Stellungnahme der Moderatoren zur Schließung des Forums und zur momentanen Situation im Forum


Thread wurde von Xaver08 am Freitag, 05. Februar 2016, 10:46 Uhr um 10:46 Uhr verschoben weil:
Fortführung der Diskussion im Unterforum, in das die Diskussion eigentlich gehört Xaver08
#
Herrlich, wie sich manche Leute hier aufregen, wenn sie selbst mal von einer Sache betroffen sind, die sie doch mit 'Selbstreinigung' und wenn sie 'die Idioten ausgrenzen' würden, verhindern hätten können. Das macht die ganze alberne Posse um die Forumsschliessung hier fast noch lustiger.
#
Maxfanatic schrieb:

Herrlich, wie sich manche Leute hier aufregen, wenn sie selbst mal von einer Sache betroffen sind, die sie doch mit 'Selbstreinigung' und wenn sie 'die Idioten ausgrenzen' würden, verhindern hätten können. Das macht die ganze alberne Posse um die Forumsschliessung hier fast noch lustiger.

Find ich auch lustig, zumal die Leute sich beschweren das die Mods keine Beiträge löschen,  aber selbst keine Courage haben den Beitrag zu melden.

Ich hoffe das jedes Sandförmchen was hier gestohlen wurde, wieder auftaucht und endlich mal das Forum sein kann wozu es da ist. Auch wenn ich manchmal selbst mit auf die Kacke gehauen hab, hat mich die Pause zum Nachdenken  über einige Dinge das Vereins Eintracht Frankfurt gebracht
#
Ich bin als Exilant seit 2001 in diesem Forum angemeldet. Dieses Forum war all die Zeit meine Möglichkeit mit der Gemeinde in Kontakt zu stehen und mitzubekommen, was mit der SGE los ist, was die Fanszene bewegt, was in der Mannschaft und in der Führungsriege los ist.
Jetzt muss ich hier zur Kenntnis nehmen, dass alle User kollektiv dafür bestraft werden, dass die immer wirrer werdende Außendarstellung der Führungsriege der AG die logischen Konsequenz nach sich zieht, dass eine Reihe von eher seltsam denkenden Menschen entsprechend seltsame Rückschlüsse ziehen und das Forum mit ensprechendem Spam und geistigen Dünnpfiff beglücken.
Wenn ich da dran denk, was in der Vergangenheit hier schon alles los war, dann macht mir das hinsichtlich der Zukunft unserer SGE eine Heidenangst.
Was muss man Frischluft im Frack haben, wenn man so dünnhäutig reagiert und sich selbst so bloss stellt. Wenn die Öffentlichkeit noch einen Fingerzeig gebräucht hätte, was die Fans und das Umfeld von der derzeitigen Entwicklung in der AG halten, dann ist mit dieser "ungewöhnlichen Maßnahme" dieser Fingerzeig definitiv gegeben.

Herzlichen Glückwunsch zu so viel Fingerspitzengefühl.
Mir dünkt, dass wir einer schweren Zukunft entgegengehen. Mir dünkt, der Kurs der Klarheit und Solidität, den Heribert Bruchhagen hier gefahren hat, wird bald derVergangenheit angehören. Mir dünkt nix gutes dabei!

Wäre ich nicht so weit weg, ich würde dieses Forum verlassen. So bin ich quasi drauf angewiesen.
Sollten sich Alternativen ergeben, bin ich persönlich weg hier.

Diese Ausführungen sollen in keiner Weise eine Kritik an Vorstandschaft und/oder andere Verantwortliche der Eintracht Frankfurt AG oder des Eintracht Frankfurt e.V. darstellen.
Natürlich nicht! Dafür ist so ein Forum auch nicht da.

Wir wollen euch zukünftig immer brav abfeiern - egal in welcher Liga ...
#
FrankenAdler schrieb:

Mir dünkt, dass wir einer schweren Zukunft entgegengehen. Mir dünkt, der Kurs der Klarheit und Solidität, den Heribert Bruchhagen hier gefahren hat, wird bald derVergangenheit angehören. Mir dünkt nix gutes dabei!

Es ist lange her, da habe ich geschrieben, dass die Eintracht von verschiedenen Fraktionen geschädigt werden wird:

  1. DFB/DFL oder Schiedsrichter (Benachteiligung)
  2. Fischer / Hellman und Co. ( Ich wünsche mir die sollen das Geld verdienen aber kein Heißluft reden, Eintracht repräsentieren oder entscheiden). (Image Schaden)
  3. Medien und Hetzer gegen Zambrano, Haris usw. (Image Schaden)
  4. Zünder und Randalierer. (Image Schaden)
Deshalb kommt die Eintracht nicht vorwärts!!
#
Lieber Vorstand,

seit nunmehr 14 Jahren schreibe ich in diesem Forum, bin ich quasi Mitglied dieser wunderbar vielfältigen Community. Das durch Euch angeregte Schließen des Forums ist das Peinlichste, was in dieser Zeit passiert ist. Und es ist schließlich einiges passiert. Sehr schade.

Und liebe Mods: Keinerlei Vorwurf an Euch, ist sicher auch nicht immer angenehm hier zu moderieren, wenn auch die eigenen Fan-Gefühle im Spiel sind.

Tim
#
Lieber Vorstand!

Macht so weiter wie bisher und fangt auf keinen Fall an, auch mal das eigene Handeln zu hinterfragen. Schuld sind immer die anderen. Im Zweifel die ach so bösen Fans, die ihre Kohle für die Eintracht opfern und hier nach Strich und Faden ver..scht werden.

Und immer schön fein kritische Beiträge so schnell wie womöglich löschen lassen. Soll doch ein Kuschelforum und eine Wohlfühloase sein.

Ich muss jetzt erstmal meinen Vorstandsschrein polieren! Man liest sich!
#
Basaltkopp schrieb:

Macht so weiter wie bisher und fangt auf keinen Fall an, auch mal das eigene Handeln zu hinterfragen. Schuld sind immer die anderen. Im Zweifel die ach so bösen Fans, die ihre Kohle für die Eintracht opfern und hier nach Strich und Faden ver..scht werden.


Und immer schön fein kritische Beiträge so schnell wie womöglich löschen lassen. Soll doch ein Kuschelforum und eine Wohlfühloase sein

"Polnische Zensur" - das ist nicht die Lösung sondern der Anfang vom Ende eines lebendigen SGE-Forums. Falls das so weiter gehen sollte, werde ich mich vom Forum für immer verabschieden!
#
Maxfanatic schrieb:

Herrlich, wie sich manche Leute hier aufregen, wenn sie selbst mal von einer Sache betroffen sind, die sie doch mit 'Selbstreinigung' und wenn sie 'die Idioten ausgrenzen' würden, verhindern hätten können. Das macht die ganze alberne Posse um die Forumsschliessung hier fast noch lustiger.

Find ich auch lustig, zumal die Leute sich beschweren das die Mods keine Beiträge löschen,  aber selbst keine Courage haben den Beitrag zu melden.

Ich hoffe das jedes Sandförmchen was hier gestohlen wurde, wieder auftaucht und endlich mal das Forum sein kann wozu es da ist. Auch wenn ich manchmal selbst mit auf die Kacke gehauen hab, hat mich die Pause zum Nachdenken  über einige Dinge das Vereins Eintracht Frankfurt gebracht
#
Die vorübergehende Schließung des Forums war so ziemlich die PR-strategisch dümmste Entscheidung in der deutschen Internetgeschichte.

Wenn die AG meint, unter ihrem Namen sollte es keine kritische Diskussion geben und die Fans sollen sich auf anderen Seiten austoben. Meinetwegen. Aber schließen, um den Rotweinfreunde-Thread zu schließen und dann wieder zu eröffnen, ist völlig vernunftbefreit.

Wäre ich Mediendirektor, würde ich zurücktreten. Es sei denn ich hätte die Forumspause selbst erfunden.
#
FrankenAdler schrieb:

Mir dünkt, dass wir einer schweren Zukunft entgegengehen. Mir dünkt, der Kurs der Klarheit und Solidität, den Heribert Bruchhagen hier gefahren hat, wird bald derVergangenheit angehören. Mir dünkt nix gutes dabei!

Es ist lange her, da habe ich geschrieben, dass die Eintracht von verschiedenen Fraktionen geschädigt werden wird:

  1. DFB/DFL oder Schiedsrichter (Benachteiligung)
  2. Fischer / Hellman und Co. ( Ich wünsche mir die sollen das Geld verdienen aber kein Heißluft reden, Eintracht repräsentieren oder entscheiden). (Image Schaden)
  3. Medien und Hetzer gegen Zambrano, Haris usw. (Image Schaden)
  4. Zünder und Randalierer. (Image Schaden)
Deshalb kommt die Eintracht nicht vorwärts!!
#
Frankfurt4everever schrieb:

Deshalb kommt die Eintracht nicht vorwärts!!

Wir sind ja auch Eintracht Frankfurt (am Main) und nicht Vorwärts Frankfurt (Oder)

Hoch und lange lebe unser unfehlbarer Vorstand. Wir sind unwürdig.
#
Die vorübergehende Schließung des Forums war so ziemlich die PR-strategisch dümmste Entscheidung in der deutschen Internetgeschichte.

Wenn die AG meint, unter ihrem Namen sollte es keine kritische Diskussion geben und die Fans sollen sich auf anderen Seiten austoben. Meinetwegen. Aber schließen, um den Rotweinfreunde-Thread zu schließen und dann wieder zu eröffnen, ist völlig vernunftbefreit.

Wäre ich Mediendirektor, würde ich zurücktreten. Es sei denn ich hätte die Forumspause selbst erfunden.
#
Bitte um umgehende und vor allem vollständige Löschung meines Accounts (sämtliche Textbeiträge, PNs, Gästebucheinträge usw.).
#
Frankfurt4everever schrieb:

Deshalb kommt die Eintracht nicht vorwärts!!

Wir sind ja auch Eintracht Frankfurt (am Main) und nicht Vorwärts Frankfurt (Oder)

Hoch und lange lebe unser unfehlbarer Vorstand. Wir sind unwürdig.
#
Basaltkopp schrieb:

Wir sind ja auch Eintracht Frankfurt (am Main) und nicht Vorwärts Frankfurt (Oder)

Tja, die andere Eintracht gibts ja nicht mehr

https://de.wikipedia.org/wiki/MSV_Eintracht_Frankfurt

http://eintracht-archiv.de/1993/1993-06-27st.html
#
Ich bin als Exilant seit 2001 in diesem Forum angemeldet. Dieses Forum war all die Zeit meine Möglichkeit mit der Gemeinde in Kontakt zu stehen und mitzubekommen, was mit der SGE los ist, was die Fanszene bewegt, was in der Mannschaft und in der Führungsriege los ist.
Jetzt muss ich hier zur Kenntnis nehmen, dass alle User kollektiv dafür bestraft werden, dass die immer wirrer werdende Außendarstellung der Führungsriege der AG die logischen Konsequenz nach sich zieht, dass eine Reihe von eher seltsam denkenden Menschen entsprechend seltsame Rückschlüsse ziehen und das Forum mit ensprechendem Spam und geistigen Dünnpfiff beglücken.
Wenn ich da dran denk, was in der Vergangenheit hier schon alles los war, dann macht mir das hinsichtlich der Zukunft unserer SGE eine Heidenangst.
Was muss man Frischluft im Frack haben, wenn man so dünnhäutig reagiert und sich selbst so bloss stellt. Wenn die Öffentlichkeit noch einen Fingerzeig gebräucht hätte, was die Fans und das Umfeld von der derzeitigen Entwicklung in der AG halten, dann ist mit dieser "ungewöhnlichen Maßnahme" dieser Fingerzeig definitiv gegeben.

Herzlichen Glückwunsch zu so viel Fingerspitzengefühl.
Mir dünkt, dass wir einer schweren Zukunft entgegengehen. Mir dünkt, der Kurs der Klarheit und Solidität, den Heribert Bruchhagen hier gefahren hat, wird bald derVergangenheit angehören. Mir dünkt nix gutes dabei!

Wäre ich nicht so weit weg, ich würde dieses Forum verlassen. So bin ich quasi drauf angewiesen.
Sollten sich Alternativen ergeben, bin ich persönlich weg hier.

Diese Ausführungen sollen in keiner Weise eine Kritik an Vorstandschaft und/oder andere Verantwortliche der Eintracht Frankfurt AG oder des Eintracht Frankfurt e.V. darstellen.
Natürlich nicht! Dafür ist so ein Forum auch nicht da.

Wir wollen euch zukünftig immer brav abfeiern - egal in welcher Liga ...
#
FrankenAdler schrieb:

Ich bin als Exilant seit 2001 in diesem Forum angemeldet. Dieses Forum war all die Zeit meine Möglichkeit mit der Gemeinde in Kontakt zu stehen und mitzubekommen, was mit der SGE los ist, was die Fanszene bewegt, was in der Mannschaft und in der Führungsriege los ist.
Jetzt muss ich hier zur Kenntnis nehmen, dass alle User kollektiv dafür bestraft werden, dass die immer wirrer werdende Außendarstellung der Führungsriege der AG die logischen Konsequenz nach sich zieht, dass eine Reihe von eher seltsam denkenden Menschen entsprechend seltsame Rückschlüsse ziehen und das Forum mit ensprechendem Spam und geistigen Dünnpfiff beglücken.
Wenn ich da dran denk, was in der Vergangenheit hier schon alles los war, dann macht mir das hinsichtlich der Zukunft unserer SGE eine Heidenangst.
Was muss man Frischluft im Frack haben, wenn man so dünnhäutig reagiert und sich selbst so bloss stellt. Wenn die Öffentlichkeit noch einen Fingerzeig gebräucht hätte, was die Fans und das Umfeld von der derzeitigen Entwicklung in der AG halten, dann ist mit dieser "ungewöhnlichen Maßnahme" dieser Fingerzeig definitiv gegeben.


Herzlichen Glückwunsch zu so viel Fingerspitzengefühl.
Mir dünkt, dass wir einer schweren Zukunft entgegengehen. Mir dünkt, der Kurs der Klarheit und Solidität, den Heribert Bruchhagen hier gefahren hat, wird bald derVergangenheit angehören. Mir dünkt nix gutes dabei!


Wäre ich nicht so weit weg, ich würde dieses Forum verlassen. So bin ich quasi drauf angewiesen.
Sollten sich Alternativen ergeben, bin ich persönlich weg hier.


Diese Ausführungen sollen in keiner Weise eine Kritik an Vorstandschaft und/oder andere Verantwortliche der Eintracht Frankfurt AG oder des Eintracht Frankfurt e.V. darstellen.
Natürlich nicht! Dafür ist so ein Forum auch nicht da.


Wir wollen euch zukünftig immer brav abfeiern - egal in welcher Liga ...

Ich schließe mich ausdrücklich der Meinung der meisten anderen User in diesem Thread an, vor allem die ausführlichen Statements von rossi1972, JohanCruyff und FrankenAdler sprechen mir voll aus dem Herzen.

Auch für mich bedeutete das Forum immer, dass ich aus der Entfernung an der Fanszene unserer Eintracht teilhaben kann.

Mir geht es hier nur um Fußball und die Eintracht, in anderen Unterforen bin ich praktisch nie unterwegs. Manchmal bin ich sauer, immer aber emotional und mit vollem Herzen dabei.
Nicht jeder Umgangston findet mein Gefallen, aber meine Einstellung in dieser Beziehung ist wirklich sehr Old School, bedingt durch eine Kommunikationssozialisation im Vor-Internet-Zeitalter.

Keine Geschmacklosigkeit, keine Entgleisung und keine Beleidigung hier in diesem Forum hat aber jemals bei mir so viel Missfallen erzeugt wie die unangekündigte, überzogene und deplatzierte Schließung des Forums vor einer Woche.

HB wird - zurecht - nicht müde zu beklagen, dass es Traditionsvereine wie die Eintracht im modernen Fußball schwer haben, sich im Spitzenfußball zu halten. Die Fanbase ist der Unterschied zu solchen sinnfreien Veranstaltungen wie Wolfsburg oder Hoffenheim.

Und welche Konsequenz ziehen die Verantwortlichen daraus?
Man beschimpft und diffamiert hunderte bis tausende glühende und treue Anhänger unserer SGE, die engagiert über ihren Herzensverein im vereinseigenen Forum diskutieren, in einer undifferenzierten Vendetta, mit der man die Schließung des Forums "begründet".

Wie schlecht kann man in so einem Umfeld agieren?

Das erinnert doch sehr stark an das übliche Verhalten von Leuten in hohen und höchsten Positionen, denen die Empathiefähigkeit für die Denkweise und die Empfindungswelt des weniger priviligierten (Groß-) Teils der Bevölkerung, in diesem Fall der Anhängerschaft von Eintracht Frankfurt, abhanden gekommen ist.

Meine Kritikpunkte an Armin Veh in punkto Taktik und Aufstellungen, die ich auch in der Rückschau für angemessen in Inhalt und Form halte, können von jedem hier recherchiert werden, einschließlich von denen, die mich und viele andere hier, in völlig überzogenem Maße als niveaulos in vielerlei Hinsicht abgekanzelt haben, sei es unser Trainer in diversen Interviews, seien es die Verfasser des Statements zur Schließung des Forums.

Ich finde, dass hier eine Entschuldigung fällig wäre, aber darauf können wir vermutlich genauso lange warten wie auf Godot.
#
Bitte um umgehende und vor allem vollständige Löschung meines Accounts (sämtliche Textbeiträge, PNs, Gästebucheinträge usw.).
#
adlerkadabra schrieb:

sämtliche Textbeiträge

Hast Du kein Anrecht darauf, ak. Gab schon Klagen und Urteile dazu.
#
Ich dags mal ungern so: Ach nee ich sags gerne:

Jetzt wisst ihr wenigstens wie sich die unbeteiligten in Block 40 fühlen müssen die Samstag nicht ins Stadion dürfen, weil halt ein Paar Ultras Mist gebaut haben.

Verhaltet euch  wie Männer und akzeptiert die Entscheidung des Vereins.

Das müssen die ausgesperrten aus Block 40 auch.
#
Danke für den Hinweis, @SGE_Werner. Das hier ist allerdings eine Angelegenheit zwischen dem Website-Betreiber und mir.

Bei allen, mit denen ich hier über die Jahre eine gute Zeit hatte, bedanke ich mich sehr. Schee war's. Macht's gut.
#
Ich dags mal ungern so: Ach nee ich sags gerne:

Jetzt wisst ihr wenigstens wie sich die unbeteiligten in Block 40 fühlen müssen die Samstag nicht ins Stadion dürfen, weil halt ein Paar Ultras Mist gebaut haben.

Verhaltet euch  wie Männer und akzeptiert die Entscheidung des Vereins.

Das müssen die ausgesperrten aus Block 40 auch.
#
AdlerVeteran schrieb:

Ich dags mal ungern so: Ach nee ich sags gerne:


Jetzt wisst ihr wenigstens wie sich die unbeteiligten in Block 40 fühlen müssen die Samstag nicht ins Stadion dürfen, weil halt ein Paar Ultras Mist gebaut haben.


Verhaltet euch  wie Männer und akzeptiert die Entscheidung des Vereins.


Das müssen die ausgesperrten aus Block 40 auch.

Ja ne, is schon klar.
1. ist es immer sinnvoll eine Ungerechtigkeit mit einer zweiten zu toppen
2. ist es im Sinne von "Selbstreinigung" ja genau das Gleiche, neben gewissen Leuten im Block zu stehen oder im selben Forum zu schreiben.

Es ist wohl möglich jemanden Face to Face zu sagen, was man von einer Aktion wie Zaunfahnen anzünden hält. Ich kann aber nur schwer hier von Forchheim in Oberfranken aus verhindern, dass der Afrikaaner aus Südafrika irgend was ablässt.
Und damit ist ausdrücklich keine Bewertung dazu abgegeben, was ich persönlich von der Bestrafung durch DFL/DFB halte oder was ich von den Aktionen gegen Darmstadt halte.
Obwohl: Bezüglich Darmstadt Spiel: dummer Kindergartenschice!
#
Ich wurde von Freunden (nicht SGEler) gefragt was passiert ist. Bis jetzt habe ich keine logische Erklärung für die Sperrung gefunden? Kollektivstrafe? Ich bin wirklich verwirrt? Habe ich was verpasst? Warum wurde mein User eine Woche gesperrt?
Bin ich einfach nur Opfer einer Kollektivstrafe? Habe ich jemals eine Ermahnung erhalten?

Ich fühle mich ungerecht behandelt und werde dies auch zum Ausdruck bringen... Nur wie? Leider habe ich keine Möglichkeit den Vorstand zu bestrafen, oder? Ich werde mal in anderen Foren schauen was man da so machen kann...
#
Tach auch.

rückblickend auf die letzten sechs bis sieben monate in diesem forum, die einhergehen mit löschen und editieren von unliebsamen einträgen, dem ermahnen und sperren unbequemer user und zu guter letzt dem schließen des forums lässt vorausblickend nur einen schluss zu: freuen wir uns auf die "nach-brüchigen-Ära". Dies sind bereits die vorboten.

Lang lebe der vorstand
Einträchtliche grüße
#
FrankenAdler schrieb:

Ich bin als Exilant seit 2001 in diesem Forum angemeldet. Dieses Forum war all die Zeit meine Möglichkeit mit der Gemeinde in Kontakt zu stehen und mitzubekommen, was mit der SGE los ist, was die Fanszene bewegt, was in der Mannschaft und in der Führungsriege los ist.
Jetzt muss ich hier zur Kenntnis nehmen, dass alle User kollektiv dafür bestraft werden, dass die immer wirrer werdende Außendarstellung der Führungsriege der AG die logischen Konsequenz nach sich zieht, dass eine Reihe von eher seltsam denkenden Menschen entsprechend seltsame Rückschlüsse ziehen und das Forum mit ensprechendem Spam und geistigen Dünnpfiff beglücken.
Wenn ich da dran denk, was in der Vergangenheit hier schon alles los war, dann macht mir das hinsichtlich der Zukunft unserer SGE eine Heidenangst.
Was muss man Frischluft im Frack haben, wenn man so dünnhäutig reagiert und sich selbst so bloss stellt. Wenn die Öffentlichkeit noch einen Fingerzeig gebräucht hätte, was die Fans und das Umfeld von der derzeitigen Entwicklung in der AG halten, dann ist mit dieser "ungewöhnlichen Maßnahme" dieser Fingerzeig definitiv gegeben.


Herzlichen Glückwunsch zu so viel Fingerspitzengefühl.
Mir dünkt, dass wir einer schweren Zukunft entgegengehen. Mir dünkt, der Kurs der Klarheit und Solidität, den Heribert Bruchhagen hier gefahren hat, wird bald derVergangenheit angehören. Mir dünkt nix gutes dabei!


Wäre ich nicht so weit weg, ich würde dieses Forum verlassen. So bin ich quasi drauf angewiesen.
Sollten sich Alternativen ergeben, bin ich persönlich weg hier.


Diese Ausführungen sollen in keiner Weise eine Kritik an Vorstandschaft und/oder andere Verantwortliche der Eintracht Frankfurt AG oder des Eintracht Frankfurt e.V. darstellen.
Natürlich nicht! Dafür ist so ein Forum auch nicht da.


Wir wollen euch zukünftig immer brav abfeiern - egal in welcher Liga ...

Ich schließe mich ausdrücklich der Meinung der meisten anderen User in diesem Thread an, vor allem die ausführlichen Statements von rossi1972, JohanCruyff und FrankenAdler sprechen mir voll aus dem Herzen.

Auch für mich bedeutete das Forum immer, dass ich aus der Entfernung an der Fanszene unserer Eintracht teilhaben kann.

Mir geht es hier nur um Fußball und die Eintracht, in anderen Unterforen bin ich praktisch nie unterwegs. Manchmal bin ich sauer, immer aber emotional und mit vollem Herzen dabei.
Nicht jeder Umgangston findet mein Gefallen, aber meine Einstellung in dieser Beziehung ist wirklich sehr Old School, bedingt durch eine Kommunikationssozialisation im Vor-Internet-Zeitalter.

Keine Geschmacklosigkeit, keine Entgleisung und keine Beleidigung hier in diesem Forum hat aber jemals bei mir so viel Missfallen erzeugt wie die unangekündigte, überzogene und deplatzierte Schließung des Forums vor einer Woche.

HB wird - zurecht - nicht müde zu beklagen, dass es Traditionsvereine wie die Eintracht im modernen Fußball schwer haben, sich im Spitzenfußball zu halten. Die Fanbase ist der Unterschied zu solchen sinnfreien Veranstaltungen wie Wolfsburg oder Hoffenheim.

Und welche Konsequenz ziehen die Verantwortlichen daraus?
Man beschimpft und diffamiert hunderte bis tausende glühende und treue Anhänger unserer SGE, die engagiert über ihren Herzensverein im vereinseigenen Forum diskutieren, in einer undifferenzierten Vendetta, mit der man die Schließung des Forums "begründet".

Wie schlecht kann man in so einem Umfeld agieren?

Das erinnert doch sehr stark an das übliche Verhalten von Leuten in hohen und höchsten Positionen, denen die Empathiefähigkeit für die Denkweise und die Empfindungswelt des weniger priviligierten (Groß-) Teils der Bevölkerung, in diesem Fall der Anhängerschaft von Eintracht Frankfurt, abhanden gekommen ist.

Meine Kritikpunkte an Armin Veh in punkto Taktik und Aufstellungen, die ich auch in der Rückschau für angemessen in Inhalt und Form halte, können von jedem hier recherchiert werden, einschließlich von denen, die mich und viele andere hier, in völlig überzogenem Maße als niveaulos in vielerlei Hinsicht abgekanzelt haben, sei es unser Trainer in diversen Interviews, seien es die Verfasser des Statements zur Schließung des Forums.

Ich finde, dass hier eine Entschuldigung fällig wäre, aber darauf können wir vermutlich genauso lange warten wie auf Godot.
#
Exil-Fan schrieb:

Ich schließe mich ausdrücklich der Meinung der meisten anderen User in diesem Thread an, vor allem die ausführlichen Statements von rossi1972, JohanCruyff und FrankenAdler sprechen mir voll aus dem Herzen.


Auch für mich bedeutete das Forum immer, dass ich aus der Entfernung an der Fanszene unserer Eintracht teilhaben kann.


Mir geht es hier nur um Fußball und die Eintracht, in anderen Unterforen bin ich praktisch nie unterwegs. Manchmal bin ich sauer, immer aber emotional und mit vollem Herzen dabei.
Nicht jeder Umgangston findet mein Gefallen, aber meine Einstellung in dieser Beziehung ist wirklich sehr Old School, bedingt durch eine Kommunikationssozialisation im Vor-Internet-Zeitalter.


Keine Geschmacklosigkeit, keine Entgleisung und keine Beleidigung hier in diesem Forum hat aber jemals bei mir so viel Missfallen erzeugt wie die unangekündigte, überzogene und deplatzierte Schließung des Forums vor einer Woche.


HB wird - zurecht - nicht müde zu beklagen, dass es Traditionsvereine wie die Eintracht im modernen Fußball schwer haben, sich im Spitzenfußball zu halten. Die Fanbase ist der Unterschied zu solchen sinnfreien Veranstaltungen wie Wolfsburg oder Hoffenheim.


Und welche Konsequenz ziehen die Verantwortlichen daraus?
Man beschimpft und diffamiert hunderte bis tausende glühende und treue Anhänger unserer SGE, die engagiert über ihren Herzensverein im vereinseigenen Forum diskutieren, in einer undifferenzierten Vendetta, mit der man die Schließung des Forums "begründet".


Wie schlecht kann man in so einem Umfeld agieren?


Das erinnert doch sehr stark an das übliche Verhalten von Leuten in hohen und höchsten Positionen, denen die Empathiefähigkeit für die Denkweise und die Empfindungswelt des weniger priviligierten (Groß-) Teils der Bevölkerung, in diesem Fall der Anhängerschaft von Eintracht Frankfurt, abhanden gekommen ist.


Meine Kritikpunkte an Armin Veh in punkto Taktik und Aufstellungen, die ich auch in der Rückschau für angemessen in Inhalt und Form halte, können von jedem hier recherchiert werden, einschließlich von denen, die mich und viele andere hier, in völlig überzogenem Maße als niveaulos in vielerlei Hinsicht abgekanzelt haben, sei es unser Trainer in diversen Interviews, seien es die Verfasser des Statements zur Schließung des Forums.


Ich finde, dass hier eine Entschuldigung fällig wäre, aber darauf können wir vermutlich genauso lange warten wie auf Godot.

#
Ich bin als Exilant seit 2001 in diesem Forum angemeldet. Dieses Forum war all die Zeit meine Möglichkeit mit der Gemeinde in Kontakt zu stehen und mitzubekommen, was mit der SGE los ist, was die Fanszene bewegt, was in der Mannschaft und in der Führungsriege los ist.
Jetzt muss ich hier zur Kenntnis nehmen, dass alle User kollektiv dafür bestraft werden, dass die immer wirrer werdende Außendarstellung der Führungsriege der AG die logischen Konsequenz nach sich zieht, dass eine Reihe von eher seltsam denkenden Menschen entsprechend seltsame Rückschlüsse ziehen und das Forum mit ensprechendem Spam und geistigen Dünnpfiff beglücken.
Wenn ich da dran denk, was in der Vergangenheit hier schon alles los war, dann macht mir das hinsichtlich der Zukunft unserer SGE eine Heidenangst.
Was muss man Frischluft im Frack haben, wenn man so dünnhäutig reagiert und sich selbst so bloss stellt. Wenn die Öffentlichkeit noch einen Fingerzeig gebräucht hätte, was die Fans und das Umfeld von der derzeitigen Entwicklung in der AG halten, dann ist mit dieser "ungewöhnlichen Maßnahme" dieser Fingerzeig definitiv gegeben.

Herzlichen Glückwunsch zu so viel Fingerspitzengefühl.
Mir dünkt, dass wir einer schweren Zukunft entgegengehen. Mir dünkt, der Kurs der Klarheit und Solidität, den Heribert Bruchhagen hier gefahren hat, wird bald derVergangenheit angehören. Mir dünkt nix gutes dabei!

Wäre ich nicht so weit weg, ich würde dieses Forum verlassen. So bin ich quasi drauf angewiesen.
Sollten sich Alternativen ergeben, bin ich persönlich weg hier.

Diese Ausführungen sollen in keiner Weise eine Kritik an Vorstandschaft und/oder andere Verantwortliche der Eintracht Frankfurt AG oder des Eintracht Frankfurt e.V. darstellen.
Natürlich nicht! Dafür ist so ein Forum auch nicht da.

Wir wollen euch zukünftig immer brav abfeiern - egal in welcher Liga ...
#
FrankenAdler schrieb:

Diese Ausführungen sollen in keiner Weise eine Kritik an Vorstandschaft und/oder andere Verantwortliche der Eintracht Frankfurt AG oder des Eintracht Frankfurt e.V. darstellen.
Natürlich nicht! Dafür ist so ein Forum auch nicht da.

Doch, auch dafür ist es da. Und das will auch niemand, der hier regelmäßig aktiv ist, ändern. Zäh wird es, wenn sich nur noch in RWF, MT und solchen Phrasen ergossen wird, dann sind die Grenzen zwischen engagiert, hitzig und purem bashing schneller überschritten als einem lieb ist.

FrankenAdler schrieb:

Wir wollen euch zukünftig immer brav abfeiern.

Wenn es dazu einen Anlass gibt: immer gerne. Aber wenn es anders herum läuft, wird keinem verboten sich kritisch zu äußern. Das wird jetzt in der Hitze des Gefechts gern anders dargestellt, aber unter dem Strich wurde hier Kritik noch immer stehen gelassen und anerkannt, wenn sie begründet und sachlich war. Aber es muss auch Grenzen geben, auch wenn diese viel zu oft nur schwer wirklich klar zu ziehen sind.
#
Tach auch.

rückblickend auf die letzten sechs bis sieben monate in diesem forum, die einhergehen mit löschen und editieren von unliebsamen einträgen, dem ermahnen und sperren unbequemer user und zu guter letzt dem schließen des forums lässt vorausblickend nur einen schluss zu: freuen wir uns auf die "nach-brüchigen-Ära". Dies sind bereits die vorboten.

Lang lebe der vorstand
Einträchtliche grüße
#
Nach-bruchhagen!
#
Diese Aktionen unserer Vereinsführung zeigt doch deutlich,  daß die ganzen Unterstellungen die zensiert werden sollen usw. wohl irgendwo die Nerven treffen.
Für die Lösung gibt es Sprichwörter.

Ich finde die ganze Entwicklung und Geschichte unseres Vereins sehr traurig.
Diese Aktionen sind definitiv der falsche Weg.  Aber das ist ja leider nicht das erste Mal.

Ich würde es besser finden, man arbeitet in der Vereinsführung endlich wieder wie früher mit den Fans zusammen und nicht gegeneinander.
Dazu gehört aber auch,  die entsprechende Behandlung der eigenen Fans.
Man kann/darf seine eigenen Fans nicht als
Dumm hinstellen oder ähnliches , sondern man muss ihnen wenigstens zuhören und Beachtung/Respekt ihrer Meinung schenken.

Diese Schritte müssen von den Verantwortlichen kommen.

Wenn nicht verlieren bei der Eintracht weiterhin alle.
Fans , Moderatoren, Angestellte des Vereins und auch die Personen im Vorstand verlieren dabei.
Deswegen wäre es das beste man würde endlich mal wieder gemeinsam zusammen arbeiten.

Sonst haben wir hier nur traurige Menschen,  die alle verlieren werden.
#
FrankenAdler schrieb:

Diese Ausführungen sollen in keiner Weise eine Kritik an Vorstandschaft und/oder andere Verantwortliche der Eintracht Frankfurt AG oder des Eintracht Frankfurt e.V. darstellen.
Natürlich nicht! Dafür ist so ein Forum auch nicht da.

Doch, auch dafür ist es da. Und das will auch niemand, der hier regelmäßig aktiv ist, ändern. Zäh wird es, wenn sich nur noch in RWF, MT und solchen Phrasen ergossen wird, dann sind die Grenzen zwischen engagiert, hitzig und purem bashing schneller überschritten als einem lieb ist.

FrankenAdler schrieb:

Wir wollen euch zukünftig immer brav abfeiern.

Wenn es dazu einen Anlass gibt: immer gerne. Aber wenn es anders herum läuft, wird keinem verboten sich kritisch zu äußern. Das wird jetzt in der Hitze des Gefechts gern anders dargestellt, aber unter dem Strich wurde hier Kritik noch immer stehen gelassen und anerkannt, wenn sie begründet und sachlich war. Aber es muss auch Grenzen geben, auch wenn diese viel zu oft nur schwer wirklich klar zu ziehen sind.
#
Ich versteh es wirklich nicht... Was für Grenzen wurden überschritten? So ein paar Hohlroller beleidigen rum??? Schon mal im Stadion gewesen??? Müssen die jetzt auch die Dauerkarte abgeben??? Bin immer noch verwirrt...


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!