Stellungnahme der Moderatoren zur Schließung des Forums und zur momentanen Situation im Forum


Thread wurde von Xaver08 am Freitag, 05. Februar 2016, 10:46 Uhr um 10:46 Uhr verschoben weil:
Fortführung der Diskussion im Unterforum, in das die Diskussion eigentlich gehört Xaver08
#
Danke für den Hinweis, @SGE_Werner. Das hier ist allerdings eine Angelegenheit zwischen dem Website-Betreiber und mir.

Bei allen, mit denen ich hier über die Jahre eine gute Zeit hatte, bedanke ich mich sehr. Schee war's. Macht's gut.
#
adlerkadabra schrieb:

Bei allen, mit denen ich hier über die Jahre eine gute Zeit hatte, bedanke ich mich sehr. Schee war's. Macht's gut.

Ist besser wenn ANDERE GEHEN bevor adlerkadabra  geht. Cooler Nickname

Super! Ikonen verlassen das sinkende Schiff
#
FrankenAdler schrieb:

Diese Ausführungen sollen in keiner Weise eine Kritik an Vorstandschaft und/oder andere Verantwortliche der Eintracht Frankfurt AG oder des Eintracht Frankfurt e.V. darstellen.
Natürlich nicht! Dafür ist so ein Forum auch nicht da.

Doch, auch dafür ist es da. Und das will auch niemand, der hier regelmäßig aktiv ist, ändern. Zäh wird es, wenn sich nur noch in RWF, MT und solchen Phrasen ergossen wird, dann sind die Grenzen zwischen engagiert, hitzig und purem bashing schneller überschritten als einem lieb ist.

FrankenAdler schrieb:

Wir wollen euch zukünftig immer brav abfeiern.

Wenn es dazu einen Anlass gibt: immer gerne. Aber wenn es anders herum läuft, wird keinem verboten sich kritisch zu äußern. Das wird jetzt in der Hitze des Gefechts gern anders dargestellt, aber unter dem Strich wurde hier Kritik noch immer stehen gelassen und anerkannt, wenn sie begründet und sachlich war. Aber es muss auch Grenzen geben, auch wenn diese viel zu oft nur schwer wirklich klar zu ziehen sind.
#
Zicolov schrieb:  


FrankenAdler schrieb:
Diese Ausführungen sollen in keiner Weise eine Kritik an Vorstandschaft und/oder andere Verantwortliche der Eintracht Frankfurt AG oder des Eintracht Frankfurt e.V. darstellen.
Natürlich nicht! Dafür ist so ein Forum auch nicht da.


Doch, auch dafür ist es da. Und das will auch niemand, der hier regelmäßig aktiv ist, ändern. Zäh wird es, wenn sich nur noch in RWF, MT und solchen Phrasen ergossen wird, dann sind die Grenzen zwischen engagiert, hitzig und purem bashing schneller überschritten als einem lieb ist.


FrankenAdler schrieb:
Wir wollen euch zukünftig immer brav abfeiern.


Wenn es dazu einen Anlass gibt: immer gerne. Aber wenn es anders herum läuft, wird keinem verboten sich kritisch zu äußern. Das wird jetzt in der Hitze des Gefechts gern anders dargestellt, aber unter dem Strich wurde hier Kritik noch immer stehen gelassen und anerkannt, wenn sie begründet und sachlich war. Aber es muss auch Grenzen geben, auch wenn diese viel zu oft nur schwer wirklich klar zu ziehen sind.

Ernsthaft? MT soll eine die Grenze überschreitende Bezeichnung sein? Wieso das denn?  Verweist Veh nicht selber gerne und oft auf seine Erfolge und dass er so viel schon erlebt hat und weiß, wie es nicht geht. Und wenn man diese arrogante Haltung, aus der auch der Handschüttelspruch folgte, ironisch zitiert - und genau das macht man mit "MT" -, dann bricht man damit Grenzen?
#
Danke für den Hinweis, @SGE_Werner. Das hier ist allerdings eine Angelegenheit zwischen dem Website-Betreiber und mir.

Bei allen, mit denen ich hier über die Jahre eine gute Zeit hatte, bedanke ich mich sehr. Schee war's. Macht's gut.
#
adlerkadabra schrieb:

Bei allen, mit denen ich hier über die Jahre eine gute Zeit hatte, bedanke ich mich sehr. Schee war's. Macht's gut.

Es ist unendlich traurig, was die Kleingeister mit ihrer unsäglichen Forumssperre hier für eine Verwüstung angerichtet haben. Um einen User wie Adlerkadabra konnte man dieses Forum nur beneiden. Schade, schade, schade.

Die Verantwortlichen sollten sich in Grund und Boden schämen.
#
adlerkadabra schrieb:

Bei allen, mit denen ich hier über die Jahre eine gute Zeit hatte, bedanke ich mich sehr. Schee war's. Macht's gut.

Ist besser wenn ANDERE GEHEN bevor adlerkadabra  geht. Cooler Nickname

Super! Ikonen verlassen das sinkende Schiff
#
So, bei aller Kritik auch mal ein Lob: Ich finde es gut, dass die Mods sich hier wirklich einbringen und man erkennt, dass Herzblut dranhängt. Somit hat das Forum auch weiterhin eine Chance. Dass jetzt so einige erstmal bashen und die Sache etwas ins Lächerliche ziehen war klar und ist auch verdient (jedenfalls den Vorstand betreffend)!

Ich hoffe aber, dass bald wieder "ganz normal" im UE über die Mannschaft, ihre Leistungen, die Aufstellungen usw. diskutiert und berichtet wird. Denn das ist es doch schließlich, was uns allen Spaß macht und hoffentlich auch am Herzen liegt. Hierzu wäre eine Entschuldigung (und nichts Anderes wäre angebracht) des Vorstands hilfreich und auf der anderen Seite müssten sich einige User aus ihrer Schmollecke herausbewegen. Leider stehen die Chancen diesbezüglich in beiden Fällen schlecht. Aber man darf ja mal die Hoffnung äußern. So, auf zum Gebabbel...gibt ja schließlich was zum Babbeln!
#
Mich hat die Sperrung des Forums so richtig genervt. Zumal man es hätte dabei belassen können, einzelne Threads zu löschen bzw. die Grenzen in dem es unter die Gürtellinie geht aufzeigen. Meiner Meinung nach hab ich mich immer fair verhalten, hab mich immer sachlich geäußert und dies wurde mir für eine Woche genommen. Und das, obwohl ich aus meiner Sicht keinerlei Schuld habe. Das ist schwer zu akzeptieren.
#
adlerkadabra schrieb:

Bei allen, mit denen ich hier über die Jahre eine gute Zeit hatte, bedanke ich mich sehr. Schee war's. Macht's gut.

Es ist unendlich traurig, was die Kleingeister mit ihrer unsäglichen Forumssperre hier für eine Verwüstung angerichtet haben. Um einen User wie Adlerkadabra konnte man dieses Forum nur beneiden. Schade, schade, schade.

Die Verantwortlichen sollten sich in Grund und Boden schämen.
#
stefank schrieb:  


adlerkadabra schrieb:
Bei allen, mit denen ich hier über die Jahre eine gute Zeit hatte, bedanke ich mich sehr. Schee war's. Macht's gut.


Es ist unendlich traurig, was die Kleingeister mit ihrer unsäglichen Forumssperre hier für eine Verwüstung angerichtet haben. Um einen User wie Adlerkadabra konnte man dieses Forum nur beneiden. Schade, schade, schade.


Die Verantwortlichen sollten sich in Grund und Boden schämen.

Und genau das meine ich.
Unser Verein hat dieses Jahr alleine im Forum schon massive freiwillige User/Fans verloren.
Das ist einfach nur traurig.
Und man unternimmt nichts um die Eintrachtfans zu besänftigen sondern haur noch drauf.
#
Soll haut heissen.  Sorry
#
Danke für den Hinweis, @SGE_Werner. Das hier ist allerdings eine Angelegenheit zwischen dem Website-Betreiber und mir.

Bei allen, mit denen ich hier über die Jahre eine gute Zeit hatte, bedanke ich mich sehr. Schee war's. Macht's gut.
#
adlerkadabra schrieb:

Bei allen, mit denen ich hier über die Jahre eine gute Zeit hatte, bedanke ich mich sehr. Schee war's. Macht's gut.

Ich weiss wo ich Dich finde.

Ein Hoch auf unseren fantastischen Vorstand!
#
FrankenAdler schrieb:

Diese Ausführungen sollen in keiner Weise eine Kritik an Vorstandschaft und/oder andere Verantwortliche der Eintracht Frankfurt AG oder des Eintracht Frankfurt e.V. darstellen.
Natürlich nicht! Dafür ist so ein Forum auch nicht da.

Doch, auch dafür ist es da. Und das will auch niemand, der hier regelmäßig aktiv ist, ändern. Zäh wird es, wenn sich nur noch in RWF, MT und solchen Phrasen ergossen wird, dann sind die Grenzen zwischen engagiert, hitzig und purem bashing schneller überschritten als einem lieb ist.

FrankenAdler schrieb:

Wir wollen euch zukünftig immer brav abfeiern.

Wenn es dazu einen Anlass gibt: immer gerne. Aber wenn es anders herum läuft, wird keinem verboten sich kritisch zu äußern. Das wird jetzt in der Hitze des Gefechts gern anders dargestellt, aber unter dem Strich wurde hier Kritik noch immer stehen gelassen und anerkannt, wenn sie begründet und sachlich war. Aber es muss auch Grenzen geben, auch wenn diese viel zu oft nur schwer wirklich klar zu ziehen sind.
#
Zicolov schrieb:  


FrankenAdler schrieb:
Diese Ausführungen sollen in keiner Weise eine Kritik an Vorstandschaft und/oder andere Verantwortliche der Eintracht Frankfurt AG oder des Eintracht Frankfurt e.V. darstellen.
Natürlich nicht! Dafür ist so ein Forum auch nicht da.


Doch, auch dafür ist es da. Und das will auch niemand, der hier regelmäßig aktiv ist, ändern. Zäh wird es, wenn sich nur noch in RWF, MT und solchen Phrasen ergossen wird, dann sind die Grenzen zwischen engagiert, hitzig und purem bashing schneller überschritten als einem lieb ist.


FrankenAdler schrieb:
Wir wollen euch zukünftig immer brav abfeiern.


Wenn es dazu einen Anlass gibt: immer gerne. Aber wenn es anders herum läuft, wird keinem verboten sich kritisch zu äußern. Das wird jetzt in der Hitze des Gefechts gern anders dargestellt, aber unter dem Strich wurde hier Kritik noch immer stehen gelassen und anerkannt, wenn sie begründet und sachlich war. Aber es muss auch Grenzen geben, auch wenn diese viel zu oft nur schwer wirklich klar zu ziehen sind.

Ich weiß, dass du weißt, dass es sich hier um Ironie handelt. Du weißt, dass ich weiß, dass ihr vor der Schließung einen echten schic-Job hier hattet, der jetzt zu einem Mega-schic-Job geworden ist.
Und wir beide wissen, dass das nicht zuletzt dem Umstand geschuldet ist, dass da einige Herren extrem Dünnhäutig geworden sind. Gerade was das Thema Ironie angeht. Meistertrainer oder Rotweinfreunde bezog sich immer auf Bemerkungen die von den Betreffenden selbst gemacht wurden. Wenn man dann hinterher merkt, dass man sich da ins Knie geschossen hat, sollte man draus lernen und nicht Kanonen platzieren um auf Spatzen zu schießen.

Wir beide und die Mehrzahl der User hier wissen, dass hier eine Dünnhäutigkeit einzug gehalten hat, die sowas wie Ironie schwierig machen. Und wir wissen auch, dass ohne diesen Schuß Ironie die Sache langweilig wird. Wir arbeiten uns an unserer Herzensangelegenheit Eintracht nicht zuletzt deshalb ab, weil wir mit dem Herzen dabei sind. Wenn das irgendwer nicht verkraftet, soll er sich meinethalben verpissen und still im Eck mit den Zähnen knirschen.
Sollte man wollen, dass ich mich verpisse, dann geh ich halt zur Spielvereinigung Bayreuth. Da muss man sich nicht so einen Mist reinziehen.

Und zum letzten Punkt: War es nicht unsere zukünftige Führungskraft Hellmann der rumgeflennt hat, dass man nach zig Drecksspielen gewagt hat, das Feiern einzustellen?
Jo. Wieder so ein Spruch der dem Guten noch lange um die Ohren fliegen wird.
Es sei denn, hier herrscht irgendwann die Überzeugung, dass genannter Hellmann einen guten Job macht.

Was werden wir ihn dann feiern ...

Und du lieber Zicolov: Mach dich einfach ein wenig locker. Du hast mit der Sperre ja nix zu tun, du musst also nix rechtfertigen!
#
Geschätzte Community, liebe User,

genauso wie für Euch kam auch für uns die vorübergehende Schließung des Forums ziemlich überraschend. Über die Gründe möchten wir an dieser Stelle gar nicht groß diskutieren, hierzu gibt es ja die offizielle Stellungnahme des Vorstandes, der diese Entscheidung aus den dort genannten Gründen getroffen hat.

Wer wie wir gerne und oft in unserem Forum aktiv ist wird hier und da mitbekommen haben, dass sich gewisse Gepflogenheiten, Rhetoriken und Unarten eingeschlichen haben, die ein konstruktives Zusammensein wenigstens teilweise erschwert haben. Ganz klar: Wir als Moderatoren haben überhaupt kein Problem mit kritischen, teils hitzigen Diskussionen und verbieten sicherlich auch niemandem unbequeme Fragen rund um unsere SGE zu stellen und zu diskutieren. Wer schon länger hier aktiv ist weiß, dass sachliche Kritik nie ein Problem dargestellt hat und auch nicht "von oben herab" verboten oder gar zensiert wurde - das wird auch in Zukunft so bleiben, denn diese Charakteristika sind integraler Bestandteil dieser Community. Was hingegen nicht geht sind üble Nachrede, Unterstellungen und sonstige böswillige Verschwörungstheorien - besonders wenn sie wie Fakten behandelt und als solche verkauft werden. Es gibt Grenzen, selbst wenn diese in den Weiten des WWW bisweilen sicher nicht ganz so klar zu ziehen sind wie im echten Leben. Das heißt, dass nicht nach Lust und Laune beleidigt, diffamiert, provoziert und beschimpft werden darf, denn wir reden immer noch von und mit echten Menschen.

Vor diesem Hintergrund haben wir die (Zwangs-)Pause genutzt, um zumindest für ein bisschen Ordnung in ein paar wenigen Teilbereichen des Forums zu sorgen, die unserer Meinung nach unsere besondere Aufmerksamkeit verdient haben und die sich möglicherweise in eine Richtung bewegt haben, die mit einer vernünftigen Diskussion teilweise nichts mehr zu tun hat. Doch bevor irgendein Aufschrei kommt: Nein, wir haben nicht im großen Stil Threads und Beiträge gelöscht, um im Eintracht Universum auf Friede, Freude, Eierkuchen zu machen. Es gibt immer Dinge, die es wert sind, kritisch hinterfragt zu werden (gerade in sportlich schwierigen Zeiten) und auch wir haben uns schon oft in hitzigen Diskussionen rund um unsere Eintracht wiedergefunden. Denn eines ist doch vollkommen klar: Bis auf eine schwindend geringe Zahl von Trollen liegt unsere magische SGE doch allen, die hier im Forum aktiv sind, über alle Maßen am Herzen. Um mitzuhelfen wieder in etwas respektvolleres, weniger polemisches Fahrwasser zu kommen, haben wir deshalb vereinzelt und gezielt gewisse Themen und Bereiche durchforstet und dort ein paar wenige Beiträge gelöscht oder zumindest editiert. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir nicht jede Änderung auch noch einmal gesondert per PM mit dem jeweiligen Autor kommuniziert und erläutert haben. Denn dafür fehlte uns in der Kürze schlicht und ergreifend die Zeit, da alle Moderatoren ihrer Tätigkeit hier als reine Ehrenamtler nachkommen. Bei allem Engagement ist unsere Zeit aufgrund von Beruf, Familie oder Studium also begrenzt, weshalb wir - wie auch im normalen Forenbetrieb - unsere Prioritäten setzen mussten. Wir denken, dass dieser Verzicht auf Einzel-PMs und eine möglicherweise daraus resultierende Diskussion mit den Autoren zu verschmerzen sind, da wir unsere Zeit lieber darauf verwendet haben die Forenumgebung im Interesse aller hoffentlich ein bisschen zum Positiven zu verändern.

Letztlich ist dieses Forum, das immerhin zum offiziellen Webauftritt von Eintracht Frankfurt gehört, auch gewissermaßen eine Visitenkarte für unseren Verein - noch dazu eine, die für jedermann einsehbar ist. Wenn man sich das vor Augen führt, dann kann es nur im Interesse aller sein, dass hier ein vernünftiges Bild von unserer Eintracht, zu der auch die Fans - also wir - ganz maßgeblich dazu gehören, abgegeben wird.

Nur die SGE!
Eure Mods
#
Moderatorenteam schrieb:

Geschätzte Community, liebe User,


genauso wie für Euch kam auch für uns die vorübergehende Schließung des Forums ziemlich überraschend. Über die Gründe möchten wir an dieser Stelle gar nicht groß diskutieren, hierzu gibt es ja die offizielle Stellungnahme des Vorstandes, der diese Entscheidung aus den dort genannten Gründen getroffen hat.

Genau an der Stelle hätte man aufhören können aber dann gibt es doch ewige Erklärungsversuche, ohne konkret zu werden.

Wieso finde ich die Aktion unprofessionell:

  1. Keine Ankündigung
  2. Unpassender Zeitpunkt nach Sieg
  3. Keine konkreten Hinweise
  4. Nicht ersichtlich, was geändert wurde
  5. Augen verschließen ist keine Lösung
  6. Was soll eine Woche gebracht haben
  7. Kollektivstrafe für Einzelvergehen
  8. Nicht negativ auffallend ggü. anderen Foren
  9. Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen
  10. Erneuter Angriff auf die Fans
  11. Bei dem Job muss mit Kritik umgegangen werden können
So eine Nachricht hätte ich nur am 1. April erwartet.

Es war doch gerade in der letzten Zeit stark zu beobachten, dass sich das Forum gut selber steuern konnte. Ich bin auch schon lange dabei und es gab hier schon ganz andere Zeiten und NADW, Streit, TdS, Funkel und Co.

Wer immer dies als Kritik aufgefasst hat, der liegt falsch, bzw. dies war an jemanden anderen gerichtet. Der Vorstand ist hier zweifelsohne aus der Diskussion  raus, denn über alles erhaben. Hoch lebe der Vorstand!

Sollte das Forum trotzdem wegen mir geschlossen werden, bitte ich alle um Entschuldigung.
#
Ich verfolge das Geschehen in diesem Forum schon seit etlichen Jahren. Zunächst ohne Nick, dann irgendwann mit Nick und seitdem ich mich nach der Umgestaltung des Forums seltsamerweise nicht mehr einloggen konnte nun mit diesem zweiten Nick.

Die Sperrung des Forums in der aktuellen Situation, in der die Vereinsführung und sportliche Leitung so viel schuldig geblieben sind, ist eine Schande. Eine Selbstoffenbarung und eine schallende Ohrfeige für die glühende Anhängerschaft der Eintracht, der Fanbase, von der andere Vereine nur träumen. Zusätzlich empfinde ich die Sperrung als eine Dreistigkeit, die ihresgleichen sucht.

Welches Bild gibt der Vorstand zur Zeit ab? Thomas Schaaf abgesägt bzw ihm nie auch nur annähernd so viel Unterstützung zukommen lassen wie unserem Meistertrainer Armin Veh. Und das lustige ist: ich war froh, als Schaaf ging und noch froher als Veh zurückgeholt wurde. Was aktuell bleibt, ist Enttäuschung. Enttäuschung darüber, dass Freundschaften scheinbar mehr zählen, als das Wohl eines Vereins. Enttäuschung darüber, dass im Vorstand und der sportlichen Leitung scheinbar niemand ist, der mit Herzblut an diesem Verein hängt. Enttäuschung darüber, dass ein Trainer, der Dienst nach Vorschrift verrichtet, statt akribische neue Ideen zu entwickeln, zu fördern und voranzutreiben, ein Trainer, der stur und uneinsichtig ist, ein Trainer, der im Misserfolg die Schuld nie bei sich selbst sucht, gestärkt und nie ernsthaft hinterfragt wird. Auch wenn wir aktuell nach 7 Punkten aus den letzten 3 spielen wieder in ruhigerem Fahrwasser sind: die letzten Wochen und Monate haben vieles kaputt gemacht. Der Vorstand hat in dieser Zeit ein sehr unprofessionelles Bild abgegeben. Durch die Schließung des Forums hat man dem Fass den Boden ausgeschlagen. PR-technisch eine Katastrophe. Fans vergrault, das Image des Vereins beschädigt. Und die Begründung klingt so fadenscheinig wie die Begründung der Amis in den Irak einzumarschieren.

Lieber Vorstand, schämen Sie sich!
#
Jetzt noch irgendwie aus Performancegründen das Forum endgültig schrotten.

Mit der Umstellung aufs neue Forum + Forumsperre hat man ja eh schon ordentlich gezeigt, in welche Richtung man das gerne hätte.

Dummer alter Spruch, Phrasenschwein, aber:

Früher war alles besser.

Bis zur Umstellung der Forensoftware bin ich immer gerne hier gewesen ...
#
Clevere Idee vom Vorstand das Forum so zu boykottieren!
Das Forum ist bald tot, was dies für die Klickzahlen und Aufrufe dieser Seite bedeutet, kann sich ja jeder selbst ausmalen.
Was mangelnde Klickzahlen bzw. Resonanz auf der Seite für Werbung und Sponsoren bedeuten, weiß man auch ohne Marketing studiert zu haben...
#
Clevere Idee vom Vorstand das Forum so zu boykottieren!
Das Forum ist bald tot, was dies für die Klickzahlen und Aufrufe dieser Seite bedeutet, kann sich ja jeder selbst ausmalen.
Was mangelnde Klickzahlen bzw. Resonanz auf der Seite für Werbung und Sponsoren bedeuten, weiß man auch ohne Marketing studiert zu haben...
#
Bruchibert schrieb:

Clevere Idee vom Vorstand das Forum so zu boykottieren!
Das Forum ist bald tot, was dies für die Klickzahlen und Aufrufe dieser Seite bedeutet, kann sich ja jeder selbst ausmalen.
Was mangelnde Klickzahlen bzw. Resonanz auf der Seite für Werbung und Sponsoren bedeuten, weiß man auch ohne Marketing studiert zu haben...

Die dann fehlenden Einnahmen holt man durch die guten Kontakte zu den Scheichs wieder rein
#
An dieser Stelle möchte ich mal auch meinen Senf dazu geben.
Erstens kann ich es überhaupt nicht verstehen wie man einer ganzen Community den "Munde verbietet", also damit auch alle andernen User in Sippenhaft nimmt, nur wegen ein par Leute die Stuss im Netz verbreiten. Das ist, wenn man auf dem Laufenden ist, schon seit sehr vielen Jahren völlig normal im Internet/Foren/Chats etc. Diese "Personen" haben sogar dafür (auch schon seit Jahren) eine eigene Bezeichnung bekommen, nähmlich (Internet-) Trolle.
Gegen diese "Kräfte" gibt es (ebenfalls seit viele Jahren bekannt) kein Allheilmittel. So kann man sie, wie es hier im Forum ebenfalls getätigt wird, solche Accounts löschen/bannen etc. und was jene User, die eben nicht das Privileg haben Accounts zu löschen, machen können ist auch recht simpel und zwar solche Leute ganz schlicht und einfach ignorieren. Einfach nicht auf etwas antworten was diese Trolle schreiben. Die Leben nur von Aufmerksamkeit, komisch irgenwie sehe ich gerade eine Parallele zu den Chaoten die was gegen geklaute blau-weiße Banner haben und dummerweise auch noch nen Feuerzeug einstecken haben, aber das nur so am Rande. Gegen diese Trolle kann man NUR eins machen: Sie zu ignorieren! (Entschuldigt das ich mich wiederholen muss)
Das bringt mich gleich zu meinem zweiten Punkt der mich an dieser Maßnahme sehr stört.
Wenn man in der Öffentlichkeit steht, dann ist man noch mehr als ein "normaler Mensch" Kritik ausgesetzt, egel ob  berechtigt, sachlich oder unangebracht, überflüssig oder gar völlig ungerechtfertigt und leider auch eben persönlich, beleidigend. In so einer Situation gibt es mMn eben auch nur eine wirkliche Möglichkeit und zwar ebenfals: Ignorieren, es nicht ernst mehmen, es nicht an sich heran lassen oder einfach nur drüber stehen. Wenn man und das kann ich gut nachvollziehen sich mit einer Kritik schwer tut und man vielleicht nicht damit zurrecht kommt, gibt es eigentlich immer jemanden der einem zur Seite steht, jemanden der weis wie man daraus kommt. Unser Führungsebene besteht doch nicht nur aus jungen Hasen, da sind doch bestimmt auch viele dabei, die so einiges mitgemacht haben und sich schon ne dicke Haut aufgebaut haben.
(So mal neben bei: Wieso wurde denn eigentlich nichts gegen das Mobbing von unser Ex-Trainer unternommen?)
Deswegen verstehe ich nicht warum sich jetzt unser Vorstand von ein par Trollen so stark angegriffen fühlt um dadurch dem ganzen Forum, wo ja definitv der größten Teil der aktiven User sehr angenehm ist, einen Maulkorb umzubinden. Ich halte das für völlig unangebracht. Außerdem bezweifle ich es, dass sich davon einer dieser Leute abhalten lässt auch weiterhin seinen Mist im Forum zu posten.
Der letzte na ja sagen wir mal kleineren Punkt, der mir aber dennoch nicht so recht gefällt, ist, das wir nicht vorher über diese Sperrung informiert wurden zB durch eine E-Mail. Ich muss ehrlich gestehen mich hatte diese Sperrung sehr überrascht und mich schon stark getroffen. Ich selbst halte mich nicht zu jenen die hier im Forum negativ aufgefallen sind zu mindest wurde ich nur ein einziges Mal und das auch mMn völlig zu Recht von einem der Mods wegen eines Beitrages angeschrieben, aber das ist schon mehr als ein Jahr her.
Am Ende wollte ich noch loswerden, dass ich mich in Zukunft nur noch auf das Lesen hier im Forum beschrenke, denn ehrlich gesagt wann ich was schreiben möchte und wann nicht möchte ich schon selbst bestimmen.

Also dann bis denne.
#
Zicolov schrieb:  


FrankenAdler schrieb:
Diese Ausführungen sollen in keiner Weise eine Kritik an Vorstandschaft und/oder andere Verantwortliche der Eintracht Frankfurt AG oder des Eintracht Frankfurt e.V. darstellen.
Natürlich nicht! Dafür ist so ein Forum auch nicht da.


Doch, auch dafür ist es da. Und das will auch niemand, der hier regelmäßig aktiv ist, ändern. Zäh wird es, wenn sich nur noch in RWF, MT und solchen Phrasen ergossen wird, dann sind die Grenzen zwischen engagiert, hitzig und purem bashing schneller überschritten als einem lieb ist.


FrankenAdler schrieb:
Wir wollen euch zukünftig immer brav abfeiern.


Wenn es dazu einen Anlass gibt: immer gerne. Aber wenn es anders herum läuft, wird keinem verboten sich kritisch zu äußern. Das wird jetzt in der Hitze des Gefechts gern anders dargestellt, aber unter dem Strich wurde hier Kritik noch immer stehen gelassen und anerkannt, wenn sie begründet und sachlich war. Aber es muss auch Grenzen geben, auch wenn diese viel zu oft nur schwer wirklich klar zu ziehen sind.

Ich weiß, dass du weißt, dass es sich hier um Ironie handelt. Du weißt, dass ich weiß, dass ihr vor der Schließung einen echten schic-Job hier hattet, der jetzt zu einem Mega-schic-Job geworden ist.
Und wir beide wissen, dass das nicht zuletzt dem Umstand geschuldet ist, dass da einige Herren extrem Dünnhäutig geworden sind. Gerade was das Thema Ironie angeht. Meistertrainer oder Rotweinfreunde bezog sich immer auf Bemerkungen die von den Betreffenden selbst gemacht wurden. Wenn man dann hinterher merkt, dass man sich da ins Knie geschossen hat, sollte man draus lernen und nicht Kanonen platzieren um auf Spatzen zu schießen.

Wir beide und die Mehrzahl der User hier wissen, dass hier eine Dünnhäutigkeit einzug gehalten hat, die sowas wie Ironie schwierig machen. Und wir wissen auch, dass ohne diesen Schuß Ironie die Sache langweilig wird. Wir arbeiten uns an unserer Herzensangelegenheit Eintracht nicht zuletzt deshalb ab, weil wir mit dem Herzen dabei sind. Wenn das irgendwer nicht verkraftet, soll er sich meinethalben verpissen und still im Eck mit den Zähnen knirschen.
Sollte man wollen, dass ich mich verpisse, dann geh ich halt zur Spielvereinigung Bayreuth. Da muss man sich nicht so einen Mist reinziehen.

Und zum letzten Punkt: War es nicht unsere zukünftige Führungskraft Hellmann der rumgeflennt hat, dass man nach zig Drecksspielen gewagt hat, das Feiern einzustellen?
Jo. Wieder so ein Spruch der dem Guten noch lange um die Ohren fliegen wird.
Es sei denn, hier herrscht irgendwann die Überzeugung, dass genannter Hellmann einen guten Job macht.

Was werden wir ihn dann feiern ...

Und du lieber Zicolov: Mach dich einfach ein wenig locker. Du hast mit der Sperre ja nix zu tun, du musst also nix rechtfertigen!
#
FrankenAdler schrieb:

Du weißt, dass ich weiß, dass ihr vor der Schließung einen echten schic-Job hier hattet, der jetzt zu einem Mega-schic-Job geworden ist.

Den Sh-Job hab ich übersprungen, ich bin jetzt direkt zum Super-Sh-Job eingestiegen. Schön blöd.

FrankenAdler schrieb:

Meistertrainer oder Rotweinfreunde bezog sich immer auf Bemerkungen die von den Betreffenden selbst gemacht wurden.

Schon klar, vielleicht wurmt das die Leute zusätzlich, keine Ahnung.

FrankenAdler schrieb:

Wir arbeiten uns an unserer Herzensangelegenheit Eintracht nicht zuletzt deshalb ab, weil wir mit dem Herzen dabei sind.

So was ähnliches hab ich vor dem "Shut Down" auch gepostet. Wenn die SGE den Leuten am Ar*ch vorbei gehen würde, dann wären sie nicht mit so viel Feuereifer dabei. Und das ist ja auch grundsätzlich gut und erhaltenswert, und es unterscheidet uns von Klubs wie Hoppenheim, WOB und Co.

FrankenAdler schrieb:

Und du lieber Zicolov: Mach dich einfach ein wenig locker. Du hast mit der Sperre ja nix zu tun, du musst also nix rechtfertigen!

Du, ich bin total locker. Ich finde nur, dass wenn man hier schon so ein Thema auf macht, dann kann man im Anschluss durchaus auch noch mal Stellung beziehen. Rechtfertigen werde ich bestenfalls das, was auf dem Mod-Mist gewachsen ist. Alles andere ist not my cup of tea, wie bereits erwähnt gehen wir im Eingangspost deshalb auch nicht groß auf die Geschichte ein.
#
Mich hat die Sperrung des Forums so richtig genervt. Zumal man es hätte dabei belassen können, einzelne Threads zu löschen bzw. die Grenzen in dem es unter die Gürtellinie geht aufzeigen. Meiner Meinung nach hab ich mich immer fair verhalten, hab mich immer sachlich geäußert und dies wurde mir für eine Woche genommen. Und das, obwohl ich aus meiner Sicht keinerlei Schuld habe. Das ist schwer zu akzeptieren.
#
Kuckuck schrieb:

Mich hat die Sperrung des Forums so richtig genervt. Zumal man es hätte dabei belassen können, einzelne Threads zu löschen bzw. die Grenzen in dem es unter die Gürtellinie geht aufzeigen. Meiner Meinung nach hab ich mich immer fair verhalten, hab mich immer sachlich geäußert und dies wurde mir für eine Woche genommen. Und das, obwohl ich aus meiner Sicht keinerlei Schuld habe. Das ist schwer zu akzeptieren.

Kann ich komplett nachvollziehen was du schreibst. Leider war das keine "Einzelfallprüfung" (das hätte einigen Ärger vermutlich ersparen können) sondern eine "ganz oder gar nicht" Geschichte. Sowas trifft dann immer auch (oder vor allem) die Falschen, leider. Aber lass dir von dieser einmaligen Aktion nicht den Spaß am Forum nehmen, das gilt übrigens für alle. Dafür macht es hier dann im Endeffekt doch zu viel Spaß.
#
adlerkadabra schrieb:

Bei allen, mit denen ich hier über die Jahre eine gute Zeit hatte, bedanke ich mich sehr. Schee war's. Macht's gut.

Es ist unendlich traurig, was die Kleingeister mit ihrer unsäglichen Forumssperre hier für eine Verwüstung angerichtet haben. Um einen User wie Adlerkadabra konnte man dieses Forum nur beneiden. Schade, schade, schade.

Die Verantwortlichen sollten sich in Grund und Boden schämen.
#
stefank schrieb:  


Es ist unendlich traurig, was die Kleingeister mit ihrer unsäglichen Forumssperre hier für eine Verwüstung angerichtet haben. Um einen User wie Adlerkadabra konnte man dieses Forum nur beneiden. Schade, schade, schade.

Tja, schade, aber vorhersehbar. Die Forumssperre schlägt ja nur noch mal dem Fass den Deckel in die Fresse. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die letzten Monate und Jahre. Der Aderlass des Forums war auch vorher schon immens. AK ist ja nicht der Erste und wird nicht der Letzte sein, der dem Forum den Rücken kehrt bzw. sich zurückzieht.

Das was die Sperre eigentlich bewirken sollte, sachliche vernünftige Diskussionen, wird sich weiter reduzieren. Das betrifft leider auch die Hirnmasse des Forums.
#
So, also ich hab ja überlegt, ob ich mich gleich nach der Wiedereröffnung von diesem Forum abmelde. Aber ich will ja irgendwie doch dazu gehören. Daher hab ich mir jetzt vor dem Schreiben dieser Zeilen ersteinmal einen guten Rotwein eingeschenkt und werde den nebenbei süffeln. Aber bitte nicht falsch verstehen: das soll keine Entschuldigung oder Rechtfertigung sein für das, was kommt. Dazu stehe ich.

1. Die Forenschließung ist ein Eigentor
Warum? Lieber Vorstand, liebe Moderatoren lest euch einfach nur diesen Thread hier durch. Außerdem: wieder mal schlechte Presse für die Eintracht-Fans - und das dadurch, dass ihr sie an den Pranger gestellt habt. Danke dafür.

2. Die Forenschließung war genial
Warum? In der letzten Woche habe ich ersteinmal gemerkt, wie sehr die Gegenöffentlichkeit zu der FR-Hofberichterstattung gefehlt hat. Irgendwie hatte man kein Gefühl mehr dafür, wie die Masse der Eintracht-Fans die Situation sieht.

3. Der Umgang im Forum ist so angenehm und gut wie fast nie zuvor
Nur in der Anfangszeit des Forums wurde noch harmonischer und sachlicher diskutiert. In den letzten 10 Jahren mit Sicherheit nicht.

4. Der Vergleich mit letztem Jahr zeigt, dass es keine Verschwörungstheorie ist, dass Veh mit aller Macht geschützt wird

  • Schon alleine, dass sich unser Präsident Fischer in den Medien ganz demonstrativ vor Veh stellt angesichts der Kritik an Veh - wo war das letzte Saison als die FR Schaaf die Kompetenz als Trainer infrage stellte, als "Verschwörungstheorien" über das Verhältnis von Trainer und Mannschaft kursierten etc.
  • Dann wird von allen dieser Verletzungsmythos breit getreten als sei es letzte Saison nicht mindestens genauso gewesen.
  • Veh wurde angeblich geholt mit der Vorgabe Jugendspieler einzubauen. Und was wurde daraus? Nichts!!!! Weil Veh in jeder Situation einen Grund hat, Jugendspieler nicht einzusetzen. Moment: Wenn es mal um nichts geht, dann würde er es ja soooo gerne machen. Bloß: Wann geht es in der Bundesliga denn um nichts mehr? Und selbst dann will man ja dann auch wieder den Wettbewerb nicht untergraben.Die Schlussfolgerung ist also: Schaaf hatte letzte Saison keine Rückendeckung im Verein, Veh hat sie bedingungslos. Das wäre ja auch gut, wenn nicht:
5. Veh ist in seinen Handlungen und Sprüchen so widersprüch, dass es eben kaum auszuhalten ist

  • da sagt er vor der Saison, dass die SGE auf der 6er-Position sehr gut besetzt sei - um nach ca. 10 Spieltagen zu merken, dass ihm ein schneller 6er fehlt
  • da setzt er in der Vorbereitung auf Inui, lässt diesen dann gehen und sagt, wer würde niemanden wollen, weil er ja Gerezgiher, Waldschmidt und Gacinovic niemanden vor die Nase setzen will - und dann lässt er sie kaum spielen und setzt ihnen Oczipka, Ignovski, ... vor die Nase
  • Und eben jeder Gacinovic, der ja noch nicht so weit ist, ist der beste Mann in Mainz - und dann werden ihm in der Winterpause zwei Spieler vor die Nase gesetzt
  • aber dann setzt er sich in der Winterpause rechts gegen Aigner durch - und darf gleich auf die Bank, dann auf die Tribüne
  • und auch wenn sich für ihn links wieder Hoffnung ergeben könnte, da ja sowohl Huszti (DM) als auch vor allem Fabian (ZOM) auf anderen Positionen ihre Stärke haben, obwohl sie geholt wurden, um die vakante Position vorne links auszufüllen - doch dann wird noch Ben Hatira für vorne links geholt.
  • Veh hat also mit seinem stärksten Kader eine jämmerliche Vorrunde gespielt, redet diese auch noch schön ("hätten wir gegen Darmstadt gewonnen, wäre alles gut&quot und darf im Winter einkaufen, wie noch kein Trainer vor ihm
  • Veh ruft nach der Hälfte der Vorrunde mit seinem besten Eintracht-Kader den Abstiegskampf aus und verordnet seiner Mannschaft ein Defensivkonzept mit Sprüchen wie: er mag ja auch lieber offensiven Fußball, aber jetzt ginge es erstmal um Punkte - d. h. Veh spielt nur offensiv als Luxus? In seinen ersten beiden Jahren bei uns hatte ich ja noch die Illusion, dass er den Fußball, den er spielen lässt für den erfolgversprechendsten hält
  • mit seiner Defensivtaktik holt er fast keine Punkte - und sagt: seht ihr
  • im Winter sagt er: Schluss mit dem Defensivmist - mit offensiver Ausrichtung haben wir bessere Chancen
6. Und daher ist es im Forum so, dass Veh fast einhellig kritisch gesehen wird. Das wird relativ sachlich dargelegt.
Dass diese Gegnerschaft zum Trainer und zum Vorstand, der ganz offen(sichtlich) unbedingt hinter Veh steht, durch eine Abschaltung des Forums für eine Woche aus dem Verkehr gezogen wurde, zeigt doch nur, wie wenig souverän die Eintracht aufgestellt ist und wie wenig eigentlich für Veh spricht.

7. statt eines p.s.
Veh kämpft um seinen Ruf - das ist etwas anderes als die Eintracht nachhaltig aufzubauen. Eine Taktik einzuüben, zu verfeinern, Jugendspielern Einsatzzeiten zu geben, Spieler zu entwickeln. Veh kauft ein. Es fällt mir - gerade nach letztem Jahr - das für etwas anderes zu halten als eine Selbstbankrotterklärung für die eigenen Trainerfähigkeiten. Wer in der Winterpause seinen besten Kader um 5 Spieler ergänzen muss und keines seiner 3 Toptalente (Waldschmitt, Gerezgiher, Gacinovic) soweit vorangebracht hat, dass sie die Mannschaft voranbringen, der hat eben Entscheidendes nicht geschafft.
#
Toller Beitrag. Danke dafür! Sehe alles genau so.
#
Kuckuck schrieb:

Mich hat die Sperrung des Forums so richtig genervt. Zumal man es hätte dabei belassen können, einzelne Threads zu löschen bzw. die Grenzen in dem es unter die Gürtellinie geht aufzeigen. Meiner Meinung nach hab ich mich immer fair verhalten, hab mich immer sachlich geäußert und dies wurde mir für eine Woche genommen. Und das, obwohl ich aus meiner Sicht keinerlei Schuld habe. Das ist schwer zu akzeptieren.

Kann ich komplett nachvollziehen was du schreibst. Leider war das keine "Einzelfallprüfung" (das hätte einigen Ärger vermutlich ersparen können) sondern eine "ganz oder gar nicht" Geschichte. Sowas trifft dann immer auch (oder vor allem) die Falschen, leider. Aber lass dir von dieser einmaligen Aktion nicht den Spaß am Forum nehmen, das gilt übrigens für alle. Dafür macht es hier dann im Endeffekt doch zu viel Spaß.
#
Zicolov schrieb:

Leider war das keine "Einzelfallprüfung"

Das ist genau das, was mich ärgert und enttäuscht. So gesamtwild ging es hier nicht zu, da erinnere ich mich an schlimmere Zeiten. Und warum nicht eine Ansprache statt einer Ansage? Dass ich außerdem noch mal die Netikette akzeptieren musste, um hier zu schreiben, stößt mir ebenfalls auf.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!