler,ich fände es seltsam, wenn er im Interview sagen würde "Ach nee,heute wollte ich nicht spielen, der Branne hat so traurig gekuckt,und mit der Decke war es so bequem auf der Bank..."

Ich kann nur für mich sprechen, aber ich bin sehr dankbar dafür, dass er bei uns ist. Ist unser bester Stürmer, hat seine Fehler wie jeder Spieler.
Und persönlich ist mir seine Spielweise lieber als die von Hrgota, die Schüsschen, die bisher kamen, sind klasse Rückgaben. Und nur zu rennen hilft halt auch nicht wirklich, freue mich schon drauf, wenn er mal richtig ankommt!
#
Shivaadler schrieb:

Gibt ja auch kein Negativbeispiele, bei denen Sportler,Musiker etc. ganz tolle Eindrücke in Interviews abgegeben haben und später im Knast gelandet sind, weil sie Ehepartner erschossen oder Kinder missbraucht haben.

Einspruch! Da fallen mir sogar auf einen Schlag mindestens zwei Beispiele ein... . Tim Lambesis von der christischen Metalband As I Lay Dying - in Interviews stets freundlich und von seinen Fans geliebt - wurde 2013 verhaftet, weil er versucht hatte einen Auftragsmörder auf seine Frau anzusehen. Und noch krasser: Ian Watkins von der britischen Alternative Rock-Band Lostprophets wurde zu 35 Jahren Haft verurteilt, wegen Kindesmissbrauch und versuchter Vergewaltigung eines Babys. Harter Tobak, der hier eigentlich nix zu suchen hat, aber du hast gefragt .

Hat mit unserer Diskussion hier natürlich nix zu tun, daher jetzt bitte zurück zum eigentlichen Thema.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!