Avatar profile square

BG-On

2004

#
gelnhausen schrieb:
Ich glaube nicht, dass unser SPiel verlegt wird...

Da wird die Polizei ein Mitspracherecht haben...

Sonntag spielt Trier bei der 2. vom FSV und die bringen auch immer Leute mit

In Darmstadt ist das Hochsicherheitsspiel gegen die Kogge

In Mannhem kommt es zum Derby gegen den FCK II

Und der FCK hat Heimspiel gegen 1860


Und bei FCK gegen 1860 muss viel Polizei sein damit die sich nicht kaputt kuscheln?


Das Mannheim Spiel dürfte die Polizei hier auch wenig interessieren, da BaWü. Höchstens die Bundespolizei für die Bahnhöfe, da dürfte aber genug Personal da sein.

Wenn es Spiele zu beachten gäbe dann von Darmstadt und dem FSV.


Ich frage mich eh warum der DFB unser Spiel am Samstag-Abend platziert hat. Dass es um zu Zeigen "Wir machen was" kann ich mir nicht vorstellen, das Top-Spiel ist das weltweit am meisten übertragendste Spiel, und damit keine gute Werbung für die BuLi wenn das Stadion fast leer ist.

Von den ganzen Anti-DFB "Gesängen" zur besten Sendezeit ganz zu schweigen. Aber vllt wird da ja was am Ton gemacht...


#
ThorstenH schrieb:
Hab aus Spaß mal bei den anderen Bundesligisten nachgeschaut.

Wirklich ausnahmslos nehmen die gegen die Bauern und gegen Dortmund  extreme Topzuschläge. Kartenpreise von 40-70€ für Sitzplätze sind da normal.
Einige Bundesligisten nehmen dann halt auch noch Topzuschläge bei regionalen Derbies.  


Sag ich ja. Und haben Fans von den beiden Vereinen automatisch mehr Geld, weil Ihr Verein Erfolg hat?

Wobei man drüber Streiten kann ob die Bauern Fans haben, aber das ist ein anderes Thema...
#
Hab gehört in Bremen gibts bald ne neue Stadion-Wurst  
#
Ich finde die Idee gar nicht mal so schlecht.

Und man hat schon genug Beispiele in der BuLi gesehen, wo man gar nicht gemerkt hat dass der Ersatz-Keeper im Tor ist.

Ich finde auch dass es bei manchen Gegner einen Torwart braucht der anders ist. Quasi bei einm Gegner brauchst du eher ein Torwart der mitspielt, eher nach draußen geht. Und bei anderen wieder einen eher ruhigeren...

Aber egal wies gemacht wird, am Ende ist eh Oka wieder die Nr. eins. Wie immer...  ,-)
#
Wehrheimer_Adler schrieb:
Generell gibt es in Deutschlaand - im Gegensatz zu Österreich - keine Halterhaftung. Der Halter ist zur Nennung des Fahrers / Fahrzeugführers verpflichtet, insofern eine Ordnungswidrigkeit vorliegt.
Bei Verweigerung der Nennung wird ggf. die Führung eines Fahrtenbuchs auferlegt.


Allerdings exestiert eine Halterhaftung, zumindest in Deutschland, bei Parkverstößen.

In diesem Fall wird die Stvo aber ja gar nicht angewandt. Deswegen eine berechtigte Frage ob hier eine Halterhaftung möglich ist.

Ein Fahrtenbuch ist zwar rein theoretisch möglich, wird bei so kleinen Dingen aber eigentlich nie angewandt. Erst wenn man versucht sich durch "Keine Ahnung wer gefahren ist" vor Punkten & Fahrverbote zu schützen.
#
Dass wir uns tierisch freuen würden wenn die Eintracht wieder oben mitspielt müssen wir hier glaub nicht diskutieren.  

Das vllt. auch dann viele gerne höhere Ticket-Preise in Kauf nehmen kann ich mir auch vorstellen, manche können es aber auch einfach nicht, und denen soll dann der Gang ins Stadion verwehrt bleiben?
#
Basaltkopp schrieb:

Und dafür kommen andere billiger rein. Die Dortmunder werden sich schon nicht erschießen, weil sie ein paar Euro mehr abdrücken müssen.

Du solltest Dich Dortmunderversteher nennen      


Das war ein Beispiel. Betrifft die Bayern-"Fans" genauso, nur sehe ich die nicht als Fans an und gönn denen das fast.

Dortmund ist mir durchaus symphatisch.

Ich finde es aber erschreckend dass in einer Zeit wo die Fans Aktionen ("Kein Zwanni" usw.) starten dass der Fußball bezahlbar bleibt, solche Zuschläge auch noch als gut befunden werden.

Vor allem dann noch von Leuten wie dir, die eh nicht mehr in Stadion gehen können/dürfen/wollen, die es also gar nicht betrifft, in keinster Weise.

Das sind die selben Leute die sagen dass der Sprit noch viel zu günstig ist, denn ich fahr ja kein Auto.

Es ist ja nicht so dass Bayern/Dortmund/ usw. Fans nur in Frankfurt mehr zahlen müssen, sondern nur überall. Nur weil ihr Team jetzt als "Top-Team" gilt, das ist dem eigenen Konto aber ziemlich egal.

"In den Farben getrennt, in der Sache vereint" sollte nicht nur bei Stadionverboten, Pyro usw. gelten, sondern auch bei den immer weiter steigenden Ticket-Preisen, dass wird wohl hier vergessen.

Wie gesagt, wenn die Eintracht in ein paar Jahren vllt. wieder als "Top-Team" gilt, wird hier bestimmt gejubelt dass man plötzlich mindestens 10€ pro Person mehr auswärts zahlen darf. Und 10 € Aufschlag ist noch wenig gemessen. Der HSV hat gegen Bremen schonml bis zu 109€ pro Karte hinbekommen.

Immer bedenken dass wir auch woanders spielen und wir dort die Eintracht auch in Zukunft zu normalen Preisen sehen wollen...
#
Echt traurig dass es manche echt gut finden dass es Topspiel-Zuschläge usw. gibt.

Es betrifft doch auch die Gästefans, und haben BVB-Fans automatisch mehr Geld weil ihr Verein gerade Erfolg hat? Wohl eher nicht...

Wie groß hier wohl der Aufschrei wäre wenn die Eintracht plötzlich Meister wird, und nächste Saison plötzlich die Auswärts-Ticket-Preise rapide steigen... Weil ein Spiel mit der Eintracht plötzlich ein "Top-Spiel" ist...
#
mickmuck schrieb:
tani1977 schrieb:
da bin ich mal froh,klein  zu sein..mir passt gr.164...und somit spar ich etwas..juhuu


bei dir steht dann krombacher fassbrause drauf    


soviel ich weis gibt es die Werbung nur in den Jugendmannschaften.

Die Kinder-Größen die es zu Kaufen gibt haben ganz normal Krombacher drauf. Die Kids wären glaub ich auch nicht so begeistert wenn ihre Stars andereTrikot hätten als sie selbst.

Gibt es eigtl. schon Fotos vom Trikot mit "Fassbrause" Werbung?
#
Asolute geile Aktion von Bruno. Musste so lachen  

Und mit der Champions League-Klausel. Bin ja eh der Meinung wenn es die Lauterer schaffen direkt nachm Aufstieg Meister zu werden, dann kann das die Eintracht erst recht  
#
peter schrieb:
ein gedankenspiel:

die eintracht zieht vor ein ziviles gericht und bekommt recht: die teilweise aussperrung und die geldstrafe sind nicht zulässig, da die eintracht ihren pflichten zu 100% nach gekommen ist.

daraufhin argumentieren dfb und dfl dahin gehend, dass selbst bei ausreichender kontrolle durch die vereine "randale" nicht ausgeschlossen werden kann und deswegen stehplätze in sitzplätze umgewandelt werden müssten um das risiko "problemfans" überhaupt minimieren zu können.

habe ich mich da in einen gedanken verrannt oder ist das gar nicht so abwegig? in dem fall wäre die urteilsbegründung des sportgerichts ein pyrrhussieg.


Ich glaube dass wir von DFB/DFL in der Hinsicht "Stehplatz-Verbot" nicht viel zu befürchten haben. Eher von der Politik.

Ich glaube es ist ein riesen Vorteil, zumindest aktuell, dass der Rauball gleichzeitig Präsident von der DFL ist und vom BVB. Und der wird mit Sicherheit für die Südtribüne, die Europaweit bekannt ist, kämpfen.
#
bernie schrieb:



Und wo soll das stehen?

Die Wahl der Rückennummern unterliegt bestimmten Einschränkungen. International sind grundsätzlich nur maximal zweistellige Rückennummern erlaubt. Eine Ausnahme machte die FIFA für Andreas Herzog in seinem 100. Länderspiel, das er mit der Rückennummer 100 bestreiten durfte. Bei internationalen Turnieren wie Weltmeisterschaften oder Europameisterschaften sind seit 2008 fortlaufende Rückennummern vorgeschrieben. Die Deutsche Fußball Liga legt den Vereinen der Fußball-Bundesliga und 2. Fußball-Bundesliga grundsätzlich nahe, eine durchgehende Nummerierung der Rückennummern vorzunehmen, so dass die höchste Rückennummer in Relation zur tatsächlichen Größe des Spielerkaders steht. Ein Verbot für hohe Rückennummern gibt es jedoch nicht. Mit der Rückennummer „77“ trug Andreas Görlitz in Diensten des Karlsruher SC während der Saison 2007/2008 die höchste jemals vergebene Rückennummer im deutschen Profifußball.
Quelle http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCckennummer#Zur.C3.BCckgezogene_R.C3.BCckennummern

Auch auf den Seiten der DFL habe ich nichts gefunden dass Rückennummer über 40 verboten sind.



Irgendwo muss es eine Richtlinie geben. Perisic vom BVB durfte letzte Saison nämlich nicht seine 44 bekommen, da Nummern über 40 prinzipiell nicht mehr zugelassen werden. Ausnahmen gibts nur für Spieler die schonmal eine so hohe Nummer in der Bundesliga hatten.

Deswegen hatte Perisic in der BuLi die 14, in der Champions League die 44.
#
grabi71 schrieb:
Um diese Art der Sportgerichtsbarkeit ad absurdum zu führen, habe ich folgende, einfache Idee: für das Auswärtsspiel z.B. gegen Bayern kaufen wir uns ein Bayern-Hütchen und meinetwegen auch noch einen Schal dazu und machen im Bayern Block ordentlich Randale, natürlich ohne jemand in Gefahr zu bringen oder Sachen zu beschädigen - wenn den Bayern dan für das nächste Spiel halbleere Ränge drohen, wird man beim DFB die Sache gaaaanz schnell anders sehen....


Also beim großen Rundumschlag kurz nach der Saison wurden selbst den Bayern angedroht beim nächsten Mal einen Fan-Ausschluß zu bekommen, dies wurde selbst dem BVB angedroht dass die Süd beim nächsten Vorfall leer bleibt.

Der DFB hat einfach inzwischen die Kontrolle verloren und die Strafen wurden viel zu früh, viel zu hoch gedonnert.

Die Strafen sind generell lächerlich. Aber es hat seine Gründe warum die Eintracht etwas härter bestraft wird als die Bayern, der BVB oder sonst wer. Wir sind beim Sportgericht nicht gerade unbekannt, dass muss man trotz Fan-Brille auch einsehen.

Ich hoffe aber dass Bruchhagen sein Wort hält und bis zur letzten Instanz geht.
#
SemperFi schrieb:
Blablablubb schrieb:
Was sind denn eigentlich die nächsten Instanzen, wenn das heute wieder nichts gebracht hat?

Wie viele Stationen sind es noch bis zum CAS (Internationaler Sportsgerichtshof).


Wenn ich mich nicht irre, kommt das direkt als nächstes, da wir in Deutschland nicht sowas wie ein nationales Sportgericht besitzen, ergo der DFB die höchste nationale Instanz im Fussball ist.


Das war jetzt das DFB-Sportgericht, nächste Instanz ist dann das DFB-Bundesgericht. Binnen einer Woche muss die Eintracht Berufung einlegen.
#
°o° schrieb:
Bei eienr EM/WM/Europapokal etc. gibt es KEINE Stehplätze. Respektive sitzen dann eben auch die, die vielleicht sonst stehen.

Ich habe auch schon randalierende Fans gesehen, die die Schalen der Sitzplätze rausgetreten haben, aber man muss ehrlich genug sein, dass die meiste "Shice" aus den Stehplätzen kommt.



das wäre in der Bundesliga aber auch net anders wenn die Stehplatze abgeschafft werden würde.

Außer man erhöht einfach die Ticket-Preise wie in England, dort hat nämlich nicht die Stehplatz-Abschaffung dafür gesorgt dass die Randalen zurückgingen, sondern weil durch die massive Erhöhung der Tickets gleich ganze Völker-Schichten ausgetauscht wurden.

Die Stimmung ist aber auch dementsprechend...

Bestes Beispiel waren die zwei London-Spiele gegen den BVB letzte Saison, in den englischen Medien war fast nichts von den Spielen zu lesen sondern nur über die Dortmunder Fans, und dass sie so eine Stimmung bei sich vermissen.
#
DerNeuAnfang schrieb:

Oh man, Du checkst es echt nicht... hier gehts in keinem Fall um eine Rechtfertigung!!! Es geht hier um die Verhältnismässigkeit wie etwas hochgepusht wird, was man in zig anderen Sportarten in Deutschland auch sieht. Ein Beispiel was ich hier schon einmal erwähnt habe, ist der letzte Römer-Besuch unserer Mannschaft nach dem Aufstieg. Da haben auch zig Bengalos auf dem Römerplatz gebrannt. Die FNP schrieb daraufhin einen Tag später von "Freundenfeuern"....   .... Wochen davor war es Gewalt und man schadet der Mannschaft..... Ja was denn jetzt?!?...  
Und nochmal, hier geht es nicht um Rechtfertigung!!! Nusskopp....  



nicht nur die FNP. Selbst die Bild schrieb "Freudenfeuer", die sonst die letzte Monaten Pyro immer mit Randalen und Chaoten gleichsetzt...


http://www.bild.de/regional/frankfurt/eintracht-frankfurt/eintracht-auf-dem-roemer-balkon-24009718.bild.html

Es müsste doch eigtl. jedem klar sein dass dies aktuell von den Medien nur hochgepusht wird. Pyros gibt es seit Jahrzehnten in den Stadien, aber plötzlich ist es das schlimmste auf der welt. Ich würde sogar fast sagen es wird erst seit dem Pokalspiel BVB-Dynamo so brutal hochgespielt, als es auch die 80 Jährigen Rentner im ARD sahen..

Und das die Gewalt zunimmt ist auch totaler Quatsch, aller höchstens die Polizei-Gewalt, dies sogar mit hoher Sicherheit.

Wie ich noch klein war hat mein Vater schon zu mir gesagt dass er mich zu gewissen Spielen nicht mitnehmen würde, weil es zu gefährlich wäre. Und ich erinner mich noch so an manche Geschichten die mein Vater von seinen Stadion-Gängen erzählt hat. Da ist das heute, selbst wenn es zu Randalen kommt, ein Kindergeburtstag,
#
arti schrieb:


ist halt die frage, ob sich auch nur einer, das neue trikot kauft.

Trikot, flock und versand macht fast 80 euro (keine ahnung wie teuer jetzt genau). Fuer 34 spiele. Ich werds mir bestimmt nicht kaufen, in 12 monaten als reduzierte ware vielleicht.


die gefahr besteht wohl immer, und bei jedem verein. ich finde es sogar recht normal dass es jedes Jahr ein neues gibt, finde das bei Eintracht/Jako eh etwas blöde. Aber irgendein neues trikots gibts auch da eigtl. immer, und wenns das Away & Ausweich ist.

ich glaube die anzahl die sich kein neues trikot kaufen weil es nächstes jahr wieder ein neues geben wird, sind nicht wirklich nennenswert.

Und dass es nächste Saison wieder ein neues gibt stand doch auch schon davor fest, oder? Soll doch ein Voting geben...
#
eigtl. jemand ne idee wie man die folie vorne abbekommt ohne das trikot zu zerstören? ^^
#
Bibo0815 schrieb:
Wo kommen denn die Spielernamen hin??? Über der Nummer ist ja kaum noch "Kasten".


Guck mal genauer hin. Durch die fehlenden Namen ist alles weiter oben. Nach unten hin ist ne menge platz.
#
es ist eher eine Schande dass man in Deutschland, im Land der Biere (und dem Ebbelwoi smile: darüber diskutieren muss ob man für alkoholfreies Bier werben soll.

Ich erinner mich mal an Auswärtsspiel wos kein Alkohol gab.

"2 Bier bitte..."
"Heute gibts aber nur Alkoholfreies"
"Dann 2 Cola bitte..."
"(lacht) ich find die alternativen von den leuten immer so geil"

Du befindest Dich im Netzadler Modus!