Nachbetrachtung - Mal wieder ein Remis (Dortmund)

#
Das positive ist ein nicht unbedingt einzuplanender Punkt.
Heute kann man wirklich nicht viel meckern.

Klar sind die vielen Unentschieden doof, aber das ist schon seit Beginn der 3-Punkteregelung so, das diese Teams benachteiligt werden. Diese Saison sind wir wohl mal dran.
Solange wir nicht dadurch absteigen, ist es ok.
Und das Team ist zu gut um diese Saison abzusteigen.
Ich hoffe Hütter nutz diese Übergangssaison (anders kann man es jetzt nicht mehr sehen)
um die junge Spieler zu integrieren und für nächste Saison eine viel jüngere schlagkräftige Truppe zu haben.
Im Winter geht ja auch noch Abraham, der wahrscheinlich von Tuta ersetzt werden soll,
wobei ich glaube, das man da im Winter noch jemanden günstigen holt.
Mir würde die Verjüngerungskur gefallen.
#
Hyundaii30 schrieb:

Und das Team ist zu gut um diese Saison abzusteigen.

Du mußt wirklich ein Abstiegstrauma haben.....mit Abstieg habe ich mich schon seit Jahren nicht mehr beschäftigt und tue ich auch in dieser Saison nicht, weil allein der Gedanke daran völlig abwegig ist...
#
Hyundaii30 schrieb:

Und das Team ist zu gut um diese Saison abzusteigen.

Du mußt wirklich ein Abstiegstrauma haben.....mit Abstieg habe ich mich schon seit Jahren nicht mehr beschäftigt und tue ich auch in dieser Saison nicht, weil allein der Gedanke daran völlig abwegig ist...
#
An dem Spiel gibt es wirklich nicht viel rumzumäkeln. Die Chancenverwertung in Halbzeit eins mal außen vorgelassen. Gerade das Spielsystem halte ich doch für deutlich flexibler als unser System mit zwei Spitzen, vor allem wenn eine von beiden Dost heisst. Die Rotation hinter der einzigen Spitze und die zahlenmäßige Überzahl im Mittelfeld hat den Dortmundern in Halbzeit eins das Leben ganz schön schwer gemacht. Mit Younes haben wir zeitnah noch eine weitere Alternative für die Offensivposition hinter Silva und glaube, dass mit dem System echt noch was gehen kann.

Die Laufstärke von Sow prädestiniert ihn grundsätzlich durchaus auch fürdie defensivere Position und so schlecht hat er das echt nicht gemacht. Zweikampftechnisch ist er aber halt leider kein Kanté und muss da echt noch ein Härte dazugewinnen. Ich glaube aber, dass er sich das eher aneignen kann, als irgendeine Art von Torgefahr. Perspektivisch kann der hier m.E. in der Rolle durchaus was werden...

Ich hätte auch nie gedacht dass nochmal zu sagen, aber ich fand auch, dass der Durm das nicht so schlecht gemacht hat. Klar hatte der seine liebe Not den Sancho in den Griff zu kriegen, das haben andere aber auch.

Das einzige was mich am Samstag aber etwas irritiert hat, war die Tatsache, dass gerade unsere Offensive in Halbzeit zwei irgendwann stehend k.o. war und dies auch offensichtlich war. Ich frage mich deshalb leider, was genau wir uns bei der Verpflichtung eines Hrustiv gedacht haben, wenn man ihm aktuell nicht einmal zutraut für 10 Minuten einen offenbar total platten Offensiverspieler zu ersetzen....

#
Das positive ist ein nicht unbedingt einzuplanender Punkt.
Heute kann man wirklich nicht viel meckern.

Klar sind die vielen Unentschieden doof, aber das ist schon seit Beginn der 3-Punkteregelung so, das diese Teams benachteiligt werden. Diese Saison sind wir wohl mal dran.
Solange wir nicht dadurch absteigen, ist es ok.
Und das Team ist zu gut um diese Saison abzusteigen.
Ich hoffe Hütter nutz diese Übergangssaison (anders kann man es jetzt nicht mehr sehen)
um die junge Spieler zu integrieren und für nächste Saison eine viel jüngere schlagkräftige Truppe zu haben.
Im Winter geht ja auch noch Abraham, der wahrscheinlich von Tuta ersetzt werden soll,
wobei ich glaube, das man da im Winter noch jemanden günstigen holt.
Mir würde die Verjüngerungskur gefallen.
#
Hyundaii30 schrieb:

Das positive ist ein nicht unbedingt einzuplanender Punkt.
Heute kann man wirklich nicht viel meckern.



Korrekt, finde auch, dass es in dieser Saison Punkteteilungen gab, die man anders bewerten kann.

Hyundaii30 schrieb:

Und das Team ist zu gut um diese Saison abzusteigen.


Auch hier bin ich bei Dir. Aber mal unter uns, in diesem Jahr müsste man sich auch schon besonders anstrengen, um abzusteigen. Wenn man mal sieht, was die tollen Meenzer, Köln und vor allen dingen Schalke so abliefern. Bei allem Respekt, unsere Zielsetzung sollte da durchaus eine andere sein.

Hyundaii30 schrieb:

Ich hoffe Hütter nutz diese Übergangssaison (anders kann man es jetzt nicht mehr sehen)


Also Übergangssaison ist für mich ja das Unwort des Jahrzehnts. Haben wir irgendwie jedes Jahr und ich kann es gerade in diesem Jahr nicht so recht nachvollziehen. So viel Übergang sehe ich ehrlich gesagt nicht. Der Stamm hat sich kaum verändert, klar geht der Vadder und Younes sollte man auch einbauen, sofern er bei 100% ist, aber den großen Umbruch sehe ich wirklich nicht. Es sollte eher eine Saison der Weiterentwicklung sein.
#
Brave schrieb:

Aber gg Wolfsburg und BMG sehe ich schwarz - das wird nichts.


Hier würde mich interessieren warum das von vorneherein von dir abgeschenkt wird, das sind doch keine Übermannschaften? Ich sehe uns gerade gegen diese Teams starker als gegen Bielefeld und Köln. Gladbach ist gerade mal drei Punkte besser als wir. Wolfsburg auswärts ist immer eklig, das sehe ich auch so aber trotzdem gehe ich von einem knappen Spiel aus.

Gruß
tobago
#
tobago schrieb:

Brave schrieb:

Aber gg Wolfsburg und BMG sehe ich schwarz - das wird nichts.


Hier würde mich interessieren warum das von vorneherein von dir abgeschenkt wird, das sind doch keine Übermannschaften? Ich sehe uns gerade gegen diese Teams starker als gegen Bielefeld und Köln. Gladbach ist gerade mal drei Punkte besser als wir. Wolfsburg auswärts ist immer eklig, das sehe ich auch so aber trotzdem gehe ich von einem knappen Spiel aus.

Gruß
tobago


Ist doch hier immer so. Nach dem Union Spiel hieß es hier ja auch von einigen "nächste drei Spiele 0 Punkte". Man kann über nur 2 Siege in 10 Spielen sicherlich unzufrieden sein.

Man kann aber auch nur 1 Niederlage in 10 Spielen (und die gegen Bayern) auch loben. Denn da gibt es mit VW und Bayer nur zwei Teams die besser sind und mit Bayern und RaBa nur zwei Teams die gleichauf mit uns sind.

VW ist nun als nächster Gegner 1 dieser 2 Teams, die besser sind. Die sind in Sachen Unentschieden allerdings hinter uns auf Platz 2, so dass man hier ja schon einen guten Tipp für die Buchmacher hat.

Aber irgendwie rechne ich mir gegen VW und Gladbach durchaus was aus. Die sind so stark, dass ich von unseren erwarte, dass sie von Anfang an mit voller Konzentration reingehen aber nicht so stark, dass es Ihnen zwingend gelingen muss einen Ausgleich zu erzwingen, wenn wir in Führung sind. Ich sehe hier die Rollen ähnlich, wie bei den Spielen gegen Hertha und Hoffenheim, als wir eher als Außenseiter in die Spiele gingen. (Die Spielen zwar beide inzwischen auch keine gute Saison, aber ins Hertha Spiel gingen die mit nem 4:1 Sieg gegen Bremen am ersten Spieltag, während wir gegen Bielefeld nur einen Punkt holten. Und Hoffenheim kam als Tabellenführer nach nem 4:1 gegen Bayern).

Für irgendwelche Gesamtfazits, wofür es diese Saison reichen wird oder nicht mehr reichen wird, ist es mir eh zu früh. Klar wir haben die Chancen verpasst viel besser dazustehen. Nervt mich auch. Aber es sind aktuell immer noch 3 Punkte auf Platz 6. Gewinnt man mal 2 Spiele hintereinander (so wie gegen Hertha und Hoffenheim) so ist man da ganz schnell wieder in den Regionen, wo man hin will.

Natürlich muss man bei 6 Punkten auf den Relegationsplatz auch immer noch mit nem halben Auge nach unten gucken. Kann mir aktuell aber auch aufgrund der Ergebnisse der Teams da unten ein durchgereicht werden in die Regionen auch nicht so richtig vorstellen.
#
Mike 56 schrieb:

Der absolute Fußballfachmann , Oberlehrer und Besserwisser des Forums

Darüber stehst eigentlich nur noch du. Du kannst Spiele beurteilen, die du gar nicht gesehen hast.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Mike 56 schrieb:

Der absolute Fußballfachmann , Oberlehrer und Besserwisser des Forums

Darüber stehst eigentlich nur noch du. Du kannst Spiele beurteilen, die du gar nicht gesehen hast.

Ich habe hier zumindest noch nie jemanden unterstellt das er von Fußball keine Ahnung hat. So besserwisserisch bist nur du
#
Mike 56 schrieb:

DonGuillermo schrieb:

Ich bleibe dabei, von der Leistung her spielen wir bis auf wenige Ausnahmen einen gute Saison. Von der Leistung her hätten wir schon viel mehr Punkte auf dem Konto haben können/müssen. Das wollen einige vielleicht nicht mehr hören und sehen es als Ausrede oder Schönreden an, entspricht aber der Wahrheit.

Ich habe das schönreden genannt was du schreibst vor ein paar Tagen, weil du nichts anderes machst als uns zu erklären das es nur Pech ist wenn man jetzt nur 2 von 10 Spielen gewonnen hat. Es mag das eine oder andere Prozent Wahrscheinlichkeit geben dass das stimmt. Ich glaube das man es sich damit trotz des vielen Text zu einfach macht das zu glauben. Hoffen kann man alles.        


Dann hast du vielleicht meine Texte gelesen, aber offensichtlich nicht verstanden. Das einzige Mal, dass ich das Wort Pech verwendet habe, war in dem Zusammenhang, dass die Gegner gegen uns fast durch die Bank weg deutlich effizienter als wir waren. Und dafür gibt es mit den xGoals Werten ja auch einen objektiven und recht genauen Nachweis. Das hat natürlich auch mit Qualität zu tun, ist über so eine lange Strecke aber eben auch Pech, weil die Wahrscheinlichkeit dafür eigentlich gering ist.

Wenn ich davon spreche, dass wir vorne zu viele Chancen auslassen und uns hinten mit krassen individuellen Fehlern die Gegentore selbst reinhauen, dann ist das durchaus kritisch zu verstehen und hat eben auch mit Qualität zu tun. Wenn eine Mannschaft aus weniger Möglichkeiten mehr Tore macht, dann ist das ja auch eine Qualität. Sogar die bestmögliche und entscheidende, die man haben kann, weil im Ergebnissport Fußball letztendlich nun einmal nur die Tore zählen. Deshalb gibt es für mich im Fußball auch kein verdient/unverdient, sondern maximal glücklich/unglücklich. Aber ich kann ja nicht so tun, als wären wir in den Spielen schlechter als die Gegner gewesen oder hätten weniger Chancen gehabt. Das entspricht nun einmal nicht der Wahrheit.

Derjenige, der es sich zu einfach macht, ist wenn überhaupt du. Du gehst kaum konkret auf Beiträge ein, räumst ein, dass du die Spiele teilweise nicht mal gesehen hast und gibst dann zu ausführlichen und fundierten Beiträgen über die Spiele nur "Schönrednerei" und die Ergebnisse beziehungsweise die Tabelle als Kontra, weil dich nichts anderes interessiert und du über die Leistung gar nicht diskutieren willst. Die Ergebnisse und die Tabelle sind Fakten und die kann auch jeder lesen. Darüber braucht man nicht zu diskutieren. Aber über die Spiele und die Leistung kann man diskutieren. Und dann sprechen doch einige Punkte dafür, dass wir für unsere Leistungen bisher zu wenig Punkte geholt haben. Genau dieser Hauptpunkt der sogenannten "Schönredner" beinhaltet ja aber jeweils Kritik.

Eddy hat es ja schon richtig geschrieben: Es ist eben ärgerlicher, wenn eigentlich mehr Potential nach oben ist, als wenn man zu dem Schluss kommt, dass die Mannschaft einfach nicht besser ist. Ich verweise noch einmal auf unsere letzte Diskussion. Du hast ja letzte Woche gemeint, dass wir nicht besser als unser Tabellenplatz sind und eher aufpassen müssen, dass wir bis Weihnachten nicht ins letzte Tabellendrittel rutschen. Ich habe dagegen gehalten, dass ich am Ende der Hinrunde mit um die 25 Punkten rechne. Ich bin nämlich sicher, dass wir noch deutlich mehr Punkte holen werden, falls wir unser aktuelles Leistungsniveau halten. Weil ich die Spiele eben gesehen habe und nicht nur stumpf auf das Ergebnis schaue.
#
Na dann.... hoffe ich das du recht hast und sich die Treffsicherheit von selbst verbessert. Du bist dir ja sicher.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Mike 56 schrieb:

Der absolute Fußballfachmann , Oberlehrer und Besserwisser des Forums

Darüber stehst eigentlich nur noch du. Du kannst Spiele beurteilen, die du gar nicht gesehen hast.

Ich habe hier zumindest noch nie jemanden unterstellt das er von Fußball keine Ahnung hat. So besserwisserisch bist nur du
#
Mike 56 schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Mike 56 schrieb:

Der absolute Fußballfachmann , Oberlehrer und Besserwisser des Forums

Darüber stehst eigentlich nur noch du. Du kannst Spiele beurteilen, die du gar nicht gesehen hast.

Ich habe hier zumindest noch nie jemanden unterstellt das er von Fußball keine Ahnung hat. So besserwisserisch bist nur du

Das war lediglich eine Replik auf den Vorwurf, der Name des Gegners würde über die Beurteilung eines Spiels entscheiden.
Bitte nichts aus dem Zusammenhang reißen. Mach ich bei dir auch nicht.
#
tobago schrieb:

Brave schrieb:

Aber gg Wolfsburg und BMG sehe ich schwarz - das wird nichts.


Hier würde mich interessieren warum das von vorneherein von dir abgeschenkt wird, das sind doch keine Übermannschaften? Ich sehe uns gerade gegen diese Teams starker als gegen Bielefeld und Köln. Gladbach ist gerade mal drei Punkte besser als wir. Wolfsburg auswärts ist immer eklig, das sehe ich auch so aber trotzdem gehe ich von einem knappen Spiel aus.

Gruß
tobago


Ist doch hier immer so. Nach dem Union Spiel hieß es hier ja auch von einigen "nächste drei Spiele 0 Punkte". Man kann über nur 2 Siege in 10 Spielen sicherlich unzufrieden sein.

Man kann aber auch nur 1 Niederlage in 10 Spielen (und die gegen Bayern) auch loben. Denn da gibt es mit VW und Bayer nur zwei Teams die besser sind und mit Bayern und RaBa nur zwei Teams die gleichauf mit uns sind.

VW ist nun als nächster Gegner 1 dieser 2 Teams, die besser sind. Die sind in Sachen Unentschieden allerdings hinter uns auf Platz 2, so dass man hier ja schon einen guten Tipp für die Buchmacher hat.

Aber irgendwie rechne ich mir gegen VW und Gladbach durchaus was aus. Die sind so stark, dass ich von unseren erwarte, dass sie von Anfang an mit voller Konzentration reingehen aber nicht so stark, dass es Ihnen zwingend gelingen muss einen Ausgleich zu erzwingen, wenn wir in Führung sind. Ich sehe hier die Rollen ähnlich, wie bei den Spielen gegen Hertha und Hoffenheim, als wir eher als Außenseiter in die Spiele gingen. (Die Spielen zwar beide inzwischen auch keine gute Saison, aber ins Hertha Spiel gingen die mit nem 4:1 Sieg gegen Bremen am ersten Spieltag, während wir gegen Bielefeld nur einen Punkt holten. Und Hoffenheim kam als Tabellenführer nach nem 4:1 gegen Bayern).

Für irgendwelche Gesamtfazits, wofür es diese Saison reichen wird oder nicht mehr reichen wird, ist es mir eh zu früh. Klar wir haben die Chancen verpasst viel besser dazustehen. Nervt mich auch. Aber es sind aktuell immer noch 3 Punkte auf Platz 6. Gewinnt man mal 2 Spiele hintereinander (so wie gegen Hertha und Hoffenheim) so ist man da ganz schnell wieder in den Regionen, wo man hin will.

Natürlich muss man bei 6 Punkten auf den Relegationsplatz auch immer noch mit nem halben Auge nach unten gucken. Kann mir aktuell aber auch aufgrund der Ergebnisse der Teams da unten ein durchgereicht werden in die Regionen auch nicht so richtig vorstellen.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Aber irgendwie rechne ich mir gegen VW und Gladbach durchaus was aus. Die sind so stark, dass ich von unseren erwarte, dass sie von Anfang an mit voller Konzentration reingehen aber nicht so stark, dass es Ihnen zwingend gelingen muss einen Ausgleich zu erzwingen, wenn wir in Führung sind

So sehe ich das bei Wolfsburg und Gladbach auch. Gegen Augsburg muss aus meiner Sicht ein Sieg her, aber das muss er ja jedes Jahr und sehr oft ärgere ich mich nach dem Augsburgspiel masslos. Das ist für mich das ekligste der drei Spiele. Prinzipiell bin ich aktuell bei Diegito, es müssen aus diesen drei Spielen mal zwei Siege her, jetzt ist die Zeit die positive Serie zu starten, es ist bald Weihnachten und außerdem habe ich einen neuen Fernseher

Gruß
tobago
#
...aber mal wieder ein gutes Remis.

Leider treffen wir in der ersten Halbzeit das Tor nicht.
Sow 60 Minuten gut, dann spätestens ab der 70. Minute hätte er raus gemusst. Hütter verliert während der Spiele zu oft den Überblick und erkennt nicht wer total platt ist. Vielleicht sollte Hütter sich mal die Spiele von der Tribüne ansehen, da sieht man mehr.
Rode super, N‘Dicka 80 Minuten sehr stark, dann komische Fehler.

Wieder ein Traumtor vom Gegner, aber das 1:1 ist durchaus gerecht.
#
Sachs_2 schrieb:

Vielleicht sollte Hütter sich mal die Spiele von der Tribüne ansehen, da sieht man mehr.


Peintinger hatte in einem Interview mal gesagt, dass er in Bern immer die erste Hz. das Spiel von der Tribüne verfolgt hat. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum man das nicht konsequent macht. Wenn man schon zwei Co-Trainer hat, kann doch einer immer auf der Tribüne sitzen.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Aber irgendwie rechne ich mir gegen VW und Gladbach durchaus was aus. Die sind so stark, dass ich von unseren erwarte, dass sie von Anfang an mit voller Konzentration reingehen aber nicht so stark, dass es Ihnen zwingend gelingen muss einen Ausgleich zu erzwingen, wenn wir in Führung sind

So sehe ich das bei Wolfsburg und Gladbach auch. Gegen Augsburg muss aus meiner Sicht ein Sieg her, aber das muss er ja jedes Jahr und sehr oft ärgere ich mich nach dem Augsburgspiel masslos. Das ist für mich das ekligste der drei Spiele. Prinzipiell bin ich aktuell bei Diegito, es müssen aus diesen drei Spielen mal zwei Siege her, jetzt ist die Zeit die positive Serie zu starten, es ist bald Weihnachten und außerdem habe ich einen neuen Fernseher

Gruß
tobago
#
tobago schrieb:

Exil-Adler-NRW schrieb:

Aber irgendwie rechne ich mir gegen VW und Gladbach durchaus was aus. Die sind so stark, dass ich von unseren erwarte, dass sie von Anfang an mit voller Konzentration reingehen aber nicht so stark, dass es Ihnen zwingend gelingen muss einen Ausgleich zu erzwingen, wenn wir in Führung sind

So sehe ich das bei Wolfsburg und Gladbach auch. Gegen Augsburg muss aus meiner Sicht ein Sieg her, aber das muss er ja jedes Jahr und sehr oft ärgere ich mich nach dem Augsburgspiel masslos. Das ist für mich das ekligste der drei Spiele. Prinzipiell bin ich aktuell bei Diegito, es müssen aus diesen drei Spielen mal zwei Siege her, jetzt ist die Zeit die positive Serie zu starten, es ist bald Weihnachten und außerdem habe ich einen neuen Fernseher

Gruß
tobago


5-7 Punkte sollten mindestens her aus den 3 Spielen, dann kann man zufrieden sein bis Weihnachten. Danach hat man in 4 Spielen 3 mal Fallobst der Liga (Mainz, Schalke, Freiburg), bei dem die Gelegenheit genutzt werden sollte, auch gegen solche Mistkäfer mal konsequent zu punkten. Macht am Ende der Hinrunde ca. 27 Punkte - passt.
#
Hyundaii30 schrieb:

Das positive ist ein nicht unbedingt einzuplanender Punkt.
Heute kann man wirklich nicht viel meckern.



Korrekt, finde auch, dass es in dieser Saison Punkteteilungen gab, die man anders bewerten kann.

Hyundaii30 schrieb:

Und das Team ist zu gut um diese Saison abzusteigen.


Auch hier bin ich bei Dir. Aber mal unter uns, in diesem Jahr müsste man sich auch schon besonders anstrengen, um abzusteigen. Wenn man mal sieht, was die tollen Meenzer, Köln und vor allen dingen Schalke so abliefern. Bei allem Respekt, unsere Zielsetzung sollte da durchaus eine andere sein.

Hyundaii30 schrieb:

Ich hoffe Hütter nutz diese Übergangssaison (anders kann man es jetzt nicht mehr sehen)


Also Übergangssaison ist für mich ja das Unwort des Jahrzehnts. Haben wir irgendwie jedes Jahr und ich kann es gerade in diesem Jahr nicht so recht nachvollziehen. So viel Übergang sehe ich ehrlich gesagt nicht. Der Stamm hat sich kaum verändert, klar geht der Vadder und Younes sollte man auch einbauen, sofern er bei 100% ist, aber den großen Umbruch sehe ich wirklich nicht. Es sollte eher eine Saison der Weiterentwicklung sein.
#
gk23 schrieb:

Also Übergangssaison ist für mich ja das Unwort des Jahrzehnts. Haben wir irgendwie jedes Jahr und ich kann es gerade in diesem Jahr nicht so recht nachvollziehen. So viel Übergang sehe ich ehrlich gesagt nicht. Der Stamm hat sich kaum verändert, klar geht der Vadder und Younes sollte man auch einbauen, sofern er bei 100% ist, aber den großen Umbruch sehe ich wirklich nicht. Es sollte eher eine Saison der Weiterentwicklung sein.


Dieses Wort geht mir auch gehörig auf den Sack

Diese Saison ist alles, nur keine Übergangssaison. Wir haben eine schlagkräftige, eingespielte Mannschaft die es in schwächerer Besetzung und mit Doppelbelastung letzte Saison auf Platz 9 geschafft hat.
Ergo wäre alles was schlechter als Platz 9 ist diese Saison eine Enttäuschung, Punkt.
Es sei denn wir bekommen massiv Verletzungspech, haben übermäßig viel Pech mit Schiedsrichterentscheidungen usw... das sehe ich bis jetzt ehrlich gesagt nicht.

Ich habe es bereits in einem anderen Beitrag schon mal geschrieben, nächsten Saison wird für uns ungleich schwerer werden. Die Pandemie wird andauern, vor Frühjahr wird es wohl keine Fans im Stadion geben wenn das so weitergeht. Wir werden im Sommer Leistungsträger verkaufen MÜSSEN. Erst recht dann wenn wir die EL verpassen sollten. Dann wird es für einen Silva, Kostic, Kamada, N'Dicka kaum noch Gründe geben bei uns zu bleiben. Der nächste Karriereschritt wäre für diese Spieler dann nur logisch.
Und ob wir das Geld dann 1:1 in gleichwertigen Ersatz stecken können steht in den Sternen...

Alle Vereine um uns herum die in den nächsten 5 Jahren um die EL-Plätze kämpfen sind uns finanziell überlegen. Wir müssen höllisch aufpassen nicht den Anschluß an die Top 6 oder Top 8 zu verlieren. Natürlich wäre das kein Weltuntergang, als Eintrachtfan ist man grundsätzlich nicht unzufrieden wenn man im gesicherten Mittelfeld eintrudelt. Aufgrund der letzten sehr erfolgreichen 3 Jahre wäre es aber jammerschade wenn wir uns so schnell wieder im grauen Mittelmaß einpendeln würden...
#
tobago schrieb:

Exil-Adler-NRW schrieb:

Aber irgendwie rechne ich mir gegen VW und Gladbach durchaus was aus. Die sind so stark, dass ich von unseren erwarte, dass sie von Anfang an mit voller Konzentration reingehen aber nicht so stark, dass es Ihnen zwingend gelingen muss einen Ausgleich zu erzwingen, wenn wir in Führung sind

So sehe ich das bei Wolfsburg und Gladbach auch. Gegen Augsburg muss aus meiner Sicht ein Sieg her, aber das muss er ja jedes Jahr und sehr oft ärgere ich mich nach dem Augsburgspiel masslos. Das ist für mich das ekligste der drei Spiele. Prinzipiell bin ich aktuell bei Diegito, es müssen aus diesen drei Spielen mal zwei Siege her, jetzt ist die Zeit die positive Serie zu starten, es ist bald Weihnachten und außerdem habe ich einen neuen Fernseher

Gruß
tobago


5-7 Punkte sollten mindestens her aus den 3 Spielen, dann kann man zufrieden sein bis Weihnachten. Danach hat man in 4 Spielen 3 mal Fallobst der Liga (Mainz, Schalke, Freiburg), bei dem die Gelegenheit genutzt werden sollte, auch gegen solche Mistkäfer mal konsequent zu punkten. Macht am Ende der Hinrunde ca. 27 Punkte - passt.
#
Sledge_Hammer schrieb:

5-7 Punkte sollten mindestens her aus den 3 Spielen, dann kann man zufrieden sein bis Weihnachten. Danach hat man in 4 Spielen 3 mal Fallobst der Liga (Mainz, Schalke, Freiburg), bei dem die Gelegenheit genutzt werden sollte, auch gegen solche Mistkäfer mal konsequent zu punkten. Macht am Ende der Hinrunde ca. 27 Punkte - passt.

So oft bin ich nicht deiner Meinung aber Mainz als Mistkäfer zu bezeichnen unterschreibe ich blind.

Gruß
tobago
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Nochmal: kann schon sein, dass du recht hast. Die Frage ist allerdings, ob Hasebe auch so schnell auf den Beinen gewesen wäre wie Sow in der vorletzten Spielminute. Wenn nicht, wäre das Spiel höchstwahrscheinlich verloren gewesen.
Ich denke im Nachhinein, Hütter hat hier alles richtig gemacht.

Der absolute Fußballfachmann , Oberlehrer und Besserwisser des Forums ist der Meinung dass das Spiel absolut gleich abgelaufen wäre wenn man mehrere Minuten vorher eine Änderung vorgenommen hätte. Das hätte ich jetzt nicht erwartet.
#
Ich denke, wir sind uns alle darüber bewusst, das jede einzelne Aktion einen Schmetterlingseffekt tausenden von Variationen hinter sich zieht, vom Anstoß an. Stell dir vor, was passiert wäre, wenn ... (zB wenn Durm gleich den ersten reinmacht, kommt Kamada vielleicht gar nicht mehr dazu sein Tor zu machen, denn die erste geänderte Aktion erschafft einen neue Realität ...)

Wir sind uns aber auch alle darüber einig, dass das Spekulative unter Fußballfans nunmal genau dieses Gesetz aushebelt und aushebeln soll - weil das Gebabbel dadurch viel mehr Spaß macht. Vielleicht hätte ja auch Hesebe einen ungeahnten Geschwindigkeitsrekord aufgestellt und den Ball in der vorletzten Minute abgelaufen ... man waas es net!)

Du kannst dir also solche Spitzen wie Oberlehrer und Besserwisser schenken. Sie sind nicht lustig und erhöhen auch sonst nicht so das Niveau ... Danke
#
Sledge_Hammer schrieb:

5-7 Punkte sollten mindestens her aus den 3 Spielen, dann kann man zufrieden sein bis Weihnachten. Danach hat man in 4 Spielen 3 mal Fallobst der Liga (Mainz, Schalke, Freiburg), bei dem die Gelegenheit genutzt werden sollte, auch gegen solche Mistkäfer mal konsequent zu punkten. Macht am Ende der Hinrunde ca. 27 Punkte - passt.

So oft bin ich nicht deiner Meinung aber Mainz als Mistkäfer zu bezeichnen unterschreibe ich blind.

Gruß
tobago
#
tobago schrieb:

Sledge_Hammer schrieb:

5-7 Punkte sollten mindestens her aus den 3 Spielen, dann kann man zufrieden sein bis Weihnachten. Danach hat man in 4 Spielen 3 mal Fallobst der Liga (Mainz, Schalke, Freiburg), bei dem die Gelegenheit genutzt werden sollte, auch gegen solche Mistkäfer mal konsequent zu punkten. Macht am Ende der Hinrunde ca. 27 Punkte - passt.

So oft bin ich nicht deiner Meinung aber Mainz als Mistkäfer zu bezeichnen unterschreibe ich blind.

Gruß
tobago

Also sowohl aus entomologischer (ökologisch bedeutsam, dazu auch einige recht schöne Arten - z.B. Geotrupes stercorarius)  als auch aus kultureller Sicht kann ich diesen Vergleich nicht unterschreiben!
Im alten Ägypten waren Mistkäfer (Scarabäus) heilig, galten als Glücksbringer und waren ein Symbol für den Sonnengott RE!

Wenn schon Käfer, dann würde ich die Gattung Necrophorus vorschlagen!
#
tobago schrieb:

Sledge_Hammer schrieb:

5-7 Punkte sollten mindestens her aus den 3 Spielen, dann kann man zufrieden sein bis Weihnachten. Danach hat man in 4 Spielen 3 mal Fallobst der Liga (Mainz, Schalke, Freiburg), bei dem die Gelegenheit genutzt werden sollte, auch gegen solche Mistkäfer mal konsequent zu punkten. Macht am Ende der Hinrunde ca. 27 Punkte - passt.

So oft bin ich nicht deiner Meinung aber Mainz als Mistkäfer zu bezeichnen unterschreibe ich blind.

Gruß
tobago

Also sowohl aus entomologischer (ökologisch bedeutsam, dazu auch einige recht schöne Arten - z.B. Geotrupes stercorarius)  als auch aus kultureller Sicht kann ich diesen Vergleich nicht unterschreiben!
Im alten Ägypten waren Mistkäfer (Scarabäus) heilig, galten als Glücksbringer und waren ein Symbol für den Sonnengott RE!

Wenn schon Käfer, dann würde ich die Gattung Necrophorus vorschlagen!
#
PeterT. schrieb:

tobago schrieb:

Sledge_Hammer schrieb:

5-7 Punkte sollten mindestens her aus den 3 Spielen, dann kann man zufrieden sein bis Weihnachten. Danach hat man in 4 Spielen 3 mal Fallobst der Liga (Mainz, Schalke, Freiburg), bei dem die Gelegenheit genutzt werden sollte, auch gegen solche Mistkäfer mal konsequent zu punkten. Macht am Ende der Hinrunde ca. 27 Punkte - passt.

So oft bin ich nicht deiner Meinung aber Mainz als Mistkäfer zu bezeichnen unterschreibe ich blind.

Gruß
tobago


Im alten Ägypten waren Mistkäfer (Scarabäus) heilig, galten als Glücksbringer und waren ein Symbol für den Sonnengott RE!



Bei tobago bin ich mir nicht ganz sicher, aber du wirst das noch miterlebt haben oder? Dann beuge ich mich natürlich dem Wissensvorsprung.
#
PeterT. schrieb:

tobago schrieb:

Sledge_Hammer schrieb:

5-7 Punkte sollten mindestens her aus den 3 Spielen, dann kann man zufrieden sein bis Weihnachten. Danach hat man in 4 Spielen 3 mal Fallobst der Liga (Mainz, Schalke, Freiburg), bei dem die Gelegenheit genutzt werden sollte, auch gegen solche Mistkäfer mal konsequent zu punkten. Macht am Ende der Hinrunde ca. 27 Punkte - passt.

So oft bin ich nicht deiner Meinung aber Mainz als Mistkäfer zu bezeichnen unterschreibe ich blind.

Gruß
tobago


Im alten Ägypten waren Mistkäfer (Scarabäus) heilig, galten als Glücksbringer und waren ein Symbol für den Sonnengott RE!



Bei tobago bin ich mir nicht ganz sicher, aber du wirst das noch miterlebt haben oder? Dann beuge ich mich natürlich dem Wissensvorsprung.
#
Sledge_Hammer schrieb:

PeterT. schrieb:

tobago schrieb:

Sledge_Hammer schrieb:

5-7 Punkte sollten mindestens her aus den 3 Spielen, dann kann man zufrieden sein bis Weihnachten. Danach hat man in 4 Spielen 3 mal Fallobst der Liga (Mainz, Schalke, Freiburg), bei dem die Gelegenheit genutzt werden sollte, auch gegen solche Mistkäfer mal konsequent zu punkten. Macht am Ende der Hinrunde ca. 27 Punkte - passt.

So oft bin ich nicht deiner Meinung aber Mainz als Mistkäfer zu bezeichnen unterschreibe ich blind.

Gruß
tobago


Im alten Ägypten waren Mistkäfer (Scarabäus) heilig, galten als Glücksbringer und waren ein Symbol für den Sonnengott RE!



Bei tobago bin ich mir nicht ganz sicher, aber du wirst das noch miterlebt haben oder? Dann beuge ich mich natürlich dem Wissensvorsprung.

Nein, da verwechselst Du mich mit cm47, der ist die Mumie hier (3. Dynastie, Altes Reich)!
#
Erhebe Einspruch gegen den Necrophorus; der ist immerhin gelb.schwarz (oder gelb-orange) hübsch anzusehen, und außerdem eine der raren Insektenspezies, bei denen sich beide Eltern liebevoll in der Nachwuchsarbeit engagieren. Viel zu positiv besetzt also.
#
Erhebe Einspruch gegen den Necrophorus; der ist immerhin gelb.schwarz (oder gelb-orange) hübsch anzusehen, und außerdem eine der raren Insektenspezies, bei denen sich beide Eltern liebevoll in der Nachwuchsarbeit engagieren. Viel zu positiv besetzt also.
#
keiflersisu schrieb:

Erhebe Einspruch gegen den Necrophorus; der ist immerhin gelb.schwarz (oder gelb-orange) hübsch anzusehen, und außerdem eine der raren Insektenspezies, bei denen sich beide Eltern liebevoll in der Nachwuchsarbeit engagieren. Viel zu positiv besetzt also.

Mistkäfer sorgen aber auch für ihren Nachwuchs!
Vielleicht sollten wir in Bezug auf M1 die Insektenordnung wechseln?
Vielleicht Kakerlaken (Ordnung Blattodea = Schaben)?
#
keiflersisu schrieb:

Erhebe Einspruch gegen den Necrophorus; der ist immerhin gelb.schwarz (oder gelb-orange) hübsch anzusehen, und außerdem eine der raren Insektenspezies, bei denen sich beide Eltern liebevoll in der Nachwuchsarbeit engagieren. Viel zu positiv besetzt also.

Mistkäfer sorgen aber auch für ihren Nachwuchs!
Vielleicht sollten wir in Bezug auf M1 die Insektenordnung wechseln?
Vielleicht Kakerlaken (Ordnung Blattodea = Schaben)?
#
PeterT. schrieb:

Vielleicht sollten wir in Bezug auf M1 die Insektenordnung wechseln?
Vielleicht Kakerlaken (Ordnung Blattodea = Schaben)?

Bitte nicht! Ich habe mich 10 Jahre lang hauptsächlich von Schaben ernährt, und dabei sind sie mir sehr ans Herz gewachsen.
(Keine Angst, ich hab sie nicht gefressen, sondern zum Wissen der Menschheit über diese Tierchen beigetragen und bin dafür bezahlt worden.)
#
Hyundaii30 schrieb:

Und das Team ist zu gut um diese Saison abzusteigen.

Du mußt wirklich ein Abstiegstrauma haben.....mit Abstieg habe ich mich schon seit Jahren nicht mehr beschäftigt und tue ich auch in dieser Saison nicht, weil allein der Gedanke daran völlig abwegig ist...
#
cm47 schrieb:

Du mußt wirklich ein Abstiegstrauma haben.....mit Abstieg habe ich mich schon seit Jahren nicht mehr beschäftigt und tue ich auch in dieser Saison nicht, weil allein der Gedanke daran völlig abwegig ist...


Ja habe ich. Ganz ehrlich
Wir hatten in mind. 2 unserer Abstiegssaisons auch ganz andere Ansprüche, geholfen hat uns das wenig.
Aber als völlig abwegig würde ich es jetzt auch nicht betrachten.
Wenn die Negativspirale richtig einsetzt, kann es trotz guter Mannschaft schnell abwärts gehen.
Aber ich gebe Dir recht, diese Saison wäre es bisher sehr schwer.
Aber auch solche Vorraussetzungen können sich schnell ändern.
Noch sind einige Spiele zu absolvieren. Wir haben jetzt weitere eklige Spiele.
Um es mal sehr positiv auszudrücken, Wir haben bisher nur 1x in 10 Spielen verloren.
Das liest sich doch echt gut.


Teilen