Avatar profile square

U.K.

6643

#
Ich habe da großes Vertrauen in die Dehnbarkeit der italienischen Vebandsregularien. Wer braucht schon das Zugpferd Juve in der 2. Liga?

Wäre natürlich mal ein Zeichen und ein Schlag ins Kontor für die Fraktion Super League. Obwohl. Wahrscheinlich könnte Juve trotzdem mitmachen.
#
Naja schon 2006 vergessen, damals gings wegen Schiri Bestechung nach unten.
Das es für Juve runter gehen könnte glaube ich schon, aber sie damals waren sie 2 Jahren später auch schon wieder für die CL qualifiziert.
#
Ich fand die Abwehrleistung auch nicht so schlecht bisher und wenn man mal die 6 Bayerntore aus der Rechnung rausnimmt, wäre das auch ein ordentliches Torverhältnis. Ich denke aber, dass Glasner nicht nur eine allgemeine Verbesserung des Defensivverhaltens im Auge hat, sondern sich auch speziell für das Niveau der CL einiges präzisieren möchte. Denn grade das Auswärtsspiel gegen Tottenham hat nochmal offenbart, dass wir gegen solche Topteams unsere individuellen Mängel noch besser durch Teamwork kompensieren müssen.
Und, klar, die Verteidigung von Standards muss deutlich besser werden.
#
Ich hab mir mal den Spaß gemacht und bei allen Mannschaften die Gegentore der Bayern raus gerechnet.
Mit weitem Abstand die beste Defensive hat Freiburg mit 0,86 Gegentoren pro Spiel. Danach folgen schon wir zusammen mit Mainz und VW mit 1,29 Gegentoren / Spiel. Hinter uns kommen BvB, Union und Achtung Hertha mit 1,36 Gegentoren / Spiel. Schlusslichter sind Schalke (2,14) Bochum und Köln (2,07).
#
https://www.sportschau.de/fussball/video-sport-inside-geplatzte-traeume-100.html
Reportage über Nelson Mandela und Justin Kabuya.
Durchaus kritischer Bericht über die beiden ehemaligen Jugenspieler der SGE.
#
Sachsen

Lipsia Eutritzsch - Bischofswerdaer FV 6:4 n.E.
Heidenauer SV - FSV Zwickau 1:5
SG Motor Wilsdruff - FC Oberlausitz Neugersdorf 0:1 n.V.
VFC Plauen - Dynamo Dresden 3:7
SC Freital - Chemnitzer FC 1:2 n.V.
1. FC Lok Leipzig - SGH Rabenstein 3:0
FSV Budissa Bautzen - FC Erzgebirge Aue 0:4
Großenhainer FV - FC Grimma abgesagt


Thüringen

1. SC 1911 Heiligenstadt - FC An der Fahner Höhe 5:4 n.E.
1. FC Greiz - ZFC Meuselwitz 0:6
BSG Wismut Gera - FSV Wacker 90 Nordhausen 0:5
FC Thüringen Weida - Carl Zeiss Jena 0:5
#
M-V

TSG Neustrelitz (OL) : MSV Pampow (OL) nicht Antritt Gast
SG Carlow (LK) : Greifswalder FC (RL) 0:7
Brüsewitzer SV (LK) : SV Stralendorf (LL) abgesetzt
Schweriner SC (LK) : Rostocker FC (OL) 0:4
Kickers JuS 03 (LK) : 1. FC Neubrandenburg (VL) 0:7
FC Schönberg 95 (VL) : Malchower SV (VL) 7:1
Anker Wismar (VL) : FC FK Rene Schneider (VL)  3:0
Doberaner FC (LL) : FSV Einheit 49 Ueckermünde (VL) 0:3
#
Playoffs gegen den Niederländischen Meister AZ Alkmaar, kann wer was zu denen sagen?

Niederländischer Meister klingt für mich erst mal sehr stark...
#
Sind im letzten Jahr im Elfmeterschießen an Juve (Gruppensieger) im Achtelfinale gescheitert.
Denke ein eher schweres Los. Aber vielleicht gibt es noch jemanden der das besser einschätzen kann.
#
FR

https://www.fr.de/eintracht-frankfurt/stunde-eintracht-frankfurt-ist-die-mannschaft-der-91897667.html
Die Eintracht ist die Mannschaft der Stunde
Eintracht Frankfurt gewinnt nach der Champions League-Gala auch die undankbaren Spiele beim FC Augsburg: „Großes Kino“, sagt Kapitän Sebastian Rode.

https://www.fr.de/eintracht-frankfurt/ansgar-knauff-wie-orkan-ueber-links-91897695.html
Wie ein Orkan über links
Ansgar Knauff sorgt auf dem „falschen“ Flügel bei Eintracht Frankfurt für die besonderen Überraschungsmomente. Wo spielt der Schienenspieler künftig?
#
sky

hhttps://sport.sky.de/fussball/artikel/eintracht-frankfurt-ben-manga-vor-wechsel-nach-england/12740742/35311
Frankfurts Talente-Späher Ben Manga vor Wechsel nach England!
Nach Sky Informationen bahnt sich bei Eintrachts Transfer-Späher Ben Manga noch in diesem Jahr ein Wechsel an. Der 48-jährige ist bei den Frankfurtern aktuell als Direktor Profifußball angestellt und hat bei den Hessen noch einen Vertrag bis 2026.


#
Interessante Konstellation auf den Abstiegsrängen Stand jetzt

St. Pauli, glubb und Bielefeld
#
Generell sehr enge Konstellation. Vom 9 bis zum 17 nur 3 Punkte.
#
Für sky-Kunden (mit login) mit Mauri

sky
https://sport.sky.de/fussball/artikel/bundesliga-sky90-die-fussballdebatte-gaeste-am-30-10-22-hamann-yabo-und-gaudino/12734565/34828
Bundesliga: Sky90 - die Fußballdebatte
Gäste am 30.10.22: Hamann, Yabo und Gaudino
#

kicker
https://www.kicker.de/gacinovic-meister-mit-aek-ich-hoffe-es-funktioniert-auf-anhieb-924094/artikel
Gacinovic: "Meister mit AEK? Ich hoffe, es funktioniert auf Anhieb"
Ex-Frankfurter avanciert in Griechenland zum Goalgetter


Freut mich sehr für ihn. Auch ein sehr schönes Interview.
#
Dortmund blind, Union wieder effizient und eiskalt und mit dem nötigen Glück. Erinnert mich an so manche Halbserie von uns, wo alles lief und dann bei der nächsten Halbserie nix mehr.
#
Läuft aber auch alles für Union, erst das Eigentor von Möbel und dann das typische auf Fehler des Gegners lauern. Union geht aber auch ein höllisches Tempo jetzt schon 4km mehr gelaufen.
#
Adler_Steigflug schrieb:

4 Punkte in der CL bisher... ich kann nicht meckern.

Wieviel werden wir brauchen zum weiterkommen?
#
Für Platz 2 sollten 10 Punkte reichen, für Platz 3 müssten 7 Punkte sein.
#
propain schrieb:

Die machen das wovon die bei Hertha jahrelang erzählen.

Geschichten erzählen ist das eine, seriös und unauffällig arbeiten ist das andere....ich bin dort kein Insider, aber ohne windigen Investor und damit verbundene Querelen ist man offenkundig doch erfolgreicher.....
#
cm47 schrieb:

Geschichten erzählen ist das eine, seriös und unauffällig arbeiten ist das andere....ich bin dort kein Insider, aber ohne windigen Investor und damit verbundene Querelen ist man offenkundig doch erfolgreicher.....

Union hat durchaus einen Investor.
Bis vor kurzem war mir das auch nicht klar.
Hier
https://www.zdf.de/funk/manu-thiele-11940/funk-union-berlin-in-wahrheit-ein-kultiger-investoren-klub-102.html
ist die Geschichte gut erklärt.
#
SGE_Werner schrieb:

ATSV Mutschelbach
SpVgg Cambs-Leezen Traktor
Traktor Teichel


Wären meine Wunschkandidaten für die 1. DFB-Pokalhauptrunde 2023/24 als Gegner für die Eintracht.
#
AdlerNRW58 schrieb:

SGE_Werner schrieb:

ATSV Mutschelbach
SpVgg Cambs-Leezen Traktor
Traktor Teichel


Wären meine Wunschkandidaten für die 1. DFB-Pokalhauptrunde 2023/24 als Gegner für die Eintracht.



Einen Traktor musst du leider streichen.
Cambs-Leezen ist gegen Greifswalder SC ausgeschieden.
In M-V ansonsten nur eine Überraschung Landesligist Doberan hat Oberligist Dynamo Schwerin raus geschmissen mit 3:0.
Auslosung Achtelfinale ist am 11.10.
#
Es gibt Studien die stellen einen Zusammenhang zwischen extrem frühen Leistungssport (vor der Pubertät) und dem Risiko an Hodenkrebs zu erkranken her.
Ob das wirklich aussagekräftig ist kann ich nicht beurteilen.
#
sgevolker schrieb:

Bestimmt zeigst Du mir noch wo ich genau geschrieben habe das er das sehen muss.


Stimmt, das hat nur Arya geschrieben. Du hast nur eine Erwartungshaltung geäußert. Dahingehend möchte ich um Entschuldigung bitten, das war eine unfaire Unterstellung Dir gegenüber.

Und ganz ehrlich: Ich weiß, dass mein polemischer angesäuerter Beitrag gestern etwas mal wieder drüber war, aber was hier und anderswo mittlerweile bzgl. der Beurteilung von Schiedsrichtern geschrieben wird, kann man auch mal überdenken. Zu einer normalen Diskussion hätte ja beigetragen, wenn Du auf meine Argumentation neben meiner Polemik eingegangen wärst. Wolltest Du nicht.

Sorry, aber wir haben mittlerweile hierzulande eher ein gesellschaftliches Problem, was sich bei Schiri-Diskussionen auch wiederspiegelt. Ich verfolge solche Diskussionen seit 20 Jahren und sehe diverse Entwicklungen

- Die Erwartungshaltung ist in einen Bereich gestiegen, den keiner mehr erfüllen kann.

- Daraus resultiert: Jede kleine Fehlentscheidung wird seziert und der Person vorgehalten

- Kaum einer versucht sich in die Lage des Gegenübers (hier der Schiri) reinzuversetzen und zu überlegen, warum er so entschieden hat, wie er entschieden hat oder warum er etwas vielleicht anders sieht

Ich will ja gar nicht, dass man Schiedsrichter unnötig verteidigt. Es würde schon mal reichen, wenn man sich a) mit den Regeln beschäftigt und b) sich versucht in die Situation und die Situation für den Schiedsrichter reinzuversetzen. Und genau das sind zwei Punkte, die viele Fans gar nicht mehr machen. Früher waren in STT (egal in welchem Forum) 5 % der Beiträge über den Schiri, heute sind es eher 20-40 % je nach Forum. Sind die Schiris nun um den Faktor 4 bis 8 schlechter geworden? Ne. Man hat einfach eine "dritte Person", auf die man sich fokussiert und der man vorhält, dass er aus ein paar Metern Entfernung vielleicht die Szene nicht 100 % so gesehen hätte, wie man es sich gewünscht hätte. Aber die vielen Situationen, in denen ein Spieler einen klar freistehenden, besserstehenden und sichtbaren Spieler nicht anspielen, werden fast gar nicht mehr angesprochen...

Natürlich kann ich mich aufregen, dass der VAR in Berlin eingegriffen hat und der Schiri dann sich gegen einen Elfer entscheidet. Alles legitim. Aber die Szene bestimmt dann die Diskussionen der Fans. Dass wir 90 Minuten lang oft einen schönen Dreck gespielt haben mit unzähligen falschen Entscheidungen, ist halt kaum Thema. Schuld an den verlorenen Punkten gegen Köln und Berlin sind die Schiris. Dass wir gegen Berlin das schwächere Team waren und gegen Köln kaum Chancen rausgespielt haben, wird gar nicht mehr erwähnt. Ne, man wurde beschissen und es liegt einzig und allein am DFB, dass wir nicht 4 Punkte mehr haben.
Faktisch nicht ganz falsch, dass die Entscheidungen relevanten Einfluss hatten auf die Ergebnisse (vor allem, da die Szenen gegen Ende der Spiele waren), aber man macht es sich schon sehr einfach, wenn man am Ende nur diese Sache betrachtet.

Das ist es, was ich seit Jahren kritisiere. Eine Gesellschaft, in der kaum jemand selbst mal Verantwortung übernimmt und schlau vom Sessel aus über andere urteilt, hohe Erwartungen an diesen Leuten hat und viele wichtige andere Faktoren aus den Augen verlieren. Das ist ja nicht nur bei Schiris so, da können Lehrkräfte, usw. vermutlich auch ein Lied davon singen.

Ich will nicht, dass Schiedsrichter mit Samthandschuhen angefasst werden, ich will doch nur, dass man bei jeder zu beurteilenden Situation alle potenziellen Faktoren einfließen lässt und zwar auch die, die vielleicht den Schiri entlasten könnten. Diese Faktoren werden in den Diskussionen mittlerweile so regelmäßig außenvorgelassen, dass ich schon so getriggert bin dann fast ausschließlich diese Lücke mit aller verbaler Gewalt zu füllen. Das tut mir dann selbst manchmal im Nachgang wieder leid, weil ich über das Ziel hinausschieße, aber irgendwann ist man es nach den letzten Jahren einfach satt angegangen zu werden, weil man nur das Regelbuch zitiert oder überlegt, warum der Schiri so gehandelt haben könnte, wie er gehandelt hat. Jahrelang musste ich unsachliche Reaktionen ertragen, so lange, bis ich selbst unsachlich geworden bin, weil es mir bis hier (zeige auf die Stirn) steht.

Ich habe auch keine Lust mehr auf Diskussionen mit Menschen, die keine Diskussion wollen, sondern nur eine Bestätigung ihrer eigenen Meinung.
#
Bei der gestiegenen Erwartungshaltung in Sachen Schiri-Entscheidungen ist der DFB selber schuld.
Anstatt wie bei jedem neuen Projekt, Schritt für Schritt vorzugehen. Werden die Anforderung jede Saison neu hoch geschraubt und das obwohl nie wirklich zufriedenstellend funktioniert hat.
Wir sind momentan dabei wirklich kleinste Entscheidungen durch den VAR überprüfen lassen zu wollen. Wobei es nicht mal klappt grobe oder im DFB Sprech: "klare Fehlentscheidungen" zu 99% zu eliminieren.
Ich habe auch gerade am Anfang eine klare Aussage vermisst, wozu der VAR eingeführt werden soll. Die Aussagen gingen meist in Richtung "Fußball gerechter machen".

Allgemein zu der Qualität der Schiris: Ja die Entscheidungen sind stringenter geworden. Und ja das positive am VAR die Kritik ist weniger persönlich geworden. Aber ich habe den Eindruck, dass sich viele Schiedsrichter hinter dem VAR verstecken und somit mit weniger Fingerspitzengefühl leiten. Paradebeispiel dafür ist Herr Aytekin, welcher ein Gespür für Spiele entwickelt hat und dies in seine Entscheidungen und Auftreten einfließen lässt.
Ich finde es besser wenn ein Schiri manchmal Entscheidungen trifft aufgrund der Intention einer Regel anstatt nach dem konkreten Wortlaut, z.B. bei Vorteilsauslegung. Konkret stört mich zur Zeit die absolute Wahrheit der Abseitsentscheidungen, siehe Fußspitze von Kamada. Wenn die eigentliche Intention der Regel ist, der Stürmer darf aus seiner Abseitsposition keinen Vorteil ziehen oder um es überspitz zu sagen nicht immer nur vorm Torwart auf einen Ball lauern.

Zur gesellschaftlichen Kritik: Da gehe ich konform. Durch die soziale Schere geht heutzutage die Fähigkeit verloren Kompromisse einzugehen. Aber das führt hier in diesem Teil des Forums zu weit.
#
Die nächste Stufe ist gezündet. Übrigens tolle Salami-Taktik Informationen immer Stück für Stück zu leaken. So gibt es nicht den einen großen Knall sondern jeder sagt bei der offiziellen Verkündung "Habs doch gewusst".

Eberl soll seine Zusage zu Rattenball gegeben haben.

https://www.kicker.de/ab-januar-bei-leipzig-eberl-hat-seine-zusage-gegeben-917543/artikel
#
Ich kann dem Artikel sehr wenig abgewinnen, weil Kollege Köster seit Jahren durchweg gegen den VAR argumentiert und alle Argumente für den VAR komplett ausblendet, so schon in seinen Kommentaren vor 2 und 3 Jahren.

Erst zitiert er Handspiele und die unterschiedliche Auslegung durch die Schiris. Das hat noch mal was mit dem VAR zu tun? Richtig. Nichts.

Dann kommt das Thema aggressiver Kommentare in den sozialen Medien. Ja, dafür sind Leute wie Köster verantwortlich, die sich gar nicht erst sachlich ausgewogen zu dem Thema äußern.

Dann behauptet er, dass der VAR jeglichen Kredit verspielt hat. Bei wem noch mal? Bei ihm vermutlich. Bei vielen anderen eben nicht. Er stellt einfach eine eigene Einschätzung als Fakt hin und redet von "jeglichen". Hätte er "viel" geschrieben, würde ich nix sagen.

Er stellt in Frage, dass der VAR den Fußball gerechter und transparenter gemacht hat. Komisch, alle Zahlen und Fakten zeigen, dass das der Fall ist. Die Frage ist nur, ob er das ausreichend getan hat. Da kann man durchaus berechtigterweise ne Menge Kritik äußern. So in seiner Pauschalität halt auch wieder falsch von Köster.

Er listet dann einige Sachen auf, bei denen ich auch die Kritik teilen würde, kommt dann aber zum Schluss, man möge doch den VAR abschaffen oder ihn so aufrüsten und den Keller ent-eiern , damit wären aber die Grundprobleme des VAR immer noch nicht gelöst (deswegen fordere ich ja schon lange die Team-Challenge, die er natürlich gar nicht erst erwägt).

Ne, Köster hat seit Jahren eine feste Meinung zum VAR (die darf er haben) und baut seine ganze Argumentation so auf, dass es zu seiner Meinung passt. Dadurch gehen berechtigte Argumente, die er bringt, eher unter.

Na gut, natürlich nicht bei denen, die den VAR grundsätzlich sch... finden und sich die Gegenseite gar nicht mehr anhören.
#
SGE_Werner schrieb:

Erst zitiert er Handspiele und die unterschiedliche Auslegung durch die Schiris. Das hat noch mal was mit dem VAR zu tun? Richtig. Nichts.

Ich gehe sonst gerne mit deinen Meinungen zu Schiris konform, aber hier bin ich anderer Meinung. Er führt eine in den Augen der meisten unverständliche Schiri-Entscheidung an und bemängelt, dass der VAR nicht eingreift. Die Entscheidung hatte sehr wohl was mit dem VAR zu tun.
SGE_Werner schrieb:

Dann behauptet er, dass der VAR jeglichen Kredit verspielt hat. Bei wem noch mal? Bei ihm vermutlich. Bei vielen anderen eben nicht. Er stellt einfach eine eigene Einschätzung als Fakt hin und redet von "jeglichen". Hätte er "viel" geschrieben, würde ich nix sagen.

Ja die Aussage pauschalisiert, was keine gute Idee ist. Bei online Umfragen im kicker gab es z.B. eine Mehrheit (ca 60%), welche mit dem VAR nicht zufrieden sind. Das sind für mich schon eher viele.

SGE_Werner schrieb:

Er stellt in Frage, dass der VAR den Fußball gerechter und transparenter gemacht hat.

Woran machst du das fest? Immer stellt er fest, dass bei Abschaffung die ein oder andere Fehlentscheidung wieder mehr kommen wird. Ich habe den Eindruck, du hast von vornherein eine ablehnende Haltung gegenüber Herr Köster.

Generell gehe ich mit großen Teilen seiner Meinung konform. Nur eine generelle Abschaffung befürworte ich nicht. Aber vor allem solche Entscheidungen, wie bei Kimmich lassen einem nur mit dem Kopf schütteln. Es gibt also auch aktuelle Beispiele bei denen der VAR etwas schlechter macht auch wenn die nicht in der Masse auftreten.
#
Laut Bild soll Pellegrini für OM fraglich sein, da er im Abschlusstraining gefehlt hat.
#
Nachdem das Innenstadtverbots von 2018 im nachhinein für nichtig erklärt wurde, ging Reschke doch davon aus, dass dies Europaweit Signalwirkung haben wird. Entweder handelt die Stadt bewusst rechtswidrig und sollte dann auch per Eilverfahren eingefangen werden können oder Herr Reschke hat sich enorm geirrt. Immer stellt das Urteil ein Präzedenzfall dar.
#
Never change a winning team.