Özil - Diskussion um Rücktritt / Erdogan-Bilder


Thread wurde von SGE_Werner am Donnerstag, 26. Juli 2018, 19:20 Uhr um 19:20 Uhr verschoben weil:
#
Zu Demokratie und Freiheit gehört, dass man alle AfD-Politiker/innen, alle AfD-Wähler/innen und alle, die in irgendeiner Form die AfD unterstützen oder mit dieser "Partei" sympathisieren  scheiße finden darf!

Aber das gehört wohl wirklich nicht in diesen Thread.
#
Brodowin schrieb:

Zu Demokratie und Freiheit gehört, dass man alle AfD-Politiker/innen, alle AfD-Wähler/innen und alle, die in irgendeiner Form die AfD unterstützen oder mit dieser "Partei" sympathisieren  scheiße finden darf!

Aber das gehört wohl wirklich nicht in diesen Thread.

Nur kurz: Scheiße darf und soll man die gerne finden und dies dann bitte auch kundtun, aber jemanden irgendwo rausschmeißen (privates Eigenheim mal ausgenommen oder Vergleichbares) darf man halt nicht mal eben so. Gnade und Fluch einer Demokratie. Es behauptet ja niemand, dass es leicht ist, frei zu sein
#
Uwes Bein schrieb:

propain schrieb:

Eins kann ich nicht mehr hören, blos weil man Özil und Gündogan wegen dem Erdoganbild nicht mehr in der Nationalmannschaft sehen will wäre man gegen Multi-Kulti, das ist Blödsinn (wobei ich schon weiß das einige aus rassistischen Gründen auf diesen Zug aufspringen). Das Gleiche würde ich fordern wenn sich z.B. ein Müller mit Gauland fotografieren ließe. Man sollte nie vergessen das die Nationalspieler auch eine Vorbildfunktion haben und so was geht einfach nicht.

Der Absatz soll aber nicht davon ablenken das der Grindel einen miesen Charakter hat und auf dem Posten völlig fehl am Platze ist.

Hmm, ich tue mir mit solchen Aussagen einfach schwer. Ja, die AfD gefällt auch mir überhaupt nicht. Es ist aber eine zugelassene, demokratisch gewählte Partei und auch wenn mir das nicht passt, müsste ich akzeptieren, wenn ein Mensch sich für diese Partei engagiert. Sei er nun Sportler oder sonstwas. Auch das gehört zu Demokratie und Freiheit!

Naja, die NSDAP war auch eine demokratisch gewählte Partei und man hat dann gesehen was aus einer Demokratie wurde, sie ging den Bach runter.
#
propain schrieb:

Uwes Bein schrieb:

propain schrieb:

Eins kann ich nicht mehr hören, blos weil man Özil und Gündogan wegen dem Erdoganbild nicht mehr in der Nationalmannschaft sehen will wäre man gegen Multi-Kulti, das ist Blödsinn (wobei ich schon weiß das einige aus rassistischen Gründen auf diesen Zug aufspringen). Das Gleiche würde ich fordern wenn sich z.B. ein Müller mit Gauland fotografieren ließe. Man sollte nie vergessen das die Nationalspieler auch eine Vorbildfunktion haben und so was geht einfach nicht.

Der Absatz soll aber nicht davon ablenken das der Grindel einen miesen Charakter hat und auf dem Posten völlig fehl am Platze ist.

Hmm, ich tue mir mit solchen Aussagen einfach schwer. Ja, die AfD gefällt auch mir überhaupt nicht. Es ist aber eine zugelassene, demokratisch gewählte Partei und auch wenn mir das nicht passt, müsste ich akzeptieren, wenn ein Mensch sich für diese Partei engagiert. Sei er nun Sportler oder sonstwas. Auch das gehört zu Demokratie und Freiheit!

Naja, die NSDAP war auch eine demokratisch gewählte Partei und man hat dann gesehen was aus einer Demokratie wurde, sie ging den Bach runter.

Vor sowas ist leider keine Gesellschaft gefeit...die manipulative Kraft der rechten Rattenfänger ist nicht ohne.
#
Hat ja heute Stellung genommen.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/mesut-oezil-wuerde-das-foto-mit-recep-tayyip-erdogan-wieder-machen-a-1219610.html

Inhaltlich in meinen Augen nicht überzeugend und man fragt sich auch, warum er das auf englisch veröffentlicht? Mag ja sein, dass das die Universalsprache ist und er das auch für seine Follower von Arsenal etc. tut , aber wenn es um etwas geht, was vor allem die deutsche N11-Karriere von ihm betrifft, ist das schon fragwürdig.
#
Özil haut gerade auf Twitter drei ausführliche Stellungnahmen raus. Zwei davon hat er bereits veröffentlicht:

https://twitter.com/MesutOzil1088/status/1020984884431638528
https://twitter.com/MesutOzil1088/status/1021017944745226242

Im ersten Tweet erklärt er nochmal, dass er sich aus Respekt vor seiner Familie und seinen Vorfahren jederzeit mit jedem türkischen Staatsoberhaupt treffen würde. Für ihn ist das eine unpolitische Frage des Amtes, nicht der Person und der Politik, für die sie steht.

IMO macht er es sich damit zu einfach. Ich kann seine Begründung zwar nachvollziehen, halte diese Position jedoch für ziemlich kurzsichtig, wenn nicht gar verantwortungslos. Da hätte er vielleicht lieber sein Schweigen fortsetzen sollen. Das war in meinen Augen eh die beste Reaktion auf den ganzen Zirkus.

Und leider wird dieser Tweet natürlich auch wieder die ganzen Deppen auf den Plan rufen, denen Özil seit jeher nicht "deutsch" genug war.

Letzteres gilt erst recht für seinen zweiten Tweet, denn das ist ein unverblümter Rundumschlag gegen die Hetze der Bild-Zeitung und gegen "moralisch einwandfreie" Sponsoren wie VW, die ihn nach der Erdogan-Affäre nicht mehr in ihren DFB-Kampagnen sehen wollen. Und dieses Statement von Özil finde ich richtig stark, das unterschreibe ich komplett so!
#
Hat ja heute Stellung genommen.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/mesut-oezil-wuerde-das-foto-mit-recep-tayyip-erdogan-wieder-machen-a-1219610.html

Inhaltlich in meinen Augen nicht überzeugend und man fragt sich auch, warum er das auf englisch veröffentlicht? Mag ja sein, dass das die Universalsprache ist und er das auch für seine Follower von Arsenal etc. tut , aber wenn es um etwas geht, was vor allem die deutsche N11-Karriere von ihm betrifft, ist das schon fragwürdig.
#
SGE_Werner schrieb:

Hat ja heute Stellung genommen.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/mesut-oezil-wuerde-das-foto-mit-recep-tayyip-erdogan-wieder-machen-a-1219610.html

Inhaltlich in meinen Augen nicht überzeugend und man fragt sich auch, warum er das auf englisch veröffentlicht? Mag ja sein, dass das die Universalsprache ist und er das auch für seine Follower von Arsenal etc. tut , aber wenn es um etwas geht, was vor allem die deutsche N11-Karriere von ihm betrifft, ist das schon fragwürdig.


So macht er der Bild wenigstens mehr Arbeit, wenn sie das übersetzen und am besten morgen schon auf dem Titel gegen ihn verwenden wollen.

Ansonsten ist der ganze Social-Media-Auftritt von Özil schon seit Jahren auf Englisch, inklusive seiner Homepage. Das ist Standard bei ihm und hat nix zu bedeuten.
#
Was für ein selbstgerechter Trottel. Zum Glück wird der nach dieser Aktion nie wieder für Deutschland spielen.
Diesen arroganten Schwachsinn von wegen "ihr seid zu doof zu verstehen, das der liebe Onkel Recep ja ein ganz anderer ist, als der böse Erdogan als Staatschef, weil ihr das so ja nicht kennt ihr dummen Deutschen" kann er sich in seinen Allerwertesten stecken. Obwohl "Werte" bei dem ja nicht ganz passend ist. Der liebe Recep hat bestimmt ach schon mal eine Ziege gestreichelt. Was sind da schon zerbombte Kurdendörfer, so ein paar politische Gefangene und verhaftete Demonstranten. Aber der liebe Adolf hat ja auch Tiere gemocht und war Vegetarier, was sind da schon 6 Millionen ermordete Juden oder so zwei-drei Angriffskriege? Was verstehen wir Deutschen da schon...

Widerliche Type, der Özil.
#
Was für ein selbstgerechter Trottel. Zum Glück wird der nach dieser Aktion nie wieder für Deutschland spielen.
Diesen arroganten Schwachsinn von wegen "ihr seid zu doof zu verstehen, das der liebe Onkel Recep ja ein ganz anderer ist, als der böse Erdogan als Staatschef, weil ihr das so ja nicht kennt ihr dummen Deutschen" kann er sich in seinen Allerwertesten stecken. Obwohl "Werte" bei dem ja nicht ganz passend ist. Der liebe Recep hat bestimmt ach schon mal eine Ziege gestreichelt. Was sind da schon zerbombte Kurdendörfer, so ein paar politische Gefangene und verhaftete Demonstranten. Aber der liebe Adolf hat ja auch Tiere gemocht und war Vegetarier, was sind da schon 6 Millionen ermordete Juden oder so zwei-drei Angriffskriege? Was verstehen wir Deutschen da schon...

Widerliche Type, der Özil.
#
tutzt schrieb:

Diesen arroganten Schwachsinn von wegen "ihr seid zu doof zu verstehen, das der liebe Onkel Recep ja ein ganz anderer ist, als der böse Erdogan als Staatschef, weil ihr das so ja nicht kennt ihr dummen Deutschen" kann er sich in seinen Allerwertesten stecken.


Das hat Özil nie gesagt. Nicht ansatzweise. Sowas darf man ihm nicht in den Mund legen.

Özil trennt einfach klar Amt von Person.

Ich finde auch, dass er es sich damit zu einfach macht. Aber das und nichts anderes ist seine Begründung.
#
Ahhh jetzt habe ich es kapiert, Respekt und Herkunft, ist total einleuchtend...

Soll man den Blödsinn wirklich glauben, ernsthaft? Also wenn Erdogan jetzt die 50%, die ihn nicht gewählt haben, alle umbringen lässt (Schläger von ihm laufen ja wohl eh schon durch die Straßen), wäre das für Özil natürlich immer noch kein Grund, sich nicht mit ihm fotografieren zu lassen? Da er ja nun mal President ist und alles andere respektlos wäre?

Respekt vor deiner Herkunft wäre es gewesen, wenn du nicht hingegangen wärst!

Fällt mir echt schwer, auch nur ein Wort von ihm zu glauben, da es null Sinn macht.



#
Oh man! OH MAN!

Und #$%+%!-Kind Grindel so: "Na, dann lasst uns doch mal ein Bauern-Opfer für den ganzen Scheiß finden, den unser korrupter Drecksladen so die letzten Jahre hinbekommen hat und der zu eben dieser Entwicklung führte. Ein Glück hat der Fall Özil vor der WM hohe Wellen geschlagen. Und Nationalismus geht immer. Perfekt! Dann mal alle auf Özil!"

Und 5-Gehirnzellen-Özil so: "Kein Problem! Ich zeig euch mal, wie sehr ich Bauern-Opfer sein kann!"
#
tutzt schrieb:

Diesen arroganten Schwachsinn von wegen "ihr seid zu doof zu verstehen, das der liebe Onkel Recep ja ein ganz anderer ist, als der böse Erdogan als Staatschef, weil ihr das so ja nicht kennt ihr dummen Deutschen" kann er sich in seinen Allerwertesten stecken.


Das hat Özil nie gesagt. Nicht ansatzweise. Sowas darf man ihm nicht in den Mund legen.

Özil trennt einfach klar Amt von Person.

Ich finde auch, dass er es sich damit zu einfach macht. Aber das und nichts anderes ist seine Begründung.
#
Genau! Voll klar getrennt! Und das der liebe Onkel Recep diese Journalisten weg sperren lässt, Richter und Staatsanwälte die gegen seine korrupte Sippe ermitteln entsorgt, Demonstranten auseinander treiben, Kurden in Syrien(und nebenbei auch der Türkei) vertreibt und ermorden lässt, ach das ,macht er doch nicht als Präsident, neinnein! Das hehre Amt! Respekt und so!
Was ein dummer Schwachsinn von Özil, nix anderes ist das. Der Gipfel ist dann noch Emre Can, der im Gegensatz zu Sultan-in-den-A*rsch-kriech-Özil Anstand und Demokratieverständnis hat, als quasi Vaterlandlosen Gesellen zu titulieren (denn der konnte komischerweise ja dem Sultan absagen) der sozusagen auf seine Ahnen scheißt. So wie Özil auf all die Menschen in der Türkei, die unter Erdogans Herrschaft leiden müssen und die den Sultan nicht im Amt wollten.

Als "zu einfach macht" kann man dieses Pamphlet der Selbstgerechtigkeit und gleichzeitigen Widerlichkeit aber natürlich auch bewerten.
#
Genau! Voll klar getrennt! Und das der liebe Onkel Recep diese Journalisten weg sperren lässt, Richter und Staatsanwälte die gegen seine korrupte Sippe ermitteln entsorgt, Demonstranten auseinander treiben, Kurden in Syrien(und nebenbei auch der Türkei) vertreibt und ermorden lässt, ach das ,macht er doch nicht als Präsident, neinnein! Das hehre Amt! Respekt und so!
Was ein dummer Schwachsinn von Özil, nix anderes ist das. Der Gipfel ist dann noch Emre Can, der im Gegensatz zu Sultan-in-den-A*rsch-kriech-Özil Anstand und Demokratieverständnis hat, als quasi Vaterlandlosen Gesellen zu titulieren (denn der konnte komischerweise ja dem Sultan absagen) der sozusagen auf seine Ahnen scheißt. So wie Özil auf all die Menschen in der Türkei, die unter Erdogans Herrschaft leiden müssen und die den Sultan nicht im Amt wollten.

Als "zu einfach macht" kann man dieses Pamphlet der Selbstgerechtigkeit und gleichzeitigen Widerlichkeit aber natürlich auch bewerten.
#
tutzt schrieb:

Der Gipfel ist dann noch Emre Can, der im Gegensatz zu Sultan-in-den-A*rsch-kriech-Özil Anstand und Demokratieverständnis hat, als quasi Vaterlandlosen Gesellen zu titulieren (denn der konnte komischerweise ja dem Sultan absagen) der sozusagen auf seine Ahnen scheißt.


WTF? Was für einen Unsinn legst Du ihm da in den Mund?

Sowas hat Özil nirgends auch nur ansatzweise gesagt!

Krieg' Dich mal wieder ein und verbreite nicht leichtfertig so einen Quatsch.
#
tutzt schrieb:

Der Gipfel ist dann noch Emre Can, der im Gegensatz zu Sultan-in-den-A*rsch-kriech-Özil Anstand und Demokratieverständnis hat, als quasi Vaterlandlosen Gesellen zu titulieren (denn der konnte komischerweise ja dem Sultan absagen) der sozusagen auf seine Ahnen scheißt.


WTF? Was für einen Unsinn legst Du ihm da in den Mund?

Sowas hat Özil nirgends auch nur ansatzweise gesagt!

Krieg' Dich mal wieder ein und verbreite nicht leichtfertig so einen Quatsch.
#
Hast du den Schwachsinn von Özil eigentlich gelesen? Anscheinend nein.
Oder bist sein Pressesprecher hier, der jetzt relativieren soll? Oder was soll dieser Unsinn? Selbstverständlich hat er GENAU das gesagt.

"meine türkische Abstammung und meinen Respekt davor. " Wer sich nicht mit dem Sultan fotografieren lässt, hat demzufolge keinen Respekt vor seiner Abstammung.

"Wie ich bereits sagte, hat mich meine Mutter dazu gebracht, niemals meine Herkunft, mein Erbe und meine familiären Traditionen zu vergessen." Der Can hat wohl demnach keine solch "tolle" Erziehung genossen.

"ist die Wahrheit, dass die Ablehnung eines Treffens mit dem Präsidenten respektlos gegenüber den Wurzeln meiner Vorfahren gewesen wäre" Also nochmal macht er ganz deutlich: Ablehnung des Treffens mit "Scheiß auf Rechtsstaat und Demokratie-Erdogan = Respektlos gegenüber den Vorfahren/Wurzeln.

Aber klar, hat er NIE gesagt....
#
Leute, geht Euch doch nicht deswegen hier an die Gurgel.
#
Hast du den Schwachsinn von Özil eigentlich gelesen? Anscheinend nein.
Oder bist sein Pressesprecher hier, der jetzt relativieren soll? Oder was soll dieser Unsinn? Selbstverständlich hat er GENAU das gesagt.

"meine türkische Abstammung und meinen Respekt davor. " Wer sich nicht mit dem Sultan fotografieren lässt, hat demzufolge keinen Respekt vor seiner Abstammung.

"Wie ich bereits sagte, hat mich meine Mutter dazu gebracht, niemals meine Herkunft, mein Erbe und meine familiären Traditionen zu vergessen." Der Can hat wohl demnach keine solch "tolle" Erziehung genossen.

"ist die Wahrheit, dass die Ablehnung eines Treffens mit dem Präsidenten respektlos gegenüber den Wurzeln meiner Vorfahren gewesen wäre" Also nochmal macht er ganz deutlich: Ablehnung des Treffens mit "Scheiß auf Rechtsstaat und Demokratie-Erdogan = Respektlos gegenüber den Vorfahren/Wurzeln.

Aber klar, hat er NIE gesagt....
#
Der Text stammt weder von özil, denn da würde nicht mehr weiter bei rumkommen wie bei Podolski. Sein Management hat jetzt einige Wochen Zeit gehabt, seinen Schützlinge in der Öffentlichkeit zu vertreten. Das Schreiben hat dann wohl tatsächlich Özil online geschaltet. Aber zu mehr ist die Intelligenzbestie Özil sowieso nicht instande.
#
SGE_Werner schrieb:

Hat ja heute Stellung genommen.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/mesut-oezil-wuerde-das-foto-mit-recep-tayyip-erdogan-wieder-machen-a-1219610.html

Inhaltlich in meinen Augen nicht überzeugend und man fragt sich auch, warum er das auf englisch veröffentlicht? Mag ja sein, dass das die Universalsprache ist und er das auch für seine Follower von Arsenal etc. tut , aber wenn es um etwas geht, was vor allem die deutsche N11-Karriere von ihm betrifft, ist das schon fragwürdig.


So macht er der Bild wenigstens mehr Arbeit, wenn sie das übersetzen und am besten morgen schon auf dem Titel gegen ihn verwenden wollen.

Ansonsten ist der ganze Social-Media-Auftritt von Özil schon seit Jahren auf Englisch, inklusive seiner Homepage. Das ist Standard bei ihm und hat nix zu bedeuten.
#
Pezking schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Hat ja heute Stellung genommen.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/mesut-oezil-wuerde-das-foto-mit-recep-tayyip-erdogan-wieder-machen-a-1219610.html

Inhaltlich in meinen Augen nicht überzeugend und man fragt sich auch, warum er das auf englisch veröffentlicht? Mag ja sein, dass das die Universalsprache ist und er das auch für seine Follower von Arsenal etc. tut , aber wenn es um etwas geht, was vor allem die deutsche N11-Karriere von ihm betrifft, ist das schon fragwürdig.


So macht er der Bild wenigstens mehr Arbeit, wenn sie das übersetzen und am besten morgen schon auf dem Titel gegen ihn verwenden wollen.

Ansonsten ist der ganze Social-Media-Auftritt von Özil schon seit Jahren auf Englisch, inklusive seiner Homepage. Das ist Standard bei ihm und hat nix zu bedeuten.


Weil sein Management das geschrieben hat und er höchstens seinen Fridolin drunter gesetzt hat. Er hatte genug Zeit spontan zu reagieren, aber man wollte eine diplomatische seriöse Gegendarstellung zu den Vorwürfen bringen.
#
Özil tritt aus Nationalelf zurück. Tweet 3 ist veröffentlicht.

Darin zerlegt er zudem (völlig berechtigt) Grindel.
#
Zum Glück ist er endlich raus, und das Kasperl Theater ist endlich vorbei. Ich konnts einfach nicht mehr hören, und nach dem Aufftritt bei der WM brauch er sowieso nicht mehr aufzulaufen, wird sowieso  Zeit das da Junges und Frisches Blut in die Mannschaft kommt. Hoffentlich treten da noch paar zurück, damit man sich das nächste mal nicht nochmal blamiert.
#
Hast du den Schwachsinn von Özil eigentlich gelesen? Anscheinend nein.
Oder bist sein Pressesprecher hier, der jetzt relativieren soll? Oder was soll dieser Unsinn? Selbstverständlich hat er GENAU das gesagt.

"meine türkische Abstammung und meinen Respekt davor. " Wer sich nicht mit dem Sultan fotografieren lässt, hat demzufolge keinen Respekt vor seiner Abstammung.

"Wie ich bereits sagte, hat mich meine Mutter dazu gebracht, niemals meine Herkunft, mein Erbe und meine familiären Traditionen zu vergessen." Der Can hat wohl demnach keine solch "tolle" Erziehung genossen.

"ist die Wahrheit, dass die Ablehnung eines Treffens mit dem Präsidenten respektlos gegenüber den Wurzeln meiner Vorfahren gewesen wäre" Also nochmal macht er ganz deutlich: Ablehnung des Treffens mit "Scheiß auf Rechtsstaat und Demokratie-Erdogan = Respektlos gegenüber den Vorfahren/Wurzeln.

Aber klar, hat er NIE gesagt....
#
tutzt schrieb:

"Wie ich bereits sagte, hat mich meine Mutter dazu gebracht, niemals meine Herkunft, mein Erbe und meine familiären Traditionen zu vergessen." Der Can hat wohl demnach keine solch "tolle" Erziehung genossen.

"ist die Wahrheit, dass die Ablehnung eines Treffens mit dem Präsidenten respektlos gegenüber den Wurzeln meiner Vorfahren gewesen wäre" Also nochmal macht er ganz deutlich: Ablehnung des Treffens mit "Scheiß auf Rechtsstaat und Demokratie-Erdogan = Respektlos gegenüber den Vorfahren/Wurzeln.


Meine Güte...jetzt mach' doch nicht so einen Wind.

Nein, ich bin nicht sein Pressesprecher. Ja, ich habe sein Statement gelesen. Im Original. Vielleicht liegt ja hier der Hase im Pfeffer, denn die von Dir zitierte Übersetzung ist nicht ganz richtig.

Özil hat geschrieben: "For me, having a picture with President Erdogan wasn't about politics or elections, it was about me respecting the highest office of my family's country."

Dieses wiederholte "(for) me" geht in der von Dir angeführten Übersetzung komplett unter. Da kann ich halbwegs nachvollziehen, dass das einen falschen Eindruck vermittelt.

Ich finde seinen ersten Tweet von heute ja auch unbefriedigend. Özil macht es sich zu leicht, wenn er glaubt, er hätte als Weltstar nicht auch eine politische Verantwortung mit solchen Auftritten. Das darf er nicht verneinen. Ich glaube ihm natürlich, dass er das alles komplett unpolitisch gesehen und gemeint hat - aber auch wenn er es gerne hätte, war es halt zwangsläufig nicht unpolitisch.

Dass er das immer noch nicht kapieren will, ist schade. Für die Wut und den ganzen Hass, der ihm deshalb entgegenschlägt, habe ich in dieser Form dennoch kein Verständnis. Er verdient Kritik, aber man sollte auch mal auf dem Teppich bleiben.

Und was seinen zweiten Tweet von heute angeht: Damit hat er 100%ig Recht.
#
Özil tritt aus Nationalelf zurück. Tweet 3 ist veröffentlicht.

Darin zerlegt er zudem (völlig berechtigt) Grindel.
#
SGE_Werner schrieb:

Darin zerlegt er zudem (völlig berechtigt) Grindel.
       


Wird nur nix nutzen... der DFB muss wohl noch einiges mehr an Scheiße bauen.. solange denen nur ein Sturm und kein tropischer Orkan um die Ohren fliegt, sehen die Herrschaften keinen Anlass zum Handeln.
#
Die Schose, die der DFB abgeliefert hat und den Müll, den Özil so abliefert, sollte man strikt voneinander trennen. Der DFB hätte die beiden vor der WM rausschmeißen sollen, das hätte ich absolut nachvollziehen können. Alles was danach kam, war die Suche nach einem Sündenbock. Das war erbärmlich. Nach dieser WM hätte diese ganze Riege abtreten müssen, leider passiert dies nicht.

Wenn Özil Grindel kritisiert, hat er in der Sache recht, rechtfertigt aber nichts von seiner Sülze. Da hat sogar Rummenigge inhaltlich mit seiner DFB Kritik recht.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!