Nachbetrachtungsthread zum Heimspiel gegen Mainz

#
Amnesie91 schrieb:

Qualität muss her sonst sehe ich schwarz



schwarz für was?
#
Für eine Leistungssteigerung und die Etablierung und der oberen Tabellenhälfte
#
Die Leistung über die gesamte Saison war viel besser als man erwarten durfte. Das steht nicht in Frage. Viel falsch gemacht wurde nicht, auch wenn man das in den letzten Wochen oft meinen könnte. Man hätte einiges anders machen können, ob es dann besser gelaufen wäre, kann man nicht sagen. Hinterher ist man immer schlauer und deswegen bringt lamentieren darüber auch überhaupt nichts! Man muss dem Trainer und seinem Team mehr Kompetenz bescheinigen, als den vielen "Trainern" hier im Forum. Hütter weiss genau was er macht und hat seine Ideen nicht willkürlich, sondern nach bestem Wissen und Gewissen umgesetzt.  

Mein Problem ist, dass ich als Eintracht-Fan einfach irgendwie ein Gespür dafür entwickelt habe, wie es nun ausgeht und das löst bei mir richtige Qualen aus, auch nach (oder wegen) über 40 Jahren Fandasein. Mir geht es richtig schlecht deswegen!  

Eine Saison CL und wir hätten vermutlich für viel Jahre eine Spitzenmannschaft in Frankfurt. Das wäre ein Traum, da es dann endlich den unnötigen Niedergang Mitte der 90er Jahre vergessen machen könnte, der tief in mir eine (vermutlich) ewige Wunde gerissen hat. Nie wurde mir das bewusster, als in diesen Tagen. Möglich, dass Bobic, Manga etc. das auch ohne die nachgeschmissenen Millionen hinbekommen, wäre halt nur sehr viel schwieriger, da ja eben ein anderes Team mit dem vielen Geld zugesch..... werden wird und somit den Abstand vergrössern kann. .  

Ich hoffe so sehr auf ein gutes, wenigstens halbwegs gutes Ende der Saison, glauben kann ich heute leider noch nicht daran.

Mal sehen was noch passiert, die Diva ist zurück, genauso launig wie eh und je! ...







#
Landroval schrieb:

Eine Saison CL und wir hätten vermutlich für viel Jahre eine Spitzenmannschaft in Frankfurt. Das wäre ein Traum, da es dann endlich den unnötigen Niedergang Mitte der 90er Jahre vergessen machen könnte, der tief in mir eine (vermutlich) ewige Wunde gerissen hat. Nie wurde mir das bewusster, als in diesen Tagen. Möglich, dass Bobic, Manga etc. das auch ohne die nachgeschmissenen Millionen hinbekommen, wäre halt nur sehr viel schwieriger, da ja eben ein anderes Team mit dem vielen Geld zugesch..... werden wird und somit den Abstand vergrössern kann. .  

Nun, auch eine Saison CL garantiert nicht, dass wir uns zur Spitzenmannschaft entwickeln. Sicher, finanziell würden wir einen massiven Sprung machen, hätten die Chance, unseren Kader in der Breite zu verbessern UND unsere erste Elf zum Großteil zu halten. Dennoch werden auch dann Spieler gehen, wenn die ganz großen anklopfen, man bekommt vielleicht Probleme mit dem Gehaltsgefüge, hat möglicherweise eine schlechtere Stimmung durch negative Ergebnisse (wir wären in Topf 4), und vor Transferflops ist man auch mit mehr Geld nicht gefeit. Auch wenn wir da sicher gute Leute in der sportlichen Führung und im Scouting haben.

Aber wenn man aus dem Mittelmaß kommt, macht eine Schwalbe noch keinen Sommer, und man kommt auch schneller wieder in die Bredouille wenn man vielleicht im nächsten Jahr keine Qualifikation für die internationalen Wettbewerbe schaffen sollte.

Aber natürlich sollte man im Sport immer den größtmöglichen Erfolg anstreben, in allen Wettbewerben. Und wenigstens ein Jahr CL hätten wir uns schon verdient nach dieser Saison.
#
Platz acht wir kommen , keine Konzentration , schlechtes Aufbauspiel noch schlechteres Passspiel , keine Spieler die Räume schaffen kaum Bewegung Spieler stehen zu breit , vermisse das taktische Spiel mit drei vier Pässen nach vorne zu kommen ,Mittelfeld ist deutlich zu schwach CL is das niemals würdig wäre froh wenns für die el reicht aber so stand jetzt wird es sehr schwer und bayern wird uns nix  schenken  . der leistungs Einbruch zeigt das die sge zwar gut ist aber ob das am Ende reicht um sich zu etablieren in den oberen Plätzen ist fragwürdig wir brauchen dringen mehr Kopf und spielerische Lösungen , Qualität muss her sonst sehe ich schwarz , die Belastung war nicht zu hoch das is Gerede wir reden hier von Hochleistungssportler die ausreichend training haben um ihre Konditionen zu verbessern  sehen zum Ende aber keine leistungsfähige Steigerung leider wer wirklich CL oder el spielen will muss auch so trainieren. Ich erwarte nicht all zu viel vom letzten Spiel drücke jns nur die Daumen und hoffe AIF ein Wunder
#
Amnesie91 schrieb:

die Belastung war nicht zu hoch das is Gerede wir reden hier von Hochleistungssportler die ausreichend training haben um ihre Konditionen zu verbessern

So einen Quatsch liest man hier des öfteren. Vermutlich deshalb hört man in jeder Sportart von den Leistungssportlern das die Leute erstmal froh sind wenn eine anstrengende Saison rum ist um Kraft zu tanken. Aber ich vergaß, hier sind ja einige die in der Kreisliga gekickt haben und dort solche Probleme nie gekannt haben.
#
Amnesie91 schrieb:

Qualität muss her sonst sehe ich schwarz



       

Sandro Schwarz wird nicht kommen....
#
Der war gut
#
Ich bin immer noch traurig, dass meine SGE die einfachereund erste Möglichkeit nicht genutzt hat, sich wieder für Europa zu Qualifizieren. Egal in welchem Wettbewerb.

Ich mache dem Trainer und den Spielern keinen Vorwurf. Wer selbst Sport gemacht hat, dem ist klar, hier hat keiner ab geschenkt oder glaubt auch nur einer die hätten nicht alles gegeben?

Jetzt liegt alles an einem Spieltag. Wir brauchen den Willen und das Glück aus unserem Pokalfinale um in München zu gewinnen. Wird extrem schwer. Außerdem könnte uns die Hilfe, ich wage es nicht auszusprechen, von Mainz und Augsburg in die Karten spielen.  

Wenn alles nichts wird, bleibt es für mich immer noch eine herausragende Saison. Wir haben Europa gerockt. Man spricht, sogar weltweit, wieder mit Respekt von unserer SGE.

Mein Vorschlag für die Zukunft. Nach dem brexit müssen die Engländer die UEFA verlassen. Die Verlierer aus den Halbfinalen spielen die wirklichen Sieger aus.

Wird wahrscheinlich nichts. Dann hätte ich aber gerne ein Vereinigungsspiel der wahren Sieger: Ajax Amsterdam gegen unsere SGE.

Druf en dewirrer

enhesse
#
Wir reden hier von der BL  natürlich ist man irgendwann muede aber wie machen das die Teams mit dreifach Belastungen wie BL DFB Pokal und CL spielen oder el . die Leistung muss konstant bleiben und zum ende sich noch mal steigen um sich auch wirklich zu verbessern was bringt es die ganze Energie AIF 3/4 der Strecke zu verschwenden wenn sie am Ende fehlt
#
Ich bin immer noch traurig, dass meine SGE die einfachereund erste Möglichkeit nicht genutzt hat, sich wieder für Europa zu Qualifizieren. Egal in welchem Wettbewerb.

Ich mache dem Trainer und den Spielern keinen Vorwurf. Wer selbst Sport gemacht hat, dem ist klar, hier hat keiner ab geschenkt oder glaubt auch nur einer die hätten nicht alles gegeben?

Jetzt liegt alles an einem Spieltag. Wir brauchen den Willen und das Glück aus unserem Pokalfinale um in München zu gewinnen. Wird extrem schwer. Außerdem könnte uns die Hilfe, ich wage es nicht auszusprechen, von Mainz und Augsburg in die Karten spielen.  

Wenn alles nichts wird, bleibt es für mich immer noch eine herausragende Saison. Wir haben Europa gerockt. Man spricht, sogar weltweit, wieder mit Respekt von unserer SGE.

Mein Vorschlag für die Zukunft. Nach dem brexit müssen die Engländer die UEFA verlassen. Die Verlierer aus den Halbfinalen spielen die wirklichen Sieger aus.

Wird wahrscheinlich nichts. Dann hätte ich aber gerne ein Vereinigungsspiel der wahren Sieger: Ajax Amsterdam gegen unsere SGE.

Druf en dewirrer

enhesse
#
Da hast du recht war eine der besten sessions die wir in den letzten Jahren hatten , stolz bin ich auf jeden Fall auch nur wir sollten realisieren das die sge noch eins zwei Jahre brauch
#
Wir reden hier von der BL  natürlich ist man irgendwann muede aber wie machen das die Teams mit dreifach Belastungen wie BL DFB Pokal und CL spielen oder el . die Leistung muss konstant bleiben und zum ende sich noch mal steigen um sich auch wirklich zu verbessern was bringt es die ganze Energie AIF 3/4 der Strecke zu verschwenden wenn sie am Ende fehlt
#
Amnesie91 schrieb:

wie machen das die Teams mit dreifach Belastungen wie BL DFB Pokal und CL spielen oder el .

Schau nach München, die jammern seit sehr vielen Jahren rum wegen der Mehrfachbelastung und die haben als Ersatzbank eine gute Bundesligamannschaft.
#
Amnesie91 schrieb:

wie machen das die Teams mit dreifach Belastungen wie BL DFB Pokal und CL spielen oder el .

Schau nach München, die jammern seit sehr vielen Jahren rum wegen der Mehrfachbelastung und die haben als Ersatzbank eine gute Bundesligamannschaft.
#
Uns fehlen die mittel für solch ein Kader das ist ganz klar  aber wir haben Kampfgeist und Charakter , ein bissi mehr zu rotieren hätte niemand geschadet ganz im Gegenteil man hätte sogar die als in oder anderen Verletzung vermeiden können .
Aber egal es gibt nur ein wahren Verein und das ist die sge ... Ein leben lang egal was passiert !!!!
#
Wir reden hier von der BL  natürlich ist man irgendwann muede aber wie machen das die Teams mit dreifach Belastungen wie BL DFB Pokal und CL spielen oder el . die Leistung muss konstant bleiben und zum ende sich noch mal steigen um sich auch wirklich zu verbessern was bringt es die ganze Energie AIF 3/4 der Strecke zu verschwenden wenn sie am Ende fehlt
#
Amnesie91 schrieb:

aber wie machen das die Teams mit dreifach Belastungen wie BL DFB Pokal und CL spielen oder el

Außer uns war das in dieser Saison nach März ja niemand mehr. Abgesehen von 2 DFB Pokalspielen.

Amnesie91 schrieb:

die Leistung muss konstant bleiben und zum ende sich noch mal steigen um sich auch wirklich zu verbessern was bringt es die ganze Energie AIF 3/4 der Strecke zu verschwenden wenn sie am Ende fehlt

Die Leistung war konstant, bis auf die letzten Spiele. Die Leistung unserer Konkurrenten war eben nicht konstant, dafür sind sie zum Ende hin stärker als wir, aber auch nicht wirklich stark. Oder ist eine 0:3 Niederlage in Stuttgart wirklich eine grandiose Leistung? Klar, wenn die Leistungsdelle kurz vor Schluss kommt, sieht es aus als würde man alles verdaddeln, dafür hatte man aber vorher Punkte geholt, als die Konkurrenz gepatzt hat!

Um über eine komplette Saison konstant Leistung zu bringen brauchst Du einen breiteren Kader und zwar einen, der in der Spitze breiter ist! Sowas können sich nur wenige Vereine leisten, wie die Top 3 und die anderen Plastikvereine. Und trotzdem schaffen nicht einmal die es, konstant zu spielen. Hier werden einfach Dinge erwartet, die so nicht möglich sind!
#
Uns fehlen die mittel für solch ein Kader das ist ganz klar  aber wir haben Kampfgeist und Charakter , ein bissi mehr zu rotieren hätte niemand geschadet ganz im Gegenteil man hätte sogar die als in oder anderen Verletzung vermeiden können .
Aber egal es gibt nur ein wahren Verein und das ist die sge ... Ein leben lang egal was passiert !!!!
#
Amnesie91 schrieb:

ein bissi mehr zu rotieren hätte niemand geschadet ganz im Gegenteil man hätte sogar die als in oder anderen Verletzung vermeiden können .

Stimmt! Hätte Hütter Rode raus rotiert, dann wäre er nicht kaputt getreten worden! Oder welche Verletzungen hast Du noch ausgemacht, die auf zu wenig Rotation zurückzuführen sind?
#
Uns fehlen die mittel für solch ein Kader das ist ganz klar  aber wir haben Kampfgeist und Charakter , ein bissi mehr zu rotieren hätte niemand geschadet ganz im Gegenteil man hätte sogar die als in oder anderen Verletzung vermeiden können .
Aber egal es gibt nur ein wahren Verein und das ist die sge ... Ein leben lang egal was passiert !!!!
#
Amnesie91 schrieb:

Uns fehlen die mittel für solch ein Kader das ist ganz klar  aber wir haben Kampfgeist und Charakter , ein bissi mehr zu rotieren hätte niemand geschadet ganz im Gegenteil man hätte sogar die als in oder anderen Verletzung vermeiden können .
Aber egal es gibt nur ein wahren Verein und das ist die sge ... Ein leben lang egal was passiert !!!!

Ich finde so Jungs wie dich ja erfrischend.......echt engagiert, aber ahnungsbefreit...eine gnadenlose Mischung...
Kapier doch mal, das wir für das, was du vielleicht meinst, einen qualitativ ganz anderen Kader benötigen und der kostet verdammt viel Geld, was manch andere haben, wir aber (noch) nicht.....
#
Kann mich nur wiederholen:

Für eine Mannschaft, die, um so erfolgreich zu sein wie wir in dieser Saison, immer ans Limit gehen muss, ist der Verlauf in diesem Jahr sensationell. Man muss ganz einfach den Hut ziehen vor dieser vor allem mentalen Mannschaftsleistung.

Die Kehrseite: für eine Mannschaft, die hohe Belastungen verkraften und wegstecken muss, sind wir spielerisch zu schwach. Wir müssen zu vielen Fehlpässen hinterherlaufen, die Spieleröffnung ist (einzige Ausnahme: Hasebe) teilweise wie zu Funkels und Sotos´ Zeiten, fast alle Defensivaktionen landen beim Gegner, viele Balleroberungen wegen des mäßigen Passspiels ebenfalls und im Angriff setzen wir auch fast ausnahmslos auf Wucht.

Ganz typisch gestern: Kopfballstafetten. Es gab eine Szene im Mittelfeld, als drei Frankfurter Zeit gehabt hätten, den Ball herunterzunehmen und weiterzuspielen, aber der weite Kopfball irgendwohin wurde vorgezogen. Mit der Folge, dass man wieder hinterherrennen muss. Und das nach 130 Minuten Chelsea,

Mainz, Augsburg hätte man laufen lassen und in Ruhe die Chance zum Torerfolg suchen können, wenn man die spielerischen Mittel dazu hätte. Leverkusen hätte man in Ruhe anrennen lassen können. Aber so weit sind wir noch nicht.

Die klare Konsequenz aus dem kleinen "Niedergang" in den letzten BL-Wochen kann nur heißen: spielerische Verbesserung. Bei Transfers vor allem auf diesen Punkt achten. Spieleröffnungen anpassen. Defensivaktionen trainieren. Und dergleichen mehr.

Was eine spielerische Verbesserung bewirken kann, kann man gut am Beispiel eines einzigen Spielers beobachten: Vallejos spielerische Klasse hat vor zwei Jahren unsere Spieleröffnung ganz alleine auf eine ganz andere Qualitätsstufe gehoben.

Und dann, wenn man nicht selbst, sondern der Gegner hinterherläuft, schafft man auch jede Doppelbelastung.
#
Fühlt sich ein Tag später noch schlimmer an.
Oh Mann was eine Katerstimmung und was für eine Saison.
#
Ehrlich, platte Spieler Woche für Woche ins Feuer zu schicken, kann auf Dauer nicht gut gehen, hier hat sich Adi Hütter einfach verkalkuliert.
Haller, Paciencia, Chandler, Torro, alles Top Jungs permanent auf der Bank sitzen zu lassen, stinkt mir schon gewaltig.
Ich hoffe auf den letzten Funken Charakter und Moral in München, den DFB Pokalsieg reloaded von der Leistung her nochmal sehen und dann soll auch alles gut sein.
#
Stefan schrieb:

Ehrlich, platte Spieler Woche für Woche ins Feuer zu schicken, kann auf Dauer nicht gut gehen, hier hat sich Adi Hütter einfach verkalkuliert.
Haller, Paciencia, Chandler, Torro, alles Top Jungs permanent auf der Bank sitzen zu lassen, stinkt mir schon gewaltig.
Ich hoffe auf den letzten Funken Charakter und Moral in München, den DFB Pokalsieg reloaded von der Leistung her nochmal sehen und dann soll auch alles gut sein.



-------
Das ist wirklich ne mega Analyse, NOT!
Wie kommst du darauf, dass die o.g. Spieler "permanent" auf der Bank sitzen? Das sind alles Spieler die Langzeitverletzt waren! Meinst du, die holen mal so eben die Kastanien aus dem Feuer!? Wohl kaum!


Jetzt müssen wir halt den Mainzer Deppen die Daumen drücken und dann wird das schon werden mit Europa. Gleichzeitig werden die Verantwortlichen sicherlich auch auf die offensichtlichen Schwächen im Kader reagieren. So z.B. dass wir einfach zu wenig Qualität in der Mittelfeldzentrale haben. Ebenso würde ich auch bei allen Ehren mal den Stellenwert von Kapitän Abraham hinterfragen. Der ist mittlerweile auch alles andere als ein Sicherheitsfaktor in der Abwehr....

...aber nochmal auf die o.g. Aussage eingehend - unfassbarer Blödsinn. Sorry für die Deutlichkeit
#
Diegito schrieb:

Siegtaladler schrieb:

Sorry , für meinen negativen post , man sollte direkt nach dem Spiel nix schreiben.ich bin einfach nur leer....irgendwie  zuviel Anspannung in letzter zeit und jetzt einfach enttäuscht.so eine Super Saison und dann mit leeren Händen dastehen ? Das täte mir für die Mannschaft sehr leid. Na ja , morgen sieht es wieder besser aus und dann holen wir den verdammten Punkt....


Wie kann man nach solch einer Saison enttäuscht sein? Ich verstehe es einfach nicht. Bitte erkläre es mir einer.
Man kann sich kurz ärgern nach Niederlagen, völlig ok, mach ich auch.
Aber ich habe manchmal das Gefühl das manche überhaupt nicht in der Lage sind etwas im Gesamtkontext zu sehen.

Wenn ich nicht selbst Eintrachtfan mit Leib und Seele wäre würde ich mir für manche Leute harten und nackten Abstiegskampf wünschen. Das sie sich wieder daran erinnern was wirkliche Enttäuschung ist.

Alter Schwede...


Und jetzte kommt der Casus Knaxus. Eine Frage an dich und alle Foristen hier:

Wenn sich ein dauerhafter Erfolg bei der Eintracht einstellen würde... jedes Jahr CL/EL... würde etwas wie diese Saison noch auftreten? Oder würden wir zu einem FCB/BVB mutieren?


#
Meine Antwort ist ganz klar nein: In diesem Jahr waren wir alle heiß, es gab eine Eigendynamik, es gab den Pokalsieg im Vorfeld. Das war was Einmaliges. Würden wir 5 Jahre in Folge im gleichen Wettbewerb international spielen, wären wir auswärts keine 15.000 Menschen mehr, davon 12.000 ohne Ticket und zu Hause hätten wir vermutlich auch nicht mehr diese Stimmung, die sich ja auch deswegen so ergeben hat, weil die Mannschaft sehr erfolgreich war. Sicherlich wären wir immer noch mehr als Leverkusen und Co, aber diese Völkerwanderungen kriegt man nicht am Fließband hin.

Dino hat es gestern richtig gesagt: "Wir haben alles gegeben, haben unseren Job riskiert und sind Alkoholiker geworden." Sowas ziehst Du nicht regelmäßig durch, ist ja auch verständlich.
#
Sorry, aber in dem Chor sing ich nicht ganz mit.
Die Doppelbelastung hatten andere teilweise auch, mit dem Pokal.
Den haben wir ja in Ulm in den Sand gesetzt nach dem Gewinn.
Kann passieren, niemand beklagt sich nach dem Europa-Auftritt.

Aber eine gute Mannschaft muss auch Doppelbelastungen aushalten.
Zu sagen, dass wir noch nicht so weit sind, wieso denn nicht?
Bei Spielern wie Falette oder de Guzman hat man so den Eindruck, dass sie auf der europäischen Bühne aufblühen wie die Krokusse aber im Alltagsgeschäft Bundesliga stark zurückschrauben.

Selbst unverdiente Spiele wie Wolfsburg hätte man mit spielerischen Mitteln noch über die Zeit bringen können.
Wenn's jetzt an einem Punkt scheitert, dann ist das schon sehr frustrierend, weil die Europa-Reisen beflügeln die Spieler und sind für uns Fans wie Salz in der Suppe. Platz 8 wäre schon extrem enttäuschend, weil man sich dann selbst eine Menge Aufgebautes kaputt gemacht hätte.
#
eintrachtfrankfurt2005 schrieb:

Die Doppelbelastung hatten andere teilweise auch, mit dem Pokal.

Im Pokal hatten die anderen maximal 5 Spiele...
#
Fühlt sich ein Tag später noch schlimmer an.
Oh Mann was eine Katerstimmung und was für eine Saison.
#
Knueller schrieb:

Fühlt sich ein Tag später noch schlimmer an.
Oh Mann was eine Katerstimmung und was für eine Saison.



Ja, tut es. Schlimmer geht aber immer. Stell dir eine Sekunde (danach sofort wieder vergessen) vor, du wärst gestern Hamburger gewesen
#
Diegito schrieb:

Ist es denn verdammt nochmal so schwer zu verstehen das wir der Doppelbelastung irgendwann Tribut zollen müssen? Was meinst du warum wir solche Probleme in diesen Spielen hatten? Hast du die Jungs nach den London-Spielen nach Abpfiff gesehen? Wie sie gehumpelt sind?
Wie kann man ernsthaft nach einem 130 min Spiel gegen Chelsea (!!!) erwarten das die Spieler drei Tage später mental und körperlich bei 100% sind?

Vielleicht kannst du , wenn wir vernünftig diskutieren wollen deinen Ton ein wenig zurückfahren..

1. Ging es in meinem Eingangsstatement um die Aussage eines Kollegen hier der sinngemäß meinte die mannschaft wüsste jetzt gegen Bayern um was es geht. Darauf bezog sich meine Atnwort.

2. Es ist mir völlig klar, dass die Mannschaft teilweise völlig platt vom Feld gehumpelt ist. Und das nicht zum ersten Mal.
Dass sie dadurch nicht 3 Tage später bei 100% sein können ist auch klar.
Was aber nicht klar ist warum wir dann mit praktisch haargenau dem selben Kader antreten.
Wenn du jetzt einwirfst, dass die Ersatzspieler (nicht alle kommen übrigens aus langen Verletzungen) nicht die Leistungen erbringen können, als die die vor 3 Tagen noch gehumpelt sind, dann muss man sich fragen, ob hier dann nicht ein ganz erheblicher Qualitätsverlust vorhanden ist. Wenn ich als back up nicht mal dann zum Einsatz komme wenn es daheim gegen Mainz geht und mein Pendant offensichtlich völlig fertig ist, dann ist der backup entweder völlig fehl am Platz, oder man hat aufs falsche (müde ) Pferd gesetzt.  
#
municadler schrieb:

Diegito schrieb:

Ist es denn verdammt nochmal so schwer zu verstehen das wir der Doppelbelastung irgendwann Tribut zollen müssen? Was meinst du warum wir solche Probleme in diesen Spielen hatten? Hast du die Jungs nach den London-Spielen nach Abpfiff gesehen? Wie sie gehumpelt sind?
Wie kann man ernsthaft nach einem 130 min Spiel gegen Chelsea (!!!) erwarten das die Spieler drei Tage später mental und körperlich bei 100% sind?

Vielleicht kannst du , wenn wir vernünftig diskutieren wollen deinen Ton ein wenig zurückfahren..

1. Ging es in meinem Eingangsstatement um die Aussage eines Kollegen hier der sinngemäß meinte die mannschaft wüsste jetzt gegen Bayern um was es geht. Darauf bezog sich meine Atnwort.

2. Es ist mir völlig klar, dass die Mannschaft teilweise völlig platt vom Feld gehumpelt ist. Und das nicht zum ersten Mal.
Dass sie dadurch nicht 3 Tage später bei 100% sein können ist auch klar.
Was aber nicht klar ist warum wir dann mit praktisch haargenau dem selben Kader antreten.
Wenn du jetzt einwirfst, dass die Ersatzspieler (nicht alle kommen übrigens aus langen Verletzungen) nicht die Leistungen erbringen können, als die die vor 3 Tagen noch gehumpelt sind, dann muss man sich fragen, ob hier dann nicht ein ganz erheblicher Qualitätsverlust vorhanden ist. Wenn ich als back up nicht mal dann zum Einsatz komme wenn es daheim gegen Mainz geht und mein Pendant offensichtlich völlig fertig ist, dann ist der backup entweder völlig fehl am Platz, oder man hat aufs falsche (müde ) Pferd gesetzt.  



Sorry wenn mein Ton zu harsch war.
Es ist ein bisschen der Wut geschuldet, weil ich plötzlich überall diese negative Stimmung verspüre, dieses "wir verspielen alles" Gebabbel. Ich wäre gestern fast ausgerastet in der S-Bahn als ich da manche habe reden hören.

Zu Punkt 2: Absolut richtig. genau so ist es. Unsere zweite Reihe ist zu schwach. Das hat verschiedene Gründe, manche waren lange verletzt (Torro, Chandler), andere in Formtiefs (De Guzman, N'Dicka, Willems), wieder andere brauchen noch Eingewöhnung (Toure, Paciencia).
Klar kann man Hütter vorwerfen das er hätte mehr rotieren müssen, hab ich selbst irgendwann im April auch mal gemacht, gebe ich zu. Andererseits haben die Etablierten aber dermaßen stark performt das sie selbst mit 70% noch besser sind als ihr Backup. Wir sind glaub ich ein Stück weit von unserem eigenen Erfolg überrascht worden. Keiner hat wohl im Dezember gedacht das wir im April auf Platz 4 stehen und im EL-Halbfinale. Mit dem Wissen hätte man vielleicht auf dem Transfermarkt nochmal zugeschlagen, evtl. einen Mbabu geholt als Ersatz für Da Costa.
Ganz tatenlos war man ja nicht, Hinti und Rode waren Mega-Verstärkungen.

Ich denke es ist eine Lehre die man zieht. Das man in Zukunft qualitativ noch besser aufgestellt ist und so öfter rotieren kann. Wir sind schließlich kein Verein der in den letzten 10 Jahren 9 mal international dabei war. Das ist ein Prozess, und dieses Jahr war eine Lehrstunde. Diese Lehrstunde haben wir mit 2+ abgeschlossen. Zur Note 1 fehlt halt eben das von mir beschriebene.
#
eintrachtfrankfurt2005 schrieb:

Die Doppelbelastung hatten andere teilweise auch, mit dem Pokal.

Im Pokal hatten die anderen maximal 5 Spiele...
#
Luzbert schrieb:

eintrachtfrankfurt2005 schrieb:

Die Doppelbelastung hatten andere teilweise auch, mit dem Pokal.

Im Pokal hatten die anderen maximal 5 Spiele...

Verwirr ihn nicht mit Fakten! Rückrunde 3 Spiele DFB Pokal und 8 Spiele EL. Von der Qualität der Gegner in den beiden Wettbewerben ganz zu schweigen. Aber das ist alles zu schwer für Leute, die nur von der Wand bis zur Tapete denken (wenn es mal richtig gut läuft)!


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!