Stellungnahme der Moderatoren zur Schließung des Forums und zur momentanen Situation im Forum


Thread wurde von Xaver08 am Freitag, 05. Februar 2016, 10:46 Uhr um 10:46 Uhr verschoben weil:
Fortführung der Diskussion im Unterforum, in das die Diskussion eigentlich gehört Xaver08
#
Haliaeetus schrieb:

Die Stellungnahme wurde uns nicht oktroyiert. Das nur zur Richtigstellung

Haben die noch nicht einmal den Anstand dazu zu stehen, Euch sowas aufzudiktieren?
Genauso wie die Wildwestlöschaktion ja neulich auch nicht von oben angeordnet wurde.....
Und die Kinder bringt der Klapperstorch.

Verkauft uns doch bitte nicht für blöd. Das gehört auch zum guten Ton, dass man sein Gegenüber ernst nimmt.
#
Basaltkopp schrieb:  


Haliaeetus schrieb:
Die Stellungnahme wurde uns nicht oktroyiert. Das nur zur Richtigstellung


Haben die noch nicht einmal den Anstand dazu zu stehen, Euch sowas aufzudiktieren?
Genauso wie die Wildwestlöschaktion ja neulich auch nicht von oben angeordnet wurde.....
Und die Kinder bringt der Klapperstorch.


Verkauft uns doch bitte nicht für blöd. Das gehört auch zum guten Ton, dass man sein Gegenüber ernst nimmt.

Kann mir auch schwerlich vorstellen, dass das nicht zumindest abgesegnet wurde. Sicher habt ihr vom Mod-Team den Text auch veröffentlicht, um den erwartbaren Shitstorm etwas abzuschwächen. Ich finde aber, dass ihr dabei einigermaßen detaillierter erklären könntet, worum es denn nun konkret ging, denn diese Erklärungen, die genau das wiedergeben, was uns auch der Vorstand erzählen will, sind zum jetzigen - eher entspannten - Zeitpunkt wirklich nicht nachzuvollziehen. Man könnte einfach erklären wie es ist oder man muss damit leben, dass die Spekulationen zu Verschwörungstheorien werden.
#
Ich hätte gerne mal von unseren zahlreichen Fanbetreuern eine - nicht untereinander abgestimmte und vom Vorstand diktierte - Stellungnahme zu dieser Thematik.

Oder musste man für den Erhalt des Jobs seine freie Meinung abgeben, wie einst Timm Thaler sein Lachen?!
(Wird das jetzt direkt wieder zensiert? )

Ich werde weiterhin meine Meinung in der Art kundtun wie ich sie für richtig halte. Ich bin zu alt um mich noch maßregeln zu lassen.

Gerne aber gebe ich zu, dass ich in der Vergangenheit meine Tastatur manchmal bei der Wortwahl nicht immer unter Kontrolle hatte.
#
Warum hab ich jetzt andauernd das Gefühl das ich hier etwas lese was dann aber kurze zeit darauf verschwunden ist?
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Warum hab ich jetzt andauernd das Gefühl das ich hier etwas lese was dann aber kurze zeit darauf verschwunden ist?

Weil Du an Verfolgungswahn leidest ?
#
Basaltkopp schrieb:  


Haliaeetus schrieb:
Die Stellungnahme wurde uns nicht oktroyiert. Das nur zur Richtigstellung


Haben die noch nicht einmal den Anstand dazu zu stehen, Euch sowas aufzudiktieren?
Genauso wie die Wildwestlöschaktion ja neulich auch nicht von oben angeordnet wurde.....
Und die Kinder bringt der Klapperstorch.


Verkauft uns doch bitte nicht für blöd. Das gehört auch zum guten Ton, dass man sein Gegenüber ernst nimmt.

Kann mir auch schwerlich vorstellen, dass das nicht zumindest abgesegnet wurde. Sicher habt ihr vom Mod-Team den Text auch veröffentlicht, um den erwartbaren Shitstorm etwas abzuschwächen. Ich finde aber, dass ihr dabei einigermaßen detaillierter erklären könntet, worum es denn nun konkret ging, denn diese Erklärungen, die genau das wiedergeben, was uns auch der Vorstand erzählen will, sind zum jetzigen - eher entspannten - Zeitpunkt wirklich nicht nachzuvollziehen. Man könnte einfach erklären wie es ist oder man muss damit leben, dass die Spekulationen zu Verschwörungstheorien werden.
#
Ich kann die temporäre Schließung nach wie vor nicht nachvollziehen und möchte da inhaltlich auch gar nicht weiter drauf eingehen.
Als Ex-Mod weiß ich, dass Mod-Statements noch nie vorgegeben wurden. und ich hätte das auch nie mit mir machen lassen.
Wenn der Vorstand etwas mitzuteilen hat, dann lässt er dies über entsprechenden Nick veröffentlichen. Wenn das Online-Team etwas mitzuteilen hat, sieht das ganz genauso aus.
#
Ich kann die temporäre Schließung nach wie vor nicht nachvollziehen und möchte da inhaltlich auch gar nicht weiter drauf eingehen.
Als Ex-Mod weiß ich, dass Mod-Statements noch nie vorgegeben wurden. und ich hätte das auch nie mit mir machen lassen.
Wenn der Vorstand etwas mitzuteilen hat, dann lässt er dies über entsprechenden Nick veröffentlichen. Wenn das Online-Team etwas mitzuteilen hat, sieht das ganz genauso aus.
#
Tuess schrieb:

Ich kann die temporäre Schließung nach wie vor nicht nachvollziehen und möchte da inhaltlich auch gar nicht weiter drauf eingehen.
Als Ex-Mod weiß ich, dass Mod-Statements noch nie vorgegeben wurden. und ich hätte das auch nie mit mir machen lassen.
Wenn der Vorstand etwas mitzuteilen hat, dann lässt er dies über entsprechenden Nick veröffentlichen. Wenn das Online-Team etwas mitzuteilen hat, sieht das ganz genauso aus.

Wem willst Du das denn jetzt noch erzählen ? Für ganz blöd sollte man die user auch nicht verkaufen wollen.
#
Also ich habe die eine Woche Forumsentzug ganz gut überstanden und kann die heftige Kritik an der Aktion nur teilweise verstehen.
Schade ist immer nur, dass auch die bestraft werden,  die versuchen sachlich und nicht-beleidigend zu diskutieren.
Außerdem werden diejenigen, welche bezüglich ihrer Beiträge zur Sperrung beigetragen haben, es ohnehin nicht einsehen und sich eher als Opfer sehen. Kurzum: Ich denke nicht, dass die Aktion in irgendeiner Weise etwas gebracht hat.
#
Tuess schrieb:

Ich kann die temporäre Schließung nach wie vor nicht nachvollziehen und möchte da inhaltlich auch gar nicht weiter drauf eingehen.
Als Ex-Mod weiß ich, dass Mod-Statements noch nie vorgegeben wurden. und ich hätte das auch nie mit mir machen lassen.
Wenn der Vorstand etwas mitzuteilen hat, dann lässt er dies über entsprechenden Nick veröffentlichen. Wenn das Online-Team etwas mitzuteilen hat, sieht das ganz genauso aus.

Wem willst Du das denn jetzt noch erzählen ? Für ganz blöd sollte man die user auch nicht verkaufen wollen.
#
Tuess schrieb:

Ich kann die temporäre Schließung nach wie vor nicht nachvollziehen und möchte da inhaltlich auch gar nicht weiter drauf eingehen.
Als Ex-Mod weiß ich, dass Mod-Statements noch nie vorgegeben wurden. und ich hätte das auch nie mit mir machen lassen.
Wenn der Vorstand etwas mitzuteilen hat, dann lässt er dies über entsprechenden Nick veröffentlichen. Wenn das Online-Team etwas mitzuteilen hat, sieht das ganz genauso aus.

Wem willst Du das denn jetzt noch erzählen ? Für ganz blöd sollte man die user auch nicht verkaufen wollen.

Ich weiß jetzt nicht, was ich schlimmer finden soll:
Dass die Moderatoren von oben vorgebene Erklärungen als die ihre ausgeben,
oder dass die Moderatoren die Eingangserklärung ganz alleine so verfasst haben.
#
Basaltkopp schrieb:  


Moderatorenteam schrieb:
Letztlich ist dieses Forum, das immerhin zum offiziellen Webauftritt von Eintracht Frankfurt gehört, auch gewissermaßen eine Visitenkarte für unseren Verein - noch dazu eine, die für jedermann einsehbar ist.


Das sollte sich die EFAG auch mal zu Herzen nehmen. Auch mal vor der eigenen Hautüre kehren und nicht immer nur die Fehler bei anderen suchen.
Über Monate werden hier keine Fehler behoben - auch das ist eine Visitenkarte!!!

Klar, blöd. Aber keine Rechtfertigung für Beleidigungen.
Wobei ich die Hoffnung beim Neuen Forum schon aufgegeben habe, muss ich zugeben ...

Aber das dringt auch nicht nach aussen durch. Beleidigungen gegen Verantwortliche nahezu immer. Pressefritzen lesen ja hier mit
#
Frankfurt050986 schrieb:

Aber das dringt auch nicht nach aussen durch. Beleidigungen gegen Verantwortliche nahezu immer. Pressefritzen lesen ja hier mit

Das stimmt und wurde schon mehrfach bewiesen. Mal indem Reaktionen auf einen Neuzugang gesammelt wurden, aber auch schon auf andere Art und Weise. Man sollte sich immer vor Augen führen, dass diese Leute auch Druck haben regelmäßig irgendwas anzuliefern. Da kommt manchem dieses Forum ganz gelegen.

clakir schrieb:  


Moderatorenteam schrieb:
Über die Gründe möchten wir an dieser Stelle gar nicht groß diskutieren,


Und wieso nicht?

Weil die Mods nur für die Mods sprechen können und nicht für den Vorstand. Unsere Zuständigkeit endet mit dem "Ausloggen"-Button.

Basaltkopp schrieb:

Und immer schön fein kritische Beiträge so schnell wie womöglich löschen lassen. Soll doch ein Kuschelforum und eine Wohlfühloase sein.

Liest sich schmissig, ist aber nicht der Fall. Das hat dieses Forum schon seit Jahren bewiesen, das wissen wir beide.

Uwes Bein schrieb:

Aus dem Statement geht ja hervor, dass nicht viel gelöscht oder editiert wurde. Anscheinend war die Verwahrlosung doch nicht so groß!

Es ging ja nicht um die Menge, sondern darum was raus genommen wurde.

JoRe schrieb:

Dann kommt die Schließung einem offiziellem virtuellen Hausverbot gleich.

Wenn deine Stammkneipe wegen Instandsetzung ne Woche zu macht ist das ja auch kein Hausverbot für alle Gäste. Ich finde man sollte das jetzt alles nicht zu hoch hängen.

philadlerist schrieb:

Schreibt doch in unser Forum keine Sätze mehr rein, die ihr nicht auch einem 2,10m großen und breiten, ja vielleicht etwas angetrunkenen Boxer in Eurer Stammkneipe ins Gesicht sagen würdet. Das ist oft ein guter Maßstab für den Sprachgebrauch.


Ansonsten habe ich nicht den Eindruck, dass hier nicht jede Meinung vorgetragen werden durfte, und als lupenreiner Demokrat werde ich auch immer dafür einstehen, dass jeder seine Meinung sagen darf. Es wäre nur im Sinne der Diskussionskultur schön, wenn man persönliche Überzeugungen auch vernünftig argumentiert und durch (möglichst nicht erfundene) Fakten unterlegt.

Das mit dem Boxer scheint für manche ein Problem zu sein, das ist aber kein reines SGE Forum-Phänomen, sondern unserem Internet-Zeitalter geschuldet. Im Netz pöbelt es sich halt schöner als in der Kneipe ums Eck. Dem zweiten Absatz kann ich nur zustimmen, denn genau so ist es.

ScHrAnZDiNgEnS schrieb:

Wäre ich Moderater hätte ich im übrigen das Amt niedergelegt anstatt hier diktierte Textbausteine des Klüngels zu posten.

Textbausteine, so so. Na dann traust du uns in Sachen Artikulation wirklich eine Menge zu...

nisol13 schrieb:

Und aus dem Stadion bekommt ihr uns nicht heraus.

Ernst gemeinte Frage: Hab ich irgendwas verpasst?

Nervenarzt schrieb:

solange man weiter Sachlich-Emotionale Kritik äußern darf.

Ich spreche mal für mich selbst: Ausdrücklich erwünscht!
#
Ich kann die temporäre Schließung nach wie vor nicht nachvollziehen und möchte da inhaltlich auch gar nicht weiter drauf eingehen.
Als Ex-Mod weiß ich, dass Mod-Statements noch nie vorgegeben wurden. und ich hätte das auch nie mit mir machen lassen.
Wenn der Vorstand etwas mitzuteilen hat, dann lässt er dies über entsprechenden Nick veröffentlichen. Wenn das Online-Team etwas mitzuteilen hat, sieht das ganz genauso aus.
#
Tuess schrieb:

Ich kann die temporäre Schließung nach wie vor nicht nachvollziehen und möchte da inhaltlich auch gar nicht weiter drauf eingehen.

ich wurde davon auch überrascht und war entsetzt. Ich kann dazu nämlich auch nichts sagen und ihr dürft mir alle glauben, dass eine offizielle Stellungnahme mir durchaus lieb wäre, weil ich ebenso gerne wissen würde, woran ich bin. Die Stellungnahme hat allerdings auch meinen Segen vor dem Hintergrund, dass ich einfach hoffe, dass es mit dem mir lieb gewonnenen Forum weiter geht und wir uns (von diesem hoffentlich einmaligen Ausrutscher abgesehen) nicht rein reden lassen müssen
#
Tuess schrieb:

Ich kann die temporäre Schließung nach wie vor nicht nachvollziehen und möchte da inhaltlich auch gar nicht weiter drauf eingehen.
Als Ex-Mod weiß ich, dass Mod-Statements noch nie vorgegeben wurden. und ich hätte das auch nie mit mir machen lassen.
Wenn der Vorstand etwas mitzuteilen hat, dann lässt er dies über entsprechenden Nick veröffentlichen. Wenn das Online-Team etwas mitzuteilen hat, sieht das ganz genauso aus.

Wem willst Du das denn jetzt noch erzählen ? Für ganz blöd sollte man die user auch nicht verkaufen wollen.
#
Ein Kollege hatte es oben schon gepostet. Diese Stellungnahme stammt von uns Moderatoren. Hier wurde uns nichts vorgegebenen und auch nicht darum gebeten eine solche Stellungnahme zu verfassen. Das war allein unsere Entscheidung. Tuess hat es auch richtig geschrieben, wenn der Vorstand hier etwas veröffentlichen will, dann hat er seinen eigenen Account. Ich stelle dies auch gerne noch ein weiteres Mal klar.
#
So, also ich hab ja überlegt, ob ich mich gleich nach der Wiedereröffnung von diesem Forum abmelde. Aber ich will ja irgendwie doch dazu gehören. Daher hab ich mir jetzt vor dem Schreiben dieser Zeilen ersteinmal einen guten Rotwein eingeschenkt und werde den nebenbei süffeln. Aber bitte nicht falsch verstehen: das soll keine Entschuldigung oder Rechtfertigung sein für das, was kommt. Dazu stehe ich.

1. Die Forenschließung ist ein Eigentor
Warum? Lieber Vorstand, liebe Moderatoren lest euch einfach nur diesen Thread hier durch. Außerdem: wieder mal schlechte Presse für die Eintracht-Fans - und das dadurch, dass ihr sie an den Pranger gestellt habt. Danke dafür.

2. Die Forenschließung war genial
Warum? In der letzten Woche habe ich ersteinmal gemerkt, wie sehr die Gegenöffentlichkeit zu der FR-Hofberichterstattung gefehlt hat. Irgendwie hatte man kein Gefühl mehr dafür, wie die Masse der Eintracht-Fans die Situation sieht.

3. Der Umgang im Forum ist so angenehm und gut wie fast nie zuvor
Nur in der Anfangszeit des Forums wurde noch harmonischer und sachlicher diskutiert. In den letzten 10 Jahren mit Sicherheit nicht.

4. Der Vergleich mit letztem Jahr zeigt, dass es keine Verschwörungstheorie ist, dass Veh mit aller Macht geschützt wird

  • Schon alleine, dass sich unser Präsident Fischer in den Medien ganz demonstrativ vor Veh stellt angesichts der Kritik an Veh - wo war das letzte Saison als die FR Schaaf die Kompetenz als Trainer infrage stellte, als "Verschwörungstheorien" über das Verhältnis von Trainer und Mannschaft kursierten etc.
  • Dann wird von allen dieser Verletzungsmythos breit getreten als sei es letzte Saison nicht mindestens genauso gewesen.
  • Veh wurde angeblich geholt mit der Vorgabe Jugendspieler einzubauen. Und was wurde daraus? Nichts!!!! Weil Veh in jeder Situation einen Grund hat, Jugendspieler nicht einzusetzen. Moment: Wenn es mal um nichts geht, dann würde er es ja soooo gerne machen. Bloß: Wann geht es in der Bundesliga denn um nichts mehr? Und selbst dann will man ja dann auch wieder den Wettbewerb nicht untergraben.Die Schlussfolgerung ist also: Schaaf hatte letzte Saison keine Rückendeckung im Verein, Veh hat sie bedingungslos. Das wäre ja auch gut, wenn nicht:
5. Veh ist in seinen Handlungen und Sprüchen so widersprüch, dass es eben kaum auszuhalten ist

  • da sagt er vor der Saison, dass die SGE auf der 6er-Position sehr gut besetzt sei - um nach ca. 10 Spieltagen zu merken, dass ihm ein schneller 6er fehlt
  • da setzt er in der Vorbereitung auf Inui, lässt diesen dann gehen und sagt, wer würde niemanden wollen, weil er ja Gerezgiher, Waldschmidt und Gacinovic niemanden vor die Nase setzen will - und dann lässt er sie kaum spielen und setzt ihnen Oczipka, Ignovski, ... vor die Nase
  • Und eben jeder Gacinovic, der ja noch nicht so weit ist, ist der beste Mann in Mainz - und dann werden ihm in der Winterpause zwei Spieler vor die Nase gesetzt
  • aber dann setzt er sich in der Winterpause rechts gegen Aigner durch - und darf gleich auf die Bank, dann auf die Tribüne
  • und auch wenn sich für ihn links wieder Hoffnung ergeben könnte, da ja sowohl Huszti (DM) als auch vor allem Fabian (ZOM) auf anderen Positionen ihre Stärke haben, obwohl sie geholt wurden, um die vakante Position vorne links auszufüllen - doch dann wird noch Ben Hatira für vorne links geholt.
  • Veh hat also mit seinem stärksten Kader eine jämmerliche Vorrunde gespielt, redet diese auch noch schön ("hätten wir gegen Darmstadt gewonnen, wäre alles gut&quot und darf im Winter einkaufen, wie noch kein Trainer vor ihm
  • Veh ruft nach der Hälfte der Vorrunde mit seinem besten Eintracht-Kader den Abstiegskampf aus und verordnet seiner Mannschaft ein Defensivkonzept mit Sprüchen wie: er mag ja auch lieber offensiven Fußball, aber jetzt ginge es erstmal um Punkte - d. h. Veh spielt nur offensiv als Luxus? In seinen ersten beiden Jahren bei uns hatte ich ja noch die Illusion, dass er den Fußball, den er spielen lässt für den erfolgversprechendsten hält
  • mit seiner Defensivtaktik holt er fast keine Punkte - und sagt: seht ihr
  • im Winter sagt er: Schluss mit dem Defensivmist - mit offensiver Ausrichtung haben wir bessere Chancen
6. Und daher ist es im Forum so, dass Veh fast einhellig kritisch gesehen wird. Das wird relativ sachlich dargelegt.
Dass diese Gegnerschaft zum Trainer und zum Vorstand, der ganz offen(sichtlich) unbedingt hinter Veh steht, durch eine Abschaltung des Forums für eine Woche aus dem Verkehr gezogen wurde, zeigt doch nur, wie wenig souverän die Eintracht aufgestellt ist und wie wenig eigentlich für Veh spricht.

7. statt eines p.s.
Veh kämpft um seinen Ruf - das ist etwas anderes als die Eintracht nachhaltig aufzubauen. Eine Taktik einzuüben, zu verfeinern, Jugendspielern Einsatzzeiten zu geben, Spieler zu entwickeln. Veh kauft ein. Es fällt mir - gerade nach letztem Jahr - das für etwas anderes zu halten als eine Selbstbankrotterklärung für die eigenen Trainerfähigkeiten. Wer in der Winterpause seinen besten Kader um 5 Spieler ergänzen muss und keines seiner 3 Toptalente (Waldschmitt, Gerezgiher, Gacinovic) soweit vorangebracht hat, dass sie die Mannschaft voranbringen, der hat eben Entscheidendes nicht geschafft.
#
Moderatorenteam schrieb:

Letztlich ist dieses Forum, das immerhin zum offiziellen Webauftritt von Eintracht Frankfurt gehört.........

Dann kommt die Schließung einem offiziellem virtuellen Hausverbot gleich. Ich empfinde es als eine Beleidigung von Eintracht Frankfurt mir hier  üble Nachrede, Unterstellungen und sonstige böswillige Verschwörungstheorien zu unterstellen. Ich habe hier nicht nach Lust und Laune beleidigt, diffamiert, provoziert und beschimpft und verbiete mir als Forumsmitglied solche Unterstellungen.
Vorerst werde ich dieses Forum auf unbestimmte Zeit meiden. Sucht euch für solche "Spielchen" andere.
#
Wartet mal ab. Bald führen Pfiffe im Stadion zum Entzug der Dauerkarte! Nur jubeln ist erlaubt!

JoRe schrieb:  


Moderatorenteam schrieb:
Letztlich ist dieses Forum, das immerhin zum offiziellen Webauftritt von Eintracht Frankfurt gehört.........


Dann kommt die Schließung einem offiziellem virtuellen Hausverbot gleich. Ich empfinde es als eine Beleidigung von Eintracht Frankfurt mir hier  üble Nachrede, Unterstellungen und sonstige böswillige Verschwörungstheorien zu unterstellen. Ich habe hier nicht nach Lust und Laune beleidigt, diffamiert, provoziert und beschimpft und verbiete mir als Forumsmitglied solche Unterstellungen.
Vorerst werde ich dieses Forum auf unbestimmte Zeit meiden. Sucht euch für solche "Spielchen" andere.

#
Tuess schrieb:

Ich kann die temporäre Schließung nach wie vor nicht nachvollziehen und möchte da inhaltlich auch gar nicht weiter drauf eingehen.
Als Ex-Mod weiß ich, dass Mod-Statements noch nie vorgegeben wurden. und ich hätte das auch nie mit mir machen lassen.
Wenn der Vorstand etwas mitzuteilen hat, dann lässt er dies über entsprechenden Nick veröffentlichen. Wenn das Online-Team etwas mitzuteilen hat, sieht das ganz genauso aus.

Wem willst Du das denn jetzt noch erzählen ? Für ganz blöd sollte man die user auch nicht verkaufen wollen.
#
Ich weiß, dass es so ist und du? Sorry TA, aber man kann sich auch selbst blöd verkaufen durch sinnfreies Herumspekulieren.
#
So, also ich hab ja überlegt, ob ich mich gleich nach der Wiedereröffnung von diesem Forum abmelde. Aber ich will ja irgendwie doch dazu gehören. Daher hab ich mir jetzt vor dem Schreiben dieser Zeilen ersteinmal einen guten Rotwein eingeschenkt und werde den nebenbei süffeln. Aber bitte nicht falsch verstehen: das soll keine Entschuldigung oder Rechtfertigung sein für das, was kommt. Dazu stehe ich.

1. Die Forenschließung ist ein Eigentor
Warum? Lieber Vorstand, liebe Moderatoren lest euch einfach nur diesen Thread hier durch. Außerdem: wieder mal schlechte Presse für die Eintracht-Fans - und das dadurch, dass ihr sie an den Pranger gestellt habt. Danke dafür.

2. Die Forenschließung war genial
Warum? In der letzten Woche habe ich ersteinmal gemerkt, wie sehr die Gegenöffentlichkeit zu der FR-Hofberichterstattung gefehlt hat. Irgendwie hatte man kein Gefühl mehr dafür, wie die Masse der Eintracht-Fans die Situation sieht.

3. Der Umgang im Forum ist so angenehm und gut wie fast nie zuvor
Nur in der Anfangszeit des Forums wurde noch harmonischer und sachlicher diskutiert. In den letzten 10 Jahren mit Sicherheit nicht.

4. Der Vergleich mit letztem Jahr zeigt, dass es keine Verschwörungstheorie ist, dass Veh mit aller Macht geschützt wird

  • Schon alleine, dass sich unser Präsident Fischer in den Medien ganz demonstrativ vor Veh stellt angesichts der Kritik an Veh - wo war das letzte Saison als die FR Schaaf die Kompetenz als Trainer infrage stellte, als "Verschwörungstheorien" über das Verhältnis von Trainer und Mannschaft kursierten etc.
  • Dann wird von allen dieser Verletzungsmythos breit getreten als sei es letzte Saison nicht mindestens genauso gewesen.
  • Veh wurde angeblich geholt mit der Vorgabe Jugendspieler einzubauen. Und was wurde daraus? Nichts!!!! Weil Veh in jeder Situation einen Grund hat, Jugendspieler nicht einzusetzen. Moment: Wenn es mal um nichts geht, dann würde er es ja soooo gerne machen. Bloß: Wann geht es in der Bundesliga denn um nichts mehr? Und selbst dann will man ja dann auch wieder den Wettbewerb nicht untergraben.Die Schlussfolgerung ist also: Schaaf hatte letzte Saison keine Rückendeckung im Verein, Veh hat sie bedingungslos. Das wäre ja auch gut, wenn nicht:
5. Veh ist in seinen Handlungen und Sprüchen so widersprüch, dass es eben kaum auszuhalten ist

  • da sagt er vor der Saison, dass die SGE auf der 6er-Position sehr gut besetzt sei - um nach ca. 10 Spieltagen zu merken, dass ihm ein schneller 6er fehlt
  • da setzt er in der Vorbereitung auf Inui, lässt diesen dann gehen und sagt, wer würde niemanden wollen, weil er ja Gerezgiher, Waldschmidt und Gacinovic niemanden vor die Nase setzen will - und dann lässt er sie kaum spielen und setzt ihnen Oczipka, Ignovski, ... vor die Nase
  • Und eben jeder Gacinovic, der ja noch nicht so weit ist, ist der beste Mann in Mainz - und dann werden ihm in der Winterpause zwei Spieler vor die Nase gesetzt
  • aber dann setzt er sich in der Winterpause rechts gegen Aigner durch - und darf gleich auf die Bank, dann auf die Tribüne
  • und auch wenn sich für ihn links wieder Hoffnung ergeben könnte, da ja sowohl Huszti (DM) als auch vor allem Fabian (ZOM) auf anderen Positionen ihre Stärke haben, obwohl sie geholt wurden, um die vakante Position vorne links auszufüllen - doch dann wird noch Ben Hatira für vorne links geholt.
  • Veh hat also mit seinem stärksten Kader eine jämmerliche Vorrunde gespielt, redet diese auch noch schön ("hätten wir gegen Darmstadt gewonnen, wäre alles gut&quot und darf im Winter einkaufen, wie noch kein Trainer vor ihm
  • Veh ruft nach der Hälfte der Vorrunde mit seinem besten Eintracht-Kader den Abstiegskampf aus und verordnet seiner Mannschaft ein Defensivkonzept mit Sprüchen wie: er mag ja auch lieber offensiven Fußball, aber jetzt ginge es erstmal um Punkte - d. h. Veh spielt nur offensiv als Luxus? In seinen ersten beiden Jahren bei uns hatte ich ja noch die Illusion, dass er den Fußball, den er spielen lässt für den erfolgversprechendsten hält
  • mit seiner Defensivtaktik holt er fast keine Punkte - und sagt: seht ihr
  • im Winter sagt er: Schluss mit dem Defensivmist - mit offensiver Ausrichtung haben wir bessere Chancen
6. Und daher ist es im Forum so, dass Veh fast einhellig kritisch gesehen wird. Das wird relativ sachlich dargelegt.
Dass diese Gegnerschaft zum Trainer und zum Vorstand, der ganz offen(sichtlich) unbedingt hinter Veh steht, durch eine Abschaltung des Forums für eine Woche aus dem Verkehr gezogen wurde, zeigt doch nur, wie wenig souverän die Eintracht aufgestellt ist und wie wenig eigentlich für Veh spricht.

7. statt eines p.s.
Veh kämpft um seinen Ruf - das ist etwas anderes als die Eintracht nachhaltig aufzubauen. Eine Taktik einzuüben, zu verfeinern, Jugendspielern Einsatzzeiten zu geben, Spieler zu entwickeln. Veh kauft ein. Es fällt mir - gerade nach letztem Jahr - das für etwas anderes zu halten als eine Selbstbankrotterklärung für die eigenen Trainerfähigkeiten. Wer in der Winterpause seinen besten Kader um 5 Spieler ergänzen muss und keines seiner 3 Toptalente (Waldschmitt, Gerezgiher, Gacinovic) soweit vorangebracht hat, dass sie die Mannschaft voranbringen, der hat eben Entscheidendes nicht geschafft.
#
JohanCruyff schrieb:

So, also ich hab ja überlegt, ob ich mich gleich nach der Wiedereröffnung von diesem Forum abmelde. Aber ich will ja irgendwie doch dazu gehören. Daher hab ich mir jetzt vor dem Schreiben dieser Zeilen ersteinmal einen guten Rotwein eingeschenkt und werde den nebenbei süffeln. Aber bitte nicht falsch verstehen: das soll keine Entschuldigung oder Rechtfertigung sein für das, was kommt. Dazu stehe ich.


1. Die Forenschließung ist ein Eigentor
Warum? Lieber Vorstand, liebe Moderatoren lest euch einfach nur diesen Thread hier durch. Außerdem: wieder mal schlechte Presse für die Eintracht-Fans - und das dadurch, dass ihr sie an den Pranger gestellt habt. Danke dafür.


2. Die Forenschließung war genial
Warum? In der letzten Woche habe ich ersteinmal gemerkt, wie sehr die Gegenöffentlichkeit zu der FR-Hofberichterstattung gefehlt hat. Irgendwie hatte man kein Gefühl mehr dafür, wie die Masse der Eintracht-Fans die Situation sieht.


3. Der Umgang im Forum ist so angenehm und gut wie fast nie zuvor
Nur in der Anfangszeit des Forums wurde noch harmonischer und sachlicher diskutiert. In den letzten 10 Jahren mit Sicherheit nicht.


4. Der Vergleich mit letztem Jahr zeigt, dass es keine Verschwörungstheorie ist, dass Veh mit aller Macht geschützt wird


Schon alleine, dass sich unser Präsident Fischer in den Medien ganz demonstrativ vor Veh stellt angesichts der Kritik an Veh - wo war das letzte Saison als die FR Schaaf die Kompetenz als Trainer infrage stellte, als "Verschwörungstheorien" über das Verhältnis von Trainer und Mannschaft kursierten etc.
Dann wird von allen dieser Verletzungsmythos breit getreten als sei es letzte Saison nicht mindestens genauso gewesen.
Veh wurde angeblich geholt mit der Vorgabe Jugendspieler einzubauen. Und was wurde daraus? Nichts!!!! Weil Veh in jeder Situation einen Grund hat, Jugendspieler nicht einzusetzen. Moment: Wenn es mal um nichts geht, dann würde er es ja soooo gerne machen. Bloß: Wann geht es in der Bundesliga denn um nichts mehr? Und selbst dann will man ja dann auch wieder den Wettbewerb nicht untergraben.
Die Schlussfolgerung ist also: Schaaf hatte letzte Saison keine Rückendeckung im Verein, Veh hat sie bedingungslos. Das wäre ja auch gut, wenn nicht:
5. Veh ist in seinen Handlungen und Sprüchen so widersprüch, dass es eben kaum auszuhalten ist


da sagt er vor der Saison, dass die SGE auf der 6er-Position sehr gut besetzt sei - um nach ca. 10 Spieltagen zu merken, dass ihm ein schneller 6er fehlt
da setzt er in der Vorbereitung auf Inui, lässt diesen dann gehen und sagt, wer würde niemanden wollen, weil er ja Gerezgiher, Waldschmidt und Gacinovic niemanden vor die Nase setzen will - und dann lässt er sie kaum spielen und setzt ihnen Oczipka, Ignovski, ... vor die Nase
Und eben jeder Gacinovic, der ja noch nicht so weit ist, ist der beste Mann in Mainz - und dann werden ihm in der Winterpause zwei Spieler vor die Nase gesetzt
aber dann setzt er sich in der Winterpause rechts gegen Aigner durch - und darf gleich auf die Bank, dann auf die Tribüne
und auch wenn sich für ihn links wieder Hoffnung ergeben könnte, da ja sowohl Huszti (DM) als auch vor allem Fabian (ZOM) auf anderen Positionen ihre Stärke haben, obwohl sie geholt wurden, um die vakante Position vorne links auszufüllen - doch dann wird noch Ben Hatira für vorne links geholt.
Veh hat also mit seinem stärksten Kader eine jämmerliche Vorrunde gespielt, redet diese auch noch schön ("hätten wir gegen Darmstadt gewonnen, wäre alles gut&quot und darf im Winter einkaufen, wie noch kein Trainer vor ihm
Veh ruft nach der Hälfte der Vorrunde mit seinem besten Eintracht-Kader den Abstiegskampf aus und verordnet seiner Mannschaft ein Defensivkonzept mit Sprüchen wie: er mag ja auch lieber offensiven Fußball, aber jetzt ginge es erstmal um Punkte - d. h. Veh spielt nur offensiv als Luxus? In seinen ersten beiden Jahren bei uns hatte ich ja noch die Illusion, dass er den Fußball, den er spielen lässt für den erfolgversprechendsten hält
mit seiner Defensivtaktik holt er fast keine Punkte - und sagt: seht ihr
im Winter sagt er: Schluss mit dem Defensivmist - mit offensiver Ausrichtung haben wir bessere Chancen
6. Und daher ist es im Forum so, dass Veh fast einhellig kritisch gesehen wird. Das wird relativ sachlich dargelegt.
Dass diese Gegnerschaft zum Trainer und zum Vorstand, der ganz offen(sichtlich) unbedingt hinter Veh steht, durch eine Abschaltung des Forums für eine Woche aus dem Verkehr gezogen wurde, zeigt doch nur, wie wenig souverän die Eintracht aufgestellt ist und wie wenig eigentlich für Veh spricht.


7. statt eines p.s.
Veh kämpft um seinen Ruf - das ist etwas anderes als die Eintracht nachhaltig aufzubauen. Eine Taktik einzuüben, zu verfeinern, Jugendspielern Einsatzzeiten zu geben, Spieler zu entwickeln. Veh kauft ein. Es fällt mir - gerade nach letztem Jahr - das für etwas anderes zu halten als eine Selbstbankrotterklärung für die eigenen Trainerfähigkeiten. Wer in der Winterpause seinen besten Kader um 5 Spieler ergänzen muss und keines seiner 3 Toptalente (Waldschmitt, Gerezgiher, Gacinovic) soweit vorangebracht hat, dass sie die Mannschaft voranbringen, der hat eben Entscheidendes nicht geschafft.

klasse klasse klasse
#
Frankfurt050986 schrieb:

Aber das dringt auch nicht nach aussen durch. Beleidigungen gegen Verantwortliche nahezu immer. Pressefritzen lesen ja hier mit

Das stimmt und wurde schon mehrfach bewiesen. Mal indem Reaktionen auf einen Neuzugang gesammelt wurden, aber auch schon auf andere Art und Weise. Man sollte sich immer vor Augen führen, dass diese Leute auch Druck haben regelmäßig irgendwas anzuliefern. Da kommt manchem dieses Forum ganz gelegen.

clakir schrieb:  


Moderatorenteam schrieb:
Über die Gründe möchten wir an dieser Stelle gar nicht groß diskutieren,


Und wieso nicht?

Weil die Mods nur für die Mods sprechen können und nicht für den Vorstand. Unsere Zuständigkeit endet mit dem "Ausloggen"-Button.

Basaltkopp schrieb:

Und immer schön fein kritische Beiträge so schnell wie womöglich löschen lassen. Soll doch ein Kuschelforum und eine Wohlfühloase sein.

Liest sich schmissig, ist aber nicht der Fall. Das hat dieses Forum schon seit Jahren bewiesen, das wissen wir beide.

Uwes Bein schrieb:

Aus dem Statement geht ja hervor, dass nicht viel gelöscht oder editiert wurde. Anscheinend war die Verwahrlosung doch nicht so groß!

Es ging ja nicht um die Menge, sondern darum was raus genommen wurde.

JoRe schrieb:

Dann kommt die Schließung einem offiziellem virtuellen Hausverbot gleich.

Wenn deine Stammkneipe wegen Instandsetzung ne Woche zu macht ist das ja auch kein Hausverbot für alle Gäste. Ich finde man sollte das jetzt alles nicht zu hoch hängen.

philadlerist schrieb:

Schreibt doch in unser Forum keine Sätze mehr rein, die ihr nicht auch einem 2,10m großen und breiten, ja vielleicht etwas angetrunkenen Boxer in Eurer Stammkneipe ins Gesicht sagen würdet. Das ist oft ein guter Maßstab für den Sprachgebrauch.


Ansonsten habe ich nicht den Eindruck, dass hier nicht jede Meinung vorgetragen werden durfte, und als lupenreiner Demokrat werde ich auch immer dafür einstehen, dass jeder seine Meinung sagen darf. Es wäre nur im Sinne der Diskussionskultur schön, wenn man persönliche Überzeugungen auch vernünftig argumentiert und durch (möglichst nicht erfundene) Fakten unterlegt.

Das mit dem Boxer scheint für manche ein Problem zu sein, das ist aber kein reines SGE Forum-Phänomen, sondern unserem Internet-Zeitalter geschuldet. Im Netz pöbelt es sich halt schöner als in der Kneipe ums Eck. Dem zweiten Absatz kann ich nur zustimmen, denn genau so ist es.

ScHrAnZDiNgEnS schrieb:

Wäre ich Moderater hätte ich im übrigen das Amt niedergelegt anstatt hier diktierte Textbausteine des Klüngels zu posten.

Textbausteine, so so. Na dann traust du uns in Sachen Artikulation wirklich eine Menge zu...

nisol13 schrieb:

Und aus dem Stadion bekommt ihr uns nicht heraus.

Ernst gemeinte Frage: Hab ich irgendwas verpasst?

Nervenarzt schrieb:

solange man weiter Sachlich-Emotionale Kritik äußern darf.

Ich spreche mal für mich selbst: Ausdrücklich erwünscht!
#
Zicolov schrieb:

Es ging ja nicht um die Menge, sondern darum was raus genommen wurde.

Das hätte man auch bequem im laufenden Betrieb rausnehmen können. Ähnlich wie bei der großen Reinigungsaktion an dem einen Abend Anfang Dezember (?), die natürlich nicht von oben angeordnet war.

Ich lege Wert darauf, dass ich mit diesem Beitrag niemanden beleidigen will. Am allerwenigsten den Vorstand oder einen namentlich nicht bestimmten Angestellten der EFAG.
Hoch lebe der Vorstand der Eintracht!
#
Tuess schrieb:

Ich kann die temporäre Schließung nach wie vor nicht nachvollziehen und möchte da inhaltlich auch gar nicht weiter drauf eingehen.
Als Ex-Mod weiß ich, dass Mod-Statements noch nie vorgegeben wurden. und ich hätte das auch nie mit mir machen lassen.
Wenn der Vorstand etwas mitzuteilen hat, dann lässt er dies über entsprechenden Nick veröffentlichen. Wenn das Online-Team etwas mitzuteilen hat, sieht das ganz genauso aus.

Wem willst Du das denn jetzt noch erzählen ? Für ganz blöd sollte man die user auch nicht verkaufen wollen.

Ich weiß jetzt nicht, was ich schlimmer finden soll:
Dass die Moderatoren von oben vorgebene Erklärungen als die ihre ausgeben,
oder dass die Moderatoren die Eingangserklärung ganz alleine so verfasst haben.
#
Stoppdenbus schrieb:

Ich weiß jetzt nicht, was ich schlimmer finden soll:
Dass die Moderatoren von oben vorgebene Erklärungen als die ihre ausgeben,
oder dass die Moderatoren die Eingangserklärung ganz alleine so verfasst haben.

Fast vergessen:

Hoch lebe der Vorstand und alle Moderatoren!
#
Ich weiß, dass es so ist und du? Sorry TA, aber man kann sich auch selbst blöd verkaufen durch sinnfreies Herumspekulieren.
#
Tuess schrieb:

Ich weiß, dass es so ist und du? Sorry TA, aber man kann sich auch selbst blöd verkaufen durch sinnfreies Herumspekulieren.

Is schon recht Tuess.
Unabhängiges Forum, keinerlei Einmischung des Vorstands, keine Vorgabe was zu löschen ist..... Alles klar.
#
Bin in aller Regel hier nur Vielleser.
Um mich mit den neuesten Infos rund um die SGE zu versorgen.
Um zu reflektieren ob ich das Eintrachtspiel richtig beurteile.

Die Schließung des Forums verhindert das in Zukunft nicht, die Schließung ist aber dennoch mit nichts zu rechtfertigen.
Einige User haben über die Strenge geschlagen. Ja, stimmt.
Hätte man aber individuell mit der schon vorhandenen Nettiquette lösen können.

Analog müsste die SGE einen hauseigenen kompletten Zuschauerausschluß in den Heimspielen verhängen, weil z.B. einige Zuschauer im Stadion  Bengalos gezündet haben oder anderweitig randaliert haben.

Nicht denkbar! Oder?
#
So, also ich hab ja überlegt, ob ich mich gleich nach der Wiedereröffnung von diesem Forum abmelde. Aber ich will ja irgendwie doch dazu gehören. Daher hab ich mir jetzt vor dem Schreiben dieser Zeilen ersteinmal einen guten Rotwein eingeschenkt und werde den nebenbei süffeln. Aber bitte nicht falsch verstehen: das soll keine Entschuldigung oder Rechtfertigung sein für das, was kommt. Dazu stehe ich.

1. Die Forenschließung ist ein Eigentor
Warum? Lieber Vorstand, liebe Moderatoren lest euch einfach nur diesen Thread hier durch. Außerdem: wieder mal schlechte Presse für die Eintracht-Fans - und das dadurch, dass ihr sie an den Pranger gestellt habt. Danke dafür.

2. Die Forenschließung war genial
Warum? In der letzten Woche habe ich ersteinmal gemerkt, wie sehr die Gegenöffentlichkeit zu der FR-Hofberichterstattung gefehlt hat. Irgendwie hatte man kein Gefühl mehr dafür, wie die Masse der Eintracht-Fans die Situation sieht.

3. Der Umgang im Forum ist so angenehm und gut wie fast nie zuvor
Nur in der Anfangszeit des Forums wurde noch harmonischer und sachlicher diskutiert. In den letzten 10 Jahren mit Sicherheit nicht.

4. Der Vergleich mit letztem Jahr zeigt, dass es keine Verschwörungstheorie ist, dass Veh mit aller Macht geschützt wird

  • Schon alleine, dass sich unser Präsident Fischer in den Medien ganz demonstrativ vor Veh stellt angesichts der Kritik an Veh - wo war das letzte Saison als die FR Schaaf die Kompetenz als Trainer infrage stellte, als "Verschwörungstheorien" über das Verhältnis von Trainer und Mannschaft kursierten etc.
  • Dann wird von allen dieser Verletzungsmythos breit getreten als sei es letzte Saison nicht mindestens genauso gewesen.
  • Veh wurde angeblich geholt mit der Vorgabe Jugendspieler einzubauen. Und was wurde daraus? Nichts!!!! Weil Veh in jeder Situation einen Grund hat, Jugendspieler nicht einzusetzen. Moment: Wenn es mal um nichts geht, dann würde er es ja soooo gerne machen. Bloß: Wann geht es in der Bundesliga denn um nichts mehr? Und selbst dann will man ja dann auch wieder den Wettbewerb nicht untergraben.Die Schlussfolgerung ist also: Schaaf hatte letzte Saison keine Rückendeckung im Verein, Veh hat sie bedingungslos. Das wäre ja auch gut, wenn nicht:
5. Veh ist in seinen Handlungen und Sprüchen so widersprüch, dass es eben kaum auszuhalten ist

  • da sagt er vor der Saison, dass die SGE auf der 6er-Position sehr gut besetzt sei - um nach ca. 10 Spieltagen zu merken, dass ihm ein schneller 6er fehlt
  • da setzt er in der Vorbereitung auf Inui, lässt diesen dann gehen und sagt, wer würde niemanden wollen, weil er ja Gerezgiher, Waldschmidt und Gacinovic niemanden vor die Nase setzen will - und dann lässt er sie kaum spielen und setzt ihnen Oczipka, Ignovski, ... vor die Nase
  • Und eben jeder Gacinovic, der ja noch nicht so weit ist, ist der beste Mann in Mainz - und dann werden ihm in der Winterpause zwei Spieler vor die Nase gesetzt
  • aber dann setzt er sich in der Winterpause rechts gegen Aigner durch - und darf gleich auf die Bank, dann auf die Tribüne
  • und auch wenn sich für ihn links wieder Hoffnung ergeben könnte, da ja sowohl Huszti (DM) als auch vor allem Fabian (ZOM) auf anderen Positionen ihre Stärke haben, obwohl sie geholt wurden, um die vakante Position vorne links auszufüllen - doch dann wird noch Ben Hatira für vorne links geholt.
  • Veh hat also mit seinem stärksten Kader eine jämmerliche Vorrunde gespielt, redet diese auch noch schön ("hätten wir gegen Darmstadt gewonnen, wäre alles gut&quot und darf im Winter einkaufen, wie noch kein Trainer vor ihm
  • Veh ruft nach der Hälfte der Vorrunde mit seinem besten Eintracht-Kader den Abstiegskampf aus und verordnet seiner Mannschaft ein Defensivkonzept mit Sprüchen wie: er mag ja auch lieber offensiven Fußball, aber jetzt ginge es erstmal um Punkte - d. h. Veh spielt nur offensiv als Luxus? In seinen ersten beiden Jahren bei uns hatte ich ja noch die Illusion, dass er den Fußball, den er spielen lässt für den erfolgversprechendsten hält
  • mit seiner Defensivtaktik holt er fast keine Punkte - und sagt: seht ihr
  • im Winter sagt er: Schluss mit dem Defensivmist - mit offensiver Ausrichtung haben wir bessere Chancen
6. Und daher ist es im Forum so, dass Veh fast einhellig kritisch gesehen wird. Das wird relativ sachlich dargelegt.
Dass diese Gegnerschaft zum Trainer und zum Vorstand, der ganz offen(sichtlich) unbedingt hinter Veh steht, durch eine Abschaltung des Forums für eine Woche aus dem Verkehr gezogen wurde, zeigt doch nur, wie wenig souverän die Eintracht aufgestellt ist und wie wenig eigentlich für Veh spricht.

7. statt eines p.s.
Veh kämpft um seinen Ruf - das ist etwas anderes als die Eintracht nachhaltig aufzubauen. Eine Taktik einzuüben, zu verfeinern, Jugendspielern Einsatzzeiten zu geben, Spieler zu entwickeln. Veh kauft ein. Es fällt mir - gerade nach letztem Jahr - das für etwas anderes zu halten als eine Selbstbankrotterklärung für die eigenen Trainerfähigkeiten. Wer in der Winterpause seinen besten Kader um 5 Spieler ergänzen muss und keines seiner 3 Toptalente (Waldschmitt, Gerezgiher, Gacinovic) soweit vorangebracht hat, dass sie die Mannschaft voranbringen, der hat eben Entscheidendes nicht geschafft.
#
JohanCruyff schrieb:

So, also ich hab ja überlegt, ob ich mich gleich nach der Wiedereröffnung von diesem Forum abmelde. Aber ich will ja irgendwie doch dazu gehören. Daher hab ich mir jetzt vor dem Schreiben dieser Zeilen ersteinmal einen guten Rotwein eingeschenkt und werde den nebenbei süffeln. Aber bitte nicht falsch verstehen: das soll keine Entschuldigung oder Rechtfertigung sein für das, was kommt. Dazu stehe ich.


1. Die Forenschließung ist ein Eigentor
Warum? Lieber Vorstand, liebe Moderatoren lest euch einfach nur diesen Thread hier durch. Außerdem: wieder mal schlechte Presse für die Eintracht-Fans - und das dadurch, dass ihr sie an den Pranger gestellt habt. Danke dafür.


2. Die Forenschließung war genial
Warum? In der letzten Woche habe ich ersteinmal gemerkt, wie sehr die Gegenöffentlichkeit zu der FR-Hofberichterstattung gefehlt hat. Irgendwie hatte man kein Gefühl mehr dafür, wie die Masse der Eintracht-Fans die Situation sieht.


3. Der Umgang im Forum ist so angenehm und gut wie fast nie zuvor
Nur in der Anfangszeit des Forums wurde noch harmonischer und sachlicher diskutiert. In den letzten 10 Jahren mit Sicherheit nicht.


4. Der Vergleich mit letztem Jahr zeigt, dass es keine Verschwörungstheorie ist, dass Veh mit aller Macht geschützt wird


Schon alleine, dass sich unser Präsident Fischer in den Medien ganz demonstrativ vor Veh stellt angesichts der Kritik an Veh - wo war das letzte Saison als die FR Schaaf die Kompetenz als Trainer infrage stellte, als "Verschwörungstheorien" über das Verhältnis von Trainer und Mannschaft kursierten etc.
Dann wird von allen dieser Verletzungsmythos breit getreten als sei es letzte Saison nicht mindestens genauso gewesen.
Veh wurde angeblich geholt mit der Vorgabe Jugendspieler einzubauen. Und was wurde daraus? Nichts!!!! Weil Veh in jeder Situation einen Grund hat, Jugendspieler nicht einzusetzen. Moment: Wenn es mal um nichts geht, dann würde er es ja soooo gerne machen. Bloß: Wann geht es in der Bundesliga denn um nichts mehr? Und selbst dann will man ja dann auch wieder den Wettbewerb nicht untergraben.
Die Schlussfolgerung ist also: Schaaf hatte letzte Saison keine Rückendeckung im Verein, Veh hat sie bedingungslos. Das wäre ja auch gut, wenn nicht:
5. Veh ist in seinen Handlungen und Sprüchen so widersprüch, dass es eben kaum auszuhalten ist


da sagt er vor der Saison, dass die SGE auf der 6er-Position sehr gut besetzt sei - um nach ca. 10 Spieltagen zu merken, dass ihm ein schneller 6er fehlt
da setzt er in der Vorbereitung auf Inui, lässt diesen dann gehen und sagt, wer würde niemanden wollen, weil er ja Gerezgiher, Waldschmidt und Gacinovic niemanden vor die Nase setzen will - und dann lässt er sie kaum spielen und setzt ihnen Oczipka, Ignovski, ... vor die Nase
Und eben jeder Gacinovic, der ja noch nicht so weit ist, ist der beste Mann in Mainz - und dann werden ihm in der Winterpause zwei Spieler vor die Nase gesetzt
aber dann setzt er sich in der Winterpause rechts gegen Aigner durch - und darf gleich auf die Bank, dann auf die Tribüne
und auch wenn sich für ihn links wieder Hoffnung ergeben könnte, da ja sowohl Huszti (DM) als auch vor allem Fabian (ZOM) auf anderen Positionen ihre Stärke haben, obwohl sie geholt wurden, um die vakante Position vorne links auszufüllen - doch dann wird noch Ben Hatira für vorne links geholt.
Veh hat also mit seinem stärksten Kader eine jämmerliche Vorrunde gespielt, redet diese auch noch schön ("hätten wir gegen Darmstadt gewonnen, wäre alles gut&quot und darf im Winter einkaufen, wie noch kein Trainer vor ihm
Veh ruft nach der Hälfte der Vorrunde mit seinem besten Eintracht-Kader den Abstiegskampf aus und verordnet seiner Mannschaft ein Defensivkonzept mit Sprüchen wie: er mag ja auch lieber offensiven Fußball, aber jetzt ginge es erstmal um Punkte - d. h. Veh spielt nur offensiv als Luxus? In seinen ersten beiden Jahren bei uns hatte ich ja noch die Illusion, dass er den Fußball, den er spielen lässt für den erfolgversprechendsten hält
mit seiner Defensivtaktik holt er fast keine Punkte - und sagt: seht ihr
im Winter sagt er: Schluss mit dem Defensivmist - mit offensiver Ausrichtung haben wir bessere Chancen
6. Und daher ist es im Forum so, dass Veh fast einhellig kritisch gesehen wird. Das wird relativ sachlich dargelegt.
Dass diese Gegnerschaft zum Trainer und zum Vorstand, der ganz offen(sichtlich) unbedingt hinter Veh steht, durch eine Abschaltung des Forums für eine Woche aus dem Verkehr gezogen wurde, zeigt doch nur, wie wenig souverän die Eintracht aufgestellt ist und wie wenig eigentlich für Veh spricht.


7. statt eines p.s.
Veh kämpft um seinen Ruf - das ist etwas anderes als die Eintracht nachhaltig aufzubauen. Eine Taktik einzuüben, zu verfeinern, Jugendspielern Einsatzzeiten zu geben, Spieler zu entwickeln. Veh kauft ein. Es fällt mir - gerade nach letztem Jahr - das für etwas anderes zu halten als eine Selbstbankrotterklärung für die eigenen Trainerfähigkeiten. Wer in der Winterpause seinen besten Kader um 5 Spieler ergänzen muss und keines seiner 3 Toptalente (Waldschmitt, Gerezgiher, Gacinovic) soweit vorangebracht hat, dass sie die Mannschaft voranbringen, der hat eben Entscheidendes nicht geschafft.

Sehr schön! Passt wie die Faust aufs Auge!

Ich lege Wert darauf, dass ich mit diesem Beitrag niemanden beleidigen will. Am allerwenigsten den Vorstand oder einen namentlich nicht bestimmten Angestellten der EFAG.
Hoch lebe der Vorstand der Eintracht!
#
Ich kann die temporäre Schließung nach wie vor nicht nachvollziehen und möchte da inhaltlich auch gar nicht weiter drauf eingehen.
Als Ex-Mod weiß ich, dass Mod-Statements noch nie vorgegeben wurden. und ich hätte das auch nie mit mir machen lassen.
Wenn der Vorstand etwas mitzuteilen hat, dann lässt er dies über entsprechenden Nick veröffentlichen. Wenn das Online-Team etwas mitzuteilen hat, sieht das ganz genauso aus.
#
Tuess schrieb:

Ich kann die temporäre Schließung nach wie vor nicht nachvollziehen und möchte da inhaltlich auch gar nicht weiter drauf eingehen.
Als Ex-Mod weiß ich, dass Mod-Statements noch nie vorgegeben wurden. und ich hätte das auch nie mit mir machen lassen.
Wenn der Vorstand etwas mitzuteilen hat, dann lässt er dies über entsprechenden Nick veröffentlichen. Wenn das Online-Team etwas mitzuteilen hat, sieht das ganz genauso aus.

Danke, eine praktische Frage zum Verständnis: Wurde das Forum ohne euer Wissen abgeschaltet oder wurdet ihr aufgefordert das Forum zu schließen?


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!