Nachbetrachtungsthread - 2. Spieltag SV Darmstadt 98 vs- SG Eintracht Frankfurt

#
"Lebbe geht weiter" hat ein berühmter Eintracht-Philosoph vor 24 Jahren gesagt unter weitaus dramatischeren Umständen.....also net flenne, sondern den Pillen zeigen, das hier nix zu holen ist......
#
cm47 schrieb:

Hätte, wenn und aber nutzt uns jetzt nix mehr.....

Wenn das nicht, woraus soll dann Kovač seine Lehren ziehen?
#
Ahadler schrieb:  


cm47 schrieb:
Hätte, wenn und aber nutzt uns jetzt nix mehr.....


Wenn das nicht, woraus soll dann Kovač seine Lehren ziehen?

Er wirds fürs nächste Spiel wissen.
#
"Lebbe geht weiter" hat ein berühmter Eintracht-Philosoph vor 24 Jahren gesagt unter weitaus dramatischeren Umständen.....also net flenne, sondern den Pillen zeigen, das hier nix zu holen ist......
#
cm47 schrieb:

"Lebbe geht weiter" hat ein berühmter Eintracht-Philosoph vor 24 Jahren gesagt unter weitaus dramatischeren Umständen.....also net flenne, sondern den Pillen zeigen, das hier nix zu holen ist......

So siehts aus, die Qualität einer Mannschaft zeigt sich gerade in solchen Momenten, als Chance in Angriff nehmen.
#
Friendly_Fire schrieb:

Gut, wir hatten ja auch keine Offensiv-Alternativen auf der Bank!

Ist das nun Ironie?
#
Ahadler schrieb:  


Friendly_Fire schrieb:
Gut, wir hatten ja auch keine Offensiv-Alternativen auf der Bank!


Ist das nun Ironie?

Joar! Ich dachte, dass erkennt man heute auch mal ohne `nen Smilie.
#
friseurin schrieb:

Aigner war der eine, aber wer noch?
Mal abgesehen davon, erinnerst dich an das Spiel gegen Freiburg vor zwei Jahren, wo wir ebenfalls gut spielten und dann verdroschen wurden? Aigner war da einer derjenigen, der beste Chancen vergab, wenn mich nicht alles täuscht.

Niemand hat gesagt, dass Aigner ein effektiver Troschütze war - und genau das sagt alles aus über unsere Bredouille seit Jahren. Selbst ein Aigner .der letztes Jahr als Chancentod galt, hat es letzte Saison noch auf den 3.Platz geschafft bei uns.

Und der zweite ist Castaignos - der unser zweitbester Schütze war letzte Saison. Ja, war er tatsächlich. Und Russ schaffts auch auf die Liste.

Hier wird diskutiert wo unsere Probleme sind? Hier sind sie:

Top-Torschützen 2015/2016
1. Alexander Meier 12
2. Luc Castaignos 4
3. Stefan Aigner 3

4. Haris Seferovic 3
5. Marco Russ 3

(Die 3 kurisven sind weg oder auf unbestimmte Zeit nicht einsetzbar)

Top-Torschützen 2016/2017
1. Alexander Meier 1
#
Schreckofant schrieb:

Und der zweite ist Castaignos - der unser zweitbester Schütze war letzte Saison. Ja, war er tatsächlich. Und Russ schaffts auch auf die Liste.

Sorry, aber gerade letzte Saison waren ALLE Stürmer schlecht, außer AMFG. Da gab es vllt statistisch einen zweit-, dritt- und viertbesten, aber das suggeriert, dass es auch eine qualitative Abstufung gab. Die gab es aber nicht, die waren alle unter aller Sau.
Von daher trauere ich Luc keine Sekunde nach. Und Aigner auch nicht, nicht mal wegen der vielen vergebenen Chancen, er hat auch viele Tore geschossen, sondern generell.

Will hier unsere Transferpolitik hier auch nicht weiter thematisieren. Dafür haben wir noch viel zu wenig Pflichtspiele der SGE gesehen. Finde, nach 10 Spieltagen, eher erst zur Winterpause, kann man ein Zwischenfazit ziehen.
Und ich glaube schon noch, dass das heute eher ein Betriebsunfall war.
#
Ahadler schrieb:  


cm47 schrieb:
Hätte, wenn und aber nutzt uns jetzt nix mehr.....


Wenn das nicht, woraus soll dann Kovač seine Lehren ziehen?

Er wirds fürs nächste Spiel wissen.
#
Hoffen wir das einmal. Würde mich freuen, wenn er den Spielern in wenig Simplizität in ihren Offensivaktionen eintrichtern könnte, um dieses Rumgegurke und Ballgeschiebe zu beenden. War das nicht auch ein Versprechen, direkter und einfacher nach vorne zu spielen?
#
cm47 schrieb:

"Lebbe geht weiter" hat ein berühmter Eintracht-Philosoph vor 24 Jahren gesagt unter weitaus dramatischeren Umständen.....also net flenne, sondern den Pillen zeigen, das hier nix zu holen ist......

So siehts aus, die Qualität einer Mannschaft zeigt sich gerade in solchen Momenten, als Chance in Angriff nehmen.
#
Takashi007 schrieb:  


cm47 schrieb:
"Lebbe geht weiter" hat ein berühmter Eintracht-Philosoph vor 24 Jahren gesagt unter weitaus dramatischeren Umständen.....also net flenne, sondern den Pillen zeigen, das hier nix zu holen ist......


So siehts aus, die Qualität einer Mannschaft zeigt sich gerade in solchen Momenten, als Chance in Angriff nehmen.

Schließe mich da Eurer Meinung an - Mund abbutze und konzentriert zur Sache gehen!
#
Wir ham das Spiel 90 Minuten kontrolliert und gegen den Darmstädter Antifußball sogar Chancen rausgespielt die in Toren enden mussten ... eigentlich ...

Am Ende gewinnen die Dreckslilien
#
Hr. Blum hätte einfach mal den Kopf hoch nehmen dürfen und auf Alex schieben können,naja...hätte, hätte....sprachlos.
#
Ahadler schrieb:  


Friendly_Fire schrieb:
Gut, wir hatten ja auch keine Offensiv-Alternativen auf der Bank!


Ist das nun Ironie?

Joar! Ich dachte, dass erkennt man heute auch mal ohne `nen Smilie.
#
Wenn das komplett an mir vorbei gegangen wäre, hätte ich gleich Seferovic ins Spiel gebracht, mit dessen kämpferischerer Offensivpräsens sich kein anderer SGEler messen kann.
Dass man ihn draußen lässt gegen solch einen Gegner, ist mir unverständlich. Gerade, weil für andere im und um Strafraum Räume geschaffen werden müssen, die bei Gegnern wie DA doch rar gesät sind.
Und auch Fabián hätte mit dem ein oder anderen kreativen Offensivspielelement dem Spiel Substanz verleihen können mMn. Aber das ist ja leider viel zu leicht gesagt als Außenstehender. Kovač macht es das nächste Mal besser. Punkt.
#
Schreckofant schrieb:

Und der zweite ist Castaignos - der unser zweitbester Schütze war letzte Saison. Ja, war er tatsächlich. Und Russ schaffts auch auf die Liste.

Sorry, aber gerade letzte Saison waren ALLE Stürmer schlecht, außer AMFG. Da gab es vllt statistisch einen zweit-, dritt- und viertbesten, aber das suggeriert, dass es auch eine qualitative Abstufung gab. Die gab es aber nicht, die waren alle unter aller Sau.
Von daher trauere ich Luc keine Sekunde nach. Und Aigner auch nicht, nicht mal wegen der vielen vergebenen Chancen, er hat auch viele Tore geschossen, sondern generell.

Will hier unsere Transferpolitik hier auch nicht weiter thematisieren. Dafür haben wir noch viel zu wenig Pflichtspiele der SGE gesehen. Finde, nach 10 Spieltagen, eher erst zur Winterpause, kann man ein Zwischenfazit ziehen.
Und ich glaube schon noch, dass das heute eher ein Betriebsunfall war.
#
friseurin schrieb:

Sorry, aber gerade letzte Saison waren ALLE Stürmer schlecht, außer AMFG. Da gab es vllt statistisch einen zweit-, dritt- und viertbesten, aber das suggeriert, dass es auch eine qualitative Abstufung gab. Die gab es aber nicht, die waren alle unter aller Sau.
Von daher trauere ich Luc keine Sekunde nach. Und Aigner auch nicht, nicht mal wegen der vielen vergebenen Chancen, er hat auch viele Tore geschossen, sondern generell.


Will hier unsere Transferpolitik hier auch nicht weiter thematisieren. Dafür haben wir noch viel zu wenig Pflichtspiele der SGE gesehen. Finde, nach 10 Spieltagen, eher erst zur Winterpause, kann man ein Zwischenfazit ziehen.
Und ich glaube schon noch, dass das heute eher ein Betriebsunfall war.

Trotzdem war Luc der einäugige unter den Blinden, zumal er auch lange verletzt war und danach halt nicht mehr zurückgefunden hat in einem sehr schwachen Team. Bin mir recht sicher, dass er mit einer vollen Vorbereitung halbwegs regelmäßig getroffen hätte. Wir brauchen keinen Assistkönig, Zauberfuß oder sonstwas da vorne, wir brauchen einen der Tore schießt, sonst gar nix. Hrgota is fußballerisch sicher deutlich besser, aber er muss erstmal zeigen dass er auch regelmäßig trifft. Insofern war das 100% ein Risiko.

Aber hier in Frankfurt ist ves ja gang und gäbe Stürmer schnell aufzugeben und fallen zu lassen nach gutem Start. Gibt es unzählige Beispiele.

Und Aigner war glaub ich mit seinen Assists zweitbester Scorer mit 9 (ein solider Wert bei einem quasi-Absteiger). Ihm nicht nachzutrauern finde ich etwas fragwürdig. Ich denk wir werden Aigner noch ziemlich vermissen, auch wenn es erst 2 Spieltage waren. Allein vom kämpferischen her - Aigner wär die 90 Minuten durchgegangen.
#
Endlich! Hätte ihn auch nicht aufgestellt und auch Hrgota draußen gelassen. Die glänzen eher, wenn das Spiel schon entschieden ist.
#
Ahadler schrieb:

Endlich! Hätte ihn auch nicht aufgestellt und auch Hrgota draußen gelassen. Die glänzen eher, wenn das Spiel schon entschieden ist.

Ah ja. Ich habe von Hgrota wenigstens ab und an Einsatz gesehen. Von Huszti auch. Der war an etlichen brenzligen Situationen beteiligt. Aber von Alex Meier, diesem lethargischen Strandfußballer, wieder einmal Null und Nichts. Mir ein Rätsel weshalb Kovac sich diese unfassbar schlechte Vorstellung 87 Minuten anschaut. Gegen unglaubliche schwache Darmstäder schafft es der Fußballgott 87 Minuten vollkommen abzutauchen. Nur 3-4 Fehlpässe und Gestolpere, als er mal im Rückraum auftauchte, um überhaupt irgendwann mal im Spiel an den Ball zu gelangen... Es wird höchste Zeit für Amerika. Bundesliga ist für AMFG inzwischen mehr als eine Nummer zu groß, läuferisch, Sprints, Kraft und Tackling das ist nicht mehr...auch wenn der begnadete rechte Fuß immer mal wieder mit der Innenseite ein paar Tore produziert. Im Spielfluss ein absolutes Hemmnis! Bitte in der Winterpause in den wohlverdienten Amerika-Ruhestand verabschieden!!!
#
Schreckofant schrieb:

Und der zweite ist Castaignos - der unser zweitbester Schütze war letzte Saison. Ja, war er tatsächlich. Und Russ schaffts auch auf die Liste.

Sorry, aber gerade letzte Saison waren ALLE Stürmer schlecht, außer AMFG. Da gab es vllt statistisch einen zweit-, dritt- und viertbesten, aber das suggeriert, dass es auch eine qualitative Abstufung gab. Die gab es aber nicht, die waren alle unter aller Sau.
Von daher trauere ich Luc keine Sekunde nach. Und Aigner auch nicht, nicht mal wegen der vielen vergebenen Chancen, er hat auch viele Tore geschossen, sondern generell.

Will hier unsere Transferpolitik hier auch nicht weiter thematisieren. Dafür haben wir noch viel zu wenig Pflichtspiele der SGE gesehen. Finde, nach 10 Spieltagen, eher erst zur Winterpause, kann man ein Zwischenfazit ziehen.
Und ich glaube schon noch, dass das heute eher ein Betriebsunfall war.
#
friseurin schrieb:

noch viel zu wenig Pflichtspiele

Um in dein Horn zu blasen: das heißt "viel zu wenige Pflichtspiele"
#
Unfassbar wieder mal typisch Eintracht. Zu dusselig einen Punkt bzw. 3 Pkt. Mitzunehmen.  D98 bettelt 90 Minuten um die Niederlage und wir schaffen es nicht gegen so eine bidere Mannschaft ein Tor zu schießen.

Heute waren viele wieder mal nicht wirklich geistig auf dem Platz.

Wieder mal hat man sich eine gute Chance verbaut.
#
Wenn das komplett an mir vorbei gegangen wäre, hätte ich gleich Seferovic ins Spiel gebracht, mit dessen kämpferischerer Offensivpräsens sich kein anderer SGEler messen kann.
Dass man ihn draußen lässt gegen solch einen Gegner, ist mir unverständlich. Gerade, weil für andere im und um Strafraum Räume geschaffen werden müssen, die bei Gegnern wie DA doch rar gesät sind.
Und auch Fabián hätte mit dem ein oder anderen kreativen Offensivspielelement dem Spiel Substanz verleihen können mMn. Aber das ist ja leider viel zu leicht gesagt als Außenstehender. Kovač macht es das nächste Mal besser. Punkt.
#
Ahadler schrieb:

Wenn das komplett an mir vorbei gegangen wäre, hätte ich gleich Seferovic ins Spiel gebracht, mit dessen kämpferischerer Offensivpräsens sich kein anderer SGEler messen kann.
Dass man ihn draußen lässt gegen solch einen Gegner, ist mir unverständlich. Gerade, weil für andere im und um Strafraum Räume geschaffen werden müssen, die bei Gegnern wie DA doch rar gesät sind.
Und auch Fabián hätte mit dem ein oder anderen kreativen Offensivspielelement dem Spiel Substanz verleihen können mMn. Aber das ist ja leider viel zu leicht gesagt als Außenstehender. Kovač macht es das nächste Mal besser. Punkt.

Das Problem ist, dass sich leider kein SGLer mit Sefes Torungefährlichkeit messen kann.
#
Ahadler schrieb:

Endlich! Hätte ihn auch nicht aufgestellt und auch Hrgota draußen gelassen. Die glänzen eher, wenn das Spiel schon entschieden ist.

Ah ja. Ich habe von Hgrota wenigstens ab und an Einsatz gesehen. Von Huszti auch. Der war an etlichen brenzligen Situationen beteiligt. Aber von Alex Meier, diesem lethargischen Strandfußballer, wieder einmal Null und Nichts. Mir ein Rätsel weshalb Kovac sich diese unfassbar schlechte Vorstellung 87 Minuten anschaut. Gegen unglaubliche schwache Darmstäder schafft es der Fußballgott 87 Minuten vollkommen abzutauchen. Nur 3-4 Fehlpässe und Gestolpere, als er mal im Rückraum auftauchte, um überhaupt irgendwann mal im Spiel an den Ball zu gelangen... Es wird höchste Zeit für Amerika. Bundesliga ist für AMFG inzwischen mehr als eine Nummer zu groß, läuferisch, Sprints, Kraft und Tackling das ist nicht mehr...auch wenn der begnadete rechte Fuß immer mal wieder mit der Innenseite ein paar Tore produziert. Im Spielfluss ein absolutes Hemmnis! Bitte in der Winterpause in den wohlverdienten Amerika-Ruhestand verabschieden!!!
#
jusufi schrieb:

Gegen unglaubliche schwache Darmstäder schafft es der Fußballgott 87 Minuten vollkommen abzutauchen. Nur 3-4 Fehlpässe und Gestolpere, als er mal im Rückraum auftauchte, um überhaupt irgendwann mal im Spiel an den Ball zu gelangen...

Er wurde aber, um das fairerweise zu erwähnen, richtig zu gestellt. Und wenn RR dann doch einmal an den Ball kam, hatte er wieder den Atem eines Darmstädters im Nacken. Soll natürlich nicht entschuldigen, dass er nicht konsequent versucht, sich frei zu schwimmen oder auch die Gegner, die er an sich bindet, eben weg vom Ballführenden.

jusufi schrieb:

Ich habe von Hgrota wenigstens ab und an Einsatz gesehen. Von Huszti auch

Das wollte ich auch nicht ausschließen. Nur hilft das nicht darüber hinweg, dass beide in der Offensive doch arg gegen Seferovic' Ballhaltequalitäten und bulligerem Spiel abstinken.
#
Ahadler schrieb:

Wenn das komplett an mir vorbei gegangen wäre, hätte ich gleich Seferovic ins Spiel gebracht, mit dessen kämpferischerer Offensivpräsens sich kein anderer SGEler messen kann.
Dass man ihn draußen lässt gegen solch einen Gegner, ist mir unverständlich. Gerade, weil für andere im und um Strafraum Räume geschaffen werden müssen, die bei Gegnern wie DA doch rar gesät sind.
Und auch Fabián hätte mit dem ein oder anderen kreativen Offensivspielelement dem Spiel Substanz verleihen können mMn. Aber das ist ja leider viel zu leicht gesagt als Außenstehender. Kovač macht es das nächste Mal besser. Punkt.

Das Problem ist, dass sich leider kein SGLer mit Sefes Torungefährlichkeit messen kann.
#
Good one und auch nicht falsch. Seferovic ist als Stürmer mit der Pflicht, Tore zu schießen, seit letzter Saison eine Katastrophe. Als offensiver Balleroberer, - verteiler und Chancenkreierer aber imho spitze.
#
Naja....genau den Mauerfussball haben wir letztes Jahr geg Bayern und Dortmund gespielt und auch gepunktet. Also mal die Bälle flachhalten. Ein grottenschlechtes Spiel zweier Mannschaften die bis zum Ende um den Klassenerhalt spielen.  

Mainhattener schrieb:

Unfassbar dass die Darmstädter mit diesem N.Meier Mauerreiantifussball noch so ein Glückstor machen.
Unter Schuster war der Fussball zwar auch nicht schön, aber da hat man noch was Offensiv gemacht, bei dem Meier Mauereiantifussball zum Leid der SGE mit Glück noch immer einen Fuss dazwischen gehabt.
Mein Trost, diese Saison wird man mit dem Scheiß nicht durchkommen und untergehen, nächste Woche geht es Daheim gegen Leverkusen, da wird es dann besser laufen für die SGE.

#
Adler2229 schrieb:

Naja....genau den Mauerfussball haben wir letztes Jahr geg Bayern und Dortmund gespielt und auch gepunktet. Also mal die Bälle flachhalten. Ein grottenschlechtes Spiel zweier Mannschaften die bis zum Ende um den Klassenerhalt spielen.  


Mainhattener schrieb:
Unfassbar dass die Darmstädter mit diesem N.Meier Mauerreiantifussball noch so ein Glückstor machen.
Unter Schuster war der Fussball zwar auch nicht schön, aber da hat man noch was Offensiv gemacht, bei dem Meier Mauereiantifussball zum Leid der SGE mit Glück noch immer einen Fuss dazwischen gehabt.
Mein Trost, diese Saison wird man mit dem Scheiß nicht durchkommen und untergehen, nächste Woche geht es Daheim gegen Leverkusen, da wird es dann besser laufen für die SGE.

Die Eintracht hat nie am 2. Spieltag den Beton rausgeholt, Darmstadt wird dies die ganze Saison machen.
#
Ahadler schrieb:

Endlich! Hätte ihn auch nicht aufgestellt und auch Hrgota draußen gelassen. Die glänzen eher, wenn das Spiel schon entschieden ist.

Ah ja. Ich habe von Hgrota wenigstens ab und an Einsatz gesehen. Von Huszti auch. Der war an etlichen brenzligen Situationen beteiligt. Aber von Alex Meier, diesem lethargischen Strandfußballer, wieder einmal Null und Nichts. Mir ein Rätsel weshalb Kovac sich diese unfassbar schlechte Vorstellung 87 Minuten anschaut. Gegen unglaubliche schwache Darmstäder schafft es der Fußballgott 87 Minuten vollkommen abzutauchen. Nur 3-4 Fehlpässe und Gestolpere, als er mal im Rückraum auftauchte, um überhaupt irgendwann mal im Spiel an den Ball zu gelangen... Es wird höchste Zeit für Amerika. Bundesliga ist für AMFG inzwischen mehr als eine Nummer zu groß, läuferisch, Sprints, Kraft und Tackling das ist nicht mehr...auch wenn der begnadete rechte Fuß immer mal wieder mit der Innenseite ein paar Tore produziert. Im Spielfluss ein absolutes Hemmnis! Bitte in der Winterpause in den wohlverdienten Amerika-Ruhestand verabschieden!!!
#
Hast Du das Spiel letzte Woche etwa schon vergessen? Bei AMFG gibt´s eben kein grau. Es gibt bei ihm nur schwarz oder weiß. Wenn er trifft, sind´s meistens entscheidende Tore. Solange ihm noch keiner halbwegs in der Effizienz das Wasser reichen kann, soll er von mir aus noch mit 40 bleiben.
Ich versteh auch nicht, warum Sefe z.Zt. keine Berücksichtigung findet, vllt. scort der Blum ja mehr im Training. Im Prinzip aber auch egal, außer AMFG trifft wohl auch in dieser Saison kaum ein anderer Stürmer.

Schade nur für die Defensiv-Abteilung, die jetzt bereits saisonübergreifend ein klasse Niveau abliefert. Die dürften nach so einem Kick auch ziemlich frustriert sein.
#
Hast Du das Spiel letzte Woche etwa schon vergessen? Bei AMFG gibt´s eben kein grau. Es gibt bei ihm nur schwarz oder weiß. Wenn er trifft, sind´s meistens entscheidende Tore. Solange ihm noch keiner halbwegs in der Effizienz das Wasser reichen kann, soll er von mir aus noch mit 40 bleiben.
Ich versteh auch nicht, warum Sefe z.Zt. keine Berücksichtigung findet, vllt. scort der Blum ja mehr im Training. Im Prinzip aber auch egal, außer AMFG trifft wohl auch in dieser Saison kaum ein anderer Stürmer.

Schade nur für die Defensiv-Abteilung, die jetzt bereits saisonübergreifend ein klasse Niveau abliefert. Die dürften nach so einem Kick auch ziemlich frustriert sein.
#
amananana schrieb:

Ich versteh auch nicht, warum Sefe z.Zt. keine Berücksichtigung findet, vllt. scort der Blum ja mehr im Training. Im Prinzip aber auch egal, außer AMFG trifft wohl auch in dieser Saison kaum ein anderer Stürmer.

Sefe war ja bei der EM und hat die Vorbereitung nicht vollständig mitgemacht. Vielleicht sieht Kovac noch Nachholbedarf. Ein paar mehr Minuten hätten es aber heute schon sein dürfen.
#
Aha hat wieder das große Jammern eingesetzt.
Warum eigentlich?
Wir haben den 2 ten Spieltag.
Saudähmlich gegen Antifussballer verloren.
Mit dem Konzept haben sie eine kleine Schlacht gewonnen, aber noch lang nicht den ganzen Krieg.
(Bildlich gesprochen.)
Wenn schon so früh mit
diesem Konzept gearbeitet werden muss um Erfolg zu haben, merkt man schon das da nicht viel qualität vorhanden sein kann.
Einer solchen Taktik hast du  als überlegene Mannschaft schwer etwas entgegen zu setzen.
Statistisch waren wir in allen Punkten überlegen waren halt nicht effektiv im Ausnutzen der Torchancen.

Was das Mauern angeht, sollte man dabei nicht vergessen, das die Vorraussetzungen für uns etwas anders waren als Heute.
Gegen Bayern und Dortmund spielten wir gegen den Abstieg.


Teilen