Nachbetrachtungsthread zum Pokalspiel

#
Ich hatte vor Wochen schon ein ungutes Gefühl...jetzt könnt ich nur noch heulen.

Wir haben fast 0 Speed im Kader (außer Rebic und Gacinovic)...total behäbiges Mittelfeld. Torro erinnert mich an Benjamin Huggel (dachte die Zeiten wären längst passé). Hasebe, Abraham werden nicht jünger. Haller kommt aus seinem Formtief einfach nicht raus. Willems schnickt hier und da ein bißchen rum und De Guzmann ist nur bei Standards mit Abstrichen kreativ.

Ich frag mich echt, was die Verantwortlichen dazu bewegt hat in dieser Transferperiode zu kleckern statt zu klotzen? Und dann die Traininsgruppe 2 wie Hoffenheim in ihrer Katastrophensaison.

Dortmund wird uns in drei Wochen alleine mit Götze, Reus, Pulisic, Wolf und Witsel überrennen. Fürchte der Pokalsieg hat uns drei Schritte zurück geworfen statt den big step btw uns in die Riege der Spitzenclubs zu hieven.
#
Jetzt kann zumindest niemand mehr von einer zu hohen Erwartungshaltung der Fans sprechen.
#
Knueller schrieb:

gibt's hier ernsthaft leute, die Stuttgart auslachen?


Ja. Kann man ja unabhängig von unserem Ergebnis.

Knueller schrieb:

ich glaub die Deppenmütze nimmt uns in dieser Runde niemand mehr weg.


Bei einem mittleren Drittligisten 0:2 zu verlieren, empfinde ich als genauso schlimm wie eine Niederlage beim RL-Tabellenführer mit 1:2.

Knueller schrieb:

weiß aber grad nicht, wann das letzte Mal eine so peinlich war.
     


Och naja. Da gab es mal Spiele in Aue. Ein 0:5 im Supercup. Ein 1:4 gegen eine A-Jugend-C-Mannschaft. Die fand ich auch genauso peinlich.
#
SGE_Werner schrieb:

Knueller schrieb:

gibt's hier ernsthaft leute, die Stuttgart auslachen?


Ja. Kann man ja unabhängig von unserem Ergebnis.

Knueller schrieb:

ich glaub die Deppenmütze nimmt uns in dieser Runde niemand mehr weg.


Bei einem mittleren Drittligisten 0:2 zu verlieren, empfinde ich als genauso schlimm wie eine Niederlage beim RL-Tabellenführer mit 1:2.

Knueller schrieb:

weiß aber grad nicht, wann das letzte Mal eine so peinlich war.
     


Och naja. Da gab es mal Spiele in Aue. Ein 0:5 im Supercup. Ein 1:4 gegen eine A-Jugend-C-Mannschaft. Die fand ich auch genauso peinlich.

SGE_Werner schrieb:

Knueller schrieb:

gibt's hier ernsthaft leute, die Stuttgart auslachen?


Ja. Kann man ja unabhängig von unserem Ergebnis.

Knueller schrieb:

ich glaub die Deppenmütze nimmt uns in dieser Runde niemand mehr weg.


Bei einem mittleren Drittligisten 0:2 zu verlieren, empfinde ich als genauso schlimm wie eine Niederlage beim RL-Tabellenführer mit 1:2.

Knueller schrieb:

weiß aber grad nicht, wann das letzte Mal eine so peinlich war.
     


Och naja. Da gab es mal Spiele in Aue. Ein 0:5 im Supercup. Ein 1:4 gegen eine A-Jugend-C-Mannschaft. Die fand ich auch genauso peinlich.


aha.
wir sind Pokalsieger und reden seit etwa drei monaten in größter Euphorie davon, dass wir nun aber wirklich zu Gladbach aufschließen und jetzt die großen spieler angeboten werden und uns die ganzen unerwarteten Milliarden jetzt aber wirklich nach vorne bringen (das ist paraphrasiert wieder gegeben und nein, ich such dir jetzt keine Belegquelle raus, ich geh davon aus, dass du weißt, wie ich es meine).
jetzt haben wir gg Bayern ne deftige Klatsche bekommen und sind als Pokalsieger gg die sog. Spatzen mit über 75 Minuten schlechtem Fußball in der ersten Hauptrunde rausgeflogen (und können damit in einem Atemzug mit Lautern, Bremen, Offenbach und dem HSV genannt werden  - also dem who is who des dt Fusballs).

sorry, das find ich superpeinlich und ist für mich was anderes,als eine "normale" Pokalsensation, die es freilich schon immer gab. für mich daher auch was anderes,als das spielnin aue oder in MD. da jetzt Stuttgart auszulachen, find ich irgendwie komisch, will natürlich aber niemandem seine freude nehmen.
#
bukem schrieb:

Es gab auch mal ein peinliches Weiterkommen in der ersten Runde im Elfmeterschießen in Magdeburg


Wo übrigens unsere Leistung noch mal deutlich schlechter war als heute und wir mehr als nur Glück hatten, überhaupt ins Elfmeterschießen gekommen zu sein. Und ja, wir haben das nicht verloren. Daher kommt es natürlich nicht in meiner Auflistung vor. Aber man sollte jetzt nicht tun, als wäre so eine Leistung wie heute nicht schon unter Kovac vorgekommen. Das, was uns am meisten im Gegensatz zu den zwei Jahren zuvor fehlt, ist die defensive Stabilität. Ich glaube aber nicht, dass wir unter Kovac mehr Chancen heraus gespielt hätten als heute unter Hütter.
#
SGE_Werner schrieb:

Aber man sollte jetzt nicht tun, als wäre so eine Leistung wie heute nicht schon unter Kovac vorgekommen.

Den Pokalsieg wird uns niemand jemals wegnehmen und das soll auch niemals als Ausrede oder gar Schönreden der Leistung heute herhalten,aber wie wäre wohl die Bewertung der ganzen letzten Saison ausgefallen wenn der Schiri im Finale in der 93.Elfer gegeben hätte und wir am Ende vielleicht mit leeren Händen dagestanden hätten?
Wie Du sagst, es wird inzwischen vieles verklärt und der Eindruck vermittelt,wir wären jetzt mit einmal ne Top6 Mannschaft. Ich für meinen Teil hab den Pokal genossen weil man bei der Diva eigentlich wissen sollte,wie schnell man sich unten wiederfindet. Und jetzt freue ich mich auch auf ne sauschwere Saison am Rand des Existenzkampfes. Wie immer...
#
Den Verdacht habe ich auch, dass wir uns bei den Neuzugängen verspekuliert haben.

Wir wollten bessere, aber die waren zu teuer und dann blieb nur die 2te oder 3te Wahl.

Gerüchte gab es ja genug, auch zu besseren Spielern, da gab's dann wahrscheinlich ein paar Körbe.
#
Dem stimme ich voll und ganz zu. Ich habe vorhin zwar in meinem Ärger geschrieben, Bobic und Hübner hätten es verpennt, Hütter die Spieler zu holen, die er für sein System braucht. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass man diese eigentlich geplanten Spieler nicht bekommen hat, weil einerseits  die Preise gegenüber dem Vorjahr noch angezogen haben und andererseits der erhoffte Verkauf von Rebic für 50 bis 60 mio sich zerschlagen hat. Also haben sie sich gesagt, dann warten wir auf die Resterampe am 31. August...Und so ist es jetzt wohl auch...
#
SGE_Werner schrieb:

Aber man sollte jetzt nicht tun, als wäre so eine Leistung wie heute nicht schon unter Kovac vorgekommen.

Den Pokalsieg wird uns niemand jemals wegnehmen und das soll auch niemals als Ausrede oder gar Schönreden der Leistung heute herhalten,aber wie wäre wohl die Bewertung der ganzen letzten Saison ausgefallen wenn der Schiri im Finale in der 93.Elfer gegeben hätte und wir am Ende vielleicht mit leeren Händen dagestanden hätten?
Wie Du sagst, es wird inzwischen vieles verklärt und der Eindruck vermittelt,wir wären jetzt mit einmal ne Top6 Mannschaft. Ich für meinen Teil hab den Pokal genossen weil man bei der Diva eigentlich wissen sollte,wie schnell man sich unten wiederfindet. Und jetzt freue ich mich auch auf ne sauschwere Saison am Rand des Existenzkampfes. Wie immer...
#
"...aber wie wäre wohl die Bewertung der ganzen letzten Saison ausgefallen wenn der Schiri im Finale in der 93.Elfer gegeben hätte und wir am Ende vielleicht mit leeren Händen dagestanden hätten?"


Das sehe ich auch so - Nach der Niederlagenserie zum Ende der Saison war die Stimmung auch im Keller....Und Kovac hätte sich in Ffm besser nicht mehr blicken lassen. Der Pokalsieg hat viel übertüncht.
#
Zurück aus Ulm und einigermaßen ernüchtert.
Gehöre eigentlich im Leben zur Optimisten Fraktion. Im Forum ein interessierter Vielleser und Wenigschreiber.  Heut gibt’s mal ne Ausnahme, bin Stand jetzt, mehr als besorgt. Da passt momentan wenig bis nichts zusammen.
Meine Meinung zum Spiel – Stadionperspektive, Block H – die ersten 15 Min total verschlafen, Ulm besser. Bissiger, laufstärker und gefährlicher. Nach ca. 25 Min besser ins Spiel gekommen, aus paar guten Kombinationen Chancen gehabt und nicht genutzt, Spiel bestimmt. Beginn zweite HZ wieder verpennt, Standard gefangen und verzweifelt versucht den Ausgleich zu machen, paar Chancen gehabt, wieder nicht genutzt und einen Konter gefangen (aus einem Befreiungsschlag smile:. Danach vergebliches Anrennen mit bekanntem Ausgang. Kann jemand der das Spiel auf TV gesehen hat das so bestätigen?
Zum Personal – gut gefallen haben wir Gaci, Rönow und Willems. So la, la – Da Costa, nach vorne mit paar guten Aktionen, Defensiv net so dolle, war beim ersten Gegentor dicke (glaub mit Hasebe) mit dabei. Jovic, muss mindestens eine Bude machen. Blum, brachte noch mal bisschen Dampf auf dem linken Flügel. Paciencias, wenigsten er hat die Bude getroffen. Schwach – der Rest. Besondere Auffälligkeiten – Abraham, Salcedo, Hasebe, zwei Nationalspieler und unser Abwehrchef, das hätte ich so nicht erwartet. Zudem hatte ich nie das Gefühl, das wir unsere Zentrale (Torro, De Guzman) dicht haben. Zudem hatte mir Ulm (gefühlt) zu viele Standards, als 4. Ligist!
Und zur Transferpolitik hab ich, na klar auch ne Meinung. Vorweg, mir steht es nicht zu, unsere sportliche Leitung, von der ich überzeugt bin, zu kritisieren. Das schließt aber nicht aus, dass ich dazu ne Meinung hab. Wir haben 4 Leistungsträger (davon zwei absolute Leader) verloren, und dabei ist es mir wurscht ob immer gespielt, zu viel verletzt oder ähnliches. Habe die Spiele gegen Ferrara, die Bauern und jetzt Ulm vor Ort gesehen. Es ist offensichtlich, das uns zwei (eher drei) gestandene Buli Spieler fehlen, die auch in eine Leader Pos. reinwachsen. Nur mit Perspektivspielern (Ausnahme Müller) ist der o.a. beschriebene Aderlass nicht zu kompensieren, und wenn dann Jungs wie Vadder oder Hase Ihrer Form hinterherlaufen, sieht es so aus wie es momentan aussieht. Ein fitter Mascarell (ja ich weiß, war oft verletzt) hat unser Mittelfeldspiel auf ein anderes Niveau gehoben, in all den Spielen die ich diese Saison gesehen habe, hatten wir viel zu viele Ballverluste im Zentrum, ein Rückfall in alte Zeiten.
Mir ist schleierhaft, wie wir jetzt in diese Position geraten konnten (die Notwendigkeit jetzt noch nachlegen zu müssen, zu großer Kader…). Wir haben endlich mal paar €uronen zum ausgeben, hatten früh Planungssicherheit, und spielen International. Hoffe Fredi und Bruno haben da noch was im Köcher (und vor allem sehen die Notwendigkeit). Ich denke, das uns z.B. ein Castro (oder in der Gewichtsklasse) auch gut zu Gesicht gestanden hätte. Unser größtes Pfund in den letzten beiden Runden war unsere Gemeinschafft, das kolportierte harmonische Kollektiv. Man muss kein Prophet sein > das wir sich bei ausbleibendem Erfolg schnell ändern.
Trainer – hab beim Heimkommen kurz die Beiträge überflogen. Halte Hütter für einen sehr guten Trainer für uns. Den jetzt schon in Frage zu stellen, halte ich gelinde gesagt für lächerlich. Denke er hat sich das auch anders vorgestellt, und unser Kader hat Stand jetzt nicht die Qualität der vergangenen Saison. Allerdings halte ich es auch nicht mit der Meinung, das man nach 10 Buli Spielen seine Philosophie erfolgreich erkennen wird. Köln hat sich letzte Saison bereits nach 10 Spielen den Grundstein für den Abstieg gelegt. Die Buli ist ein gnadenloser Verdrängungswettbewerb wo 6 Mannschafften einen deutlich besseren Kader haben als wir. Die meisten vom Rest, spielen nach dem Motto – Hinten ja nichts zulassen (Physis, Fighten, Einstellung…) schnell umschalten und dann schauen wir mal (da waren wir gut darin). Die Mannschafften (vom Rest) die es nicht so versucht haben, waren Köln, HSV und die Diesel Betrüger – schaut mal wo die gelandet sind. Ein Beispiel – VFB mit dem Trainer Wolff versucht mitzuspielen (und das des öfteren durchaus ansehlich), Ergebnis bekannt. Mit dem Anti Trainer Korkut (Original Zitat aus dem VFB Forum) hinten dicht, vorne mal einen reingestolpert (bestes Beispiel gegen uns) –Ergebnis bekannt.
Denke so lange Hütter nicht zu 100 % die Leute für seine Spielidee hat, wird er sich korrigieren müssen.
So jetzt die Köpfe hoch, Arschbacken zusammen, beim Fußball ist zum Glück wenig vorhersehbar. Wenn wir die Runde mit A.H. beenden, nie was mit dem Abstieg zu tun haben und in der Euro Überwintern würden, wäre es eine tolle Saison für mich
Bitte eventuelle Rechtschreibfehler zu entschuldigen, bin Heute lange in der Sonne gestanden
#
So geht es scheinbar auch. Vielen Dank für den differenzierten und fundierten Beitrag.

Die Rechtschreibung - en gros passend - war mir hier völlig egal, der Inhalt ist überzeugend.
#
ohne das die letzten Jahre (hauptsächlich durch den Trainer entfachte) Feuer bei den Spielern, sind wir wohl doch nur ein mittelklassiger Bundesligaverein.
#
bestenfalls
#
DeGuzman und Torro sind beide zusammen in der Zentrale eine Katastrophe.Habe ich schon vor Wochen gesagt,hat sich in den Testspielen abgezeichnet.Ich bin gespannt wen wir noch holen...4-5 Spieler sind schon realistisch.
#
bukem schrieb:

Es gab auch mal ein peinliches Weiterkommen in der ersten Runde im Elfmeterschießen in Magdeburg


Wo übrigens unsere Leistung noch mal deutlich schlechter war als heute und wir mehr als nur Glück hatten, überhaupt ins Elfmeterschießen gekommen zu sein. Und ja, wir haben das nicht verloren. Daher kommt es natürlich nicht in meiner Auflistung vor. Aber man sollte jetzt nicht tun, als wäre so eine Leistung wie heute nicht schon unter Kovac vorgekommen. Das, was uns am meisten im Gegensatz zu den zwei Jahren zuvor fehlt, ist die defensive Stabilität. Ich glaube aber nicht, dass wir unter Kovac mehr Chancen heraus gespielt hätten als heute unter Hütter.
#
Das vielleicht nicht, aber du kannst wohl davon ausgehen das Ulm nicht so oft in die Nähe des 16ers gekommen wäre wie sie es heute getan haben.
#
Einer der wenigen guten und ausgewogenen Beiträge hier...

Was mich persönlich am meisten ärgert: Bobic und Hübner wissen allerspätestens seit Mitte Mai, dass der neue Trainer Hütter heißt und sie kennen seine Spielidee. Aber die Spieler für sein System holen sie nicht... (keine Außenbahnspieler). Sie verpennen das einfach über 3 Monate hinweg, freuen sich über Neuverpflichtungen, die vielleicht mal irgendwann in der Zukunft was bringen, jetzt aber keine Hilfe sind, aber dem neuen Trainer liefern sie nicht.

Und jetzt wird gefragt,  warum denn der dumme Hütter nicht einfach wie Kovac weiterspielt. Hütter ist Hütter, nicht Kovac. Dem sollten Bobic und Co auch Rechnung tragen.

Zum Ausscheiden: unsere glorreichen Pokalerfolge in den letzten 2 Jahren waren von glorreich viel Glück begleitet. So souverän war das alles oft auch nicht - die heutige Blamage hätte beinahe auch schon vor zwei Jahren stattgefunden...
#
Gibt es für den Eintracht-Kaderplaner Ben Manga eigentlich eine Stellenbeschreibung? Würde ich gern mal lesen. Er glaubt von sich jedenfalls (so in der FAZ im vergangenen Jahr): "Ich sehe mehr, als andere." Wäre schön zu wissen, was er in der Sommerpause so alles gesehen hat.
#
Hütter baute fest auf den Bruda, er hatte es versprochen zu bleiben, das stand in der Zeitung. Er ist extrem wichtig gewesen!
#
Wenn ich die letzten Wochen und Monate Revue passieren lassen und alles zusammenrechne:

Sieht es ganz klar nach 6 Punkten aus den ersten 2 spielen aus...

#
Nur leider nicht für uns.
#
Jaroos schrieb:

Das war das Positive. Mehr find ich nicht.

Das Wetter war nicht schlecht...
#
...und Ulm ist Tabellenführer. In der Bundesliga spielen wir nicht oft gegen den Tabellenführer. Es sieht also gar nicht soooo schlecht aus. Außerdem kommen Wunder-Kaderplaner Ben Manga und Weltklasse Manager Hübner bestimmt noch mit zwei, drei Ausleihen von Perspektivspielern um die Ecke. In Duisburg halten sich zudem die vertragslosen Profis fit, da ist auch noch einiges zu verpflichten - bald muß dann ein 2. Spielerbus angeschafft werden.
#
Nur leider nicht für uns.
#
IgelAdler schrieb:

Nur leider nicht für uns.


Sehn wir ja dann
#
...und Ulm ist Tabellenführer. In der Bundesliga spielen wir nicht oft gegen den Tabellenführer. Es sieht also gar nicht soooo schlecht aus. Außerdem kommen Wunder-Kaderplaner Ben Manga und Weltklasse Manager Hübner bestimmt noch mit zwei, drei Ausleihen von Perspektivspielern um die Ecke. In Duisburg halten sich zudem die vertragslosen Profis fit, da ist auch noch einiges zu verpflichten - bald muß dann ein 2. Spielerbus angeschafft werden.
#
IgelAdler schrieb:

...und Ulm ist Tabellenführer. In der Bundesliga spielen wir nicht oft gegen den Tabellenführer. Es sieht also gar nicht soooo schlecht aus. Außerdem kommen Wunder-Kaderplaner Ben Manga und Weltklasse Manager Hübner bestimmt noch mit zwei, drei Ausleihen von Perspektivspielern um die Ecke. In Duisburg halten sich zudem die vertragslosen Profis fit, da ist auch noch einiges zu verpflichten - bald muß dann ein 2. Spielerbus angeschafft werden.


Meine Güte, bist du aber lustig.

Der Wunder-Kaderplaner hat auch schon oft genug richtig gelegen. Aber wenn es mal nicht läuft, werden die positiven Dinge ganz schnell vergessen - aber dann immer von der blöden Schnelllebigkeit des Fussball-Business reden. Deine letzten Beiträge hättest du dir allesamt sparen können.
#
Hütter baute fest auf den Bruda, er hatte es versprochen zu bleiben, das stand in der Zeitung. Er ist extrem wichtig gewesen!
#
Eintracht-Er schrieb:

Hütter baute fest auf den Bruda, er hatte es versprochen zu bleiben, das stand in der Zeitung. Er ist extrem wichtig gewesen!


Der größte Verlust von allen Abgängen. Hier wird immer wieder von den großen Einnahmen letzte Saison geschrieben und erfahrene Buli Spieler gefordert. Dabei wird aber auch vergessen, dass die Einnahmen für unsere abgegebenen Leistungsträger gemessen an ihrer Bedeutung ein Witz waren. Mit der Kohle plus die weiteren Einnahmen lassen sich nunmal keine vier adäquaten erfahrenen Ersatzleute aus der Buli holen. Nichtsdestotrotz schätze ich die Arbeit von FB und BH, wenn man mal überlegt, wo wir vor drei Jahren standen!
#
Hütter baute fest auf den Bruda, er hatte es versprochen zu bleiben, das stand in der Zeitung. Er ist extrem wichtig gewesen!
#
Eintracht-Er schrieb:

Hütter baute fest auf den Bruda, er hatte es versprochen zu bleiben, das stand in der Zeitung. Er ist extrem wichtig gewesen!


Und was in der Zeitung steht ist wahr... Die Eintracht hat ihm bei Vertragsunterschrift versprochen, dass er gehen kann, wenn er näher zu seiner Familie kommt und daran hat sie sich gehalten. Außerdem war er mehr oder weniger nach 60 Minuten schon platt, unter Hütter wäre das sicherlich durch das gewünschte Pressing noch früher der Fall gewesen. Klar war er wichtig, aber es gehen immer Leute darauf muß man reagieren können.
#
Kovacs Aussage dass er für die Eintracht in Zukunft eine große Rolle in der Liga sehe kommt mir im Moment wie der berühmte Spruch von Beckenbauer 1990 vor der davon sprach dass die DFB elf auf Jahre hinaus nicht Schlagbar sei das Ergebnis ist bekannt der Spruch war mehr Fluch als segen. Ähnlich kommt mir Adi vor der gegen den neuen Mythos Pokalsieger 2018 abarbeiten muss. Wünsche nach wie vor alles gute dafür wird schwer genug.
#
Kovacs Aussage dass er für die Eintracht in Zukunft eine große Rolle in der Liga sehe kommt mir im Moment wie der berühmte Spruch von Beckenbauer 1990 vor der davon sprach dass die DFB elf auf Jahre hinaus nicht Schlagbar sei das Ergebnis ist bekannt der Spruch war mehr Fluch als segen. Ähnlich kommt mir Adi vor der gegen den neuen Mythos Pokalsieger 2018 abarbeiten muss. Wünsche nach wie vor alles gute dafür wird schwer genug.
#
Takashi007 schrieb:

Kovacs Aussage dass er für die Eintracht in Zukunft eine große Rolle in der Liga sehe kommt mir im Moment wie der berühmte Spruch von Beckenbauer 1990 vor der davon sprach dass die DFB elf auf Jahre hinaus nicht Schlagbar sei das Ergebnis ist bekannt der Spruch war mehr Fluch als segen. Ähnlich kommt mir Adi vor der gegen den neuen Mythos Pokalsieger 2018 abarbeiten muss. Wünsche nach wie vor alles gute dafür wird schwer genug.

Anarbeiten meinte ich


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!