Stellungnahme der Moderatoren zur Schließung des Forums und zur momentanen Situation im Forum


Thread wurde von Xaver08 am Freitag, 05. Februar 2016, 10:46 Uhr um 10:46 Uhr verschoben weil:
Fortführung der Diskussion im Unterforum, in das die Diskussion eigentlich gehört Xaver08
#
Ich bin ein langjähriger Mitleser und habe das Forum genutzt, um täglich einen Überblick über die Presse und die Meinungen anderer Fans einzuholen. Die Schließung des Forums hat mich stark gekränkt, da ich kein Freund von Allgemeinstrafen bin! Wie soll ich als Forumsuser eine Selbstreinigung durchführen?
Natürlich waren Beiträge dabei, deren Wortwahl ich nicht gutheiße. Wenn sich Streitigkeiten mancher User entwickelten, habe ich einfach weitergescrollt. Denn durch Ignorieren solcher Offtopics kommt man schneller zum eigentlichen Thema zurück. Dies ist die einzige Möglichkeiten einer Selbstreinigung, wurde aber von den Verantwortlichen nicht wahrgenommen.

Zur Situation bei unserer Eintracht bin ich sehr nahe am Beitrag von Johancruyf.

Ich glaube, keiner der Verantwortlichen will etwas schlechtes für unsere Eintracht, aber an ihrer Kommunikation müssen sie arbeiten! Hier wurde zu viel geplappert, was die Presse auch erfreute. Aber inhaltvolles gab es zu wenig, auch wenn selbst die Presse nachfragte. Ich hatte gehofft, dass aus dem Gespräch unseres Trainers mit den Seniorenkiebitzen etwas konkretes herauskommt, doch leider wurde ich den Berichten nach enttäuscht und Veh machte weiterhin seine üblichen Aussagen...
HB und BH möchte ich aus meiner Kritik herausnehmen. Beide treten zurückhaltend und seriös auf und machen eine gute Arbeit. Ich sehe den Abgang von HB als schweren Verlust an und wenn ein Sportvorstand kommt, ist das für mich einen Herabsetzung von BH. Der hätte eher eine Aufwertung verdient!

Ich kann nur hoffen, dass der Vorstand im Forum auch mitliest und merkt, dass die Schließung ein Fehler war und einen großen Imageschaden verursacht hat! Die Verantwortlichen sollten auch mal einen Fehler eingestehen und nicht die üblichen Ausreden benutzen. Weder ein Schiripfiff, noch eine DFB-Strafe, ein Bengalo oder eine Spielerverletzung haben diesen Imageschaden verursacht, sondern ihre eigene Fehlentscheidung!

Wie und wo ich weiterlese, kann ich noch nicht sagen. Für Alternativvorschläge bin ich offen. Will vor allem die Trainingsberichte nicht missen, denn sie geben mir einen Eindruck von der Entwicklung und steigern (meist) meine Vorfreude aufs Wochenende.
#
Basaltkopp schrieb:

So große Zahlen kennt selbst der Zahlennerd leider nicht.

Also, bis zum 22. oder 24. Januar kann ich in etwa nachvollziehen, wieviele Beiträge gelöscht wurden je Unterforum. Aber erst, wenn ich zuhause bin und Zugriff auf die Daten habe.

Zum anderen:

Liebe Mods, liebe Adler, liebe (oder auch manchmal nicht so liebe) Eintracht,

ich halte diese Sperrung für Mist. Ganz unabhängig davon, dass solche Sperrungen immer zu einem weiteren Verlust der Foren-Performance führt. Es gab für mich keinen expliziten Grund, dieses Forum zu sperren. Die oben genannten Gründe und auch die genannten Gründe der Eintracht AG existieren seit Jahren in unveränderter Form, sie haben sich m.E. nicht anteilsmäßig verändert und sind aufgrund der quantitativen Rückgänge der Beitragszahlen auch wohl weniger geworden.

Insbesondere der Zeitpunkt ist völliger Humbug.

Klar ist aber auch, das hier ist das Forum, das uns die Eintracht zur Verfügung stellt. Sie selbst bestimmt die Richtlinien, sie selbst bestimmt, was ihr nicht passt, sie selbst bestimmt die Moderatoren. Das Forum gehört eben nicht uns. Wir füllen das uns gestellte Konstrukt mit Leben. Es ist also ein Geben und Nehmen. Wer das auf welcher Seite auch immer nicht versteht, macht ein Forum kaputt. Und wenn wir ständig unzufrieden sind, was der Vermieter sozusagen macht und wir keine Möglichkeit haben, etwas zu ändern, bleibt immer noch der Weg des Auszugs statt des m.E. auch sehr nervigen Kleinkriegs, der niemanden was gebracht hat in den letzten Jahren. Oder hat sich irgendwas verbessert durch die Beiträge im HP-Unterforum? Ich weiß nicht, meine Zeit wäre mir viel zu schade, jeden zweiten Tag hier auf der IT oder den Mods rumzuhacken. Egal wie berechtigt die Kritik ist.

Wenn hier mehr Menschen die Lust am Forum verlieren als neue dazu kommen, ist das Forum ohnehin bald tot. Dass die Beiträge seit Jahren sinken, ist eben aus einer Mischung aus IT-Versagen, Moderation, User-Kleinkriegen und gesellschaftlichen Entwicklungen (Weg von Foren, hin zu Einzeilern und Likes) entstanden.

Nun gut. Jetzt haben wir den 1. Februar, was passiert ist, ist passiert. Ich selbst weiß nicht mehr, ob ich hier noch aktiv sein möchte. Auch wenn die Eintracht um Verständnis der Nicht-Betroffenen bat und ich gehöre wohl dazu, so fehlt mir das Verständnis für eine Sperrung des Forums. Es bestand jahrelang die Möglichkeit, engere Grenzen zu setzen im Forum (und zu kommunizieren), wenn man das doch möchte. Niemand kann verlangen, dass ein Forum des Jahres 2016 so moderiert und behandelt wird wie ein Forum des Jahres 2005. Wem das nicht passt, der nimmt halt diese Plattform hier nicht mehr in Anspruch. Aber sagt doch einfach, was ihr für Forenregeln wollt und vor allem zieht das auch in Punkto Moderation durch. Das jahrelang nicht hinzubekommen und dann die Notbremse zu ziehen, spricht eben nicht für die Stärke der Eintracht, sondern für eine ausgeprägte Schwäche. Wer jahrelang die Macht dazu hatte, hier etwas zu verändern und dann auf andere zeigt, sollte sich im klaren sein, dass drei Finger immer auf einen selbst zeigen. Die Eintracht und ihre Mods haben selbst die Macht darüber, wer hier mitmachen darf und wer nicht und was sie sanktionieren. Aber wenn man keine klare Kante zeigt oder mal so oder mal so handelt, macht man sich angreifbar.

Aktuell ist mir jedenfalls der Spaß an Foren ohnehin abhanden gekommen. Den Grund dafür suche ich übrigens nicht nur bei der Moderation oder den Fehlern in der IT oder der sinnfreien Sperrung a la Notbremse wegen vorheriger Inkonsequenz. Mir macht es kein Spaß in einem Forum zu verkehren, wo so viele sich wichtiger und überlegener fühlen als der Gegenüber. Und ja, ich hab früher auch mal dazu geneigt. Wir alle sind wichtig für so ein Forum. Und wer in der Anonymität des Forums den Respekt vor dem Gegenüber verliert und nicht seine Meinung, sondern ihn persönlich angreift, zerstört ein Forum. Viele haben den Zweck eines Forums vergessen und andere ihn nie verstanden.

Ich befürchte, dass sich die, die angesprochen fühlen müssten, nicht angesprochen fühlen. Wir alle machen Fehler. Nicht nur die User, werter Eintracht-Vorstand. Und nicht nur die Gegenseite, werte Mit-Adlerinnen und -adler.

Genug Text. Schönen Tag noch.
#
Danke für diese Worte. Dem ist aus meiner Sicht nichts mehr hinzu zu fügen.

Basaltkopp schrieb:

So große Zahlen kennt selbst der Zahlennerd leider nicht.

Also, bis zum 22. oder 24. Januar kann ich in etwa nachvollziehen, wieviele Beiträge gelöscht wurden je Unterforum. Aber erst, wenn ich zuhause bin und Zugriff auf die Daten habe.

Zum anderen:

Liebe Mods, liebe Adler, liebe (oder auch manchmal nicht so liebe) Eintracht,

ich halte diese Sperrung für Mist. Ganz unabhängig davon, dass solche Sperrungen immer zu einem weiteren Verlust der Foren-Performance führt. Es gab für mich keinen expliziten Grund, dieses Forum zu sperren. Die oben genannten Gründe und auch die genannten Gründe der Eintracht AG existieren seit Jahren in unveränderter Form, sie haben sich m.E. nicht anteilsmäßig verändert und sind aufgrund der quantitativen Rückgänge der Beitragszahlen auch wohl weniger geworden.

Insbesondere der Zeitpunkt ist völliger Humbug.

Klar ist aber auch, das hier ist das Forum, das uns die Eintracht zur Verfügung stellt. Sie selbst bestimmt die Richtlinien, sie selbst bestimmt, was ihr nicht passt, sie selbst bestimmt die Moderatoren. Das Forum gehört eben nicht uns. Wir füllen das uns gestellte Konstrukt mit Leben. Es ist also ein Geben und Nehmen. Wer das auf welcher Seite auch immer nicht versteht, macht ein Forum kaputt. Und wenn wir ständig unzufrieden sind, was der Vermieter sozusagen macht und wir keine Möglichkeit haben, etwas zu ändern, bleibt immer noch der Weg des Auszugs statt des m.E. auch sehr nervigen Kleinkriegs, der niemanden was gebracht hat in den letzten Jahren. Oder hat sich irgendwas verbessert durch die Beiträge im HP-Unterforum? Ich weiß nicht, meine Zeit wäre mir viel zu schade, jeden zweiten Tag hier auf der IT oder den Mods rumzuhacken. Egal wie berechtigt die Kritik ist.

Wenn hier mehr Menschen die Lust am Forum verlieren als neue dazu kommen, ist das Forum ohnehin bald tot. Dass die Beiträge seit Jahren sinken, ist eben aus einer Mischung aus IT-Versagen, Moderation, User-Kleinkriegen und gesellschaftlichen Entwicklungen (Weg von Foren, hin zu Einzeilern und Likes) entstanden.

Nun gut. Jetzt haben wir den 1. Februar, was passiert ist, ist passiert. Ich selbst weiß nicht mehr, ob ich hier noch aktiv sein möchte. Auch wenn die Eintracht um Verständnis der Nicht-Betroffenen bat und ich gehöre wohl dazu, so fehlt mir das Verständnis für eine Sperrung des Forums. Es bestand jahrelang die Möglichkeit, engere Grenzen zu setzen im Forum (und zu kommunizieren), wenn man das doch möchte. Niemand kann verlangen, dass ein Forum des Jahres 2016 so moderiert und behandelt wird wie ein Forum des Jahres 2005. Wem das nicht passt, der nimmt halt diese Plattform hier nicht mehr in Anspruch. Aber sagt doch einfach, was ihr für Forenregeln wollt und vor allem zieht das auch in Punkto Moderation durch. Das jahrelang nicht hinzubekommen und dann die Notbremse zu ziehen, spricht eben nicht für die Stärke der Eintracht, sondern für eine ausgeprägte Schwäche. Wer jahrelang die Macht dazu hatte, hier etwas zu verändern und dann auf andere zeigt, sollte sich im klaren sein, dass drei Finger immer auf einen selbst zeigen. Die Eintracht und ihre Mods haben selbst die Macht darüber, wer hier mitmachen darf und wer nicht und was sie sanktionieren. Aber wenn man keine klare Kante zeigt oder mal so oder mal so handelt, macht man sich angreifbar.

Aktuell ist mir jedenfalls der Spaß an Foren ohnehin abhanden gekommen. Den Grund dafür suche ich übrigens nicht nur bei der Moderation oder den Fehlern in der IT oder der sinnfreien Sperrung a la Notbremse wegen vorheriger Inkonsequenz. Mir macht es kein Spaß in einem Forum zu verkehren, wo so viele sich wichtiger und überlegener fühlen als der Gegenüber. Und ja, ich hab früher auch mal dazu geneigt. Wir alle sind wichtig für so ein Forum. Und wer in der Anonymität des Forums den Respekt vor dem Gegenüber verliert und nicht seine Meinung, sondern ihn persönlich angreift, zerstört ein Forum. Viele haben den Zweck eines Forums vergessen und andere ihn nie verstanden.

Ich befürchte, dass sich die, die angesprochen fühlen müssten, nicht angesprochen fühlen. Wir alle machen Fehler. Nicht nur die User, werter Eintracht-Vorstand. Und nicht nur die Gegenseite, werte Mit-Adlerinnen und -adler.

Genug Text. Schönen Tag noch.
#
ich habe länger darüber nach gedacht ob ich mich zu der schließung äußern möchte oder nicht. nur ganz kurz und ohne all das was ich gelöscht habe: ich finde die schließung dumm, gegenüber "braven" usern eine respektlosigkeit und in der sache nullkomma null zielführend. sie passt aber gut zu dem neuen ton, der von den neuen verantwortlichen bei der eintracht eingeführt wird. hilflosigkeit mit draufknüppeln zu überspielen ist eine ganz, ganz schlechte vorgehensweise.

mir ist die schreiberei einiger hier auch auf die nerven gegangen, wenn man das allerdings nicht in den griff bekommt ohne die ganz große keule aus zu packen, dann ist man zu überfordert um ein forum ein zu richten. von der kritik nehme ich da die mods aus, die wissen wahrscheinlich oft genug selbst nicht wo die grenze gezogen werden soll. dass sie sie manchmal nicht einheitlich ziehen resultiert wahrscheinlich auch genau daraus.

die nettiquette hat mich noch nie interessiert und ich habe sie wieder blind angeklickt. ich bin auch ohne sie zu kennen bisher nie gesperrt worden. inzwischen weiß ich aber nicht mehr wo die verantwortlichen die grenze ziehen, das wird nämlich leider nicht erklärt. offensichtlich werden die grenzen aber neu definiert und sollten deswegen bekannt gegeben werden. gegen frühere zeiten war das hier in der letzten zeit alles pillepalle und ich bin auch schon seit mehr als 15 jahren hier unterwegs.

wegen 10 oder 15 dauernörglern ein forum vorübergehend zu schließen ist ein ganz schwaches bild.
#
Linktopast schrieb:

@etienneone  Ich weiß aber bei dir auch das du in einem deiner Formate mal den Vorschlag hattest, alle Kommentare auszuschalten weil du keine Lust mehr auf das gehate hattest. Das dies nicht die richtige Richtung ist Gast du aber ja selbst vortrefflich analysiert.

Da ging es um Comments unter Artikeln oder Videos. Nicht um Foren. Das ist für mich ein deutlicher Unterschied. In Kommentar-Bereich findet so gut wie kein Austausch statt. Da wird einfach nur "abgelassen". Hier im Forum herrscht durchaus ein lebhafter Diskurs rund um die Eintracht.
Ein Grund warum ich hier unter echtem Namen poste ist, dass mich das Trollen von Anonymen nervt. Von mir aus könnte man auch Nicknames verbieten. Und ja, der Trend zum "alles kommentieren" gefällt mir nicht. Special-Interest Foren gehören da nicht zu.
#
Da muss ich dir wiederum recht geben, ist schon ein Unterschied. Und den Diskurs hier finde ich auch sehr gut. Er findet allerdings ja nur zwischen den Fans statt, (solange hier ein Hellmann nicht unter einen anonymen Nick umherwandelt ) Somit ist es auch eher kein Austausch mit den Verantwortlichen
sondern der Fans unter sich.
Deswegen kann ich die Schließung auch nicht nachvollziehen.
Allerdings weiß ich und du wahrscheinlich auch wie es sich anfühlt permanent von der gleichen Aussage / Handlung verfolgt und aufgezogen zu werden.

Ich will damit den Vorstand keinesfalls rechtfertigen, denn das ist tatsächlich ihr Job so etwas abzukönnen, dafür werden Sie schließlich auch bezahlt.

Ich möchte nur dazu beitragen dass das Forum hier nicht in Wut auf den Vorstand untergeht, sondern das wir Fans gemeinsam weiter über unsere Eintracht diskutieren können und zwar emotional und hitzig, aber eben ohne den Herren, die am längeren Hebel sitzen,  auf den Schlips zu treten wenn sie es nicht abkönnen.
#
Ich empfand die Schließung des Forums ebenfalls als Zensur erster Güte. Ich bin jetzt auch schon ein paar Tage hier aktiv und muss sagen das es hier im Ton merklich ruhiger geworden ist. Ebenfalls ist hier mit derben Gegenantworten zu rechnen wenn man mal Müll ablässt. Dann darf man gerne eine Selbstreflektion durchführen und zu der eigenen Erkenntnis kommen das es eben Müll war was man abgelassen hat.
Zumindest habe ich das immer so gehandhabt.
Konsequenterweise müsste das Forum nun an jedem Spieltag geschlossen werden und die 2 Tage darauf auch noch. Bleiben also noch 4 Tage. Sollte man in einen Internationalen Wettbewerb einziehen oder DFB-Pokal spielen die ganze Woche.
Denn Fußball hat mit Emotionen zu tun. und Emotionen werden hier ja anscheinend ungerne gesehen. Da kann es schon mal passieren das man "Die Arschlöcher" oder "Deppen" oder "Versager" schreibt.
Ist aber wie gesagt den Emotinen gesculdet welche eben den Fußball auch so liebenswert machen. Und das man als Eintracht-Fan immer seine  Herztropfen (unabhängig vom induviduellen Alter) parat haben sollte versteht sich nach all den Jahren von selbst. Und ich habe immernoch keine Ahnung was in den Tagen vor der Schließung so ausgeartet sein sollte. Aber evtl. hat man in der Vorstandschaft ja auch den Weg zu den neuen Medien im "Neuland" gefunden und mal gelesen. War dann völlig überrascht ob der Meinungsfreiheit welche hier herrschte und sah sich gezwungen dem "Pöbel" eine Maulsperre aufzuerlegen.
Anscheinend schien man ja doch irgendeinen Nerv getroffen zu haben. Sonst ist so eine Kollektivstrafe nicht zu rechtfertigen.
Dummerweise ist dies jetzt einer meiner "schärferen" Tonarten welche ich hier seit Jahren eher vermeide.
In Anbetracht der, eher nichtssagenden, Begründung des Vorstandes sind dies natürlich alles nur Mutmaßungen meinerseits. Vielleicht Szenarien welche so nie wirklich stattgefunden haben. Vielleicht verstehe ich auch einfach den Grund nicht. Ich füge Hinzu das ich hier niemanden beleidigen wollte, will oder werde. So wahr mir Gott helfe.

Lang lebe derVorstand.
#
Liebe Genossen,

das EF Forum  ist vorbildlich  bei der freien Meinungsäußerung. Des weitern ist die Arbeit  der IT und Moderation  sehr löblich.

Und zudem:

Lang lebe  der Vorstand!
#
Frühgebet eines geläuterten Forums-Users

Ja, Herr Bruchhagen, wir wollen
ohne Grollen, ohne Schmollen
tuen das was wir tun sollen:
Achtung zollen unsern tollen
Spielern, Trainern, Moderatoren.

Aber jenen üblen Trollen,
deren Herzen giftgeschwollen,
die nur Zwietracht säen wollen
sagen wir: „Bleibt doch verschollen!
Denn ihr habt hier nichts verloren!“
#
Herrlich, wie sich manche Leute hier aufregen, wenn sie selbst mal von einer Sache betroffen sind, die sie doch mit 'Selbstreinigung' und wenn sie 'die Idioten ausgrenzen' würden, verhindern hätten können. Das macht die ganze alberne Posse um die Forumsschliessung hier fast noch lustiger.
#
Maxfanatic schrieb:

Herrlich, wie sich manche Leute hier aufregen, wenn sie selbst mal von einer Sache betroffen sind, die sie doch mit 'Selbstreinigung' und wenn sie 'die Idioten ausgrenzen' würden, verhindern hätten können. Das macht die ganze alberne Posse um die Forumsschliessung hier fast noch lustiger.

Über diesen Beitrag kann man eigentlich nur mit dem Kopf schütteln.

Dieses Eintrachtforum hatte zwei ganz herausstechende Eigenschaften:

  1. Dumpfdreisten Äußerungen von Rechtsaußen wurde hier stets mit Entschlossenheit entgegengetreten
  2. Dämlichen Stammtischparolen, überzogener und einfältiger Kritik sowie unfairer Argumentation traten sowohl Mods als auch User hier stets in großer Zahl entgegen, auch und vor allem solche, die nicht den Deckmantel der Anonymität  benutzten, sondern sowohl namentlich als auch persönlich bekannt waren. Genau hierdurch wurden viele Diskussionen in eine richtige Richtung gelenkt, genau hierdurch wurde so manche Extremposition überdacht, teilweise sogar zurückgenommen, genau hierdurch Mitleser dazu animiert, dämliche Parolen nicht einfach zu übernehmen, sondern zu reflektieren.
Dies war ein Musterbeispiel an gelebter Demokratie und Selbstrefexion eines Forums. In diesem Zusammenhang erscheinen sowohl die vorübergehende Sperre als auch dein Beitrag erst richtig absurd.
#
Ich bin ein langjähriger Mitleser und habe das Forum genutzt, um täglich einen Überblick über die Presse und die Meinungen anderer Fans einzuholen. Die Schließung des Forums hat mich stark gekränkt, da ich kein Freund von Allgemeinstrafen bin! Wie soll ich als Forumsuser eine Selbstreinigung durchführen?
Natürlich waren Beiträge dabei, deren Wortwahl ich nicht gutheiße. Wenn sich Streitigkeiten mancher User entwickelten, habe ich einfach weitergescrollt. Denn durch Ignorieren solcher Offtopics kommt man schneller zum eigentlichen Thema zurück. Dies ist die einzige Möglichkeiten einer Selbstreinigung, wurde aber von den Verantwortlichen nicht wahrgenommen.

Zur Situation bei unserer Eintracht bin ich sehr nahe am Beitrag von Johancruyf.

Ich glaube, keiner der Verantwortlichen will etwas schlechtes für unsere Eintracht, aber an ihrer Kommunikation müssen sie arbeiten! Hier wurde zu viel geplappert, was die Presse auch erfreute. Aber inhaltvolles gab es zu wenig, auch wenn selbst die Presse nachfragte. Ich hatte gehofft, dass aus dem Gespräch unseres Trainers mit den Seniorenkiebitzen etwas konkretes herauskommt, doch leider wurde ich den Berichten nach enttäuscht und Veh machte weiterhin seine üblichen Aussagen...
HB und BH möchte ich aus meiner Kritik herausnehmen. Beide treten zurückhaltend und seriös auf und machen eine gute Arbeit. Ich sehe den Abgang von HB als schweren Verlust an und wenn ein Sportvorstand kommt, ist das für mich einen Herabsetzung von BH. Der hätte eher eine Aufwertung verdient!

Ich kann nur hoffen, dass der Vorstand im Forum auch mitliest und merkt, dass die Schließung ein Fehler war und einen großen Imageschaden verursacht hat! Die Verantwortlichen sollten auch mal einen Fehler eingestehen und nicht die üblichen Ausreden benutzen. Weder ein Schiripfiff, noch eine DFB-Strafe, ein Bengalo oder eine Spielerverletzung haben diesen Imageschaden verursacht, sondern ihre eigene Fehlentscheidung!

Wie und wo ich weiterlese, kann ich noch nicht sagen. Für Alternativvorschläge bin ich offen. Will vor allem die Trainingsberichte nicht missen, denn sie geben mir einen Eindruck von der Entwicklung und steigern (meist) meine Vorfreude aufs Wochenende.
#
JayPeg schrieb:

Ich bin ein langjähriger Mitleser und habe das Forum genutzt, um täglich einen Überblick über die Presse und die Meinungen anderer Fans einzuholen. Die Schließung des Forums hat mich stark gekränkt, da ich kein Freund von Allgemeinstrafen bin! Wie soll ich als Forumsuser eine Selbstreinigung durchführen?
Natürlich waren Beiträge dabei, deren Wortwahl ich nicht gutheiße. Wenn sich Streitigkeiten mancher User entwickelten, habe ich einfach weitergescrollt. Denn durch Ignorieren solcher Offtopics kommt man schneller zum eigentlichen Thema zurück. Dies ist die einzige Möglichkeiten einer Selbstreinigung, wurde aber von den Verantwortlichen nicht wahrgenommen.


Zur Situation bei unserer Eintracht bin ich sehr nahe am Beitrag von Johancruyf.


Ich glaube, keiner der Verantwortlichen will etwas schlechtes für unsere Eintracht, aber an ihrer Kommunikation müssen sie arbeiten! Hier wurde zu viel geplappert, was die Presse auch erfreute. Aber inhaltvolles gab es zu wenig, auch wenn selbst die Presse nachfragte. Ich hatte gehofft, dass aus dem Gespräch unseres Trainers mit den Seniorenkiebitzen etwas konkretes herauskommt, doch leider wurde ich den Berichten nach enttäuscht und Veh machte weiterhin seine üblichen Aussagen...
HB und BH möchte ich aus meiner Kritik herausnehmen. Beide treten zurückhaltend und seriös auf und machen eine gute Arbeit. Ich sehe den Abgang von HB als schweren Verlust an und wenn ein Sportvorstand kommt, ist das für mich einen Herabsetzung von BH. Der hätte eher eine Aufwertung verdient!


Ich kann nur hoffen, dass der Vorstand im Forum auch mitliest und merkt, dass die Schließung ein Fehler war und einen großen Imageschaden verursacht hat! Die Verantwortlichen sollten auch mal einen Fehler eingestehen und nicht die üblichen Ausreden benutzen. Weder ein Schiripfiff, noch eine DFB-Strafe, ein Bengalo oder eine Spielerverletzung haben diesen Imageschaden verursacht, sondern ihre eigene Fehlentscheidung!


Wie und wo ich weiterlese, kann ich noch nicht sagen. Für Alternativvorschläge bin ich offen. Will vor allem die Trainingsberichte nicht missen, denn sie geben mir einen Eindruck von der Entwicklung und steigern (meist) meine Vorfreude aufs Wochenende.

Ich habe lange gewartet bis ein Beitrag geschrieben wird, der meine Sichtweise wiederspiegelt.
Dieser ist es geworden! Danke Jay.

Ergänzend möchte ich aber sagen, dass ich das Verhalten von Usern wie Basaltkopp peinlich finde. Die Schließung finde ich auch völlig falsch, aber jetzt in Sarkasmus zu verfallen und wie beleidigt reagieren? Geht doch zum Training und sprecht z.B. Armin Veh einfach mal an. Lasst euch dabei filmen, ladet es bei Youtube hoch. Zeigt doch allen mal, dass ihr ihm das, was ihr hier schreibt, auch ins Gesicht sagen würdet.

Aber hört auf wie kleine Kinder rumzuheulen!
#
Liebe Genossen,

das EF Forum  ist vorbildlich  bei der freien Meinungsäußerung. Des weitern ist die Arbeit  der IT und Moderation  sehr löblich.

Und zudem:

Lang lebe  der Vorstand!
#
Liebe Genossen,

das EF Forum  ist vorbildlich  bei der freien Meinungsäußerung. Des weitern ist die Arbeit  der IT und Moderation  sehr löblich.

Und zudem:

Lang lebe  der Vorstand!

Genosse Ureich1907,

für die Veröffentlichung Deiner Jahreslosung möchte ich Dir sehr herzlich danken!
Ich habe sie mir ausgedruckt und werde sie in einem geeignetem Rahmen im Wohnzimmer aufhängen.

Lang lebe der Vorstand!:sge:

Loben immer - meckern nimmer...
#
Oh du geweihter Vorstand,
wir danken dir und dem Worldwide Web für einen weiteren sorgenfreien Tag des EF-Forums!
In deiner unendlichen Barmherzigkeit lässt du uns, den Pöbel, weiter an deiner Güte teilhaben!
Als Dank sollten wir alle ein gewisses alkoholisches Traubengetränk mit roter Färbung dir als Opfergabe darbringen!

Hoch und vor allem lang lebe der Vorstand
#
Geschätzte Community, liebe User,

genauso wie für Euch kam auch für uns die vorübergehende Schließung des Forums ziemlich überraschend. Über die Gründe möchten wir an dieser Stelle gar nicht groß diskutieren, hierzu gibt es ja die offizielle Stellungnahme des Vorstandes, der diese Entscheidung aus den dort genannten Gründen getroffen hat.

Wer wie wir gerne und oft in unserem Forum aktiv ist wird hier und da mitbekommen haben, dass sich gewisse Gepflogenheiten, Rhetoriken und Unarten eingeschlichen haben, die ein konstruktives Zusammensein wenigstens teilweise erschwert haben. Ganz klar: Wir als Moderatoren haben überhaupt kein Problem mit kritischen, teils hitzigen Diskussionen und verbieten sicherlich auch niemandem unbequeme Fragen rund um unsere SGE zu stellen und zu diskutieren. Wer schon länger hier aktiv ist weiß, dass sachliche Kritik nie ein Problem dargestellt hat und auch nicht "von oben herab" verboten oder gar zensiert wurde - das wird auch in Zukunft so bleiben, denn diese Charakteristika sind integraler Bestandteil dieser Community. Was hingegen nicht geht sind üble Nachrede, Unterstellungen und sonstige böswillige Verschwörungstheorien - besonders wenn sie wie Fakten behandelt und als solche verkauft werden. Es gibt Grenzen, selbst wenn diese in den Weiten des WWW bisweilen sicher nicht ganz so klar zu ziehen sind wie im echten Leben. Das heißt, dass nicht nach Lust und Laune beleidigt, diffamiert, provoziert und beschimpft werden darf, denn wir reden immer noch von und mit echten Menschen.

Vor diesem Hintergrund haben wir die (Zwangs-)Pause genutzt, um zumindest für ein bisschen Ordnung in ein paar wenigen Teilbereichen des Forums zu sorgen, die unserer Meinung nach unsere besondere Aufmerksamkeit verdient haben und die sich möglicherweise in eine Richtung bewegt haben, die mit einer vernünftigen Diskussion teilweise nichts mehr zu tun hat. Doch bevor irgendein Aufschrei kommt: Nein, wir haben nicht im großen Stil Threads und Beiträge gelöscht, um im Eintracht Universum auf Friede, Freude, Eierkuchen zu machen. Es gibt immer Dinge, die es wert sind, kritisch hinterfragt zu werden (gerade in sportlich schwierigen Zeiten) und auch wir haben uns schon oft in hitzigen Diskussionen rund um unsere Eintracht wiedergefunden. Denn eines ist doch vollkommen klar: Bis auf eine schwindend geringe Zahl von Trollen liegt unsere magische SGE doch allen, die hier im Forum aktiv sind, über alle Maßen am Herzen. Um mitzuhelfen wieder in etwas respektvolleres, weniger polemisches Fahrwasser zu kommen, haben wir deshalb vereinzelt und gezielt gewisse Themen und Bereiche durchforstet und dort ein paar wenige Beiträge gelöscht oder zumindest editiert. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir nicht jede Änderung auch noch einmal gesondert per PM mit dem jeweiligen Autor kommuniziert und erläutert haben. Denn dafür fehlte uns in der Kürze schlicht und ergreifend die Zeit, da alle Moderatoren ihrer Tätigkeit hier als reine Ehrenamtler nachkommen. Bei allem Engagement ist unsere Zeit aufgrund von Beruf, Familie oder Studium also begrenzt, weshalb wir - wie auch im normalen Forenbetrieb - unsere Prioritäten setzen mussten. Wir denken, dass dieser Verzicht auf Einzel-PMs und eine möglicherweise daraus resultierende Diskussion mit den Autoren zu verschmerzen sind, da wir unsere Zeit lieber darauf verwendet haben die Forenumgebung im Interesse aller hoffentlich ein bisschen zum Positiven zu verändern.

Letztlich ist dieses Forum, das immerhin zum offiziellen Webauftritt von Eintracht Frankfurt gehört, auch gewissermaßen eine Visitenkarte für unseren Verein - noch dazu eine, die für jedermann einsehbar ist. Wenn man sich das vor Augen führt, dann kann es nur im Interesse aller sein, dass hier ein vernünftiges Bild von unserer Eintracht, zu der auch die Fans - also wir - ganz maßgeblich dazu gehören, abgegeben wird.

Nur die SGE!
Eure Mods
#
Auf was fuer einem hohen Ross sitzen eigentlich unsere eitlen Verantwortlichen???

Eine Unverschaemtheit, tausende User so vor den Kopf zu stossen. Was glauben diese Leute, wer sie sind? Und was fuer ein Bild haben diese Menschen von dem gemeinen, interessierten Forumsmitglied, dass man sich so etwas rausnimmt?

Seit 2003 bin ich dabei; so angepisst war ich in all den Jahren nicht. Falls nicht eine ausdrueckliche Entschuldigung der handelnden Personen kommt, dann war das hier mein letzter Beitrag. Ein grosses Opfer fuer mich als Exil-Adler, aber so einen Scheiss lasse ich mir nicht bieten.

Und Mods, ich habe mal (natuerlich ganz subjektiv und aus dem Zusammenhang gerissen) einige Stichwoerter aus Eurem Eingangsbeitrag aufgelistet.

  • gewisse Gepflogenheiten, Rhetoriken und Unarten,
  • wenigstens teilweise
  • um zumindest für ein bisschen Ordnung
  • ein paar wenigen Teilbereichen des Forums
  • möglicherweise
  • teilweise
  • schwindend geringe Zahl von Trollen
  • vereinzelt und gezielt gewisse Themen
  • ein paar wenige Beiträge gelöscht oder *zumindest *editiert
  • möglicherweise
  • hoffentlich ein bisschen
Klingt alles sehr relativ, gar nicht so schlimm, wenig Impact, kaum der Rede wert... warum musste dann die groesstmoegliche Breitseite (Forumsschliessung) ausgepackt werden? Ohne vorherige Informationen, Warnung oder was weiss ich?

Schaut Euch mal die Wellen an hier im Forum, ich glaube Ihr unterschaetzt die Situation gewaltig.

So long. Hoch lebe der Vorstand der Eintracht, der MT und saemtliche Weingebiete weltweit.
#
Liebe Genossen,

das EF Forum  ist vorbildlich  bei der freien Meinungsäußerung. Des weitern ist die Arbeit  der IT und Moderation  sehr löblich.

Und zudem:

Lang lebe  der Vorstand!
#
Liebe Genossinnen und
Genossen,
Kameraden und
Kameräder,
Fahrräder,
Motorräder und
Ersatzteile...

#
JayPeg schrieb:

Ich bin ein langjähriger Mitleser und habe das Forum genutzt, um täglich einen Überblick über die Presse und die Meinungen anderer Fans einzuholen. Die Schließung des Forums hat mich stark gekränkt, da ich kein Freund von Allgemeinstrafen bin! Wie soll ich als Forumsuser eine Selbstreinigung durchführen?
Natürlich waren Beiträge dabei, deren Wortwahl ich nicht gutheiße. Wenn sich Streitigkeiten mancher User entwickelten, habe ich einfach weitergescrollt. Denn durch Ignorieren solcher Offtopics kommt man schneller zum eigentlichen Thema zurück. Dies ist die einzige Möglichkeiten einer Selbstreinigung, wurde aber von den Verantwortlichen nicht wahrgenommen.


Zur Situation bei unserer Eintracht bin ich sehr nahe am Beitrag von Johancruyf.


Ich glaube, keiner der Verantwortlichen will etwas schlechtes für unsere Eintracht, aber an ihrer Kommunikation müssen sie arbeiten! Hier wurde zu viel geplappert, was die Presse auch erfreute. Aber inhaltvolles gab es zu wenig, auch wenn selbst die Presse nachfragte. Ich hatte gehofft, dass aus dem Gespräch unseres Trainers mit den Seniorenkiebitzen etwas konkretes herauskommt, doch leider wurde ich den Berichten nach enttäuscht und Veh machte weiterhin seine üblichen Aussagen...
HB und BH möchte ich aus meiner Kritik herausnehmen. Beide treten zurückhaltend und seriös auf und machen eine gute Arbeit. Ich sehe den Abgang von HB als schweren Verlust an und wenn ein Sportvorstand kommt, ist das für mich einen Herabsetzung von BH. Der hätte eher eine Aufwertung verdient!


Ich kann nur hoffen, dass der Vorstand im Forum auch mitliest und merkt, dass die Schließung ein Fehler war und einen großen Imageschaden verursacht hat! Die Verantwortlichen sollten auch mal einen Fehler eingestehen und nicht die üblichen Ausreden benutzen. Weder ein Schiripfiff, noch eine DFB-Strafe, ein Bengalo oder eine Spielerverletzung haben diesen Imageschaden verursacht, sondern ihre eigene Fehlentscheidung!


Wie und wo ich weiterlese, kann ich noch nicht sagen. Für Alternativvorschläge bin ich offen. Will vor allem die Trainingsberichte nicht missen, denn sie geben mir einen Eindruck von der Entwicklung und steigern (meist) meine Vorfreude aufs Wochenende.

Ich habe lange gewartet bis ein Beitrag geschrieben wird, der meine Sichtweise wiederspiegelt.
Dieser ist es geworden! Danke Jay.

Ergänzend möchte ich aber sagen, dass ich das Verhalten von Usern wie Basaltkopp peinlich finde. Die Schließung finde ich auch völlig falsch, aber jetzt in Sarkasmus zu verfallen und wie beleidigt reagieren? Geht doch zum Training und sprecht z.B. Armin Veh einfach mal an. Lasst euch dabei filmen, ladet es bei Youtube hoch. Zeigt doch allen mal, dass ihr ihm das, was ihr hier schreibt, auch ins Gesicht sagen würdet.

Aber hört auf wie kleine Kinder rumzuheulen!
#
Möwe schrieb:

Ich habe lange gewartet bis ein Beitrag geschrieben wird, der meine Sichtweise wiederspiegelt.
Dieser ist es geworden! Danke Jay.


Ergänzend möchte ich aber sagen, dass ich das Verhalten von Usern wie Basaltkopp peinlich finde. Die Schließung finde ich auch völlig falsch, aber jetzt in Sarkasmus zu verfallen und wie beleidigt reagieren? Geht doch zum Training und sprecht z.B. Armin Veh einfach mal an. Lasst euch dabei filmen, ladet es bei Youtube hoch. Zeigt doch allen mal, dass ihr ihm das, was ihr hier schreibt, auch ins Gesicht sagen würdet.


Aber hört auf wie kleine Kinder rumzuheulen!

Warum müssen Fans bitte einen hochbezahlten Meistertrainer was sagen?
Außerdem er weiß sowieso wie es nicht geht. Aber am besten kann er Spieler kaufen, loben und abschießen. Wie wäre es mit weiter entwickeln und Mental täglich aufbauen?   Es wird Zeit abzuliefern . Genug ausgeredet.
#
Maxfanatic schrieb:

Herrlich, wie sich manche Leute hier aufregen, wenn sie selbst mal von einer Sache betroffen sind, die sie doch mit 'Selbstreinigung' und wenn sie 'die Idioten ausgrenzen' würden, verhindern hätten können. Das macht die ganze alberne Posse um die Forumsschliessung hier fast noch lustiger.

Über diesen Beitrag kann man eigentlich nur mit dem Kopf schütteln.

Dieses Eintrachtforum hatte zwei ganz herausstechende Eigenschaften:

  1. Dumpfdreisten Äußerungen von Rechtsaußen wurde hier stets mit Entschlossenheit entgegengetreten
  2. Dämlichen Stammtischparolen, überzogener und einfältiger Kritik sowie unfairer Argumentation traten sowohl Mods als auch User hier stets in großer Zahl entgegen, auch und vor allem solche, die nicht den Deckmantel der Anonymität  benutzten, sondern sowohl namentlich als auch persönlich bekannt waren. Genau hierdurch wurden viele Diskussionen in eine richtige Richtung gelenkt, genau hierdurch wurde so manche Extremposition überdacht, teilweise sogar zurückgenommen, genau hierdurch Mitleser dazu animiert, dämliche Parolen nicht einfach zu übernehmen, sondern zu reflektieren.
Dies war ein Musterbeispiel an gelebter Demokratie und Selbstrefexion eines Forums. In diesem Zusammenhang erscheinen sowohl die vorübergehende Sperre als auch dein Beitrag erst richtig absurd.
#
WuerzburgerAdler schrieb:  


Maxfanatic schrieb:
Herrlich, wie sich manche Leute hier aufregen, wenn sie selbst mal von einer Sache betroffen sind, die sie doch mit 'Selbstreinigung' und wenn sie 'die Idioten ausgrenzen' würden, verhindern hätten können. Das macht die ganze alberne Posse um die Forumsschliessung hier fast noch lustiger.


Über diesen Beitrag kann man eigentlich nur mit dem Kopf schütteln.


Dieses Eintrachtforum hatte zwei ganz herausstechende Eigenschaften:


Dumpfdreisten Äußerungen von Rechtsaußen wurde hier stets mit Entschlossenheit entgegengetreten
Dämlichen Stammtischparolen, überzogener und einfältiger Kritik sowie unfairer Argumentation traten sowohl Mods als auch User hier stets in großer Zahl entgegen, auch und vor allem solche, die nicht den Deckmantel der Anonymität  benutzten, sondern sowohl namentlich als auch persönlich bekannt waren. Genau hierdurch wurden viele Diskussionen in eine richtige Richtung gelenkt, genau hierdurch wurde so manche Extremposition überdacht, teilweise sogar zurückgenommen, genau hierdurch Mitleser dazu animiert, dämliche Parolen nicht einfach zu übernehmen, sondern zu reflektieren.
Dies war ein Musterbeispiel an gelebter Demokratie und Selbstrefexion eines Forums. In diesem Zusammenhang erscheinen sowohl die vorübergehende Sperre als auch dein Beitrag erst richtig absurd.

Lieber WA,

an Punkt 1 darf es keine zwei Meinungen geben. Gegen dumpfe Rechtsaußenparolen entschlossen dagegen zu gehen ist Pflicht und ja, mancher Beitrag blieb in letzter Zeit zu lange stehen. Diese Kritik geht auch an mich, da ich es nicht immer gleich mitbekommen habe, was mir ausdrücklich leid tut.

Und da kommen wir gleich zu Punkt 2: Da genau müssen wir wieder hinkommen, damit dieses Forum wieder in die richtige Richtung läuft. Wenn ein User solch einen Beitrag liest, dann hilft es natürlich sehr, wenn dieser Beitrag dann gleich gemeldet wird. Dann ist er im Licht, im Fokus und dann sollte auch schnell und konsequent gehandelt werden. Dies geht nur, wenn die User und die Moderation das gleiche Ziel verfolgen. Melden hier, prüfen und handeln da. Und ich weiß auch, dass nicht alles immer glücklich gelaufen ist, auch von meiner Seite aus. Aus Fehlern lernt man und konstruktiver Kritik stehe ich offen gegenüber.  
#
Ich bin ja nun auch schon ein paar Jahre dabei und habe so einiges hier im Forum "erlebt".
Seien es Spieler die sich im Forum anonym versuchen zu rechtfertigen, Panik wenn mal 5 SPiele verloren gehen oder Zorn ,Wut und Frust wenn Spieler ,Trainer und Vorstand zusehen wie wir in die zweite Liga taumeln.
Auch Beleidigungen und persönliche Anfeindungen gab es schon wobei ich mich aus diesen "Diskussionen" immer raushalte.
Ich glaube das das Forum ein Spiegelbild unserer Gesellschaft ist.
Respekt, der richtige Umgangston und das Akzeptieren von Regeln sind bei vielen Personen Eigenschaften die sie in ihrer Kindheit nicht gelernt haben. Das Beharren auf der eigenen Meinung gegen alle Argumente verbunden mit Agressivität gehören auch dazu. Ob diese Leute auf ihrer Arbeit genauso sind?!
Vieles wird hier viel zu heiss diskutiert und emotionalisiert - aber das liegt ja in der Natur der Sache, denn wir alle sind ja Fans und wollen das Beste für den Verein, unsere Meinung äußern und - wenn auch nur übers Forum - auf handelne Personen einwirken oder mitwirken.
Aber es gibt eben Grenzen die nicht überschritten werden dürfen. Da muss sich jeder selber hinterfragen ob es nicht besser manchmal einfach das Internetforum zu ignorieren, Meinungen zu akzeptieren und ein Bier trinken zu gehen anstatt Beleidigungen und anderes hier zu posten. Es gibt Tage oder Wochen (vorallem wenn es nicht läuft) da halte ich mich vom Forum fern. Ich würde da nur zu sehr rummeckern und mich zwei Wochen später (nach 2 Siegen) fragen warum ich damals soviel emotionalen Frust geschrieben habe. einfach mal das ganze aussitzen....

Und da gehört dann aber auch dazu das die Admins hier im Forum jeden konsequent anzählen der sich daneben benimmt. Und wenn einer genug Minuspunkte gesammelt hat wird er eben aus dem Forum verbannt.
Da gibt es dann wieder die die meinen das das gegen die Meinungsfreiheit ist und sprechen von Zensur - aber da muss man halt auch diesen Leuten sagen: Das Internet ist kein rechtsfreier Raum und das Hausrecht hat immer noch der Verein. In der Realität kann man sich auch nicht einfach jeden Tag in ein Lokal setzen und jeden mit einer anderen Meinung anpöbeln. Auch da wird früher oder später das Hausverbot ausgesprochen oder die Polizei gerufen.

Noch ein Tipp an die Admins: Bei Disqus kann man Posts positiv oder negativ per klick bewerten.
So eine Funktion hilft ungemein dem Mod weil die stille Mehrheit der Vernünftigen dafür sorgt das negative Posts für euch leichter zu finden sind. Wäre mal ne Idee, oder?

So und jetzt die Rückrunde vernünftig spielen. Nur die SGE.

Schade das das Forum zu war , aber vielleicht war es für was gut.
#
Möwe schrieb:

Ich habe lange gewartet bis ein Beitrag geschrieben wird, der meine Sichtweise wiederspiegelt.
Dieser ist es geworden! Danke Jay.


Ergänzend möchte ich aber sagen, dass ich das Verhalten von Usern wie Basaltkopp peinlich finde. Die Schließung finde ich auch völlig falsch, aber jetzt in Sarkasmus zu verfallen und wie beleidigt reagieren? Geht doch zum Training und sprecht z.B. Armin Veh einfach mal an. Lasst euch dabei filmen, ladet es bei Youtube hoch. Zeigt doch allen mal, dass ihr ihm das, was ihr hier schreibt, auch ins Gesicht sagen würdet.


Aber hört auf wie kleine Kinder rumzuheulen!

Warum müssen Fans bitte einen hochbezahlten Meistertrainer was sagen?
Außerdem er weiß sowieso wie es nicht geht. Aber am besten kann er Spieler kaufen, loben und abschießen. Wie wäre es mit weiter entwickeln und Mental täglich aufbauen?   Es wird Zeit abzuliefern . Genug ausgeredet.
#
Frankfurt4everever schrieb:  


Möwe schrieb:
Ich habe lange gewartet bis ein Beitrag geschrieben wird, der meine Sichtweise wiederspiegelt.
Dieser ist es geworden! Danke Jay.


Ergänzend möchte ich aber sagen, dass ich das Verhalten von Usern wie Basaltkopp peinlich finde. Die Schließung finde ich auch völlig falsch, aber jetzt in Sarkasmus zu verfallen und wie beleidigt reagieren? Geht doch zum Training und sprecht z.B. Armin Veh einfach mal an. Lasst euch dabei filmen, ladet es bei Youtube hoch. Zeigt doch allen mal, dass ihr ihm das, was ihr hier schreibt, auch ins Gesicht sagen würdet.


Aber hört auf wie kleine Kinder rumzuheulen!


Warum müssen Fans bitte einen hochbezahlten Meistertrainer was sagen?
Außerdem er weiß sowieso wie es nicht geht. Aber am besten kann er Spieler kaufen, loben und abschießen. Wie wäre es mit weiter entwickeln und Mental täglich aufbauen?   Es wird Zeit abzuliefern . Genug ausgeredet.

Es ist nie verkehrt, wenn man das was bzw. über wen man anonym schreibt, auch demjenigen Menschen ins Gesicht sagen kann. Dazu bedarf es natürlich auch einem entsprechendem Charakter und man sollte auch in der Lage sein, dann die andere Meinung auszuhalten und evtl. kann man sich ja auch damit auseinandersetzen und es verändert die eigene Sicht auf die Dinge.

Dann wäre es natürlich auch gut und eine Diskussion wert, wenn Du mal -natürlich im passenden Thread- aufzählst welchen Spieler er kauft, ihn lobt und dann "abschießt" ? Ich hab da auch so den einen oder anderen Namen im Kopf und von daher kann ich es nachvollziehen, dass man hier Kritik übt. Würde ich besser finden, als Worthülsen wie "hochbezahlter Meistertrainer" zu posten.
#
Ob es gut war dem Forum eine Pause zu gönnen? Betrachtet man einige Foren im D&D vielleicht, es ist schon sehr grenzwertig was dort abgeliefert wird auch wenn es den heutigen Zeitgeist gut widerspiegelt.

Das im Eintracht-Forum sollten die Eintracht-Verantwortlichen eher schmunzelnd zur Kenntnis nehmen. Es gibt nun einmal zehntausende Trainer, die alles besser sehen jedoch nicht können.

Treffend ist doch, die Heimspiele sind sehr gut besucht, die Anfeuerung ist stimmend, naja manch Liedgut dann doch eher erheiternd, auswärts sind auch immer Tausende dabei. Und letztendlich werden wieder Gewinne eingefahren.
Und sind es im Forum ein paar Nörgler mehr, na und allen recht machen, geht das überhaupt?

Jeder Nichttrainer weis doch, mehr als Mittelfeld ist nicht gegeben. Freuen wir uns auf die Rückrunde und den Nichtabstieg. Eine neuer Chef wird kommen. Neue Hoffnungen nach mehr werden gesät und am Ende wird es wieder so kommen wie all die Jahre zuvor.
#
Sehr geehrter Eintracht Vorstand, liebes Moderatoren Team,

ich habe gestern lange überlegt, ob und wie ich mich zur Forumsschließung äußere.
Als Ergebnis hatte ich einen fast zweiseitigen Brief voller Frust und Enttäuschung.

Ich habe mich dann entschlossen, es kurz zu halten.

Ich bin im April ganze 12 Jahre in diesem Forum unterwegs und dieses Jahr 36 Jahre mit der Eintracht. Die jetzt getroffene Maßnahme der Forumssperrung empfinde ich als eine der hilflosesten, unnötigsten und am wenigsten zielführenden Maßnahmen, die ich in dieser Zeit erleben durfte.

Kommunikation schlicht zu kappen, anstatt unangenehme Themen inhaltlich anzugehen, dass macht man mit Kindern und auch nur dann, wenn sie zum zwanzigsten mal fragen warum der Himmel blau und nicht grün ist.

Dies im Zusammenhang mit angeblich unpassendem Verhalten in einem Vereinsforum, in dem die meisten Beteiligten eben keine Kinder mehr sind, zu tun ist enttäuschend und für mich ein Beleg für mangelnde Kommunikationsfähigkeit derer, die diese Entscheidung getroffen und/oder vorbereitet haben.

Ich möchte jedenfalls so nicht behandelt werden, egal ob vom Vorstand meines Lieblingsvereins oder beauftragten Moderatoren. Zudem empfinde ich das Vokabular, dass in der Vorstandsmitteilung zur Forumssperre verwendet wurde als unpassend und teils sogar beleidigend, gleiches im Moderatoren-Statement.

Unabhängig davon, wie ich selbst zu diesen Themen stehe: Dünnhäutigkeit bei Kritik an Verantwortlichen, Schweigen im Walde nach einem verkorksten Forumsneustart, Spiegelgefechte von Moderatoren mit frustrierten Usern, das alles kann man vernünftig adressieren, wenn man möchte, sich etwas Mühe gibt und mit den Betroffenen spricht, anstatt nur Kontra zu geben oder statt mit Fans mit Medien zu sprechen. Damit gibt's dann auch den buy-in für die gewünschten "Sebstreinigungskräfte".

Ich hoffe, dass Vereinsverantwortliche und Moderatoren noch möchten und bereit sind sich Mühe zu geben und demnächst zu einer erwachsenen Kommunikation mit der Fanbasis zurückkehren, die ist oder war nämlich in großen Teilen und großer Bandbreite hier vertreten.

Ich habe mich noch nicht abschließend entschieden, ob ich hier dabei bleibe.
Um dabei zu bleiben benötige ich sicher mehr das Gefühl, das die Protagonisten auf Vereins- und Moderatorenseite bereit sind sich zu bewegen und dies nicht nur von den Usern einfordern.

Frustrierten Gruß

Wedge
#
Sehr geehrter Eintracht Vorstand, liebes Moderatoren Team,

ich habe gestern lange überlegt, ob und wie ich mich zur Forumsschließung äußere.
Als Ergebnis hatte ich einen fast zweiseitigen Brief voller Frust und Enttäuschung.

Ich habe mich dann entschlossen, es kurz zu halten.

Ich bin im April ganze 12 Jahre in diesem Forum unterwegs und dieses Jahr 36 Jahre mit der Eintracht. Die jetzt getroffene Maßnahme der Forumssperrung empfinde ich als eine der hilflosesten, unnötigsten und am wenigsten zielführenden Maßnahmen, die ich in dieser Zeit erleben durfte.

Kommunikation schlicht zu kappen, anstatt unangenehme Themen inhaltlich anzugehen, dass macht man mit Kindern und auch nur dann, wenn sie zum zwanzigsten mal fragen warum der Himmel blau und nicht grün ist.

Dies im Zusammenhang mit angeblich unpassendem Verhalten in einem Vereinsforum, in dem die meisten Beteiligten eben keine Kinder mehr sind, zu tun ist enttäuschend und für mich ein Beleg für mangelnde Kommunikationsfähigkeit derer, die diese Entscheidung getroffen und/oder vorbereitet haben.

Ich möchte jedenfalls so nicht behandelt werden, egal ob vom Vorstand meines Lieblingsvereins oder beauftragten Moderatoren. Zudem empfinde ich das Vokabular, dass in der Vorstandsmitteilung zur Forumssperre verwendet wurde als unpassend und teils sogar beleidigend, gleiches im Moderatoren-Statement.

Unabhängig davon, wie ich selbst zu diesen Themen stehe: Dünnhäutigkeit bei Kritik an Verantwortlichen, Schweigen im Walde nach einem verkorksten Forumsneustart, Spiegelgefechte von Moderatoren mit frustrierten Usern, das alles kann man vernünftig adressieren, wenn man möchte, sich etwas Mühe gibt und mit den Betroffenen spricht, anstatt nur Kontra zu geben oder statt mit Fans mit Medien zu sprechen. Damit gibt's dann auch den buy-in für die gewünschten "Sebstreinigungskräfte".

Ich hoffe, dass Vereinsverantwortliche und Moderatoren noch möchten und bereit sind sich Mühe zu geben und demnächst zu einer erwachsenen Kommunikation mit der Fanbasis zurückkehren, die ist oder war nämlich in großen Teilen und großer Bandbreite hier vertreten.

Ich habe mich noch nicht abschließend entschieden, ob ich hier dabei bleibe.
Um dabei zu bleiben benötige ich sicher mehr das Gefühl, das die Protagonisten auf Vereins- und Moderatorenseite bereit sind sich zu bewegen und dies nicht nur von den Usern einfordern.

Frustrierten Gruß

Wedge
#
Ich sags mal so, mit Kommunikation hat es der komplette Verein nicht so....


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!