Alles rund um die AfD - 2020

#
SemperFi schrieb:

Wedge schrieb:

AFD: 29% manifestiert Rechtsextrem, 74% latent Rechtsextrem.


29 + 74 = 103...

Da hätte dir auffallen sollen, dass die Aussage so nicht stimmen kann


Verdammt, ich bin auf die Typen vom Great Reset reingefallen.
#
Wedge schrieb:

SemperFi schrieb:

Wedge schrieb:

AFD: 29% manifestiert Rechtsextrem, 74% latent Rechtsextrem.


29 + 74 = 103...

Da hätte dir auffallen sollen, dass die Aussage so nicht stimmen kann


Verdammt, ich bin auf die Typen vom Great Reset reingefallen.

Sei mal froh, dass du nicht Wieler bist. Minitrump du
#
Hier noch was:

Die AFD Trumpelt und beginnt die Briefwahl, die Pandemiebedingt gehäuft genutzt werden dürfte, anzugreifen.
Meine Fresse, die sind sich echt zu nix zu schade.

„Diese ganze Pandemie ist ein Schwindel, der aus völlig anderen Gründen verursacht wird, weil Sie, und das wollen Sie mit Ihrem Beschluss, einer pandemischen Gesundheitslage, weil Sie Briefwahl durchführen wollen, um den größten Wahlbetrug dieses Landes durchzuführen“, wusste der Parlamentarische Geschäftsführer Robert Farle [Sachsen Anhalt] Ende 2020 zu berichten.


Einer der Gründe könnte das hier sein:

Dass es die AfD bei Briefwahlen ... schwerer hat, als andere Parteien ... seien potenzielle AfD-Wähler weniger „Politik-interessiert“ und entschieden sich kurzfristiger ... Grundsätzlich machten an Politik besonders interessierte Menschen stärker vom Instrument der Briefwahl Gebrauch.

https://www.fr.de/panorama/afd-alternative-fuer-deutschland-donald-trump-brief-wahl-betrug-corona-gauland-boehmermann-90187271.html
#
Sowohl die Heute-Show als auch das ZDF Magazin Royale haben diese organene Strategie bereits am vergangenen Freitag der Lächerlichkeit preis gegeben. Ich weiß gar nicht, warum die Faschos so nervös sind. Die aktuelle Umfrage zur rechtsextremen Gesinnung der Wählerschaft spricht doch klar für sie, man kann sich auf ein hasserfülltes Stammklientel verlassen, welches für stabile Wahlergebnisse sorgen wird, egal was der VS macht.
#
Hier noch was:

Die AFD Trumpelt und beginnt die Briefwahl, die Pandemiebedingt gehäuft genutzt werden dürfte, anzugreifen.
Meine Fresse, die sind sich echt zu nix zu schade.

„Diese ganze Pandemie ist ein Schwindel, der aus völlig anderen Gründen verursacht wird, weil Sie, und das wollen Sie mit Ihrem Beschluss, einer pandemischen Gesundheitslage, weil Sie Briefwahl durchführen wollen, um den größten Wahlbetrug dieses Landes durchzuführen“, wusste der Parlamentarische Geschäftsführer Robert Farle [Sachsen Anhalt] Ende 2020 zu berichten.


Einer der Gründe könnte das hier sein:

Dass es die AfD bei Briefwahlen ... schwerer hat, als andere Parteien ... seien potenzielle AfD-Wähler weniger „Politik-interessiert“ und entschieden sich kurzfristiger ... Grundsätzlich machten an Politik besonders interessierte Menschen stärker vom Instrument der Briefwahl Gebrauch.

https://www.fr.de/panorama/afd-alternative-fuer-deutschland-donald-trump-brief-wahl-betrug-corona-gauland-boehmermann-90187271.html
#
War doch klar das diese Idiotenbrut von der AfD auf diesen Trump-Zug aufspringt. Natürlich ist kein Argument dumm genug um nicht gebracht zu werden.
#
Wedge schrieb:

SemperFi schrieb:

Wedge schrieb:

AFD: 29% manifestiert Rechtsextrem, 74% latent Rechtsextrem.


29 + 74 = 103...

Da hätte dir auffallen sollen, dass die Aussage so nicht stimmen kann


Verdammt, ich bin auf die Typen vom Great Reset reingefallen.

Sei mal froh, dass du nicht Wieler bist. Minitrump du
#
FrankenAdler schrieb:

Wedge schrieb:

SemperFi schrieb:

Wedge schrieb:

AFD: 29% manifestiert Rechtsextrem, 74% latent Rechtsextrem.


29 + 74 = 103...

Da hätte dir auffallen sollen, dass die Aussage so nicht stimmen kann


Verdammt, ich bin auf die Typen vom Great Reset reingefallen.

Sei mal froh, dass du nicht Wieler bist. Minitrump du


Tatsächlich habe ich da Zahlendreher:

AFD: 29% manifestierter, 56% latenter Rechtsextrmismus
die 74% waren die generell populistischen AFD Leute.

My bad.
#
FrankenAdler schrieb:

Wedge schrieb:

SemperFi schrieb:

Wedge schrieb:

AFD: 29% manifestiert Rechtsextrem, 74% latent Rechtsextrem.


29 + 74 = 103...

Da hätte dir auffallen sollen, dass die Aussage so nicht stimmen kann


Verdammt, ich bin auf die Typen vom Great Reset reingefallen.

Sei mal froh, dass du nicht Wieler bist. Minitrump du


Tatsächlich habe ich da Zahlendreher:

AFD: 29% manifestierter, 56% latenter Rechtsextrmismus
die 74% waren die generell populistischen AFD Leute.

My bad.
#
Wedge schrieb:

AFD: 29% manifestierter, 56% latenter Rechtsextrmismus
die 74% waren die generell populistischen AFD Leute.

My bad.


nein, nein, schon deren bad...
#
Wedge schrieb:

AFD: 29% manifestierter, 56% latenter Rechtsextrmismus
die 74% waren die generell populistischen AFD Leute.

My bad.


nein, nein, schon deren bad...
#
Wir von der AfD: 103 Prozentig faschistisch!

Qualitätsstandard nennt man sowas!
#
Ihr wisst ja, bin in der akurat konservativen Ecke "Zuhause", aber was der (Ex-?)-Pressesprecher der AFD von sich gibt, ist ja sowas von geisteskrank und macht mich echt wütend.

Wegen solchen Idioten stehen konservative Gedanken unter Generalverdacht.
Die Afd ist mit solchen Pappenheimern weder wählbar noch eine ernsthafte Alternative.

#
Hätte die CDU/CSU nicht den Linksruck getan, würde es vielleicht kein AFD Problem geben. Für Konservative gibt es im Prinzip keine wählbare Partei mehr. Ein F. Merz hätte das ändern können, ist aber vom linken Flügel der CDU nicht gewünscht.Ihr wisst ja, bin in der akurat konservativen Ecke "Zuhause", aber was der (Ex-?)-Pressesprecher der AFD von sich gibt, ist ja sowas von geisteskrank und macht mich echt wütend.

Wegen solchen Idioten stehen konservative Gedanken unter Generalverdacht.
Die Afd ist mit solchen Pappenheimern weder wählbar noch eine ernsthafte Alternative.

Ihr wisst ja, bin in der akurat konservativen Ecke "Zuhause", aber was der (Ex-?)-Pressesprecher der AFD von sich gibt, ist ja sowas von geisteskrank und macht mich echt wütend.

Wegen solchen Idioten stehen konservative Gedanken unter Generalverdacht.
Die Afd ist mit solchen Pappenheimern weder wählbar noch eine ernsthafte Alternative.

MemmingerAdler schrieb:

Ihr wisst ja, bin in der akurat konservativen Ecke "Zuhause

#
Hätte die CDU/CSU nicht den Linksruck getan, würde es vielleicht kein AFD Problem geben. Für Konservative gibt es im Prinzip keine wählbare Partei mehr. Ein F. Merz hätte das ändern können, ist aber vom linken Flügel der CDU nicht gewünscht.Ihr wisst ja, bin in der akurat konservativen Ecke "Zuhause", aber was der (Ex-?)-Pressesprecher der AFD von sich gibt, ist ja sowas von geisteskrank und macht mich echt wütend.

Wegen solchen Idioten stehen konservative Gedanken unter Generalverdacht.
Die Afd ist mit solchen Pappenheimern weder wählbar noch eine ernsthafte Alternative.

Ihr wisst ja, bin in der akurat konservativen Ecke "Zuhause", aber was der (Ex-?)-Pressesprecher der AFD von sich gibt, ist ja sowas von geisteskrank und macht mich echt wütend.

Wegen solchen Idioten stehen konservative Gedanken unter Generalverdacht.
Die Afd ist mit solchen Pappenheimern weder wählbar noch eine ernsthafte Alternative.

MemmingerAdler schrieb:

Ihr wisst ja, bin in der akurat konservativen Ecke "Zuhause

#
Außer dass du wohl auch in der akkurat konservativen Ecke zuhause bist, verstehe ich leider nur Bahnhof.
#
Hätte die CDU/CSU nicht den Linksruck getan, würde es vielleicht kein AFD Problem geben. Für Konservative gibt es im Prinzip keine wählbare Partei mehr. Ein F. Merz hätte das ändern können, ist aber vom linken Flügel der CDU nicht gewünscht.Ihr wisst ja, bin in der akurat konservativen Ecke "Zuhause", aber was der (Ex-?)-Pressesprecher der AFD von sich gibt, ist ja sowas von geisteskrank und macht mich echt wütend.

Wegen solchen Idioten stehen konservative Gedanken unter Generalverdacht.
Die Afd ist mit solchen Pappenheimern weder wählbar noch eine ernsthafte Alternative.

Ihr wisst ja, bin in der akurat konservativen Ecke "Zuhause", aber was der (Ex-?)-Pressesprecher der AFD von sich gibt, ist ja sowas von geisteskrank und macht mich echt wütend.

Wegen solchen Idioten stehen konservative Gedanken unter Generalverdacht.
Die Afd ist mit solchen Pappenheimern weder wählbar noch eine ernsthafte Alternative.

MemmingerAdler schrieb:

Ihr wisst ja, bin in der akurat konservativen Ecke "Zuhause

#
"Der Linksruck in der CDU" - auch son rechtspopulistisches Märchen. Ich kann da keinen Linksruck erkennen. Nur weil Typen wie Maaßen, Gauland und Otte dort keine Heimat mehr finden...
#
Hätte die CDU/CSU nicht den Linksruck getan, würde es vielleicht kein AFD Problem geben. Für Konservative gibt es im Prinzip keine wählbare Partei mehr. Ein F. Merz hätte das ändern können, ist aber vom linken Flügel der CDU nicht gewünscht.Ihr wisst ja, bin in der akurat konservativen Ecke "Zuhause", aber was der (Ex-?)-Pressesprecher der AFD von sich gibt, ist ja sowas von geisteskrank und macht mich echt wütend.

Wegen solchen Idioten stehen konservative Gedanken unter Generalverdacht.
Die Afd ist mit solchen Pappenheimern weder wählbar noch eine ernsthafte Alternative.

Ihr wisst ja, bin in der akurat konservativen Ecke "Zuhause", aber was der (Ex-?)-Pressesprecher der AFD von sich gibt, ist ja sowas von geisteskrank und macht mich echt wütend.

Wegen solchen Idioten stehen konservative Gedanken unter Generalverdacht.
Die Afd ist mit solchen Pappenheimern weder wählbar noch eine ernsthafte Alternative.

MemmingerAdler schrieb:

Ihr wisst ja, bin in der akurat konservativen Ecke "Zuhause

#
ein halbwegs "normaler" Konservativer wählt sowieso keine AfD aus verschiedenen Gründen, sicher nicht nur wegen dem Ex Pressesprecher.
#
"Der Linksruck in der CDU" - auch son rechtspopulistisches Märchen. Ich kann da keinen Linksruck erkennen. Nur weil Typen wie Maaßen, Gauland und Otte dort keine Heimat mehr finden...
#
Das ist ja das warum viele aus der strammen Konservativen Ecke so über den "Linksruck" (Populistensprech) jammern. Denen wäre das ganz recht wenn Gauland und Konsorten in der CDU wären.
#
"Der Linksruck in der CDU" - auch son rechtspopulistisches Märchen. Ich kann da keinen Linksruck erkennen. Nur weil Typen wie Maaßen, Gauland und Otte dort keine Heimat mehr finden...
#
HessiP schrieb:

"Der Linksruck in der CDU" - auch son rechtspopulistisches Märchen. Ich kann da keinen Linksruck erkennen. Nur weil Typen wie Maaßen, Gauland und Otte dort keine Heimat mehr finden...


Ich bin darüber auch immer wieder amüsiert... GroKo Teil 1 startete ja 2013, als sich die CDU mit der "linken" SPD verbrüderte und dann ihren "Linksruck" begann. Stimmanteile damals: CDU 41,5%, SPD 25,7%.
Aktuelle Werte aus der Sonntagsfrage: CDU 34 - 37%, SPD 15 - 16%. Da darf man schon einmal die Frage stellen, wer wohin gerückt ist und dadurch sein Gesicht und die Wählerstimmen verlor?
#
Außer dass du wohl auch in der akkurat konservativen Ecke zuhause bist, verstehe ich leider nur Bahnhof.
#
Raggamuffin schrieb:

Außer dass du wohl auch in der akkurat konservativen Ecke zuhause bist, verstehe ich leider nur Bahnhof.


Ich glaube er will uns mitteilen daß er der wiederauferstandene "Memminger Adler" ist.
Jedenfalls fiele mir kein andererGrund warum ein Neuangemeldeter ganz zufällig auf den allerletzten Beitrag eines Users aus dem Februar letzten Jahres gleichlautend antwortet.
#
Raggamuffin schrieb:

Außer dass du wohl auch in der akkurat konservativen Ecke zuhause bist, verstehe ich leider nur Bahnhof.


Ich glaube er will uns mitteilen daß er der wiederauferstandene "Memminger Adler" ist.
Jedenfalls fiele mir kein andererGrund warum ein Neuangemeldeter ganz zufällig auf den allerletzten Beitrag eines Users aus dem Februar letzten Jahres gleichlautend antwortet.
#
Außerdem will er uns mitteilen, dass Frau Merkel die linksgrün-versiffte kommunistische Ökodiktatur ausgerufen hat und uns nur F. Merz vor dem nahen Untergang hätte bewahren können resp. noch kann.
#
Außerdem will er uns mitteilen, dass Frau Merkel die linksgrün-versiffte kommunistische Ökodiktatur ausgerufen hat und uns nur F. Merz vor dem nahen Untergang hätte bewahren können resp. noch kann.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

und uns nur F. Merz vor dem nahen Untergang hätte bewahren können resp. noch kann.


Na ja, Merz ist aktuell bestimmt damit beschäftigt diesen Herrn Reddit zu suchen um ihn anzuschreien, was das das mit dem Angriff auf die Hedgefonds soll
#
WuerzburgerAdler schrieb:

und uns nur F. Merz vor dem nahen Untergang hätte bewahren können resp. noch kann.


Na ja, Merz ist aktuell bestimmt damit beschäftigt diesen Herrn Reddit zu suchen um ihn anzuschreien, was das das mit dem Angriff auf die Hedgefonds soll
#
SemperFi schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

und uns nur F. Merz vor dem nahen Untergang hätte bewahren können resp. noch kann.


Na ja, Merz ist aktuell bestimmt damit beschäftigt diesen Herrn Reddit zu suchen um ihn anzuschreien, was das das mit dem Angriff auf die Hedgefonds soll

Stimmt. Oder er ruft nach dem Sheriff von Nottingham. 😉
#
Hätte die CDU/CSU nicht den Linksruck getan, würde es vielleicht kein AFD Problem geben. Für Konservative gibt es im Prinzip keine wählbare Partei mehr. Ein F. Merz hätte das ändern können, ist aber vom linken Flügel der CDU nicht gewünscht.Ihr wisst ja, bin in der akurat konservativen Ecke "Zuhause", aber was der (Ex-?)-Pressesprecher der AFD von sich gibt, ist ja sowas von geisteskrank und macht mich echt wütend.

Wegen solchen Idioten stehen konservative Gedanken unter Generalverdacht.
Die Afd ist mit solchen Pappenheimern weder wählbar noch eine ernsthafte Alternative.

Ihr wisst ja, bin in der akurat konservativen Ecke "Zuhause", aber was der (Ex-?)-Pressesprecher der AFD von sich gibt, ist ja sowas von geisteskrank und macht mich echt wütend.

Wegen solchen Idioten stehen konservative Gedanken unter Generalverdacht.
Die Afd ist mit solchen Pappenheimern weder wählbar noch eine ernsthafte Alternative.

MemmingerAdler schrieb:

Ihr wisst ja, bin in der akurat konservativen Ecke "Zuhause

#
vhm.adler64 schrieb:

Hätte die CDU/CSU nicht den Linksruck getan, würde es vielleicht kein AFD Problem geben.

Was ein geistiger Dünnpfiff, so etwas kann nur von einem Braunhemd kommen. Dir waren wohl die Äußerungen von Seehofer und Konsorten gegen Flüchtlinge nicht hart genug, da hätte er wohl noch mehr drauf hauen müssen um nicht in den Verdacht zu geraten nach links zu rücken.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

und uns nur F. Merz vor dem nahen Untergang hätte bewahren können resp. noch kann.


Na ja, Merz ist aktuell bestimmt damit beschäftigt diesen Herrn Reddit zu suchen um ihn anzuschreien, was das das mit dem Angriff auf die Hedgefonds soll
#
SemperFi schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

und uns nur F. Merz vor dem nahen Untergang hätte bewahren können resp. noch kann.


Na ja, Merz ist aktuell bestimmt damit beschäftigt diesen Herrn Reddit zu suchen um ihn anzuschreien, was das das mit dem Angriff auf die Hedgefonds soll

#
So, wer sich nächsten Samstag langweilt:

Herr Meuthen kommt in die Oberurseler Stadthalle, Start 15:00.
Anfahrt aus FFM ist problemlos mit U3 und S5 möglich und wir haben sogar einen Autobahnanschluss.

Anmeldung zur Veranstaltung und Link zum Live Stream gibt's auf der Homepage der AFD Hochtaunuskreis.

Gegendemo hab' ich noch wenig gefunden, ich hab' aber auch kein FB.
Es gibt derzeit nur einen Aufruf der Autonomen Hochtaunus auf Indiymedia, sich ab 14:00 zu versammeln.
#
"Der Linksruck in der CDU" - auch son rechtspopulistisches Märchen. Ich kann da keinen Linksruck erkennen. Nur weil Typen wie Maaßen, Gauland und Otte dort keine Heimat mehr finden...
#
HessiP schrieb:

"Der Linksruck in der CDU" - auch son rechtspopulistisches Märchen. Ich kann da keinen Linksruck erkennen. Nur weil Typen wie Maaßen, Gauland und Otte dort keine Heimat mehr finden...

Doch, es gab unter Merkel definitiv einen Linksruck in der CDU, da die Partei nicht mehr wirklich für konservative Werte steht. Da hat er schon Recht. Von links sieht man das halt nicht.

Ein Grund, Merz zu unterstützen, oder gar die AFD zu wählen, ist das freilich nicht.


Teilen