Tschüss, D&D [Stellungnahme in #331]

#
Das dort seit neustem Relativierung vom 3. Reich betrieben werden setzt dem ganzen nur die Krone auf...
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Das dort seit neustem Relativierung vom 3. Reich betrieben werden setzt dem ganzen nur die Krone auf...

Wurde zum Glück behoben... warte schon auf die Entrüstungsstürme wegen Zensur und Gleichschaltung.

Fast noch schlimmer als diese (glücklicherweise recht singulären) Totalausfälle, ist aber die Penetranz einiger User, die schlichtweg ncht in der Lage sind, irgendeinen Inhalt zu transportieren, aber trotzdem jeden Thread zumüllen.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Das dort seit neustem Relativierung vom 3. Reich betrieben werden setzt dem ganzen nur die Krone auf...

Wurde zum Glück behoben... warte schon auf die Entrüstungsstürme wegen Zensur und Gleichschaltung.

Fast noch schlimmer als diese (glücklicherweise recht singulären) Totalausfälle, ist aber die Penetranz einiger User, die schlichtweg ncht in der Lage sind, irgendeinen Inhalt zu transportieren, aber trotzdem jeden Thread zumüllen.
#
SGE-URNA schrieb:

Fast noch schlimmer als diese (glücklicherweise recht singulären) Totalausfälle, ist aber die Penetranz einiger User, die schlichtweg ncht in der Lage sind, irgendeinen Inhalt zu transportieren, aber trotzdem jeden Thread zumüllen.

Lass mich überlegen, wie könnte man das verhindern.... hmmm... konsequente Moderation ? Ich weiß ein völlig neues Konzept. Lieber sperrt man unliebsame user wie boccia, brady, DA mal eben für 3 Monate....
#
SGE-URNA schrieb:

Fast noch schlimmer als diese (glücklicherweise recht singulären) Totalausfälle, ist aber die Penetranz einiger User, die schlichtweg ncht in der Lage sind, irgendeinen Inhalt zu transportieren, aber trotzdem jeden Thread zumüllen.

Lass mich überlegen, wie könnte man das verhindern.... hmmm... konsequente Moderation ? Ich weiß ein völlig neues Konzept. Lieber sperrt man unliebsame user wie boccia, brady, DA mal eben für 3 Monate....
#
Taunusabbel schrieb:

Lass mich überlegen, wie könnte man das verhindern.... hmmm... konsequente Moderation ? Ich weiß ein völlig neues Konzept. Lieber sperrt man unliebsame user wie boccia, brady, DA mal eben für 3 Monate....

Na und. Steck sie in einen Sack, Knüppel druff und es trifft immer den Richtigen.
#
Taunusabbel schrieb:

Lass mich überlegen, wie könnte man das verhindern.... hmmm... konsequente Moderation ? Ich weiß ein völlig neues Konzept. Lieber sperrt man unliebsame user wie boccia, brady, DA mal eben für 3 Monate....

Na und. Steck sie in einen Sack, Knüppel druff und es trifft immer den Richtigen.
#
concordia-eagle schrieb:  


Taunusabbel schrieb:
Lass mich überlegen, wie könnte man das verhindern.... hmmm... konsequente Moderation ? Ich weiß ein völlig neues Konzept. Lieber sperrt man unliebsame user wie boccia, brady, DA mal eben für 3 Monate....


Na und. Steck sie in einen Sack, Knüppel druff und es trifft immer den Richtigen.

Wen jetzt, die Mods ? Oder die 3 Querulanten ?
#
Sehr gut!

Kritik an der Moderation - sperren
Aufruf zur Gewalt - sperren
Unbefugt Rumalbern - sperren

Ein dreifach Hoch auf diese Moderatoren. Hoch. Hoch. Hoch.

DA
#
Welcher User bekommt jetzt eine PN?
CE?
Taunusabbel?
#
Welcher User bekommt jetzt eine PN?
CE?
Taunusabbel?
#
Egal. Alle in einen Sack und, ach ne, das darf man nicht schreiben...

DA
#
Sehr gut!

Kritik an der Moderation - sperren
Aufruf zur Gewalt - sperren
Unbefugt Rumalbern - sperren

Ein dreifach Hoch auf diese Moderatoren. Hoch. Hoch. Hoch.

DA
#
Würde mich mal interessieren welche Grenze gemeint ist. Und hier ist immer noch freie Meinungsäußerung angesagt. Und wenn jemand die Mods kritisiert, dann müssen sie damit leben. So ist das halt. Und eine "Moderation" im herkömmlichen Sinne wird hier eh nicht mehr betrieben.
#
Die einzige Grenze, die hier erreicht ist, ist die der Vernunft. Einfach nur noch lächerlich. Man stelle sich einmal vor, es würde da, wo es notwendig ist so rigoros moderiert. Wenn Brady, Boccia oder ich jedoch etwas schreiben, dauert es nur Sekunden bis jemad zu Stelle ist um vollkommen grundlos und außerhalb jeglichen objektiven Rechts wie auch der eigenen Netiquette zu reagieren.

DA
#
Jetzt mal ganz ohne Polemik oder Sarkasmus.

Seit Monaten wird mit Euch (Mods) das Gespräch gesucht, weil niemand mehr versteht nach
welchen Richtlinien hier moderiert wird. Und zwar nicht nur von den notorischen Nörglern wie uns, sondern auch von durchaus vernünftigen Menschen wie CE z.B.
Das wird von Euch entweder komplett ignoriert, oder es wird ein "Modentscheidungen werden nicht diskutiert" hingerotzt.
Und dann wundert Ihr Euch, bzw. reagiert pampig wenn der Ton von userseite her schärfer, polemischer oder sonstwas wird ? Ernsthaft ?

Es wird wirklich Zeit für das angekündigte Treffen, ansonsten geht das hier noch weiter den Bach runter. Und es wird Zeit, dass Ihe Euch endlich auch mal hinterfragt und Euch überlegt ob an der Kritik nicht vielleicht etwas dran sein könnte.
#
Jetzt mal ganz ohne Polemik oder Sarkasmus.

Seit Monaten wird mit Euch (Mods) das Gespräch gesucht, weil niemand mehr versteht nach
welchen Richtlinien hier moderiert wird. Und zwar nicht nur von den notorischen Nörglern wie uns, sondern auch von durchaus vernünftigen Menschen wie CE z.B.
Das wird von Euch entweder komplett ignoriert, oder es wird ein "Modentscheidungen werden nicht diskutiert" hingerotzt.
Und dann wundert Ihr Euch, bzw. reagiert pampig wenn der Ton von userseite her schärfer, polemischer oder sonstwas wird ? Ernsthaft ?

Es wird wirklich Zeit für das angekündigte Treffen, ansonsten geht das hier noch weiter den Bach runter. Und es wird Zeit, dass Ihe Euch endlich auch mal hinterfragt und Euch überlegt ob an der Kritik nicht vielleicht etwas dran sein könnte.
#
Das Treffen wird stattfinden. Dauert nicht mehr so lange.
#
Jetzt mal ganz ohne Polemik oder Sarkasmus.

Seit Monaten wird mit Euch (Mods) das Gespräch gesucht, weil niemand mehr versteht nach
welchen Richtlinien hier moderiert wird. Und zwar nicht nur von den notorischen Nörglern wie uns, sondern auch von durchaus vernünftigen Menschen wie CE z.B.
Das wird von Euch entweder komplett ignoriert, oder es wird ein "Modentscheidungen werden nicht diskutiert" hingerotzt.
Und dann wundert Ihr Euch, bzw. reagiert pampig wenn der Ton von userseite her schärfer, polemischer oder sonstwas wird ? Ernsthaft ?

Es wird wirklich Zeit für das angekündigte Treffen, ansonsten geht das hier noch weiter den Bach runter. Und es wird Zeit, dass Ihe Euch endlich auch mal hinterfragt und Euch überlegt ob an der Kritik nicht vielleicht etwas dran sein könnte.
#
Ich will mich jetzt nicht mit einer Gegenmeinung mit euch streiten, ich verstehe auch so manche Mod-Entscheidung oder -Linie nicht. Aber versetzen wir uns doch in die Lage der anderen Seite...

Warum sollten die Mods denn in der reinen Kosten-Nutzen-Rechnung noch etwas ändern oder entgegen kommen? Wir hatten hier früher mal ca. 1000 aktive User, davon sind 600-700 mittlerweile weg und die kommen selbst bei exzellenter Moderation nach Euren Vorstellungen nicht mehr zurück. Maximal ein paar wenige und vllt. schreiben ein paar ein paar Beiträge mehr und das wird dann vom generellen Abgesang von Foren auch noch aufgefressen.

Von den restlichen 300-400 schreiben hier im KLA vllt. 10-15 überhaupt so etwas wie Kritik an der Moderation. Die anderen juckt es nicht (unkritische Masse) oder sie muss es nicht jucken, weil sie gar nicht von Moderation betroffen ist. Und diese anderen werden auch vermutlich nicht das Forum aus Moderationsgründen verlassen.

Kurzum: Es hat einfach kaum noch Auswirkungen, wenn man Eure Kritik ignoriert und die, die dann entnervt aufgeben, stören auch nicht mehr (noch so ein Vorteil). Es bedeutet aber Aufwand, auf Eure Kritik einzugehen und noch mehr Aufwand, sich zu hinterfragen oder etwas zu ändern. Vor fünf bis zehn Jahren waren noch viele Mods hier unterwegs, die die Anfangsstunden des Forums miterlebt und die Gemeinschaft mit aufgebaut haben, da waren noch moralische Gründe da, auf Kritiker eingehen zu wollen. Aber heute?

Ich glaube einfach nicht, dass Ihr irgendwas mit Euren Beiträgen hier noch ändern werdet, weil die Gegenseite keinen größeren Schaden zu erwarten hat, wenn Sie nicht darauf eingeht.
#
Jetzt mal ganz ohne Polemik oder Sarkasmus.

Seit Monaten wird mit Euch (Mods) das Gespräch gesucht, weil niemand mehr versteht nach
welchen Richtlinien hier moderiert wird. Und zwar nicht nur von den notorischen Nörglern wie uns, sondern auch von durchaus vernünftigen Menschen wie CE z.B.
Das wird von Euch entweder komplett ignoriert, oder es wird ein "Modentscheidungen werden nicht diskutiert" hingerotzt.
Und dann wundert Ihr Euch, bzw. reagiert pampig wenn der Ton von userseite her schärfer, polemischer oder sonstwas wird ? Ernsthaft ?

Es wird wirklich Zeit für das angekündigte Treffen, ansonsten geht das hier noch weiter den Bach runter. Und es wird Zeit, dass Ihe Euch endlich auch mal hinterfragt und Euch überlegt ob an der Kritik nicht vielleicht etwas dran sein könnte.
#
Taunusabbel schrieb:

Und zwar nicht nur von den notorischen Nörglern wie uns, sondern auch von durchaus vernünftigen Menschen wie CE z.B.

Ich verweise hier nochmals auf lesenswerte Beiträge von pipapo, Andy oder kreuzbuerger zu diesem Thema.

Das sind User, die hier seit Ewigkeiten dabei waren und lange moderiert haben, und dies nach allgemeinem Feedback auch erfolgreich (jedem kann mans schliesslich nicht recht machen).

Das waren zusammen mit paar anderen auch User, die mir als Vorbild dienten, was die Ausübung des Mod-Amtes anging, gerade weil sie mMn die Balance zwischen herzhaftem Moderieren und Verhältnismässigkeit/Fingerspitzengefühl beherrschten. Letzteres vermiss ich mittlerweile leider häufig.  
#
Das Treffen wird stattfinden. Dauert nicht mehr so lange.
#
Wie ist denn da die Planung angedacht? Wird das dann, wie bspw. beim letzten Treffen, vorher öffentlich kommuniziert mit entsprechender Teilnahmemöglichkeit oder geht das von vornherein nur an einen Inner Circle zzgl. Dauermotzfraktion?

Irgendwie wird mir hier schon wieder zu viel von verschiedenen Seiten "Ja, es wird etwas geben demnächst" oder "es wird niemals etwas geben was man so hört" nebulös rumgemunkelt
#
Ich will mich jetzt nicht mit einer Gegenmeinung mit euch streiten, ich verstehe auch so manche Mod-Entscheidung oder -Linie nicht. Aber versetzen wir uns doch in die Lage der anderen Seite...

Warum sollten die Mods denn in der reinen Kosten-Nutzen-Rechnung noch etwas ändern oder entgegen kommen? Wir hatten hier früher mal ca. 1000 aktive User, davon sind 600-700 mittlerweile weg und die kommen selbst bei exzellenter Moderation nach Euren Vorstellungen nicht mehr zurück. Maximal ein paar wenige und vllt. schreiben ein paar ein paar Beiträge mehr und das wird dann vom generellen Abgesang von Foren auch noch aufgefressen.

Von den restlichen 300-400 schreiben hier im KLA vllt. 10-15 überhaupt so etwas wie Kritik an der Moderation. Die anderen juckt es nicht (unkritische Masse) oder sie muss es nicht jucken, weil sie gar nicht von Moderation betroffen ist. Und diese anderen werden auch vermutlich nicht das Forum aus Moderationsgründen verlassen.

Kurzum: Es hat einfach kaum noch Auswirkungen, wenn man Eure Kritik ignoriert und die, die dann entnervt aufgeben, stören auch nicht mehr (noch so ein Vorteil). Es bedeutet aber Aufwand, auf Eure Kritik einzugehen und noch mehr Aufwand, sich zu hinterfragen oder etwas zu ändern. Vor fünf bis zehn Jahren waren noch viele Mods hier unterwegs, die die Anfangsstunden des Forums miterlebt und die Gemeinschaft mit aufgebaut haben, da waren noch moralische Gründe da, auf Kritiker eingehen zu wollen. Aber heute?

Ich glaube einfach nicht, dass Ihr irgendwas mit Euren Beiträgen hier noch ändern werdet, weil die Gegenseite keinen größeren Schaden zu erwarten hat, wenn Sie nicht darauf eingeht.
#
Der LDKler würde sagen, dein Einwand ist ökonomistisch, da er sich in einer reinen Aufwand/Ertrag Rechnung verliert und den ideellen Wert des Forums und des Miteinanders vernachlässigt.

Gemaess der modernen Interpretation eines Fussballvereins hast du aber vermutlich völlig recht. Ich will das dem Gros der Mods aber nicht pauschal unterstellen, da ich glaube, dass sie sehr wohl aus Idealismus agieren. Aber stilistisch eben, sagen wir mal, seltsam, in manchen Fällen. Ich kann eigentlich nur jedem Mod raten, sich in paar freien Minuten ausgiebig den historischen Fällen zu widmen und sich zwecks Inspiration ein paar Tricks und Kniffe abzuschauen (nein, nicht von mir, aber den Feiglings, pipapos usw.)
#
Gude Urna,

Frage...was wäre passiert wenn boccia oder ich folgendes geschrieben hätten:
http://community.eintracht.de/forum/diskussionen/125466?page=12#4580868
#
Gude Urna,

Frage...was wäre passiert wenn boccia oder ich folgendes geschrieben hätten:
http://community.eintracht.de/forum/diskussionen/125466?page=12#4580868
#
Hier wird auch nach Vorstrafenregister moderiert. Da ist jeder Halbverstoß von Dir automatisch eine dreimonatige Sperre wert.
#
Jetzt mal ganz ohne Polemik oder Sarkasmus.

Seit Monaten wird mit Euch (Mods) das Gespräch gesucht, weil niemand mehr versteht nach
welchen Richtlinien hier moderiert wird. Und zwar nicht nur von den notorischen Nörglern wie uns, sondern auch von durchaus vernünftigen Menschen wie CE z.B.
Das wird von Euch entweder komplett ignoriert, oder es wird ein "Modentscheidungen werden nicht diskutiert" hingerotzt.
Und dann wundert Ihr Euch, bzw. reagiert pampig wenn der Ton von userseite her schärfer, polemischer oder sonstwas wird ? Ernsthaft ?

Es wird wirklich Zeit für das angekündigte Treffen, ansonsten geht das hier noch weiter den Bach runter. Und es wird Zeit, dass Ihe Euch endlich auch mal hinterfragt und Euch überlegt ob an der Kritik nicht vielleicht etwas dran sein könnte.
#
Taunusabbel schrieb:

Jetzt mal ganz ohne Polemik oder Sarkasmus.

Danke dafür!

Seit Monaten wird mit Euch (Mods) das Gespräch gesucht, weil niemand mehr versteht nach
welchen Richtlinien hier moderiert wird. Und zwar nicht nur von den notorischen Nörglern wie uns, sondern auch von durchaus vernünftigen Menschen wie CE z.B.

"Niemand" ist so nicht richtig. Nur weil sich viele User nicht öffentlich äußern, ist es nicht so, dass es sie nicht gibt. Viele sind genervt von den immer gleichen Nörglern und das ist kein subjektives Empfinden, sondern belegt durch die Rückmeldung eben dieser User.

Und selbst sonst vernünftige User wie C-E haben in der Vergangenheit Beiträge gepostet, die absolut so nicht geeignet und auch wohl nicht gedacht waren, eine konstruktive Diskussion führen zu können.

Das wird von Euch entweder komplett ignoriert, oder es wird ein "Modentscheidungen werden nicht diskutiert" hingerotzt.

Jeder User der gesperrt oder ermahnt wird, erhält eine PN mit Begründung. Oft genug folgt dann noch ein PN Dialog mit dem jeweiligen User, in dem dann mit ihm ausführlich diskutiert wird.

Und dann wundert Ihr Euch, bzw. reagiert pampig wenn der Ton von userseite her schärfer, polemischer oder sonstwas wird ? Ernsthaft ?

Nein, da es immer wieder die selben User sind, die sich im Ton vergreifen, drohen, beleidigen, wundert es mich nicht. Aber es ist eben nur ein kleiner Teil der User, die zugegeben in einer hohen Schlagzahl posten.

Es wird wirklich Zeit für das angekündigte Treffen, ansonsten geht das hier noch weiter den Bach runter. Und es wird Zeit, dass Ihe Euch endlich auch mal hinterfragt und Euch überlegt ob an der Kritik nicht vielleicht etwas dran sein könnte.

Ich bin an so gut wie jedem Spieltag vorm Museum und man kann mich da persönlich treffen und sprechen. Dort habe ich schon einige User kennen gelernt und die mich. Dort wurde durchaus auch kritisch miteinander gesprochen. Den allermeisten hat man angemerkt, dass es ihnen ums Forum und um die Eintracht geht. Dies liest sich dann auch hier im Forum so. Bei einigen Usern, die hier oft und ständig nur gegen die Moderation, gegen die Eintracht oder deren Verantwortliche "schießen" habe ich den Eindruck, dass es denen nur um sich selbst geht. Um ihr virtuelles Ego. Bislang hat sich noch keine Gelegenheit ergeben um festzustellen, ob ich mit diesem Eindruck richtig liege oder ob ich mich täusche. Ist bei einigen auch schwierig, da die eben nur virtuell einen ****** in der Hose haben.
#
so langsam ist für einen menschen, der hier nicht seit jahre häufig unterwegs ist, doch überhaupt nicht mehr nach zu vollziehen was hier überhaupt läuft.

meine sicht: ich kann nur noch teilweise nach vollziehen wer warum gesperrt und gelöscht wird. andererseits sind hier auch "spürhunde" unterwegs, deren einzige tagesbeschäftigung darin zu bestehen scheint, den mods fehlverhalten nach zu weisen. was die genau wollen ist für mich genauso wenig nachvollziehbar. einmal wollen sie "gleichbehandlung", dann wieder gesonderte rechte, ich erinnere da mal an die diskussion um das wort depp. ich denke es geht nicht nur mir so, dass das ziemlich häufig einfach nur als gewolltes stören ankommt. mal wird gemeckert weil gesperrt wird, manchmal wil nicht gesperrt wird, beim löschen ist es ähnlich.

und das hat Werner ja ziemlich genau beschrieben, was soll es den forenbetreiber interessieren wenn 10-15 leute zwar mit der anzahl von beiträgen ziemlich weit vorne liegen, die aber weder tatsächlich auf eine verbesserung angelegt sind noch in irgend einer diskussion weiter helfen. je nach eigener tagesform finde ich das langweilig, nervig oder lustig, hilfreich finde ich es nie. ein frage wird beantwortet, dann wird die nächste frage nachgeschoben usw, usw. irgendwann wird dann bestimmten usern nicht mehr geantwortet. habe ihr euren kindern immer antworten gegeben wenn sie mit euch das beliebte "warum?" spiel gespielt haben? da habe ich meine zweifel.

ich glaube auch, dass von denjenigen die vielleicht als mods in frage kämen, keiner ernsthaft lust hat sich von vorne herein in die rolle des bösewichts drängen zu lassen. dieses "wir" und "die" hat nämlich mittlerweile eine eigendynamik die voraussetzt, dass man die bereitschaft hat sich von morgens bis abends von x gleichen beiträgen terrorisieren zu lassen um dann, wenn man antwortet, die tür zu nächsten fragen zu öffnen. wenn man noch andere lebensinhalte als das forum hat verbrennt man damit sinnfrei lebenszeit. und wenn man dann, vielleicht auch auf anraten anderer mods, durchgreift, dann gehört man direkt zu den bösen.

ich glaube es gibt einige user deren ansprüchen dieses forum niemals gerecht werden wird und einige mods denen eine klare linie fehlt, vielleicht auch weil es schwierig ist eigene vorstellungen immer durch zu setzen wenn man im team arbeitet. aber es gibt auch leute die sich jetzt die alten mods zurück wünschen und die offensichtlich vergessen haben, dass eine nicht unähnliche situation hier im forum vor jahren schon einmal zu einem mod-streik geführt hat. schon damals waren einige user massiv auf konfrontationskurs mit den mods, so neu ist das alles also nicht. und die "bösen" mods von früher werden dann erwähnt um auf die "bösen" mods von heute hin zu weisen. und die kritiker von damals sind zum teil auch noch da.
#
so langsam ist für einen menschen, der hier nicht seit jahre häufig unterwegs ist, doch überhaupt nicht mehr nach zu vollziehen was hier überhaupt läuft.

meine sicht: ich kann nur noch teilweise nach vollziehen wer warum gesperrt und gelöscht wird. andererseits sind hier auch "spürhunde" unterwegs, deren einzige tagesbeschäftigung darin zu bestehen scheint, den mods fehlverhalten nach zu weisen. was die genau wollen ist für mich genauso wenig nachvollziehbar. einmal wollen sie "gleichbehandlung", dann wieder gesonderte rechte, ich erinnere da mal an die diskussion um das wort depp. ich denke es geht nicht nur mir so, dass das ziemlich häufig einfach nur als gewolltes stören ankommt. mal wird gemeckert weil gesperrt wird, manchmal wil nicht gesperrt wird, beim löschen ist es ähnlich.

und das hat Werner ja ziemlich genau beschrieben, was soll es den forenbetreiber interessieren wenn 10-15 leute zwar mit der anzahl von beiträgen ziemlich weit vorne liegen, die aber weder tatsächlich auf eine verbesserung angelegt sind noch in irgend einer diskussion weiter helfen. je nach eigener tagesform finde ich das langweilig, nervig oder lustig, hilfreich finde ich es nie. ein frage wird beantwortet, dann wird die nächste frage nachgeschoben usw, usw. irgendwann wird dann bestimmten usern nicht mehr geantwortet. habe ihr euren kindern immer antworten gegeben wenn sie mit euch das beliebte "warum?" spiel gespielt haben? da habe ich meine zweifel.

ich glaube auch, dass von denjenigen die vielleicht als mods in frage kämen, keiner ernsthaft lust hat sich von vorne herein in die rolle des bösewichts drängen zu lassen. dieses "wir" und "die" hat nämlich mittlerweile eine eigendynamik die voraussetzt, dass man die bereitschaft hat sich von morgens bis abends von x gleichen beiträgen terrorisieren zu lassen um dann, wenn man antwortet, die tür zu nächsten fragen zu öffnen. wenn man noch andere lebensinhalte als das forum hat verbrennt man damit sinnfrei lebenszeit. und wenn man dann, vielleicht auch auf anraten anderer mods, durchgreift, dann gehört man direkt zu den bösen.

ich glaube es gibt einige user deren ansprüchen dieses forum niemals gerecht werden wird und einige mods denen eine klare linie fehlt, vielleicht auch weil es schwierig ist eigene vorstellungen immer durch zu setzen wenn man im team arbeitet. aber es gibt auch leute die sich jetzt die alten mods zurück wünschen und die offensichtlich vergessen haben, dass eine nicht unähnliche situation hier im forum vor jahren schon einmal zu einem mod-streik geführt hat. schon damals waren einige user massiv auf konfrontationskurs mit den mods, so neu ist das alles also nicht. und die "bösen" mods von früher werden dann erwähnt um auf die "bösen" mods von heute hin zu weisen. und die kritiker von damals sind zum teil auch noch da.
#
peter schrieb:

dass eine nicht unähnliche situation hier im forum vor jahren schon einmal zu einem mod-streik geführt hat.

Ach der Klassiker...

http://community.eintracht.de/forum/9/diskussionen?page=49

Etwa da...

http://community.eintracht.de/forum/diskussionen/85287
http://community.eintracht.de/forum/diskussionen/85334



Teilen