Nachbetrachtungsthread zum Pokalspiel

#
municadler schrieb:


Heute heisst es so spät wie möglich verpflichten, weil dann wirds ja billiger..

Billiger ist jetzt schon relativ.
Die DFB Pokaleinnahmen sind schon mal weg.
#
grossaadla schrieb:

Die DFB Pokaleinnahmen sind schon mal weg.

Deswegen gehen wir wohl sicher pleite. Vereine wie Köln, Hertha und vor allem der HSV haben enorme Schulden angehäuft und was passiert da? Nichts.
Diese fehlenden Einnahmen jucken uns vorerst nicht. Es  wird auf Dauer eh so kommen, dass 50+x fällt. Man muss sich dann entscheiden, den Wahnsinn mitzumachen oder abzusaufen. Das wird auch die Eintracht entscheiden müssen.
#
steven82 schrieb:

Du säuselst hier von locker weitergekommen.



Zweimal Pfosten und ein Abseitstor, das kein Abseits war. Fakten.
#
brockman schrieb:

steven82 schrieb:

Du säuselst hier von locker weitergekommen.



Zweimal Pfosten und ein Abseitstor, das kein Abseits war. Fakten.

Latte Ulm und abseits oder nicht habe ich bisher keine 100% Aufnahme gesehen.
#
Die Vorbereitung, allein von den Ergebnissen gegen unterklassige Teams, haben bereits die Richtung gezeigt.
Die zweifelhaften Neuzugänge.
Stenderas Ausmusterung trotz gute Testspiele. Fabians und Falettes Ausmusterung, die auch als Stimmungsmacher galten. Zuhause 0 zu 5 gegen Bayern.  

Man hat den Eindruck, dass Hütter als Trainer nicht passt.

Die Eintracht ist derzeit Abstiegskandidat Nr. 1! Da die Aufsteiger wie jedes Jahr mit Leidenschaft auftreten, werden wir sicherlich gegen den Abstieg spielen.
#
grossaadla schrieb:

municadler schrieb:


Heute heisst es so spät wie möglich verpflichten, weil dann wirds ja billiger..

Billiger ist jetzt schon relativ.
Die DFB Pokaleinnahmen sind schon mal weg.


Naja die Einahmen sind ja net unbedingt die Millionen in den ersten Runden . Wirt eh nicht mit eingeplant .
#
deddy32 schrieb:

grossaadla schrieb:

municadler schrieb:


Heute heisst es so spät wie möglich verpflichten, weil dann wirds ja billiger..

Billiger ist jetzt schon relativ.
Die DFB Pokaleinnahmen sind schon mal weg.


Naja die Einahmen sind ja net unbedingt die Millionen in den ersten Runden . Wirt eh nicht mit eingeplant .

Erste Runde raus natürlich auch keine weiteren Einnahmen.
Das ist alles aber auch nur zweitrangig.
#
grossaadla schrieb:

Die DFB Pokaleinnahmen sind schon mal weg.

Deswegen gehen wir wohl sicher pleite. Vereine wie Köln, Hertha und vor allem der HSV haben enorme Schulden angehäuft und was passiert da? Nichts.
Diese fehlenden Einnahmen jucken uns vorerst nicht. Es  wird auf Dauer eh so kommen, dass 50+x fällt. Man muss sich dann entscheiden, den Wahnsinn mitzumachen oder abzusaufen. Das wird auch die Eintracht entscheiden müssen.
#
Eintracht-Er schrieb:

grossaadla schrieb:

Die DFB Pokaleinnahmen sind schon mal weg.

Deswegen gehen wir wohl sicher pleite. Vereine wie Köln, Hertha und vor allem der HSV haben enorme Schulden angehäuft und was passiert da? Nichts.
Diese fehlenden Einnahmen jucken uns vorerst nicht. Es  wird auf Dauer eh so kommen, dass 50+x fällt. Man muss sich dann entscheiden, den Wahnsinn mitzumachen oder abzusaufen. Das wird auch die Eintracht entscheiden müssen.

Vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen.
Hab ich auch nicht behauptet.
Erst mal schaun warum ich das gepostet hatte.
#
ich hab das spiel gerade auf eintr.tv ,in der zusammenf. gesehn.au man,wenn man nicht gewusst hätte das es ulm war, mir fehlen die worte.
das war heute bayern 2.0,abwehr viel zuweit vorne,wie hummels in berlin,dann im spur ohne ball viel zu langsam,ebenf. wie hummels.
was mich wundert,wo ist die agressivität,der wille,unbedingt zugewinnen,wo sind unsere anlagen aus der letzten saison.
geht das alles,bei einer systemumstellung verloren.das konditionelle aus er letzten s.,sollte doch eigentl. bei dem hüttersys. helfen,aber was passiert.ein 4.ligasp. rennt auf und davon mit ball und schiebt ein.
nun wissen wir wie bayern sich gefühlt hat.
#
Also die Alex Meier Kinderkacke könnte man jetzt wirklich mal lassen.
Der hätte heute genauso deppert wie Haller dagestanden.
So ein Mann wie Bremens Klaassen hätte uns sicher auch gut getan.
13 Mio sind sicher kein Pappenstiel,aber da ist dann schon wesentlich mehr qualität aufm Platz die sofort hilft.
In England hats nicht geklappt.Aber da hängen die Trauben auch sehr hoch.
Und nein in Bremen ist das Gras auch nicht grüner.
Ich hätte mir aber lieber 2-3 Verstärkungen gewünscht .als so viele Neue mit Fragezeichen.
Vor allem wenn der Kader eh schon so aufgebläht ist.
#
grossaadla schrieb:

als so viele Neue mit Fragezeichen.

Vielleicht werden aus den Fragezeichen ja Ausrufezeichen, wäre nicht das erstemal...so, wie es sich jetzt darstellt, wird es sicherlich nicht bleiben..
#
steven82 schrieb:

Ulm hätte dann trotzdem auch nach 1 Minuten führen können
     


Richtig. Und wir hätten Ende der 1. HZ verdientermaßen das 1:1 gemacht. Insgesamt gesehen würde ich sagen, dass das Spiel nach den Spielanteilen her und unter Beachtung , dass wir als BL-Team mehr bringen müssten, ausgeglichen war und eine Verlängerung folgerichtig. Ähnlich wie damals in Magdeburg geschehen.
#
SGE_Werner schrieb:

steven82 schrieb:

Ulm hätte dann trotzdem auch nach 1 Minuten führen können
     


Richtig. Und wir hätten Ende der 1. HZ verdientermaßen das 1:1 gemacht. Insgesamt gesehen würde ich sagen, dass das Spiel nach den Spielanteilen her und unter Beachtung , dass wir als BL-Team mehr bringen müssten, ausgeglichen war und eine Verlängerung folgerichtig. Ähnlich wie damals in Magdeburg geschehen.


Es gab ja nach dem Lattentreffer noch eine Chance die Ulm hätte nutzen können. 3-4 Minute.

Für mich ist das völlig verdient das Ulm gewonnen hat.
#
Ach,alles halb so schlimm - Hauptsache bunt,weltoffen und digital.
#
Also die Alex Meier Kinderkacke könnte man jetzt wirklich mal lassen.
Der hätte heute genauso deppert wie Haller dagestanden.
So ein Mann wie Bremens Klaassen hätte uns sicher auch gut getan.
13 Mio sind sicher kein Pappenstiel,aber da ist dann schon wesentlich mehr qualität aufm Platz die sofort hilft.
In England hats nicht geklappt.Aber da hängen die Trauben auch sehr hoch.
Und nein in Bremen ist das Gras auch nicht grüner.
Ich hätte mir aber lieber 2-3 Verstärkungen gewünscht .als so viele Neue mit Fragezeichen.
Vor allem wenn der Kader eh schon so aufgebläht ist.
#
Genauso ist es .. Zumal ein neuer Trainer und System auch noch kam. Da hätte man wohl eher auf Qualität statt Quantität setzten sollen.Qualität die zeitnah zu sehen ist ist nicht vorhanden.

Was Alex Meier betrifft hast du natürlich Recht, allerdings finde ich kann man schon dieErkwnntnis bekommen, dass wir wohl das eine oder andere Fass zuviel aufgemacht haben bzw mussten.
Meier hört auf, Trainerwechsel, Leader weg, Wolf weg, Torwart weg, altgediente in TG 2 abgeschoben, Leihspieler verpflichtet die irgendwann mal helfen, Aussenpositionen nicht besetzt. Etc

Alles in allem einfach zuviel auf einmal
#
UrbanSpirit schrieb:

Leute zieht das Positive aus dem ganzen


Zumindest ist jetzt allen klar, von Spielern über Trainer über Verantwortliche bis zu den Fans, dass noch ne Menge getan werden muss, wenn die Saison ordentlich enden soll. Und man hat noch 13 Tage Zeit, auf dem Transfermarkt zu handeln. Und die Erwartungen sinken auch deutlich. Schlechter geht es ja kaum noch als die letzten beiden Spiele.

Aber man hat dann auch kein Alibi und keine Ausrede mehr, wenn es schief geht, man hat es ja vorher gewusst.
#
Schlimmer geht immer. Und wenns schief geht dann sind mir Ausreden und Alibis wurscht, weil dann das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, da ändert das Gebabbel hinten dran auch nichts mehr.

Es scheint aktuell wirklich so das es ohne entsprechende Verpflichtungen bald recht düster werden könnte. Klar, neues System, dauert halt. Die Frage ist nur, wie lange ? Nach dem was da in den letzten beiden Spielen zu sehen war ist der Weg noch deutlich weiter als er sein sollte und damit im schlimmsten Fall zu lang.

Zumindest ging ich aber gegen die Bauern von einem Betriebsunfall, der der Vorbereitungsplanung geschuldet ist aus. Ich würde als Trainer meine Vorbereitung auch nicht nach dem Supercup ausrichten, wenn da die Beine halt noch zu schwer sind... geschenkt. Nur sah das heute insgesamt in der Spielanlage nicht unbedingt besser aus.

Wenn die ersten Spiele in der BL jetzt negative Erlebnisse bringen, ist die Mannschaft vom Kopf her noch weniger in der Lage das zu erlernen und umzusetzen, was der Trainer fordert. Sprich: Die Dynamik des Misserfolgs könnte ein aktuell anschienend nicht gerade gefestigtes Konstrukt nochmal ein wenig mehr zum Wanken bringen.

Heisst: wir brauchen, da viele der Neuzugänge anscheinend derzeit nicht auf dem Niveau sind helfen zu können, tatsächlich jetzt noch mindestens zwei, besser drei gestandene Spieler, die dem Ganzen halt verleihen. MIt zwei weiteren Perspektivspielern ist es nicht getan.

Woher die jetzt nehmen ? Keine Ahnung, aber dafür haben wir ein bisher gut funktonierendes Scouting. Ich vertraue mal darauf das entsprechende Zugänge noch kommen werden und man letztlich dann nach und nach in die Spur findet. Aber ein mulmiges Gefühl wird erstmal bleiben, der verhaltene Optimismus der sich die letzten beiden Jahre vor bzw. zum Saisonbeginn jeweils eingestellt hat, wollte bisher noch nicht "Hallo" sagen. Ich hoffe das kommt recht bald noch.
#
Mich würde mal interessieren was die Herren Bobic und Hübner heute zum Besten geben
#
SGE_Werner schrieb:

steven82 schrieb:

Ulm hätte dann trotzdem auch nach 1 Minuten führen können
     


Richtig. Und wir hätten Ende der 1. HZ verdientermaßen das 1:1 gemacht. Insgesamt gesehen würde ich sagen, dass das Spiel nach den Spielanteilen her und unter Beachtung , dass wir als BL-Team mehr bringen müssten, ausgeglichen war und eine Verlängerung folgerichtig. Ähnlich wie damals in Magdeburg geschehen.


Es gab ja nach dem Lattentreffer noch eine Chance die Ulm hätte nutzen können. 3-4 Minute.

Für mich ist das völlig verdient das Ulm gewonnen hat.
#
Hat auch niemand gesagt, dass es unverdient gewesen wäre.
#
grossaadla schrieb:

als so viele Neue mit Fragezeichen.

Vielleicht werden aus den Fragezeichen ja Ausrufezeichen, wäre nicht das erstemal...so, wie es sich jetzt darstellt, wird es sicherlich nicht bleiben..
#
cm47 schrieb:

grossaadla schrieb:

als so viele Neue mit Fragezeichen.

Vielleicht werden aus den Fragezeichen ja Ausrufezeichen, wäre nicht das erstemal...so, wie es sich jetzt darstellt, wird es sicherlich nicht bleiben..

Ich würde es mir wünschen.
Das sind ja auch nicht alles Vollblinde und unsere Kaderplaner auch nicht.
Schrieb es schon mal.
Sich in so einem fragilen Mannschaftsgefüge zu entwickeln ist nicht einfach.
Die Ballance fehlt im Team komplett stand jetzt.
#
Das Ausscheiden hat mich jetzt net unbedingt überrascht war auch meine Prognose nach den Veränderungen gegenüber dem letzten Jahr . Denke wir werden Spiel für Spiel Veränderungen sehen , das dauert halt . Na h dem 10 Spieltag kann man dann mal eine Prognose abgeben , aber jetzt alles zu verteufeln , nee ist mir noch zu früh.  
#
Mit der Leistung von heute holen wir in den ersten 5 Liga spielen 0 Punkte bei wahrscheinlich 0:20 Toren. Und danach wahrscheinlich auch nicht mehr viel weil die Mannschaft am Boden wäre.

Die nächste Woche muss da einiges passieren, die müssen 1-2 richtige Hochkaräter verpflichten,
zudem sollte man vielleicht ernsthaft darüber nachdenken ob es nicht sinnvoll wäre einen Fabian und Stendera doch zu halten und vorallem, muss die Mannschaft auch endlich als Mannschaft auftreten, mit einem klaren Spiel-System und Bock auf Fußball !

Ich habe nicht viel auf die Testspiel Ergebnisse gegeben und auch der Supercup war mir relativ egal aber das heute war einfach nur erschreckend peinlich. Hat irgendjemand so etwas wie ein System bzw. einen Plan in unseren Aktionen erkennen können ? Ein 4. Ligist war spielerisch und Konditionell mindestens ebenbürtig und hat es geschafft die Eintracht über 90min. nie wirklich ins Spiel kommen zu lassen!

Das sollte nun wirklich Warnung genug sein um auch dem letzten bei der Eintracht aufzuzeigen das evtl. doch ein paar mehr Millionen als gehofft in den Kader gesteckt werden müssen.
#
SGE_Werner schrieb:

steven82 schrieb:

Ulm hätte dann trotzdem auch nach 1 Minuten führen können
     


Richtig. Und wir hätten Ende der 1. HZ verdientermaßen das 1:1 gemacht. Insgesamt gesehen würde ich sagen, dass das Spiel nach den Spielanteilen her und unter Beachtung , dass wir als BL-Team mehr bringen müssten, ausgeglichen war und eine Verlängerung folgerichtig. Ähnlich wie damals in Magdeburg geschehen.


Es gab ja nach dem Lattentreffer noch eine Chance die Ulm hätte nutzen können. 3-4 Minute.

Für mich ist das völlig verdient das Ulm gewonnen hat.
#
steven82 schrieb:

Es gab ja nach dem Lattentreffer noch eine Chance die Ulm hätte nutzen können. 3-4 Minute.

Für mich ist das völlig verdient das Ulm gewonnen hat.


Ulm hatte die ersten 15 Minuten drei sehr gute Chancen. Wir zwischen der 25. und 45. mindestens vier (Wllems, Jovic, Abseitstor, Abraham). Dann Ulm mit dem 1:0 und dem kann-man-geben-Elfmeter , wir mit Jovic und dem Pfostentreffer von Torro. Dann das 2:0 , wir dann noch mit dem 2:1.

Kurzum, Chancen auf beiden Seiten, am Ende 17:14 Torschüsse für uns. Daher eben auch meine klare Haltung, dass in dem Spiel rein von den Chancen her kein Team besser war als das andere und eine Verlängerung folgerichtig gewesen wäre.

Aber das ist auch Haarspalterei. Wer gegen einen Viertligisten so viele gute Chancen zulässt und die gleiche Anzahl an Chancen nicht rein macht, verliert eben auch. Und zwar nicht unverdient.
#
SGE_Werner schrieb:

steven82 schrieb:

Ulm hätte dann trotzdem auch nach 1 Minuten führen können
     


Richtig. Und wir hätten Ende der 1. HZ verdientermaßen das 1:1 gemacht. Insgesamt gesehen würde ich sagen, dass das Spiel nach den Spielanteilen her und unter Beachtung , dass wir als BL-Team mehr bringen müssten, ausgeglichen war und eine Verlängerung folgerichtig. Ähnlich wie damals in Magdeburg geschehen.


Es gab ja nach dem Lattentreffer noch eine Chance die Ulm hätte nutzen können. 3-4 Minute.

Für mich ist das völlig verdient das Ulm gewonnen hat.
#
dieses wenn und hätte im fußball, ich werds nie verstehen. hätte ulm das 1:0 in der ersten minute gemacht, wäre es nicht zu der chance zum 2:0 gekommen. und nicht zu der chance zum 1:1. es hätten auf beiden seiten andere chancen entstehen können um diese tore zu erzielen. aber nicht so, nicht zu diesem zeitpunkt, von diesen spielern, in dieser art und weise.
#
Hat auch niemand gesagt, dass es unverdient gewesen wäre.
#
Basaltkopp schrieb:

Hat auch niemand gesagt, dass es unverdient gewesen wäre.

Mich nervt dieses hätten wir alle Chancen reingemacht, hätten wir gewonnen. Hätte Oma Paula nen Dödel, wär es Opa Paul.

Ich wage sogar ein Prognose. Machen wir in jedem Spiel alle Chancen rein, dann werden wir Meister.
#
grossaadla schrieb:

Die DFB Pokaleinnahmen sind schon mal weg.

Deswegen gehen wir wohl sicher pleite. Vereine wie Köln, Hertha und vor allem der HSV haben enorme Schulden angehäuft und was passiert da? Nichts.
Diese fehlenden Einnahmen jucken uns vorerst nicht. Es  wird auf Dauer eh so kommen, dass 50+x fällt. Man muss sich dann entscheiden, den Wahnsinn mitzumachen oder abzusaufen. Das wird auch die Eintracht entscheiden müssen.
#
Eintracht-Er schrieb:

grossaadla schrieb:

Die DFB Pokaleinnahmen sind schon mal weg.

Deswegen gehen wir wohl sicher pleite. Vereine wie Köln, Hertha und vor allem der HSV haben enorme Schulden angehäuft und was passiert da? Nichts.
Diese fehlenden Einnahmen jucken uns vorerst nicht. Es  wird auf Dauer eh so kommen, dass 50+x fällt. Man muss sich dann entscheiden, den Wahnsinn mitzumachen oder abzusaufen. Das wird auch die Eintracht entscheiden müssen.


Deswegen gehen wir auch nicht Pleite, aber offensichtlich tun wir das wenn wir nicht bis zum letzten Tag der Transferperiode warten, um endlich die längst fälligen Verstärkungen zu holen .
#
Auch wenn ich keiner von denen bin die gleich alles schwarz malen und heute sicherlich auch viel Pech dabei war, kann man sich, stand jetzt, doch irgendwie sorgen über die kommende Saison machen.

Das Einzigste was heute wohl positiv ist, ist dass man teilweise doch gute Angriffe gesehen hat und (das meine ich keines Wegs sarkastisch) dass die Dreifachbelastung schon kein Thema mehr ist. Was aber nicht heißen soll, das ich es mir so gewünscht hätte.

Bin jetzt schon gespannt auf Freiburg.
Man kann nur hoffen, dass die Kombinationen bis dahin noch besser sitzen, die Ruhe im Spielaufbau endlich einkehrt und das Glück etwas mehr auf unserer Seite steht.

Forza SGE!!!


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!