Özil - Diskussion um Rücktritt / Erdogan-Bilder


Thread wurde von SGE_Werner am Donnerstag, 26. Juli 2018, 19:20 Uhr um 19:20 Uhr verschoben weil:
#
Wie gesagt, an sich ist der Rücktritt von Özil konsequent. Der Rücktritt von Grindel und Bierhoff wäre es auch.

Schlimm genug, dass ich Löw mittlerweile für den Vernünftigsten dort halte.
#
Özil tritt aus Nationalelf zurück. Tweet 3 ist veröffentlicht.

Darin zerlegt er zudem (völlig berechtigt) Grindel.
#
SGE_Werner schrieb:

Özil tritt aus Nationalelf zurück. Tweet 3 ist veröffentlicht.

Darin zerlegt er zudem (völlig berechtigt) Grindel.


Hier der Link zum Tweet:
https://twitter.com/MesutOzil1088/status/1021093637411700741

Unbedingt lesen! Wenn möglich im Original.

Sehr geil, dass er Grindel nach allen Regeln der Kunst auseinandernimmt.

Aber auch sehr schade, dass er nicht mehr für Deutschland spielen wird.
#
Wie gesagt, an sich ist der Rücktritt von Özil konsequent. Der Rücktritt von Grindel und Bierhoff wäre es auch.

Schlimm genug, dass ich Löw mittlerweile für den Vernünftigsten dort halte.
#
Dann mal bye, bye Grindel.
#
SGE_Werner schrieb:

Özil tritt aus Nationalelf zurück. Tweet 3 ist veröffentlicht.

Darin zerlegt er zudem (völlig berechtigt) Grindel.


Hier der Link zum Tweet:
https://twitter.com/MesutOzil1088/status/1021093637411700741

Unbedingt lesen! Wenn möglich im Original.

Sehr geil, dass er Grindel nach allen Regeln der Kunst auseinandernimmt.

Aber auch sehr schade, dass er nicht mehr für Deutschland spielen wird.
#
Pezking schrieb:

Unbedingt lesen! Wenn möglich im Original.


Ja, gemacht. Wie gesagt, ich halte von Özils Verhalten nichts und finde, dass er sich auch falsch verhalten hat. Aber er steht zu seinem Verhalten, das muss man ihm anrechnen. Und sollte er mit seinem Tweet erreichen, dass Grindel und evtl. Bierhoff mitgerissen werden in den Abgrund, dann hat er sich für den deutschen Fußball noch verdienter gemacht als durch die Leistung auf dem Platz.
#
Also egal, wie man auch immer zum Erdogan-Fototermin stehen man:

Gerade als Eintracht-Fan muss einem der dritte Tweet von Özil heute runnergehen wie Öl!

Supergeil, wie unverblümt und gnadenlos Özil den Vogel auseinandernimmt. Was für eine Demontage.

Damit sollte auch klar sein, dass da kein PR-Berater nochmal drübergeschaut hat!
#
Wir sind hier halt keine hochbezahlten Fußballprofis und können uns deshalb nur schwer in die Jungs reinversetzen.
Ob es nun Desinteresse an Politik oder gar Sympathie mit einem per se Diktator ist weiss man nicht. Muss man sich nur Depardieu anschauen...

Deshalb hätte ich mir ein klares Statement vom DFB gewünscht mit der ganz klaren Ansage, dass das Problem nicht ein Foto eines Deutschen Nationalspielers mit dem Türkischen Präsidenten ist, sondern mit dem, was Erdogan momentan abzieht. Denn die Frage ist, ob die Jungs das gutheissen oder einfach nur im Elfenbeinturm leben...

Die Welt geht ernsthaft den Bach runter...

#
Dann mal bye, bye Grindel.
#
-Para- schrieb:

Dann mal bye, bye Grindel.


Was glaubst du, worüber die Medien eher schreiben, weil Klickbait bei all den Empörten:

Sein Bekenntnis zu seiner Entscheidung, sich mit dem Sultan ablichten zu lassen?

Oder die Kritik am DFB?

Grindel lacht sich doch eins in Fäustchen, lehnt sich jetzt entspannt zurück und schlürft seinen Schampus.

Ich würde ja gerne sagen, dass die Leistung bei der WM, die ganze Schose im Vorfeld mit Gündogan, Özil, der Interessiert-uns-einen-Scheiß-Einstellung des DFB, dem Müll, der Bierhoff im Vorfeld aus dem Gesicht gefallen ist und die jetzige Sünden-Bock-Aktion des DFB... dass dies für mich ein neuer absoluter Tiefpunkt des DFB ist.
Aber wenn der DFB im Keller angekommen ist, dann nimmt er notfalls schweres Gerät in die Hand, um sich noch durch das Fundament zu graben.
Na kommen Sie, Herr Grindel: Sie können doch diesen Sommer noch einen drauf legen, oder? Vielleicht eine Reaktivierung der chinesischen U20 in der Regionalliga Südwest? Diesmal mit Androhung von Strafen bei Protesten? Auf gehts! Ich glaube an Sie!
#
-Para- schrieb:

Dann mal bye, bye Grindel.


Was glaubst du, worüber die Medien eher schreiben, weil Klickbait bei all den Empörten:

Sein Bekenntnis zu seiner Entscheidung, sich mit dem Sultan ablichten zu lassen?

Oder die Kritik am DFB?

Grindel lacht sich doch eins in Fäustchen, lehnt sich jetzt entspannt zurück und schlürft seinen Schampus.

Ich würde ja gerne sagen, dass die Leistung bei der WM, die ganze Schose im Vorfeld mit Gündogan, Özil, der Interessiert-uns-einen-Scheiß-Einstellung des DFB, dem Müll, der Bierhoff im Vorfeld aus dem Gesicht gefallen ist und die jetzige Sünden-Bock-Aktion des DFB... dass dies für mich ein neuer absoluter Tiefpunkt des DFB ist.
Aber wenn der DFB im Keller angekommen ist, dann nimmt er notfalls schweres Gerät in die Hand, um sich noch durch das Fundament zu graben.
Na kommen Sie, Herr Grindel: Sie können doch diesen Sommer noch einen drauf legen, oder? Vielleicht eine Reaktivierung der chinesischen U20 in der Regionalliga Südwest? Diesmal mit Androhung von Strafen bei Protesten? Auf gehts! Ich glaube an Sie!
#
Wahrscheinlich nicht Kritik am DFB. Hätte trotzdem Özil gerne weiter im Trikot unserer Nationalmannschaft gesehen.
#
-Para- schrieb:

Dann mal bye, bye Grindel.


Was glaubst du, worüber die Medien eher schreiben, weil Klickbait bei all den Empörten:

Sein Bekenntnis zu seiner Entscheidung, sich mit dem Sultan ablichten zu lassen?

Oder die Kritik am DFB?

Grindel lacht sich doch eins in Fäustchen, lehnt sich jetzt entspannt zurück und schlürft seinen Schampus.

Ich würde ja gerne sagen, dass die Leistung bei der WM, die ganze Schose im Vorfeld mit Gündogan, Özil, der Interessiert-uns-einen-Scheiß-Einstellung des DFB, dem Müll, der Bierhoff im Vorfeld aus dem Gesicht gefallen ist und die jetzige Sünden-Bock-Aktion des DFB... dass dies für mich ein neuer absoluter Tiefpunkt des DFB ist.
Aber wenn der DFB im Keller angekommen ist, dann nimmt er notfalls schweres Gerät in die Hand, um sich noch durch das Fundament zu graben.
Na kommen Sie, Herr Grindel: Sie können doch diesen Sommer noch einen drauf legen, oder? Vielleicht eine Reaktivierung der chinesischen U20 in der Regionalliga Südwest? Diesmal mit Androhung von Strafen bei Protesten? Auf gehts! Ich glaube an Sie!
#
Adler_Steigflug schrieb:

Grindel lacht sich doch eins in Fäustchen, lehnt sich jetzt entspannt zurück und schlürft seinen Schampus.


Glaube ich übrigens nicht, dass das passiert. Grindel und Bierhoff wurden schon vor einigen Tagen attackiert, als sie gegen Özil keilten. Das wird jetzt nicht besser werden.
#
Konsequent von Özil. Der war so stark am Anfang, hat dann leider nachgelassen.

Hier hat er noch gezaubert: https://www.youtube.com/watch?v=xvb6kcRupaQ
#
Schade dass er sich nicht früher geäußert hat. Was ich vermisse ist auch ein Stück Selbstkritik. Dass er zurück tritt ist konsequent angesichts des beschaemenden Umgangs mit dem Vorgang durch Bierhoff und Grindel, der wohl nicht Mal geeignet wäre einen Kleingartenverein zu leiten (nichts gegen Kleingartenvereine). Schade dass dies so endet Ruhe für Neuaufbau wird es nicht geben unter solchen Vorraussetzungen. Mesut danke für deinen Einsatz für die Nationalmannschaft. Grindel und Bierhoff sollten fertig haben...
#
Ich finde ja schon, dass das Foto mit Erdogan "gar nicht ging" wie man so schön sagt. Da hätte ich mir etwas mehr erwartet ... sei es von Özil, oder sollte er die Reaktionen nicht habe abschätzen können, von seinem Management. Ich halte Erdogan für einen Despoten und unabhängig von den Wurzeln der Familie finde ich unverantwortlich, dass er sich vor dessen Wahlkampf-Karren hat spannen lassen.

Die Reaktionen in all ihrer Heftigkeit als solche verbieten sich für mich allerdings als Grundlage der Beurteilung. "Des Volkes Seele" bzw. der in Teilen künstliche Zorn und vor allem die widerwärtig verlogene Art des DFB, sollte man von der Aktion als solcher trennen, denn die Reaktionen (also nicht alle aber eben die angesprochenen) in ihrer Intensität gingen ja weit über sachliche Kritik hinaus und nahmen offenbar das Foto als dankbaren Anlass für ihre Kampagnen.

Aus meiner Sicht bleibt also festzuhalten, dass Özil da eine erhebliche Dummheit begangen hat und dann Opfer des "Krisenmanagements" der DFB wurde, der mit zu verantworten hat, dass bestimmte Kreise ihre Hetze betreiben konnten. Ich finde die Erklärung von Özil wie es zu dem Foto kam interessant, aus meiner Sicht nicht befriedigend. Seine Ausführungen zu Grendel unterstütze ich allerdings auf ganzer Linie. Der Kerl ist untragbar ... und er ist damit beim DFB bei Weitem nicht der einzige.

Özil tut mir außerdem unfassbar leid. Ob er das Foto nun als Fehler betrachtet oder nicht, ist unerheblich. Ihm wurde Unrecht getan und es macht mich traurig, wie der Vorfall von gewissen Kreisen ausgeschlachtet worden ist bis hin zu dem Punkt, dass man ihm seine Heimat abspricht. Meine Hochachtung an dieser Stelle dafür, dass er den Mut aufgebracht hat diese sicher schmerzende Entscheidung zu treffen und sich öffentlich zu erklären ... und dass er zudem Stil und Klasse hat zu unterscheiden zwischen Hetzern, die das instrumentalisieren und Leuten, die ihrerseits abwägen und differenzieren und dann eben nicht alle Deutschen (zu denen ja sowohl seine Familie, Freunde, Du und ich aber eben auch der Boulevard und die Hetzer zählen) über einen Kamm zu scheren. Das kann verdammt schwer fallen, wenn man in eine Ecke gerückt wird. Hut ab dafür!
#
2 Punkte trennen:

Erdogan Foto nehme ich ihm übel und hätte ihn wohl daheim gelassen. Da darf auch keine "linksgrüne" Toleranz gelten!

Doch die politischen Opportunisten und rassistischen "Fans" sind der Bodensatz der deutschen Gesellschaft. Diese korrupte Bande scheffelt Geld, wo es kann und soll dann unsere Werte vertreten? Özil bleibt ein verdienter Spieler Deutschlands. Die Hass-Fans kriegen meistens selbst nichts auf die Reihe im Leben!

#
SGE_Werner schrieb:

Özil tritt aus Nationalelf zurück. Tweet 3 ist veröffentlicht.

Darin zerlegt er zudem (völlig berechtigt) Grindel.


Hier der Link zum Tweet:
https://twitter.com/MesutOzil1088/status/1021093637411700741

Unbedingt lesen! Wenn möglich im Original.

Sehr geil, dass er Grindel nach allen Regeln der Kunst auseinandernimmt.

Aber auch sehr schade, dass er nicht mehr für Deutschland spielen wird.
#
Pezking schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Özil tritt aus Nationalelf zurück. Tweet 3 ist veröffentlicht.

Darin zerlegt er zudem (völlig berechtigt) Grindel.


Hier der Link zum Tweet:
https://twitter.com/MesutOzil1088/status/1021093637411700741


Aber auch sehr schade, dass er nicht mehr für Deutschland spielen wird.


Ich kann auf Spieler, die sich mit Höckes, Gaulands, Erdogans etc. zusammen ablichten lassen und damit ihren Teil dazu beitragen, dass solche Leute gewählt werden, ganz dringend verzichten. Und vor allem dann, wenn solche Leute dies - aus welchen fadenscheinigen Gründen auch immer - immer wieder tun würden

Finde da überhaupt nichts „schade“.
#
Immerhin lässt mich die FAZ schmunzeln:

Özil kritisiert den Deutschen Fußball-Bund (DFB) dafür, dass er zu dem Sponsor halte, der ihn fallengelassen habe; dessen Erzeugnisse habe die Regierung für illegal erklärt und sie enthielten Software, welche ihre Kunden gefährde. Es ist unklar, welchen Sponsor Özil meint. Auf seiner persönlichen Website wirb er für Adidas und Mercedes-Benz, die auch Partner des DFB sind.

Hmm... welcher von den beiden Sponsoren wird der mit der illegalen Software wohl sein? Ich glaube, er meinte Adidas.

https://www.youtube.com/watch?v=3O8J2locx5o
#
tutzt schrieb:

"Wie ich bereits sagte, hat mich meine Mutter dazu gebracht, niemals meine Herkunft, mein Erbe und meine familiären Traditionen zu vergessen." Der Can hat wohl demnach keine solch "tolle" Erziehung genossen.

"ist die Wahrheit, dass die Ablehnung eines Treffens mit dem Präsidenten respektlos gegenüber den Wurzeln meiner Vorfahren gewesen wäre" Also nochmal macht er ganz deutlich: Ablehnung des Treffens mit "Scheiß auf Rechtsstaat und Demokratie-Erdogan = Respektlos gegenüber den Vorfahren/Wurzeln.


Meine Güte...jetzt mach' doch nicht so einen Wind.

Nein, ich bin nicht sein Pressesprecher. Ja, ich habe sein Statement gelesen. Im Original. Vielleicht liegt ja hier der Hase im Pfeffer, denn die von Dir zitierte Übersetzung ist nicht ganz richtig.

Özil hat geschrieben: "For me, having a picture with President Erdogan wasn't about politics or elections, it was about me respecting the highest office of my family's country."

Dieses wiederholte "(for) me" geht in der von Dir angeführten Übersetzung komplett unter. Da kann ich halbwegs nachvollziehen, dass das einen falschen Eindruck vermittelt.

Ich finde seinen ersten Tweet von heute ja auch unbefriedigend. Özil macht es sich zu leicht, wenn er glaubt, er hätte als Weltstar nicht auch eine politische Verantwortung mit solchen Auftritten. Das darf er nicht verneinen. Ich glaube ihm natürlich, dass er das alles komplett unpolitisch gesehen und gemeint hat - aber auch wenn er es gerne hätte, war es halt zwangsläufig nicht unpolitisch.

Dass er das immer noch nicht kapieren will, ist schade. Für die Wut und den ganzen Hass, der ihm deshalb entgegenschlägt, habe ich in dieser Form dennoch kein Verständnis. Er verdient Kritik, aber man sollte auch mal auf dem Teppich bleiben.

Und was seinen zweiten Tweet von heute angeht: Damit hat er 100%ig Recht.
#
Ja, was soll die Aufregung, sind doch nur elementare Menschenrechte, auf die Özil scheißt und Can nicht, der halt den "Respekt" nicht hat. Dieses "for me" gibt dem Ganzen keinesfalls irgendwie eine andere Aussage. Wer die Einladung des Sultans nicht annimmt ist respektlos in Özils Augen und verleugnet quasi die Herkunft. So wie Can.

Und allein schon, dass er ernsthaft Steinmeier auf die gleiche Ebene wie Erdogan stellt, das ist unglaublich. Ganz normaler feiner Kerl der Erdogan, ein netter harmloser Grüßonkel. Wo ist der Kotz-Smilie?



Was einige hier ja schon geschrieben haben: Vermutlich hat Özil das nicht selbst formuliert, dazu ist er ob seines gruseligen Englisch nicht in der Lage. Aber abgesegnet hat er ganz sicher. Der steht da voll hinter dem Müll.
Komisch auch, dass so jemand nicht von Schulen als großes Vorbild vorgestellt werden soll, warum nur? Alle anderen Schuld und böse, er ein feiner Kerl (wie der nette Erdogan) und hat alles richtig gemacht, widdewiddewitt...

Und zum Glück hat das jetzt ein Ende. Das der nie wieder für Deutschland spielt ist sportlich ein sehr kleiner Verlust und menschlich ein großer Gewinn.
Jetzt müsste man nur noch Grindel und Bierhoff mit loswerden, dann wären die drei größten Widerlinge zumindest mal weg. Aber das bleibt wohl erstmal ein Wunschtraum...
#
Dass er das Treffen mit Erdogan als so unpolitisch sieht ist allerdings lächerlich. Wer so viel twittert und in öffentlichen Medien unterwegs ist wie Özil dem dürften auch die Masse Verhaftungen in seiner Heimat nicht entgangen sein, insofern nicht glaubhaft was das anbetrifft.
#
Dass er das Treffen mit Erdogan als so unpolitisch sieht ist allerdings lächerlich. Wer so viel twittert und in öffentlichen Medien unterwegs ist wie Özil dem dürften auch die Masse Verhaftungen in seiner Heimat nicht entgangen sein, insofern nicht glaubhaft was das anbetrifft.
#
Takashi007 schrieb:

Dass er das Treffen mit Erdogan als so unpolitisch sieht ist allerdings lächerlich. Wer so viel twittert und in öffentlichen Medien unterwegs ist wie Özil dem dürften auch die Masse Verhaftungen in seiner Heimat nicht entgangen sein, insofern nicht glaubhaft was das anbetrifft.

Masse Verhaftungen meinte ich
#
Takashi007 schrieb:

Dass er das Treffen mit Erdogan als so unpolitisch sieht ist allerdings lächerlich. Wer so viel twittert und in öffentlichen Medien unterwegs ist wie Özil dem dürften auch die Masse Verhaftungen in seiner Heimat nicht entgangen sein, insofern nicht glaubhaft was das anbetrifft.

Masse Verhaftungen meinte ich
#
Takashi007 schrieb:

Takashi007 schrieb:

Dass er das Treffen mit Erdogan als so unpolitisch sieht ist allerdings lächerlich. Wer so viel twittert und in öffentlichen Medien unterwegs ist wie Özil dem dürften auch die Masse Verhaftungen in seiner Heimat nicht entgangen sein, insofern nicht glaubhaft was das anbetrifft.

Masse Verhaftungen meinte ich

Massen-Verhaftungen blöde Tastatur...
#
Sehr, sehr zweifelhaft, diese Statements von Özil. Er soll sein Vaterland nicht vergessen, hat ihm seine Mama eingebläut. Und dann gibt er ausgerechnet dem Mann eine optische Referenz, der aus seinem Vaterland einen autokratischen Staat macht und dabei bedenkenlos über (sehr viele) Leichen geht? Ich bin mir nicht sicher, ob sich das mit bloßer Dummheit noch erklären lässt.
Dann kommt eine vielseitige Rechtfertigung, ohne ein einziges Wort, dass dieses Verhalten vielleicht doch nicht ganz so clever war. "Ich hab Recht *fußstampf*! Das ist doch sehr dürftig. Seine Vorwürfe gegen Grindel, Mercedes und Konsorten sind zwar in weiten Teilen gerechtfertigt, aber ich lese daraus halt doch in erster Linie die beleidigte Leberwurst und nicht berechtigte Kritik.

Und - btw - wenn ich so etwas schreibe, was sich zu 99% an seine deutschen Fans richtet, dann schreibe ich das als Deutscher in Deutsch; völlig egal, wie sein bisheriger Twitterverlauf ist. Deutet darauf hin, dass derjenige, der ihm das geschrieben hat, der deutschen Sprache nicht so sehr mächtig ist.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!