Noten gegen Hertha

#
Spreeadler schrieb:
Pröll: 2
Russ: 3,5
Chris: 3,5
Petkovic: 3
Steinhöfer: 6
Fink: 4
Köhler: 4
Meier: 5
Fenin: 5
Liberopoulos: 5


Gerade raus aus der Kälteglocke Olympiastadion, ein seltener Vorteil für mich: Ich bin schon zu hause!

Leider das einzig positive an diesem Tag, nachdem ich eine erbärmliche erste Halbzeit der Eintracht und eine hektische zweite gesehen habe, ein ideenloses Mittelfeld und einen stoischen Trainer, der nichts ändert an diesem Grauen.

Was soll das? Warum tun wir uns diese Konzeptlosigkeit noch an? Unser Spiel ist nicht vertikal, es ist horizontal, es ist langsam, es ist zäh, es ist unansehnlich, und erzählt mir nicht diese Scheiße von Spielermaterial, das nicht vorhanden ist. Jeder einzelne Spieler auf dem Feld hat gute Bundesligatauglichkeit und kann mit vorhandenem Briefing Offensivfußball spielen.

Nein, es macht keinen Spaß mehr, und wer, wenn nicht der Trainer ist verantwortlich für eine solche kreative Dürre, ja, warum wünscht man sich denn einen Caio, der noch nichts groß gerissen hat? Weil es ein massives Defizit an Spielkultur gibt.

Unsere Mannschaft spielt ängstlich, passiv, duckmäuserisch, wie fahl im Gesicht. Weil der Gegner Champions-League-Niveau hat? Nein. Das hat er ganz und gar nicht und in den ersten Minuten hat die Hertha vor ihrer eigenen Tabellensituation gezittert. Diese Mannschaft war absolut besiegbar.

Und was ist passiert? Wir haben gezaudert und gezögert, gewartet und zurückgepasst, eine Mannschaft mit 10 Spychers und einem guten Torwart und einem Trainer... Na ja.

Was ist eigentlich der Laktattest für einen Trainer? Wenn der Zuschauer gestern kein, heute kein, morgen kein Gestaltungskonzept erkannt hat, kann man dann davon sprechen, dass der Trainer...

Lassen wir das. Nur kein Geschrei. Lieber weiter dieses Grauen ansehen, diesen Hosenscheißertanz jede Woche.  


100%, nein 1000% agree!!!!!!!
#
@spreeadler

Danke für die deutlichen Worte!
Endlich mal keine Weichspülerei. Ich finds klasse, wenn einer gerade raus sagt, was ihn ankotzt!

In vielen Dingen hast Du mir dabei aus dem Herzen gesprochen!

Wobei ja FF-Kritik hier eher nicht gerade "en vogue" ist.

TiNoSa
#
manueintracht schrieb:
TiNoSa schrieb:


Trainer:
Vorab muss ich sagen, dass ich mir vorgenommen hatte, mich nicht mehr über FF aufzuregen - immerhin soll er uns ja noch ein weiteres Jahr erhalten bleiben.
Leider musste ich die guten Vorsätze über Bord werfen.
WARUM lässt er Meier 90 Minuten durchspielen?
WARUM lässt er Köhler 90 Minuten durchspielen?
WIESO schießt Köhler Ecken und Freistöße?
WARUM wechselt er nicht noch ein drittes Mal?
Mensch Friedhelm, spring doch einfach mal über deinen Schatten - es kann doch nicht so schwer sein!

TiNoSa

Ähhm der Freistoss von Köhler wäre wahrscheinlich reingegangen, wenn Simunic da nicht gestanden hätte...  und die Ecken schienen mir auch nicht schlecht zu sein.



Der Freistoß war gut, ob er reingegangen wäre bezweifle ich.
Ein anderer Freistoß, da hat ers bei einer ein-mann Mauer geschafft den Ball auf diesen Gegner zu schießen. Respekt muss man auch erst mal schaffen, gut gezielt!
Ecken waren zum kotzen, wie immer.
Melde mich über Spieler eigentlich nie zu Wort, aber Köhler mochte ich noch nie so wirklich, wobei ich eigentlich auch ein Feind des Spielerbashings bin muss das mal raus. Für einen Profifußballer der Millionen im Jahr verdient muss es doch gegeben sein, dass man mal eine Ecke hoch in den Strafraum bringen kann, und nicht dass sie am ersten Gegner am Fünfmeterraum an dessen Kopf endet. Das ist zum heulen.
#
sCarecrow schrieb:
Pröll: 2
Bärenstark.
Der von ihm verursachte Elfmeter hätte nach der derzeitigen Regelauslegung meiner Meinung nach nicht gegeben werden dürfen. Er klärt eindeutig den Ball zuerst und sägt erst danach Pantelic um. Das wird in 99 von 100 Fällen nicht gepfiffen.
Stark, dass er in dieser Szene so schnell rauskommt. Plus sehr stark gegen Raffael.

Ochs: 4+
Sehr willig, aber uneffektiv bis zum abwinken. Flanken landen überall: Im Aus, beim Gegner, auf der Haupttribüne, nur nicht bei den unseren.
Das sind unterm Strich völlig unnötige Ballverluste.

Russ: 4+
Im Stellungsspiel recht ordentlich, aber teilweise eine Zweikampfführung wie ein Neunklässler.
Wie er sich da von Raffael vernaschen lässt und dann sogar noch in die Mitte vorbeiziehen lässt war amateurhaft!!!
Positiv waren seine Vorstöße und wie er eine Bälle aufgrund seiner Antizipation abfangen konnte.

Chris: 4-

Völlig überfordert. Erst beim 1:0 völlig orientierungslos und dann bei der Elfmetersituation lässt er Pantelic ziehen.
Symptomatisch für die zentrale Defensive, die heute schlichtweg katastrophal war, war der Zweikampf von Chris, Russ und Fink, die es nicht geschafft haben Pantelic vom Ball zu trennen.

Petkovic: 2-
Meiner Meinung nach bester Mann bei der Eintracht.
Sorry, dass ich da jetzt so ein Hype drum mache, aber ich fand ihn heute großartig.
Schon in der fünften Minuten mit einem 40 Meter Pass in die Spitze, der auch noch ankommt und sogar leicht zu verarbeiten war.
Spielt völlig unaufgeregt und hat dadurch eine sehr niedrige Fehlpassquote.
Dazu seine Vorstöße, die er sogar einmal mit einem sehr scharfem Schuss abschloß. Toll.
Ein weiteres Plus ist seine Rückwärstbewegung: Rückwärtslaufend schnell genug um den Gegner im Rücken nicht ziehen zu lassen und das Spiel vor sich hat.
Dadurch hat er einige Bälle abgefangen, die andere wohl nicht abgefangen hätten. Wirklich toll.
Was es aber zu verbessern gilt ist die Aggressivität. Lässt dem Gegner viel zu viel Raum und Platz. Das muss er abstellen!
Einmal auf ziemlich übermotiviert in die Spitze geflankt, wo Köhler absolut frei und anspielbar neben ihm herlief. Das war ein sinnloser Ballverlust.

Fink: 5+

Oh, Gott, war das schwach.
So ist er einfach nicht zu gebrauchen. Sowohl das Spiel des Gegner lief einfach an ihm vorbei (er soll ja stören...) und das der Eintracht sowieso.
Er soll sich mal schnell auf einen Vertrag einigen und den Kopf freikriegen.
Das war unter aller Kanone!

Steinhöfer: 4-
Einer seiner schwächsten Spiele für die Eintracht. Ohne Durchsetzungsvermögen, auch nicht so laufstark, wie noch in der Rückrunde.
Unauffällig.
Blöder Start.

Köhler: 2-
Leute, was zum Henker soll der Kleine nur machen, damit die blöde Laberei aufhört?
Was ist so unsympathisch an ihm, dass man immer auf ihm rumhacken muss.
Könnte mir sehr gut vorstellen, dass er der Spieler der Eintracht war, der am meisten gelaufen ist + die geringste Fehlpassquote hatte (von den Mittelfeldspielern).
Dann trifft er die Bude, was die gesamte Offensive vergeblich versuchte.
Was zum Teufel, verdammt nochmal, gibt es da zu beanstanden???

Meier: 4
Tja. Da haben wir es schon. Eins dieser Spiele, wo er einfach keine Bindung zum Spiel findet.
Einige werden das mit der fehlenden Spielpraxis erklären, aber mal im ernst:
Gab es das nicht schon in vielfacher Ausführung auch von einem völlig gesundem Meier, der voll im Spielbetrieb drin war?
Ohja, die gab es. Hätte er das Tor dann noch in der Schlussphase gemacht, wäre es dann sogar das "typische Meierspiel".
Das ist ja auch ein Grund, warum ich ihn nicht auswechseln würde. Weil er nämlich immer für ein Tor gut ist.
Dennoch kommt man im Nachhinein nicht daran vorbei seine Leistung als ziemlich mau zu bezeichnen.
Da war einfach nicht viel. Sehr geärgert hat mich sein Hackenabspiel, das beim Gegner landete (wie sehr hätten sich wohl die Leute über Caio in beschwert, oweh) und der Fehlpass, nachdem die Eintracht einen schönen Angriff aufrollte und er es nicht einmal geschafft hat einen einfachen Ball "klatschen" zu lassen...
Genial hingegen war der Ball wenig später, flach vom rechten auf den linken Flügel.

Fenin: 3-
Bemüht, aber nicht sehr wirkungsvoll. Rieb sich vorne auf ohne großartig Gefahr auszustrahlen.
Glückliche Vorlage, aber immerhin.
Wurde im Stich gelassen.

Liberopoulos: 4-
Äußerst schwach. Ließ sich ins Mittelfeld fallen um da in aller Regelmäßigkeit die Bälle zu vertendeln.
Heute langsam wie eh und je.
Im Strafraum heute gar nicht anzutreffen.
Ganz schwach.

Kweuke:
Interessanter Typ. Eine Maschine. Leider nicht die geschmeidigste Ballbehandlung, aber das wäre angesichts dieser Wucht wohl auch ein bisschen unfair.
Wurde völlig zu Unrecht gegen Simunic mit Foul bestraft.
Beim Kopfball leider nicht präzise genug, aber deutlich mehr Gefahr ausgestrahlt als beispielsweise Libero.

Zimmermann:
Voll dabei. Eine Flanke schön runtergepflückt und einmal sehr stark mitgespielt und dadurch einen Angriff eingeleitet.
Gute Leistung.


Da kann ich das Kompliment mal zurückgeben. Du bist einer der wenigen, die Chris IMHO korrekt beurteilen, er war, zumindest über weite Strecken der Schwachpunkt heute und gegen Pantelic in der Tat überfordert.
Libero und Fink habe ich etwas besser gesehen als du, gerade bei letzterem würde ich es doch, wie so oft, eher als eine Mischung aus Licht und Schatten bezeichnen, es waren auch einige wenige gescheite Pässe dabei.

Meine Noten in Kurzform, Begründungen später oder morgen:

Pröll (2) - Ochs (4), Russ (4), Chris (4,5), Petkovic (2,5) - Steinhöfer (5), Fink (4), Köhler (2,5) - Meier (4) - Fenin (4), Liberopoulos (3,5).

Zimmermann (2,5)
Kweuke (3)
#
sCarecrow schrieb:
Köhler: 2-
Leute, was zum Henker soll der Kleine nur machen, damit die blöde Laberei aufhört?
Was ist so unsympathisch an ihm, dass man immer auf ihm rumhacken muss.
Könnte mir sehr gut vorstellen, dass er der Spieler der Eintracht war, der am meisten gelaufen ist + die geringste Fehlpassquote hatte (von den Mittelfeldspielern).
Dann trifft er die Bude, was die gesamte Offensive vergeblich versuchte.
Was zum Teufel, verdammt nochmal, gibt es da zu beanstanden???



Besonders hier kann ich mich nur anschliessen. Zwar sind nicht alle seine Aktionen zwingend, aber er macht wieder ein Tor. Frage mich auch, was manche immer wieder auf ihn draufhauen. Wer hat uns zum Beispiel im Karlsruhe Spiel gehalten mit dem Anschlusstreffer? Meine Güte...

Aber ich habe Fink und Libero etwas besser gesehen.

Petkovic auf jeden Fall ein sehr guter Einstand. Und Kweuke? So einer hat uns gefehlt.  Bin gespannt, wie die beiden sich weiterentwicklen.

Mir hat die 2. Halbzeit sehr gut gefallen.
#
Spreeadler schrieb:
Unsere Mannschaft spielt ängstlich, passiv, duckmäuserisch, wie fahl im Gesicht.


Tja, so können Meinungen auseinander gehen. Ich war in der ersten Häfte von Halbzeit 1 und auch der kompletten zweiten Halbzeit überrascht von unserem forschen Spiel, Hertha ist doch so gut wie nie ins Spiel gekommen. Kann mich kaum an Druckphasen der Berliner erinnern. Wenn sie gefährlich wurden, dann durch Konter oder einen unberechtigten Elfmeter.
Ängstlich war das ganz sicher nicht. Vieles hat noch nicht zusammen gepasst, Meier ist noch nicht wieder voll da und Chris offenbar auch noch nicht, Steinhöfer war abwesend. Alles richtig. Aber insgesamt hat der Einsatz gestimmt und das Berliner Spiel wurde früh gestört.
#
Pröll: Keinen Fehler gemacht, allerdings auch keine großartige Glanztat. 2
Chris: Beim ersten Tor ist ihm Pante entlaufen, beim zweiten Tor hätte er den Ball in eine andere Richtung fälschen können- der Ball kam auf ihn zu...Ansonsten in gutes Stellungsspiel und in der zweiten Halbzeit dafür gesorgt, dass Rücken frei ist bzw die Eintracht offensiv spielen kann. Trotzdem nicht der alte Note:4+
Russ: Unauffällig beim ersten Tor kleine Mitschuld. 3-
Ochs: Einige, zu wenige, gute Flankenläufe und Offensivaktionen. Wir sind deutlich besseres von ihm gewohnt. 3-
Petkovic: Offensiv so wie defensiv ungehofft souverän und leistungsstark. Top Spiel heute, kann ein ganz wichtiger werden. 2+
Fink: Extrem unauffällig, passsicher 3
Köhler: Hat das Tor gemacht war sonst viel unterwegs, viele Pässe, schlechte Ecken, er hätte aus einigen Chancen mehr machen können. 2-
Meier: Zwei bis drei gute Chanchen, sonst auch sehr unauffällig 3
Steinhöfer: Hat viel vermissen lassen, sieht bei beiden Gegentoren dumm aus. 4-
Libero: Viele Pässe, sonst auch nicht wirklich auffallend und keine wirklich gute Torgelegenheit. 4
Fenin: Bemüht, Torvorlage, viel gerackert, einen Tick zu verspielt(z.B. Übersteiger) 3

Elefant: Brachte Schwung rein, tolles Debüt, Verteidigerschreck, legte gleich mal Simunic flach. Das kann noch super werden mit ihm...2


Zimmermann: Ein kleiner Fehler(Dribbling im Strafraum), sonst gut. 3
#
Shlomo schrieb:
Spreeadler schrieb:
Unsere Mannschaft spielt ängstlich, passiv, duckmäuserisch, wie fahl im Gesicht.


Ich war in der ersten Häfte von Halbzeit 1 und auch der kompletten zweiten Halbzeit überrascht von unserem forschen Spiel, Hertha ist doch so gut wie nie ins Spiel gekommen.


Nun lässt sich vortrefflich drüber streiten, ob das an der Nervosität der Berliner lag oder an einem kompakten Defensivspiel. Wahrscheinlich beides. Ich sollte präzisieren:

Nach vorne haben wir duckmäuserisch gespielt. Entschleunigt, quergepasst, zurückgepasst, fehlgepasst. Das ist doch die Crux: Alle wollen, alle rennen, aber keiner hat eine Idee.
#
Shlomo schrieb:
Spreeadler schrieb:
Unsere Mannschaft spielt ängstlich, passiv, duckmäuserisch, wie fahl im Gesicht.


Tja, so können Meinungen auseinander gehen. Ich war in der ersten Häfte von Halbzeit 1 und auch der kompletten zweiten Halbzeit überrascht von unserem forschen Spiel, Hertha ist doch so gut wie nie ins Spiel gekommen. Kann mich kaum an Druckphasen der Berliner erinnern. Wenn sie gefährlich wurden, dann durch Konter oder einen unberechtigten Elfmeter.
Ängstlich war das ganz sicher nicht. Vieles hat noch nicht zusammen gepasst, Meier ist noch nicht wieder voll da und Chris offenbar auch noch nicht, Steinhöfer war abwesend. Alles richtig. Aber insgesamt hat der Einsatz gestimmt und das Berliner Spiel wurde früh gestört.  


Hab ich auch so gesehen, mit ein bisschen Glück hätte man das 2:2 machen können.Kweuke hätte ich schon früher gebracht. Aber gut, dann muss es gegen Köln besser werden.
#
suchtgefaehrdeterWeltenfresser schrieb:
069er schrieb:
Wieso um alles in der Welt tritt Köhler weiterhin unsere Ecken? Ich schnalls einfach nicht.



Warum durfte Toski solange die Ecken treten? Die Frage kann nur einer beantworten (ich glaube aber nicht das dessen Antwort einen Sinn ergeben wird)

Auch für mich völlig unverständlich das ganze!


Für mich auch unerklärlich!
Man wusste bei jeder Ecke was passiert, nämlich das der 1. Abwehrspieler das Ding rausköpft. Auch als der eine Betreuer, konnte im Stadion nicht so recht erkennen wer es war, ihm vor der einen Ecke was gesagt hat, dachte man jetzt kommt was gescheites bei raus. Was passierte? Na klar! Der erste Abwehrspieler köpft das Ding wieder raus.  
Vielleicht sollte man einen Stürmer vorne hinstellen, der den Ball verlängert.
#
Pröll - 3,5
Ochs - 4
Chris - 4
Russ - 3,5
Petkovic - 4
Fink - 5
Steinhöfer - 3,5
Köhler - 4
Funkel's Schwiegersohn - 5
Liberopoulos - 3,5
Fenin - 4,5

Kweuke - 3,5
Zimmermann - 3
#
Spreeadler schrieb:
Shlomo schrieb:
Spreeadler schrieb:
Unsere Mannschaft spielt ängstlich, passiv, duckmäuserisch, wie fahl im Gesicht.


Ich war in der ersten Häfte von Halbzeit 1 und auch der kompletten zweiten Halbzeit überrascht von unserem forschen Spiel, Hertha ist doch so gut wie nie ins Spiel gekommen.


Nun lässt sich vortrefflich drüber streiten, ob das an der Nervosität der Berliner lag oder an einem kompakten Defensivspiel. Wahrscheinlich beides. Ich sollte präzisieren:

Nach vorne haben wir duckmäuserisch gespielt. Entschleunigt, quergepasst, zurückgepasst, fehlgepasst. Das ist doch die Crux: Alle wollen, alle rennen, aber keiner hat eine Idee.  


Ja, vor allem über die Außen hat mir ein bisschen dieser Mut gefehlt. Symptomatisch hierfür zum Beispiel die Aktion, als Ochs über 20m von einem Berliner begleitet wird um dann mit dem Ball ins Toraus zu laufen... In solchen Momenten denk ich mir: Geh einfach mal vorbei, versuch wenigstens ihn auszuspielen. In Situationen wo 3 oder 4 Berliner gegen 2 von uns standen haben wir dagegen manchmal blind versucht durchzukommen.
#
Spreeadler schrieb:
Shlomo schrieb:
Spreeadler schrieb:
Unsere Mannschaft spielt ängstlich, passiv, duckmäuserisch, wie fahl im Gesicht.


Ich war in der ersten Häfte von Halbzeit 1 und auch der kompletten zweiten Halbzeit überrascht von unserem forschen Spiel, Hertha ist doch so gut wie nie ins Spiel gekommen.


Nun lässt sich vortrefflich drüber streiten, ob das an der Nervosität der Berliner lag oder an einem kompakten Defensivspiel. Wahrscheinlich beides. Ich sollte präzisieren:

Nach vorne haben wir duckmäuserisch gespielt. Entschleunigt, quergepasst, zurückgepasst, fehlgepasst. Das ist doch die Crux: Alle wollen, alle rennen, aber keiner hat eine Idee.  


Von "duckmäuserisch" kenn keine Rede sein. Wir spielten "schönen Offensivfußball" nach dem Geschmack der Maggos und Konsorten. Diese Herren konnten heute sehen, warum Funkel mit solchem Fußball bisher Bauchschmerzen hatte: uns fehlt dafür geeignetes Personal, zumindest, solange unsere besten Leute, wie Meier und Chris, noch nicht wieder voll im Saft stehen und unsere restlichen Hoffnungsträger, wie Korkmaz oder Bajramovich, noch fehlen. Aber auch andere Leistungsträger, wie Steinhöfer, Ochs oder Fink, zeigten, daß sie noch viel zu üben haben, bis sie "Bremer" Fußball spielen können. Dazu müssen wir eben mit unseren besten Leuten und diese an ihrer Leistungsgrenze spielen. An Funkel hat's jedenfalls nicht gelegen. Der ließ tun, wie von AR, Maggo & Co geheißen.
Also, "Fraktion Schöner Fußball": Klappe halten !!!
#
Man, man, man - wann dreht Dir endlich einer den Internetzugang ab. Dein Geschwaffel ist nicht mehr zu ertragen !!
#
weil meir und köhler meine schüler sind
#
Max_Merkel schrieb:
Man, man, man - wann dreht Dir endlich einer den Internetzugang ab. Dein Geschwaffel ist nicht mehr zu ertragen !!


Wenn man vom Teufel spricht, fehlt's auch gleich an seiner Waffel...

#
Max_Merkel schrieb:
Man, man, man - wann dreht Dir endlich einer den Internetzugang ab. Dein Geschwaffel ist nicht mehr zu ertragen !!


pack dir mal an die eigene nase!

er hat doch eigentlich recht .. problem .. den meisten von euch kann man es nicht recht machen.
egal wie wo was .. alles scheiße, gelle?
#
Pedrogranata schrieb:
Max_Merkel schrieb:
Man, man, man - wann dreht Dir endlich einer den Internetzugang ab. Dein Geschwaffel ist nicht mehr zu ertragen !!


Wenn man vom Teufel spricht, fehlt's auch gleich an seiner Waffel...

 


Ich habe jedenfalls auf das Idioten-Apostroph verzichtet... Im Gegensatz zu Dir, ist Bauer Heinricht echt eine Intelligenzbestie...
#
der Analyse von SpreeAdler kann ich nur zustimmen.Mich haben nur 4 Spieler einigermassen überzeugt u zwar Pröll-weil er den Elfer hielt-Zimmermann-weil er gezeigt hat,obwohl ins kalte Wasser geworfen,dass auf ihn Verlass ist,Kweuke-ein Spieler aus der schwachen Slowakischen Liga,der sich im ersten Pflichtspiel sofort ins Spiel eingefunden hat u für mächtig Dampf im Sturm sorgte-an ihm werden wir noch viel Freude haben,wenn er soweiter macht-sowie insbesondere Petkovic  die eigentliche Entdeckung des Eintrachtspiels.Ansonsten Auftritt wie immer Auswärts:Ängstliches agieren,Hoffen dass der Gegner kein Tor Schiesst ,unpräzises Zuspiel in die Spitze ,dadurch keine Torchancen und erst loslegen,wenn der Gegner führt.Warum nicht mal von Anfang an so wie die letzten 25 Min.der 2Halbzeit? So von Beginn an u.wir hätten nicht verloren,davon bin ich überzeugt!
#
Kraaha schrieb:
Max_Merkel schrieb:
Man, man, man - wann dreht Dir endlich einer den Internetzugang ab. Dein Geschwaffel ist nicht mehr zu ertragen !!


pack dir mal an die eigene nase!

er hat doch eigentlich recht .. problem .. den meisten von euch kann man es nicht recht machen.
egal wie wo was .. alles scheiße, gelle?


Deinen Namen habe ich bisher im Funkelschen Quartett noch gar nicht gelesen. Du bist aber ebenso ein argumentatives Leichtgewicht wie Deine Sinnesgenossen. Wenn Du gelernt hast Dich argumentativ zu äußern, werde ich auf Deine Beiträge antworten.


Teilen