Avatar profile square

Schubbi66

652

#
sonofanarchy schrieb:

Es geht wohl nicht ohne Beleidigung, oder?

Ich finde, dass er sich noch sehr zurückgehalten und mehr als wohlwollend formuliert hat.
Das gilt insbesondere auch für die Organisation der Gottesdienste.

In meiner Heimatgemeinde finden ab dem kommenden Wochenende auch wieder Gottesdienste statt und die kleben Punkte auf die Bänke, wo man sitzen darf. Desinfektionsmittel sind auch vorhanden und die Anwendung wird wohl auch kontrolliert.
#
Basaltkopp schrieb:

Desinfektionsmittel sind auch vorhanden und die Anwendung wird wohl auch kontrolliert.


Entschuldigung. Augenwischerei. Warum nicht Fußwaschung statt Hände waschen bei Aerosolen? Ich finde man macht es sich Immer noch zu einfach. Klar ist Desinfektionsmittel unterstützend, aber wenn man denkt dass mit Abstand sitzen, Maske auf und desinfizierten Händen sich gut singen / reden  lässt, dann ist es m.E. falscher Ansatz. Und ich beziehe das nicht nur auf Gottesdienste sondern alle indoor Veranstaltungen.

#
Brodowin schrieb:

Misanthrop schrieb:

möchten Sie sich bitte an unsere Infantilenabteilung wenden.

Abteilungsleiter ist ein Herr Brodowin.

Das ist richtig. Ich bin der Klassensprecher der gefürchteten Infantilenabteilung des Eintracht-Forums. Eine sehr erfüllende Aufgabe!  

Da fragt man sich, auf was er ausgerutscht ist!
#
Ausgerutscht nahtlos in die Invalidenabteilung. Respekt.
#
Motoguzzi999 schrieb:

Lecker, steht und fällt aber mit dem Bacon. Da gibt es himmelweite Unterschiede. Das Zeug aus dem Supermarkt ist nicht zu gebrauchen. Um Längen besser ist Bacon, wenn er von Leuten gemacht wird, die sich damit auskennen.

Das stimmt. Ich habe in diesem Frühjahr eine Schwäche für guten Pancetta entwickelt.
#
Und ich dachte dass heisst Pacienca.
#
Wie immer eine Frage der Qualität. Und Fleisch / Wurst immer Vertrauenssache von nem richtigen Metzger und nicht vom Discounter / Supermarkt.
#
Tapas Empfehlung fürs kleine Geld:
Bei Aldi gibt es zZt noch Restposten von Datteln aus so nem Wochenangebot. Dazu den Bacon holen und selber wickeln. Gut gewickelt braucht keinen Zahnstocher als Fixierung da der Bacon sich auf dem Grill zusammenzieht.
Lecker
#
Tapas Empfehlung fürs kleine Geld:
Bei Aldi gibt es zZt noch Restposten von Datteln aus so nem Wochenangebot. Dazu den Bacon holen und selber wickeln. Gut gewickelt braucht keinen Zahnstocher als Fixierung da der Bacon sich auf dem Grill zusammenzieht.
Lecker
#
Schubbi66 schrieb:

Misanthrop schrieb:

Das Bild im Zusammenspiel mit dem Burger wirft aber glaube ich Fetischfragen auf, ...


in dem Fall ist doch fetisch irgendein Dialekt und kommt von fettig?


Ist dein Zweitnick Concordia Eagle?
#
Ja ja...
Ich hab's gemerkt und beschlossen dass ich zukünftig wieder bis zum Ende lese bevor ich was kommentiere.
Zurück zum Grill. Gas. Nicht Kohle. Deswegen auch keine Asche aufs Haupt.
#
Über die wirtschaftlichen Auswirkungen im europäischen Vereinsfussball

https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/corona-europas-fussball-top-klubs-fuerchten-milliardenverluste-16790400.html

Ob jetzt 4 oder 7 Milliarden Euro Einnahmeverluste ist mir egal. Es wird sicherlich die Transferpreise und Gehälter drücken. Vereine die nicht immer auf das nächste europäische Jahr gepokert und eine solide Bilanz haben, werden m.E. einen kleinen Vorteil haben. "Teure" Spieler werden etwas günstiger und die Gehälter werden nicht automatisch steigen müssen um einen Topspieler zuhalten.
#
QuitoTodo schrieb:

Die Eintracht schwebt in absoluter Abstiegsgefahr. Es ist der typische Cocktail. Im Erfolg große Fehler begangen und dann nicht in der Lage gewesen sich die Fehler einzugestehen. Die Mannschaft spielt bereits seit Anfang April 2019 wie ein Absteiger. Es wäre nichts weiter als ein Abstieg mit Ansage, seit langer Zeit. Für die Entwicklung des Vereins der absolute Supermegagau. Aber leider total gerecht. So viele Fehler und Arroganz wie bei der SGE in den letzten 14 Monaten hat man selten gesehen.

Wie ich finde eine kurze, aber treffende Analyse. Leider kamen ja wieder die typischen Beißreflexe hier.
Weiter so!

Nur glaube ich vielleicht nur an eine Wahrscheinlichkeit von maximal 5%, dass wir tatsächlich auf Platz 16 oder niedriger landen. Wird eher so ausgehen, dass man mit der Leistung vom Spiel gegen Freiburg doch noch genügend Punkte holt und man am Ende wieder total selbstgerecht reagiert. Nochmal 2 Punkte aus 7 Spielen bei diesem Restprogramm, so wie in der Hinrunde, wird es nicht geben. Und falls doch, dann kann sich jeder selbst ausmalen, dass wieder kein Stein auf dem anderen bleiben wird.
#
sge4ever193 schrieb:

Und falls doch, dann kann sich jeder selbst ausmalen, dass wieder kein Stein auf dem anderen bleiben wird.

Wegen der neuen Geschäftsstelle meinst Du? Und die ganzen Umbauarbeiten im Stadionbereich?
#
FrankenAdler schrieb:

Raggamuffin schrieb:

Vielleicht würde das mit den Kindern mal was werden, wenn du nicht immer "selbst mit einer Hand zocken" würdest.

Ich hatte es mir verkniffen.
Andererseits: wenn er mit der anderen Hand immer am Burger ist ...

Ich hätte es mir nicht verkniffen, nur  zu spät gelesen.

Das Bild im Zusammenspiel mit dem Burger wirft aber glaube ich Fetischfragen auf, ...




... die lieber unbeantwortet bleiben sollten.
#
Misanthrop schrieb:

Das Bild im Zusammenspiel mit dem Burger wirft aber glaube ich Fetischfragen auf, ...


in dem Fall ist doch fetisch irgendein Dialekt und kommt von fettig?
#
Da ich auf dem iMac mit der web application es laufen lasse, habe ich keine Probleme mit Wärme oder Leistungseinbruch beim Arbeiten. Die Geschwindigkeit der Bearbeitung einzelner wu ändert sich zwar abhängig von den benutzten Programmen, aber das System läuft konstant jetzt seit Tagen durch ohne Probleme. Gibt zwar nicht so viele points wie bei den PC Experten, aber das stört mich nicht.
#
Schwolow, Grifo und Kamada in der kicker 11 des Tages.
Dürfte einigen nicht gefallen, die der Meinung sind unser laues Stürmchen hätte ja Immer nur auf den Mann geschossen.
#
Auf geht's - jeder kann mitmachen !

Team: Eintracht Frankfurt Fans
Date of last work unit 2020-05-28 05:46:07
Active CPUs within 50 days 63
Team Id 258724
Grand Score 42,339,081
Work Unit Count 2,759
Team Ranking 3477 of 253642

Und in der Übersicht wer so knapp vor uns liegt bzw. uns im Nacken fordert...
Thu May 28 06:09:16 GMT 2020
team teamname score wu
----------------------------
263417 Rapid Images 42754975 3167
241209 LoyolaUniversityMaryland 42751386 7901
215319 Team Aiglos 42750838 1533
248025 WAI Army 42737017 6152
260406 Vision Source 42709172 1508
239788 Folding Gamers 42698779 1831
156 Team SciFi 42678617 20548
264076 Silo_Tech_Inc 42671483 357
247374 FoldingDonkeys 42637066 2137
229879 TEAM NEBULA 42616614 1921
188226 Meta Cowboys 42604378 39570
33157 FoldingInOhio 42572091 8129
231783 Structured Communications 42536502 15586
236079 Folding@Xero 42510652 1014
245307 Media Spectrum 42383677 5128
238864 Gamers against Covid-19 42359040 2339
232402 711162 42333594 1825
258724 Eintracht Frankfurt Fans 42310887 2754
248168 TAMG 42306466 2358
230194 SandersForPresident 42305663 7421
263468 deep bayou folders 42289410 344
215196 Grupu_vesel 42271447 1257
48703 Folding for Parkinson's Research 42267857 19928
51365 Team_For_Search 42245985 23121

Da werden wir noch einige Plätze gut machen ...
#
Wenn ihr alle so (zurecht) auf Tony Soprano steht, habt ihr es mal mit Lilyhammer versucht. Steven van Zandt spielt die Hauptrolle und die Serie funktioniert auf sehr vielen Ebenen, auch als Persiflage auf Tony. Der Gangster Frank Tagliano nimmt ein Zeugenscjutzprogramm in Anspruch und wählt als Ort Lillehammer, das ihm noch von den Olympischen Spielen aus der Glotze bekannt ist. Dort angekommen trifft er auf eine Reihe sympathischer Waldschrate, mit denen seine eigene Gang aufzieht, indem er versucht die New Yorker Methoden auf die norwegische Provinz zu übertragen. Im Laufe der ziemlich komischen Serie erweisen sich die Hinterwäldler als tougher als erwartet und am Ende ist die Truppe sogar bereit für Franks Rachefeldzug in NY. Ich fand’s klasse.
#
Klingt gut - danke. Jetzt werd eich mir doch noch Netflix holen. Wird billiger sein als auf prime die Staffeln zu kaufen und zusätzlich kommt ja noch das generelle Netflix Angebot on top ...
#
Bestärkt mein Bauchgefühl, dass es besser ist Kneipen und kleine Speiselokale noch etwas länger zu meiden. Fällt im Moment bei dem Wetter ja auch nicht schwer sich raus in die Gartenwirtschaft zu setzen.

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/studie-aus-amerika-restaurants-als-virenschleudern-16788809.html#void
#
Mike 56 schrieb:

Nach den Erfahrungen der letzten Monate ist doch überhaupt nicht vorhersehbar welches Gesicht der Mannschaft wir als nächstes sehen werden,  



Kann man auch positiv sehen.
Man kann immer auch positiv überrascht werden mit einer guten Leistung.
Ich finde es übrigens normal, das man bei unserer Eintracht nicht weiß was wirklich passiert, das macht es ja oft so spannend.
Wir sind eben nur Mittelklasse und kein Topclub !
Das wird auch noch lange so bleiben. Da ändert auch ein neuer Trainer nichts.
#
Hyundaii30 schrieb:

Wir sind eben nur Mittelklasse und kein Topclub !

Falsch.
Wir sind Diva.
#
Schubbi66 schrieb:

Laut dem Tagesspiegel hatte Schweden an zwei Tagen der vergangenen Woche im gleitenden Sieben-Tage-Durchschnitt die höchste Pro-Kopf-Todesrate der Welt. Schweden verzeichnet 392 Tote pro eine Million Einwohner. In Norwegen sind es beispielsweise nur 44. Deutschland verzeichnet 100 Verstorbenen pro eine Million Einwohner. Vor allem in Pflegeheimen fordert das Coronavirus viele Tote. Mehr als die Hälfte aller Todesfälle stammen aus solchen Heimen.
Quelle:
https://www.merkur.de/welt/coronavirus-schweden-sonderweg-zahlen-kritik-todesrate-who-regeln-kritik-anders-tegnell-scheitern-zr-13746997.html

PhillySGE schrieb:

Steht denn diese Zahl irgendwie in einem rationalem Verhältnis zu einem Shutdown bzw. für die ursprünglich prognostizierten apokalyptischen Zustände dort?


Ob apokalyptisch oder nicht, die Zahlen zeigen eine klare Tendenz. Möge jeder seine eigenen Schlüsse ziehen.


Danke für deine Antwort und den link
Ist denn bekannt weshalb bei denen die Hälfte aller Todesfälle in den Pflegeheimen vorkommen?
Haben die evt. die gleichen Fehler wie die Italiener gemacht?
In der Lombardei haben sie doch tatsächlich alle Coronapatienten mit leichten Symptomen vom Krankenhaus in Alten- und Pflege Heime verlegt!!
Also exakt dahin wo die absolute Risikogruppe mit Vorerkrankungen lebt. Die Kettenreaktion ist leider bekannt


https://www.srf.ch/play/radio/rendez-vous/audio/chronologie-der-corona-epidemie-in-der-lombardei?id=3e73db8b-ad33-4f0e-b154-73fada57ee78

Radioreportage von SRF aus der Schweiz, die aufdeckt warum in der Lombardei das passiert ist, was passiert ist:
#
PhillySGE schrieb:

Ist denn bekannt weshalb bei denen die Hälfte aller Todesfälle in den Pflegeheimen vorkommen?
Haben die evt. die gleichen Fehler wie die Italiener gemacht?


Ich glaube dass wir alle einem menschlichen Irrtum, quasi einer humanoiden Fehlfunktion im Schaltkreis Gehirn zum Opfer fallen. Man möchte sich das Unerklärliche und Fremde so einfach und klar wie möglich erklären, begreifen. Im Idealzustand eindimensional und in einer möglichst kurzen Kausalkette.
Aber das funktioniert leider nicht immer. Ob es Spielergebnisse, Gegentore im Fussball betrifft oder "wissenschaftliche" Themen wie Corona, Pandemie, Klima.
Es gibt seltene den einen Grund oder das eine auslösende Moment. Oft spielen mehrere Ursachen und Gründe, die ineinander greifen eine Rolle. Was passiert wäre wenn Ilse den Griffo zum 0-1 nicht hätte entwischen lassen und gleichzeitig der Silva seine erste 100% Kopfballchance reingemacht hätte ist fast so wie was wäre wenn wir keinen restriktiven Lockdown gehabt hätten oder Karneval und Fußball früher verboten gewesen wäre.
Man ahnt dass es eine andere Entwicklung genommen hätte, doch messbar in Tore oder im Falle von Covid-19 in Fallzahlen ist diese Ahnung nicht. Oder nur schwer.
Deshalb ist meine Antworten auf die Frage nach der hohen Zahl der Toten in Pflegeheimen eine reine Vermutung. Ich kann mir vorstellen dass auf Grund der niedrigen Testzahlen und den fehlenden Beschränkungen der Kontakte zwischen der Risikogruppe und der Bevölkerung das Virus einfach leichter eingeschleppt werden konnte in die Heime. Nimm noch dazu mangelnde Sensibilität bei Pflegern oder Reinigungskräften oder mangelnde ärztliche Ressourcen da Krankenhäuser mit den "normalen" Coronapatienten im mittleren Alter genug zu tun hatten ... Ich mag und kann es nicht Gewichten. Wie gesagt, die Gründe mögen vielfältig sein und vielleicht singular betrachtet unbedeutend doch in der Gesamtzahl entscheidend.
#


Die 3600er Marke wird schwer zu knacken sein. Da braucht es noch ein par Mitstreiter mehr.




3580 of 253621
#
Potzblitz. Ich stelle fest dass ich weder von Foldern noch von Fußball Ahnung habe.
#
Zum ersten mal in meiner jahrzehntelangen Fußballleidenschaft blutet mir das Herz bei der Forderung nach einer Trainerentlassung - aber wenn Adi nicht schleunigst geht, steigt die Eintracht ab. Nach einer Nacht drüber schlafen ist das Gefühl leider nicht verflogen, eher im Gegenteil.

Das gestern war so furchtbar, ein fast schon skurriles Best Of unserer letzten Abstiege in einem einzigen Spiel.
- Ein "viel zu guter" Kader, um abzusteigen
- Leistungsträger, die keine Lust mehr haben (Kostic und Rode gestern... eieieieieieiei)
- phasenweise kollektiver mannschaftlicher Tiefschlaf
- kein Leader auf dem Platz
- kein System(!)
- Schlechtreden der Konkurrenz und damit Verkennen der Realität
- Ein eklatantes Chancenplus, aufgrund dessen man am Ende sagt "och, das Spiel war doch super" - obwohl man de facto mit leeren Händen dasteht.

Genau so geht man am Ende runter, das war die Vorstellung eines Absteigers par excellence. Beim 2-3 war die Stimmung bei uns etwa so, als hätte die Eintracht einen Einwurf in der eigenen Hälfte bekommen.
Irgendwas in diesem Team ist toter als tot. Und ich traue Adi nicht mehr zu, für die Reinkarnation zu sorgen.
Eintracht retten! Hütter raus!
#
Eendracht schrieb:

Irgendwas in diesem Team ist toter als tot.


Wenn dem so wäre, hätte die Mannschaft nach dem 1-3 nicht weiter so mutig (und letztendlich zumindest halb erfolgreich) nach vorne gespielt. Ich konnte bis Schluss erkennen, dass man auf Sieg gespielt hat und gekämpft hat. Nicht belohnt mit nem Dreier. Aber tot? Nein.
#
Ich werde den Eindruck nicht los, dass sich hier einige scheinbar freuen, dass Schweden jetzt bei 4000 Toten ist.

Steht denn diese Zahl irgendwie in einem rationalem Verhältnis zu einem Shutdown bzw. für die ursprünglich prognostizierten apokalyptischen Zustände dort?
#
Laut dem Tagesspiegel hatte Schweden an zwei Tagen der vergangenen Woche im gleitenden Sieben-Tage-Durchschnitt die höchste Pro-Kopf-Todesrate der Welt. Schweden verzeichnet 392 Tote pro eine Million Einwohner. In Norwegen sind es beispielsweise nur 44. Deutschland verzeichnet 100 Verstorbenen pro eine Million Einwohner. Vor allem in Pflegeheimen fordert das Coronavirus viele Tote. Mehr als die Hälfte aller Todesfälle stammen aus solchen Heimen.
Quelle:
https://www.merkur.de/welt/coronavirus-schweden-sonderweg-zahlen-kritik-todesrate-who-regeln-kritik-anders-tegnell-scheitern-zr-13746997.html

PhillySGE schrieb:

Steht denn diese Zahl irgendwie in einem rationalem Verhältnis zu einem Shutdown bzw. für die ursprünglich prognostizierten apokalyptischen Zustände dort?


Ob apokalyptisch oder nicht, die Zahlen zeigen eine klare Tendenz. Möge jeder seine eigenen Schlüsse ziehen.

Du befindest Dich im Netzadler Modus!