Avatar profile square

HeinzGründel

89446

#
Hach waren das feine Threads damals, als ich noch nicht dabei war. Und der Gründel konnte schon zuzeiten nicht zitieren
#
adlerkadabra schrieb:

Hach waren das feine Threads damals, als ich noch nicht dabei war. Und der Gründel konnte schon zuzeiten nicht zitieren

Bei einigen ist eine Debatte über  die Obergrenze für Beiträge dingend notwendig. Meine Meinung!!!!!!!!!!
#
Ich danke dir für deinen Beitrag zur Rettung der Menschheit.
#
Oh doch. Ich kann noch ganz anders. Allerdings kann ich dir leider nicht garantieren ,dass ich mich nicht mehr äußern werde. warum auch? Weil dir meine Meinung und meine Sprache nicht passt.. vergiss es.
Ich finde ja auch das du grandios daneben liegst.

Allerdings halte ich die Aussagen von Frau Göring -Eckhardt  gelinde gesagt für naiv. Sie stehen auch im Widerspruch zu den Aussagen von Frau Nahles über die Qualifikation der Zuwanderer.
Geschenkt.
Nun sind sie halt da..wie eine große Philosophin mal gesagt hat.

Ich habe im übrigen kein Problem damit, das die Regierung  für die sogenannten Flüchtlinge Geld ausgibt. Man muss halt dem Volk halt irgendwann mal sagen, dass es Geld kosten wird und auf was der Bürger verzichten muss, shice drauf, die entsprechenden Standards  werden eh bald nicht mehr zu halten sein..

Gesellschaftliche Teilhabe ist übrigens ein gutes Stichwort.  Ich habs ja schon mal gefragt.. Hast du schon irgendwas diesbezüglich gehört ? Was unternimmt denn unsere Regierung um die Menschen hier einzugliedern. Wo sind die Lehrer , Wohnungen und Jobs. ?
Ich habe diesbezüglich meinen Bundestagsabgeordneten angeschrieben. Keine Antwort. Aber er  hat auf dem letzten Parteitag ausdrücklich die derzeitige Politik gelobt. Na dann.

Abschließend. was sagste denn eigentlich zu den Aussagen von Herrn Valls oder zu den Maßnahmen die die schwedische Regierung ergreift.?

Meine Prognose.. es wird noch ca 2- 3 Monate dauern, dann werden die Grenzen geschlossen. Vor Weihnachten auf keinen Fall, danach aber schon. Die suchen doch alle schon nach der Exitstrategie.
#
Was machen wird denn nun?

Mit Frau Göring Eckhardt ein Apfelbäumchen pflanzen..

oder lieber diesem bösartigen Zahlenknecht folgen und sch vorsichtshalber schon mal eine Bad Bank für die Staatsfinanzen der Bundesrepublik gründen ?

Und dieser Franzose scheint mir ja auch so eine Art Krypto- Nazi zu sein.. Zweifelt der doch tatsächlich . Hinweg mit ihm.
#
HeinzGründel schrieb:

Was ich gar nicht sehen kann , sind irgendwelche Imitativen zum Bau von Wohnungen, zur Einstellung von Lehrern, oder gar der Schaffung von Arbeitsplätzen. Lediglich Bayern wird 6000 Wohnungen bauen, aus Landesmitteln.. Das ist meines Erachtens zu wenig..
Da muss was passieren und zwar schnell, sehr schnell. Man kann die Leute doch nicht über einen völlig ungewissen Zeitraum in Hallen unterbringen.. und da lass ich den stetigen Nachzug mal unberücksichtigt.. Es passiert aber nichts.  Ich glaube übrigens nicht, dass es eine Frage der Finanzierung ist, aber habt ihr irgendetwas von der Bundesregierung in diese Richtung gehört. ?  Die entzieht sich schlicht der dringend notwendigen Debatte.



Oh Gottogottogott!
Ich bin da ganz bei dir. Meinst du, du mutierst jetzt auch zum Gutmenschen?

Spaß ...
#
FrankenAdler schrieb:  


HeinzGründel schrieb:
Was ich gar nicht sehen kann , sind irgendwelche Imitativen zum Bau von Wohnungen, zur Einstellung von Lehrern, oder gar der Schaffung von Arbeitsplätzen. Lediglich Bayern wird 6000 Wohnungen bauen, aus Landesmitteln.. Das ist meines Erachtens zu wenig..
Da muss was passieren und zwar schnell, sehr schnell. Man kann die Leute doch nicht über einen völlig ungewissen Zeitraum in Hallen unterbringen.. und da lass ich den stetigen Nachzug mal unberücksichtigt.. Es passiert aber nichts.  Ich glaube übrigens nicht, dass es eine Frage der Finanzierung ist, aber habt ihr irgendetwas von der Bundesregierung in diese Richtung gehört. ?  Die entzieht sich schlicht der dringend notwendigen Debatte.


Oh Gottogottogott!
Ich bin da ganz bei dir. Meinst du, du mutierst jetzt auch zum Gutmenschen?


Spaß ...

Mitnichten    Aber das wir soziale Verwerfungen bekommen wenn das so weiter geht macht mir Sorgen.
#
@reggae und 60er

Die entsprechenden Zahlen lassen sich leicht googlen.

Nur stellvertretend..
http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/11-000-Fluechtlinge-am-Wochenende-So-ist-die-Lage-an-der-Grenze-id36094447.html

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-10/fluechtlinge-deutschland-oesterreich-grenze

Die 50 pro Stunde entsprechen dem Abkommen zwischen der Bundesrepublik und der Republik Österreich. Insofern kommt man auch auf die weiteren Zahlen. Die tägliche Zahl schwankt zwischen 5000 und 11000 Neuankömmlingen, ein Schnitt von 6000 pro Tag ist eher niedrig kalkuliert. Hängt auch davon ab wie die Fähren von Lesbos fahren

Was ich gar nicht sehen kann , sind irgendwelche Imitativen zum Bau von Wohnungen, zur Einstellung von Lehrern, oder gar der Schaffung von Arbeitsplätzen. Lediglich Bayern wird 6000 Wohnungen bauen, aus Landesmitteln.. Das ist meines Erachtens zu wenig..
Da muss was passieren und zwar schnell, sehr schnell. Man kann die Leute doch nicht über einen völlig ungewissen Zeitraum in Hallen unterbringen.. und da lass ich den stetigen Nachzug mal unberücksichtigt.. Es passiert aber nichts.  Ich glaube übrigens nicht, dass es eine Frage der Finanzierung ist, aber habt ihr irgendetwas von der Bundesregierung in diese Richtung gehört. ?  Die entzieht sich schlicht der dringend notwendigen Debatte.
#
Apropos Nichtstun... Ich weiß, Obergrenze ist so ein Wort , bei dessen Gebrauch man sich sofort den Mund mit Seife auszuspülen hat, indes darf man doch ... wieder mal... auf folgendes Hinweisen..

50 Menschen pro Stunde, 24 Stunden am Tag. 1.200 Menschen pro Tag und Grenzübergang.

Im Moment 5 'normale' Grenzübergänge, macht 6.000 Einwanderer pro Tag, 42.000 Einwanderer pro Woche. Ohne grüne Grenze.

Ungefähr einmal die Einwohnerzahl von Mainz pro Monat. 12 mal die schöne  Stadt Mainz pro Jahr.

Hoffentlich kann Deutschland innerhalb von einem Jahr etwa 12 Städte wie Mainz bauen, mit Krankenhäusern, Schulen, Arbeitsplätzen und so weiter.

sind euch irgendwelche diesbezüglichen Aktivitäten der Bundesregierung bekannt? Falls nein, warum eigentlich nicht ?
#
FrankenAdler schrieb:  


... eigentlich aber einfach ein Beispiel für wiederlichen Fundamentalismus. ...

Der Typ sieht aus wie ein drogensüchtiger sodomistischer Islam-S.chwuchtel-Kommunist.        
#
Bigbamboo schrieb:  


FrankenAdler schrieb:  


... eigentlich aber einfach ein Beispiel für wiederlichen Fundamentalismus. ...


Der Typ sieht aus wie ein drogensüchtiger sodomistischer Islam-S.chwuchtel-Kommunist.        


Bigbamboo schrieb:  


FrankenAdler schrieb:  


... eigentlich aber einfach ein Beispiel für wiederlichen Fundamentalismus. ...


Der Typ sieht aus wie ein drogensüchtiger sodomistischer Islam-S.chwuchtel-Kommunist.        


Bigbamboo schrieb:  


FrankenAdler schrieb:  


... eigentlich aber einfach ein Beispiel für wiederlichen Fundamentalismus. ...


Der Typ sieht aus wie ein drogensüchtiger sodomistischer Islam-S.chwuchtel-Kommunist.        

So würde ich das nicht sagen. Auf mich macht er eher den Eindruck einer fleischgewordenen Mohammed-Karikatur. Das ist doch Haram. Warum gibt es da keinen gesamtgesellschaftlichen Aufschrei, oder wenigstens eine Entschuldigung ?
#
Vielleicht mal ein praktischer Vorschlag.

Ich fände es sinnvoll, wenn sich die Eintracht und auch alle anderen Vereine mal zusammensetzen könnten, um dann ihren organisierten und nicht organisierten Anhängern noch einmal darauf hinzuweisen, was es bedeuten könnte in der jetzigen Situation Böller zu zünden.
#
HeinzGründel schrieb:

öhmm wo habe ich jetzt eine Militäraktion gefordert?


Aber vielleicht ist das die Lösung?

Ach! Was forderst du denn dann, wenn du auf Bündnisverpflichtungen hinweist?
#
FrankenAdler schrieb:  


HeinzGründel schrieb:
öhmm wo habe ich jetzt eine Militäraktion gefordert?


Aber vielleicht ist das die Lösung?


Ach! Was forderst du denn dann, wenn du auf Bündnisverpflichtungen hinweist?

Ich habe zunächst einmal auf die Nachrichtenlage hingewiesen , in dieser Nachrichtenlage ist der Hinweis auf auf eine Beistandsverpflichtung mit der sich die Bundesregierung ( nicht Ich) konfrontiert sieht, richtig . , dann habe ich ne Frage gestellt. Die kannst du beantworten oder nicht. kein Problem. Geht übrigens auch ohne Augenrollen.
#
HeinzGründel schrieb:

Bei der fehlenden Exitstrategie bin ich bei dir.

Schön Heinz. Damit erkennst auch du mal an, dass deine Forderung nach Aktionismus (zugegebenermaßen auf Grund wichtiger Bündnisfragen), letztlich ins Leere läuft.

Doch muss es bei dieser Frage bleiben. Nenne mir bezüglich der letzten Interventionen in Krisengebieten EIN Beispiel, bei dem eine dauerhafte Stabilisierung ohne dauerhafte Präsenz von UN/Nato Truppen erreicht worden wäre!
(und komm mir jetzt bloß nicht mit dem Balkan ...)
#
öhmm wo habe ich jetzt eine Militäraktion gefordert?

Aber vielleicht ist das die Lösung?

http://www.titanic-magazin.de/postkarten/karte/mit-nackter-gewalt-merkel-zerstoert-islamischen-staat-102014-21826/

FrankenAdler schrieb:  


HeinzGründel schrieb:
Bei der fehlenden Exitstrategie bin ich bei dir.


Schön Heinz. Damit erkennst auch du mal an, dass deine Forderung nach Aktionismus (zugegebenermaßen auf Grund wichtiger Bündnisfragen), letztlich ins Leere läuft.


Doch muss es bei dieser Frage bleiben. Nenne mir bezüglich der letzten Interventionen in Krisengebieten EIN Beispiel, bei dem eine dauerhafte Stabilisierung ohne dauerhafte Präsenz von UN/Nato Truppen erreicht worden wäre!
(und komm mir jetzt bloß nicht mit dem Balkan ...)

#
@peter

Also so wie früher die Franzosen gegenüber den Polen.. " Sterben  für Danzig "? Dann doch lieber nicht.
Kann man machen.  Indes sollte man nicht enttäuscht sein , wenn einem die europäische " Solidarität " auf anderen Ebenen entzogen wird ,  zum Beispiel bei der Aufnahme von Zuwanderern.

Ich stimme dir natürlich zu , dass man in der Bundesrepublik mit Leichensäcken nicht sonderlich umgehen kann, wobei ich glaube das dies in Zeiten einer Berufsarmee durchaus zu verkraften wäre. Allerdings hege ich an meiner eigenen  Auffassung doch wieder Zweifel.. Hat man  sich doch heute morgen im Moma tatsächlich über den Text der Marseillaise aufgeregt Vielleicht sollten die Franzosen den Text ändern.. irgendwas mit Imagine oder so, nicht das zarten deutschen Gemütern schon morgens die Milch sauer wird.

Bei der fehlenden Exitstrategie bin ich bei dir.
#
Ach Heinz, auch wenn ich vieleicht nicht zum "Tiefgang" gehöre.

Frage an dich, der NachtwächterStaat BRD genannt soll bitte wie welche Hilfe leisten. Ich schätze,viele Antworten kommen sicher bald wechselweise aus dem Hochtaunuskreis, rund um den Maschsee oder z.B. aus dem Oberfränkischen!
#
Ffm60ziger schrieb:

Ach Heinz, auch wenn ich vieleicht nicht zum "Tiefgang" gehöre.


Frage an dich, der NachtwächterStaat BRD genannt soll bitte wie welche Hilfe leisten. Ich schätze,viele Antworten kommen sicher bald wechselweise aus dem Hochtaunuskreis, rund um den Maschsee oder z.B. aus dem Oberfränkischen!

Da sind wir uns völlig einig, deswegen auch mein dezenter Hinweis auf die  militärischen Fähigkeiten unserer Armee.... Aber gerne auch die Frage an dich. Was würdest Du denn jetzt machen. Frau Merkel entzieht sich ja gerne ins kryptische wenn es heiß wird. Die Bitte der Franzosen ist doch ziemlich handfest..Wie kommt man jetzt aus dieser Nummer raus ,ohne den Partner Frankreich zu verprellen?  Mit moralischen Appellen wird das wohl nicht funktionieren.
#
Wie soll denn die Bundesregierung denn nun auf die Bitte nach militärischem Beistand reagieren ?
Soll man sich der Bitte des engsten Nachbarn verweigern?

Ich richte die Frage ausdrücklich an die User  die etwas mehr Tifegang im Kopf haben....
#
Vielleicht kann mir das der Franken-Adler nochmal erklären. Welche Rechte von welchen Menschen werden eigentlich betroffen wenn die Bundespolizei an den Grenzen wieder ihren gesetzlich vorgeschriebenen Aufgaben nachkommt?
#
Total lustig.

Nachdem dieser Thread doch durchaus von überwiegend sachlichen Auseinandersetzungen lebte, so ein Beitrag. Schade.
#
reggaetyp schrieb:

Total lustig.


Nachdem dieser Thread doch durchaus von überwiegend sachlichen Auseinandersetzungen lebte, so ein Beitrag. Schade.

Was hast du denn . Immerhin habe ich doch keinem Schläge angedroht.
#
Oh je da werden ihr die Lefzen aber noch weiter nach unten sacken......

+++ 10:02 Frankreich fordert militärischen Beistand von EU-Partnern +++
Frankreichs Präsident Francois Hollande fordert von den EU-Staaten offiziell Beistand im Kampf gegen den Islamischen Staat (IS) ein. Der französische Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian sagte beim Treffen mit seinen EU-Amtskollegen in Brüssel, Frankreich wünsche sich von den Partnerstaaten auf bilateraler Ebene und "im Rahmen ihrer Möglichkeiten" Unterstützung im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz. Er berief sich dabei auf Artikel 42 Absatz 7 des EU-Vertrages, nach dem sich die EU-Länder bei einem bewaffneten Angriff Hilfe und Unterstützung schulden.

was nun?
Wir schicken den Panzerkreuzer Rudolf Scharping und den Träger Helmut Kohl in den persischen Golf... Wie? ! Wir haben keinen?? Na dann vielleicht den Versorgungstender  Göring-Eckhadt  ? Haben wir auch nicht.. Ok, Margot Käsmann schließt die Franzosen *neben *dem IS in die Fürbitte ein.. Das ist doch auch was liebe Nachbarn.
#
Aragorn schrieb:

Zumindest wird es die Menschen in ihrer Angst bestätigen, ob begründet oder nicht.

Warum sollte es das?
Zum einen wurde bislang lediglich der Pass in der Nähe einer Leiche gefunden. Zum anderen hatten es weder die Terroristen von Charlie Hebdo noch die des 11. September oder sonst irgendwelche Attentäter es nötig, eine gefährliche Flucht übers Mittelmeer zu riskieren, um ihre Taten zu verüben.
Also: wenn dieser Passfund die Angst befördert, dann ist das mehr als irrational. Konkreter und wesentlich naheliegender wäre es, die französischen Ankündigungen über eine Verschärfung ihrer Bombenangriffe als Angstgrund für weitere Anschläge zu nennen. Meinst du nicht auch?
#
WuerzburgerAdler schrieb:  


Aragorn schrieb:
Zumindest wird es die Menschen in ihrer Angst bestätigen, ob begründet oder nicht.


Warum sollte es das?
Zum einen wurde bislang lediglich der Pass in der Nähe einer Leiche gefunden. Zum anderen hatten es weder die Terroristen von Charlie Hebdo noch die des 11. September oder sonst irgendwelche Attentäter es nötig, eine gefährliche Flucht übers Mittelmeer zu riskieren, um ihre Taten zu verüben.
Also: wenn dieser Passfund die Angst befördert, dann ist das mehr als irrational. Konkreter und wesentlich naheliegender wäre es, die französischen Ankündigungen über eine Verschärfung ihrer Bombenangriffe als Angstgrund für weitere Anschläge zu nennen. Meinst du nicht auch?

Mao hat gesagt...Der Revolutionär muss sich in den Volksmassen bewegen, wie ein Fisch im Wasser.

Und genau das tut er jetzt.  Wenn man  einen asymmetrischen Krieg führt, greift man halt gerne auf erfolgreiche Konzepte zurück . Was rational oder irrational ist,  bestimmt sich meines Erachtens vom Empfängerhorizont des Einzelnen.   Ich zum Beispiel kann deiner Argumentation was die Auswirkungen von Bombardierungen betrifft ,durchaus was abgewinnen, ich habe  auch keine " Angst" vor Flüchtlingen, indes halte ich trotzdem die Politik der offenen Grenzen und der Nichtregistrierung   derjenigen die hierher kommen für irrational. Aber gut, mit beiden Sachen ist es eh bald vorbei, dauert nicht mehr lange.
#
HeinzGründel schrieb:

Im übrigen bin ich ganz bei Oskar Lafontaine und seiner reizenden Gattin.. Mach dich mal kundig.

...nicht mehr oder weiniger als du.

Achso, bin im Bild soweit (gefällt mir gar nicht #Oskar) aber das weißt du ja.
#
Ffm60ziger schrieb:  


HeinzGründel schrieb:
Im übrigen bin ich ganz bei Oskar Lafontaine und seiner reizenden Gattin.. Mach dich mal kundig.


...nicht mehr oder weiniger als du.


Achso, bin im Bild soweit (gefällt mir gar nicht #Oskar) aber das weißt du ja.

Mach dir mal keine Sorgen, der jetzige Fraktionschef ,  läßt ja - in bewährter Tradition-  Dateien über seine Genossen anlegen. Der hat das schon im Griff..es muss nur so aussehen als ob es demokratisch wäre..
#
Puuh

...der TE beschreibt seienerzeit "Recht auf Rausch" eine sogennante  Forderung der Linken Jugend. Lest doch mal

Für mich selbst stellt sich das so da, wir werden von "Volkskammerparteien" regiert.
Und diese Volkskammerparteien waren ja, in der DDR, die verantwortlichen des Zaun und Mauernbaues.
#
Ffm60ziger schrieb:

Puuh


...der TE beschreibt seienerzeit "Recht auf Rausch" eine sogennante  Forderung der Linken Jugend. Lest doch mal


Für mich selbst stellt sich das so da, wir werden von "Volkskammerparteien" regiert.
Und diese Volkskammerparteien waren ja, in der DDR, die verantwortlichen des Zaun und Mauernbaues.

Sag mal Merkelgroupie ..hast Du was genommen?

Im übrigen bin ich ganz bei Oskar Lafontaine und seiner reizenden Gattin.. Mach dich mal kundig.

Du befindest Dich im Netzadler Modus!