Avatar profile square

Korn

4108

#
concordia-eagle schrieb:
Maabootsche schrieb:


Zu den Vergleichen mit anderen Vereinen fallen mir auch immer noch Freiburg und Mainz ein, die haben mit ähnlichen finanziellen Verhältnissen wie den unseren auch immer schön offensiven Fußball gespielt. Das war dann auch fast erfolgreich...


Gnihi, "fast" köstlich!

Aber Du vergißt, dass mit 50 geschossenen Toren ein Abstieg nur halb so weh tut, fast schon ein Vergnügen ist.

Fazit: Du hast halt keine Ahnung  


Wenn du deine Polemik noch mit mehr Argumenten unterfüttern würdest, dann wäre sie lesenswert. So ist sie einfach nur kindisch, unkonstruktiv und wirkt auf mich ziemlich arrogant.

Mainz hat im Abstiegsjahr 26 Tore geschossen. Wir haben jetzt schon 36.

Aber du sagst es ja selbst:


Fazit: Du hast halt keine Ahnung
#
Hallo liebe Eintrachtler,

ich fühl mich genötigt diese Fred auf zu machen. Auslöser war wohl dieses Banner am Wochenende "Funkel raus - Hools rein". Es soll dabei nicht um die Stadionverbote gehen, sondern um den Respekt und den Umgang zwischen uns - den Fan und der Mannschaft - einschließlich Trainer und Manager.

Ich schreibe absichtlich "uns" weil dieses Banner stellvertretend für viele andere tausende im Stadion dort hing, ob sie nun wollten oder nicht. Letztendlich sind wir die Fans aber für das was passiert mitverantwortlich und auch dafür wie es nun weitergeht. Ich zumindest kann den aktuellen Zustand nicht mehr akzeptieren und möchte hier an dieser Stelle meinen Teil beitragen und etwas schreiben.

Friedhelm Funkel ist für mich in erster Linie ein Professioneller der seinen Job macht und dieses macht er, ich glaube das kann Mensch so sagen (Stichwort Kader und Verletzungen, Konkurrenz) im moment sehr gut. Ob das jetzt attraktiv ist oder nicht, am Ende wird am Ergebniss gemessen und das ist auf jedenfall etwas mit dem wir zufrieden sein sollten!

Auf der anderen Seite ist er aber auch ein ganz normaler Mensch wie du (der das hier gerade liest) und ich. Menschen sind nicht perfekt, Menschen haben Fehler, das ist ganz normal und zu akzeptieren. Niemand ist perfekt, auch kein treuer Ultra der jedes Wochenende alles gibt für die Eintracht. Keiner hat das Recht sich über andere zu erheben.

Ich kein Pro Funkel Mensch und ich bin auch kein Contra Funkel Mensch. Kritik ist wichtig keine Frage, aber nur wenn sie Konstruktiv angebracht wird. Das sehe ich in unserer Fanszene schon lange nicht mehr. Berichtigt mich falls ich an dieser Stelle falsch liege.

Was ich sagen will:
-Ich bemerke hier ein Pseudoexpertentum, die Entscheidungen kritisieren für welche sie keinen Hintergrund kennen können! Die ein Spielsystem kritisieren welches sie nicht durchschauen! Die sich in Sachen einmischen (Fall Caio) der sie eigentlich nicht wirklich etwas angeht. Nicht die Fans machen die Aufstellung sondern der Trainer und das hat auch seinen guten Grund (sollte jedem klar sein).
-Ich bemerke auch eine sehr respektlose Art und Weise mancher Menschen gegenüber Trainer und Mannschaft und ihrer Arbeit. Das ist auf keinen Fall zu tolerieren in meinen Augen. Es hilft niemandem und schadet letzlich nur uns allen. Vorallem aber dem Verein und seinen Mitarbeitern.

Bei aller Kritik muss Mensch auch mal beachten, dass hier mehrere Tausend Menschen gegen EINEN schimpfen. Jeder kann sich mal versuchen vorzustellen wie er sich in so einer Situation fühlen würde. Auch unter dem Aspekt, dass viele Kritik einfach viel zu flach und schlichtweg falsch ist.

Hier muss sich niemand gegenseitig in die Arme fallen, aber der Respekt muss erhalten bleiben.

Das Funkel nun nach dem 1:0 eine Geste Richtung Fanblock macht ist in dieser Situation doch mehr als verständlich. Es ist einfach Menschlich(!), nachdem jemand Wochen-(Jahre?)lang soviel hat einstecken müssen für eine eigentlich gute Arbeit.

Das dafür einige kein Verständniss zeigen und sich darüber hinaus noch wie ein Kind dem ein anderes Kind eine Schaufel geklaut hat aufführen (Funkel provoziert die Fans! Funkel ist an der ganzen Situatio schuld!) ist doch mehr als lächerlich. Genau an dieser Stelle sollte Mensch eigentlich mal in sich gehen und überlegen ob er nicht etwas falsch gemacht hat und ob vielleicht der ein oder ander Sprechchor, der ein oder andere Kommentar, die ein oder andere Meinung ein bißchen daneben sind.

Kritik darf nicht nur in eine Richtung gehen und genau das ist mein Punkt. Das was von Seiten einiger Fans hier gemacht wird ist einfach unter aller Sau und schädigt den ganzen Verein. Dieselben die sich vor ein paar Monaten noch für unverzichtbar und unglaublich wichtig (Tolle Stimmung, bringen den Laden in Schwung, reissen sich den ***** auf) gehalten haben, Sägen an dieser Stelle doch an ihrem eigenen Ast.

Wo ist die tolle Stimmung geblieben die der Mannschaft auch weiterhilft? Ich sehe im moment nur Druck auf die Spieler und vergiftete Atmosphäre unter den Fans, aber keinen bedingungslosen Support und besonders kein geschlossenes hinter der Mannschaft und dem Trainer stehen.

Und besonders letzterer muß sich in dieser Saison, nach all dem was passiert ist eigentlich keinen Vorwurf gefallen lassen.

Was hier passiert ist höchstgradig unfair und wir als Fans sind in der Verantwortung eine Besserung der Situation zu erreichen. Genauso wie Funkel ist auch jeder einzelne Fan für die Situation auf gleiche Art und Weise verantwortlich.

Ich persönlich würde mir eine Entschuldigung von "uns" gegenüber der Mannschaft und vorallem Funkel für dieses Unfaire Verhalten wünschen. Nur wenn Mensch aufeinander zugeht kann sich etwas ändern! Und hier wurde (mal wieder nach der VIP Aktion beim letzten Heimspiel) eine Grenze überschritten die wir als Gemeinschaft nicht akzeptieren dürfen!

EINTRACHT!
#
eintr8t schrieb:

Ich habe vor dem Spiel schon gewusst, dass es kein Ergebnis geben wird über das ich mich freuen kann.  


Merkst du eigentlich noch was? Spätestens nach dem Satz ist deine Meinung nicht weiter beachtenswert. Es geht anscheinend schon lange nicht mehr um Tatsachen, sondern nur noch um Vorurteile.

eintr8t schrieb:
simima schrieb:
Jemand (sorry, weiß nicht mehr wer), hat es hier doch bereits geschrieben:

Wo in der Tabelle wollen wir denn noch hin?  Wen von den vor uns stehenden Vereinen wollen wir noch hinter uns lassen ?   Ein bisschen realistisches Denken würde so manchen Funkel raus / Caio rein - Schreier sicher gut tun.

Und ich sehe es genauso wie der Threaderöffner :  Eintracht auf dem Rasen ja , aber nicht auf den Rängen.  Es ist zum k.........


Ich kann es nur wiederholen: auch auf dem 11ten Tabellenplatz kann man schöneren/attraktiveren Fussball spielen. Und ein 1:1 Mit vielen Torchancen kann im Niemandsland der Tabelle manchmal mindestens so schön sein wie ein glückliches 4:1!



Deine Argumentation ist irgendwie ein bißchen lächerlich. Du willst lieber absteigen mit attraktivem Fußball (allein die Vorstellung ist schon paradox), als das was gerade los ist?

Ich will lieber eine erfolgreiche Eintracht mit unattraktivem Fußball sehen!

Attraktiv spielen fällt auch niicht vom Himmel und diese blöden undifferenzierten Vergleiche mit anderen Vereinen gehen mir tierisch aufn Keks. Das passt hinten und vorne nicht.

Diejenigen die wirklich wissen wie es im Verein aussieht sind Funkel und Bruchhagen und alle anderen Professionellen die bei Eintracht Franfurt arbeiten. Und die Entscheidungen die getroffen werden haben sicher auch ihre Gründe die all jene selbsternannten Fußballexperten weder nachvollziehen können und manchmal auch nicht wollen. Wenn Mensch keine Ahnung hat.... sollte sich vielleicht der ein oder andere mal zu Herzen nehmen.

Beim Fußball gehts vorallem um das Ergebniss und ums Geschäft. Wenn du was attraktives sehen willst, dann solltest du vielleicht besser zum Eiskunstlauf gehen.
#
Hools raus - Eintracht rein!
#
Ich krieg echt das Kotzen wenn ich mal wieder mitbekomme in was für einer erbärmlichen Fankultur wir hier stecken.

Allei n das hier....
FelixGnadenlos schrieb:
möchte. Schon vor dem Spiel Pfiffe für Funkel, weil nicht wenige der 51.500 Zuschauer wie ich der Meinung sind, dass man gegen einen Abstiegskandidaten in einem Heimspiel nicht mit Doppel 6 spielt.


Wie selbstgefällig und arrogant kann Mensch eigentlich noch sein?
Da unten stehen professionelle die ihren Job machen und die wissen sicher besser wieso da gerade die Doppelsex steht, als irgendein Möchtegern-Experte aus dem Stehblock.

VIER ZU EINS! Scheiß egal was für ein System, es hat funktioniert. Merkst du eigentlich die Einschläge noch?

Schon mal dran gedacht, dass wir vielleicht nicht Barcelona sind und keine geeigneten Spieler für tollen Zauberfußball haben?

Wir stehen gut in der Tabelle. Wir haben uns am 28. Spieltag schon mehr oder weniger aus dem Abstiegskampf herausgekämpft und das wohlgemerkt nach dieser Katastrophalen Verletzungsaison. Funkel und Bruchhagen machen großartige Arbeit!

Und da steht der Durchschnitts-Pseudo-Fußball-Experte, der überall gerne mitreden will und natürlich wieder die schlechten Seiten findet um Stimmung gegen Mannschaft und vorallem Trainer zu machen. Die Diva vom Main ist wieder da und wird von ihrem eigenen Umfeld aufgefressen, weil manche Leute sich viel zu wichtig nehmen.

Dieses ewige "Ich hab ne Dauerkarte und will was geboten bekommen" genöhle. "Wir sind der zwölfte Mann". Diese ewige Selbstbeweihräucherung und Wichtigtuherei. Die Leute die sich tagtäglich für den Verein den ***** aufreissen stehen unten auf dem Platz und haben verdammt nochmal Respekt verdient. Egal ob das Spielsystem sich mit dem was ihr gerne sehen möchtet deckt. Das ist einfach unter aller Sau was hier losgelassen wird und wie hier mit Trainer (und neuederings auch Manager) von Seiten mancher Fans umgegangen wird.

Ich schäme mich für so eine Fanszene.
#
Aber hey, "was der quatsch soll"?

Eigentlich wollte ich mal kräftig über speedy, in seinem Thread, abkotzen. Aber das System hat mein geschriebenes eliminiert, daher jetzt der Thread.
#
Wieviel ich mitlese hab ich nicht gesagt.

Na, ich hab jetzt meine Selbstbespiegelung abgegeben und damit bin ich jetzt auch fertig. Also von mir kommt sicher keine mehr.  

Und imho sind es immer noch viel zuviele die hier meckern.
#
Gutes Beispiel für die undankbarten selbsternannten Experten. Wir haben den Klassenerhalt geschafft und er hat nix besseres zu tun als erstmal den Torwart rund zu machen. Bei so leuten wie dir (und anderen hier im Fred) krieg ich das kotzen.
#
Hi liebe Eintracht Fans,

ich wollte mich eigentlich nie hier anmelden und immer still mitlesen. Aber irgendwann reicht es auch mal. Aber ich finde in unserer Fankultur gibt es doch einige Merkmale/Besonderheiten, die mir ziemlich auf den Sack gehen.

Besonders der Thread von Speedy25 im Gerüchteküche-Forum hat mich dazu bewogen hier mal ein bißchen was loszuwerden. Allerdings hab ich ne lange Antwort geschrieben und das System hat sie mir gelöscht weil ich nich angemeldet war.

Ich wollte euch eigentlich an diesem Prachtbeispiel von Spatzenhirn (viel fordern, keine Ahnung, argumentation scheiße) meine Meinung darlegen. Leider ist nur noch mein Fazit geblieben, aber ich denke damit werde ich das los was ich sagen möchte. ;p


Was ich eigentlich sagen möchte. Viele Eintracht Fans sind einfach verdammt undankbar, total Erfolgsgeil und haben anscheinend noch nicht kapiert, dass wir uns doch ganz gut (aber LANGSAM) hocharbeiten. Ihr verlangt Große Sprünge, wollt am besten nächstes Jahr wieder International dabei sein und viele Stars in die Mannschaft holen, aber so läuft das einfach nicht!!

Aber in einer Sache sind wir in Frankfurt ganz groß, uns das maul zu zerreißen. Da darf jeder mal ran, jeder mal Experte sein, auch wenn er keine Ahnung hat. Aber keiner von euch merkt anscheinend, dass der Verein nur unter diesem Stuss leidet. Unruhe, das ist alles was es bringt wenn sich Leute einmischen die keine Ahnung von der Arbeit haben die gerade gemacht wird. Konstruktiv wird doch nur ganz selten kritisiert.

HB hat imho ein sehr gutes Konzept und macht die Sache auch sehr gut. Sich langsam aber solide hocharbeiten. Das muß uns doch irgendwann auch mal klar werden. Das hat alles den Sinn, damit wir am Ende nicht wieder ohne Lizenz mit massig Schulden dastehen, wie vor garnicht allzu langer Zeit. Funkel hat die Mannschaft mit aufgebaut und uns dieses Jahr verdammt nochmal in den UEFA-Cup geführt, SOGAR IN DIE GRUPPENPHASE!! Außerdem haben wir das Ziel Klassenerhalt geschafft und auch imho schönen Fußball gespielt!

Und noch ganz wichtig, keiner hat irgendwas versprochen was nicht eingehalten worden ist. (jetzt kommt mir hier nicht mit dummen Zitaten, es geht um die Ziele und die haben wir doch erreicht!)

Was wollt Ihr denn noch mehr? Ich bin voll zufrieden mit der Saison. Trainer und Vorstand werden alles analysieren und da werden die Probleme sicher nicht unter den Tisch gekehrt.
Was wollt Ihr denn noch mehr?

Hört endlich auf ständig Wunder zu erwarten!!
#
speedy25 schrieb:
OnkelTobi schrieb:
speedy25 schrieb:
Man man seid Ihr alle Blauäugig!!!
Glaubt Ihr wirklich, dass der Nichtabstieg der Verdienst von dieser Gurke von Trainer ist!!??
Denkt Ihr, die Vorwürfe der Spieler gegenüber dem Trainer waren aus der Luft gegriffen??
Dieser Mann hat in der letzten Zeit bei der Mannschaft nichts mehr bewirkt, sie nicht mehr nach Vorne gebracht (keine positive Entwicklung)!!

Der Verdienst liegt alleine bei der Mannschaft, die haben sich endlich mal alle zusammengerissen und die Karre aus der Scheiße gezogen!!!
Dankt Leuten wie AMA, Ochs, Streit, Spycher, sie haben die Mannschaft motiviert und nach vorne getrieben!!!
Wollt Ihr mit diesem Trainer, auch in der nächsten Saison so einen Grottenkick, wie in den letzten Monaten sehen und wieder bis zum Vorletzten Spieltag auf den Klassenerhalt warten!!?? Ich nicht!!
Wir brauchen einen neuen Trainer und viele sehr gute Verstärkungen fürs Team!!


Hey, dann spielen wir nächste Saison doch einfach ohne Trainer, wenn die Spieler selbst das viel besser hinkriegen...



Ihr versteht es einfach nicht und wollt es auch nicht!
Hätte sich die Mannschaft nicht zusammengerissen, sondern jeder hätte sein Ding durchgezogen wie vor ein paar Wochen noch, dann wären wir jetzt nicht gerettet!!
Und dass ist kein Verdienst vom Trainer und da bleibe ich bei!!!


Warum?

Du befindest Dich im Netzadler Modus!