Nachbetrachtungsthread zum Heimspiel gegen Hertha BSC vom 27.09.2015

#
Von wem kam eigentlich das Zuspiel bei der 1000 prozentigen vom Luc? Das war nämlich Weltklasse.
#
Raggamuffin schrieb:

Von wem kam eigentlich das Zuspiel bei der 1000 prozentigen vom Luc? Das war nämlich Weltklasse.

Reinartz
#
MrBoccia schrieb:

Kadlec hatte keine Szene, bei der er ein Tor machen hätte müssen.

Das stimmt.

Habe aber auch keine Situation in Erinnerung, bei der er den Ball haben hätte wollen.
#
Hat Abstöße ergattert und weiter geleitet, in dem er sich reingestellt hat, wurde glaube ich 4 mal gefault. Hat sich einen Ball von hinten geholt, weil er sonst nichts bekommen hat. Stand mal gut im 16 Meter Raum, war kein Abseits, wurde aber lieber über außen gespielt.  

Tritonus schrieb:

Habe aber auch keine Situation in Erinnerung, bei der er den Ball haben hätte wollen.

#
Raggamuffin schrieb:

Von wem kam eigentlich das Zuspiel bei der 1000 prozentigen vom Luc? Das war nämlich Weltklasse.

Reinartz
#
Ah Danke. Deswegen hat der schon Champions League gespielt.
#
Ein Kopfball ist kein einfaches ding. Lass dir mal ein paar Flanken auf den fünfer schicken, die du dann mit dem Kopf verwandelst. Du wirst sehen, das das nicht so leicht ist. Wo die Leute nur immer die hundert prozentigen Torchancen sehen.

fueL schrieb:

Das eine war ein Kopfball von der Grenze des 5-Meter-Raums welchen er aber meiner Meinung nach gut verarbeitet (Ging knapp vorbei, war aber wirklich nicht leicht zu machen).


Das zweite war wahrscheinlich wie er (das müsste Anfang der zweiten Halbzeit gewesen sein) im Strafraum wunderbar freigespielt wurde und sich den Ball anschließend zu weit vorlegte.


Ich hatte auch das Gefühl dass Vaclav anschließend den Kopf etwas hängen ließ - scheint verständlicherweise gerade nicht vor Selbstvertrauen zu strotzen.

#
Entschuldigung fuel, meinte eigentlich Boetcher.

eintracht ba schrieb:

Ein Kopfball ist kein einfaches ding. Lass dir mal ein paar Flanken auf den fünfer schicken, die du dann mit dem Kopf verwandelst. Du wirst sehen, das das nicht so leicht ist. Wo die Leute nur immer die hundert prozentigen Torchancen sehen.


fueL schrieb:
Das eine war ein Kopfball von der Grenze des 5-Meter-Raums welchen er aber meiner Meinung nach gut verarbeitet (Ging knapp vorbei, war aber wirklich nicht leicht zu machen).


Das zweite war wahrscheinlich wie er (das müsste Anfang der zweiten Halbzeit gewesen sein) im Strafraum wunderbar freigespielt wurde und sich den Ball anschließend zu weit vorlegte.


Ich hatte auch das Gefühl dass Vaclav anschließend den Kopf etwas hängen ließ - scheint verständlicherweise gerade nicht vor Selbstvertrauen zu strotzen.

#
clakir schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:  


clakir schrieb:
Das Spiel haben wir in der 1. HZ verloren. Kadlec hat zwei Dinger, die er machen MUSS. Ich glaube, wir haben heute gesehen, warum er so selten spielt. Und wir haben gesehen, wie wichtig Sefe inzwischen für unser Spiel ist.


Echt? Welche zwei Dinger?
Davon ab: "das Spiel" dauert immer 90 Minuten. Sollte man durchhalten können, diese Distanz.
Und: ich halte nichts davon, dass gerade diejenigen die Heilsbringer sind, die gerade nicht gespielt haben.


Genau genommen hatte er sogar mehr als zwei Szenen, aus denen ein etwas abgebrühterer Spieler ein Tor macht. Aber zum Beispiel der Kopfball frei vorm Tor, der muss einfach rein. Ich war immer ein großer Verfechter des Wunschs, Kadlec auch 'mal richtig spielen zu lassen. Heute durfte er ran, aber jetzt habe ich diesen Wunsch nicht mehr wirklich. Er macht aus seiner Schnelligkeit viel zu wenig. Und dass sich gestandene BuLi-Profis nicht so einfach austricksen lassen wie evtl. Spieler der tschechischen Liga sollte er nach zwei Jahren in Ffm eigentlich gemerkt haben. Hat mich heute sehr enttäuscht.

Kann man so sehen.
Beim Kopfball bin ich gänzlich anderer Meinung.
Ansonsten sollte man berücksichtigen, dass er gefühlten Ewigkeiten nicht mehr gespielt hat. Jeder Fußballer weiß, welche Auswirkungen fehlende Praxis hat.
Hier hätte ich mir hier und da mal ein wenig Aufmunterung seitens seiner Mitspieler gewünscht, denn Wille und Einsatzbereitschaft waren da, ebenso einige eroberte Bälle. Aber da kam leider nichts.
#
WuerzburgerAdler schrieb:  


clakir schrieb:  


clakir schrieb:
Ich war immer ein großer Verfechter des Wunschs, Kadlec auch 'mal richtig spielen zu lassen. Heute durfte er ran, aber jetzt habe ich diesen Wunsch nicht mehr wirklich. Er macht aus seiner Schnelligkeit viel zu wenig. Und dass sich gestandene BuLi-Profis nicht so einfach austricksen lassen wie evtl. Spieler der tschechischen Liga sollte er nach zwei Jahren in Ffm eigentlich gemerkt haben. Hat mich heute sehr enttäuscht.


Kann man so sehen.
Beim Kopfball bin ich gänzlich anderer Meinung.
Ansonsten sollte man berücksichtigen, dass er gefühlten Ewigkeiten nicht mehr gespielt hat. Jeder Fußballer weiß, welche Auswirkungen fehlende Praxis hat.
Hier hätte ich mir hier und da mal ein wenig Aufmunterung seitens seiner Mitspieler gewünscht, denn Wille und Einsatzbereitschaft waren da, ebenso einige eroberte Bälle. Aber da kam leider nichts.

Wie vermutlich viele, dachte ich heute beim Wechsel auch: den werden wir jetzt wohl gar nicht mehr in einem Eintracht-Pflichtspiel sehen.
Dabei wäre konsequent und richtig gewesen -nicht nur für Kadlec' Selbstbewusstsein- ihn heute durchspielen zu lassen. Wenn man es genau nimmt, hätte AV ebenso gut Hasebe oder Aigner auswechseln können. So super viel haben die auch nicht auf die Reihe gebracht. Aigners Killerkopfball, wo er Meier eine 100%ige vermurkst hat, war mindestens so ärgerlich wie der versemmelte von VK. Dass der Junge in einem vertrauensvollen Umfeld gut Fussball spielen kann, hat man doch geradezu exemplarisch gesehen, als er sein Zwischenspiel in der Heimat hatte. Es ist doch offensichtlich: der Kerl muss nach allen guten Regeln und entsprechenden pädagogischen Kniffen der Gruppendynamik und mit viel Zuspruch aus dem Team wieder aufgepäppelt werden. Wenn dsportliche Leitung bzw. Mannschaft das nicht (hinreichend) bieten will oder kann, sollte man sich im Winter endlich trennen. Warum nicht ihn den Lilien zur Leihe anbieten, der Schuster weiß garantiert wie man den wieder in die Bahn bringt.
#
Tritonus schrieb:  


MrBoccia schrieb:
Kadlec hatte keine Szene, bei der er ein Tor machen hätte müssen.


Das stimmt.


Habe aber auch keine Situation in Erinnerung, bei der er den Ball haben hätte wollen.

Die beiden, die danach kamen und denen Kadlec heute vorgezogen war, waren aber zumindest heute auch keine Alternaive.
#
Mittelbucher schrieb:  


Tritonus schrieb:  


Das stimmt.


Habe aber auch keine Situation in Erinnerung, bei der er den Ball haben hätte wollen.


Die beiden, die danach kamen und denen Kadlec heute vorgezogen war, waren aber zumindest heute auch keine Alternaive.

Auch das stimmt, aber (wenn man bundesliga.de trauen darf) waren das 20 Ballbesitze bei Vaclav in 60 min. und 19 bei Luca in den 25 min., die er auf dem Platz war. Mir fehlt eben bei unserer Nr. 10 das Erkennen von Räumen. Das ist essentiell im heutigen Fußball. Die Pässe kamen fast immer dort hin, aber er war nicht da. Aber vllt. irre ich auch und es wird anders, wenn ich mir das Spiel nochmal anschau ...
#
MrBoccia schrieb:

Kadlec hatte keine Szene, bei der er ein Tor machen hätte müssen.

die Flanke zum Flugkopfball war nicht perfekt, trotzdem sollte so ein Ball reingehen, aus wenigen Metern. Er hat das richtige gewollt, aber eben nicht gut ausgeführt.
das zu weite Vorlegen war sau ärgerlich, aber keine Torchance.
#
Was bist du dennfür ein ahnungsloser Wicht?Schonmal Fußball gespielt?
Den Ball aufs Tor zu kriegen,wäre schlichtweg ne Sensation gewesen.
#
Ich bin von der zweiten Halbzeit maßlos enttäuscht!!! .Genaue solche Spiele müssen gewonnen werden, denn das sind die Gegner, gegen die wir normalerweise siegen müssen, um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. Nach diesem Spiel schaue ich sogar schon wieder in die andere Richtung. Was ich bei der Mehrheit der Spieler vermisse, ist der Kampf... Darmstadt hat heute gezeigt, wie es gehen kann - und unsere Mannschaft ist technisch und auf die einzelnen Spieler bezogen, eigentlich deutlich stärker. Aber Darmstadt schöpft seine Kraft aus der Synergie der Mannschaft - und jeder von denen rennt, fightet, gibt nicht auf.  Es macht mir sicherlich keinen Spaß, Darmstadt als Beispiel zu nennen (!!!) ist aber wirklich erwähnenswert, wie in dieser Mannschaft jeder für jeden kämpft. Hier im Forum wurde ja auch schon angemerkt, dass vermutlich fehlende Kondition ebenfalls ein Grund für die sehr schlechte zweite Halbzeit ist. Dieses Phänomen kennen wir ja alle noch recht gut. Ich erwarte im nächsten Spiel ein deutliches Ausrufezeichen von der gesamten Mannschaft. Selbstkritisch sind ja unsere Spieler immer wieder - aber ohne nachhaltigen Effekt. Meistens wird dann 1 Spiel Gas gegeben - und dann wird wieder 2 Gänge zurückgeschaltet.  Hier muss Veh in den kommenden Tagen konsequent Einfluss auf die Mannschaft nehmen. Seferovic fehlt der Mannschaft merklich. Er ist einer der wenigen Spieler, die immer alles geben und sich für die gesamte Mannschaft den ***** aufreißt. Ich möchte jetzt auch nicht gleich nach einem richtig schlechten Spiel in der 2. Halbzeit nicht alles schlecht reden, denn wir haben diese Saison ja schon einige gut Ansätze gesehen und die Mannschaft hat bewiesen, zu was sie in der Lage sein kann. Die Kritik in diesem Forum ist aber dringend notwendig, um der Mannschaft ein Zeichen zu setzen, dass solche Aussetzer in keinster Weise akzeptabel und nicht zu entschuldigen sind (hoffe nur, dass die Mannschaft mitbekommt, wie die Fans dieses Spiel in der Summe bewerten...).
#
WuerzburgerAdler schrieb:  


clakir schrieb:  


clakir schrieb:
Ich war immer ein großer Verfechter des Wunschs, Kadlec auch 'mal richtig spielen zu lassen. Heute durfte er ran, aber jetzt habe ich diesen Wunsch nicht mehr wirklich. Er macht aus seiner Schnelligkeit viel zu wenig. Und dass sich gestandene BuLi-Profis nicht so einfach austricksen lassen wie evtl. Spieler der tschechischen Liga sollte er nach zwei Jahren in Ffm eigentlich gemerkt haben. Hat mich heute sehr enttäuscht.


Kann man so sehen.
Beim Kopfball bin ich gänzlich anderer Meinung.
Ansonsten sollte man berücksichtigen, dass er gefühlten Ewigkeiten nicht mehr gespielt hat. Jeder Fußballer weiß, welche Auswirkungen fehlende Praxis hat.
Hier hätte ich mir hier und da mal ein wenig Aufmunterung seitens seiner Mitspieler gewünscht, denn Wille und Einsatzbereitschaft waren da, ebenso einige eroberte Bälle. Aber da kam leider nichts.

Wie vermutlich viele, dachte ich heute beim Wechsel auch: den werden wir jetzt wohl gar nicht mehr in einem Eintracht-Pflichtspiel sehen.
Dabei wäre konsequent und richtig gewesen -nicht nur für Kadlec' Selbstbewusstsein- ihn heute durchspielen zu lassen. Wenn man es genau nimmt, hätte AV ebenso gut Hasebe oder Aigner auswechseln können. So super viel haben die auch nicht auf die Reihe gebracht. Aigners Killerkopfball, wo er Meier eine 100%ige vermurkst hat, war mindestens so ärgerlich wie der versemmelte von VK. Dass der Junge in einem vertrauensvollen Umfeld gut Fussball spielen kann, hat man doch geradezu exemplarisch gesehen, als er sein Zwischenspiel in der Heimat hatte. Es ist doch offensichtlich: der Kerl muss nach allen guten Regeln und entsprechenden pädagogischen Kniffen der Gruppendynamik und mit viel Zuspruch aus dem Team wieder aufgepäppelt werden. Wenn dsportliche Leitung bzw. Mannschaft das nicht (hinreichend) bieten will oder kann, sollte man sich im Winter endlich trennen. Warum nicht ihn den Lilien zur Leihe anbieten, der Schuster weiß garantiert wie man den wieder in die Bahn bringt.
#
Irgendwie sehe Ich es anders. Kadlec war im Gegensatz zu Aigner nur beim Kopfball zu sehen. Aigner lief und lief wie ein verrückter, dass er Meiers Kopfball abgefälscht hat ist einfach Pech weil beide hin sind um zu köpfen. Er hat ja schließlich keine Hinteraugen ansonsten wäre er fern geblieben und hätte Meier das Tor machen lassen.
Mir hat Aigner richtig gut gefallen, denn kaum war er draußen lief es in der Offensive gar nicht mehr. Das Veh Kadlec hat spielen lassen fand Ich im übrigen auch mal ganz gut obwohl Ich nicht verstehen kann warum viele hier so geil auf ihn sind. Aber heute hat er gezeigt, dass er als Stürmer die 100% nicht machen kann. Luc hätte den Ball bestimmt reingehauen. Aber das ist meine Meinung und nur eine reine Spekulation.
#
Irgendwie sehe Ich es anders. Kadlec war im Gegensatz zu Aigner nur beim Kopfball zu sehen. Aigner lief und lief wie ein verrückter, dass er Meiers Kopfball abgefälscht hat ist einfach Pech weil beide hin sind um zu köpfen. Er hat ja schließlich keine Hinteraugen ansonsten wäre er fern geblieben und hätte Meier das Tor machen lassen.
Mir hat Aigner richtig gut gefallen, denn kaum war er draußen lief es in der Offensive gar nicht mehr. Das Veh Kadlec hat spielen lassen fand Ich im übrigen auch mal ganz gut obwohl Ich nicht verstehen kann warum viele hier so geil auf ihn sind. Aber heute hat er gezeigt, dass er als Stürmer die 100% nicht machen kann. Luc hätte den Ball bestimmt reingehauen. Aber das ist meine Meinung und nur eine reine Spekulation.
#
Ich warte immer noch auf die 100% Tor Möglichkeiten. Wieso haben wir nie den ball nach Abstößen in der 2 Halbzeit bekommen und ihn der ersten fast jeden.

Kuckuck schrieb:

rgendwie sehe Ich es anders. Kadlec war im Gegensatz zu Aigner nur beim Kopfball zu sehen. Aigner lief und lief wie ein verrückter, dass er Meiers Kopfball abgefälscht hat ist einfach Pech weil beide hin sind um zu köpfen. Er hat ja schließlich keine Hinteraugen ansonsten wäre er fern geblieben und hätte Meier das Tor machen lassen.
Mir hat Aigner richtig gut gefallen, denn kaum war er draußen lief es in der Offensive gar nicht mehr. Das Veh Kadlec hat spielen lassen fand Ich im übrigen auch mal ganz gut obwohl Ich nicht verstehen kann warum viele hier so geil auf ihn sind. Aber heute hat er gezeigt, dass er als Stürmer die 100% nicht machen kann. Luc hätte den Ball bestimmt reingehauen. Aber das ist meine Meinung und nur eine reine Spekulation.

#
WuerzburgerAdler schrieb:  


clakir schrieb:  


clakir schrieb:
Ich war immer ein großer Verfechter des Wunschs, Kadlec auch 'mal richtig spielen zu lassen. Heute durfte er ran, aber jetzt habe ich diesen Wunsch nicht mehr wirklich. Er macht aus seiner Schnelligkeit viel zu wenig. Und dass sich gestandene BuLi-Profis nicht so einfach austricksen lassen wie evtl. Spieler der tschechischen Liga sollte er nach zwei Jahren in Ffm eigentlich gemerkt haben. Hat mich heute sehr enttäuscht.


Kann man so sehen.
Beim Kopfball bin ich gänzlich anderer Meinung.
Ansonsten sollte man berücksichtigen, dass er gefühlten Ewigkeiten nicht mehr gespielt hat. Jeder Fußballer weiß, welche Auswirkungen fehlende Praxis hat.
Hier hätte ich mir hier und da mal ein wenig Aufmunterung seitens seiner Mitspieler gewünscht, denn Wille und Einsatzbereitschaft waren da, ebenso einige eroberte Bälle. Aber da kam leider nichts.

Wie vermutlich viele, dachte ich heute beim Wechsel auch: den werden wir jetzt wohl gar nicht mehr in einem Eintracht-Pflichtspiel sehen.
Dabei wäre konsequent und richtig gewesen -nicht nur für Kadlec' Selbstbewusstsein- ihn heute durchspielen zu lassen. Wenn man es genau nimmt, hätte AV ebenso gut Hasebe oder Aigner auswechseln können. So super viel haben die auch nicht auf die Reihe gebracht. Aigners Killerkopfball, wo er Meier eine 100%ige vermurkst hat, war mindestens so ärgerlich wie der versemmelte von VK. Dass der Junge in einem vertrauensvollen Umfeld gut Fussball spielen kann, hat man doch geradezu exemplarisch gesehen, als er sein Zwischenspiel in der Heimat hatte. Es ist doch offensichtlich: der Kerl muss nach allen guten Regeln und entsprechenden pädagogischen Kniffen der Gruppendynamik und mit viel Zuspruch aus dem Team wieder aufgepäppelt werden. Wenn dsportliche Leitung bzw. Mannschaft das nicht (hinreichend) bieten will oder kann, sollte man sich im Winter endlich trennen. Warum nicht ihn den Lilien zur Leihe anbieten, der Schuster weiß garantiert wie man den wieder in die Bahn bringt.
#
rasenpfleger schrieb:

Wie vermutlich viele, dachte ich heute beim Wechsel auch: den werden wir jetzt wohl gar nicht mehr in einem Eintracht-Pflichtspiel sehen.
Dabei wäre konsequent und richtig gewesen -nicht nur für Kadlec' Selbstbewusstsein- ihn heute durchspielen zu lassen. Wenn man es genau nimmt, hätte AV ebenso gut Hasebe oder Aigner auswechseln können. So super viel haben die auch nicht auf die Reihe gebracht. Aigners Killerkopfball, wo er Meier eine 100%ige vermurkst hat, war mindestens so ärgerlich wie der versemmelte von VK. Dass der Junge in einem vertrauensvollen Umfeld gut Fussball spielen kann, hat man doch geradezu exemplarisch gesehen, als er sein Zwischenspiel in der Heimat hatte. Es ist doch offensichtlich: der Kerl muss nach allen guten Regeln und entsprechenden pädagogischen Kniffen der Gruppendynamik und mit viel Zuspruch aus dem Team wieder aufgepäppelt werden. Wenn dsportliche Leitung bzw. Mannschaft das nicht (hinreichend) bieten will oder kann, sollte man sich im Winter endlich trennen. Warum nicht ihn den Lilien zur Leihe anbieten, der Schuster weiß garantiert wie man den wieder in die Bahn bringt.

Gebe ich dir recht. Aber ist doch besser wenn Schuster zu uns kommt, Es gibt noch mehr Talente und Jung Spieler die aufgebaut, geschliffen und den Rücken gestärkt werden müssen. Geri, Waldi, Luc usw...  
#
rasenpfleger schrieb:

Ja? Ist das so?
Sagen wir so. Spielt er tatsächlich weiter konstant auf diesem erstaunlichen Level, wird DA98 ihn wohl nicht allzu lange halten können. Für die Eintracht wäre er aber dann vermutlich nur deswegen kein Thema, weil sie mit den 5 Mio, die z.B. irgendein britischer Club aus der Portokasse bietet, nicht mithalten kann.

Sagen wir mal so, WENN er so konstant weiterspielt, geb ich dir recht, dann ist er kein Thema weil ein anderer Verein mehr bieten wird als wir. Tut er es nicht, ist er sowieso keine Alternative. Oder würdest du, stand jetzt, Aigner für Heller tauschen? Ich jedenfalls nicht. Und "erstaunlich" ist auch ein großes Wort in dem Zusammenhang. Überdurchschnittlich für Darmstadt, ja. Aber erstaunlich? Ich weiß nicht. Hört sich an als würden wir von Robben sprechen. Wie gesagt, ich gönn es ihm und ja, er spielt grade gut. Er hat paar Tore gemacht, alles schön und gut. Aber eine Rückholaktion würd ich trotzdem nicht anstreben. Meine Meinung.
#
Fitman78 schrieb:

Oder würdest du, stand jetzt, Aigner für Heller tauschen?

Stand jetzt? Wenn Heller im Kader wäre: Aber ja, sofort!
Aber Aigner wird i.w. schon wieder in Normalform sein. Dann haben wir ja einen Topmann für RA.
(Und wieso jetzt Robben? Der erstens viel zu oft ausfällt und dann ein ganz anderer Spielertyp ist und für EF tatsächlich eh kein Thema wäre.) Zumal mein/unser vordringliches Thema die linke Außenbahn ist, für die Robben ja nicht einmal in Frage käme...
Aber Heller, der nämlich die linke wie die rechte Seite spielen kann und auf beiden schnell ist wie ein Moped.
Außerdem kann er mittlerweile auch Tore aus diversen Lagen. So ne Volleyabnahme wie heute gg. Dortmund macht bei uns nomalerweise nur AMFG. Und seine Flanken waren früher schon extrem gut und gehören -hoppla!- aktuell zu den besten der BL. Also was spricht gegen eine -wie du es nennst- Rückholaktion nach gefühlten 10 Jahren?
Außer dass wir ihn uns gar nicht werden leisten können bzw. er vorher bei VW, Audi, Bayer, Red Bull oder Tottenham landet.
#
Ich warte immer noch auf die 100% Tor Möglichkeiten. Wieso haben wir nie den ball nach Abstößen in der 2 Halbzeit bekommen und ihn der ersten fast jeden.

Kuckuck schrieb:

rgendwie sehe Ich es anders. Kadlec war im Gegensatz zu Aigner nur beim Kopfball zu sehen. Aigner lief und lief wie ein verrückter, dass er Meiers Kopfball abgefälscht hat ist einfach Pech weil beide hin sind um zu köpfen. Er hat ja schließlich keine Hinteraugen ansonsten wäre er fern geblieben und hätte Meier das Tor machen lassen.
Mir hat Aigner richtig gut gefallen, denn kaum war er draußen lief es in der Offensive gar nicht mehr. Das Veh Kadlec hat spielen lassen fand Ich im übrigen auch mal ganz gut obwohl Ich nicht verstehen kann warum viele hier so geil auf ihn sind. Aber heute hat er gezeigt, dass er als Stürmer die 100% nicht machen kann. Luc hätte den Ball bestimmt reingehauen. Aber das ist meine Meinung und nur eine reine Spekulation.

#
Hä? Ich hab von der ersten Halbzeit gesprochen.
in der zweiten waren alle Spieler die launische Diva. Nur fiel das Spiel auf der rechten Seite komplett aus als Aigner ausgewechselt wurde. Auf Kadlec Position hat man nie was sinnvolles gesehen. Bis auf Otsche's teilweise gefährlichen Flanken.
#
Glückwunsch an Hrn. Veh, ein Musterbeispiel für ein vercoachtes Spiel. Nach solider erster HZ das System umgestellt und Leute da spielen lassen wo sie nicht hingehören.
#
Vollste Zustimmung.
So schlecht war die 1. HZ nicht, dass man bei 1:0 Führung das System wechselt.
Auch Kadlec war trotz ein, zwei unglücklicher Situationen nicht so schwach, dass man ihn nach 45 min rausnehmen musste. Dass Aigner so früh gehen musste, habe ich auch nicht verstanden. Erst nach diesen Entscheidungen haben wir das Heft aus der Hand gegeben.
Trotzdem sehr unglücklich, die vergebene Chance von Castaignos war eine Schlüsseszene.
#
Hä? Ich hab von der ersten Halbzeit gesprochen.
in der zweiten waren alle Spieler die launische Diva. Nur fiel das Spiel auf der rechten Seite komplett aus als Aigner ausgewechselt wurde. Auf Kadlec Position hat man nie was sinnvolles gesehen. Bis auf Otsche's teilweise gefährlichen Flanken.
#
Kadlec hat zweiter Stürmer gespielt. Erst nach ungefähr 35 Minuten auf der Seite von Otsche. Was willst du mit deiner Aussage uns mit teilen?

Kuckuck schrieb:

Hä? Ich hab von der ersten Halbzeit gesprochen.
in der zweiten waren alle Spieler die launische Diva. Nur fiel das Spiel auf der rechten Seite komplett aus als Aigner ausgewechselt wurde. Auf Kadlec Position hat man nie was sinnvolles gesehen. Bis auf Otsche's teilweise gefährlichen Flanken.

#
Hyundaii30 schrieb:

Wird Veh schon wieder schön reden

Du gehst mir noch mehr auf den Senkel, als die Niederlage.
#
Hyundai hat recht.
#
Übrigens sehe ich mittlerweile auch diese Ständigen Systemwechsel als eines unserer großen Probleme,  Spiele zu gewinnen.
Mal ein System umstellen,  wenn es nicht läuft ist ok, aber warum muss man das ständig machen ?

Aber der große Herr Veh macht sowieso keine Fehler.

Bin gespannt,  wie die Fortsetzung aussieht.

Einen Vorteil hat es.
Die Langeweile im Forum ist vorbei.
#
Übrigens sehe ich mittlerweile auch diese Ständigen Systemwechsel als eines unserer großen Probleme,  Spiele zu gewinnen.
Mal ein System umstellen,  wenn es nicht läuft ist ok, aber warum muss man das ständig machen ?

Aber der große Herr Veh macht sowieso keine Fehler.

Bin gespannt,  wie die Fortsetzung aussieht.

Einen Vorteil hat es.
Die Langeweile im Forum ist vorbei.
#
Hyundaii30 schrieb:

Übrigens sehe ich mittlerweile auch diese Ständigen Systemwechsel als eines unserer großen Probleme,  Spiele zu gewinnen.

Wasn Humbug!
Wenn der Trainer während des Spieles nicht umstellt, meckerst Du das der Trainer stur bei einem System bleibt, ändert er das System während des Spieles ist das auch wieder falsch. Mann, mann...
#
Hyundaii30 schrieb:

Übrigens sehe ich mittlerweile auch diese Ständigen Systemwechsel als eines unserer großen Probleme,  Spiele zu gewinnen.

Wasn Humbug!
Wenn der Trainer während des Spieles nicht umstellt, meckerst Du das der Trainer stur bei einem System bleibt, ändert er das System während des Spieles ist das auch wieder falsch. Mann, mann...
#
raideg schrieb:

Wasn Humbug!
Wenn der Trainer während des Spieles nicht umstellt, meckerst Du das der Trainer stur bei einem System bleibt, ändert er das System während des Spieles ist das auch wieder falsch. Mann, mann...

welchen grund gab es denn heute nach dem führungstreffer das system zu ändern?

mir ist auch nicht wirklich verständlich, warum veh heute zwei oder dreimal im spiel das system geändert hat. erst die raute, die eigentlich ganz gut funktioniert hat, dann das 4231, mit dem es zumindest bis zur pause nicht schlechter wurde. dann irgendwann ein flaches 442, wenn ich das richtig mit bekommen habe, mit stendera ganz rechts und was das dann war als medo in der schlussphase reinkam, weiß ich auch nicht.
dass er taktisch nicht gerade zu den besseren trainern der liga zählt, ist ja nun nichts überraschendes; da soll er dann aber zumindest auch seinen stiefel spielen lassen und nicht während des spiels wild herumexperimentieren. ich will damit nicht sagen, dass das ding heute auf vehs kappe geht; der hat sich schon größere aussetzer schnitzer geleistet als heute, aber so wirklich nachvollziehbar war das heute nicht unbedingt was er da gemacht hat.

und dass es für den gegner nicht so schwierig ist, sich auf unsere "raute" einzustellen, hat man direkt nach dem kölnspiel mit hamburg gemerkt, aber dann soll er direkt anders beginnen und nicht erst so und dann fünf mal während des spiels wechseln.
#
raideg schrieb:

Wasn Humbug!
Wenn der Trainer während des Spieles nicht umstellt, meckerst Du das der Trainer stur bei einem System bleibt, ändert er das System während des Spieles ist das auch wieder falsch. Mann, mann...

welchen grund gab es denn heute nach dem führungstreffer das system zu ändern?

mir ist auch nicht wirklich verständlich, warum veh heute zwei oder dreimal im spiel das system geändert hat. erst die raute, die eigentlich ganz gut funktioniert hat, dann das 4231, mit dem es zumindest bis zur pause nicht schlechter wurde. dann irgendwann ein flaches 442, wenn ich das richtig mit bekommen habe, mit stendera ganz rechts und was das dann war als medo in der schlussphase reinkam, weiß ich auch nicht.
dass er taktisch nicht gerade zu den besseren trainern der liga zählt, ist ja nun nichts überraschendes; da soll er dann aber zumindest auch seinen stiefel spielen lassen und nicht während des spiels wild herumexperimentieren. ich will damit nicht sagen, dass das ding heute auf vehs kappe geht; der hat sich schon größere aussetzer schnitzer geleistet als heute, aber so wirklich nachvollziehbar war das heute nicht unbedingt was er da gemacht hat.

und dass es für den gegner nicht so schwierig ist, sich auf unsere "raute" einzustellen, hat man direkt nach dem kölnspiel mit hamburg gemerkt, aber dann soll er direkt anders beginnen und nicht erst so und dann fünf mal während des spiels wechseln.
#
Kadaj schrieb:

welchen grund gab es denn heute nach dem führungstreffer das system zu ändern?

http://www.op-online.de/sport/eintracht-frankfurt/eintracht-frankfurt-unentschieden-gegen-hertha-berlin-5567935.html

Soviel dazu, unbedingt dem Trainer die Schuld geben zu wollen.
Nur weil das System geändert wird, kann man trotzdem Fußball spielen.


Teilen