Avatar profile square

MagEagle

2205

#
FrankenAdler schrieb:

Ilsanker als Sechser vor der Abwehr, ..., hat nen richtig guten Job gemacht.


FrankenAdler schrieb:

Bei Toure verliere ich hingegen langsam die Hoffnung, dass das was wird. Dem fehlt einfach die Konstsnz in seinem Spiel um dauerhaft BuLi zu spielen.

Toure war zum wiederholten Mal sehr schlecht. Es wird echt Zeit, dass er auf die Bank oder Tribüne kommt. Wenn wir die 40 Punkte haben (oder nächste Saison) kann man dann ja noch einmal versuchen, ob es etwas wird. Vielleicht mal auf einer Position, die er spielen kann, das wäre fair.

FrankenAdler schrieb:

Einerseits find ich ihn sympathisch und menschlich angenehm, andererseits glaub ich nicht mehr so recht dran, dass er uns dauerhaft weiter bringt


Hütter hat in seinem Team für einigen Austausch gesorgt. Einige (aus meiner Sicht) erfolgreiche Mitarbeiter haben wir deshalb verloren. Diese Personalentscheidungen im direkten Umfeld deuten für mich nicht darauf hin, dass er intern ein angenehmer Zeitgenosse sein muss. Aber "Nett sein" ist ja auch nicht sein Job, er hat für erfolgreiche Fußballspiele zu sorgen. Das gelingt ihm meistens nicht ... Kommende Saison gibt es keine Ausreden mehr, wenn es nur noch Buli und DFB-Pokal für uns gibt. Ich traue ihm grundsätzlich zu, dass er noch dazu lernen kann.      


#
Landroval schrieb:

er hat für erfolgreiche Fußballspiele zu sorgen. Das gelingt ihm meistens nicht


Wie ist denn Hütters Bilanz aus drei Wettbewerben in 2 Jahren bei uns?
#
Dieser Thread soll dazu dienen die laufende Saison wettbewerbsübergreifend zu analysieren.

Es sollte nicht sein, dass bei der Beurteilung von Management, Trainern und Spielern nur das letzte Spiel, bzw. eine aktuelle Sieges- oder Niederlagenserie im Blick ist und weiter zurückliegende Spiele nicht einbezogen werden. Nach Siegen wird von Platz 7 geredet und weiterhin bestehende Probleme vergessen und nach Niederlagen wird alles in Frage gestellt und vergessen, dass mit dem selben Trainer und dem selben Kader sehr gute Leistungen gezeigt wurden, z.B. gegen Leipzig und Salzburg.


Ich habe versucht EINEN TEIL der Faktoren zu ermitteln, die die Leistung diese Saison erklären. Die Faktoren sind Arbeitshypothesen/Vermutungen meinerseits und keine Fakten.


Faktor 1:
Es wurden drei absolute Leistungsträger abgegeben.


Faktor 2:
Ich könnte mir vorstellen, dass letzten Sommer bei der Verpflichtung neuer Spieler überzogene Gehalts- und Ablöseforderungen gestellt wurden, auf Grund unserer vollen Kassen durch die hohen Ablösen für Jovic und Haller. Die Kaderzusammenstellung wäre dadurch deutlich erschwert worden.


Faktor 3:
Es gibt im Kader vielleicht zu wenig Spieler, die sich für einen größeren Verein empfehlen wollen, wie Kostic und vorher Haller, Rebic und Jovic.


Faktor 4:
Unsere Sommervorbereitung war im Vergleich zu allen anderen Bundesligistendurch durch die EL Qualifikationsspiele deutlich kürzer. Dabei war die Sommervorbereitung noch wichtiger als sonst, da drei absolute Leistungsträger abgegeben und viele neue Spieler verpflichtet wurden.


Faktor 5:
Die Spieler, die im Sommer neu in den Verein gekommen sind, waren keine Soforthilfen und benötig(t)en Anlaufzeit (z.B. bei Sow Kopfsache, bei Dost körperlich). Sie erreichen ihr Leistungmaxium erst nach einer Halbserie oder in der zweiten Saison. Der Umbruch im Kader hat es den Spielern, die im Sommer neu in den Verein gekommen sind, nicht leichter gemacht.


Faktor 6:
Es ist diese Saison ein zu hohes Ziel, in der EL und im DFB Pokal weit zu kommen und sich gleichzeitig erneut für die die Europa League zu qualifizieren. Kommen wir in der EL und im Pokal weit, können wir uns nicht auch noch in der Bundesliga für die Europa League qualifizieren. Hinzu kommt dass es für die Spieler in der BL kein griffiges Ziel zwischen "Klassenerhalt" und "Qualifikation für die Europa League" gibt.


Faktor 7:
Die Spieler haushalten in Spielen wie gegen Mainz (unterbewusst) mit ihren Ressourcen, da sie in den letzen Saisons gemerkt haben, dass ihre Energie nicht reicht, um 100-110 Prozent in 34 Bundesligaspielen, 21 Europaleaguespielen und 6 DFB Pokalspielen zu geben. So werden vielleicht in einem Spiel wie gegen Mainz Ressourcen geschont, um im DFB Pokal Halbfinale gegeben Bayern 110 Prozent geben zu können, weil ein Sieg schon gefühlt der halbe Gewinn des Pokals ist.



#
MagEagle schrieb:

Das Problem hier ist, dass man mit Leuten diskutiert, die lediglich ein Kurzzeitgedächtnis haben.

Und wie soll uns diese Feststellung in der Diskussion weiterhelfen?
#
Die Leistung (z.B. das letzte Spiel) ist das Ergebnis sehr (sehr) vieler Faktoren, ein Teil kurzfristig, ein Teil langfristig.

Zum Beispiel haben wir mit den selben Neuverpflichtungen gegen Leipzig und Salzburg gewonnen.
#
Das Problem hier ist, dass man mit Leuten diskutiert, die lediglich ein Kurzzeitgedächtnis haben.
#
SamuelMumm schrieb:

Uns schreibe ich erst recht nicht voreilig ab.

Ich bin ja wirklich immer optimistisch und bin oft genervt von Pessimisten und Schwarzmalern. Aber nach der "Leistung" der letzten Spiele gebe ich keinen Pfifferling mehr auf diesen Trümmerhaufen von Mannschaft samt Trainer.
#
Die Frage ist, ob die Mannschaft schlecht ist oder ressourceneffizient.
#
Es gibt im Kader vielleicht zu wenig Spieler mit großer Eigenmotivation.

Wenn Spieler wie Kostic sich für einen größeren Verein empfehlen wollen, gibt das eine zusätzliche Motivation (vorher Haller, Rebic, Jovic).

Die einzigen, die im Schaufenster stehen, sind neben Kostic Silva und Ndicka.


Viele Spieler im Kader sehen sich vermutlich langfristig bei der Eintracht:

Ilsanker, Stefan
Dost, Bas
Gacinovic, Mijat
Hinteregger, Martin
Rode, Sebastian
Chandler, Timothy
da Costa, Danny
Durm, Erik
Kohr, Dominik


Einige haben auch nichts mehr groß vor in ihrer Karriere:

Fernandes, Gelson
de Guzman, Jonathan
Abraham, David
Hasebe, Makoto
Russ, Marco


In der Entwicklung und vielleicht irgendwann mal im Schaufenster sind:

Paciencia
Touré
Sow
Kamada
Torro, Lucas
#
SemperFi schrieb:

Bommer1974 schrieb:

Mit wenigen Ausnahmen spricht Adi gefühlt nie deutliche Worte. Erst ist es die Belastung, dann Verletzungapech, dann überspielt Sein, dann die Pause oder Corona, fehlende Praxis....



Ganz ehrlich, mir ist es sowas von scheißegal was Bobic und Hütter nach außen kommunizieren.

Von mir aus könnten sie öffentlich erklären, dass der Merkur gerade im Schwan steht und dadurch der Mars im Aszendent Milchmädchen für grünen Star sorgt.

Ich will, dass intern ordentlich kommuniziert wird und man das dann auf dem Feld sieht. Nur wenn man nix sieht, wirds halt Meh.

Ob intern anders kommuniziert wird, weiß ich nicht und du hast Recht, wenn man nichts sieht, ist das schlecht... Nun, was schließen wir draus. Die Spieler ändern nichts an ihrem Bemühungen. Wenn intern anders kommuniziert wird oder würde, dann hilft es halt nichts.

Ich denke, ggf müssen die Jungs auch mal öffentlich angezählt werden und es muss etwas Unzufriedenheit mit der eigenen Leistung geschaffen werden, als dieser gefühlte Kuschelkurs... Normalerweise würde ich das Gegenteil sagen, aber mir gefällt irgendwie die Zufriedenheit allerseits nicht. Keiner klagt mal laut, dass es nicht unser Anspruch ist 13 zu sein, jeder analysiert und analysiert immer auf die gleiche Weise und im nächsten Spiel steht N'dicka oder Hinti wieder 4 Meter zu weit weg. Da fehlen mir die Eier eines Oliver Kahns...

Wenn Fredi sagt, es ist noch keine Panik nötig, aber es ist auch nicht schön, gibt das doch wieder Alibi. So schlimm ist es noch nicht.... Naja, wo sind denn dann die Ansprüche? Nicht absteigen und erst dann nervös werden, wenn wir 15 sind und noch einen Punkt Vorsprung haben...
#
Bommer1974 schrieb:

Naja, wo sind denn dann die Ansprüche? Nicht absteigen und erst dann nervös werden, wenn wir 15 sind und noch einen Punkt Vorsprung haben...


Es geht vielleicht auch um das  Verhältnis aus Aufwand und Ertrag.

Platz 8 bedeutet im Vergleich zu Platz 15 sehr sehr viel mehr Aufwand für einen Spieler. Jedoch ist der Ertrag (Prämien, Ruhm etc.) bei Platz 8 im Vergleich zu Platz 15 nicht ebenso viel höher.
#
MagEagle schrieb:

Ich bin mir nicht sicher, was du sagen willst. Meinst du, dass die von mir vermutete Einstellung der Spieler (Abstiegszone vermeiden) nicht die Ursache für die aktuelle Misere ist? Und ich die gleiche falsche Ursachenforschung betreibe wie Hütter?

Wie passt denn zu deiner Theorie die Leistung gegen Basel?
#
Gegen Basel hat die Mannschaft ebenfalls nicht so viel gemacht, wie nötig gewesen wäre, um zu gewinnen.

Vielleicht ist in der EL das "durch die Fans gefeiert werden" die Motivation, die in der EL für besonderen Einsatz sorgt.

Es wurde ja auch in der Gruppenphase nur so viel gemacht, wie gerade nötig war zum Weiterkommen.
#
MagEagle schrieb:

So meinte ich es.

Genau die Einstellung von Hütter und den Spielern!
See you in Heidenheim!
#
Ich bin mir nicht sicher, was du sagen willst. Meinst du, dass die von mir vermutete Einstellung der Spieler (Abstiegszone vermeiden) nicht die Ursache für die aktuelle Misere ist? Und ich die gleiche falsche Ursachenforschung betreibe wie Hütter?
#
PeterT. schrieb:

MagEagle schrieb:

Die Mannschaft ist wie ein Heißluftballon, der nur Gas gibt, wenn eine Berührung mit dem Boden oder einer Baumkrone (respektive die Abstiegsränge) droht.

Die Mannschaft tut nur gerade so viel, wie nötig ist, um nicht abzusteigen. Seit die EL Plätze außer Reichweite sind, ist bei den Spielern (unterbewusst) das neue Saisonziel nicht absteigen, und da liegen wir voll im Soll.

Meine Vermutung, keine Fakten.

4 Niederlagen aus den letzten 4 Bundesligaspielen im Kampf gegen den Abstieg nennst Du "im Soll"?!
Oder 10 Niederlagen, 3 Siege und 2 Unentschieden aus den letzten 15 Spielen - im Soll?
Alter!

Besser als Platz 16 = im Soll in Sachen Klassenerhalt. War ja jetzt nicht so schwer zu verstehen.
#
So meinte ich es.
#
Die Mannschaft ist wie ein Heißluftballon, der nur Gas gibt, wenn eine Berührung mit dem Boden oder einer Baumkrone (respektive die Abstiegsränge) droht.

Die Mannschaft tut nur gerade so viel, wie nötig ist, um nicht abzusteigen. Seit die EL Plätze außer Reichweite sind, ist bei den Spielern (unterbewusst) das neue Saisonziel nicht absteigen, und da liegen wir voll im Soll.

Meine Vermutung, keine Fakten.
#
Ein Spieler verfolgt m.E. zwei Ziele, erstens der nächste Vertrag (Vereinsgröße und Gehalt) und zweitens das sportliche Ziel (Meister werden, Qualifikation CL, Qualifikation EL, nicht absteigen)

Wie schon angesprochen könnte bei einigen Spielern eine Verbindung vorliegen aus ‚kein Streben nach besserem Vertrag‘ und dem sportlichen Ziel ‚nicht absteigen‘.
#
Ist schon krass zu sehen, wie sich so Geschichten entwickeln, wenn sie einmal in der Welt sind.
#
Könnte mir vorstellen, dass Bobic bei der Suche nach neuen Spielern oft mit überzogenen Gehalts- und Ablöseforderungen konfrontiert wird, auf Grund unserer (vermeintlich) vollen Kassen, durch die hohen Ablösen für Jovic und Haller.
#
Drei Punkte bis zum Relegationsplatz. Sieg ist eigentlich alternativlos.

Mittwoch hab ich mich noch über Leute lustig gemacht, die Falette für Toure wollten. Sorry. Möge sich Hütter dabei was gedacht haben und der Masterplan aufgehen.
#
Keiner hier weiß wie der körperliche und mentale Zustand von Touré ist.
#
etienneone schrieb:

Wenn man das "Ausklingen" der letzten Saison dazurechnet, dann war dieses Jahr gar nicht so geil wie einem das alle immer sagen...
Das was wir jetzt schon in in er ersten Saisonhälfte sehen, hatten wir ja schon am Ende. CL leichtsinnig verspielt und überhaupt nur durch die Mithilfe von Mainz für die EL qualifiziert.
Aber es liegt nicht nur an Hütter. Bei allem Lob für die Transfers der letzten Jahre, muss man ganz klar sagen, dass die Kaderplanung im Sommer katastrophal war. Es war so viel Zeit und Geld wie lange nicht vorhanden. Es war ganz klar, an welchen Stellen es mangelt und es ist wirklich massiv schlecht gearbeitet worden meiner Meinung nach.
Ich finde dieser Kritik muss sich auch Bobic stellen, der ja zurecht auch gefeiert wurde. Aber es hat nun mal auch seine Gründe, dass das momentan so abläuft wie es abläuft. Und Nein, das ist  nicht nur Pech...

Da gehe ich nur teilweise mit. Gerade was Sow und Durm angeht.

Ich sehe aber auch Hütter als Hauptverantwortlichen für fehlende Integration der Neuen. Dost zum Beispiel funktioniert am Besten mit jemanden wie Pacienca daneben. Das hat man bis zur Auswechslung gesehen. Da ist er auch wertvlll gerade auch im Ablegen.

Sinnbild ist aber Andre Silva. Der Junge ist ein begnadetes Talent der alles mitbringt um ein Weltklasse Stürmer zu sein. Er braucht aber einen Trainer der ihn voll unterstützt und hilft und auch mal schwache Phasen verzeiht. Hütter gibt ihm aber kaum noch Chancen und setzt ihn dann nur mal 10 Minuten ein, was für einen Stürmer immer schwer ist. Von Joveljic der auch als Riesentalent gilt sieht man gar nichts mehr.

Ich glaube das wir mehr Potential im Sturm haben als momentan sichtbar ist und das das Problem hausgemacht vom Trainer ist der vielleicht auch mit Spielertypen wie Silva nicht kann.

#
Extra anmeldet um Hütter rauszuschreiben? Sieben Beiträge und alle gegen Hütter.

#
Ein gutes Pferd springt nicht höher, als es muss. Es gibt halt nicht so viele ‚Hindernishöhen‘: Meister, CL Qualifikation, Europa-League Qualifikation und Nichtabstieg über die Relegation. Vielleicht ist da bei der Mannschaft im Kopf, dass die Europa League Qualifikation eine zu hohe Hürde ist und man mit 18 Punkten bisher noch im Soll war, um nicht abzusteigen.

Die Mannschaft ist evtl. mit dem Kopf in die Winterpause gegangen nach dem Sieg gegen Arsenal, mit fast geschaffter Quali für die EL Zwischenrunde, 17 Punkten und DFB Pokal Achtelfinal-Quali.
#
Welche unserer Neuzugänge der letzten 10 Jahre haben in der ersten Halbserie nach ihrer Verpflichtung voll eingeschlagen?
#
Im Zusammenhang mit Spielern Zeit geben, möchte ich darauf hinweisen, dass ein gewisser Alex Meier 7 Jahre gebraucht hat, bis er anfing regelmäßig Tore zu schießen. Vor der Zweitligasaison 11/12 kam er max. auf 10 Tore und wurde oft genug zur Hölle gewünscht.
Sow ist gerade 22 und spielt seine erste Saison Bundesliga als Stammspieler.
Früher gab es mal 1 Jahr Gnadenfrist für junge und neue Spieler. Scheint alles nix mehr zu zählen. Hauptsache funktionieren.
Wie auf Arbeit. Und da wundern sich immer alle warum der Krankenstand so hoch ist.
#
Azriel schrieb:

Im Zusammenhang mit Spielern Zeit geben, möchte ich darauf hinweisen, dass ein gewisser Alex Meier 7 Jahre gebraucht hat, bis er anfing regelmäßig Tore zu schießen. Vor der Zweitligasaison 11/12 kam er max. auf 10 Tore und wurde oft genug zur Hölle gewünscht.
Sow ist gerade 22 und spielt seine erste Saison Bundesliga als Stammspieler.
Früher gab es mal 1 Jahr Gnadenfrist für junge und neue Spieler. Scheint alles nix mehr zu zählen. Hauptsache funktionieren.
Wie auf Arbeit. Und da wundern sich immer alle warum der Krankenstand so hoch ist.



#
clakir schrieb:

Wer hat denn hier wieder die ganzen Trolle angefüttert?


Ein Kritiker ist kein Troll.
Ein Troll ist laut Wikipedia "eine Person, die ihre Kommunikation im Internet auf Beiträge beschränkt, die auf emotionale Provokation anderer Gesprächsteilnehmer zielen. Dies erfolgt mit der Motivation, eine Reaktion der anderen Teilnehmer zu erreichen."

Die Kritiker hier wollen Kritik üben. Das ist ihr Recht. Das macht sie aber nicht zu Trollen.
#
Das was manche hier von sich geben ist keine Kritik sondern Schmähkritik und Verriss.