Stellungnahme der Moderatoren zur Schließung des Forums und zur momentanen Situation im Forum


Thread wurde von Xaver08 am Freitag, 05. Februar 2016, 10:46 Uhr um 10:46 Uhr verschoben weil:
Fortführung der Diskussion im Unterforum, in das die Diskussion eigentlich gehört Xaver08
#
Hallo,
Ich bin wie auch andere hier ein Dauer Mitleser und hab mich bewusst jetzt dazu entschieden hier einen Account zu erstellen.

Ich bin seit ich denken kann Eintracht Fan und sitze bei Anpfiff jedes Wochenende zitternd vor Aufregung vorm Bildschirm und kann es kaum aushalten bis es losgeht.

Wenn die Eintracht verliert, ist bei mir das Wochenende gelaufen. Und da schaute ich bisher auch kaum ins Forum, weil die natürliche Frustration meistens die Objektivität der Beiträge mit Wut und gebashe am Verein überdeckte. Berechtigte Kritik in der falschen Form hat keine Wirkung und führt dann eben irgendwann zu diesem Ereignis hier.  Das ist normal für Internet Foren (zumindest alleine ich kenne) und deswegen kann ich auch die Aufregung auf beiden Seiten nicht nachvollziehen. Möchte damit niemand näher treten, da ich dessen Standpunkt natürlich kaum nachvollziehen kann.

Ich möchte nur von jetzt an mithelfen hier zu einer angeregten positiven Diskussion beitragen, damit die Wochenenden der Niederlagen mit konstruktiver Kritik gefüllt t werd unden die Siege mit einem gemeinsamen feiern.

@etienneone  Ich weiß aber bei dir auch das du in einem deiner Formate mal den Vorschlag hattest, alle Kommentare auszuschalten weil du keine Lust mehr auf das gehate hattest. Das dies nicht die richtige Richtung ist Gast du aber ja selbst vortrefflich analysiert.

Auf die Eintracht und eine schöne Rückreise!
#
Linktopast schrieb:

@etienneone  Ich weiß aber bei dir auch das du in einem deiner Formate mal den Vorschlag hattest, alle Kommentare auszuschalten weil du keine Lust mehr auf das gehate hattest. Das dies nicht die richtige Richtung ist Gast du aber ja selbst vortrefflich analysiert.

Da ging es um Comments unter Artikeln oder Videos. Nicht um Foren. Das ist für mich ein deutlicher Unterschied. In Kommentar-Bereich findet so gut wie kein Austausch statt. Da wird einfach nur "abgelassen". Hier im Forum herrscht durchaus ein lebhafter Diskurs rund um die Eintracht.
Ein Grund warum ich hier unter echtem Namen poste ist, dass mich das Trollen von Anonymen nervt. Von mir aus könnte man auch Nicknames verbieten. Und ja, der Trend zum "alles kommentieren" gefällt mir nicht. Special-Interest Foren gehören da nicht zu.
#
Folgendes liegt mir am Herzen:

Die Eintracht hat durch die Forums-Schließung sowie die mangelnde Kritikfähigkeit - auch die mangelnde Fähigkeit, sich selbst zu hinterfragen, bei den alt eingesessenen Fans aus meiner Sicht sehr viel Kredit verspielt... So geht man nicht mit den Fans um, nur weil einige wenige sich (total) daneben benehmen. Der Verein ist ohne seine Fans NICHTS!!! Ich hoffe, das ist den Verantwortlichen bewusst.

Die Vereinsführung hat es verpasst, sich mit den Fans zu arrangieren und in einen Dialog zu treten. Das wäre aus meiner Sicht dringend notwendig gewesen. Stattdessen hat man sich gerechtfertigt, mit teils absurden Argumenten, hat beleidigt reagiert und auf seinem Recht beharrt. So gibt es einige, die sagen "vorerst gehe ich nicht mehr ins Stadion". Ich bin mir sicher, das wird sich auch in den Zuschauerzahlen bei den nächsten Heimspielen widerspiegeln.

Im Nachhinein bin ich echt froh, dass die letzten beiden Rückrundenspiele relativ erfolgreich beendet wurden und die neuen Transfers bis dato offensichtlich richtige und wichtige Entscheidungen waren. Heute hat man ja nochmal nachgelegt, was ich auch positiv bewerte. Ich hoffe, die Kurve zeigt weiter nach oben - und die Mannschaft, vor allen Dingen aber der Trainer - haben aus ihren Fehlern gelernt. Es wird Zeit für einen personellen und ideologischen Wechsel in der Vereinsführung - und ich schätze übrigens die Arbeit von H. Bruchhagen insgesamt sehr.

Ich möchte am Ende der Saison gerne sagen: Ich habe den Verantwortlichen mit meiner Kritik in der Hinrunde unrecht getan!!! Dazu stehe ich dann auch und werde mich hier im Forum für meine voreiligen Bewertungen entschuldigen. Zur Sicherheit hat man ja rechtzeitig den Abstiegskampf ausgerufen, so ist man erst mal aus dem Schneider, wenn's nicht richtig läuft. Warten wir es ab. Ich bin gespannt.
#
AdlerVeteran schrieb:

Ich dags mal ungern so: Ach nee ich sags gerne:


Jetzt wisst ihr wenigstens wie sich die unbeteiligten in Block 40 fühlen müssen die Samstag nicht ins Stadion dürfen, weil halt ein Paar Ultras Mist gebaut haben.


Verhaltet euch  wie Männer und akzeptiert die Entscheidung des Vereins.


Das müssen die ausgesperrten aus Block 40 auch.

Ja ne, is schon klar.
1. ist es immer sinnvoll eine Ungerechtigkeit mit einer zweiten zu toppen
2. ist es im Sinne von "Selbstreinigung" ja genau das Gleiche, neben gewissen Leuten im Block zu stehen oder im selben Forum zu schreiben.

Es ist wohl möglich jemanden Face to Face zu sagen, was man von einer Aktion wie Zaunfahnen anzünden hält. Ich kann aber nur schwer hier von Forchheim in Oberfranken aus verhindern, dass der Afrikaaner aus Südafrika irgend was ablässt.
Und damit ist ausdrücklich keine Bewertung dazu abgegeben, was ich persönlich von der Bestrafung durch DFL/DFB halte oder was ich von den Aktionen gegen Darmstadt halte.
Obwohl: Bezüglich Darmstadt Spiel: dummer Kindergartenschice!
#
FrankenAdler schrieb:  


AdlerVeteran schrieb:
Ich dags mal ungern so: Ach nee ich sags gerne:


Jetzt wisst ihr wenigstens wie sich die unbeteiligten in Block 40 fühlen müssen die Samstag nicht ins Stadion dürfen, weil halt ein Paar Ultras Mist gebaut haben.


Verhaltet euch  wie Männer und akzeptiert die Entscheidung des Vereins.


Das müssen die ausgesperrten aus Block 40 auch.


Ja ne, is schon klar.
1. ist es immer sinnvoll eine Ungerechtigkeit mit einer zweiten zu toppen
2. ist es im Sinne von "Selbstreinigung" ja genau das Gleiche, neben gewissen Leuten im Block zu stehen oder im selben Forum zu schreiben.


Es ist wohl möglich jemanden Face to Face zu sagen, was man von einer Aktion wie Zaunfahnen anzünden hält. Ich kann aber nur schwer hier von Forchheim in Oberfranken aus verhindern, dass der Afrikaaner aus Südafrika irgend was ablässt.
Und damit ist ausdrücklich keine Bewertung dazu abgegeben, was ich persönlich von der Bestrafung durch DFL/DFB halte oder was ich von den Aktionen gegen Darmstadt halte.
Obwohl: Bezüglich Darmstadt Spiel: dummer Kindergartenschice!

So eben liegst du schon auf dem richtigen Weg.

Sicherlich gebe ich dir Recht, das man dem Afrigaaner seine Meinung dort wo er lebt, schlecht ins Gesicht sagen kann.
(Obwohl, wenn er dir die hin und Rückreise bezahlt oder du ihm wäre das schon möglich, aber Idiotisch)

Und du siehst am heutigen Tage, es ist das gleiche.
Die Entscheidung wird als inakzeptabel bezeichnet. Einige Verlassen das Forum
( wobei sie sich nur sich selbst einen Bärendienst erweisen, wird wohl kaum einer vom Verein kommen und um denjenigen zur seiner  Rückkehr  zu bewegen, glaub auch weniger das die Eintracht um die Leute trauern werden.
Das:" so jetzt hab ich es dir aber gezeigt Verhalten", finde ich albern.)

Ich weiss eh nicht Warum man sich wegen der Forumssperre schon wieder so ein Fass aufmacht?
Da habe ich lieber die Zeit  der Sperre genutzt, um drüber nachzudenken, was ich die letzten Wochen so alles hier geschrieben habe.
Vieles war richtig, einiges überzogen, einiges bestimmt falsch.
Und da ist der Punkt wo jeder mal selbst über sich nachdenken sollte.

Wir haben alle dazu beigetragen, mit Rotweinthreads, ewigem bashing an Veh und Vorstand und wollten vielleicht irgendwie den Verein sogar Zwingen was dagegen zu Unternehmen.
Das hat der Verein ja auch gemacht nur nicht in die Richtung wie wir uns das gedacht hatten.
Der Schuss ging mal gründlich nach hinten los.
Was bei TS vielleicht klappte, war diesmal völlig daneben gegangen.

Verstehe mich nicht falsch, mit meinem obigen Vergleich, möchte ich nur ein Anregung zum Nachdenken geben.
Ich war auch nicht begeistert von der Forumsschliessung, wie von dem DFB Urteil.

Hier geht es sicherlich auch um Imageschaden am Verein.
Der ist hier nicht geringer als die Kindergartenshice  im Stadion.
Naja und der Umgang mit anderen Usern, glaube nicht das so mancher seine Worte in dessen anderen ins Gesicht gesagt hätte, wenn er Live vor Ihm stehen würde ( außer man Kennt sich persönlich)

Der Eintracht den schwarzen Peter für diverses Fehlverhalten einiger Forumsuser zuzuschieben, ist ebenfalls kein guter Stil.

Ich habe so manches mal im Leben Entscheidungen akzeptieren müssen, die teilweise ziehmlich ungerecht waren, doch sie waren nicht zu ändern. Also nimmt man es hin und wie wir immer schreiben Mund Abuzze weiter machen.
#
Bitte um umgehende und vor allem vollständige Löschung meines Accounts (sämtliche Textbeiträge, PNs, Gästebucheinträge usw.).
#
Jetzt geht´s endgültig ans Eingemachte. Ich hoffe ich lese dann wenigstens noch anderswo von Dir, ak. Auch bei einigen anderen Schreibern oder Ex-Foristen hoffe ich das.
#
Wie geil. Habe grade das Interview mit Hellmann im Gießener Anzeiger gelesen. Hier ein kleines Zitat aus dem Interview:

**Die Eintracht hat Probleme mit gewissen Fangruppen. Wie wird mit dieser Problematik umgegangen?

Hellmann: Unsere Arbeit fußt da auf drei Säulen. Wir dürfen niemals den Dialog abbrechen,
zudem haben wir in einer Form in die Sicherheitstechnik im Stadion investiert wie kaum ein anderer Verein. Und drittens treten wir für ein flexibles Sanktionierungssystem zwischen pädagogischen Maßnahmen und strafrechtlicher Verfolgung ein. Es gibt bei uns zum Beispiel den sogenannten „Pyro-Paragraphen“: Es gilt durchaus als cool in der Szene, wenn man Stadionverbot hat. Gar nicht cool ist dagegen, wenn man an drei bis vier Wochenenden die Trikots der B-Jugend waschen muss. **
#
Für mich hat das ganze 2 Facetten. Bei der ersten geht es um die unselige, die meisten Forumsbeiträge verleumdende Aktion und den Umgang der R...... Fraktion mit uns Usern und der Öffentlichkeit. Dazu will ich nicht mehr viel sagen. Dazu ist hier schon genug gesagt worden und das sehe ich genauso. Das erinnert in seiner Grundeinstellung etwas an das System "Honecker" (abgehobene Führungszirkel ohne Anbindung an die Basis) und zeigt auch wie die Anhänger der Eintracht von ihren offiziellen Vertretern gesehen werden. Da wird keine ernsthafte Info für uns mehr kommen.

Das andere was mir auffällt ist das Verhalten bestimmter Frankfurter Medien. Das sind zwischen letzter und dieser Saison krasse Gegensätze. Letztes Jahr waren einige dieser Medien die Speerspitze im Kampf gegen den damaligen Trainer mit teils hanebüchenen Vorwürfen. In dieser Saison werden offen zu Tage tretende Mängel laufend unter den Teppich gekehrt. Da wird nun - trotz Verstärkungen im Vergleich zur letzten Saison - die Erreichung eines Nichtabstiegsplatzes als Riesenerfolg verkauft. Auch die leicht widerlegbaren Pauschalvorwürfe an alle Forumsuser der Eintrachtverantwortlichen zur Schließung des Forums werden so ohne Einschränkung oder differenzierende Kommentare übernommen und damit quasi legitimiert.
Auch mir ist klar, daß es die Printmedien in der heutigen Zeit nicht einfach haben. Aber dieses oberflächliche, einseitige und k.iecherische Verhalten sollte auch bestraft werden. Also: sollte man nicht die Konsequenzen ziehen und es diese Medien spüren lassen?  
#
FrankenAdler schrieb:

Ich bin als Exilant seit 2001 in diesem Forum angemeldet. Dieses Forum war all die Zeit meine Möglichkeit mit der Gemeinde in Kontakt zu stehen und mitzubekommen, was mit der SGE los ist, was die Fanszene bewegt, was in der Mannschaft und in der Führungsriege los ist.
Jetzt muss ich hier zur Kenntnis nehmen, dass alle User kollektiv dafür bestraft werden, dass die immer wirrer werdende Außendarstellung der Führungsriege der AG die logischen Konsequenz nach sich zieht, dass eine Reihe von eher seltsam denkenden Menschen entsprechend seltsame Rückschlüsse ziehen und das Forum mit ensprechendem Spam und geistigen Dünnpfiff beglücken.
Wenn ich da dran denk, was in der Vergangenheit hier schon alles los war, dann macht mir das hinsichtlich der Zukunft unserer SGE eine Heidenangst.
Was muss man Frischluft im Frack haben, wenn man so dünnhäutig reagiert und sich selbst so bloss stellt. Wenn die Öffentlichkeit noch einen Fingerzeig gebräucht hätte, was die Fans und das Umfeld von der derzeitigen Entwicklung in der AG halten, dann ist mit dieser "ungewöhnlichen Maßnahme" dieser Fingerzeig definitiv gegeben.


Herzlichen Glückwunsch zu so viel Fingerspitzengefühl.
Mir dünkt, dass wir einer schweren Zukunft entgegengehen. Mir dünkt, der Kurs der Klarheit und Solidität, den Heribert Bruchhagen hier gefahren hat, wird bald derVergangenheit angehören. Mir dünkt nix gutes dabei!


Wäre ich nicht so weit weg, ich würde dieses Forum verlassen. So bin ich quasi drauf angewiesen.
Sollten sich Alternativen ergeben, bin ich persönlich weg hier.


Diese Ausführungen sollen in keiner Weise eine Kritik an Vorstandschaft und/oder andere Verantwortliche der Eintracht Frankfurt AG oder des Eintracht Frankfurt e.V. darstellen.
Natürlich nicht! Dafür ist so ein Forum auch nicht da.


Wir wollen euch zukünftig immer brav abfeiern - egal in welcher Liga ...

Ich schließe mich ausdrücklich der Meinung der meisten anderen User in diesem Thread an, vor allem die ausführlichen Statements von rossi1972, JohanCruyff und FrankenAdler sprechen mir voll aus dem Herzen.

Auch für mich bedeutete das Forum immer, dass ich aus der Entfernung an der Fanszene unserer Eintracht teilhaben kann.

Mir geht es hier nur um Fußball und die Eintracht, in anderen Unterforen bin ich praktisch nie unterwegs. Manchmal bin ich sauer, immer aber emotional und mit vollem Herzen dabei.
Nicht jeder Umgangston findet mein Gefallen, aber meine Einstellung in dieser Beziehung ist wirklich sehr Old School, bedingt durch eine Kommunikationssozialisation im Vor-Internet-Zeitalter.

Keine Geschmacklosigkeit, keine Entgleisung und keine Beleidigung hier in diesem Forum hat aber jemals bei mir so viel Missfallen erzeugt wie die unangekündigte, überzogene und deplatzierte Schließung des Forums vor einer Woche.

HB wird - zurecht - nicht müde zu beklagen, dass es Traditionsvereine wie die Eintracht im modernen Fußball schwer haben, sich im Spitzenfußball zu halten. Die Fanbase ist der Unterschied zu solchen sinnfreien Veranstaltungen wie Wolfsburg oder Hoffenheim.

Und welche Konsequenz ziehen die Verantwortlichen daraus?
Man beschimpft und diffamiert hunderte bis tausende glühende und treue Anhänger unserer SGE, die engagiert über ihren Herzensverein im vereinseigenen Forum diskutieren, in einer undifferenzierten Vendetta, mit der man die Schließung des Forums "begründet".

Wie schlecht kann man in so einem Umfeld agieren?

Das erinnert doch sehr stark an das übliche Verhalten von Leuten in hohen und höchsten Positionen, denen die Empathiefähigkeit für die Denkweise und die Empfindungswelt des weniger priviligierten (Groß-) Teils der Bevölkerung, in diesem Fall der Anhängerschaft von Eintracht Frankfurt, abhanden gekommen ist.

Meine Kritikpunkte an Armin Veh in punkto Taktik und Aufstellungen, die ich auch in der Rückschau für angemessen in Inhalt und Form halte, können von jedem hier recherchiert werden, einschließlich von denen, die mich und viele andere hier, in völlig überzogenem Maße als niveaulos in vielerlei Hinsicht abgekanzelt haben, sei es unser Trainer in diversen Interviews, seien es die Verfasser des Statements zur Schließung des Forums.

Ich finde, dass hier eine Entschuldigung fällig wäre, aber darauf können wir vermutlich genauso lange warten wie auf Godot.
#
Exil-Fan schrieb:

Ich schließe mich ausdrücklich der Meinung der meisten anderen User in diesem Thread an, vor allem die ausführlichen Statements von rossi1972, JohanCruyff und FrankenAdler sprechen mir voll aus dem Herzen.

Dem würde ich mich auch gerne anschließen.

Tja, wo soll man anfangen. Bin nun auch schon seit mehr als 10 Jahren hier aktiv und wenn man sich wie ich, durch 11 Seiten "durchkämpft", weiß ich auch warum das so war.  

Was mit der Rückholaktion vom MT startete (wenn man jetzt zurück schaut, eigentlich noch früher), gipfelte für mich mit der Schließung des Forums. Ich für meinen Teil, war glaube ich noch nie soweit von meiner Eintracht entfernt wie jetzt.

Nicht nur, dass man momentan schon vom unfairen Wettbewerb, den Plastikclubs, dem DFB und des Öfteren von den Schiedsrichtern, mehr als genug die Lust auf Fußball und die Eintracht vermiest bekommt. Nein, dann wird von den Verantwortlichen von meinem Verein noch das Sahnehäubchen oben drauf serviert.

Der Ton im letzten Jahr war mit Sicherheit nicht schlimmer als zu Caio und Funkel Zeiten, dazu kommt, dass sich das Forum zum 1. Mal über ein Thema solchen Ausmaßes in großen Teilen mehr als einig war. Warum das Forum jetzt geschlossen wurde, sollte eigentlich jedem klar sein, ohne das man als Verschwörungstheoretiker durchgeht.

Zumindest bleiben einem wirklich schöne Erinnerungen und man hat sogar vielleicht eine Alternative. Schade, das Forum wie es mal war wird mir auf jeden Fall ein Stück weit fehlen, da man vielleicht nicht mehr alle "User" zu lesen bekommt die man über die Jahre sehr gerne gelesen hat.

Für mich war es das hier denke ich, vielleicht zieht man um. Vielen Dank für 10 Jahre manchmal mehr und manchmal weniger Spaß. Ich hoffe man liest von einem Großteil der Leute die man gerne gelesen oder auch getroffen hat, an einer anderen Stelle im Web wieder.
#
Herrlich, wie sich manche Leute hier aufregen, wenn sie selbst mal von einer Sache betroffen sind, die sie doch mit 'Selbstreinigung' und wenn sie 'die Idioten ausgrenzen' würden, verhindern hätten können. Das macht die ganze alberne Posse um die Forumsschliessung hier fast noch lustiger.
#
Herrlich, wie sich manche Leute hier aufregen, wenn sie selbst mal von einer Sache betroffen sind, die sie doch mit 'Selbstreinigung' und wenn sie 'die Idioten ausgrenzen' würden, verhindern hätten können.
WORD Max...
#
Bitte um umgehende und vor allem vollständige Löschung meines Accounts (sämtliche Textbeiträge, PNs, Gästebucheinträge usw.).
#
adlerkadabra schrieb:

Bitte um umgehende und vor allem vollständige Löschung meines Accounts (sämtliche Textbeiträge, PNs, Gästebucheinträge usw.).

Ach nö, ich protestiere...
Finde Deine PNs immer noch nett und bedanke mich auch nochmal nachträglich nach alle den Jahren dafür.
#
Herrlich, wie sich manche Leute hier aufregen, wenn sie selbst mal von einer Sache betroffen sind, die sie doch mit 'Selbstreinigung' und wenn sie 'die Idioten ausgrenzen' würden, verhindern hätten können.
WORD Max...
#
womeninblack schrieb:

Herrlich, wie sich manche Leute hier aufregen, wenn sie selbst mal von einer Sache betroffen sind, die sie doch mit 'Selbstreinigung' und wenn sie 'die Idioten ausgrenzen' würden, verhindern hätten können.
WORD Max...

so einfach ist das???
#
dass der Umgangston in der HR 2015/2016 etwas rustikaler war, liegt in der Natur der Sache: katastrophale Spiele, seltsame Statements des Trainers, von Hr. Hellmann nach dem Mz Spiel etc.
Ist es nicht normal, dass Spiele /Spieler, Aufstellung/Taktik kontrovers diskutiert werden, bei jedem Verein der Welt? War wirklich nur der provokative Titel des Rotwein Thread das Problem? Leider geht das aus dem Standpunkt der Mods nicht klar hervor, zumal sie ja selbst diese Sperrung nicht nachvollziehen konnten?
Muss man jetzt bei jedem ironischen Beitrag zu Veh/Hellmann/Steubing damit rechnen, dass er gelöscht wird? Ich sehe mich etwas verunsichert
Dass über den Umgangston innerhalb der User verbesserungswürdig ist, kann ich besonders bei D&D nachvollziehen, aber muss man deswegen eine Woche ein Forum sperren????
#
Wie geil. Habe grade das Interview mit Hellmann im Gießener Anzeiger gelesen. Hier ein kleines Zitat aus dem Interview:

**Die Eintracht hat Probleme mit gewissen Fangruppen. Wie wird mit dieser Problematik umgegangen?

Hellmann: Unsere Arbeit fußt da auf drei Säulen. Wir dürfen niemals den Dialog abbrechen,
zudem haben wir in einer Form in die Sicherheitstechnik im Stadion investiert wie kaum ein anderer Verein. Und drittens treten wir für ein flexibles Sanktionierungssystem zwischen pädagogischen Maßnahmen und strafrechtlicher Verfolgung ein. Es gibt bei uns zum Beispiel den sogenannten „Pyro-Paragraphen“: Es gilt durchaus als cool in der Szene, wenn man Stadionverbot hat. Gar nicht cool ist dagegen, wenn man an drei bis vier Wochenenden die Trikots der B-Jugend waschen muss. **
#
FrankenAdler schrieb:

Wir dürfen niemals den Dialog abbrechen,  

Aha, ein smarter Typ, muss man schon sagen.. Manchmal möchte man schon gerne hinter die Kullissen gucken und sehen wer da so eine kleingeistige, undurchdachte und emotionale Idee in die Tat umsetzen lässt.. Vor allem muss man ja wirklich kein Prophet sein um erkennen zu können, dass es NACH der Sperrung des Forums nicht automatisch ruhiger zugeht sondern die Wellen ersteinmal wesentlich höher schlagen..
#
FrankenAdler schrieb:

Wir dürfen niemals den Dialog abbrechen,  

Aha, ein smarter Typ, muss man schon sagen.. Manchmal möchte man schon gerne hinter die Kullissen gucken und sehen wer da so eine kleingeistige, undurchdachte und emotionale Idee in die Tat umsetzen lässt.. Vor allem muss man ja wirklich kein Prophet sein um erkennen zu können, dass es NACH der Sperrung des Forums nicht automatisch ruhiger zugeht sondern die Wellen ersteinmal wesentlich höher schlagen..
#
So eine Schließung des Forums ist wirklich ein fantastisches Mittel um den Dialog nicht abzubrechen. Respekt Herr Hellmann. Auf so grandiose Ideen kommt Ottonormalverbraucher freilich nicht. Dafür muss man schon Jurist sein.

Hoch lebe der fantastische Vorstand!
#
FrankenAdler schrieb:

Wir dürfen niemals den Dialog abbrechen,  

Aha, ein smarter Typ, muss man schon sagen.. Manchmal möchte man schon gerne hinter die Kullissen gucken und sehen wer da so eine kleingeistige, undurchdachte und emotionale Idee in die Tat umsetzen lässt.. Vor allem muss man ja wirklich kein Prophet sein um erkennen zu können, dass es NACH der Sperrung des Forums nicht automatisch ruhiger zugeht sondern die Wellen ersteinmal wesentlich höher schlagen..
#
XXX schrieb:

Vor allem muss man ja wirklich kein Prophet sein um erkennen zu können, dass es NACH der Sperrung des Forums nicht automatisch ruhiger zugeht sondern die Wellen ersteinmal wesentlich höher schlagen..

Nein. Eigentlich muss man dafür nur klar bei Verstand sein.

Ein Hoch auf unseren sagenhaften Vorstand!
#
XXX schrieb:

Vor allem muss man ja wirklich kein Prophet sein um erkennen zu können, dass es NACH der Sperrung des Forums nicht automatisch ruhiger zugeht sondern die Wellen ersteinmal wesentlich höher schlagen..

Nein. Eigentlich muss man dafür nur klar bei Verstand sein.

Ein Hoch auf unseren sagenhaften Vorstand!
#
Basaltkopp schrieb:  


XXX schrieb:
Vor allem muss man ja wirklich kein Prophet sein um erkennen zu können, dass es NACH der Sperrung des Forums nicht automatisch ruhiger zugeht sondern die Wellen ersteinmal wesentlich höher schlagen..


Nein. Eigentlich muss man dafür nur klar bei Verstand sein.


Ein Hoch auf unseren sagenhaften Vorstand!

und da liegt dass größte problem.

Der Vorstand lebe hoch
#
Moderatorenteam schrieb:

Letztlich ist dieses Forum, das immerhin zum offiziellen Webauftritt von Eintracht Frankfurt gehört, auch gewissermaßen eine Visitenkarte für unseren Verein - noch dazu eine, die für jedermann einsehbar ist.

Das sollte sich die EFAG auch mal zu Herzen nehmen. Auch mal vor der eigenen Hautüre kehren und nicht immer nur die Fehler bei anderen suchen.
Über Monate werden hier keine Fehler behoben - auch das ist eine Visitenkarte!!!
#
Genau so sieht es aus. Diese unsägliche Entscheidung zeigt nur, dass die Entscheidungsträger nicht verstehen, dass 1 Woche offline sein im Internet das selbe bedeutet wie, auf die Fußballwelt übertragen, 10 Jahre nicht in der Bundesliga zu spielen.

Das Forum ist für mich gestorben und diese Art der Totalzensur unerträglich. Das wird mein letzter Beitrag und Besuch sein. Schade eigentlich, es war nämlich ganz angenehm und ging überhaupt nicht hoch her. Kompletter Humbug das ganze Statement, aber das Verstärkt nur den den ich eingangs geschildert habe.

Auf Nimmerwiedersehen
(Jemand der leitende Verantwortung für ein deutlich größeres und aktiveres Forum hatte)

Basaltkopp schrieb:  


Moderatorenteam schrieb:
Letztlich ist dieses Forum, das immerhin zum offiziellen Webauftritt von Eintracht Frankfurt gehört, auch gewissermaßen eine Visitenkarte für unseren Verein - noch dazu eine, die für jedermann einsehbar ist.


Das sollte sich die EFAG auch mal zu Herzen nehmen. Auch mal vor der eigenen Hautüre kehren und nicht immer nur die Fehler bei anderen suchen.
Über Monate werden hier keine Fehler behoben - auch das ist eine Visitenkarte!!!

#
Werden eigentlich demnächst auch Stammtische geschlossen die ungebührlich über die Eintracht und ihre Angestellten diskutieren? Der Vorstand könnte gerne hier an der Diskussion teilnehmen und erklären was zur Sperrung geführt hat, klar würde eine emotionale, sicher uangenehme Diskussion werden, aber vielleicht ein art reiningendes Gewitter??
#
Werden eigentlich demnächst auch Stammtische geschlossen die ungebührlich über die Eintracht und ihre Angestellten diskutieren? Der Vorstand könnte gerne hier an der Diskussion teilnehmen und erklären was zur Sperrung geführt hat, klar würde eine emotionale, sicher uangenehme Diskussion werden, aber vielleicht ein art reiningendes Gewitter??
#
Du bist doch nur neugierig, wer daran Schuld war?
#
Basaltkopp schrieb:  


Moderatorenteam schrieb:
Letztlich ist dieses Forum, das immerhin zum offiziellen Webauftritt von Eintracht Frankfurt gehört, auch gewissermaßen eine Visitenkarte für unseren Verein - noch dazu eine, die für jedermann einsehbar ist.


Das sollte sich die EFAG auch mal zu Herzen nehmen. Auch mal vor der eigenen Hautüre kehren und nicht immer nur die Fehler bei anderen suchen.
Über Monate werden hier keine Fehler behoben - auch das ist eine Visitenkarte!!!

Da geb ich Basalti Recht, manchmal passiert gar nichts und wenn an gewissen Personen, Sachverhalten oder einfach unbequeme Kritik geübt wird, wird das Forum dicht gemacht. Einige Statements gingen zu weit oder waren Fehl am Platz, aber eine Schliessung eines offiziellen Forums ist immer als Zensur zu sehen und zu verstehen.

Die Wahrheit ist hart und kann weh tun aber das Recht auf freie Meinungsäußerung sollte auch in einem offziellen Vereins- Forum gewahrt bleiben !  
#
mussigger schrieb:

Da geb ich Basalti Recht, manchmal passiert gar nichts und wenn an gewissen Personen, Sachverhalten oder einfach unbequeme Kritik geübt wird, wird das Forum dicht gemacht. Einige Statements gingen zu weit oder waren Fehl am Platz, aber eine Schliessung eines offiziellen Forums ist immer als Zensur zu sehen und zu verstehen.


Die Wahrheit ist hart und kann weh tun aber das Recht auf freie Meinungsäußerung sollte auch in einem offziellen Vereins- Forum gewahrt bleiben !

Es geht hier doch nicht darum Kritik zu unterbinden, sondern lediglich um die Form wie man sich äußert,
ist das so schwer zu verstehen. Das hat mit Zensur nichts zu tun, wenn man ein Mindestmaß an Anstand einfordert.
#
mussigger schrieb:

Da geb ich Basalti Recht, manchmal passiert gar nichts und wenn an gewissen Personen, Sachverhalten oder einfach unbequeme Kritik geübt wird, wird das Forum dicht gemacht. Einige Statements gingen zu weit oder waren Fehl am Platz, aber eine Schliessung eines offiziellen Forums ist immer als Zensur zu sehen und zu verstehen.


Die Wahrheit ist hart und kann weh tun aber das Recht auf freie Meinungsäußerung sollte auch in einem offziellen Vereins- Forum gewahrt bleiben !

Es geht hier doch nicht darum Kritik zu unterbinden, sondern lediglich um die Form wie man sich äußert,
ist das so schwer zu verstehen. Das hat mit Zensur nichts zu tun, wenn man ein Mindestmaß an Anstand einfordert.
#
Oygardstol schrieb:  


mussigger schrieb:
Da geb ich Basalti Recht, manchmal passiert gar nichts und wenn an gewissen Personen, Sachverhalten oder einfach unbequeme Kritik geübt wird, wird das Forum dicht gemacht. Einige Statements gingen zu weit oder waren Fehl am Platz, aber eine Schliessung eines offiziellen Forums ist immer als Zensur zu sehen und zu verstehen.


Die Wahrheit ist hart und kann weh tun aber das Recht auf freie Meinungsäußerung sollte auch in einem offziellen Vereins- Forum gewahrt bleiben !


Es geht hier doch nicht darum Kritik zu unterbinden, sondern lediglich um die Form wie man sich äußert,
ist das so schwer zu verstehen. Das hat mit Zensur nichts zu tun, wenn man ein Mindestmaß an Anstand einfordert.

ne, eigentlich nicht schwer zu verstehen, aber:

Was darf man bei SGE Verantwortlichen kritisieren, was nicht, dies ist mir immer noch unklar.
Dass der Titel vom "Rotwein Thread" sehr provokativ ist, ist klar, aber war das so furchtbar schlimm??


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!