Stellungnahme der Moderatoren zur Schließung des Forums und zur momentanen Situation im Forum


Thread wurde von Xaver08 am Freitag, 05. Februar 2016, 10:46 Uhr um 10:46 Uhr verschoben weil:
Fortführung der Diskussion im Unterforum, in das die Diskussion eigentlich gehört Xaver08
#
Ich bin hier im Forum über Jahre nur lesend aktiv gewesen, da Dinge, die ich sagen wollte, meist von anderen in treffenderer Art und Weise ausgedrückt und niedergeschrieben wurden. Im Laufe der Zeit merkt man, dass man mit Schreibern auf einer Wellenlänge liegt, mit anderen jedoch nichts gemeinsam hat - außer das gemeinsame Interesse an Eintracht Frankfurt (wobei auch hier so mancher "Springer" von anderen Vereinen mit an Bord war).

Im Laufe der Jahre, so mein Eindruck, wurde der Ton im Forum gemildert, auch wenn es gerade in den letzten beiden Jahren genügend Anlass zu Kritik gegeben und noch durchaus öfter Gelegenheit hierzu gewesen wäre.

In all den schwierigen Zeiten konnte man sich immer darauf verlassen, hier Dinge zu lesen, die einen in der eigenen Auffassung bestätigen oder aber vielleicht auch in irgendeiner Form eine andere Sicht auf manche Dinge erbrachten.

Und dann wird das Forum aus heiterem Himmel geschlossen - und man bleibt fassungslos zurück und fragt sich, was an den Diskussionen der letzten Monate so dramatisch gewesen sein soll. Sicherlich tauchte der Begriff vom Konsum eines aus Trauben erstellten alkoholhaltigen Getränkes mit Färbung desöfteren hier auf - aber letztendlich wurde dieser Begriff aus der Presse übernommen, da in dieser desöfteren genau solche Szenarien beschrieben wurden - unwidersprochen meines Wissens nach!

Insofern ist es erschreckend, dass dieses über Jahre hinweg wirklich tolle Forum mit der Schließung einen weiteren Tiefpunkt erreicht hat und weiter tolle Forumsschreiber, die auch kritisch die Situation bei unserer Eintracht hinterfragt haben, verlieren wird.

Ob das Verstummen der kritischen Stimmen und die Gleichschaltung des Forums auf eine Linie letztendlich Absicht und Ziel waren, vermag ich nicht zu beurteilen. Aber es führt wohl auf Dauer dazu..

In diesem Sinne: ein Hoch auf den Vorstand... Und ich verabschiede mich dann wieder auf die lesende Seite..
#
Der Umgang mit "kritischen & beleidigten" Beiträgen ist mit der Schliessung des
Forums ein ganz schlechter Weg. Die Kritik am Vorstand ist wohl nicht gewollt und dann wird lieber abgeschaltet.
#
@rossi1972,

sehr schade, dass Du nicht öfter geschrieben hattest.
#
R.I.P Eintracht-Forum.
Schade eigentlich...
#
Hallo liebe Forumsgemeinschaft und hallo liebe Mods,

ich war sehr traurig, dass das Forum für einige Tage nicht zu erreichen war. Wie viele User schaue ich gerne mehrmals am Tag vorbei und lese mir alle Nachrichten und Diskussionen zu meinem Verein durch.

Aber in den letzten Monaten habe ich das Forum mehr und mehr gemieden. Das liegt, unter anderem, an der Verrohung der Diskussionen, an dem üblichen Bashing von Spielern, Mitarbeitern oder Forumsusern, etc. Das Forum ist kein öffentlich-rechtlicher Nachrichtendienst und Meinungsfreiheit hört dort auf, wo sie andere in ihrer Würde/Ehre verletzt. Sonst hätten wir Zustände wie in den USA, wo jeder Troll den Mund aufreissen kann, menschenverachtende Dinge herausposaunt und damit auch noch Präsidentschaftskandidat wird.

Ich bin froh, dass versucht wurde ein Zeichen zu setzen. Ob es in dieser Form klappt wird sich nun zeigen. Wenn ich mir die ersten Kommentare durchlese, dann fürchte ich, es könnte nach Hinten losgehen. Trotzdem vielen Dank. Ich habe mir die Nettiquette auch für mich selbst nochmal gründlich durchgelesen und freue mich darauf, dass ich jetzt wieder den Diskussionen rum um meine Eintracht folgen kann.

Ich würde mir wünschen, dass wir jetzt nicht alle 3 Minuten "Zensur" schreien und uns darüber aufregen, wie man gerade 'uns' vom Forum sperren konnte, wo wir doch so nette User sind etc. Es geht hier nicht um jeden einzelnen. Wer sich persönlich angegriffen fühlt, sollte vielleicht lieber darüber nachdenken, warum er es so persönlich nimmt und ob dies das richtige Maß, so eine Situation zu bewerten.

Cheers
darkthoughts
#
Ich arbeite seit über 15 Jahre beruflich im Medienbereich und mit enger Anbindung ans Internet und Community-Pfelege. Da ich zum Teil vor der Kamera arbeite, bin ich auch ständig einer "öffentlichen Bewertung" von zumeist anonymen Menschen ausgesetzt. Das ist oft nicht sachlich und oft nicht konstruktiv. Nicht selten sogar beleidigend. Aber das bringt der Job nun mal mit sich. In 15 Jahre wäre es den Unternehmen für die ich arbeitete und arbeite, jedoch nie in den Sinn gekommen, als Maßregelung eine kollektiv Strafe gegen eine gesamte Community auszusprechen.
Das schreit nach Hilflosigkeit und Überforderung mit "neuen" (hust) Kommunikationsplattformen.

Ich bin seit über 10 Jahren hier im Forum. Der Ton ist manchmal rau, die Grenze zur Beleidigung oft sehr schmal und evtl. auch immer wieder mal überschritten. Dennoch war dieses Forum eigentlich immer wieder auch ein Treffpunkt von engagierten Eintracht-Fans, die nicht immer einer Meinung sind, aber doch zumindest einig sind, dass sie das Beste für den Verein wollen.
Fussball ist ein sehr emotionales Thema. Das wird ja auch von der Vereinsspitze immer wieder zitiert, wenn die "großartigen Fans" erwähnt werden. Diese Emotionalität kann und darf keine Einbahnstraße sein.
Was die Eintracht-Führung, spätestens mit Beginn der Demission von Schaaf gestartet hat, was dann in eine katastrophale Hinrunde gemündet ist, kann doch nicht ernsthaft hier unkommentiert bleiben.

Hier wird kryptisch von "Verrohung" gesprochen, von Diffamierung und Unsachlichkeit. Ich hab davon wenig gelesen hier im Forum. Und ja Polemik, Sarkasmus und Zynismus sind Formen der Diskussionskultur, die nun mal in einem liberalen und freien Forum durchaus erlaubt sind. Muss man nicht gut finden. Aber verbieten sollte man das auch nicht.
Gerade hier im Forum waren die Trolle stets relativ schnell und einfach zu identifizieren und entsprechend leicht zu bannen. Deshalb nimmt auch keiner ab, dass es hier um Beleidigungen geht. Hier geht es um den Tenor der Unzurfriedenheit, der einigen Vereinsoberen nicht schmeckt. Hier geht es nicht um den Schutz von einzelnen Forums-Usern oder Moderatoren, hier geht es darum eine Stimmung zu unterdrücken, die aber nun mal (selbstverschuldet) vorhanden ist.
Das Mindesteste, wenn wir schon von respektvollem Umgang sprechen, wäre gewesen, dass man den Diskurs sucht. Stattdessen muss man sich als Teilnehmer im Forum vom Trainer und der Vereinsführung beschimpfen und zu einem tumben Mob zählen lassen. Eine Unverschämtheit. Denn auch wenn ich nicht immer jedem zustimme, habe ich hier viele interessante und kluge Meinungen lesen können.

Für mich ist das Abschalten des Forums ein Armutszeugnis und ein weitere Beleg dafür, dass der Finger in die richtigen Wunden gehalten wurde.

Tschö
#
etienneone schrieb:

Ich arbeite seit über 15 Jahre beruflich im Medienbereich und mit enger Anbindung ans Internet und Community-Pfelege. Da ich zum Teil vor der Kamera arbeite, bin ich auch ständig einer "öffentlichen Bewertung" von zumeist anonymen Menschen ausgesetzt. Das ist oft nicht sachlich und oft nicht konstruktiv. Nicht selten sogar beleidigend. Aber das bringt der Job nun mal mit sich. In 15 Jahre wäre es den Unternehmen für die ich arbeitete und arbeite, jedoch nie in den Sinn gekommen, als Maßregelung eine kollektiv Strafe gegen eine gesamte Community auszusprechen.
Das schreit nach Hilflosigkeit und Überforderung mit "neuen" (hust) Kommunikationsplattformen.


Ich bin seit über 10 Jahren hier im Forum. Der Ton ist manchmal rau, die Grenze zur Beleidigung oft sehr schmal und evtl. auch immer wieder mal überschritten. Dennoch war dieses Forum eigentlich immer wieder auch ein Treffpunkt von engagierten Eintracht-Fans, die nicht immer einer Meinung sind, aber doch zumindest einig sind, dass sie das Beste für den Verein wollen.
Fussball ist ein sehr emotionales Thema. Das wird ja auch von der Vereinsspitze immer wieder zitiert, wenn die "großartigen Fans" erwähnt werden. Diese Emotionalität kann und darf keine Einbahnstraße sein.
Was die Eintracht-Führung, spätestens mit Beginn der Demission von Schaaf gestartet hat, was dann in eine katastrophale Hinrunde gemündet ist, kann doch nicht ernsthaft hier unkommentiert bleiben.


Hier wird kryptisch von "Verrohung" gesprochen, von Diffamierung und Unsachlichkeit. Ich hab davon wenig gelesen hier im Forum. Und ja Polemik, Sarkasmus und Zynismus sind Formen der Diskussionskultur, die nun mal in einem liberalen und freien Forum durchaus erlaubt sind. Muss man nicht gut finden. Aber verbieten sollte man das auch nicht.
Gerade hier im Forum waren die Trolle stets relativ schnell und einfach zu identifizieren und entsprechend leicht zu bannen. Deshalb nimmt auch keiner ab, dass es hier um Beleidigungen geht. Hier geht es um den Tenor der Unzurfriedenheit, der einigen Vereinsoberen nicht schmeckt. Hier geht es nicht um den Schutz von einzelnen Forums-Usern oder Moderatoren, hier geht es darum eine Stimmung zu unterdrücken, die aber nun mal (selbstverschuldet) vorhanden ist.
Das Mindesteste, wenn wir schon von respektvollem Umgang sprechen, wäre gewesen, dass man den Diskurs sucht. Stattdessen muss man sich als Teilnehmer im Forum vom Trainer und der Vereinsführung beschimpfen und zu einem tumben Mob zählen lassen. Eine Unverschämtheit. Denn auch wenn ich nicht immer jedem zustimme, habe ich hier viele interessante und kluge Meinungen lesen können.


Für mich ist das Abschalten des Forums ein Armutszeugnis und ein weitere Beleg dafür, dass der Finger in die richtigen Wunden gehalten wurde.


Tschö

#
Frankfurt050986 schrieb:

Schade, das Werner keine Statistik drüber machen kann, wieviele Beiträge in der Woche gelöscht worden sind

So große Zahlen kennt selbst der Zahlennerd leider nicht.
#
Basaltkopp schrieb:

So große Zahlen kennt selbst der Zahlennerd leider nicht.

Also, bis zum 22. oder 24. Januar kann ich in etwa nachvollziehen, wieviele Beiträge gelöscht wurden je Unterforum. Aber erst, wenn ich zuhause bin und Zugriff auf die Daten habe.

Zum anderen:

Liebe Mods, liebe Adler, liebe (oder auch manchmal nicht so liebe) Eintracht,

ich halte diese Sperrung für Mist. Ganz unabhängig davon, dass solche Sperrungen immer zu einem weiteren Verlust der Foren-Performance führt. Es gab für mich keinen expliziten Grund, dieses Forum zu sperren. Die oben genannten Gründe und auch die genannten Gründe der Eintracht AG existieren seit Jahren in unveränderter Form, sie haben sich m.E. nicht anteilsmäßig verändert und sind aufgrund der quantitativen Rückgänge der Beitragszahlen auch wohl weniger geworden.

Insbesondere der Zeitpunkt ist völliger Humbug.

Klar ist aber auch, das hier ist das Forum, das uns die Eintracht zur Verfügung stellt. Sie selbst bestimmt die Richtlinien, sie selbst bestimmt, was ihr nicht passt, sie selbst bestimmt die Moderatoren. Das Forum gehört eben nicht uns. Wir füllen das uns gestellte Konstrukt mit Leben. Es ist also ein Geben und Nehmen. Wer das auf welcher Seite auch immer nicht versteht, macht ein Forum kaputt. Und wenn wir ständig unzufrieden sind, was der Vermieter sozusagen macht und wir keine Möglichkeit haben, etwas zu ändern, bleibt immer noch der Weg des Auszugs statt des m.E. auch sehr nervigen Kleinkriegs, der niemanden was gebracht hat in den letzten Jahren. Oder hat sich irgendwas verbessert durch die Beiträge im HP-Unterforum? Ich weiß nicht, meine Zeit wäre mir viel zu schade, jeden zweiten Tag hier auf der IT oder den Mods rumzuhacken. Egal wie berechtigt die Kritik ist.

Wenn hier mehr Menschen die Lust am Forum verlieren als neue dazu kommen, ist das Forum ohnehin bald tot. Dass die Beiträge seit Jahren sinken, ist eben aus einer Mischung aus IT-Versagen, Moderation, User-Kleinkriegen und gesellschaftlichen Entwicklungen (Weg von Foren, hin zu Einzeilern und Likes) entstanden.

Nun gut. Jetzt haben wir den 1. Februar, was passiert ist, ist passiert. Ich selbst weiß nicht mehr, ob ich hier noch aktiv sein möchte. Auch wenn die Eintracht um Verständnis der Nicht-Betroffenen bat und ich gehöre wohl dazu, so fehlt mir das Verständnis für eine Sperrung des Forums. Es bestand jahrelang die Möglichkeit, engere Grenzen zu setzen im Forum (und zu kommunizieren), wenn man das doch möchte. Niemand kann verlangen, dass ein Forum des Jahres 2016 so moderiert und behandelt wird wie ein Forum des Jahres 2005. Wem das nicht passt, der nimmt halt diese Plattform hier nicht mehr in Anspruch. Aber sagt doch einfach, was ihr für Forenregeln wollt und vor allem zieht das auch in Punkto Moderation durch. Das jahrelang nicht hinzubekommen und dann die Notbremse zu ziehen, spricht eben nicht für die Stärke der Eintracht, sondern für eine ausgeprägte Schwäche. Wer jahrelang die Macht dazu hatte, hier etwas zu verändern und dann auf andere zeigt, sollte sich im klaren sein, dass drei Finger immer auf einen selbst zeigen. Die Eintracht und ihre Mods haben selbst die Macht darüber, wer hier mitmachen darf und wer nicht und was sie sanktionieren. Aber wenn man keine klare Kante zeigt oder mal so oder mal so handelt, macht man sich angreifbar.

Aktuell ist mir jedenfalls der Spaß an Foren ohnehin abhanden gekommen. Den Grund dafür suche ich übrigens nicht nur bei der Moderation oder den Fehlern in der IT oder der sinnfreien Sperrung a la Notbremse wegen vorheriger Inkonsequenz. Mir macht es kein Spaß in einem Forum zu verkehren, wo so viele sich wichtiger und überlegener fühlen als der Gegenüber. Und ja, ich hab früher auch mal dazu geneigt. Wir alle sind wichtig für so ein Forum. Und wer in der Anonymität des Forums den Respekt vor dem Gegenüber verliert und nicht seine Meinung, sondern ihn persönlich angreift, zerstört ein Forum. Viele haben den Zweck eines Forums vergessen und andere ihn nie verstanden.

Ich befürchte, dass sich die, die angesprochen fühlen müssten, nicht angesprochen fühlen. Wir alle machen Fehler. Nicht nur die User, werter Eintracht-Vorstand. Und nicht nur die Gegenseite, werte Mit-Adlerinnen und -adler.

Genug Text. Schönen Tag noch.
#
Basaltkopp schrieb:  


Flyer86 schrieb:
Deine Beiträge werden doch gelöscht??


Aber Deine nicht!

***** [EDIT (prothurk/01.02.16) Passage gelöscht. Bitte solche Dinge nicht im Thread, sondern über PN mitteilen, danke.]

Für mich als Fan und Mitglied von Eintracht Frankfurt ist die Entscheidung, die der Vorstand - auch meines Vereins - getroffen hat, das Forum vorübergehend zu schließen - eine Frechheit allen Usern gegenüber.
Auch das Gerede über das "Übel" von Kollektivstrafen wirkt nur noch lächerlich wenn anschließend kollektiv bestraft wird.
Ich bereue sehr, dass ich einer derjenigen war, die Herrn Fischer zum Präsidenten von Eintracht Frankfurt gewählt haben. Bezüglich dieser Aussage können Sie oder "flyer86" ja meinen Ausschluss aus dem Verein beantragen.
#
Basaltkopp schrieb:  


Flyer86 schrieb:
Deine Beiträge werden doch gelöscht??


Aber Deine nicht!

***** [EDIT (prothurk/01.02.16) Passage gelöscht. Bitte solche Dinge nicht im Thread, sondern über PN mitteilen, danke.]

Für mich als Fan und Mitglied von Eintracht Frankfurt ist die Entscheidung, die der Vorstand - auch meines Vereins - getroffen hat, das Forum vorübergehend zu schließen - eine Frechheit allen Usern gegenüber.
Auch das Gerede über das "Übel" von Kollektivstrafen wirkt nur noch lächerlich wenn anschließend kollektiv bestraft wird.
Ich bereue sehr, dass ich einer derjenigen war, die Herrn Fischer zum Präsidenten von Eintracht Frankfurt gewählt haben. Bezüglich dieser Aussage können Sie oder "flyer86" ja meinen Ausschluss aus dem Verein beantragen.

Ich bedanke mich, dass ein Teil meines Beitrags "bearbeitet" wurde und bitte um Entschuldigung, dass ich auf eine öffentliche Äußerung eines Users, eine öffentliche Äußerung meinerseits gepostet habe.

Hoch lebe der Vorstand von Eintracht Frankfurt
#
Stellungnahme des Users WuerzburgerAdler

Ausdrücklich schließe ich mich

  •  HG an, der zu Recht die Aussperrung der überwältigenden Mehrheit von sich vollkommen regelkonform verhaltenden Usern beklagt,
  •  CE an, der zu Recht darauf hinweist, dass der derzeitige Umgangston im Forum an Schärfe bei weitem nicht an Funkel-, Caio- und andere Zeiten heranreicht,
  •  einem Beitrag an, der evtl. zwischenzeitlich gelöscht wurde (von moabit?), in dem zu Recht beklagt wurde, dass die eingeforderte Sachlichkeit und Fairness seitens der Medien und seitens der Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt unserem letzten Trainer leider nicht gewährt wurden,
  •  wegjubler an, der zu Recht darauf hinweist, dass ein Forum zur Demokratie gehört und somit Sippenhaft nicht zu demokratischen Grundsätzen gehört.
Ich gebe zu bedenken:

  1. Es ist Tradition in diesem Forum, dass über das Ziel hinausschießende Beiträge in der Mehrzahl von den Usern selbst gekontert wurden. Genau dieser Widerspruch, der öffentlich zu sehen war, hat viel zu Meinungsbildung und Überdenken der eigenen extremen Position beigetragen – auch wenn er zuweilen etwas derb formuliert war. Durch Löschen oder gar Verhindern solcher Auseinandersetzungen fällt dieser wichtige Aspekt des Forums weg.
  2. Ebenso liegt es in der Tradition von Eintracht Frankfurt, dass man rechtsextremen Positionen hier stets entschlossen entgegentrat. „Entschlossen“ kann manchmal auch „direkt“ heißen. Auch eine solche Auseinandersetzung gehört zur Demokratie und darf gerne auch mit derselben Schärfe geführt werden, wie sie beispielsweise im Deutschen Bundestag üblich ist.
  3. Die Vorbehalte gegen manche Vorwürfe an die Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt im sportlichen Bereich hat man sich selbst zuzuschreiben. Anstatt zu erkennen, dass seitens der Fans noch immer große Enttäuschung über nicht aufgearbeitete Vorgänge herrscht (Schaaf, Veh statt jungem Klopp etc. pp.), möchte man mit dem großen Schwamm drübergehen und Friede, Freude, Wohlbefinden hervorbringen. Dass entsprechende Reaktionen auf Fanseite teilweise süffisant ausfallen (Rotweinfreunde), dürfte da nicht verwundern, sind m. E. aber auch nicht weiter verwerflich.
  4. Große Beleidigungen oder Verschwörungen habe ich bei all dem als aufmerksamer Daueruser nicht feststellen können. Weder im UE, noch im D&D. Falls es diese trotzdem gegeben haben sollte, wäre eine Ermahnung resp. Löschung ein probates Mittel gewesen. Die Schließung des Forums und die Aussperrung zahlreicher User hätte dies aber nie und nimmer rechtfertigen können.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Ich gebe zu bedenken:


Es ist Tradition in diesem Forum, dass über das Ziel hinausschießende Beiträge in der Mehrzahl von den Usern selbst gekontert wurden. Genau dieser Widerspruch, der öffentlich zu sehen war, hat viel zu Meinungsbildung und Überdenken der eigenen extremen Position beigetragen – auch wenn er zuweilen etwas derb formuliert war. Durch Löschen oder gar Verhindern solcher Auseinandersetzungen fällt dieser wichtige Aspekt des Forums weg.


Ebenso liegt es in der Tradition von Eintracht Frankfurt, dass man rechtsextremen Positionen hier stets entschlossen entgegentrat. „Entschlossen“ kann manchmal auch „direkt“ heißen. Auch eine solche Auseinandersetzung gehört zur Demokratie und darf gerne auch mit derselben Schärfe geführt werden, wie sie beispielsweise im Deutschen Bundestag üblich ist.

Dies beiden Punkte sind sehr wichtig und treffen den Kern der Sache, warum dieses Forum mal einzigartig gewesen ist. Das ist jetzt leider obsolet.
#
Moderatorenteam schrieb:

Um mitzuhelfen wieder in etwas respektvolleres, weniger polemisches Fahrwasser zu kommen, haben wir deshalb vereinzelt und gezielt gewisse Themen und Bereiche durchforstet und dort ein paar wenige Beiträge gelöscht oder zumindest editiert.

Liebe Mods oder besser lieber Vorstand,

ich bin hier nur im "sportlichen" Bereich also im UE unterwegs. Da gab es natürlich einiges an Kritik und der ein oder andere hat sicher auch überzogen bzw. hat alles negativ ausgelegt, was Trainer und/oder Verantwortliche gemacht haben. ABER: Zumindest im UE war das alles noch im Rahmen und damit muss man leben. Sollte das in anderen Bereichen nicht der Fall gewesen sein, dann hätte man diese schließen sollen.
Aus dem Statement geht ja hervor, dass nicht viel gelöscht oder editiert wurde. Anscheinend war die Verwahrlosung doch nicht so groß!
Insgesamt eine ganz schwache Aktion von Eintracht Frankfurt. Als regelmäßiger Forennutzer ist man zum einen stinksauer, ob so einer Bevormundung und Ausgrenzung, zum anderen ist man aber einfach traurig, wie sich Eintracht Frankfurt präsentiert. Das ist ein Armutszeugnis und eine Bankrotterklärung zugleich!

Trotz allem hoffe ich, dass dieses Forum nicht den Bach runtergeht und einige wieder zurückkommen werden, die die Schnauze erstmal voll haben.
#
Uwes Bein schrieb:  


Moderatorenteam schrieb:
Um mitzuhelfen wieder in etwas respektvolleres, weniger polemisches Fahrwasser zu kommen, haben wir deshalb vereinzelt und gezielt gewisse Themen und Bereiche durchforstet und dort ein paar wenige Beiträge gelöscht oder zumindest editiert.


Liebe Mods oder besser lieber Vorstand,


ich bin hier nur im "sportlichen" Bereich also im UE unterwegs. Da gab es natürlich einiges an Kritik und der ein oder andere hat sicher auch überzogen bzw. hat alles negativ ausgelegt, was Trainer und/oder Verantwortliche gemacht haben. ABER: Zumindest im UE war das alles noch im Rahmen und damit muss man leben. Sollte das in anderen Bereichen nicht der Fall gewesen sein, dann hätte man diese schließen sollen.
Aus dem Statement geht ja hervor, dass nicht viel gelöscht oder editiert wurde. Anscheinend war die Verwahrlosung doch nicht so groß!
Insgesamt eine ganz schwache Aktion von Eintracht Frankfurt. Als regelmäßiger Forennutzer ist man zum einen stinksauer, ob so einer Bevormundung und Ausgrenzung, zum anderen ist man aber einfach traurig, wie sich Eintracht Frankfurt präsentiert. Das ist ein Armutszeugnis und eine Bankrotterklärung zugleich!


Trotz allem hoffe ich, dass dieses Forum nicht den Bach runtergeht und einige wieder zurückkommen werden, die die Schnauze erstmal voll haben.

Da sind sie wieder meine Probleme. Inhaltlich 100% agree. Darf man das so sagen oder gehoert man dadurch schon zur Gruppe der Staenkerer, der Kritiker weswegen man zum Schutz der Allgemeinheit das Forum schliessen musste und in Zukunft schliessen muss?

Beleidige ich jemand nur weil ich mit den Worten eines Users einverstanden bin, der sich erlaubt selbstaendig zu denken?

Was darf ich noch schreiben? Ist es wirklich ne Beleidigung (wie man es in einem anderen Eintracht-Forum schrieb), wenn man von Rotwein Freunden spricht? Hat man als Fan das Recht Fragen zu stellen und eine Antwort zu erhoffen oder grenzrt das an Majestaetsbeleidigung.

Ich moechte keinen mit meinem Beitrag beschimpfen oder beleidigen. Schin gar nicht der Vorstand von Eintracht Frankfurt - denn dieser lebe hoch!!!
#
Es braucht in Zukunft vermutlich einen juristisch einwandfreien und wasserdichten disclaimer unter jedem Posting wonach Ausdrücke, die als Beleidigung aufgefasst werden könnten nicht als persönlicher Angriff zu werten sind sondern im Rahmen einer satirischen Überzeichnung als künstlerisches Werk einzustufen sind
#
Gibts in Südafrika wieder 6 Beiträge für 1 oder so?
#
Gibts in Südafrika wieder 6 Beiträge für 1 oder so?
#
Nein,

erstmal moechte ich meine Zustimmung ausdruecken.

Zum anderen moechte ich aber darauf hinweisen, dass ich wirklich nicht weis, welchen Beitrag ich noch zustimmer darf ohne mit meiner Zustimmung zur erneuten Schliessung des Forums beizutragen.

Ich durfte lernen, dass das nennen von Rotwein-Freunden einer Beleidingung gleich kommt. Gehoere ich, der den ein oder anderen Beitrag gut finde nun zu denen die beleidigen. Und wenn man dann Veh, Fischer und andere dann zu oft beleidigt hat, diese wieder zur Keule greifen.

Also ich habe zwar einige grenzwertige Aeusserungen von User zu User gelesen - und finde die nicht immer gut. Aber das sollen die User unter sich aus machen - oder der Beitrag geht halt nach ner weile verloren oder wird versteckt. Nur wirkliche Angriffe die unter die Guertelinie gegen die Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt gingen eigentlich nicht.

Ist es ehrverletzend wenn ich schreibe, dass ich vermute ohne es zu wissen oder belegen zu koennen, dass einigen Herren (hier auch Rotwein-Freunde genannt), die Kritik an ihnen verstummen lassen mochten und aus persoenlichen Eitelkeiten heraus veranlasst haben, dass das dumme Fussvolk wieder zur Besinnung kommt und keine dummen Fragen stellt

Aus gegebenen Anlass moechte ich erklaeren, dass ich mit diesem Beitrag keinen beleidigen oder beschimpfen wollte.
#
Nein,

erstmal moechte ich meine Zustimmung ausdruecken.

Zum anderen moechte ich aber darauf hinweisen, dass ich wirklich nicht weis, welchen Beitrag ich noch zustimmer darf ohne mit meiner Zustimmung zur erneuten Schliessung des Forums beizutragen.

Ich durfte lernen, dass das nennen von Rotwein-Freunden einer Beleidingung gleich kommt. Gehoere ich, der den ein oder anderen Beitrag gut finde nun zu denen die beleidigen. Und wenn man dann Veh, Fischer und andere dann zu oft beleidigt hat, diese wieder zur Keule greifen.

Also ich habe zwar einige grenzwertige Aeusserungen von User zu User gelesen - und finde die nicht immer gut. Aber das sollen die User unter sich aus machen - oder der Beitrag geht halt nach ner weile verloren oder wird versteckt. Nur wirkliche Angriffe die unter die Guertelinie gegen die Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt gingen eigentlich nicht.

Ist es ehrverletzend wenn ich schreibe, dass ich vermute ohne es zu wissen oder belegen zu koennen, dass einigen Herren (hier auch Rotwein-Freunde genannt), die Kritik an ihnen verstummen lassen mochten und aus persoenlichen Eitelkeiten heraus veranlasst haben, dass das dumme Fussvolk wieder zur Besinnung kommt und keine dummen Fragen stellt

Aus gegebenen Anlass moechte ich erklaeren, dass ich mit diesem Beitrag keinen beleidigen oder beschimpfen wollte.
#
Afrigaaner schrieb:

Aus gegebenen Anlass moechte ich erklaeren, dass ich mit diesem Beitrag keinen beleidigen oder beschimpfen wollte.

Und nerven, was ist damit?
#
Afrigaaner schrieb:

Aus gegebenen Anlass moechte ich erklaeren, dass ich mit diesem Beitrag keinen beleidigen oder beschimpfen wollte.

Und nerven, was ist damit?
#
Siegestaumel schrieb:  


Afrigaaner schrieb:
Aus gegebenen Anlass moechte ich erklaeren, dass ich mit diesem Beitrag keinen beleidigen oder beschimpfen wollte.


Und nerven, was ist damit?

Da musst du durch!

Oder beschwer dich beim Vorstand von Eintracht Frankfurt.

LG
Afrigaaner
#
Siegestaumel schrieb:  


Afrigaaner schrieb:
Aus gegebenen Anlass moechte ich erklaeren, dass ich mit diesem Beitrag keinen beleidigen oder beschimpfen wollte.


Und nerven, was ist damit?

Da musst du durch!

Oder beschwer dich beim Vorstand von Eintracht Frankfurt.

LG
Afrigaaner
#
Afrigaaner schrieb:  


Siegestaumel schrieb:  


Afrigaaner schrieb:
Aus gegebenen Anlass moechte ich erklaeren, dass ich mit diesem Beitrag keinen beleidigen oder beschimpfen wollte.


Und nerven, was ist damit?


Da musst du durch!


Oder beschwer dich beim Vorstand von Eintracht Frankfurt.


LG
Afrigaaner

Zu maulen gibt es ja viel. Aber die Schuld für alles kann man dem Vorstand jetzt auch nicht in die Schuhe schieben.
#
Ich bin hier im Forum über Jahre nur lesend aktiv gewesen, da Dinge, die ich sagen wollte, meist von anderen in treffenderer Art und Weise ausgedrückt und niedergeschrieben wurden. Im Laufe der Zeit merkt man, dass man mit Schreibern auf einer Wellenlänge liegt, mit anderen jedoch nichts gemeinsam hat - außer das gemeinsame Interesse an Eintracht Frankfurt (wobei auch hier so mancher "Springer" von anderen Vereinen mit an Bord war).

Im Laufe der Jahre, so mein Eindruck, wurde der Ton im Forum gemildert, auch wenn es gerade in den letzten beiden Jahren genügend Anlass zu Kritik gegeben und noch durchaus öfter Gelegenheit hierzu gewesen wäre.

In all den schwierigen Zeiten konnte man sich immer darauf verlassen, hier Dinge zu lesen, die einen in der eigenen Auffassung bestätigen oder aber vielleicht auch in irgendeiner Form eine andere Sicht auf manche Dinge erbrachten.

Und dann wird das Forum aus heiterem Himmel geschlossen - und man bleibt fassungslos zurück und fragt sich, was an den Diskussionen der letzten Monate so dramatisch gewesen sein soll. Sicherlich tauchte der Begriff vom Konsum eines aus Trauben erstellten alkoholhaltigen Getränkes mit Färbung desöfteren hier auf - aber letztendlich wurde dieser Begriff aus der Presse übernommen, da in dieser desöfteren genau solche Szenarien beschrieben wurden - unwidersprochen meines Wissens nach!

Insofern ist es erschreckend, dass dieses über Jahre hinweg wirklich tolle Forum mit der Schließung einen weiteren Tiefpunkt erreicht hat und weiter tolle Forumsschreiber, die auch kritisch die Situation bei unserer Eintracht hinterfragt haben, verlieren wird.

Ob das Verstummen der kritischen Stimmen und die Gleichschaltung des Forums auf eine Linie letztendlich Absicht und Ziel waren, vermag ich nicht zu beurteilen. Aber es führt wohl auf Dauer dazu..

In diesem Sinne: ein Hoch auf den Vorstand... Und ich verabschiede mich dann wieder auf die lesende Seite..
#
rossi1972 schrieb:

Ich bin hier im Forum über Jahre nur lesend aktiv gewesen, da Dinge, die ich sagen wollte, meist von anderen in treffenderer Art und Weise ausgedrückt und niedergeschrieben wurden. Im Laufe der Zeit merkt man, dass man mit Schreibern auf einer Wellenlänge liegt, mit anderen jedoch nichts gemeinsam hat - außer das gemeinsame Interesse an Eintracht Frankfurt (wobei auch hier so mancher "Springer" von anderen Vereinen mit an Bord war).


Im Laufe der Jahre, so mein Eindruck, wurde der Ton im Forum gemildert, auch wenn es gerade in den letzten beiden Jahren genügend Anlass zu Kritik gegeben und noch durchaus öfter Gelegenheit hierzu gewesen wäre.


In all den schwierigen Zeiten konnte man sich immer darauf verlassen, hier Dinge zu lesen, die einen in der eigenen Auffassung bestätigen oder aber vielleicht auch in irgendeiner Form eine andere Sicht auf manche Dinge erbrachten.


Und dann wird das Forum aus heiterem Himmel geschlossen - und man bleibt fassungslos zurück und fragt sich, was an den Diskussionen der letzten Monate so dramatisch gewesen sein soll. Sicherlich tauchte der Begriff vom Konsum eines aus Trauben erstellten alkoholhaltigen Getränkes mit Färbung desöfteren hier auf - aber letztendlich wurde dieser Begriff aus der Presse übernommen, da in dieser desöfteren genau solche Szenarien beschrieben wurden - unwidersprochen meines Wissens nach!


Insofern ist es erschreckend, dass dieses über Jahre hinweg wirklich tolle Forum mit der Schließung einen weiteren Tiefpunkt erreicht hat und weiter tolle Forumsschreiber, die auch kritisch die Situation bei unserer Eintracht hinterfragt haben, verlieren wird.


Ob das Verstummen der kritischen Stimmen und die Gleichschaltung des Forums auf eine Linie letztendlich Absicht und Ziel waren, vermag ich nicht zu beurteilen. Aber es führt wohl auf Dauer dazu..


In diesem Sinne: ein Hoch auf den Vorstand... Und ich verabschiede mich dann wieder auf die lesende Seite..

Wenn du das Faurm schon so lange verfolgst, dann ist dir klar, dass das Niveau, die Streitkultur, die Leidenschaft schon ganz schoen reduziert wurde,

Die Forums-Goetter (wie sie mal von einem wutenrbranden User bezeichnet wurden) Gereitzt, Lt Commander, RotundWeiss, Heinzgruendel, Maggo, CE schreiben hier gar nicht mehr oder nur noch selten.

Weshalb man sich dann seitens des Vorstands genoetigt sah Beitraege, die zwischen amuesant und wertlos dahin vegitieren als Beleidigung anzusehen, dass verstehe ich auch nicht.

Und nein man muss mich nicht schuetzen. Wenn mir was zu bloed wird, dann ignoriere ich es ganz einfach.

Guter Beitrag von dir uebrigens.
#
Afrigaaner schrieb:  


Siegestaumel schrieb:  


Afrigaaner schrieb:
Aus gegebenen Anlass moechte ich erklaeren, dass ich mit diesem Beitrag keinen beleidigen oder beschimpfen wollte.


Und nerven, was ist damit?


Da musst du durch!


Oder beschwer dich beim Vorstand von Eintracht Frankfurt.


LG
Afrigaaner

Zu maulen gibt es ja viel. Aber die Schuld für alles kann man dem Vorstand jetzt auch nicht in die Schuhe schieben.
#
Siegestaumel schrieb:  


Afrigaaner schrieb:  


Siegestaumel schrieb:  


Afrigaaner schrieb:
Aus gegebenen Anlass moechte ich erklaeren, dass ich mit diesem Beitrag keinen beleidigen oder beschimpfen wollte.


Und nerven, was ist damit?


Da musst du durch!


Oder beschwer dich beim Vorstand von Eintracht Frankfurt.


LG
Afrigaaner


Zu maulen gibt es ja viel. Aber die Schuld für alles kann man dem Vorstand jetzt auch nicht in die Schuhe schieben.

Ich glaube du hast nicht verstanden was ich mitteilen wollte.

Ich bin wirklich verunsichert, ich habe wirklich (aus meiner Sicht) keine Beleidigungen gegenueber Mannschaft, Vorstand, Trainer, Aufsichtsrat, Praesident gelesen. Unzufriedenheits-Kundgebungen ja und das nicht zu wenige.
Gehe ich als Vorstand so damit um, dass ich diese User mundtot mache? Dass ich Kritker als Beleidiger hinstelle?

So was darf ich noch schreiben?

Aber ich habe verstanden der Vorstand moechte uns vor Usern wie Basalti und H30 schuetzen, weil die ab und an nicht in wahrer Freundschaft miteinander umgehen. Obwohl im Fall "Rotwein" und "Freunde" war man sich dann wieder einig. Vielleicht ist das ja das Uebel.
#
Geschätzte Community, liebe User,

genauso wie für Euch kam auch für uns die vorübergehende Schließung des Forums ziemlich überraschend. Über die Gründe möchten wir an dieser Stelle gar nicht groß diskutieren, hierzu gibt es ja die offizielle Stellungnahme des Vorstandes, der diese Entscheidung aus den dort genannten Gründen getroffen hat.

Wer wie wir gerne und oft in unserem Forum aktiv ist wird hier und da mitbekommen haben, dass sich gewisse Gepflogenheiten, Rhetoriken und Unarten eingeschlichen haben, die ein konstruktives Zusammensein wenigstens teilweise erschwert haben. Ganz klar: Wir als Moderatoren haben überhaupt kein Problem mit kritischen, teils hitzigen Diskussionen und verbieten sicherlich auch niemandem unbequeme Fragen rund um unsere SGE zu stellen und zu diskutieren. Wer schon länger hier aktiv ist weiß, dass sachliche Kritik nie ein Problem dargestellt hat und auch nicht "von oben herab" verboten oder gar zensiert wurde - das wird auch in Zukunft so bleiben, denn diese Charakteristika sind integraler Bestandteil dieser Community. Was hingegen nicht geht sind üble Nachrede, Unterstellungen und sonstige böswillige Verschwörungstheorien - besonders wenn sie wie Fakten behandelt und als solche verkauft werden. Es gibt Grenzen, selbst wenn diese in den Weiten des WWW bisweilen sicher nicht ganz so klar zu ziehen sind wie im echten Leben. Das heißt, dass nicht nach Lust und Laune beleidigt, diffamiert, provoziert und beschimpft werden darf, denn wir reden immer noch von und mit echten Menschen.

Vor diesem Hintergrund haben wir die (Zwangs-)Pause genutzt, um zumindest für ein bisschen Ordnung in ein paar wenigen Teilbereichen des Forums zu sorgen, die unserer Meinung nach unsere besondere Aufmerksamkeit verdient haben und die sich möglicherweise in eine Richtung bewegt haben, die mit einer vernünftigen Diskussion teilweise nichts mehr zu tun hat. Doch bevor irgendein Aufschrei kommt: Nein, wir haben nicht im großen Stil Threads und Beiträge gelöscht, um im Eintracht Universum auf Friede, Freude, Eierkuchen zu machen. Es gibt immer Dinge, die es wert sind, kritisch hinterfragt zu werden (gerade in sportlich schwierigen Zeiten) und auch wir haben uns schon oft in hitzigen Diskussionen rund um unsere Eintracht wiedergefunden. Denn eines ist doch vollkommen klar: Bis auf eine schwindend geringe Zahl von Trollen liegt unsere magische SGE doch allen, die hier im Forum aktiv sind, über alle Maßen am Herzen. Um mitzuhelfen wieder in etwas respektvolleres, weniger polemisches Fahrwasser zu kommen, haben wir deshalb vereinzelt und gezielt gewisse Themen und Bereiche durchforstet und dort ein paar wenige Beiträge gelöscht oder zumindest editiert. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir nicht jede Änderung auch noch einmal gesondert per PM mit dem jeweiligen Autor kommuniziert und erläutert haben. Denn dafür fehlte uns in der Kürze schlicht und ergreifend die Zeit, da alle Moderatoren ihrer Tätigkeit hier als reine Ehrenamtler nachkommen. Bei allem Engagement ist unsere Zeit aufgrund von Beruf, Familie oder Studium also begrenzt, weshalb wir - wie auch im normalen Forenbetrieb - unsere Prioritäten setzen mussten. Wir denken, dass dieser Verzicht auf Einzel-PMs und eine möglicherweise daraus resultierende Diskussion mit den Autoren zu verschmerzen sind, da wir unsere Zeit lieber darauf verwendet haben die Forenumgebung im Interesse aller hoffentlich ein bisschen zum Positiven zu verändern.

Letztlich ist dieses Forum, das immerhin zum offiziellen Webauftritt von Eintracht Frankfurt gehört, auch gewissermaßen eine Visitenkarte für unseren Verein - noch dazu eine, die für jedermann einsehbar ist. Wenn man sich das vor Augen führt, dann kann es nur im Interesse aller sein, dass hier ein vernünftiges Bild von unserer Eintracht, zu der auch die Fans - also wir - ganz maßgeblich dazu gehören, abgegeben wird.

Nur die SGE!
Eure Mods
#
Hallo,
Ich bin wie auch andere hier ein Dauer Mitleser und hab mich bewusst jetzt dazu entschieden hier einen Account zu erstellen.

Ich bin seit ich denken kann Eintracht Fan und sitze bei Anpfiff jedes Wochenende zitternd vor Aufregung vorm Bildschirm und kann es kaum aushalten bis es losgeht.

Wenn die Eintracht verliert, ist bei mir das Wochenende gelaufen. Und da schaute ich bisher auch kaum ins Forum, weil die natürliche Frustration meistens die Objektivität der Beiträge mit Wut und gebashe am Verein überdeckte. Berechtigte Kritik in der falschen Form hat keine Wirkung und führt dann eben irgendwann zu diesem Ereignis hier.  Das ist normal für Internet Foren (zumindest alleine ich kenne) und deswegen kann ich auch die Aufregung auf beiden Seiten nicht nachvollziehen. Möchte damit niemand näher treten, da ich dessen Standpunkt natürlich kaum nachvollziehen kann.

Ich möchte nur von jetzt an mithelfen hier zu einer angeregten positiven Diskussion beitragen, damit die Wochenenden der Niederlagen mit konstruktiver Kritik gefüllt t werd unden die Siege mit einem gemeinsamen feiern.

@etienneone  Ich weiß aber bei dir auch das du in einem deiner Formate mal den Vorschlag hattest, alle Kommentare auszuschalten weil du keine Lust mehr auf das gehate hattest. Das dies nicht die richtige Richtung ist Gast du aber ja selbst vortrefflich analysiert.

Auf die Eintracht und eine schöne Rückreise!
#
@rossi1972,

sehr schade, dass Du nicht öfter geschrieben hattest.
#
concordia-eagle schrieb:

@rossi1972,


sehr schade, dass Du nicht öfter geschrieben hattest.

Sehe ich auch so!

Hoch und lang lebe unser Vorstand!


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!