Avatar profile square

HeinzGründel

89282

#
Es hat mich gewundert wie lange es gedauert hat , bis jemand Strafanzeige gegen Frau Merkel  wegen Verstoßes gegen  § 96 Aufenthaltsgesetz gestellt hat.

http://dejure.org/gesetze/AufenthG/96.html

Nun ist es offensichtlich geschehen.
http://www.hr-online.de/website/radio/hr-info/index.jsp?rubrik=54163&key=standard_document_57324838

Mal sehen was die Staatsanwaltschaft daraus macht..
#
Warum hat eigentlich gestern niemand nachgefragt, als die Kanzlerin sagte.. sie habe einen Plan ?
#
Lustig zu beobachten wie nun die SPD Frau Merkel mit ihren eigenen Waffen angreift..   Das Aufnehmen von Stimmungen aus dem Volk,  aus politischem Kalkül,  ohne jede Rücksicht auf ideologische Bedenken,  war doch eigentlich ihr Beritt. Frau Merkel wird sich den Fragen der SPD nach der Obergrenze stellen müssen.. Da bin  ich gespannt... Auch auf Herrn  Gabriel

Just nachdem die Meldung  über die Ticker geht, dass es nunmehr nicht 800.000. sondern doch wohl eher 1,5  Millionen Einwanderer  sind die nach Deutschland kommen werden, fällt mir dieser Artikel von Don Alphonso in die Hand..

http://blogs.faz.net/stuetzen/2015/10/01/die-40-meter-die-ueber-deutschland-entscheiden-5637/

Ja.. Man ist privilegiert.. Fragt sich nur wie lange noch..  Es ist absehbar, dass wir eine bitterböse Diskussion bekommen werden und grausame Bilder obendrein. Stellt euch drauf ein..

Lesenswert sind auch die Kommentare.. Die  Leute verlieren das Vertrauen. Sowohl in den Staat als auch in die Medien. Die diesbezüglichen Aussichten stimmen auch nicht gerade optimistisch.
#
damit bringst aber die edle Spezies des Veganers in Zugzwang, da müsste der Schwein in den Mund nehmen.
#
Jetzt haste mich..
#
HeinzGründel schrieb:

der weiße Mann

ich finde sowas ja diskriminierend, gibts da keinen politisch korrekten Ausdruck für?
#
Rosa Schwein ?
#
Brady schrieb:

Im D&D wirds immer langweiliger

Hauptsache du hebst niemals die linke Hand zum Winken
#
Wenn  ich als bekenndender Ja Aber Nazi ( Danke giordani die Hand heb dann so wie der weiße Mann in der Mitte.

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/horst-koehler-befuerwortet-einwanderungsgesetz-13819123.html
#
Sie  : Du musst auch mal Gefühle zulassen..

Er:  Sind zu.
#
Stellt sich die Frage, wie die ausländische Presse das Flüchtlingsproblem lösen würde. Kritisieren kann jeder.
#
Sehr richtig. Jeder der ein Restaurant besucht,  sollte vorher eine Kochlehre absolvieren , ansonsten hat er sich mit Beiträgen über die Qualität der Suppe tunlichst zurückzuhalten..

Raggamuffin schrieb:

Stellt sich die Frage, wie die ausländische Presse das Flüchtlingsproblem lösen würde. Kritisieren kann jeder.


     Markierten Text zitieren  
#
Ich scheine da ja echt Glück zu haben. Bin noch nicht ein einziges Mal ausgeloggt worden.
#
Hach.. was die Jona so Glück nennt
#
Wieheißtdiese Firma die alles kann.. Mc.. Mc.. ach egal.. Die hätte man mal vorher fragen müssen  oder jetzt als Troubleshooter. Alle Forumsprobleme wären binnen 3 Tagen gelöst. Da bin ich sicher.
#
HeinzGründel schrieb:

.Mich störte gar nicht mal die Tatsache,  dass man sich helfen lassen will, mich stört ,dass man ureigenste hoheitliche Aufgaben in die Hände Privater geben will,

Was für ein Quatsch!!!
Welche hoheitlichen Aufgaben werden denn in private Hände gelegt?
Vielleicht zur Kenntniserweiterung:
Bei hoheitlichen Aufgaben handelt es sich um Tätigkeiten, „die ein öffentliches Gemeinwesen (Staat, Gemeinde oder sonstige Körperschaft) kraft öffentlichen Rechts zu erfüllen hat“. Hoheitlich ist eine Tätigkeit dann, wenn sie aus der Staatsgewalt abgeleitet ist. Das ist der Fall, wenn eine Tätigkeit durch Gesetz oder ähnliche Rechtsnormen (Satzung) einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft zugewiesen wurde oder ihr nach der geschichtlichen Entwicklung vorbehalten ist.
Übrigens: Art. 33, 4 Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland
#
Vielen Dank für die rechtliche Nachhilfe, ich bin sicher, sie kommt aus berufenem Munde. Das nächste mal aber bitte unbedingt  darauf achten, nicht drei , sondern vier Ausrufezeichen zu.setzen. Nur damit ich es besser verstehe.
Zur Sache würde ich anmerken das es sich bei der Durchführung von Asylverfahren um ein Handeln der Verwaltung handelt. Eine hoheitliche Maßnahme ist dabei jedes zweckgerichtete (Verwaltungs-)Handeln mit Erklärungsgehalt.Könnte man bei Asylverfahren glatt vermuten, nicht wahr.  Das dürfte auch für internes Verwaltungshandeln gelten, die Behören arbeiten ja in der Regel nicht  nach Gutdünken, sondern  an Hand von Verwaltungsvorschriften, damit sie ihre hoheitlichen  Aufgaben erfüllen können.

Warum diese Berater plötzlich besser arbeiten sollen als tausende erfahrene Beamte, erschließt sich mir jedenfalls  nicht.
#
Irgendwie sind wir doch alle auf der Flucht,oder ?

http://www.kronehit.at/news/frau-bietet-sex-fuer-fluechtlinge/
#
@Wedge

Was hattest Du dir denn anders vorgestellt ?

Mit Verlaub . Diese Unternehmenberatung steht wie kaum ein anderer Name für die Durchökönomisierung  der Gesellschaft.  Da müssten die hier anwesenden Etatisten  doch eigentlich im Dreieck springen.. aber nichts dergleichen.  Seis drum.Mich störte gar nicht mal die Tatsache,  dass man sich helfen lassen will, mich stört ,dass man ureigenste hoheitliche Aufgaben in die Hände Privater geben will, aber erst nach dem man offensichtlich von den Ereignissen überollt wurde . Dies obwohl man schon im Frühjahr wußte , was da auf diesen Staat zukommen  wird..

http://www.welt.de/politik/deutschland/article146598848/Regierung-wusste-im-Fruehjahr-Bescheid-und-tat-nichts.html

Letztendlich wird da auch MC Dingens nicht viel ändern können. Die nunmehr von den Zauberlehrlingen erhobenen wohlfeilen Forderungen nach Verkürzung des  Verfahrens werden eh nicht greifen . Ohne Manpower wird man weder die Altfälle bewältigen können , noch die Massen an neu hinzukommenden in angemessner Zeit bearbeiten können.  Hör dich einfach mal in der Verwaltung um... Wortwörtliche Aussage einer Bekannten " Wir haben Angst, wir sitzen hier wie das Kaninchen vor der Schlange. "
Selbst wenn man es hinbekäme... dann gibt es in diesem Lande den Rechtsweg. Jeder der abgelehnt wird kann vor das Verwaltungsgericht ziehen. Und ehrlich gesagt, warum sollte er dies nicht tun?  Spätestens da hat man den nächsten Flaschenhals. Diese Verfahren können und werden auch nicht verkürzt. Da kann MC K gerade machen was es will.

Aber ich habe das  eine Idee.  Die Regierung sollte doch einfach mal Hartmut Mehdorn fragen. Es gibt nichts was dieser Zwerg nicht kann.
#
@Brockmann

Ich habe diese Bezeichnung hier nicht eingeführt, ich lege auch keinen Wert auf solche " Titel" . also vergessen wir diesen Kinderkram. Mit Widerspruch habe ich im übrigen kein Problem. Das ist ja der Sinn einer Diskussion. Im Besten Falle folgt aus dem Austausch der Argumente ja so etwas wie ein Konsens.

Zur Sache.. Die jetzt gefundene Regelung ist mehr als unglücklich. Das weißt du als intelligenter Mensch genauso gut wie ich . Es ist auch keine Lösung. Es ist ein Bauerntrick von Herrn Juncker und Frau Merkel. Warum? Nun, schauen wir uns das doch mal etwas genauer an.  Es geht vermeintlich um die Verteilung von 120.000 Menschen  mit einer verbindlichen Quote in einem Zeitraum von 2 Jahren. .. Für Deutschland wäre das eine Zahl von 31.000 Menschen.. also eher eine Petitesse, wenn man sich vor Augen führt , dass alleine am gestrigen Tage 11. 000 Einwanderer nach München gekommen sind. Das scheint aber nicht das Ziel gewesen zu sein.
Das Ziel war die Vereinbarung einer festen Quote, da jedem der nicht mit dem Klammerbeutel gepudert ist klar ist, dass es nicht bei diesen 120.000 bleiben wird.
Darauf wollte sich in Osteuropa eben niemand festnageln lassen.
Man kann das wie Du als xenophob brandmarken, man kann es aber auch so sehen, das sich diese Staaten, aus einer historischen Erfahrung, sich ungern unter die eines Hegemons stellen.
Ob der nun Berlin, Moskau oder Brüssel heißt erscheint mir zweitrangig.  Das sind unsere Nachbarn und die werden es bleiben. Insofern hätte ich mir einen anderen Umgang gewünscht...
Zumal erscheint mir diese Politik des " Haltet den Dieb " nicht sehr Nachhaltig. Die Deutsche Politik hat durch ihr übereiltes Handeln, das übrigens durch keine Rechtsgrundlage gedeckt ist, die jetzt eingetretene Krise  zumindest mitverursacht.. Nunmehr bringt man seine Nachbarn in Bedrängnis und statt ihnen adminsitrativ , zum Beispiel beim Schutz der Außengrenzen zu helfen, nimmt man sie in die Mithaftung.

Ich geh davon aus ,dass man sich in den europäischen Regierungen schon seine Gedanken macht , ob dies alles so richtig ist ,was man da in Berlin veranstaltet hat. Wenn man offensichtlich nicht einmal,  im ach so starken und wohlorganisierten Deutschland in der Lage ist , diese  Massen zu registrieren, halbwegs menschenwürdig unterzubringen und rechtssichere Verfahren in verträglicher Zeit durchzuführen, wie soll es dann den kleineren Staaten gelingen ? Ohne freiwillige Helfer wären wir schon kollabiert..Ich glaube das man in Warschau und Prag etc  sehr genau beobachtet was bei uns vorgeht.

Last but not  least ,noch zwei Anmerkungen.. Die Tschechen haben schon angekündigt das sie sich nicht diesem Druck beugen werden Dieses totgeborene  Kind wird an der " Vollstreckung" scheitern.. Und auch die Einwandere selbst haben ganz andere Vorstellungen. da zieht niemand nach Tilsit oder in die Hohe Tatra.. das könne unsere Eurokraten schlicht vergessen. Vielleicht sollte man das einfach mal zur Kenntnis nehmen und den Leuten hier nicht immer einen aufs Ohr erzählen
#
Eine weitere diplomatische Meisterleistung. Mit der Vergewaltigung von Tschechen und Slowaken kennt man sich in Deutschland ja aus.
#
Die EU leitet jetzt ein Vetragsverletzungsverfahren gegen Deutschland ein. Wegen eines Verstoßes gegen die Asylgesetze. " Kopfkratz"....

Der Postillion geht bald pleite.
#
Mc Kinsey.. sehr stark... Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte , dass diese sogenannte Regierung eine Ansammlung von Realitätsverweigeren und Vollidoten ist.. Bitte.. das ist die " smoking Gun".
#
HeinzGründel schrieb:

Der erzwungene Rücktritt

Roland Tichy behaupte es sei "eine fromme Lüge".

Er fordert auch mehr Nachsicht beim Falschparken bzw. das sie, (die Falschparker), nicht mehr hart und gnadenlos kontrolliert werden.

Tichy ein Förderer und Befürworter von TTIP. Ok das passt!
#
Ffm60ziger schrieb:

Roland Tichy behaupte es sei "eine fromme Lüge".


Er fordert auch mehr Nachsicht beim Falschparken bzw. das sie, (die Falschparker), nicht mehr hart und gnadenlos kontrolliert werden.


Tichy ein Förderer und Befürworter von TTIP. Ok das passt!

Extrem schwache Antwort.. Versuche doch mal ihn zu widerlegen..Gerne auch mit deinen eigenen Worten.. Und nein ...TTIP ist derzeit nicht das vordringlichste Problem
#
Blablablubb schrieb:

Er sagt doch, dass er es Ernst meint. Aber so, wie du fragst, hältst du wohl nichts von seiner Idee?

War völlig wertfrei gefragt. Prinzipiell mag das eine interessante Idee sein, hilft aber in der aktuellen Lage nicht wirklich weiter. Wie lange würde es dauern das zu realisieren ?
#
Die Flüchtlingskrise als Staatskrise.. Ich würde da  jedes Wort unterschreiben. Der erzwungene Rücktritt , ist ein weiteres Menetekel an der Wand.
Ich bin gespannt wie lange Frau Merkel  den Leuten noch Sand in die Augen streuen kann.

http://www.rolandtichy.de/daili-es-sentials/bankrotterklaerung-in-der-fluechtlingskrise/
#
HeinzGründel schrieb:

Lass es dir doch von einem syrischen Gender-Studies ProfIx übersetzen

Also von Deinem IT-Trainer?
#
Natürlich Ich hoffe hier nur das kein Atomphysiker kommt. Nicht auszudenken wenn der auch noch hier arbeiten will....geht gar nicht.. Das wäre dann echt ein Zielkonflikt..

Ich vertrau da aber auf die Aussagen  von Herrn Mayzek, nach seiner Aussage haben die alle mindestens die Schule bis zur 6. Klasse besucht. das ist genau das was eine Industrienation braucht..

Und wenn es nicht klappt bekenne ich mich schuldig . Einer muss es ja machen.  " Ich schaffe das"

Du befindest Dich im Netzadler Modus!