Diskussionsthread - Ereignisse abseits des Sports beim Auswärtsspiel in Mailand.

#
Es gäbe ja auch noch die Möglichkeit, sich selbst zu stellen und zu seinem Fehler zu stehen. Aber dafür fehlen dann die Eierchen.
Würde bei der UEFA wahrscheinlich sogar den besten Eindruck machen. Die Täter haben sich gestellt und sehen ihren Fehler ein.
#
Basaltkopp schrieb:

Aber dafür fehlen dann die Eierchen.
Nicht nur das. Die Größe, für ihre Fehler auch einzustehen und eine Strafe zu akzeptieren, fehlt mit Sicherheit völlig.
#
Es gäbe ja auch noch die Möglichkeit, sich selbst zu stellen und zu seinem Fehler zu stehen. Aber dafür fehlen dann die Eierchen.
Würde bei der UEFA wahrscheinlich sogar den besten Eindruck machen. Die Täter haben sich gestellt und sehen ihren Fehler ein.
#
Basaltkopp schrieb:

Es gäbe ja auch noch die Möglichkeit, sich selbst zu stellen und zu seinem Fehler zu stehen. Aber dafür fehlen dann die Eierchen.
Würde bei der UEFA wahrscheinlich sogar den besten Eindruck machen. Die Täter haben sich gestellt und sehen ihren Fehler ein.


Sie werden wohl kaum damit anfangen, Einzeltäter zu verpfeifen.

Aber mal rein hypothetisch: Wie käme es bei der UEFA wohl an, wenn sie sich als Gruppe stellen und freiwillig ein Fernbleiben mindestens aus Lissabon ankündigen?

So bekäme man zumindest die interne Solidarität und die Ankündigung, Verantwortung übernehmen zu wollen, halbwegs unter einen Hut. Und man würde womöglich die Chance erhöhen, dass der Gästeblock nicht komplett leer bleiben muss.

Klingt wild, ich weiß. Der Gedanke ploppte nur gerade in meinem Kopf auf.
#
Irgendwie verstehe ich nach den Stellungnahmen und auch in der Diskussion hier nicht die Einschränkung auf die wenigen "Täter" und dieses seltsame "was die Hand verlässt"-Mantra.
Ist denn die Gegenseite (UEFA/DFB) der selben Ansicht, dass, was nicht die Hand verlässt, im Rahmen ist ?
Oder anders gefragt: Hätte Pyrotechnik in Mailand, hätte sie keine Hand verlassen, keinen Einfluss auf die Bewährung oder zukünftige großzügige Ticketvergaben der Gegner gehabt ?
Interpretiere ich etwas falsch, wenn ich aus den Stellungnahmen herauslese, dass ein innerer Kern von Eintracht-Fans den Kampf um Pyro über eine Auswärtsfahrt von 10000-13500 Fan stellt ?
#
Irgendwie verstehe ich nach den Stellungnahmen und auch in der Diskussion hier nicht die Einschränkung auf die wenigen "Täter" und dieses seltsame "was die Hand verlässt"-Mantra.
Ist denn die Gegenseite (UEFA/DFB) der selben Ansicht, dass, was nicht die Hand verlässt, im Rahmen ist ?
Oder anders gefragt: Hätte Pyrotechnik in Mailand, hätte sie keine Hand verlassen, keinen Einfluss auf die Bewährung oder zukünftige großzügige Ticketvergaben der Gegner gehabt ?
Interpretiere ich etwas falsch, wenn ich aus den Stellungnahmen herauslese, dass ein innerer Kern von Eintracht-Fans den Kampf um Pyro über eine Auswärtsfahrt von 10000-13500 Fan stellt ?
#
Einzelfahrt schrieb:

Irgendwie verstehe ich nach den Stellungnahmen und auch in der Diskussion hier nicht die Einschränkung auf die wenigen "Täter" und dieses seltsame "was die Hand verlässt"-Mantra.
Ist denn die Gegenseite (UEFA/DFB) der selben Ansicht, dass, was nicht die Hand verlässt, im Rahmen ist ?
Oder anders gefragt: Hätte Pyrotechnik in Mailand, hätte sie keine Hand verlassen, keinen Einfluss auf die Bewährung oder zukünftige großzügige Ticketvergaben der Gegner gehabt ?
Interpretiere ich etwas falsch, wenn ich aus den Stellungnahmen herauslese, dass ein innerer Kern von Eintracht-Fans den Kampf um Pyro über eine Auswärtsfahrt von 10000-13500 Fan stellt ?

#
Irgendwie verstehe ich nach den Stellungnahmen und auch in der Diskussion hier nicht die Einschränkung auf die wenigen "Täter" und dieses seltsame "was die Hand verlässt"-Mantra.
Ist denn die Gegenseite (UEFA/DFB) der selben Ansicht, dass, was nicht die Hand verlässt, im Rahmen ist ?
Oder anders gefragt: Hätte Pyrotechnik in Mailand, hätte sie keine Hand verlassen, keinen Einfluss auf die Bewährung oder zukünftige großzügige Ticketvergaben der Gegner gehabt ?
Interpretiere ich etwas falsch, wenn ich aus den Stellungnahmen herauslese, dass ein innerer Kern von Eintracht-Fans den Kampf um Pyro über eine Auswärtsfahrt von 10000-13500 Fan stellt ?
#
Einzelfahrt schrieb:

Ist denn die Gegenseite (UEFA/DFB) der selben Ansicht, dass, was nicht die Hand verlässt, im Rahmen ist ?
Oder anders gefragt: Hätte Pyrotechnik in Mailand, hätte sie keine Hand verlassen, keinen Einfluss auf die Bewährung oder zukünftige großzügige Ticketvergaben der Gegner gehabt ?
Interpretiere ich etwas falsch, wenn ich aus den Stellungnahmen herauslese, dass ein innerer Kern von Eintracht-Fans den Kampf um Pyro über eine Auswärtsfahrt von 10000-13500 Fan stellt ?


Verboten ist jede Form von Pyro. Aber Pyro, die die Hand verlässt, wird erfahrungsgemäß erheblich härter bestraft. Vereinzelte Bengalos gehen eigentlich nie über eine moderate Geldstrafe hinaus. Solange jetzt nicht gerade der komplette Block brennt und eine Spielunterbrechung bewirkt wird.
#
Das hier immer noch diskutiert wird...
Was erwartet ihr denn?
Niemals im Leben werden die Ultras einen ihrer Mitglieder verraten. Genau so wenig werden sich die Täter freiwillig stellen.
Ein Fanausschluss in Lissabonn dürfte umentgänglich sein.
Bleibt nur zu hoffen, dass es keine Auswirkungen, auf die vielleichte Teilnahme, nächste Saison haben wird.
#
Warum wurde eigentlich in unserer Konstellation, in Mailand Pyro mit ins Stadion genommen und gezündet? Wollte man damit den Ultras schaden? Dem Verein schaden oder die Auswärtsevents der Fans beenden? Da es sich nicht um eine einzelne Person gehandelt hat, wird es ja geplant und nicht grundlos gewesen sein. Mit diesem Hintergrund sind die Stellungnahmen an Dreistig- und Lächerlichkeit kaum zu überbieten.
#
Warum wurde eigentlich in unserer Konstellation, in Mailand Pyro mit ins Stadion genommen und gezündet? Wollte man damit den Ultras schaden? Dem Verein schaden oder die Auswärtsevents der Fans beenden? Da es sich nicht um eine einzelne Person gehandelt hat, wird es ja geplant und nicht grundlos gewesen sein. Mit diesem Hintergrund sind die Stellungnahmen an Dreistig- und Lächerlichkeit kaum zu überbieten.
#
Würde ich auch gerne mal wissen, was die sich dabei "gedacht" haben.
#
Warum wurde eigentlich in unserer Konstellation, in Mailand Pyro mit ins Stadion genommen und gezündet? Wollte man damit den Ultras schaden? Dem Verein schaden oder die Auswärtsevents der Fans beenden? Da es sich nicht um eine einzelne Person gehandelt hat, wird es ja geplant und nicht grundlos gewesen sein. Mit diesem Hintergrund sind die Stellungnahmen an Dreistig- und Lächerlichkeit kaum zu überbieten.
#
Vielleicht hat man von Seiten der Inter Ultras auch Bengalos erwartet und wollte den Schwanzvergleich gewinnen. Oder sie wollten den Gästen aus Bergamo zeigen was sie doch für krasse Gangster sind.

"Mein Bengalo ist viel heller als dein Bengalo"!
#
Ich bin jedenfalls sehr gespannt, auf die kommenden Aktionen im und rund ums Waldstadion, bezüglich des Rückspiels am 18.04.2019.
#
Wenn das stimmt, hätte sich ja das Totschlagargument "Aber sie machen doch so tolle Choreos..." auch erledigt

"Die jüngsten Verwerfungen im Ultra-Lager von Eintracht Frankfurt werden aller Voraussicht nach auch Auswirkungen auf das Europacup-Rückspiel gegen Benfica Lissabon haben: Wie unsere Zeitung erfuhr, soll die geplante Choreografie vor dem Viertelfinal-Heimspiel in der Europa League am 18. April (21 Uhr) abgesagt werden. Der Hintergrund: Für die Gestaltung wäre eigentlich jene Gruppierung der Eintracht-Ultras zuständig gewesen, aus der die Mitglieder stammen, die beim Achtelfinal-Rückspiel in Mailand die Leuchtraketen abgeschossen haben sollen. Die Frontleute der Gruppierung wollen sich für den Rest der Saison zurückhalten, demnach auch keine Choreografie auf die Beine stellen."
Quelle : WK aus dem SaW von heute
#
Es ist hier üblich, dass man Behauptungen auch irgendwie belegt - zumal wenn eigens nachgefragt wird. Wäre schön, wenn Du Dich daran irgendwie orientieren könntest.
#
Dann schliess mal diesen Thread, hier wimmelt es von unbewiesenen Behauptungen ohne das sie belegt wurden.

Ja, ich bin stinksauer wegen des Pyroeinsatzes. Aber was hier für eine Hexenjagd veranstaltet wird, einfach nur erbärmlich, hat teilweise was von einem Lynchmob.

Da wurde gewünscht das sich Leute aus dem Umfeld der UF äussern. Machen sie es werden sie in der Luft zerrissen. Kein Wunder das denen die Lust vergeht sich hier zu äussern.

Mich würde mal interessieren ob die Scharfmacher im richtigen Leben ihre Freunde auch sofort verpfeifen wenn sie erfahren das sie straffällig geworden sind. Laut den Aussagen hier müssten sie es und würden ihen keine Chance und Zeit geben mal in sich zu gehen und dann den richtigen Weg zu gehen.

Sehr viel Selbstgerechtes hier im Thread.
#
Danke sage ich dir Propain! Und das von Herzen.
#
Dann schliess mal diesen Thread, hier wimmelt es von unbewiesenen Behauptungen ohne das sie belegt wurden.

Ja, ich bin stinksauer wegen des Pyroeinsatzes. Aber was hier für eine Hexenjagd veranstaltet wird, einfach nur erbärmlich, hat teilweise was von einem Lynchmob.

Da wurde gewünscht das sich Leute aus dem Umfeld der UF äussern. Machen sie es werden sie in der Luft zerrissen. Kein Wunder das denen die Lust vergeht sich hier zu äussern.

Mich würde mal interessieren ob die Scharfmacher im richtigen Leben ihre Freunde auch sofort verpfeifen wenn sie erfahren das sie straffällig geworden sind. Laut den Aussagen hier müssten sie es und würden ihen keine Chance und Zeit geben mal in sich zu gehen und dann den richtigen Weg zu gehen.

Sehr viel Selbstgerechtes hier im Thread.
#
propain schrieb:

würden ihen keine Chance und Zeit geben mal in sich zu gehen und dann den richtigen Weg zu gehen.


Wie viele Chancen denn noch? Und wie blöd muss man eigentlich sein, um unter den Vorzeichen in Mailand noch den falschen Weg zu gehen? Irgendwann ist das Fass mal übergelaufen und es kann auch nicht mehr sein, dass der Schutz der Täter über dem Wohl des Vereins und der anderen Fans steht, auf das diese Leute ganz offensichtlich scheißen!

Die sollen sich mal der Verantwortung stellen. Dann können sie immer noch in sich gehen und mal nachdenken, was sie angerichtet haben!
#
Dann schliess mal diesen Thread, hier wimmelt es von unbewiesenen Behauptungen ohne das sie belegt wurden.

Ja, ich bin stinksauer wegen des Pyroeinsatzes. Aber was hier für eine Hexenjagd veranstaltet wird, einfach nur erbärmlich, hat teilweise was von einem Lynchmob.

Da wurde gewünscht das sich Leute aus dem Umfeld der UF äussern. Machen sie es werden sie in der Luft zerrissen. Kein Wunder das denen die Lust vergeht sich hier zu äussern.

Mich würde mal interessieren ob die Scharfmacher im richtigen Leben ihre Freunde auch sofort verpfeifen wenn sie erfahren das sie straffällig geworden sind. Laut den Aussagen hier müssten sie es und würden ihen keine Chance und Zeit geben mal in sich zu gehen und dann den richtigen Weg zu gehen.

Sehr viel Selbstgerechtes hier im Thread.
#
propain schrieb:

Dann schliess mal diesen Thread, hier wimmelt es von unbewiesenen Behauptungen ohne das sie belegt wurden.

Ja, ich bin stinksauer wegen des Pyroeinsatzes. Aber was hier für eine Hexenjagd veranstaltet wird, einfach nur erbärmlich, hat teilweise was von einem Lynchmob.


Jetzt beruhigen wir uns erstmal alle hier.

Ich stimme dir zu. Diesen Thread zu lesen ist sehr dröge und es kommt net viel neues, dafür umso mehr Spekulation und Redundanz. Aber der "Lynchmob" ist nicht so mobbig, sondern besteht nur aus einer Hand voll User. Also nicht überbewerten/-treiben.

Vielleicht mal eine Maßnahme, wenn der ein oder andere mal kurz Luft holt und wir derweil warten, wie sich alles entwickelt.
#
Warum wurde eigentlich in unserer Konstellation, in Mailand Pyro mit ins Stadion genommen und gezündet? Wollte man damit den Ultras schaden? Dem Verein schaden oder die Auswärtsevents der Fans beenden? Da es sich nicht um eine einzelne Person gehandelt hat, wird es ja geplant und nicht grundlos gewesen sein. Mit diesem Hintergrund sind die Stellungnahmen an Dreistig- und Lächerlichkeit kaum zu überbieten.
#
magicv schrieb:

Warum wurde eigentlich in unserer Konstellation, in Mailand Pyro mit ins Stadion genommen und gezündet? Wollte man damit den Ultras schaden? Dem Verein schaden oder die Auswärtsevents der Fans beenden? Da es sich nicht um eine einzelne Person gehandelt hat, wird es ja geplant und nicht grundlos gewesen sein. Mit diesem Hintergrund sind die Stellungnahmen an Dreistig- und Lächerlichkeit kaum zu überbieten.


Ich glaube man hat grundsätzlich immer Pyro dabei, für den Fall der Fälle. Oft wird es dann eben nicht gezündet.
Falls Nazis im Nachbarblock aufmarschieren hat man aber wenigstens eine Waffe mit der man sich über die Zäune hinweg wehren kann... siehe Magdeburg, siehe Rom.

Das ganze Thema ist einfach nur noch ätzend. Anfangs habe ich die Ultrabewegung in ihrem Kampf für Pyrotechnik durchaus unterstützt, so ein paar Bengalos machen schon was her, lediglich die Böller und Rauchbomben (die früher auch gerne im G-Block gezündet wurden) haben mich immer genervt.
Mittlerweile verkommt das alles aber zu einem Art Krieg, wo man den Eindruck gewinnt das einer bestimmten Gruppe das abbrennen von Pyro das wichtigste an allem ist. Wichtiger als Stimmung, wichtiger als Fahnen/Choreos, wichtiger als das Spiel sowieso... ergo, eine Auswärtsfahrt ohne Pyro ist keine Auswärtsfahrt.
Und da sind die Verhältnismäßigkeiten einfach total verrutscht. Pyro mag ein Bestandteil von Fankultur sein, aber es ist nicht DAS wichtigste von allem. Pyro nicht mehr als optisches Mittel und Stimmungsmacher, sondern als Zeichen der Gegenwehr und Rebellion.
Wenn das alles wenigstens noch im Rahmen wäre und tausende andere keinen Schaden nehmen würde könnte ich selbst damit noch leben. Aber so ist es nun mal nicht.

Für mich kann es für die Fanszene und speziell die Ultraszene ab jetzt nur ein Weg geben. Der sofortige Verzicht auf jegliche Art von Pyrotechnik. Vielleicht ergibt sich dann ein anderes Bewusstsein, vielleicht kann man in 2-3 Jahren wenn sich das alles gefestigt hat mal wieder ein paar Bengalos abbrennen lassen, wohlgemerkt verbleibend in der Hand. Aber es ist zuviel passiert in letzter Zeit um einfach weiter zu machen wie bisher.
#
propain schrieb:

würden ihen keine Chance und Zeit geben mal in sich zu gehen und dann den richtigen Weg zu gehen.


Wie viele Chancen denn noch? Und wie blöd muss man eigentlich sein, um unter den Vorzeichen in Mailand noch den falschen Weg zu gehen? Irgendwann ist das Fass mal übergelaufen und es kann auch nicht mehr sein, dass der Schutz der Täter über dem Wohl des Vereins und der anderen Fans steht, auf das diese Leute ganz offensichtlich scheißen!

Die sollen sich mal der Verantwortung stellen. Dann können sie immer noch in sich gehen und mal nachdenken, was sie angerichtet haben!
#
Basaltkopp schrieb:

Die sollen sich mal der Verantwortung stellen. Dann können sie immer noch in sich gehen und mal nachdenken, was sie angerichtet haben!


Warts doch mal ab und hör auf zu keifen. Gute Güte. Auf die paar Tage kommts nun auch nicht an.
#
Das ist wieder Wasser auf die Mühle der Beuths und der UEFA....wie kann man so hirnlos sein, wenn man doch um die Situation weiß....jetzt kann man damit rechnen, das der Gästeblock in Lissabon leer bleiben muß und unsere Mannschaft, die nix dafür kann, ohne Support und Fanunterstützung spielen muß....haben die alle Marseille vergessen...?...an soviel Blödheit kann man als wahrer Fan echt verzweifeln...
#
Basaltkopp schrieb:

Die sollen sich mal der Verantwortung stellen. Dann können sie immer noch in sich gehen und mal nachdenken, was sie angerichtet haben!


Warts doch mal ab und hör auf zu keifen. Gute Güte. Auf die paar Tage kommts nun auch nicht an.
#
Korn schrieb:

Warts doch mal ab und hör auf zu keifen. Gute Güte.

Ich keife wann ich will. Das Maß ist jetzt eben voll.

Korn schrieb:

Auf die paar Tage kommts nun auch nicht an.

Was soll denn in ein paar Tagen sein? Da passiert genau nichts. Wie immer.

Und wenn das mit der Choreo so stimmt, insbesondere mit der Argumentation....
#
Das ist wieder Wasser auf die Mühle der Beuths und der UEFA....wie kann man so hirnlos sein, wenn man doch um die Situation weiß....jetzt kann man damit rechnen, das der Gästeblock in Lissabon leer bleiben muß und unsere Mannschaft, die nix dafür kann, ohne Support und Fanunterstützung spielen muß....haben die alle Marseille vergessen...?...an soviel Blödheit kann man als wahrer Fan echt verzweifeln...
#
cm47 schrieb:

die Mühle der Beuths und der UEFA.



was es aber überhaupt nicht besser macht, oder?


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!