Avatar profile square

Schubbi66

656

#
Habe gerade über PC gelesen:

"Wenn Sie den PC in den Ruhezustand versetzen, wird er laut Microsoft heruntergefahren und verbraucht fast keine Energie mehr. Beim Energiesparmodus wird der Arbeitsspeicher hingegen weiter mit Strom versorgt, was ein schnelleres Reaktivieren des Computers ermöglicht. Alle nicht benötigten Komponenten, wie die Festplatte, die Grafikkarte und der Speicher, werden hingegen abgeschaltet."

Das wird wohl beim Mac nicht viel anders sein.
Wahrscheinlich kommst  du nicht dabei  herum, es die Tage selbst auszuprobieren.
Oder kannst du den Ruhemodus nicht gezielt (in einem von dir ausgewählten Zeitrahmen) aktivieren, um es zu testen?!

#

exbester schrieb:

Das wird wohl beim Mac nicht viel anders sein.

Läuft. Getestet während dem Grillen... Danke.
#
Ich hab hier zwar nichts zu sagen und bin auch recht spät dazu gekommen...:
Ganz persönlich fällt mir da ein:
Herzlich willkommen!
#
Danke!
Mal schauen was am Wochenende dabei rüberkommt um das Team im Ranking zu pushen oder wenigstens den Platz zu halten
Frage an "Experten":
Mir ist noch nicht ganz klar wann (und ob) ich zwischen
While I'm working
Only when idle
umschalten muss. Der iMac geht vom Bildschirmschoner in Ruhemodus über. Soll ich da über Nacht am besten "idle" anklicken?
#
Diese erschreckenden NS-Relativierungen lassen sich sogar noch toppen: https://twitter.com/danjol_lupardo/status/1259886878511304706/photo/1

Wie man mit solchen Leuten gemeinsam demonstrieren kann, wird sich mir wohl nie erschließen.
#
Bei aller Traurigkeit über so wenig Hirn oder so viel VT Nebel in selbigen... Die Kommentare auf twitter erheitern am Morgen und heben die Stimmung....
#
Gude,
nachdem schon seit längerem über Vodafone das Smartphone Dreamlab über nacht unterstützt, hab ich mich heute mit dem iMac dazugesellt.
Adlergrüße
#
Gestern zum ersten Mal Pizzateig angesetzt und über Nacht im Kühlschrank die Hefe nachgären lassen. Werde heute Abend die erste Pizza auf (in) dem Gasgrill machen. Extra (endlich Erlaubnis bekommen von Chefin) den rechteckigen Pizzastein gekauft. Bin gespannt wie es wird.
#
Ich würde AUF GAR KEINEN FALL Zitrone in Alufolie packen.
Dadurch löst sich nämlich das Aluminium und das isst man dann wahrscheinlich mit.

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/alufolie-gefahr-fuer-die-gesundheit-17347

Alternativ einfach einen Bogen Backpapier drum und dann erst die Alufolie
#
Danke!
#
@Schubbi66

Ganz herzlichen Dank für die Mühe, die du dir gemacht hast! Und das mit dem Rezept aufschreiben, machst du ganz hervorragend!

Ich werde mich in diesem Sommer auch vermehrt an den Fisch wagen.
In vielen Dingen muss ich dir zustimmen: Ich bin auch kein Rezept-Griller sondern eher nach Gefühl. Es geht nur um so ne grundsätzliche Idee und dann würzt man nach Gefühl und Verfügbarkeit. Völlig Recht hast du auch, dass man den Fisch oder grundsätzlich jegliches Grillgut nicht überwürzen sollte. Das gilt umso mehr, wenn man hochwertiges Grillgut hat, da dann - genau wie du sagst - der Eigengeschmack verdrängt wird. Bei Fisch finde ich aber immer, dass wir deutschen da zu defensiv salzen. Das machen die im Mittelmeer-Raum besser, wie ich finde. Aber ist sicher Geschmackssache. Ein Kumpel von mir hat letztes Jahr mal Rotbarben im Bananenblatt auf den Grill gelegt. War richtig lecker.

Noch ne Frage zu den Tintenfischringen: Lässt du die echt bis zu 8 Minuten auf dem Grill? Ich hätte da spontan Angst, dass die dann zäh wie Gummi sind.
#
Danke! Gern geschehen.

Brodowin schrieb:

Noch ne Frage zu den Tintenfischringen: Lässt du die echt bis zu 8 Minuten auf dem Grill? Ich hätte da spontan Angst, dass die dann zäh wie Gummi sind.


Es sind gute 5 Minuten scharf anbraten mit wenden und dann noch kurz liegen lassen mit Gas auf 1/4 Hitze oder aus. Ich orientiere mich da echt nach dem Bräunungsgrad und nicht nach der Uhr.  In der Ruhezeit hol ich nen Teller zum servieren. Mein persönlicher Eindruck ist, dass frische Ringe mit guter Qualität nicht zäh werden können - es sei denn du lässt die wirklich ewig auf dem Grill. Und der alte Gabeltrick hilft auch immer .. einen Ring rausfischen und probieren direkt am Grill.

Brodowin schrieb:

Bei Fisch finde ich aber immer, dass wir deutschen da zu defensiv salzen. Das machen die im Mittelmeer-Raum besser, wie ich finde.

Absolut Zustimmung. Ich hab Salz aus der Camargue in verschiedenen Varianten zu Hause und bei Fisch in Alu auf dem Grill benutze ich es reichlich.
#
Über ein paar Berichte und Tips zur Zubereitung und Rezepte zum Fisch auf'm Grill, würde ich mich übrigens freuen.
#
Die einfache Variante für ganzen Fisch auf Grill ist immer noch mit Alufolie. Warum? Du ärgerst dich nicht dass die Haut beim Wenden auf dem Grill einreißt oder der Fisch bricht... Und der Fisch bleibt fast garantiert saftig und wird zart, da er im eigenen (Gewürz) Sud gart und der Saft auch nicht austreten kann.

Dorado oder Wolfsbarsch o.ä. Fisch ausnehmen und entschuppen und unter fließendem kalten Wasser gut        abwaschen, Bauchhöhle nicht vergessen. Oft kannst Du auch beim Fischhändler das lästige entschuppen und ausnehmen erledigen lassen.
Wer zu faul zum entschuppen ist, der darf dann halt nachher die Haut nicht mitessen.

Den gewaschenen Fisch gut abtupfen mit Küchenpapier oder Tuch.
Benötigte Zutaten:
Olivenöl, Bio-Zitronen, grobes Meersalz, frische Kräuter nach Geschmack Salbei, Petersilie, Koriander, Zwiebel, Knoblauch usw

Alufolie so zurecht legen dass entweder der ganze Fisch darin eingepackt werden kann (Ränder überlappen + einklappen damit keine Flüssigkeit austreten kann!) oder 2 Stück Folie und die dann an den Rändern falten und verschließen.
Die untere Lage der Alufolie mit dem Öl bestreichen, Salz verteilen, ungeschälte Zitronenscheiben auslegen so dass der Fisch auf einem Zitronenscheiben Bett liegt.
Fisch auf die Zitronenscheiben legen, die Bauchhöhle mit den Kräutern füllen und je nach Platz noch 1 bis 2 Scheiben Zitrone rein.
Den Fisch oben mit Zitronenscheiben belegen, Salz und öl drauf.
Zuklappen, gut verschließen und ab auf den stark vorgeheizten Grill legen.
Deckel zu vom Grill und basierend auf Fischgröße nach ca 5 Minuten wenden. Nach weiteren 5 Minuten des Angrillens der zweiten Seite die Temperatur runter und bei niedriger Hitze 5 bis 10 Minuten fertig garen. dabei ev. nochmals wenden.
Die Grillzeiten variieren natürlich je nach Größe des Fisches.
Der Fisch ist gar wenn das Fleisch weiß ist und die Rückenflosse sich leicht rausziehen lässt. Wenn man sich bei ganzem Fisch nicht sicher ist, vorsichtig die Alufolie öffnen, Rückentest machen und ggf. nochmal auf den Grill legen zum nachgaren.

Ohne Alufolie:
Zubereitung in einer Fischzange wie oben nur dass keine außen keine Zitronenscheiben sind. Beidseitig bei mittlerer Hitze grillen, den "Wendezeitpunkt" erkennt man am Bräunungsgrad der Haut. Mehrmaliges wenden ist durchaus erlaubt um eine gleichmäßige Gärung zu erzielen.

Alternativ den gewürzten, geölten Fisch auf geölten heißen Rost legen und wie oben beidseitig grillen. Vorsicht wegen der Haut - der Wender sollte groß genug sein oder mit 2 Wendern balancieren und drehen üben

Kartoffeln und Gemüse vom Grill als Beilage oder "nur" Salat und Brot.

Zum Würzen habe ich eine generelle Anmerkung:
Egal ob Fleisch oder Fisch, je mehr ich würze, desto stärker verändere ich den Eigengeschmack des Grillguts.
Bei ganzem Fisch wie Dorado oder Loup de Mer nehme ich prinzipiell kein Knoblauch und keine Zwiebeln und mische auch höchsten 2 Kräuter in der Bauchhöhle. Vorsicht bei Koriander wegen des intensiven Geschmacks.
Was bei uns immer auf dem Tisch steht ist eine Pfeffermühle und Fleur de Sel zum individuellen würzen, bei Fisch und Meeresfrüchte auch immer ausreichend halbe Zitronen.
#
1 von 10
Ergebnis zur Kenntnis nehmen und sich freuen wenn keiner verletzt ist.
#
Schubbi66 schrieb:

Lass es mich vorsichtig ausdrücken ... man braucht eine südländische Parkmentalität

Ja, deswegen habe ich gefragt

Danke, ich erinnere mich jetzt, dass meine Frau den Parkplatz auch schon einmal erwähnt hat. Ich war selber länger nicht dort, wie mir gerade auffällt.
Jetzt habe ich plötzlich richtig Lust auf Dorade und Jakobsmuscheln bekommen. Morgen Früh werde ich mal hinfahren (... aber 8 Uhr ist für mich unmenschlich, das schaffe ich sicher nicht) und schauen, was mir vor Ort am Besten gefällt. Oft ist es so, dass ich da stehe und gar nicht kaufe, was ich ursprünglich geplant hatte. Es gibt einfach so viel (verwirrende) Auswahl ...Morgen Abend wird Fisch gegrillt. Ich freu' mich schon darauf!  
#
Landroval schrieb:

Oft ist es so, dass ich da stehe und gar nicht kaufe, was ich ursprünglich geplant hatte.


Das kenn ich nur zu gut! Vor allem bei ganzem Fisch kaufe ich immer nach Lust und Laune und Angebot. Wolfsbarsch statt Dorado ist empfehlenswert.
Mein nächstes Fisch Grillprojekt werden die kleinen Sardellen? sein als finger food- beim Italiener als alici und beim Spanier als boquerones bekannt.
#
Tintenfischringe vom Grill

Die Menge ist selbstverständlich variabel je nach Personenzahl und ob Teil der Vorspeisen oder als Hauptgericht mit Salat und Brot oder Kartoffelecken vom Grill. Ich selber grille bzw koche oft nach Gefühl und versuche mich jetzt an meinem ersten niedergeschriebenen Rezept. Bitte um Nachsicht ....

- frische Tintenfischringe mit kaltem Wasser abwaschen, trockentupfen bzw. abtrocknen lassen auf Küchenpapier
- in einer verschließbaren Plastikbox (ich nehm immer die vom Einkauf) eine Marinade von grob gehackten frischen Knoblauch (Menge nach Geschmack), nativen kaltgepressten Olivenöl (ich habe Olivenöl von spanischen und französischen Ölmühlen und kann nur empfehlen hochwertiges Öl zum Kochen oder Marinieren zu verwenden) und frisch gepressten Zitronen- oder Limettensaft anrühren.
Die Menge Öl - Zitrone ist ca 2/3 Öl und 1/3 Zitrone, kann aber auch 1/2 Öl und 1/2 Zitronensaft sein.

- Tintenfischringe dazugeben, Deckel zu und ca 1 h marinieren im Kühlschrank. Ab und zu "umrühren" um möglichst gleichmässiges marinieren zu erreichen. halbe Stunde vorm Grillen rausnehmen und auf Raumtemperatur bringen.

Ich hab für meinen Weber ne Plancha bzw. Grillplatte die ich für das "Kleinzeug" nehme. da kommt alles drauf was durch den Rost fallen könnte beim Wenden und ich benutze sie wie ne Pfanne.

- Plancha gut anheizen und den kompletten Inhalt - also Tintenfischringe plus Marinade auf die Plancha und bei großer Hitze ab und zu wenden bis gleichmäßig angebräunt. Hitze rausnehmen und noch kurz liegen lassen. Insgesamt sind es ca 5 bis 8 Minuten Grillzeit.
Die gerillten Tintenfischringe auf einer Platte servieren, halbierte Zitrone zum drüber pressen dazu und gut ist. Je nach Vorliebe kann man sich auf dem Teller noch ne Prise Fleur de Sel über den Ringen gönnen.

Die Marinade ist ein Grundrezept. Wir mögen den "natürlichen" Tintenfischgeschmack. Varianten sind mit Koriander oder Petersilie einlegen, Pefferschoten / Chilischoten dazugeben usw. Ich finde es wichtig dass am Ende auf dem Grill nur die Öl-Zitrone Marinade mit dem Knoblauch landet und nicht die anderen Gewürzen.
Genauso verfahre ich mit Pulpo, ganzen Tuben und auch Scampi / Garnelen und für Jakobsmuscheln nehme ich die Basismarinade.


#
Ja, auch von mir eine klare Empfehlung für Fische und Meeresfrüchte.

Was hälst Du von der Parkplatzsituation bzw. wo parkst Du, wenn Du dort einkaufst? Ich finde die Situation dort oft "schwierig" und an manchen Tagen war es dort so voll, dass ich unverrichteter Dinge wieder weggefahren bin. Hast Du einen Tipp, oder hatte ich nur Pech?
#
Lass es mich vorsichtig ausdrücken ... man braucht eine südländische Parkmentalität
Ich habe meistens Glück entweder vorm Gemüseladen gegenüber (übrigens perfekt um Gemüse, Zwiebeln, Kräutern, Zitrone usw einzukaufen nachdem man sich für Fisch / Fleisch beim Beharre entschieden hat).
Seit einiger Zeit kann man auch au dem etwas größeren Parkplatz neben dem Buhara problemlos parken. Zur Not ne Runde drehen ))
Ich wohne ein Dorf weiter und bin meistens schon gegen 0800 morgens dort zum einkaufen .... und i.d.R. problemlos.
#
Für alle Griller hätte ich südlich von Frankfurt einen Einkaufstipp für Fisch und Meeresgeviehzeug aller Art (hat auch teilweise gutes Fleisch wie Tomahawk oder Kalbscarree zu vernünftigen Preisen). In Dietzenbach der Buhara Seafood.
Meine Quelle wie gesagt für alles was Fisch und Meeresfrüchte ist und auf den Grill kommt.
#
Wie die FAZ berichtet, hat der Nazibaron sich angeblich von Bebel-with-Care getrennt: "Kuhn habe „mit sofortiger Wirkung“ seine Geschäftsführertätigkeit niedergelegt, teilte die Kelterei Krämer aus dem Odenwald mit, die den Apfelwein bislang produzierte. Die Kelterei übernehme jegliche  Marken- und Vertriebsrechte. Kuhn habe auf jedweden Ausgleich dafür verzichtet. Er werde zukünftig weder direkt noch indirekt an Einnahmen der Produkte oder der Marke beteiligt sein" (https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/bembel-with-care-trennt-sich-von-seinem-chef-16766978.html)

Da hätte dem Herrn Wirtschaftsredakteur ein Blick in eine Wirtschaftdatenbank gut getan. Demnach ist Benedikt Kuhn nicht nur Geschäftsführer der Bembel-with-Care GmbH & Co. KG, sondern ist  deren 100prozentiger Kommanditist. Und wer ist Komplementärin? Die Bembel-with-Care-Verwaltungs GmbH, deren alleiniger Eigentümer und Geschäftsführer, wer wohl, natürlich Bendedikt Kuhn ist. (Quelle: Hoppenstedt)

Die wollen mit ihrer Story, Kuhn habe sich zurückgezogen, einfach nur den Wert der Marke in Höhe von mehreren Millionen retten. Und der Nazibaron will weiter die Kohle scheffeln. Das sollte man nicht unterstützen, und dieses Gesöff konsequent boykottieren.
#
Vorneweg 2 nicht diskutable gleichwertige Punkte:
- Dosengesöff egal welchen Inhalts geht eigentlich gar nicht.
- Rechts und in irgendeiner Form deren Geschäfte zu unterstützen geht gar nicht.

Was spricht dagegen dass Kuhn nicht nur die Geschäftsführertätigkeit niedergelegt hat sondern dass die Kelterei auch tatsächlich das komplette Geschäft übernommen hat (jegliche Marken- und Vertriebsrechte) und damit die von dir genannten Kuhnschen Firmengeflechte keinerlei Einnahmen mehr durch das Produkt generieren? Es gibt unzählige Eintragungen von Firmen die mehr oder weniger inaktiv sind. Ausserdem sollte man zwischen dem Datum der Berichtserstattung und den Eintragungen / Änderungen im HR der Verwaltung und den Notaren einige Tage Zeit geben.

#
Neue Verschwörungstheorie, dieser Quatsch mir eben beim Dummbabbeln und könnte einigen VTlern gefallen.

Der Virus kommt aus Katar. Katar wollte damit erreichen das die laufende Saison erst zum Jahresende zu Ende gespielt werden kann, damit man zu Jahresbeginn erst mit der neuen Saison anfangen kann und passend vor ihrer WM endet.
#
Das ist noch zu kleinlich oder regional ... da gefällt mir die Für Sie schon besser ...

Pluto ... dessen einzige Worte ware "Küss mich" .. und wie wird das Virus übertragen? Richtig. Speichel und so. Und wer  hat Pluto auf die Leinwand gebracht? Die Amis. Übrigens haben die auch Saturn als Rakete getarnt und damit den Mann hinterm Mond erschreckt - mit konstruiert von ehemaligen Nazis um Wernher von Braun der damit eigentlich seine Kumpels ebenda besuchen wollte. Und wenn mit Jupiter - nachweislich der Gott der Götter - also wenn der wandert und dem Steinbock  nahe kommt , dann hilft nur noch ein Zaubertrank, modern gesprochen eine Impfung. Wenn  man jetzt noch weiss dass der Steinbock als gründlich, konservativ, bodenständig und ehrgeizig charakterisiert wird, dann ist klar warum die alle auf die Strasse gehen.
#
Das kommt ja auch immer auf die jeweilige Umsetzung an. Ich weiß nun nicht wie mein Frisör das macht, ich hab erst morgen einen Termin. Da die aber die Termine immer zur jeweiligen Kundenkartei digital hinzufügen, gehe ich mal davon aus, dass sie die täglichen Listen digital erfassen können. Da muss also gar nichts zusätzlich eingetragen oder notiert werden, da die Daten zumindest schon bekannt sind. Ähnliches gilt für Restaurants, die bei Reservierung Namen und Adresse wünschen, auch zum Zweck von No-Show-Gebühren. Manch Restaurant wünschte diesbezüglich auch die Hinterlegung der Kreditkartendaten. Den Datenschutz mal außer Acht gelassen, sind diese Auflagen nicht wirklich neu.
#
skyeagle schrieb:

Den Datenschutz mal außer Acht gelassen, sind diese Auflagen nicht wirklich neu.


Bei vielen Frisören und Restaurants hast du recht. Ich hatte eher die kleine Kneipe oder Äpplerschenke im Kopf. Für die kommt definitiv ein erhöhter Verwaltungsaufwand.
#
Tafelberg schrieb:

und ich höre von einem Kollegen, wenn nach den Lockerungen der Faktor R nicht steigt, war vorher alles Panik.


Das sind die gleichen Idioten die behaupten impfen sei sinnlos da er noch keine Masern bekommen hat. Das es daran liegt das sich das gesamte Umfeld hat impfen lassen und er deshalb verschont bleibt kapiert so ein Kleingeist nicht, dazu fehlt ihm die nötige Intelligenz. Das gleiche gilt jetzt, dadurch das sich die Masse an die Maßnahmen hält werden auch die Idioten nicht angesteckt und dadurch ging es zurück so das es zu den Lockerungen kommt und wenn alles gut geht zu weiteren Lockerungen. Die VTler können danach wieder stolz auf sich sein nichts dazu beigetragen zu haben.
#
propain schrieb:

Die VTler können danach wieder stolz auf sich sein nichts dazu beigetragen zu haben.


Ich glaube das ist ein Trugschluss. Die VT´ler sind stolz dass sie mit ihrer Verweigerung aktiv dazu beigetragen haben. Und wenn die möglichen Lockerungen kommen, so bestärkt es sie in ihrer Auffassung und wird ein weiterer Mosaikstein in ihrer Argumentation sein. Sie werden gestärkt sein in ihrem Kampf gegen den unsichtbaren Feind "die da oben usw..."

Meine Befürchtung ist, dass es nur noch ein kleiner Schritt ist bis sich VT organisieren und sie sich ein legales Mäntelchen umhängen (von Splitterpartei über Verein bis Stiftung). Analog beispielsweise zu Graswurzelbewegung Ultrarechter in den USA (TeaParty) bei den Republikanern.
#
Tafelberg schrieb:

Aufgrund der Schutzmaßnahmen machen einige Lokale gar nicht auf, aufgrund wegfallender Feier bleibt der Umsatz gering.
Eine Gastronomin hätte sich mehr Zeit gewünscht und kritisiert den Schnellschuss u

Hier in FFM sieht es bei Einigen leider genauso aus.
Die Rahmenbedingungen passen nicht bei Allen, erschwert vor allem durch die 5 qm auf 1 Person Regel.
Die 1,5 Meter Abstandsregel bedeutet für viele nur noch etwa 1/3 der Gäste zu bewirten, bei den 5 qm/1 Person wären es noch weniger.
Personalkosten sinken nicht, es werden ja zusätzlich Leute zur Kontrolle des Eingangsbereiches und Einhaltung und Abstandshaltung und  der Hyhieneregeln benötigt. Weniger Gäste bedeutet auch weniger Einkauf im Frischezentrum/Fleisch etc., dadurch steigen die Einkaufspreise.
Für viele ist es so unmöglich profitabel zu arbeiten, sie legen letztlich noch drauf und  vergrößern den Schuldenberg.
Einfach zulassen und keine Steuern und Miete mehr zahlen ist für jedoch auch nicht so einfach. Verdammte Zwickmühle. Ich habe die Befürchtung, dass viele nicht überleben werden.
#
Im südlichen "Speckgürtel" von Frankfurt sieht es ähnlich aus. Die wenigsten mir bekannten Gastronomen sind wirklich glücklich. Wer eine Gartenwirtschaft hat, ist noch etwas optimistischer gestimmt.

Aus https://www.dehoga-corona.de/wiedereroeffnung/verordnungen-der-bundeslaender/hessen/
"Registrierung von Gästedaten in geschlossenen Räumen verpflichtend (Name, Anschrift, Telefonnummer). Keine Regelung zur Löschungsfrist."

Laufkundschaft zieht so eine Regel nicht an. Und wie das mit dem Datenschutz vereinbar ist sei mal dahingestellt.
#
Schubbi66 schrieb:

reggaetyp schrieb:

Der betreffende User will ausschließlich den Eindruck erwähnen, dass Rechts- und Linksextreme gleich schlimm sind und zweitens ohnehin gemeinsame Sache machen.


Ob er den Eindruck erwecken will, beurteile ich nicht.
Dass beide Extreme gleich schlimm bejahe ich. Weil für mich alle Extremisten schlimm sind.
Und beiden gemein ist die Abneigung gegenüber dem Staat und der Demokratie.

Bullshit.

Mach dich mal schlau.

Um zurückzukommen zur Ausgangslage:
Die VT Idioten sind ganz klar von rechts dominiert.
Wer das nicht erkennt, will es nicht erkennen.

Antisemitisch, reichsbürgerisch und antidemokratisch.
#
reggaetyp schrieb:

Bullshit.

Danke. Was genau ist Bullshit? Meine Abneigung gegen jeglichen Extremismus? Und dass beide extremistischen Ränder links und rechts verfassungsfeindlich sind?

reggaetyp schrieb:

Mach dich mal schlau.

Über was genau bitte?

reggaetyp schrieb:

Die VT Idioten sind ganz klar von rechts dominiert.
Wer das nicht erkennt, will es nicht erkennen.

Falsch. Wurde aber bereits beantwortet kurz nach Deinem Beitrag.

reggaetyp schrieb:

Antisemitisch, reichsbürgerisch und antidemokratisch.

Zumindest 2 Schlagwörter treffen auch auf einen Teil der Linken zu.
#
reggaetyp schrieb:

Der betreffende User will ausschließlich den Eindruck erwähnen, dass Rechts- und Linksextreme gleich schlimm sind und zweitens ohnehin gemeinsame Sache machen.


Ob er den Eindruck erwecken will, beurteile ich nicht.
Dass beide Extreme gleich schlimm bejahe ich. Weil für mich alle Extremisten schlimm sind.
Und beiden gemein ist die Abneigung gegenüber dem Staat und der Demokratie.
#
erwähnen .. nicht erwecken (manmannmann)

Du befindest Dich im Netzadler Modus!