Avatar profile square

I-ADL3R-I

8837

#
AwaySupporte schrieb:

Ganz einfach. Kamada die bisherige Spielzeit unser bester Offensiv Spieler,der den Unterschied machen kann.

Ich find Kamada super und bin überzeugt davon, dass wir noch viel Freude an ihm haben werden. Aber wenn ich an die Bundesliga denk, hab ich vor allem vergebene Großchancen und Null Scorer im Kopf. Ich erwarte also gespannt auf deine Erläuterung, in welchen Spielen Kamada bis jetzt den Unterschied gemacht hat.
#
JanFurtok4ever schrieb:


Ich find Kamada super und bin überzeugt davon, dass wir noch viel Freude an ihm haben werden. Aber wenn ich an die Bundesliga denk, hab ich vor allem vergebene Großchancen und Null Scorer im Kopf.


Chancen, die es ohne Kamada so allerdings nie gegeben hätte, da er fast immer an der Vorbereitung beteiligt war.
#
Gute Aufstellung, hätte nur Kamada für Sow gebracht.
#
Was hat Kamada?
#
Sie sind effizienter... bei weitem. Wer bei 24 Torschüssen kein Tor erziehlt hat es am Ende auch net verdient.

Sorry aber mir bereitet unsere Offensive echt Sorgen. Und hinten sind wir teilweise zu schlafmützig.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Wer bei 24 Torschüssen kein Tor erziehlt hat es am Ende auch net verdient.


Wie lang hast du gebraucht für diese Sport1 Phrase? Schwimm rüber.
#
Wow super Chandler, das nächste mal bitte noch weiter ins Aus.
#
So ist das halt wenn man auf Kämpfer setzt anstatt auf Techniker
#
Dass man Chandler nach der Leistung in Augsburg bringt, alle Achtung
#
Langsam sollte man mal über eine andere Ausrichtung denken, mal ab und zu die Viererkette auspacken.
Die defensive Stabilität ist grausam, und 50 Spiele im Jahr kann der Hasebe auch nicht machen.
Stattdessen spielt man momentan immer noch jedes Spiel mit Da Costa, der seit Wochen mit seinen Gedanken im Amtsgericht Köln ist. Durm, der nach Einwechselungen gut agiert hat, bekommt so gar keine Chance von Anfang an.
Stattdessen darf selbst Chandler nach schwerer Verletzung in der 70 Minute ohne Druck im Abseits stehen.
#
sge4ever193 schrieb:

Langsam sollte man mal über eine andere Ausrichtung denken, mal ab und zu die Viererkette auspacken.
Die defensive Stabilität ist grausam, und 50 Spiele im Jahr kann der Hasebe auch nicht machen.
Stattdessen spielt man momentan immer noch jedes Spiel mit Da Costa, der seit Wochen mit seinen Gedanken im Amtsgericht Köln ist. Durm, der nach Einwechselungen gut agiert hat, bekommt so gar keine Chance von Anfang an.
Stattdessen darf selbst Chandler nach schwerer Verletzung in der 70 Minute ohne Druck im Abseits stehen.

Ist mir auch ein Rätsel warum man Durm nicht mal eine chance gibt. Da Costa auf der Außenbahn viel zu langsam und ohne Antrieb.
#
Arsenal zeigt uns wie man mit kleinen und wendigen Spielern sich durchkombiniert, bei uns zu oft lange hohe planlose Bälle.
#
Leider haben sich die Gladbacher Eindrücke, dass die 1. Liga ein Regal zu hoch ist für Sow, bisher bestätigt.
#
Jojo1994 schrieb:

eismann98 schrieb:

Trapp
Abraham-Hasebe-Hinteregger
Da Costa-Sow-Rode-Kostic
Silva
Dost-Paciencia




Die sollen sich für Arsenal einspielen. Das wäre jetzt meine "Büffelherde 2.0". Silva kann wohl auch 10er spielen, bzw. wurde darauf wohl sogar ausgebildet. Dost und Pacencia sollten auch gut harmonieren denke ich. Könnte geil werden.

Tipp: 0:2 Für uns.


Ich würde Silva (noch) nicht als 10er aufstellen. Der Platz gehört momentan Kamada.
#

Trapp
Abraham-Hasebe-Hinteregger
Durm-Sow-Rode-Kostic
Kamada
Dost-Silva


Kamada war diese Saison in fast allen Spielen, auch wenn es mal nicht so lief, DER Spielmacher. Denke solange er sich nicht verletzt, wird er gesetzt sein. Seine Kreativität und was er mit den Bällen macht, dafür haben wir keinen Ersatz. Dann lieber nur 2 unserer 4 Stürmer aufstellen. Silva und Dost ist vollkommen ausreichend, wenn sich Kamada dann gelgentlich noch mit in den 16er schleicht. Je nach Spielstand dann auch gerne mal Cetin für Sow.
#
In Augsburg sahen wir nie gut aus, die müssen wir überraschen

---------------Cetin-----------------
---Stendera-Hasebe-Finger---
-Trapp-Zimmermann-Wiedwald-Rönnow-
--------------Durm-----------------
-----------Müller-Hinti-------------
#
Echt. Vierligisten konnten gegen Cetin nichts machen? Mensch Adi der muss ab sofort immer in der ersten Elf spielen. Bewerte doch mal Cetin nicht ueber so als waere er jetzt auf einem Level mit Sow, Rode und so

Uebrigens dein Argument der variablen Spieler ist kein Gegenargument zu dem Zonensystem. Geht ein LA bei Barca auf RA sind in der Zone trotzdem nur 2 Leute. Zonen bedeutet nicht das sich der Spieler nur innerhalb einer Zone bewegt sondern nur dass in der Zone immer nur idealerweise sich eine gewisse Zahl an Spielern befindet. Das kann auch mal ein LA auf RA sein
#
msgbk83 schrieb:

Echt. Vierligisten konnten gegen Cetin nichts machen? Mensch Adi der muss ab sofort immer in der ersten Elf spielen.


Richtig, eine eingespielte Mannschaft aus der 4. Liga (das ist übrigens die Liga mit Vereinen wie dem SSV Ulm, gegen den wir noch vor einem Jahr sang und klanglos aus dem DFB Pokal ausgeschieden sind) sah gegen unseren erst 18 Jahre jungen Cetin, der noch keinen einzigen Einsatz hatte, ganz schön alt aus.
Solltest mal von deinem hohen Ross runterkommen.
#
upandaway schrieb:

Du bist ein absoluter Taktikfreak, der diesem Ausbildungsmodul einen ungleich höheren Stellenwert beimißt als ich.
Für mich stehen erstmal ganz andere Skills im Fußballervordergrund, technisches Handwerkszeug und Mentalität. Dann kommt auch noch Taktik und Spielanalyse dazu.


Weil Taktik immer Koennen schlagen kann siehe Mourinhos Inter und Porto damals. Deswegen denke ich Grundfaehigkeiten sind selbstverstaendlich aber taktisches Verstaendnis ist heutzutage fast noch wichtiger.
#
msgbk83 schrieb:

upandaway schrieb:

Du bist ein absoluter Taktikfreak, der diesem Ausbildungsmodul einen ungleich höheren Stellenwert beimißt als ich.
Für mich stehen erstmal ganz andere Skills im Fußballervordergrund, technisches Handwerkszeug und Mentalität. Dann kommt auch noch Taktik und Spielanalyse dazu.


Weil Taktik immer Koennen schlagen kann siehe Mourinhos Inter und Porto damals. Deswegen denke ich Grundfaehigkeiten sind selbstverstaendlich aber taktisches Verstaendnis ist heutzutage fast noch wichtiger.


Du versteifst dich so sehr auf deine starre Taktik, dass jede modern spielende Mannschaft diese starre System mit Leichtigkeit schlägt. Heute ist Flexibilität ein viel wichtigeres Thema. Ein moderner Torwart macht heutzutage auch mal den Libero, indem er früh raus kommt, mitspielt und das Spiel eröffnet. Ein LA muss auch mal rotieren und mit dem RA bei einem Angriff die Position tauschen, um Unruhe beim Gegner zu stiften. Und genauso muss ein 6er heutzutage sich mit in den Angriff einschalten und zum 8er werden, so wie es Cetin gestern schon nahezu perfekt umgesetzt hat. Scheinbar wählst du Spieler nach Lust und Laune aus, die deiner Meinung nach ein "Gespür" für deine Schablone haben und welche nicht. Ein viel wichtigerer Aspekt als dieses feste Raster ist der psychologische Effekt beim Gegner, wenn er durch Spieler wie Cetin, Rode und Kamada plötzlich nicht mehr an den Ball kommt. Nur wer mal selbst gekickt hat, weiß, was das mit dem Gegner macht. Ich sah gestern nahezu keinen Spieler, der bei Cetin an den Ball gekommen ist. Sowas versuchst du als Gegner 5, 6 mal, doch irgendwann greifst du diesen Gegenspieler nicht mehr an, da du weißt, wenn ich jetzt hinrenne, spielt er ab. Genau DAS machte Barca so erfolgreich, sie konnten ungestört kombinieren und irgendann eiskalt zuschlagen. Das ist der Grund, warum sich 90% der Mannschaften gegen Bayern, Barca & Co hinten einigeln. Und wenn die Eintracht einen Hauch dieser Spieldominanz mit Spielern wie Cetin erhält, kann das nur positiv sein. Finde dich damit ab, dass in der Nationalmannschaft bald wieder hessisch gebabbelt wird.
#
Bevor das hier falsch rueberkommt (habe gerade das Gefuehl). Ich sehe Cetin nicht als schlechten Spieler. Er ist durchaus talentiert. Nur als jemand der Zeit braucht.
#
msgbk83 schrieb:

Bevor das hier falsch rueberkommt (habe gerade das Gefuehl). Ich sehe Cetin nicht als schlechten Spieler. Er ist durchaus talentiert. Nur als jemand der Zeit braucht.


Nach deiner Argumentation dürfte er dann so Anfang 30 mal einen kleinen Kurzeinsatz bekommen und Toure und Fernandes sollte man möglichst schnell zum FSV Frankfurt abschieben. Immerhin haben sie es gewagt gegen einen Viertligisten Fehlpässe zu spielen. Ohje wenn das mal in der Bundesliga passiert, das wird sich ganz schnell rächen und zu einer 0:13 Niederlage führen,  ohwei ohwei...
Manchmal muss man so einen Spieler auch mal ins kalte Wasser schmeißen, das gibt ihm Selbstvertrauen. Glaube nicht dass wir es uns leisten können, einen deutschen U-Spieler mit diesem Talent auf der Bank versauern zu lassen. Auch andere werden zum Teil schon mit 16, 17 Jahren in die erste Elf integriert und ich sehe nicht ansatzweise dass es ihnen geschadet hätte. Eher im Gegenteil.
#
Was nutzt dir das 90 Prozent der Paesse ankommen, diese sich aber erlaufen werden müssen oder Spieler dazu zwingen in Räume zu gehen in die sie nicht sollen bzw unsere Angriffsidee teilweise behindern.

Ich kann auch übertrieben gesagt 40 Querpässe spielen die alle angekommen sind. Das sagt aber nichts darüber aus ob ich gut fuer unser Aufbauspiel bin.

Manchmal einfach etwas die Fanbrille absetzen wuerde helfen. Warum die anderen mehr Fehlpässe spielten? Auch wegen Cetins falschem Stellungsspiel hatten und dadurch schlechterer Raumaufteilung hatten manchmal Mitspielern keine guten Passoptionen, denn der Platz den man hatte hat Cetin leider zugemacht, nur mal so ein kleiner Hinweis, Fussball ist mehr als Passquoten.

Aber ja bitte lass uns Cetin spielen lassen, von Beginn an denn er ist ja voll Bundesligareif, dann verlieren wir, weil bei höherem Pressing seine Fehler im taktischen Spiel fatal sind und du kannst den Jungen quasi vergessen weil er dann verbrannt ist.

Cetin hat viele gute Ansätze, aber Bundesligareif ist er definitiv nicht, schade das du dies nicht neutral sehen kannst. In ein bis 2 Jahren hat er bestimmt gute Chancen, bis dahin sollte er aber lernen.

#
msgbk83 schrieb:

Was nutzt dir das 90 Prozent der Paesse ankommen, diese sich aber erlaufen werden müssen oder Spieler dazu zwingen in Räume zu gehen in die sie nicht sollen bzw unsere Angriffsidee teilweise behindern.

Ich kann auch übertrieben gesagt 40 Querpässe spielen die alle angekommen sind. Das sagt aber nichts darüber aus ob ich gut fuer unser Aufbauspiel bin.

Manchmal einfach etwas die Fanbrille absetzen wuerde helfen. Warum die anderen mehr Fehlpässe spielten? Auch wegen Cetins falschem Stellungsspiel hatten und dadurch schlechterer Raumaufteilung hatten manchmal Mitspielern keine guten Passoptionen, denn der Platz den man hatte hat Cetin leider zugemacht, nur mal so ein kleiner Hinweis, Fussball ist mehr als Passquoten.

Aber ja bitte lass uns Cetin spielen lassen, von Beginn an denn er ist ja voll Bundesligareif, dann verlieren wir, weil bei höherem Pressing seine Fehler im taktischen Spiel fatal sind und du kannst den Jungen quasi vergessen weil er dann verbrannt ist.

Cetin hat viele gute Ansätze, aber Bundesligareif ist er definitiv nicht, schade das du dies nicht neutral sehen kannst. In ein bis 2 Jahren hat er bestimmt gute Chancen, bis dahin sollte er aber lernen.

Cetin war einer der Wenigen, die sich immer durch Bewegung angeboten haben und anspielbar waren, woraufhin vom Mitspieler lieber ein riskanter Pass zwischen die Beine des Gegners gespielt wurde, siehe z.B. Fernandes. Das war deiner Meinung nach wahrscheinlich auch Cetins Fehler.
Wenn es in der Bundesliga mal nicht so lief, dann meistens weil keine Bewegung im Spiel war, weil sich die Mitspieler nicht angeboten haben. Bei Cetin war gestern gut zu sehen, wie er auf engstem Raum immer den Mitspieler präzise angespielt hat, um sich danach sofort wieder freizulaufen und anspielbar zu sein. Ganz ähnlich wie es ein Guardiola im Barca System vorgesehen hat, das von dir ja so hoch gelobt wird.
#
Für unsere Spielidee muss man so einen Massstab anlegen. Es geht hier un Verbesserungen die der Spieler noch machen muss um eine Option im Bundesliga Kader zu sein.

Drei kapitale Abspielfehler von Toure duerfen genauso wenig sein und sind auch etwas das so nicht passieren darf. Toure ist aber zumindest im taktischen Bereich weiter. Trotzdem das eine schliesst das andere aber nicht aus. Solche Paesse die Mitspieler zur Rueckwaertsbewegung und zum Erlaufen des Balles zwingen sehen gegen einen Viertligisten nicht schlimm aus und jeder sagt oh schau mal er spielt Paesse die ankommen und gut mit, ohne dabei zu beachten das eben die Raeume und Pressingverhalten da anders sind.

Gegen einen Bundesligisten der viel staerker presst und weniger Raeume laesst sind solche Paesse aber fatal und nehmen dir jeden Handlungsrahmen und engen unsere Spielidee komplett ein und zerstoeren dann auch das taktische Konstrukt des Aufbauspiels.

Cetin mag gute Ansaetze haben, aber hat noch viel zu viele Schwaechen als das man ihn momentan gegen einen Bundesligisten bringen kann, es sei denn man hat eine sichere Fuehrung.
#
msgbk83 schrieb:

Drei kapitale Abspielfehler von Toure duerfen genauso wenig sein und sind auch etwas das so nicht passieren darf. Toure ist aber zumindest im taktischen Bereich weiter. Trotzdem das eine schliesst das andere aber nicht aus. Solche Paesse die Mitspieler zur Rueckwaertsbewegung und zum Erlaufen des Balles zwingen sehen gegen einen Viertligisten nicht schlimm aus und jeder sagt oh schau mal er spielt Paesse die ankommen und gut mit, ohne dabei zu beachten das eben die Raeume und Pressingverhalten da anders sind.


Legst also Wert auf Passgenauigkeit und der Spieler mit der höchsten Passsicherheit und Passgenauigkeit ist für dich noch nicht bundesligareif? Saubere Analyse
Du sagst, gegen einen Viertligisten hat man ja auch mehr Platz, na warum spielte dann ein Sow, Fernandes oder Toure mehr Fehlpässe als ein Cetin, der sich ständig zwischen der 6er und 8er Position bewegte? Das müssen deiner Meinung nach ja richtige Antikicker sein. Lächerlich.
Cetin hat gestern die Rolle eines Rode ausgefüllt, zwichen der 6 und 8 zu pendeln. Und dafür, dass er kaum Spielpraxis hatte, dass er gerade einmal 18 Jahre alt ist, machte er das verdammt gut! Für jede Mannschaft, die hin will zu mehr Ballbesitz, Spiekontrolle und mehr Dominanz über den Gegner, ist ein Cetin Gold wert.
#
Ich sah ihn eigentlich auch sehr auffällig und recht stark. Habe aber auch keine Ahnung, denn der Kicker schreibt: Der 18-Jährige durfte als halblinker Achter vorspielen, vermochte aber keine großen Akzente zu setzen. Von der Bundesliga ist er noch ein gutes Stück entfernt.
#
Andy schrieb:

Ich sah ihn eigentlich auch sehr auffällig und recht stark. Habe aber auch keine Ahnung, denn der Kicker schreibt: Der 18-Jährige durfte als halblinker Achter vorspielen, vermochte aber keine großen Akzente zu setzen. Von der Bundesliga ist er noch ein gutes Stück entfernt.


Naja typisch kicker eben , klar hätten die gerne Spieler, die "auffallen", damit das Schmierblatt mehr zu schreiben hat wenn ein Abwehrrecke mal wieder 5 Gegenspieler umsäbelt und am Ende mit Rot fliegt, die sind auch noch ganz schön weit entfernt davon, eine seriöse Zeitschrift zu werden.
Man kann als Spieler auch "auffallen", indem man den Ball 50 Meter auf die Trüne drischt, oder man kann ähnlich wie ein Iniesta, eher unauffällig spielen, aber maßgeblich dazu beitragen, dass das Spiel einen positiven Verlauf nimmt. So wie sich Cetin heute jedes Mal wieder seinen Mitspielern angeboten hat und die Bälle dann klug weiter verteilt hat, zähle ich ihn eher zu den Letzteren. Von dieser Sorte gibts nicht viele, die Übersicht, Ballkontrolle und vor allem Passsicherheit vereinen. Oft hat er einen Gegenspieler mit einem Haken stehen gelassen, um danach den Ball gezielt so weiterzuspielen, damit die komplette Mannschaft in eine bessere Ausgangsposition kommt. Auch wenn wieder mit dem Ballgeflipper angefangen wurde, war er oft derjenige, der wieder Kontrolle ins Spiel brachte. In so einem Alter schon nah an Hasebe, Rode und Kamada dran zu sein, das will schon was heißen.
#
Für mich DIE positive Überraschung aus dem Leipzig Spiel, was für eine Ballkontrolle und Übersicht. Und das in diesem Alter! Erinnert von der Ballkontrolle und engen Ballführung stark an Rode und von seinen klugen Pässen stark an Kamada. Man konnte gut sehen, sobald er den Ball hatte, wurde das Spielgerät wieder unter Kontrolle gebracht und stets der besser positionierte Mitspieler in Szene gesetzt. Hut ab für diese Leistung, da haben wir einen echten Rohdiamanten. Würde ihn gerne öfters sehen im DM an der Seite von Rode, das könnte ein echt starkes Duo werden, bei dem der Gegner nicht mehr an den Ball kommt.
#
DBecki schrieb:

SGE1085 schrieb:

was Schade ist das Ladenhüter wie Müller oder Wiedwald bleiben.

Wie respektvoll Du von Eintracht-Spielern sprichst, ist der Wahnsinn.        

Im vergleich zu "Altlasten" ist der "Ladenhüter" doch glatt sympathisch
#
bla_blub schrieb:

DBecki schrieb:

SGE1085 schrieb:

was Schade ist das Ladenhüter wie Müller oder Wiedwald bleiben.

Wie respektvoll Du von Eintracht-Spielern sprichst, ist der Wahnsinn.        

Im vergleich zu "Altlasten" ist der "Ladenhüter" doch glatt sympathisch

Fand Hütter im Laden immer ganz angenehm