Avatar profile square

Schreckofant

723

#
Völlig übertrieben, dass eine Bundesligamannschaft durch ein 3 Runden Gauntlet muss. 2 Runden dürfen auch mal gerne locker reichen. Das ist dieses dumme aufblähen aller Wettbewerbe. Hoffe wir bekommen da nichts zu unangenehmes.
#
Dunkelblaues Auge am Ende. Aber das Saisonende war absolute Scheiße in der Liga. Da MUSS analysiert und reagisetr werden im Kader. Trotzdem tolle Saison, da Mainz immer den Anstand hatte und noch den 7.Platz zu schenken. Strafe ist dafür eine brutal anstrengende Saisonvorbereitung, aber wer die letzten 6 Ligaspiele dermaßen abschenkt darf sich da nicht beschweren.
#
der HSV steigt nicht auf, nach unserem Spiel heute fehlt mir die Lust zum lästern
#
Tafelberg schrieb:

der HSV steigt nicht auf, nach unserem Spiel heute fehlt mir die Lust zum lästern

Naja. Wir regen uns darüber auf, dass wir es nicht in die schöne EL schaffen und sind für kommende Saison finanziell, nach den zu erwartenden Abgängen, besser aufgestellt als vielleicht je zuvor in unserer Geschichte.

Der HSV steht vor dem kompletten Kollaps.

Das bringt die Dinge dann doch irgendwie noch einmal in eine Perspektive. Ich glaub unsere Probleme nennt man im Vergleich dazu im Volksmund "1.Welt Probleme".
#
Schade so frustrierend....mit CL hätten wir Substanz für die nächsten Jahre aufbauen können. So gesehen, können wir im schlimmsten Fall wieder Jahrzehnte warten, bis wir so eine Hammer Saison erleben dürfen.

Extrem frustrierend...seit Augsburg geht rein gar nichts mehr

Tut weh
#
Hit-Man schrieb:

So gesehen, können wir im schlimmsten Fall wieder Jahrzehnte warten, bis wir so eine Hammer Saison erleben dürfen.

Wir spielen in einer Liga in der nach Dortmund und Bayern Plastikclubs mit der Größe von Kleinstvereinen die internationalen Plätze unter sich ausmachen und dahinter die grauesten der grauen Mäuse um die Mittelfeldplätze spielen. Jahrzehnte?!

Wenn die Eintracht mal mehr als 3-4 Jahre vernünftig geführt wird sind wir garantiert uns oben zu etablieren, vor allem wenn die Bundesliga sich noch weiter internationalen Sponsorengebern öffnet. Die wollen sicher nicht nach Freiburg, Mainz oder in den Pott. Die wollen Nach München, Köln, Düsseldorf oder Frankfurt.

Man schaue sich mal den VFB oder den HSV an! Der HSV wurde runtegewirtschaftet sondergleichen und ist dennoch grad so erst irgendwann abgestiegen. Der VFB wurde ähnlich katastrophal geführt vor und nach der Bobic Zeit (er musste damals Geld einnehmen) und konnte diese Saison trotzdem wieder mit Geld um sich werfen.

Deutschland ist nicht dermaßen krass breit aufgestellt was potentielle Spitzenclubs angeht. Ich bin ja selber Pessimist, aber zu meinen der scheiß da (ob 6. oder 8.) hat langfristige Folgen für den Verein? Ernsthaft?
#
Hütter ist ein toller Trainer. Er hat sicher nicht alles richtig gemacht, aber schlussendlich haben wir eine Saison weit über unserem Niveau gespielt.

Adi ist auch nicht seit Jahzehnten auf höchstem Niveau Trainer. Bis diese Saison war er quasi nur in er Provinz unterwegs (ja, dazu zähle ich auch RB Salzburg), Bundesliga und dazu noch EL ist da ein völlig anderes Niveau als die Schweiz oder Österreich. Ich denk er wird an dieser voraussichtlichen Niederlage zum Saisonende lernen und wachsen.

Hier wird immer gesagt, die Spieler wären doch ausgelaugt und erschöpft wegen der Belastung ... Adi wird es als Trainer sicherlich nicht anderes gehen. Die mentale Erschöpfung dürfte sogar noch deutlich größer sein bei ihm.

Viel wichtiger ist, dass er für die nächste Saison "seinen" Kader zusammenstellen kann und man dabei die rchtigen Entscheidungen trifft. Denn den Kader diese Saison hat er ja quasi eher vorgesetzt bekommen. Vielleicht macht er es ja wie Klopp bei Liverpool. Sehr gute 1. Saison, ab dann stetige Weiterentwicklung (natürlich nicht auf dem Niveau).

Die Transferpause wird also deutlich wichtiger als die Frage ob wie EL spielen oder nicht. Da geht es ""nur"" um ein paar Millionen (die auch Risiken mit sich bringen). Denn sehr gute Spieler bekommen wir als Bundesligaverein (vor allem nach der EL-Saison) auch so. Wenn wir sie denn, hoffentlich, auf dem Radar haben.
#
bei den Nullfünfern beendete ein Angreifer seine Durststrecke mit einem Doppelpack - und der FSV fuhr nach zuvor sieben Auswärtsniederlagen am Stück wieder mal einen Sieg in der Fremde ein.


Ohne Worte.
#
Das heißt: Wenn wir die EL abgeschenkt hätten wären wir automatisch in der EL/CL? Das ist ja einfach!
#
Adler_Steigflug schrieb:

Das heißt: Wenn wir die EL abgeschenkt hätten wären wir automatisch in der EL/CL? Das ist ja einfach!

Uns fehlt 1 Punkt für die EL ... kannst dir selber überlegen wie warscheinlich das ist, dass wir den ausgeruht in den letzten 5 Spielen mehr geholt hätten...
#
Schreckofant schrieb:

EL oder nicht EL ist für die Entwicklung des Vereins quasi scheißegal

Jo, die 30 Millionen, die wir in der EL verdient haben, sind scheißegal für die Entwicklung. Und Europa ist auch überhaupt kein Argument, um die Mannschaft zusammenzuhalten oder Verstärkungen zu bekommen.
Manchmal...

Ich will nicht 8. werden.
#
JanFurtok4ever schrieb:

Jo, die 30 Millionen, die wir in der EL verdient haben, sind scheißegal für die Entwicklung. Und Europa ist auch überhaupt kein Argument, um die Mannschaft zusammenzuhalten oder Verstärkungen zu bekommen.
Manchmal...

Ich will nicht 8. werden.

Den 30 Millionen stehen natürlich keine Ausgaben gegenüber, die Spieler bekomem sicher 3 Euro pro EL-Sieg und Runde und vll. ein Freibier. Und die 30 Millionen haben wir auch in dem Achtelfinale bekommen. Nicht weil Deutschland historisch schlecht abgeschnitten hat mit Ausnahme von uns und wir kurz vorm Finale standen, was uns massive Mehreinnahmen und Aufmerksamkeit geschenkt hat. Tun wir einfach so, als würd man mit der EL immer 30+ Millionen einnehmen. Sieht man ja an Vereinen wie Köln, die sind fast ertrunken in dem Geld aus der EL.
#
Meiner Meinung legen hier viel zu viele zu großen Wert auf die EL. Ja, ich fands auch scheiße, dass Ragnick quasi öffentlich zugegeben hat, dass RB die EL abschenkt. Aber leider haben diese Vereine einen Grund. Die EL ist finanziell im Hinblick zum Aufwand nicht brauchbar für Vereine die ganzen oben dran wollen.

Hier wird von 30 Millionen € Einnahmen gesprochen ... dem stehen auch gehörige Ausgaben und Prämien gegenüber. Die Nettoeinnahmen dürften viel geringer sein.

Fällt hier irgendjemand ein deutscher Verein ein, der die letzten 10-20 Jahren wegen der EL/UEFA Cup nach oben gekommen ist? Maximal Schalke 1996, aber das waren andere Umstände in der Fußballwelt und das Ding zu gewinnen ist halt nochmal was anderes.

Der Grund warum wir die EL so feiern ist die Tatsache, dass für den Großteil hier so eine Erfahrung etwas nie da gewesenes ist, weniger weil sie wirtschaftlich ein Quantensprung ist. Sich sportlich nächste Saison endgültig ganz oben in der Liga zu etablieren wäre deutlich wichtiger.
#
Unser Kader ist nichtmal breit genug für die Liga ... von der Spielerzahl ja, von der Qualität nein. Hütter ist sicher kein Depp, der wird auch seine Gründe haben, wieso er der 2. Reihe quasi nicht vertraut und an Ansätzen (Jetro letzte Woche) hat man das auch gesehn. Man braucht top Alternativen wenn man ernsthaft oben etabliert sein will.

45-50 Milionen Fixeinnahmen für Jovic, falls Haller geht sicher nochmal das Gleiche und ein bissel eigene Kohle wird man sicher auch selber haben. Muss halt richtig investiert werden und nicht verbrannt wie beim VFB, HSV oder Köln.
#
Nächste Saison machen wir es dann wie RB und konzentrieren uns auf die Liga, während die ganzen Idioten ihre Kräfte in der EL verschenken.

Aber ehrlich, das dicke Ding ist die verpasste CL. EL oder nicht EL ist für die Entwicklung des Vereins quasi scheißegal, egal wie toll wir die EL Saison fanden. Die Liga ist nach Bayern, Dortmund und Leipzig weit offen, da Leverkusen wohl demnächst auch immer weiter federn wird (Monsanto *hust*) und 50+1 in Anbetracht der Dominanz der PL und dem erbärmlichen Abschneiden der deutschen Vereine auch immer mehr Gegner finden wird.
#
Ich seh schon kommen, dass alle Büffel im Sommer wegwollen, wenn wir nicht international spielen.
#
steffm1 schrieb:

Ich seh schon kommen, dass alle Büffel im Sommer wegwollen, wenn wir nicht international spielen.

Woran sie, mit Ausnahme von Haller, gehörigen Anteil haben.

Jovic ist (hoffentlich) weg. Nicht weil ich ihn nicht mag, sondern weil wir ganz dringend Investitionen in die Breite des Kaders brauchen. Seitdem die drei da vorne nicht mehr treffen in der Liga gehen wir völlig unter, vor allem aus dem Mittelfeld kommt mit Ausnahme von Kostic absolut nichts, vor allem keine Torgefahr.

Rebic wird kein Verein eine entsprechende Ablöse zahlen, selbst wenn er weg will. Haller kommt drauf an ob Engländer interessiert sind. Aber ich befürchte, dass er auch eher weg ist. Und ganz ehrlich, er hat sich die CL auch verdient. Ein toller Spieler, seit er weg ist sind wir klinisch tot was unser Offensivspiel angeht. Wird extrem schwer ihn auch nur ansatzweise zu ersetzen.
#
Da war nie irgendetwas dran. Durch die hohen Abgaben die wir zahlen müssen an Florenz ist Rebic viel zu teuer für sein Leistungsniveau. Kein Verein zahlt 45-50 Millionen € für Rebic.
#
Der Ausfall von Haller ärgert einen immer mehr. Meiner Meinung nach ist er ein Spieler, dessen Einfluss weit über das hinaus geht was man vll. statistisch festmachen kann. Der Junge hatte immer eine wahnsinnige Präsenz vorne drin, die gegnerische Abwehrreihen quasi automatisch gebunden hat, selbst wenn er schwache Spiele hatte. Vor allem in der Liga bin ich mir fast sicher, dass sich einige Teams auch bissel in Hose machen wenn Haller gegen sie aufläuft. Der Junge hat mittlerweile extrem viel Respekt bei anderen Fangruppierung, vll. mehr noch als Jovic.

Es ist echt wahnsinnig bitter, dass der vielleicht wichtigste Spieler in der wichtigsten Phase seit Jahren ausfällt. Undn es wär echt extrem schade, wenn die Verletzung da sein letzter Auftritt für uns gewesen sind. Denn alles unter CL dürfte für ihn wohl zu wenig sein für seine Zukunft. Denn das Niveau hat er mehr als locker. EL ja oder nein dürfte da fast irrelevant sein. Und mich würds wundern, wenn da keine starken Vereine an ihm dran sind.
#
Mein Fazit:

1. Vercoacht?
Vermutlich. Leverkusen ist eine Psychomannschaft. Je länger es 0:0 gestanden hätte, desto größer wären unsere Chancen gewesen. Also: Beton anrühren, Konter über Rebic & Kostic fahren. Hütter hatte wohl andere Vorstellungen.
Andererseits: Hütter hat eigentlich nur das gemacht, was er die gesamte Saison über gemacht hat: immer mit offenem Visier, gerne auch mal mit Überraschungen in der Startelf. Oft genug wurde er für seinen Mut gefeiert. Dieses Mal ist es halt daneben gegangen.

2. Das 0:1
Wie schon erwähnt für mich der entscheidende Punkt. Gut, die Abwehrkette verschiebt zu langsam und Hasebe kommt nicht in den Zweikampf. Aber für mich entscheidend war der Trabmodus von Willems. Er muss den freien Mann sehen und er muss zwingend im Spurt zurückeilen!
Danach kam Leverkusen ins Rollen. Und wenn eine Mannschaft wie Bayer, Dortmund und noch ein paar andere ins Rollen kommen, haben wir (noch) keine Chance.

3. Die Lehren
Das ist das Schöne an Klatschen: man kann sie nicht schön reden, sondern ist gezwungen, sich mit den Realitäten auseinanderzusetzen. Und die sehen - ähnlich wie nach großen Teilen des Chelsea-Spieles - so aus:
Spiel aus der Abwehr in Bedrängnis: verbesserungswürdig
Passspiel unter Druck: stark verbesserungswürdig
Stockfehler: noch immer viel zu viele
Hinzu kommen entweder überhastete oder zu lässige Aktionen.

Gacinovic muss sich fragen, ob er so weiterspielen kann. Ein Rekord an Fehlpässen und sonstigen Ballverlusten.
Rebic hat in jüngster Zeit sogar Probleme bei einfachen Ballannahmen
Willems - kein schlechter Spieler - aber kennt er das Wort "sprinten" überhaupt?
Jovic - spielt im Dribbling zu offen, ist daher leicht vom Ball zu trennen.
usw.
Klingt hart, aber solche Klatschen dienen dazu, der Wahrheit ins Gesicht zu sehen und entsprechend zu handeln.

Ein Gutes aber bleibt dennoch (außer dem 4. Platz):
Kostic. Heute der Einzige, der es mit den Leverkusenern aufnehmen konnte. Wenn er seine Courage jetzt noch schnell auf die Mannschaft transferieren kann, bleiben wir 4. und holen die EL in Baku.

Und, btw: ich kann diesen Käse mit fehlender (mentaler) Frische nicht mehr hören. Er hängt mir bis zum Gartenzaun aus dem Hals raus. Vier vollkommen frische Spieler heute versagen, während der Dauerrenner und Spieler mit den meisten intensiven Läufen überhaupt überragend spielt! Jeden, der nochmal mit diesem Mist ankommt, ob hier im Forum oder in den Medien, erkläre ich hiermit zum vollkommen Ahnungslosen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Und, btw: ich kann diesen Käse mit fehlender (mentaler) Frische nicht mehr hören. Er hängt mir bis zum Gartenzaun aus dem Hals raus. Vier vollkommen frische Spieler heute versagen, während der Dauerrenner und Spieler mit den meisten intensiven Läufen überhaupt überragend spielt! Jeden, der nochmal mit diesem Mist ankommt, ob hier im Forum oder in den Medien, erkläre ich hiermit zum vollkommen Ahnungslosen.


Mit Frische oder ähnlichem Quatsch kann man das heute auch nicht erklären.

Das war heute ein historisches Spiel. 6 Gegentore nach, was, 35 Minuten? Ich hab sowas noch nie in einem Profifußballspiel gesehen. Das ist kein "Mund abbuzze weiter mache" Spiel gewesen, das ist ein Spiel was 100% richtig krasse Einschnitte intern mit sich bringen wird, da es für mehr steht. Ich denk die Kaderplanung wird hinsichtlich der kommenden Saison dadurch noch einmal einen neuen Wind bekommen und vll. eine andere Ausrichtung.

Ich hab Vergleiche hier zu Brasilien gelesen und Zeug wie "kann passieren". Nein...man kann nicht nach nichtmal 40 Minuten 6 Gegentore kassieren. Das "kann" nicht passieren, das darf nicht passieren, unter keinen Umständen. Brasilien war WM-Halbfinale, vor 90.000 Zuschauern, den Druck von hunderten Millionen auf ihren Schultern, vll. der größte Druck den jemals ein Fußballteam auf seinen Schultern hatte (mit der ganzen Symbolik der WM für Brasilien und den Wunsch wirtscaftlich endlich aufzuschließen). Das war heute Bundesliga, 31.Spieltag in der BayArena, vor 20.000 Zuschauern.

Da muss man sich hier im Forum auch nicht zanken wer ein Schwarzmaler ist und wer ein Schönredner ist ... das war heute viel zu kass, diese 1.Halbzeit. Ich bin mir fast sicher Leverkusen hat in der 2.Hz auch stark zurückgeschaltet, wie Deutschland damals. Jetzt ist am Donnerstag wieder ein Spiel, Aufarbeitung wirds also zum Glück eh erstmal nicht geben, aber ich denke für die Saisonpause und Transfers wird das Spiel viel Einfluss haben. Vor allem wenns am Ende vll. echt Platz 8 wird. Denn ob wir Mainz in unserer dezeitigen Verfassung schlagen können ... was weiß ich. Diese 1. Halbzeit hat einen viel zu sehr ausgelaugt. Ich weiß gar nicht wie andere da noch so emotional sein können. Ich bin einfach nur völlig leer.
#
In dem Kader muss einiges weiterhin passieren. Man sieht, dass es völlig dahingeht, wenn unsere Spitzenspieler außer Form sind oder eine Pause haben. Meiner Meinung nach ist es fast wichtiger in der Breite was zu machen als in der Spitze. Wir sind brutal dünn besetzt auf den meisten Positionen, insofern mach ich Hütter nicht einmal einen Vorwurf.

Selbst die Spieler die da heut auf dem Platz standen sollten sich nicht so abschlachten lassen in den ersten 40 Minuten. Kein Profispieler sollte das. Das war Leverkusen, nicht Barcelona. Und selbst da... das geht einfach nicht. Das war schlimmer anzuschauen als Brasilien gegen Deutschland, denn da war ein unmenschlicher Druck auf Brasilien den sich niemand vorstellen kann. Das war heut ein Bundesligaspiel.

Was Willems bisher gezeigt hat... sorry, aber das muss es gewesen sein. Da reicht es einfach nicht, denn selbst als Ergänzungsspieler hat man einfach kein Vertrauen mehr, dass es selbst für die letzten 10 Minuten mal zur Stabilisierung reicht.

Vielleicht ist es sogar besser die nächste Saison "in Ruhe" zu spielen und versuchen sich kontinuierlich zu entwickeln. Viele Vereine die plötzlich mal nach oben geschossen sind durch 1-2 Wundersaisons sind auch schnell wieder abgesackt. Wir hatten unsere geile EL-Saison, aber sie hat uns jetzt gegen Ende auch gezeigt, dass wir noch einen weiten Weg vor uns haben.
#
Also nur mal zu den Fakten:

Wir sind immer noch 4.!!!
Wenn wir nächste Woche gegen Mainz gewinnen, fahren wir auch als 4. zum letzten Spieltag.

Und Leverkusen ist auch immer für einen Patzer gut. Chancen sind intakt!

Aber ja wir können auch 8. werden.
Ich bin heute sehr stolz auf die Adler die in Leverkusen waren!
#
Theesi schrieb:

Wenn wir nächste Woche gegen Mainz gewinnen.

Ach, wenn es sonst nix ist.
#
Sollten wir Morgen verlieren , ist noch nix passiert , klar der Druck wird dann ordentlich , aber wir haben es dann immer noch selbst in der Hand .
#
deddy32 schrieb:

Sollten wir Morgen verlieren , ist noch nix passiert , klar der Druck wird dann ordentlich , aber wir haben es dann immer noch selbst in der Hand .

Klar, wenn wir unsere Dinger morgen und gegen Mainz gewinnen und gegen Bayern einen Punkt holen wären wir wohl 4. Und wenn wir ein einziges Spiel gewinnen wohl zumindest 7. Aber in der eigenen Hand hatten wir es die 3 Ligaspiele davor auch. Da wär bissl Seitenhilfe von den andern Vereinen schon ganz nett. Vielleicht reißt sich Dortmund gegen Gladbach wenigstens nochmal am Riemen.
#
Wenn man sich Wolfsburgs Restprogramm anschaut könnt der Ausgleic dort noch richtig bitter werden. Auch wenn er natürlich verdient war.

Morgen dürfen wir alles, nur nicht verlieren wenn alles so bleibt.
#
Immerhin, durch die Bremer Niederlage damit 8 Punkte bei 3 Spielen auf die Europa League Plätze. Das ist aus meiner Sicht mehr als ausreichend.
#
Kurtus schrieb:

Immerhin, durch die Bremer Niederlage damit 8 Punkte bei 3 Spielen auf die Europa League Plätze. Das ist aus meiner Sicht mehr als ausreichend.

Wolfsburg spielt noch .. und hat danach 3 eher leichte Spiele. Die müssen heute abend verlieren, ein Sieg von denen gegen Hoffenheim wär katastrophal für uns.

Gegen Leverkusen und Bayern geht es in der Verfassung ... um Gottes Willen. Und gegen Mainz wirds mit den Leistungen der letzten 3-4 Spiele auch richtig schwer.

Du befindest Dich im Netzadler Modus!