Avatar profile square

elche2011

1741

#
Tja, keiner hat eine Ahnung, wohin wir das Spiel verlegen sollen, vor allem dann, wenn wir in der EL so weit kommen sollten wie in der Vorsaison, aber gefordert wird es hier vehement.

Vielleicht findet Ihr ja einen offenen Spieltermin unter der Woche, an dem keine EL, kein Pokal und keine Länderspiel-Abstellung stattfindet.

Einzige Option vor Mai und ohne Ausscheiden aus der EL bleibt der 1. April oder 2. April und dann müsste das Bremen-Spiel verlegt werden und alle Nationalspieler pünktlich nach Hause kommen. Rest ist abhängig von unserem Erfolg in der EL.
#
Na ja, kommender Montag wäre ja auch möglich, da bezüglich Mittwoch ja dann keine Verzerrung passiert. Was dann z.B. die Ultras machen steht wieder auf einem anderen Blatt
#
Na ja, dass mit der zweitägigen Mindestpause steht ja auf der DFL Homepage. Wenn man als volle Tage auslegt, ist die  Verlegung ja alternativlos. In der Spielordnung selbst konnte ich jedoch keine konkreten Ausführungen finden
#
Gilt die 48 Std Regel von Spielbeginn bis Spielbeginn oder Spielende bis Spielbeginn? Weil da dürfte man 18 Uhr in Bremen nicht spielen.
#
Auf der DFL Homepage steht, dass nach internationalen Spielen eine mindestens zweitägige Pause sein muss, insofern dürfte es dann am Sonntag erst um 20 Uhr losgehen
#
Wie von anderen bereits erwähnt, hätte es ja auch andere Optionen gegeben. Spiel ohne Zuschauer oder Spiel in einem anderen Ort. Da es in Linz geht, hätte man sicher einen anderen Platz finden können. Ohne Zuschauer wäre es dann auch fairer als morgen ohne viele Gästefans
#
Zum kotzen, dann können wir nach dem freiwilligen Abschenken am Montag, am Sonntag dann unfreiwillig abschenken
#
Das Spiel im etwas mehr als 100 km entfernten Linz wurde nicht abgesagt
#
elche2011 schrieb:

Was für ein Rotz. Nur weil überall die amerikanischen Verhältnisse einziehen, dass niemand mehr eine Haftung für etwas übernehmen möchte. Siehe Sturm Sabine, wo alle möglichen Schulen geschlossen wurden, ohne das nur im Ansatz etwas passiert ist.



Genau. Und das nächste mal wird nicht gewarnt und es passiert was. Dann bist Du sicher einer der Ersten, der flennt. Es geht hier um die Sicherheit von Menschen. Die geht vor. Immer.
#
So ein Schwachsinn. Man kann ja entsprechende Warnmeldungen herausgeben, d.h. noch lange nicht, dass man es absagen muss
#
Was für ein Rotz. Nur weil überall die amerikanischen Verhältnisse einziehen, dass niemand mehr eine Haftung für etwas übernehmen möchte. Siehe Sturm Sabine, wo alle möglichen Schulen geschlossen wurden, ohne das nur im Ansatz etwas passiert ist.

Egal wie die Entscheidung jetzt getroffen - sie kann nur nachteilig für uns sein, einfach wieder zum kotzen
#
AdlerFan schrieb:

Ganz stärker Auftritt. Ganz Deutschland weiss jetzt wofür die Eintracht Fans stehen.

Stimmt, es wurde deutlich gemacht das man sich nicht jeden Scheiß gefallen lässt und sich für den Fußball und Fanangelegenheiten einsetzt.
#
Nullkommanull ist da irgendwas positives gegenüber Außenstehenden dabei herausgekommen
#
chrisatffm schrieb:

Mitm Handy in der Hand...guter Typ

Ich war da.. wicwarst Du? Bei Mami auf dem Sofa ?

Schade das Ganze. Es auf den Protest zu schieben, ist zu billig. Wir sollten alle zusammenhalten für unsere Eintracht.
#
Und es kam wie es kommen musste. Genau das Spiel, bei dem man Support braucht. Vollkommen verunsicherte Mannschaft. Jetzt sind wir wieder die Lachnummer der Fußballnation
#
Steht doch überall, dass sie ausschließlich auf Schmähgesänge verzichten werden. Ich bleibe dabei, wenn müsste der erste Boykott von den Auswärtsfans ausgehen und dann können sich die Heimfans solidarisieren. Was für ein Zeichen ist es denn zu protestieren, aber gleichzeitig schafft es der Gästeblock den Block vollzukriegen, egal was der Grund hierfür ist
#
Den Protest aufrecht zu erhalten ist richtig und wichtig und gehört von allen solidarisch unterstützt.

Wenn man der Meinung ist, dass die Montagsspiele ja schon abgeschafft sind, dann ist das zwar richtig, jedoch ist das nur ein Teil dessen, wogegen protestiert wird.
Den Protest an einem Montag (wo ganz Fußballdeutschland auf Frankfurt schaut) kundzutun ist absolut angebracht.

Wer im Stadion sein möchte bekommt sogar von der Eintracht Ausweich-Tickets. Wie geil ist dass denn. Wer damit immer noch nicht einverstanden ist, der stellt sich gegen die Entscheidung der Fanclubvertreter und das ist nicht ok. Man darf sich ruhig auch mal solidarisch zeigen. Auch dann wenn man findet, dass der Protest sein Ziel ja schon erreicht habe. (da gehen die Meinungen schließlich auseinander).
#
Also, wenn müssten ja vor allem die Fans des Auswärtsvereins protestieren, da es für sie ein erheblicher Mehraufwand ist. Dass man diese nicht  dazu bringen konnte mitzumachen und stattdessen ein voller Gästeblock gegeben ist, konterkariert das Ganze ja wohl zur Genüge
#
Egal wie es heute ausgeht, werden bzw. können die Ultras nur verlieren. Neben dem medialen Spott, der sich bereits über uns ergießt, gibt es ja nur die Möglichkeiten, dass wir verlieren und es dann an den fehlenden Fans festgemacht wird oder wir gewinnen und werden Äußerungen kommen, dass man den Support sowieso nicht benötigt.
#
Nee, leicht zu verstehen, dass das Bundesligaspiel deutlich wichtiger ist
#
Einen Tag länger Pause nach Europacup passt ja wohl in diesem Fall mal ganz gut
#
So ein Käse, die einzigen, denen geschadet wird, ist unser Verein. DFL oder DFB juckt das nicht im Geringsten. Warum protestiert Ihr nicht mal mit einer Demo vor dem DFL- oder dem DFB-Gebäude? In diesem Fall kommt uns das Montagsspiel doch sogar mal entgegen. In so einem wichtigen Spiel auf Support zu verzichten zeugt nur von reiner Selbstdarstellung. Mit Sonntagabendspielen kann ich zumindest deutlich besser leben als mit Montagabend und dieses Ziel wurde erreicht.
#
Also ich finde den Protest auch unpassend, sowohl inhaltlich (da es keine Montagsspiele mehr geben wird), als auch zeitlich (da es gerade eine echt) wichtige Phase ist. Mit Sonntagabend-Spielen kann ich auch besser leben als mit Montagabenden. Was ist denn mit dem Gegner? Wird da auch boykottiert?
#
Wie es auch immer am Ende laufen wird, ist es zumindest leicht fahrlässig, sogar noch einen Offensivspieler abzugeben. Ist halt natürlich wieder typisch, dass Dost dann gleich wieder ausfällt
#
11Freund Liveticker hat sich jetzt auf uns eingeschossen:

15:49 Uhr
Wäre gern Scout bei Eintracht Frankfurt. Da hätte ich die ganze Woche frei und müsste lediglich am Wochenende die Sportschau gucken. Träumchen.
Teilen
Teilen




15:47 Uhr
Tja, Stefan Ilsanker zu Eintracht Frankfurt nun offiziell. Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch:
- Kicker Bundesliga Sonderheft 2019/20
- Buch: Scouting für Einsteiger
- 500-Stück-Packung Fischölkapseln zur Stärkung der Kreativität
- VHS-Kurs: die schönsten PR-Desaster zum Selbermachen
- lieber gar keinen
- Dominik Kohr
#
Vom 11Freunde Liveticker:

Marko Arnautovics Wechsel aus China zurück zu West Ham platzt wohl, weil Arnautovic wegen des Coronavirus in China festsitzt, da alle Flüge wegen des Virus gestrichen worden sind. Das wäre wohl das erste Mal in der Geschichte des Fußballs, das ein Wechsel wegen eines Grippevirus platzt. Apropos: Kann irgendwer in Leipzig mal Stefan Ilsanker anhusten? Frage für diverse Eintracht-Fans.

Du befindest Dich im Netzadler Modus!